DAX+1,07 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,10 % Öl (Brent)+1,87 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 16.07.2015 - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 50.205.294 von wasti7 am 16.07.15 23:25:45ja, es wird mit allen mitteln versucht die kurse hochzuhalten, im grunde macht die ezb das gleiche bis september 16, nur über einen umweg, man gibt den banken das geld um das in die wirtschaft zu pumpen aber schau mal nach wie einige damit umgehen, sie spekulieren und treine damit den dax, sobald eine badnews kommt kommt für kurze zeit das zittern...und dann, man hat das gut die letzte tage sehen können. trotzdem bleibe ich bei short, habe einen os der läuft bis 3/16 10500
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.751 von EW-Robby am 16.07.15 22:03:17Jetzt bitte immer ein neues Hoch hochschieben mit dickem Abwärtspfeil. Da ham wir doch schon bei Maaß....
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.205.423 von HelicopterBen am 17.07.15 00:35:26Hallo, habe kurze Frage habe im Put auf Dax von letzten Donnerstag bis heute viel Geld verloren bin am überlegen ob ich Strafanzeige gegen die Bank stelle.Gruß
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.205.348 von tradepunk am 16.07.15 23:42:41wenn man da den "ganz großen, finsteren Plan" dahinter vermuten würde, wäre es ja wirklich eine Strategie, die restliche Bevölkerung, die (wie ich, AK, und ca. 8% aller Deutschen) z.B. noch klassische Aktien (und eben keine Derivate) hält, über Verwässerung oder Besteuerung zu enteignen.

Die "ewige Abgeltungssteuer" ist ja schon so ein Ansatz, diverse Kapitalmaßnahmen bestimmter AG's und die immer wieder mal vorkommenden Squeeze-Outs (Schering, HVB, bald die Postbank) führen dazu, dass sich immer mehr Firmenanteile in immer weniger Händen konzentriert.

Schafft man es, in einer papiergeldgetriebenen Hausse mit diversen Kursbewegungen, das Publikum aus Aktien rauszuschütteln, und in Derivate reinzulocken, könnten die oberen 100.000 dieser Welt versuchen, sich Mehrheiten in den jeweiligen AG's zu organisieren, bei VW, BMW, Altana und so weiter kann man sich ansehen wie so was im Prinzip läuft.

Große Kapitalsammelstellen wie Black Rock usw. sammeln auch schon fleißig ein. Um die Papiere weiter an den Börsen zirkulieren lassen, kann man sie temporär verleihen.

Der Trick kann dann sein, dass in einem Crash, in dem das Publikum seine Aktien verkaufen will, diese nicht mehr da sind, da verliehen. Die entsprechende Depotbank meldet dann Insolvenz an, und der Anleger wird in (Papier-)geld entschädigt, und das auch noch zu den dann miesen/niedrigen Kursen.

Man müsste also seine Aktien bei einer Bank lagern die diese nicht verleiht. Ist aber kein Thema für ein Spekulanten-Forum bei dem letztlich eher Geldansprüche (Derivate) gehandelt werden.
Da ist dann vorrangig das Problem, am 15. Januar anhand des EUR/CHF deutlich geworden, dass die ganzen CFD-Buden, wenn es mal wirklich rappelt an den Märkten die ersten sind, die nicht mehr zahlen können und den Stecker ziehen.
Mal vereinfacht gesagt: was nützt es euch, wenn ihr short seit, der DAX Tatsache auf 5.000 oder 3.000 abstürzt, und euch eure Buchgewinne einfach nicht ausgezahlt werden?

Ich nehme an, dass irgendwann in China einige Anleger genau solche Erfahrungen machen dürfen. Das könnte dann Schockwellen um den Globus schwappen lassen.

Die chinesische Immobilienblase könnte auch irgendwann mal platzen, sie bläht ja nun schon Jahre vor sich hin. Natürlich kann sie auch nur Luft ablassen ohne zu platzen, mal sehen:look:

Das alles wird Wastis Schein aber auch nicht mehr retten, denn es geschieht nicht nächste Woche, sondern irgendwann die nächsten Jahre:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.205.264 von jf2 am 16.07.15 23:17:41
Zitat von jf2:
Zitat von wasti7: Hi Heli!

Du gibst dir sehr viel Mühe mir das Börsenspiel zu erklären.Das ist sehr nett gemeint,aber Zeitverschwendung.Ich schaue auf viele Jahre zurück und ich denke ich bin älter als du.Wir haben hier und heute eine Situation die es noch nie gegeben hat.Notenbanken gegen Notenbanken.....völliger Irrsinn.Die einen kaufen Aktien die anderen Anleihen,oder beides.

Ehm nein? Welche Notenbank kauft denn Aktien? Ich kenne keine.
Und was für eine Situation haben wir die es noch nie gab?


Hm? - Lass mal ne Pointe ausspinnen:

Noch kaufen die Notenbanken keine Aktien, derzeit kaufens noch Anleihen...

Und derzeit flüchten noch alle Geldbesitzer in Aktien („die Börsen“ sind ja nicht „am feiern“, wie's bei n-tv&co. aktuell immer so schön heißt...), weils Panik haben, daß das Geld morgen nix mehr wert (oder überhaupt noch verfügbar/vorhanden) ist...

Vllt. wird dieses Notenbank-Tabu aber demnächst gebrochen: Ein kleines europäisches Land am Rande des Mittelmeeres soll grad alle seine Vermögenswerte hergeben – im Tausch gegen Schulden/Staatsanleihen dieses Landes – ein riesiger Debt- to-Equity-Swap also – mit demselben Trick, mit dem in der letzten Finanzkrise auch schon der eine oder andere Konzern zwar nicht ausgelöscht, jedoch seine Altbesitzer/-aktionäre einteignet wurden...

Und wenn der Damm erstmal gebrochen ist: Why not nicht auch noch alle „Nicht-Großaktionäre“ enteignen und mit Knopfdrucknotenbankgeld, z.B. erstmal zur EU-Finanzierung, als Zwangsanleihe bzw. Zwangskapitalerhöhung, jeden Aktienbesitzer, jeden Firmenanteil wertmäßig auf nen Hunderstel oder so verwässern? :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.205.294 von wasti7 am 16.07.15 23:25:45
Zitat von wasti7: Die japanische Notenbank kauft Aktien,so hab ich das verstanden.

Tatsächlich, das hatte ich nicht auf dem Schirm (manager-magazin).
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.205.264 von jf2 am 16.07.15 23:17:41Die japanische Notenbank kauft Aktien,so hab ich das verstanden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.205.219 von HelicopterBen am 16.07.15 23:12:25Nein so lange bin ich nicht an der Börse.Damit bist du auch deutlich älter als ich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.205.159 von wasti7 am 16.07.15 23:01:25
Zitat von wasti7: Hi Heli!

Du gibst dir sehr viel Mühe mir das Börsenspiel zu erklären.Das ist sehr nett gemeint,aber Zeitverschwendung.Ich schaue auf viele Jahre zurück und ich denke ich bin älter als du.Wir haben hier und heute eine Situation die es noch nie gegeben hat.Notenbanken gegen Notenbanken.....völliger Irrsinn.Die einen kaufen Aktien die anderen Anleihen,oder beides.

Ehm nein? Welche Notenbank kauft denn Aktien? Ich kenne keine.
Und was für eine Situation haben wir die es noch nie gab?
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.205.159 von wasti7 am 16.07.15 23:01:25Wenn Du Ratschläge nicht annimmst, ist das alleine Deine Sache. ich bin seit 1983 an der Börse, das könnte, eventuell, etwas länger sein als Du dort handelst. Es hat nichts mit dem Lebensalter zu tun. Ich denke, ich habe inzwischen nicht alles, aber doch einiges verstanden.
Ich lese selbstverständlich regelmäßig auch Bücher zum Thema Börse und Märkte sowie Trading. Es hat mir nichts geschadet, im Gegenteil. Es hat mir geholfen, viele Fehler nicht mehr zu machen. ich sehe genau diese Fehler aber dann auch besser bei anderen Tradern. Du kannst mir glauben, es sind zu 90% immer die selben Fehler. Man macht sie so lange, bis man sie kapiert. Man muss darauf achten, dass nicht vorher das Geld alle ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.205.093 von HelicopterBen am 16.07.15 22:47:43
Zitat von HelicopterBen: Wasti, Du machst ganz typische Fehler, die in der Börsenliteratur gut beschrieben werden und vor allem deren Ursachen, und wie man vorgeht, um diese Fehler nicht zu machen.


Wasit tradet nicht besser oder schlechter, er gehört nur zu denen die zugeben wenn ein Trade daneben geht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.205.093 von HelicopterBen am 16.07.15 22:47:43Hi Heli!

Du gibst dir sehr viel Mühe mir das Börsenspiel zu erklären.Das ist sehr nett gemeint,aber Zeitverschwendung.Ich schaue auf viele Jahre zurück und ich denke ich bin älter als du.Wir haben hier und heute eine Situation die es noch nie gegeben hat.Notenbanken gegen Notenbanken.....völliger Irrsinn.Die einen kaufen Aktien die anderen Anleihen,oder beides.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.205.024 von DennisNRW am 16.07.15 22:37:53Hi Dennis,

das Silber ist grad eher son Nebenschauplatz weils auch grad an spannender Schwelle steht, aber noch lieber sind mir grad die Agrarwerte: schieße mich akt. mal wieder aufs Mais ein (aber Trading immer nur "auf Sicht" und abends ist da halt geschlossen), der langfristige Preisrückgang, der zuletzt unterbrochen war, scheint sich nun wieder fortsetzen zu wollen:

Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.760 von wasti7 am 16.07.15 22:04:23Wasti, Du machst ganz typische Fehler, die in der Börsenliteratur gut beschrieben werden und vor allem deren Ursachen, und wie man vorgeht, um diese Fehler nicht zu machen.

Neben zu früh verkaufen im Gewinn und laufenlassen im Verlust bis zum KO/zum wertlosen Verfall, ähnlich wie AK und andere (auch ich, denn das ist menschlich) hast Du auch fundamental die Börse nicht verstanden.

Ein Beispiel:

Politische Ereignisse auf die Börse 1/1 zu übertragen nkann nicht funktionieren, wie z.B. diese These:

"Das wird doch nie was mit GR und deren Schulden, es ist doch bloß ein Gewinnen von Zeit, die fundamentalen Probleme bleiben. Ergo: der DAX (wieso eigentlich gerade der?) muss sinken!"

Falsch. Der DAX muss gar nix. Er reagiert auch nicht auf GR, sondern er reagiert nur auf Folgendes:

1. Sind mehr Käufer im Markt, die bereit sind, auch zu höheren Preisen zu kaufen, steigt er:)
2. Sind mehr Verkäufer im Markt, die bereit sind, auch zu niedrigeren Kursen zu verkaufen, sinkt er:(

Du musst also herausfinden, ob momentan und vor allem in ganz naher Zukunft verstärkt Käufer bereit oder sogar gezwungen sind zu kaufen, oder Verkäufer bereit oder sogar gezwungen sind, zu verkaufen. Das ist es!

Um das genauer zu analysieren ist unter anderem (!) wichtig, was die Marktteilnehmer, die aktuell Positionen halten, erwarten. Von GR erwartet man gar nichts mehr, das Thema ist durch.
Meldungen, dass irgendeine Abstimmung durch ist, wirken bestätigend und beruhigend, und stützen daher die momentan ohnehin laufende Erholungsrallye, denn der ein oder andere Shortseller sieht ein, dass seine Spekulation auf "doch noch Unruhe um GR" nicht aufging und stellt glatt (börsentechnisch gesprochen: er kauft).

Wie weit uns diese Erholungsrallye noch trägt, und ob sie, durch beständiges Glattstellen der Shortseller, noch bis 12.000 hochläuft, kann ich Dir nicht sagen.

Ich kann aber sagen, dass die 11.300 nur erreicht werden können bis nächste Woche, wenn es ein wesentliches, nicht vom Markt und damit auch nicht von uns vorhersehbares bedeutendes Ereignis gibt, das Verkäufer dazu bringt, auch zu deutlich niedrigeren Kursen zu verkaufen, und bei Käufern maximale Zurückhaltung auslöst.

Wo dieser Schub, der mittlerweile ja 400 Punkte stark sein müsste, herkommen soll? Vielleicht China? Ich wüßte es nicht. Da die implizierte Vola inzwischen stark zurückgegangen ist (S&P-VIX z.B. heute -8,47%!) sieht der Markt selbst sich in ruhigeres Fahrwasser übergehend (Richtung erst mal egal, meist aber bei sinkender Vola seitwärts-aufwärts).

Um all diese Zusammenhänge zu verstehen, empfehlen sich gute Fachbücher. Du musst das dahinterliegende Prinzip verstehen, dann kannst Du besser mit dem Markt umgehen und vermeidest Käufe von Harakiri-Papieren wie dem CN2E6U.

Chancen mit dem CN2E6U gab es vor den Rettungswochenden, wenn man auf eine Nichteinigung und einen panikartigen Ausverkauf setzte.

Ging 2 Wochen lang leidlich gut, diese Woche ging es schief.

Es sieht verführerisch aus, ich weiß, wenn ein Papier das 4, 6 und 7 kostete, plötzlich für 1 zu haben ist. Nur ist das keine Aktie, sondern eine Option. Der zusammengebrochene Preis hatte seine Gründe: sinkende implizierte Vola bei stark steigenden Kursen. Gift für Put-Optionen:(
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.874 von lesoda am 16.07.15 22:19:20Ich hab zwar ein Depot,aber da kann nix geschrotet werden.Meine einzige Aktie ist Global mediacom,die haben mir sogar vor kurzem eine Dividende gut geschrieben.Ein Margin Call gibt es bei mir nie.Und außerdem hab ich noch 5KG Silber in den besten bekannten Unzen,physisch und zugriffssicher.Davon weis noch nicht einmal die Schufa was.
da ging es den ganzen tag aufwärts und ich habe nicht drauf reagiert.

2 kurze einstiege mit jeweils ne handvoll punkten..
kein minus gemacht,von daher alles super

guten abend punk,viel glück mit deinem silber
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.937 von tradepunk am 16.07.15 22:25:56

Mr. & Mrs. Wasti sozusagen... :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.784 von roey67 am 16.07.15 22:06:48
Zitat von roey67:
Zitat von wasti7: Meine Frau sagt gerade das sie morgen arbeiten muß.Normalerweise hat sie am Freitag immer frei.Na das passt ja gut,wie sagt doch AK immer:"Seht zu das Geld reinkommt":D,und ich hab meine Ruhe:D;):)


Die Frage ist eher: Warum muss sie morgen arbeiten??????? Alles Liebe! LGR


Die Frage ist eher: WAS muss sie morgen arbeiten !

- Mitm Läppi im Eis-Café hocken und CFDs-Traden? - Damits quasi in der Familie bleibt... :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.850 von AllezBaisse am 16.07.15 22:17:01Fies wäre ein Down-Gap morgen früh, das im Tagesverlauf nicht geclosed wird.

Also ich fände das klasse.Aber mit dem was du geschrieben hast...ja Danke für die Warnung:).
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.874 von lesoda am 16.07.15 22:19:20
Zitat von lesoda: Einige Leute sind ja ganz schön gehässig hier, Wasti hat wohl sein Depot genullt, da muss man nicht nach treten.


Ich würde es eher als Warnung verstehen, noch mehr Geld zu versenken. Zumal es nicht das erste Mal so ist, ich kenne Wastis finanziellen Hintergrund nicht, aber Depottode sind grundsätzlich kein Kinderspiel.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.835 von roey67 am 16.07.15 22:15:36
Zitat von roey67: Er meint wahrscheinlich damit auch, dass Du hier nicht mehr mitlesen solltest. habe ich zeitweise auch erfolgreich gemacht, war mir aber dann zu langweilig. LGR


Geht mir ja so ähnlich, ein bißchen Entertainment wird immer geboten... es gibt aber trotzdem auch wertvolle Dinge hier zu lesen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.595 von wasti7 am 16.07.15 21:35:38Einige Leute sind ja ganz schön gehässig hier, Wasti hat wohl sein Depot genullt, da muss man nicht nach treten.

An Wasti, halt dich nicht so an die "Gurus", von wegen "da fehlt unten noch was, weil da gibts doch noch eine Linie, die ich gezeichnet hab", oder "Gaps werden geschlossen", wenn die Börse daran halten würde, wären bereits alle reich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.814 von wasti7 am 16.07.15 22:13:34
Zitat von wasti7: Weil jemand gekündigt worden ist.


Ich hoffe nicht, dass Deine Frau gekündigt wurde! Nein, ein bisserl Schwarzer Humor schadet nie, so war's auch gemeint. Alles Gute!!! LGR
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.808 von wasti7 am 16.07.15 22:11:30
Zitat von wasti7: Du lässt Dich zu sehr von politischen Dingen beeinflussen (gelbes Forum). Schalte alle externen meinungsbildenden Dinge ab und aus für den Handel, trade nur den Chart, der war bis heute sehr bullisch.

Das ist schon richtig,im Chart sind alle Ereignisse schon vorhanden.Ich sehe jedoch im Chart einen versagenen 5wer im DOW und das müsste zu tieferen Zielen führen.


Schon richtig, aber die US-Charts kann man auch zwiespältig sehen: Ein Widerstand kann nämlich auch gebrochen werden und dann winken neue ATHs! Die Wahrscheinlichkeit für einen kräftigen Rücksetzer sind seit heute größer geworden, aber es gibt dieses Restrisiko und das muss man händeln - entweder mit knappen Stopps und/oder entsprechenden Entries. Aber morgen blind reinshorten würde ich nicht.

Fies wäre ein Down-Gap morgen früh, das im Tagesverlauf nicht geclosed wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.808 von wasti7 am 16.07.15 22:11:30
Zitat von wasti7: Du lässt Dich zu sehr von politischen Dingen beeinflussen (gelbes Forum). Schalte alle externen meinungsbildenden Dinge ab und aus für den Handel, trade nur den Chart, der war bis heute sehr bullisch.

Das ist schon richtig,im Chart sind alle Ereignisse schon vorhanden.Ich sehe jedoch im Chart einen versagenen 5wer im DOW und das müsste zu tieferen Zielen führen.


Er meint wahrscheinlich damit auch, dass Du hier nicht mehr mitlesen solltest. habe ich zeitweise auch erfolgreich gemacht, war mir aber dann zu langweilig. LGR
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.784 von roey67 am 16.07.15 22:06:48Weil jemand gekündigt worden ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.757 von AllezBaisse am 16.07.15 22:04:16Du lässt Dich zu sehr von politischen Dingen beeinflussen (gelbes Forum). Schalte alle externen meinungsbildenden Dinge ab und aus für den Handel, trade nur den Chart, der war bis heute sehr bullisch.

Das ist schon richtig,im Chart sind alle Ereignisse schon vorhanden.Ich sehe jedoch im Chart einen versagenen 5wer im DOW und das müsste zu tieferen Zielen führen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.769 von HelicopterBen am 16.07.15 22:06:11
Zitat von HelicopterBen:
Zitat von bödel: i.M. drückt noch jemand auf den DAX:(

Stimmt, ganz leichter Abverkauf zum Schluss hin.
Bin auf der 11.726,4 mit kleiner Position longgegangen, leider reichte es im Schlusshandel nicht mehr für ein vernünftiges Plus.

Morgen rechne ich mit den 11.800, aber wer tut das nicht. Verfallstag eben...


morgen um 08:00 sind wieder die Börsenmanipuliere m Werk 11750 gleich 08:00
na wir werden sehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.204.760 von wasti7 am 16.07.15 22:04:23
Zitat von wasti7: Meine Frau sagt gerade das sie morgen arbeiten muß.Normalerweise hat sie am Freitag immer frei.Na das passt ja gut,wie sagt doch AK immer:"Seht zu das Geld reinkommt":D,und ich hab meine Ruhe:D;):)


Die Frage ist eher: Warum muss sie morgen arbeiten??????? Alles Liebe! LGR


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben