checkAd

Grand City Properties S.A. (Seite 4)

eröffnet am 26.11.13 19:47:48 von
neuester Beitrag 10.04.21 19:10:26 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
09.10.16 16:12:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.028.988 von Wertefinder1 am 10.08.16 12:19:27Ich habs gesagt...raus aus der Bude
1 Antwort
Avatar
22.02.17 17:20:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.439.672 von emslaender am 09.10.16 16:12:23Aktuell wird der Wert in der Börse online empfohlen.
Avatar
08.03.17 11:36:32
Gibts irgendjemanden der sich näher mit dem Unternehmen befasst?
2 Antworten
Avatar
23.03.17 15:54:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.490.788 von Pep92 am 08.03.17 11:36:32
Zitat von Pep92: Gibts irgendjemanden der sich näher mit dem Unternehmen befasst?


ja mich.
1 Antwort
Avatar
23.03.17 15:55:08
eigentlich mit der Mutter Aroundtown.
Avatar
23.03.17 15:59:02
wie es der Zufall will, heute ein Artikel in der Börsen-Zeitung.

Pardon, gestern, 22.3., S. 9

NAV je Aktie zu YE 2016: € 16,40 (Vorjahr: 12,40)
FFO 160 Mio. (Vj. 128)
Leerstand 7,9% (Vj. 12,5%)
Aroundtown hält 36% (= ca. 930 Mio.)
Dividende 68 Cent.
Avatar
23.03.17 16:47:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.598.641 von immoscout am 23.03.17 15:54:50
Zitat von immoscout:
Zitat von Pep92: Gibts irgendjemanden der sich näher mit dem Unternehmen befasst?


ja mich.


Dann sind wir ja schon zu zweit. :D

Quantitativ gefällt mir GCP, vorallem die konservative Bilanz. Die FFO's und die damit verbundende Dividende geben zum jetzigen Kurs eine attraktive Rendite.

Qualitativ sehe ich weiteres Wachstumspotential was das Ergebnis angeht. Erstens natürlich durch den Kauf neuer Einheiten, in diesem Jahr 8000 geplant, zweitens durch die Erzielung höherer Mieten und drittens durch die weitere Reduzierung der Leerstände.

Dies sollte vollkommen erreichbar sein. Der Kauf weiterer Einheiten ist durch die verhältnismäßige geringe Verschuldung absolut kein Problem. Die Erhöhung der Durchschnittsmiete ebenfalls, da diese momentan noch sehr unterdurchschnittlich ist. Am Rückgang der Leerstände wird intensiv gearbeitet. Durch das Geschäftsmodell sind gewisse Leerstände vorprogrammiert, aber sobald die neu gekaufen Einheiten renoviert sind und vermietet werden können verringert sich auf der einen Seite das CAPEX und auf der anderen Seite sinken die Leerstände, was beides zu höherem Ergebnis führen wird. Die durchsch. Mietdauer beträgt 14 Jahre. Als Mieter tritt unter anderem das Sozialamt auf, welches natürlich ein attraktiver Mieter im Hinblich auf Zuverlässigkeit ist.

Die Dividende beträgt für 2016 65% des FFO1 und soll mittelfristig auf 70-80% ansteigen.

Die Kritik, die normalerweise geäußert ist, ist diese, dass es sich bei den Einheiten nur um Schrottimmobilien handelt und sich damit kein Geld verdienen lässt. Ich denke aber, dass die Zahlen von GCP ein andere Bild zeigen. Des Weiteren wird der Bedarf an Wohnheiten für sozial schwächere, wie z.b. Migranten, weiterhin hoch bleiben.

Just my 2cent. Hoffe auf eine Ergebnisoffene Diskussion. :D
Avatar
25.03.17 11:43:20
sog. "Schrottimmobilien" machen ja einige. TAG zum Beispiel, oder Adler RE. Na und? A-Lagen auf der Kö bringen doch weder Rendite noch überdurchschnittliche Wertsteigerung.
Avatar
18.09.17 16:37:17
Aufnahme von Grand City: Wird der MDax zum Immobilien-Dax?

http://boerse.ard.de/aktien/wird-der-mdax-zum-immobilien-dax…
Avatar
19.11.18 09:21:41


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Grand City Properties S.A.