DAX+0,54 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,06 % Öl (Brent)-0,52 %

wikifolio.com - Feedback/Kritik/Anregungen (Seite 213)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.102.060 von Chris_M am 31.10.18 10:31:32Ah ok, mit den kürzeren Intervallen habe ich es jetzt verstanden. Ich ging zunächst von der Totalperiode/Gesamtlaufzeit eines Portfolios aus.

Aber schön ist die Sache mit den Benchmarks schon. Jetzt muss man nicht mehr die wikifolio ISIN in eine andere Finanzseite reinkopieren, was hier sicherlich viele wie ich gemacht haben. Zudem wird nun auch den manchmal etwas schwer nachvollziehbaren bis "skurillen" Performance-Kommentaren einiger wikifolio-Trader eine Validierungsmöglichkeit entgegengestellt (ich sag nur die immer gerne genommene Variante, einem Small- bis Mirko-Cap wikifolio den hierzu ach so passenden DAX oder CDAX gegenüberzustellen :D)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.102.264 von LongTermForever am 31.10.18 10:51:22
Zitat von LongTermForever: Zudem wird nun auch den manchmal etwas schwer nachvollziehbaren bis "skurillen" Performance-Kommentaren einiger wikifolio-Trader eine Validierungsmöglichkeit entgegengestellt (ich sag nur die immer gerne genommene Variante, einem Small- bis Mirko-Cap wikifolio den hierzu ach so passenden DAX oder CDAX gegenüberzustellen :D)


Es ist auch schwer einen passenden Benchmark zu wählen .. aber das was du meinst sind ja die Marktschreier .. in 2015 wurde jedes neue Hoch groß in den Kommentaren geschrieben und selbst Tiefs als neue Chance günstiger einzusteigen..

Wundert mich gerade aktuell wo im Okt die Märkte ja sehr volatil waren und der Dow einen Tageshandelsspanne von teilweise 800 Punkten hatte ... eigentlich das ideale Umfeld für Trader und man hört kaum noch sowas.

Ich finde es ja schon gut das Aktienportfolio den Risikofaktor als Vergleich mit den Euro Stoxx 50 dabei haben, wobei ich da nicht als Referenz drauf schaue (zu viele Ungenauigkeiten Seitens der wikifolio Berechnungstechnik)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.102.456 von Chris_M am 31.10.18 11:10:47
Zitat von Chris_M:
Zitat von LongTermForever: Zudem wird nun auch den manchmal etwas schwer nachvollziehbaren bis "skurillen" Performance-Kommentaren einiger wikifolio-Trader eine Validierungsmöglichkeit entgegengestellt (ich sag nur die immer gerne genommene Variante, einem Small- bis Mirko-Cap wikifolio den hierzu ach so passenden DAX oder CDAX gegenüberzustellen :D)


Es ist auch schwer einen passenden Benchmark zu wählen .. aber das was du meinst sind ja die Marktschreier .. in 2015 wurde jedes neue Hoch groß in den Kommentaren geschrieben und selbst Tiefs als neue Chance günstiger einzusteigen..

Wundert mich gerade aktuell wo im Okt die Märkte ja sehr volatil waren und der Dow einen Tageshandelsspanne von teilweise 800 Punkten hatte ... eigentlich das ideale Umfeld für Trader und man hört kaum noch sowas.

Ich finde es ja schon gut das Aktienportfolio den Risikofaktor als Vergleich mit den Euro Stoxx 50 dabei haben, wobei ich da nicht als Referenz drauf schaue (zu viele Ungenauigkeiten Seitens der wikifolio Berechnungstechnik)


Die Benchmarkfunktion wird sicher von einigen Glückspilzen zu Marketingzwecken verwendet. Es ist auch zu erwarten, dass viele, die von ihrem Anlageuniversum viel breiter als der DAX auswählen können, den Vergleich zum DAX hervorheben werden, sollte dieser schlechter gelaufen sein.

Die Gefahr dass einige diese Funktion verwenden, um sich in einem besseren Licht darzustellen, das objektiv zweifelhaft ist, besteht natürlich. Aber das betrifft jede einzelne Kennzahl eines wikifolios gleichermaßen.

Ich denke aber, dass hier eindeutig ein Bedarf der Investoren erfüllt wurde. Viele werden die Frage stellen, wie denn das wikifiolio im Vergleich zum DAX gelaufen ist.
ich finde die Möglichkeit eine Benchmark einzublenden gut. Bisher mußte ich immer auf andere Internetseiten gehen, um mein Wikifolio mit dem DAX zu vergleichen.
(muß gestehen, dass der Vergleich DAX mit meinem Wikifolio Top Vola auch schön anzusehen ist.
:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.101.820 von wikifolio am 31.10.18 10:12:34
Zitat von wikifolio: ...
Hallo Analysto,

sofern ein Wert als delisted übermittelt wird, ist dieses auf unserer Webseite ausgegraut in der Suchmaske zu finden und nicht anklickbar. Der von Ihnen angesprochene Wert war leider zeitweise speziell auf wikifolio.com als delisted vermerkt, obwohl er generell an anderen Stellen handelbar war. Wir haben diesen Fehler in Zusammenarbeit mit dem Emittenten abgestellt.

Freundliche Grüße
Ihr wikifolio.com Team

Vielen Dank, dass Sie noch einmal geantwortet haben!
Nach meiner persönlichen Einschätzung sind noch immer
nicht alle Widersprüche geklärt. -
Ihre heutige Antwort ging, so meine ich, jedoch deutlicher
"in die richtige Richtung".

So will ich es nicht weiter ausdehnen und hoffe
für die Zukunft auf ein noch Trader - freundlicheres wikifolio.

Wenn die Trader sich auf der Plattform wohl fühlen,
ist es bestimmt kein Nachteil für Ihren Unternehmenserfolg!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.095.142 von ARMEGAS am 30.10.18 15:36:26
Zitat von ARMEGAS: Jetzt bin ich mal gespannt...

Zwei meiner Wikifolios haben keine Kursstellung. Grund ist der, dass eine Aktie einen Reverse-Split vollzogen hat (Golden Star Resources, NYSE: GSS). In New York ist sie natürlich wieder handelbar, mal schauen, wielange es für meine Wikifolios dauert.

Vier Tage später, noch nichts passiert. Das könnte man sicher beschleunigen, wo auch immer das Problem liegt (wohl eher bei Lang & Schwarz denn bei Wikifolio).
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.234.559 von wikifolio am 08.09.16 12:59:06
Zitat von wikifolio: (...)vielen Dank für Ihr Feedback zur automatischen Ausbuchung von Verfällen. Grundsätzlich haben Sie recht, dass die Betreuung eines wikifolios in erster Linie in der Verantwortung des wikifolio-Traders liegt.

Als Betreiber von wikifolio.com sind wir aber verpflichtet, die Interessen der Trader gegenüber den Interessen der Anleger abzuwägen, sofern diese nicht deckungsgleich sind.
Würden wir Verfälle nicht rechtzeitig Ausbuchen, kann der Abrechnungszeitraum bei der Emittentin bis zu zehn Tage lang sein. So lange wären auch die wikifolio-Zertifikate nicht handelbar, wovon nicht nur Anleger in wikifolio-Zertifikate, sondern auch Trader von Dachwikifolios betroffen wären.

Nach reiflicher Überlegung haben wir daher entschieden, dass ein automatischer Verkauf für Trader eher zumutbar ist, als ein bis zu zehn Tage langer Ausfall bei der Handelbarkeit eines wikifolio-Zertifikates, der sowohl Trader als auch Anleger betrifft.

Wir rufen aber alle wikifolio-Trader dazu auf, die Ausbuchungen selbstständig und rechtzeitig durchzuführen, weshalb wir auch zweimal per E-Mail auf den bevorstehenden Verfall hinweisen.
Wir hoffen auch Ihr Verständnis!

Freundliche Grüße
Ihr wikifolio.com Team



Liebes Wikifolio-Team

Was ich oben gepostet habe, ist vor über zwei Jahren geschrieben worden. Meiner Meinung nach ist dieses Thema aber immer noch aktuell.

Sie schreiben zu recht, dass Sie bei Wikifolio, "die Interessen der Trader gegenüber den Interessen der Anleger abzuwägen (haben), sofern diese nicht deckungsgleich sind." Das verstehe ich voll und ganz. Aber was ist mit den Interessen der Anleger und Trader gegenüber den Emittenten? Wieviel gross darf die Bid-/Ask-Spanne zwei Tage vor Laufzeitende sein?

Folgende Fragestellung. Wie hat sich die Einführung des Zwangsverkaufs für Warrents/Hebelprodukte auf die Performance der entsprechenden Wikifolios ausgewirkt?

Dieser Fragestellung mit statistischen Mitteln beizukommen, ist natürlich sehr kompliziert. Es würden sich aber sicher Studenten finden, die sich bereitwillig mit der Lösung dieser Fragestellung beschäftigen würden.

Ob sich Wikifolio langfristig am Markt durchsetzt, wird nicht durch das Marketingteam entschieden. Es ist die Performance der Wikifolios, die über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Jeden Euro, den die Emittenten mehr verdienen als ihnen zusteht, macht diesen Erfolg ein kleines bisschen unwahrscheinlicher.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.134.355 von ARMEGAS am 04.11.18 14:14:45
Zitat von ARMEGAS: Ob sich Wikifolio langfristig am Markt durchsetzt, wird nicht durch das Marketingteam entschieden. Es ist die Performance der Wikifolios, die über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Jeden Euro, den die Emittenten mehr verdienen als ihnen zusteht, macht diesen Erfolg ein kleines bisschen unwahrscheinlicher.


Wenn der Emittent zuwenig an wikifolio-Zertifikaten verdient, kann das Geschäftsmodell aber auch nicht funktionieren. Das ganze ist eine schwierige Gratwanderung.

Der Erfolg für die Firma wikifolio hängt im wesentlichen von den Top 10% der wikifolios ab. 90% haben so wenig Kapital, dass sie in der Gewinn/Verlust Bilanz vermutlich kaum eine Rolle spielen.

Und die Top 10% der wikifolio-Trader haben allesamt keine Glaskugel. Mit anderen Worten: Top - Performance entsteht durch Top-Glück.

Es gilt aber das Prinzip: Je mehr wikifolios und wikifolio-Trader, umso wahrscheinlicher wird es sein, dass darunter das ein oder andere wikifolio hervorgeht, das herausragend performt. Das und nur das ist übrigens auch der Grund, weshalb Top-Wikifolio mehrheitlich nicht von Vermögensverwaltern stammen. Denn die sind einfach in der Minderheit. Und somit ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass die Glückspilze woanders, nämlich bei der Mehrheit zu finden sein werden.

Somit muss für wikifolio das eigentliche Ziel sein, soviel Trader zu bekommen wie nur möglich. Dann werden die großen Glückspilze mit den traumhaften Performancecharts schon automatisch mit entstehen. Da sind wir dann aber wieder bei den Spreads, die eben auch für die Trader attraktiv sein müssen, damit sie kommen und bleiben.

Und dann kommt es selbstverständlich darauf an, das entsprechend zu vermarkten. Marketing ist in der ganzen Börsenbranche von besonderer Wichtigkeit.
Man sieht zum Beispiel am Dirk Müller Fonds, dass keineswegs nur besonders performante Fonds ein großes Publikum bekommen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.135.706 von Systematiker am 04.11.18 20:19:27ich habe gestern auch was interessantes über Copy Trading gelesen .. Einer der Führenden Anbieter hatte geschätzt ca. 100 Mio Follower Gelder .. Nach einer elementaren Veränderung war es dann nur noch 10 Mio ...

Du siehst... verärgert man die Trader oder finden sie woanders bessere Einkünfte, dann dauert es nicht lange und das Kapital fließt woanders hin.

Um die Emittenten müssen wir uns keine Sorgen machen, schau dich um wo und wie oft Zertifikate promotet werden und die werden nicht promotet, weil es geile Dinger sind ... NEIN weil die Provisionen sehr gut sind ... und meist auf den beworbenen noch der Spread ein Tick höher oder vie Vola ... Ich bin sogar der Meinung das die günstigen Ordergebühren in D (im Vergleich zu anderen EU Staaten) queersubventoniert sind durch den Zertifiikatehandel.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.134.355 von ARMEGAS am 04.11.18 14:14:45
Zitat von ARMEGAS:
Zitat von wikifolio: ...

...

Dieser Fragestellung mit statistischen Mitteln beizukommen, ist natürlich sehr kompliziert.
Es würden sich aber sicher Studenten finden, die sich bereitwillig mit der Lösung dieser
Fragestellung beschäftigen würden.
...

Studenten machen sicher so einiges, um "überschüssige Energien" los
zu werden.

Da aber wikifolio von Anfang an kommuniziert, "ist eben so", "machen wir so",
werden sie ganz sicher auch kein Datenmaterial für solche Analysen sammeln,
oder gar zur Verfügung stellen!
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben