DAX+1,15 % EUR/USD-0,18 % Gold+0,52 % Öl (Brent)0,00 %

Ein Schwindel, der verjährt. - Die letzten 30 Beiträge


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.748.549 von Vitaquelle am 17.01.18 21:22:09
Ein festgefügtes Weltbild geht über Wissenschaft
Kommentar von Eric Steig dazu:
So fühlen sich alle Klimawissenschaftler, oft auch Frauen - und so sollte sich jeder auf der Erde fühlen angesichts von Trump.

So fühlt man sich auch hier immer wieder.

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.747.559 von for4zim am 17.01.18 19:56:19
Zitat vonfor4zim: ...nehmen Sie zur Kenntnis, dass ich nichts leugne...
Ach was, auch nicht die Pause in der Klimaerwärmung? :laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.745.645 von nickelich am 17.01.18 17:38:15nickelich, nehmen Sie zur Kenntnis, dass ich nichts leugne, sondern Sie leugnen hier Fakten.

Zum Beispiel im Falle der Klimasensitivität lügen Sie hartnäckig, denn es wurde Ihnen ja gut nachgewiesen, dass die Gesamtheit der Publikationen zum Thema einen Bereich für den wahrscheinlichen Wert der Gleichgewichtsklimasensitivität von 1,5 - 4,5 angeben - die Graphik aus Knutti et al 2017 hat rv_2011 eingestellt und wenn Sie nicht so faul wären, hätten Sie auch schon selbst ausgezählt, wo sich die Werte häufen.

Schön absurd wird es beim Thema der Temperatursteigerung. Sie reden wieder vom Wärmeinseleffekt. Aber gerade vor ein paar Beiträgen hatte ich Ihnen die Graphik der Satellitendaten gezeigt. Das muss ich jetzt also wiederholen.



Jetzt erklären Sie mal, wie die Satellitendaten durch den Wärmeinseleffekt verfälscht werden. Keine Antwort heißt, Sie wisen genau, dass Sie hier Stuss geschrieben haben. Guter Stil wäre es, Sie würden endlich zu geben, dass Sie sich geirrt haben. Jeder Klimatologe kennt die Effekte, die Sie anführen und daher korrigieren Klimatologen die Stationsmessungen entsprechend. Der Abgleich mit den Satellitendaten zeigt ebenso wie der zwischen den verschiedenen globalen Temperaturzeitreihen, dass sauber gearbeitet wird.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.746.371 von nickelich am 17.01.18 18:19:00Sie sind es, der unterschlägt, dass Tucson so weit entfernt hinter einem Gebirge liegt, dass sie die Temperatur an dieser Station nicht messbar beeinflusst. Das wurde hier ausführlich diskutiert.

Immerhin wiederholen Sie nicht Ihre falsche Behauptung zu einer Klimasensitivität "weit unter 3". ;)
Mal abwarten, ob Sie in ein paar Monaten wieder mit diesem Unsinn ankommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.746.188 von rv_2011 am 17.01.18 18:07:02Daß die rural stations nicht " rural " sind, hatte ich Ihnen ausführlich am Beispiel der Station Sonora Desert Museum nachgewiesen, die ganzjährig in der Abluft der schnell wachsenden Großstadt Tucson liegt.

Sie sind sehr vergeßlich, sollten vielleicht auch mal den Test von Donald Trump machen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.745.645 von nickelich am 17.01.18 17:38:151. Die Klimasensitivität liegt im Durchschnitt der neuen Arbeiten (seit 2015) bei 3,1°C. Das habe ich gerade im "Mythos"-Thread vorgeführt.

2. Der Wärmeinsel-Effekt wird berücksichtigt. Wenn man nur die zivilisationsfernen ("rural") Stationen betrachtet, ist die Erwärmung sogar noch (geringfügig) höher. Eine entsprechende Statistik wurde hier auch schon gezeigt.

Sie sind es, der die Realität leugnet und immer wieder lächerliche Ausflüchte sucht, um sein Weltbild zu retten.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.742.411 von for4zim am 17.01.18 14:11:59"Realität darf man nicht leugnen"

... warum leugnen Sie dann, daß die neueren Arbeiten zur Klimasensitivität des CO2 im Durchschnitt weit unter den drei liegen, die Sie immer wieder als Durchschnitt angeben, weil es so vor vielen Jahren mal im IPCC-Bericht stand. Sie sind nicht nur ein Pausenleugner.

Eine Erwärmung wird tatsächlich gemessen. Sie ist aber in Wahrheit leider nicht so hoch, wie von Ihnen angegeben, da der Wärmeinseleffekt in die Beobachtungen mit hineinspielt.

In der Sache kompetent war auch der hochrangige VW-Manager, der jetzt in den USA hinter schwedischen Gardinen sitzt.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.741.685 von nickelich am 17.01.18 13:18:09Sie begreifen es nicht: die Realität darf man nicht leugnen. Die Realität ist das, was beobachtet wird. Beobachtet wird eine globale Erwärmung. Die beträgt, je nach Zeitreihe, etwa 0,017 bis 0,020 Grad/Jahr. Sie winden sich wie ein Aal, um diese Realität nicht zur Kenntnis zu nehmen. Ich mache deutlich, dass Ihre diversen Ausreden dazu alle realitätsfern sind und von Ihnen nicht belegt werden. Ich bin hier nicht der Leugner, Sie sind es.

Und neben der Argumentation zur Sache, die ich liefere und Sie halt meistens nicht, gibt es eine zweite Möglichkeit zum Abgleich, wie realistisch das ist, was Sie oder ich vertreten. Dazu schaut man nach, was denn die für diese Sache kompetenten Einrichtungen dazu sagen, also z.B. WMO, IPCC, nationale Wetterdienste, Forschungsverbände und Forschungseinrichtungen. Und auch bei diesem Abgleich kann ich reklamieren, dass die von mir vertreten Kernfeststellungen auf die Ergebnisse dieser Einrichtungen zurückgehen, während Sie diesen Einrichtungen widersprechen. Die Frage ist, wie lange halten Sie noch den Selbstbetrug aufrecht, dass Ihre Meinung zum Klimawandel realitätsnah ist.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.735.985 von for4zim am 16.01.18 21:51:33Sie geben sich als Leugner einer Pause in der Temperaturerhöhung zu erkennen. Ihr Kumpel RV unterstützt Sie dabei. Sie beide sind die einzigen "Leugnerkumpels", die ich kenne.
PS.: ich muß keinen Blödsinn anerkennen, weil Sie es so wollen. Wann begreifen Sie das endlich.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.734.833 von nickelich am 16.01.18 20:17:58Ihrem weiteren Versuch zu trollen kann man entnehmen, das Sie nicht vorhaben, auf irgendeine Frage zu antworten und irgendeine Ihrer Behauptungen zu verteidigen. Es gibt kein Argument dafür, dass irgendeine Temperaturzeitreihe durch Stationsverlegungen verfälscht wurde. Es gibt kein Beleg dafür, dass man die Satellitendaten so auswerten kann, dass dabei eine Abkühlung herauskommt. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass in der Klimaforschung irgendetwas behauptet wird, um damit einen Großrechner bewilligt zu bekommen.

Das waren alles einfach nur Behauptungen von Ihnen, weil Ihnen die Realität nicht gefällt. Zu der gehört: Sie müssen anerkennen, dass der Trend nach 1998 unverändert ist, eine Pause der globalen Erwärmung nicht erkennbar ist.

Und dieser Thread macht transparent, dass Leugner wie Sie Fehler grundsätzlich nicht zugeben, egal wie deutlich diese von aktuellen Daten aufgezeigt werden.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Was ist das Pendant zu "Leugnerkumpels"? Frage nur, damit ich Sie in Zukunft richtig ansprechen kann.
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.731.188 von nickelich am 16.01.18 15:48:56Besonders peinliche Ausrede. Die Daten werden in der Graphik angezeigt (als Jahresmittel) und sind über den Link verfügbar (als Monatsmittel). Oder wollen Sie gleich die von den Satelliten übermittelten Counts neu auswerten? Viel Vergnügen dabei! Dann machen Sie es doch.

Ganz egal, was Sie machen: aus diesen Daten bekommen Sie keine Abkühlung heraus. Und dann müssen Sie noch Ihren Leugnerkumpels erklären, dass auf einmal die RSS-Daten doch nicht das genaueste an Temperaturdaten ist, das es gibt - das stellt jetzt 10 Jahre Leugnerpraxis auf den Kopf. Und egal, was Sie da machen, Ihre ganze "man hat Stationsdaten verfälscht"-Verschwörungstheorie scheitert daran, dass sie bei Satellitendaten nicht funktioniert. Und alle Temperaturzeitreihen zeigen den im Rahmen der Unsicherheit gleichen Trend.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.730.831 von for4zim am 16.01.18 15:21:03Sie schreiben :"Das hier sind die Daten:", dabei irren Sie sich. Das ist das, was man aus Daten gemacht hat. Sie können sich nun ein ICON wählen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.730.645 von nickelich am 16.01.18 15:08:33Jetzt bin ich aber neugierig. Das hier sind die Daten:



Jetzt zeigen Sie mir mal, wie man damit ein Absinken der Temperatur berechnet. Oder hier: http://images.remss.com/data/msu/graphics/TLT_v40/time_serie… Rechnen Sie mir damit ein Absinken der globalen Temperatur über einen relevanten Zeitraum aus.

Und genauso eine Botschaft aus dem Irrenhaus ist, dass man die Temperatur in eine bestimmte Richtung laufen lassen müsste, um Geld für einen Computer zu bekommen. Beschaffungen dieser Größenordnung bei den verschiedenen Institutionen hängen von verschiedenen Faktoren ab. Aber zu denen gehört definitiv nie, niemals, ob die globale Temperatur steigt oder fällt.

Für einen Wetterdienst ist die Frage, was die für die Wettervorhersage brauchen. Alles andere hängt dann hinten dran. Für eine Forschungseinrichtung (MPI, Helmholtz-Institute usw.) geht es darum, ob die was erforschen und dafür Rechenleistung brauchen. Ob der Klimawandel in die eine oder andere Richtung geht, ist dabei völlig Wurst.

Fazit: je länger die Diskussion dauert, desto absurder werden die Behauptungen, mit denen man konfrontiert wird. :eek:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.722.884 von for4zim am 15.01.18 20:10:31Mit den gleichen Satellitendaten können Sie sowohl ein Anstieg der Temperaturen als auch ein Sinken der Temperaturen beweisen. Es kommt nur auf die Auswertung an.
Ein Absinken ist jedoch nicht im Interesse der Branche, die gerne mehr Mittel für immer größere Computer hätte.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.722.773 von nickelich am 15.01.18 19:59:01Abgesehen davon, dass du mal wieder schon mehrfach hier widerlegten Unsinn erzählst (for4zim ist darauf eingegangen):

Was hat das mit der Komödie zu tun, die ihr Beiden bei den letzten Postings vorgeführt habt? :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.722.773 von nickelich am 15.01.18 19:59:01"Durch Wegfall isoliert liegender Stationen und der Zunahme von flughafen- bzw. stadtnahen Stationen war eine Steigerung vorgrammiert,"

So ein Quatsch. Das hier sind Satellitendaten. Jetzt erklären Sie mal, welche isoliert liegenden Stationen hier weggefallen und welche Stadtstationen und Flughafenstationen hier zusätzlich eingerichtet wurden...



Der Punkt ist doch, dass Ihre Behauptung, die globale Temperaturzunahme bei den bodennahen Beobachtungszeitreihen rührten daher, dass Meteorologen zu doof seien, Beobachtungsnetze zu betreiben und für klimatische Effekte zu korrigieren, völlig realitätsfern ist und Sie auch gar nicht versuchen, irgendeine Ihrer Behauptungen dazu auf nachvollziehbare Weise zu belegen.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.714.364 von rv_2011 am 14.01.18 23:09:30Komiker sind jene, die die ganze Temperaturerhöhung allein dem CO2 anlasten wollen. Durch Wegfall isoliert liegender Stationen und der Zunahme von flughafen- bzw. stadtnahen Stationen war eine Steigerung vorgrammiert, die gewisse Leute wie RV uns Menschen in Industrieländern anlasten wollen. Die Ächtung von CO2 aus der zivilisierten Welt und die klaglose Hinnahme von CO2 und extremer Luftverschmutzung aus unterentwickelten Ländern ist absurdes Theater.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Na Ihr beiden Komiker?

Der erste rechnet es sich als Verdienst an, dass er einen Zeitungsartikel verlinkt hat, über den er nahezu das Gegenteil von dem behauptet, was darin steht. Und er glaubt noch, das würde ihm jemand glauben.

Und der zweite behauptet, ich könnte etwas nicht begreifen, was ich dem ersten gerade erklärt habe.

Dieses absurde Theater macht euch endgültig zu Witzfiguren.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.713.533 von rv_2011 am 14.01.18 20:17:18
Zitat vonrv_2011: Ich habe doch darauf hingewiesen...

rv, ich bitte dich, ist heute der Kindergarten ausgefallen?
Den Link auf den Artikel hast nicht Du, sondern habe ich eingestellt; jeder kann zurückblättern und das sehen!

Und in dem Artikel steht, daß eben nicht die sogenannte Klimaerwärmung ursächlich für die Methanausgasung ist, sondern die Landhebung. Und das heißt, jetzt noch mal so deutlich und einfältig formuliert, daß es jeder verstehen kann:
Die Alarmisten haben fälschlich ihre sogenannte Klimaerwärmung als Ursache für die Methanausgasung angegeben. Und das ist: Fake News wie wir sie schon seit langem von der Klimaindustrie kennen.
RV kann es einfach nicht begreifen, daß in dem Falle sein geliebtes CO2 keine Rolle spielen darf. Nicht die Klimaerwärmung ist ursächlich für die Methanausgasung sondern die Landhebung.
In Grönland darf die Regung im Untergrund der Erdkruste auch keine Rolle für Schmelzprozesse spielen. Zwanghaft muß er alles auf das CO2 zurückführen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.713.050 von Vitaquelle am 14.01.18 19:20:20Ich habe doch darauf hingewiesen, dass du nur auf einen falsch formulierten Untertitel hereingefallen bist.

Und du versuchst verzweifelt davon abzulenken, dass dir jemand (wer?) den Bären aufgebunden hat, mit diesem falschen Untertitel seien "Anthropogene Ursachen des Klimawandels eine Fata Morgana".
Warum sagst du nicht, woher du diesen Unsinn hast?

Eine Katastrophe wäre es wirklich, wenn sich große Mengen Methanhydrat durch die Erwärmung auflösen würden: Allein dadurch könnte die Temperatur um mehrere Grad steigen. Immerhin: Vor Spitzbergen ist das wahrscheinlich nicht der Fall; dort löst sich das Methanhydrat aus anderen Gründen auf. Wieso diese gute Nachricht (auf die nicht du, sondern ich aufmerksam gemacht habe) eine "weitere entlarvte fake News der Alarmisten" ist, bleibt wohl dein Geheimnis.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.712.921 von rv_2011 am 14.01.18 18:52:26
Zitat vonrv_2011: ...oder willst du uns weismachen...
Du, mein lieber rv, bist derjenige, der hier den Lesern etwas weismachen will:
- daß es eine katastrophale Klimaerwärmung gäbe
- daß diese anthropogene Ursachen hätte
- und daß Du das alles auch beweisen könntest

Tatsache ist: Nicht die Klimaerwärmung ist ursächlich für die Methanausgasung sondern die Landhebung. Steht alles in dem verlinkten Artikel.

Es bringt auch nichts, wenn Du mich jetzt beschimpfst: Was bleibt ist eine weitere entlarvte fake News der Alarmisten.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.712.501 von Vitaquelle am 14.01.18 17:27:04Dümmer geht eine Kehrtwende nimmer:
Zitat von vitaquelle: ... rv, Du hast es nicht verstanden: Die Ursache für das Ausgasen des Methans wurde irrtümlich der Erwärmung des Meeres zugeschrieben ... In Wirklichkeit hat es aber weder etwas mit der Erwärmung des Meeres ... zu tun, sondern mit der Landhebung.
Abgesehen von den ausgelassenen polemischen und irrelevanten Passagen (...), ist das genau das, was ich gesagt habe: Die Landhebung ist die Ursache für diese speziellen Methanquellen. Das spricht weder für noch gegen die Erwärmung oder ihre anthropogenen Ursachen - es hat damit einfach nichts zu tun.

Du willst jetzt davon ablenken, dass du auf den falschen Untertitel hereingefallen bist, die Landhebung sei die Ursache für die Erwärmung, und daraus geschlossen hast: "Anthropogene Ursachen des Klimawandels eine Fata Morgana?"

Du hast aber immer noch nicht gesagt, wo du das aufgeschnappt hast - oder willst du uns weismachen, die FR (oder ihre online-Ausgabe) gehöre zu deinen bevorzugten Informationsquellen? :laugh:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.712.378 von rv_2011 am 14.01.18 16:58:18
Zitat vonrv_2011: ...:laugh::laugh::laugh:...übereifriger Layouter...Richtig lautete der vermutlich so...laberrhabarber

Nein mein lieber rv, Du hast es nicht verstanden: Die Ursache für das Ausgasen des Methans wurde irrtümlich der Erwärmung des Meeres zugeschrieben und das erwärmt sich wegen dem bösen CO2 der ganz bösen SUV-Fahrer uswusf.

In Wirklichkeit hat es aber weder etwas mit der Erwärmung des Meeres, noch dem CO2 oder den SUVs zu tun, sondern mit der Landhebung.

Wir haben hier also mal wieder ein feines Beispiel für fake News aus dem Alarmistenlager.

:laugh: Du bist ja ein ganz Gescheiter :laugh:
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.952 von Vitaquelle am 14.01.18 15:24:42Das kommt davon, wenn man nur die Überschrift und den Untertitel liest - der in diesem Fall grob falsch ist. :laugh::laugh::laugh:

In dem Artikel dazu geht es nämlich gar nicht um die Erwärmung, sondern um Methanquellen im Ozean - und deren Ursache.

Zitat von FR: Für eine Region immerhin haben Wissenschaftler nun Entwarnung gegeben: für das Polarmeer vor Spitzbergen. Dort waren vor einigen Jahren Methanquellen am Meeresboden entdeckt worden, aus denen große Mengen des Treibhausgases entweichen. Man vermutete, dass die Erwärmung des Meerwassers dafür verantwortlich ist. Doch das hat sich nicht bestätigt. Ein Team, an dem auch das Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel beteiligt war, konnte nachweisen: Die wahrscheinlichste Ursache sind Landhebungen, die bereits nach der letzten Eiszeit vor rund 10.000 Jahren begannen.
Da hatte wohl ein übereifriger Layouter den Untertitel sinnentstellend gekürzt (wobei dann das doppelte "die" stehen geblieben ist. Richtig lautete der vermutlich so:

Entwarnung für Spitzbergen

Die wahrscheinlichste Ursache für die Methanquellen bei Spitzbergen ist nicht die Erwärmung des Meerwassers, sondern sind Landhebungen, die bereits vor langer Zeit begonnen haben.


Ich nehme nicht an, dass du ein Abonnent der FR bist - aber du fällst auf jeden noch so absurden Unsinn herein, der im Internet herumschwirrt. Wo hast du das diesmal aufgeschnappt?
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Anthropogene Ursachen des Klimawandels eine Fata Morgana?
Natürlich nicht hier in diesem von Alarmisten zugemüllten Thread, aber wenn man seinen Horizont etwas weiter steckt:

http://www.fr.de/wissen/klimawandel/umwelt/oeko-logisch-entw…
Entwarnung für Spitzbergen

Die wahrscheinlichste Ursache für die die Erwärmung des Meerwassers sind Landhebungen, die bereits vor langer Zeit begonnen haben.

Man hat es geahnt! :laugh:
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.724 von nickelich am 14.01.18 14:26:27"404 error: that page could not be found" ist also Ihre Pause?

Aber ich weiß, was Sie meinen, der Troll postet das auch dauernd. Nein, das ist keine Pause, wie Sie ja auch genau wissen, selbst wenn die Daten nicht veraltet wären. Der gewählte Abschnitt hat keinerlei statistische Signifikanz. Wenn man aber die Daten bis Dezember 2017 dazu nimmt, erhält man ab Januar 1997, ab Januar 1999 und natürlich ab Januar 1979 und für fast alle anderen Startpunkte dazwischen einen
1. positiven Trend, der
2. statistisch nicht unterscheidbar vom Trend der gesamten Daten ab 1979 ist und das
3. statistisch signifikant - in den genannten Beispielen sogar überall auf 99%-Niveau.

Das habe ich auch immer wieder dargestellt und im Gegensatz zu der von Ihnen zombiehaft dauernd wiederholten Graphik ist diese aktuell und zeigt alle Daten, damit man auch erkennen kann, ob da ein Rosinenpicken stattfand, mit dem etwas vorgetäuscht werden soll, was die Daten insgesamt gar nicht hergeben.



Sie müssen anerkennen, dass der Trend nach 1998 unverändert ist, eine Pause der globalen Erwärmung nicht erkennbar ist. Etwas anders zu behaupten wäre eine Lüge.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.631 von for4zim am 14.01.18 14:04:21Sie Leugnen die Pause in der Temperaturentwicklung wie in

http://www.climatedepot.com/2015/08/06/a-new-record-pause-le…

dargestellt. Kommen Sie mal wieder zur Vernunft.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.604 von nickelich am 14.01.18 13:55:58Ich werde doch nicht zugeben, was klar Lügen sind. Kommen Sie mal wieder zur Vernunft. Es gibt keine einzige seriöse Institution, die Ihre völlige abwegigen Behauptungen stützt. Und Energiepolitik werde ich hier nicht diskutieren, das Thema sind hier Temperaturentwicklung und die Unfähigkeit der Leugner, ihre falschen Behauptungen dazu zu korrigieren. Sie reden ja auch die ganze Zeit nur drumherum, um nicht einen Ihrer vielen Fehler zuzugeben.

Es geht um Temperaturentwicklungen wie diese hier:



Was Leugner wie Sie in den letzten mehr als 11 Jahren behauptet hatten, ist nachweislich falsch. Ich mache transparent, dass Leugner wie Sie Fehler grundsätzlich nicht zugeben, egal wie deutlich diese von aktuellen Daten aufgezeigt werden.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben