DAX-0,50 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,44 % Öl (Brent)-1,08 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 07.10.2016 - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 53.431.680 von suuperbua am 07.10.16 17:51:05
Zitat von suuperbua:
Zitat von R32: ...

Nicht immer alles verraten........ :rolleyes:




mach mal Tradingpause..

guter Rat von mir :keks:


Pffff, soll ich meine Kohle mal mit ins Grab nehmen ?
Kannst mir auch Deine Kontodaten geben und gleich einen Betrag nennen wieviel ich überweisen soll.......... ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.438.358 von goldmerry am 09.10.16 10:56:59
Zitat von goldmerry: Der Dax hat auch diese Woche trotz mehrerer Anläufe die 10.600 nicht nachhaltig überwinden können. Ich meine die Kraft fehlt, Impulse fehlen. Schluss Freitag unter 10.500. Wie auch eine Woche zuvor bleibe ich persönlich auf Schwankungen mit grundlegend eher fallender Tendenz eingestellt.


Ich würde mir SEHR wünschen, wenn die intraday-volatile Seitwärtsbewegung, die wir seit Juli sehen, bald zu Ende wäre. Irgendwann muss der DAX doch mal nach unten oder oben ausbrechen, also unter 10.000 oder über 11.000 gehen.
Der Dax hat auch diese Woche trotz mehrerer Anläufe die 10.600 nicht nachhaltig überwinden können. Ich meine die Kraft fehlt, Impulse fehlen. Schluss Freitag unter 10.500. Wie auch eine Woche zuvor bleibe ich persönlich auf Schwankungen mit grundlegend eher fallender Tendenz eingestellt. Bei Gold und Silber hoffe ich wegen meiner Calls auf eine Erholung. Schönen Sonntag!
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.435.517 von IQ4U am 08.10.16 14:28:22Herzlichen Glückwunsch! Auch ein erfreuliches persönliches Erlebnis kann man durchaus mal einstellen, gibt anderen Leuten auch Zuversicht, die Penny-Aktien vielleicht schon längers besitzen. Reverse-Splits, Delistings, Rückgang zu Dumping-Kursen, Stillstand über Jahre... jeder Pennystock-Besitzer wird das kennen und nicht selten bedauert man später seine damalige Kaufentscheidung. Oftmals wird nachgekauft und man wartet und wartet. Wenn dann aber eines Tages, wenn man kaum noch damit rechnet, so ein toter Gaul wieder zum leben erwacht und losrennt, dann ist das doch eine tolle Sache. Aktien wie Wealth Minerals waren damals ordentlich gestiegen, für alles gibt es eine Zeit. Dieses Jahr haben diese Aktien im Explorersektor ein Comeback erlebt bzw. viele in dieser Branche sind gut gelaufen. Aktuell sind die Edelmetallpreise rückläufig. Ob man voll investiert bleibt oder nur mit einem Teil weiterlaufen lässt muss man sich gut überlegen. Nach jahrelangem Warten will man vielleicht auch dann mal mit gutem Plus abschliessen?
Alles Gute, goldmerry
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.435.319 von Spiderman_74 am 08.10.16 13:37:50
Die Luft wird dünner bis Ende Oktober...
Moin Moin

Die Entscheidung für die nächsten Wochen naht...bullisch oder Trendfortsetzung bärisch!?

Mein Favorit bleibt bärisch in der Darstellung des Tages-Chart



Wie immer nur Meins.

Glück AUF
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.437.467 von EnergyRevolution am 09.10.16 02:45:01"Die Politik sollte sich davor hüten, zeitliche Vorgaben zu machen", sagte der Vorsitzende des Verkehrsausschusses. "Nicht Parteien oder die Regierung, sondern die Autobauer wissen am besten, wann keine Diesel und Benziner mehr neu zugelassen werden müssen."
https://www.welt.de/wirtschaft/article158635247/Zwei-EU-Komm…

http://www.handelsblatt.com/my/unternehmen/banken-versicheru…

Schelchte nachrichten für VW und schlechte Nachrichten für die Deutsche Bank ,werden das auch schlechte nachrichten für den DAX in der kommenden Woche?
Wirtschaftskalender KW41/2016 (10.10. – 16.10.)
Folgende Wirtschaftsdaten sollten in der kommenden Handelswoche Beachtung finden. Rechnen Sie bei der Bekanntgabe der u.g. Daten mit erratischem Verhalten bei Aktienindizes und Forex-Märkten. Ich empfehle jedem Daytrader ca. 10 Minuten vor ...
Zum Weiterlesen bitte den folgenden Link verwenden:

https://formationenundmuster.com/




Peter D.
Traden Sie was Sie sehen, nicht was Sie denken!

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert sein.
Keine Verbrenner mehr !!! In der Sache dennoch Richtig!

Aber man wird wohl Aktien deutscher Autobauer nun abstoßen, da kommt nun einiges an Investitionsbedarf!

http://orf.at/stories/2361405/2361407/
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.435.085 von IQ4U am 08.10.16 12:33:17
Zitat von IQ4U:
Zitat von Standuhr: Bei der zurückliegenden Sitzung hatten die Währungshüter den Leitzins nicht angetastet, aber eine Zinserhöhung später im Jahr signalisiert. Beobachtern rechnen damit, dass die Fed erst nachlegen wird, wenn die US-Präsidentschaftswahl gelaufen ist - um jedweden Verdacht auf eine Einmischung in politische Belange zu vermeiden. Damit wäre die erste und einzige Gelegenheit für einen Zinsschritt noch in diesem Jahr im Dezember.


Mal ganz ehrlich, das Finanzsystem ist am Rande des Zusammenbruchs und durch die Negativzinsen wird es noch künstlich am Leben gehalten. Beim besten Willen wird die FED evtl. 0,25 Basispunkte erhöhen und dann war es das auf lange Zeit. Es wird keine Zinserhöhungen geben. Was es gibt ist Kriegstreiberei der Amis und wir Deutschen sollten uns da tunlichst raushalten und nicht gegen Russland aufhetzen lassen. Zusammen mit Russland ist Deutschland eine Gefahr für die USA. Deutsches Know How und Russische Rohstoffe wären unschlagbar... aber unsere Hampelmänner in Berlin. :rolleyes:


ja zeit des wandels , der zenit ist erreicht.....in allem.

seh ich auch so mit dem finanzsystem aber auch einiges andere ächzt auf dem letzten balken.
mit russ sehe ich das auch so, die leifern uns gas für unsere heizungen, drecksami macht so viel streß, das ist gefährlich!


tja! so ist das nn mal, alles hat ein ende nur die wurscht hat 2:D:D:D

und der ölpreis bäumt sich auch zum ultimativen endhochpreis, wenn ´s denn heißt: öl? nein danke!
k.a. ob peak oil oder peak klimaverpestung, aber aus für öl steht bevor.

schaut: klimakram haben grad alle bejaht, also aus für öl, platiktüte geht´s auch an den kragen, kosmetik bitte natur und sonst nix, elektro auto, also öl hat probleme, und mit öl auch die produzenten, liäsons zu diesem zweck zerbersten....

wenn´s da mal nicht bitterböse kracht und zwar hier bei uns!:cry:

europa + russland: kann klappen, denn russe hat mehr gas als öl, aber das mag ja ami nicht so gern, vorallem hat ami keine pipeline hierhin, also keinen direkten zugriff auf diesem kontinent bis hin zu asien!

das ist unsere erde!

europa + usa: problemastisch und gefährlich, kann sonst kaum was für die energie beitragen, außer öl weiter verwenden, was der rest der welt ja nimmer will, klima und so.

alle anderen habe pech mit ihrem öl.

ich glaube europa wird da was abkriegen, denn die gefährden öl...........das wird alles ziemlich spannend....rein politisch betrachtet und geopolitisch geht´s ja grad hoch her, es ist klar, das sich ami und russ in syrien bekriegen, gell?

und der nahe osten + afrika hat ein problem mit seinem öl, die einnahmen stehen auf der kippe, IS haben gerade mal wieder ölquellen am brennen.

ami: will kein elektroauto, er muß sich und seine ölpartner verteidigen.

das elektroauto ist gefährdet, der ami lügt wenn er sich der erderwärnung zuwendet, ist vorgeschoben, in wahrheit werden sie mit anderen ölproduzenten weiter die verbrennung wollen.

wenn wir nicht peak oil haben, denke ich aber nicht.
da ist was oberfaul!!!

europa hat nix zu verlieren wenn sie mit elektro weiter machen ist das ok, wir haben dann die abhängigkeit los.
dann noch gas vom russ und alles ist ok.


spannende zeit!


börse-->muster! und sonst nix! findet sie und handelt sie! ist nicht schwer (finden), nur aweng zeitaufwendig->hat man sie ist alles gut und geht nie wieder weg:D:laugh::D

ich wünsche euch eine friedliche zeit!
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.435.517 von IQ4U am 08.10.16 14:28:22
Zitat von IQ4U: Da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt!

Das ist jetzt nichts was den DAX anbelangt, aber da ich hier seit etwa eineinhalb Jahren mitlese und poste muss ich es doch kund tun...

Ich habe im Jahr 2007 die Firma Wealth Minerals gekauft!

Und zwar 6.000 Stück zu durchschnittlich 3,46 Euro pro Aktie!

Dann noch einmal in 2010 24.000 Stück zu durchschnittlich 0,45 Euro pro Aktie.

Darauf hin erfolgte ein Reverse Split 4:1 und ich hatte noch 7.500 im Depot zu somit durchschnittlichen 5,26 Euro pro Aktie.

2015 war die Aktie an einem Tiefpunkt angelangt.
Ich dachte mir "Schei.. drauf" (Sorry für diese Ausdrucksweise!!!) und habe nochmal 22.500 Aktien zu durchschnittlichen 0,20 Euro gekauft.

Somit habe ich nun einen EK von 1,20 Euro pro Aktie!

Jetzt kommt es: 2015 war ich so genervt davon, dass ich auf einem anderen Depot 18.000 Aktien zum Schleuderpreis verkauft habe...
Ich dachte nun immer, dass ich keine mehr habe. Justament heute kommt der Depotauszug eines Depots per Post zum 30.09.2016 und was sehe ich dort!!! :eek: :eek: :eek:

Auf diesem Depot schlummern noch 30.000 Wealth Minerals Aktien... :laugh: :laugh: :laugh:

So geil!!! Danke lieber Gott!!! :D

Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen wie oft ich mich in diesem Jahr schon geärgert habe, vermeintlich alle meine Wealth Aktien verkauft zu haben... Aber weit gefehlt!!!

Dies ist die Entwicklung der Aktie von der ich schreibe:



Es sind zwar keine Hunderttausende wie bei AK oder gar Millionen wie bei Big Heidi aber ich freue mich wie ein Honigkuchenpferd darüber, denn dieser Posten hat einen Wert von jetzt 27.600 Euro!

Stellt sich nur die Frage, ob realisieren oder laufen lassen.................................

:kiss: :kiss: :kiss:

Sorry für diese Belästigung aber ich fühle mich gerade, als ob mir jemand diesen Betrag geschenkt hat, da ich ihn schon komplett abgeschrieben hatte. Ich wünsche Euch allen ein schönes erholsames Wochenende mit Euren Familien, denn die und die echten Freunde sind das "Gold" im Leben.

:kiss: :kiss: :kiss:


junge das ist ein pennystock! raus mit dem kram!

und GW!!!!! GLÜCK gehabt, ..................öl hat keine zukunft! letztes aufbäumen:D

schmeiß den dreck pinksheet raus!
Elliott Wellen Analyse: Reicht die Kraft in DAX und DJI ?

Eben veröffentlicht als Nachricht "Reicht die Kraft in DAX und DJI ?" von (automatischer Beitrag)





Ausgangslage
 
Seit dem Tief bei 4965 im September 2011 wurde im DAX im April 2015 bei 12404 eine korrektive Aufwärtsbewegung als Zigzag abgeschlossen. Dieses Hoch wurde in der Overnight-Indikation erzielt, was ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs ist und sich damit im Big Picture entweder als extrem überschiessende rote X einer lila 2 (Mindestziel 8151) oder als lila 1 (bzw. blaue Y der lila 1) eines EDTs einordnen lässt.
 
Anzeige




Aktuelle Entwicklung im DAX 
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Hoch 12404 im April 2015. Der anschliessende Rücksetzer zur blauen A bzw. grünen A/W wurde bei 9300 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanding Triangle und lila C=9300 beendet. Seit Abschluss der blauen A bzw. grünen A/W als Flat bei 9300 läuft entweder eine blaue B als Flat oder eine grüne B/X als Triangle. Die blaue B bzw. grüne B/X ist in ihrer lila B bzw. lila C. 
 
Blaue B als Flat (normale Beschriftung, blauer Pfad, Hauptvariante) 
 
Nach der blauen A bei 9300 wurde die grüne A bei 11431 beendet. Es läuft die grüne B mit der lila A=8695 und der laufenden lila B. Diese hat mit dem Bruch der violetten 0-b-Linie ihren Zielbereich (bis maximal 11431) erreicht. Nach Abschluss der lila B steht im Rahmen der grünen B noch die lila C mit Ziel unterhalb 8695 an. Diese wird die grüne B beenden. Es folgt danach eine grüne C zum Abschluss der blauen B sowie die blaue C mit Ziel unterhalb 8151 nebst Bruch der unteren hellgrünen 0-B-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 774x). Der Verlauf im DJI ist ein Indiz zur Einstufung dieser Variante als Hauptvariante. 
 
Grüne B/X als Running Triangle (umrandete Beschriftung, blauer/orangener Pfad, Nebenvariante) 
 
In dem Running Triangle wurde bereits die lila A=11431 und lila B=8695 beendet. Es läuft die lila C, die sich seit dem Bruch der violetten 0-b-Linie im Zielbereich (bis maximal 11431 in einem Running Triangle, oberhalb 11431 in einem Expanding Triangle). Nach Abschluss der lila C steht im Rahmen der grünen B/X noch eine lila D und E an, bevor die grüne C die rote Y und damit auch die lila 2 aus dem Big Picture abschliessen kann – idealerweise mit Ziel unterhalb 8151 nebst Bruch der unteren hellgrünen 0-B-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 774x).
 
 
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die ein Flat mit roter A bei 10524, roter B bei 9155 und der roten C (bisher 10807) bildet. Die violette 0-b-Linie als Mindestziel der lila B bzw. C wurde planmässig abgearbeitet. Das Maximalziel der lila B wäre bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.
 
Der korrektive Verlauf seit dem Hoch 10807 würde für den Abschluss einer türkisfarbenen W sprechen (Hauptvariante, blauer Pfad). Die türkisfarbene X bzw. deren rote A (bisher 10183) hat mit einem 5-Flat-Muster bereits ihr Mindestziel 10308 (violette Fibos) abgearbeitet. Es können drei Aufwärts- und zwei Abwärtsflats gezählt werden:
  • Flat 1 von 10807 nach 10387
  • Flat 2 von 10387 nach 10780
  • Flat 3 von 10780 nach 10245
  • Flat 4 von 10245 nach 10707
  • Flat 5 von 10707 nach 10183
 
In einem Doppelflat können sich aber nur maximal drei Flats in einer Zeitebene als w, x, y befinden, so dass in der türkisfarbenen X bzw. roten A mindestens zwei Zeitebenen gezählt werden müssen – dies lässt viel Raum für Kombinationen und unterschiedliche Interpretationen des Verlaufs. Der Bruch der grünen 0-b-Linie lässt zwei Kombinationen erwarten:
 
Flat 1 und Flat 5 auf einer Zeitebene (blauer Pfad, normale Beschriftung)
 
Die türkisfarbene X bzw. rote A wurde als Doppelflat mit blauer w=10387, blauer x=10707 (als Doppelflat mit orangener w=10780, orangener x=10245, orangener y=10707) und blauer y=10183 beendet. Es läuft bereits die türkisfarbene Y bzw. rote B mit Mindestziel lila 0-b-Linie (derzeit 1075x). Es kann bei 10647 eine orangene a/i als vollständiger Aufwärtsimpuls mit hellgrüner i/a=10552 (graue i=10224, graue ii=10207, graue iii=10316, graue iv=10251, graue v=10552), hellgrüner ii=10455 knapp unterhalb 23er RT bei 10465 (graue w=10502, graue x=10559, graue y=10455), hellgrüner iii=10629, hellgrüner iv=10574 und hellgrüner v=10647 fertig gezählt werden. Der Rücklauf auf 10450 (orangene b/ii mit hellgrüner w=10484, hellgrüner x=10646 und hellgrüner y) hat mittlerweile das 38er RT bei 10469 (hellgrüne Fibos) abgearbeitet.
 
Das bisherige Tief der hellgrünen y bei 10450 hat bereits alle seine Ziele erledigt. Es scheint korrektiv und damit noch nicht der Abschluss der orangenen b/ii zu sein. Es lässt sich eine graue a/w=10472, graue b/x=10574 und bei 10450 entweder eine graue Alt: y (orangener Pfad) oder graue i (eines EDTs – blauer Pfad) der grauen c zählen, womit noch ein Rücksetzer unter 10450 fehlen würde.
 
Ausgehend von 10450 liegt der Zielbereich der orangenen c zwischen 10737 und 11200 (orangene Fibos) und das Mindestziel der orangenen iii oberhalb 10711.
 
Flat 1 und Flat 2 auf einer Zeitebene (grauer Pfad, normale Beschriftung mit Alt:)
 
Die türkisfarbene X bzw. rote A ist noch nicht beendet und befindet sich nach blauer w=10387, blauer Alt: x immer noch in der blauen Alt: y. In der blauen Alt: y wurde bei 10183 die orangene Alt: a als Doppelflat (hellgrüne Alt: w=10245, hellgrüne Alt: x=10707, hellgrüne Alt: y=10183) beendet. Das Mindestziel der orangenen Alt: b wurde mit Bruch der grünen 0-b-Linie bereits abgearbeitet, das Maximalziel ist die lila 0-b-Linie (1075x). Ohne ein weiteres deutliches Tief im Rahmen des Rücklaufs seit 10647 dürfte bei der aktuellen Projektion des 61er Mindestziels einer c (10737 – orangene Fibos) der graue Pfad nur schwer realisierbar sein. Die orangene Alt: c sollte im Anschluss die blaue Alt: y möglichst unterhalb 10183 (kein Muss) beenden. Erst danach würde die rote B bzw. türkisfarbene Y zur lila 0-b-Linie aufbrechen.
 
Alternative Zählweisen
  • Ein Abschluss der lila B bzw. lila C bei 10807 lässt sich weder mit dem Verlauf des DJI, noch mit den korrektiven internen Strukturen des Rücklaufs seit 10807 erklären und kann so gut wie ausgeschlossen werden.
  • Bei einer impulsiven Fortsetzung der roten C kann von einem Impuls mit einer gedehnten Welle iii ausgegangen werden, die sich nach der blauen i=9718, blauen ii=9302 (orangene a=9213, orangene b=9811, orangene c=9302), blauen iii=10474 und blauen iv=10092 in der blauen v befindet. Die blaue v hat bisher 10807 erreicht, wobei es sich bei dem Hoch 10807 um eine orangene i und bei dem Rücksetzer auf 10183 um die orangene ii (MOB 10092) handeln könnte. Die Zählweise ist dabei identisch zum blauen Pfad.
    Das Mindestziel der orangenen iii ist 10999 (ausgehend von 10183) und deren 161er Ziel ("magische Marke") oberhalb 11339. Es steht in der blauen v danach noch ein weiteres Hoch im Rahmen der orangenen v an, bevor die lila C bzw. lila D starten könnte.

Anzeige




Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 

 
Im DJI läuft seit März 2009 die schwarze B einer schwarzen 2 oder schwarzen 4 (siehe Big Picture). Diese bildet ein Flat, das in der Hauptvariante bei 18364 die blaue 3 der lila C und bei 15253 die blaue 4 abgeschlossen hat und sich in der blauen 5 als Expanding EDT befindet. In der Nebenvariante läuft die überschiessende rote B der lila B, in der bei 18364 die lila A und bei 15253 die rote A der lila B markiert wurde. Der Tageschart zeigt den Verlauf seit Abschluss der blauen 3 bzw. lila A.
 
Hauptvariante
 
In der Hauptvariante läuft die blaue 5 der lila C als Expanding EDT (blaue Eindämmungslinien). In dem Expanding EDT kann bereits die orangene 1 (17978, mit roter W=16936, roter X=15903, roter Y=17978), die orangene 2 (15451, als Flat-X-Zigzag mit roter W=17098, roter X=17750 und roter Y=15451) sowie die orangene 3 (bisher 18668, mit roter W=16662, roter X=16162, roter Y=18168 und laufender roter X2). Die rote X2 ist nach der blauen a/w=17058 in der blauen b/x, in der eine orangene a=10636 (als Zigzag-X-Flat) und eine orangene b (bisher 17901 – als Doppelflat) gezählt werden kann. Der impulsiv interpretierbare Start könnte auf die orangenen c mit dem 61er Mindestziel 18876 (orangene Fibos) hinweisen.
 
Es lassen sich in der orangenen c die graue i=18359, graue ii=18049 (bisher 18049 mit üb bei 18449) sowie graue iii mit grauer i=18366 und laufender grauer ii (a=18076, b mit a=18076 und b=18146 als Running Triangle in der c) zählen. Es könnte aber auch ein EDT (graue Eindämmungslinien, umrandete Beschriftung) entstehen, da sich der Anstieg auf 18449 als Doppelzigzag interpretieren lässt. Dieses EDT wäre wegen der noch nicht absehbaren Verlaufsform in einer frühen Phase. Das Mindestziel der blauen c/y bzw. roten X2 ist unterhalb 17539 (türkisfarbene Fibos). Es lässt sich zudem nicht ausschliessen, dass bei 17901 erst die a der orangenen b beendet wurde und der aktuelle Anstieg die b der orangenen b ist – in diesem Fall würde im Rahmen der orangenen b (Ziel vermutlich oberhalb 18449) noch ein Rücksetzer unterhalb 17901 fehlen (orangener Pfad). Nach Abschluss der roten X2 folgt noch der Anstieg zur roten Z, die eine neue hellgrüne Trendlinie (derzeit bei 1884x) markieren sollte (blauer Pfad).
 
Ein Abschluss der der roten Alt: Z mit der orangenen c passt nicht zu den internen Strukturen des Anstiegs, kann aber auch nicht final ausgeschlossen werden (grauer Pfad).
 
Nach Beendigung der blauen c/roten Z/orangene 3 steht ein deutlicher Rutsch im Rahmen der orangenen 4 mit Ziel der grauen 0-b-Linie (derzeit bei 1604x) an, bevor die orangene 5 oberhalb der orangenen 3 enden wird.
 
Nebenvariante

In der Nebenvariante läuft die rote B der lila B als Flat. In dem Flat kann bereits die orangene A (17978, mit roter W=16936, roter X=15903, roter Y=17978) und in der orangene B die grüne A (15451, als Flat-X-Zigzag mit roter W=17098, roter X=17750 und roter Y=15451) sowie grüne B (bisher 18668, mit roter W=16662, roter X=16162, roter Y=18168, roter X2) gezählt werden. Das Ziel der grünen C bzw. orangenen B ist die graue 0-b-Linie (derzeit bei 1604x), bevor die orangene C oberhalb der grünen B enden wird.
 

Wie geht es weiter ?
 
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Der DAX hat sein Mindestziel - violette 0-b-Linie – abgearbeitet und könnte bei 10807 auch bereits fertig sein. Da jedoch der DJI noch nicht am Ziel - hellgrüne Trendlinie oberhalb 1884x - angekommen ist, dürfte er mit seinem zähen Anstieg auch den Verlauf im DAX prägen, der seinerseits auch noch auf der Oberseite offene Ziele zu erledigen hat. Es bleibt unklar ob in beiden Indizes genügend Kraft für eine direkte Abarbeitung der Ziele vorhanden ist oder ob beide zuvor noch einmal Schwung holen müssen. Nachhaltig ist der Anstieg seit dem Jahrestief bei 8695 nicht - es drohen sowohl im DAX als auch im DJI heftige Rücksetzer unterhalb 8695 bzw. 16100.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.
 
Anzeige





Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Antwort auf Beitrag Nr.: 53.436.096 von Standuhr am 08.10.16 16:56:38
Zitat von Standuhr: Da kommt Freude auf aber ich verstehe das Ganze nicht richtig. 30000 Aktien übersehen und nie daran gedacht?

Das darf nicht sein! Man muß immer wissen wo man seine Kohle hat und mir würde dies nie passieren!


Standy, dann hast du eindeutig zu wenig:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.435.517 von IQ4U am 08.10.16 14:28:22Da kommt Freude auf aber ich verstehe das Ganze nicht richtig. 30000 Aktien übersehen und nie daran gedacht?

Das darf nicht sein! Man muß immer wissen wo man seine Kohle hat und mir würde dies nie passieren!
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.435.517 von IQ4U am 08.10.16 14:28:22
Zitat von IQ4U: Da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt!

Ja, auch an der Börse kann Glück hilfreich sein.

Gib's zu: Du hast Kostolany gelesen und dann eine Großpackung Schlaftabletten gekauft....

"... und wenn Sie aufwachen, sind Sie reich!" :laugh:

Anbei der Chart über 151 Monate.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.435.085 von IQ4U am 08.10.16 12:33:17
Zitat von IQ4U:
Zitat von Standuhr: Bei der zurückliegenden Sitzung hatten die Währungshüter den Leitzins nicht angetastet, aber eine Zinserhöhung später im Jahr signalisiert. Beobachtern rechnen damit, dass die Fed erst nachlegen wird, wenn die US-Präsidentschaftswahl gelaufen ist - um jedweden Verdacht auf eine Einmischung in politische Belange zu vermeiden. Damit wäre die erste und einzige Gelegenheit für einen Zinsschritt noch in diesem Jahr im Dezember.


Mal ganz ehrlich, das Finanzsystem ist am Rande des Zusammenbruchs und durch die Negativzinsen wird es noch künstlich am Leben gehalten. Beim besten Willen wird die FED evtl. 0,25 Basispunkte erhöhen und dann war es das auf lange Zeit. Es wird keine Zinserhöhungen geben. Was es gibt ist Kriegstreiberei der Amis und wir Deutschen sollten uns da tunlichst raushalten und nicht gegen Russland aufhetzen lassen. Zusammen mit Russland ist Deutschland eine Gefahr für die USA. Deutsches Know How und Russische Rohstoffe wären unschlagbar... aber unsere Hampelmänner in Berlin. :rolleyes:



Kann leider nur 1 Daumen geben ! :)
DAX - Minority Report "DAX - Prevision (4) bei 100%" - [08.10.16]
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.435.517 von IQ4U am 08.10.16 14:28:22Glückwunsch Kumpel! :D
Da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt!

Das ist jetzt nichts was den DAX anbelangt, aber da ich hier seit etwa eineinhalb Jahren mitlese und poste muss ich es doch kund tun...

Ich habe im Jahr 2007 die Firma Wealth Minerals gekauft!

Und zwar 6.000 Stück zu durchschnittlich 3,46 Euro pro Aktie!

Dann noch einmal in 2010 24.000 Stück zu durchschnittlich 0,45 Euro pro Aktie.

Darauf hin erfolgte ein Reverse Split 4:1 und ich hatte noch 7.500 im Depot zu somit durchschnittlichen 5,26 Euro pro Aktie.

2015 war die Aktie an einem Tiefpunkt angelangt.
Ich dachte mir "Schei.. drauf" (Sorry für diese Ausdrucksweise!!!) und habe nochmal 22.500 Aktien zu durchschnittlichen 0,20 Euro gekauft.

Somit habe ich nun einen EK von 1,20 Euro pro Aktie!

Jetzt kommt es: 2015 war ich so genervt davon, dass ich auf einem anderen Depot 18.000 Aktien zum Schleuderpreis verkauft habe...
Ich dachte nun immer, dass ich keine mehr habe. Justament heute kommt der Depotauszug eines Depots per Post zum 30.09.2016 und was sehe ich dort!!! :eek: :eek: :eek:

Auf diesem Depot schlummern noch 30.000 Wealth Minerals Aktien... :laugh: :laugh: :laugh:

So geil!!! Danke lieber Gott!!! :D

Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen wie oft ich mich in diesem Jahr schon geärgert habe, vermeintlich alle meine Wealth Aktien verkauft zu haben... Aber weit gefehlt!!!

Dies ist die Entwicklung der Aktie von der ich schreibe:



Es sind zwar keine Hunderttausende wie bei AK oder gar Millionen wie bei Big Heidi aber ich freue mich wie ein Honigkuchenpferd darüber, denn dieser Posten hat einen Wert von jetzt 27.600 Euro!

Stellt sich nur die Frage, ob realisieren oder laufen lassen.................................

:kiss: :kiss: :kiss:

Sorry für diese Belästigung aber ich fühle mich gerade, als ob mir jemand diesen Betrag geschenkt hat, da ich ihn schon komplett abgeschrieben hatte. Ich wünsche Euch allen ein schönes erholsames Wochenende mit Euren Familien, denn die und die echten Freunde sind das "Gold" im Leben.

:kiss: :kiss: :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.435.085 von IQ4U am 08.10.16 12:33:17
Zitat von IQ4U:
Zitat von Standuhr: Bei der zurückliegenden Sitzung hatten die Währungshüter den Leitzins nicht angetastet, aber eine Zinserhöhung später im Jahr signalisiert. Beobachtern rechnen damit, dass die Fed erst nachlegen wird, wenn die US-Präsidentschaftswahl gelaufen ist - um jedweden Verdacht auf eine Einmischung in politische Belange zu vermeiden. Damit wäre die erste und einzige Gelegenheit für einen Zinsschritt noch in diesem Jahr im Dezember.


Mal ganz ehrlich, das Finanzsystem ist am Rande des Zusammenbruchs und durch die Negativzinsen wird es noch künstlich am Leben gehalten. Beim besten Willen wird die FED evtl. 0,25 Basispunkte erhöhen und dann war es das auf lange Zeit. Es wird keine Zinserhöhungen geben. Was es gibt ist Kriegstreiberei der Amis und wir Deutschen sollten uns da tunlichst raushalten und nicht gegen Russland aufhetzen lassen. Zusammen mit Russland ist Deutschland eine Gefahr für die USA. Deutsches Know How und Russische Rohstoffe wären unschlagbar... aber unsere Hampelmänner in Berlin. :rolleyes:



Moin Moin

Ein fetter Daumen von mir Kumpel.

Künstlich am Leben gehalten ist die richtige Darstellung. Das zeigt uns die Manipulation von Aussen und das seit dem Hype zum Jahreshoch 2015 im März, als wir die 12400 gesehen haben. Meiner Meinung nach ist da viel Dreck am Stecken, wie wir Saarländer sagen. :D

Ich finde den folgenden Artikel hier gut...
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8975829-interviews…

Auszug
"...ist die Mutter aller Blasen!" :D

Na dann gute Nacht, wenn es so sein soll. Ja, die lieben Crash-Propheten. Geduld...die Banken haben ihre Spielchen in die Richtung getrieben. Die deutsche Bank ist mit ihren schmutzigen Geschäften aufgeflogen und wird wahrscheinlich durch Steuergelder gerettet. Aber Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben. Lehmann hat's vorgemacht... da geht noch was. Und Lernen aus den Fehlern, Fehlanzeige?!

Die Chance noch mal günstig zu Investieren bietet sich dann wieder. Für Jeden was dabei.

Glück AUF :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.434.356 von Standuhr am 08.10.16 08:39:49
Zitat von Standuhr: Bei der zurückliegenden Sitzung hatten die Währungshüter den Leitzins nicht angetastet, aber eine Zinserhöhung später im Jahr signalisiert. Beobachtern rechnen damit, dass die Fed erst nachlegen wird, wenn die US-Präsidentschaftswahl gelaufen ist - um jedweden Verdacht auf eine Einmischung in politische Belange zu vermeiden. Damit wäre die erste und einzige Gelegenheit für einen Zinsschritt noch in diesem Jahr im Dezember.


Mal ganz ehrlich, das Finanzsystem ist am Rande des Zusammenbruchs und durch die Negativzinsen wird es noch künstlich am Leben gehalten. Beim besten Willen wird die FED evtl. 0,25 Basispunkte erhöhen und dann war es das auf lange Zeit. Es wird keine Zinserhöhungen geben. Was es gibt ist Kriegstreiberei der Amis und wir Deutschen sollten uns da tunlichst raushalten und nicht gegen Russland aufhetzen lassen. Zusammen mit Russland ist Deutschland eine Gefahr für die USA. Deutsches Know How und Russische Rohstoffe wären unschlagbar... aber unsere Hampelmänner in Berlin. :rolleyes:
DAX – Performance-Umfrage KW41/2016
Der DAX hat in der vergangenen Handelswoche 20 Punkte (-0,2%) abgegeben und notiert am Ende der KW40 bei 10.491 Punkten (siehe Wochenchart unten). 48% der Teilnehmer gingen bei der letzten Umfrage von fallenden Kursen > 1% aus ...
Zum Weiterlesen bitte den folgenden Link verwenden:

https://formationenundmuster.com/




Peter D.
Traden Sie was Sie sehen, nicht was Sie denken!

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert sein.
Bei der zurückliegenden Sitzung hatten die Währungshüter den Leitzins nicht angetastet, aber eine Zinserhöhung später im Jahr signalisiert. Beobachtern rechnen damit, dass die Fed erst nachlegen wird, wenn die US-Präsidentschaftswahl gelaufen ist - um jedweden Verdacht auf eine Einmischung in politische Belange zu vermeiden. Damit wäre die erste und einzige Gelegenheit für einen Zinsschritt noch in diesem Jahr im Dezember.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.433.384 von updownupdown am 07.10.16 22:26:46Na, nun reg' Dich mal wieder ab - der longie ist der Verdroschene hier, so sieht's außer Konto aus.
Und die tagesaktuell(en wahrscheinlichen) Bewegungen sollten im Vordergrund stehen, was sie nicht tun.



Dito
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.433.384 von updownupdown am 07.10.16 22:26:46
Zitat von updownupdown:
Zitat von *Milkyway*: ...

ich hab gerade alles geschlossen was im plus war und du?


40% Basisshort raus, Rest bleibt über WE

day trading shorts -> flat, da exzellent gelaufen - thank you very much :)

Als bärisch lehnender Poster hat man hier offenbar keinen leichten Stand. Ich wüsste jetzt nicht, wann ich je vom Megacrash geschrieben hätte. Aber eins weiß ich ganz genau: Falls er kommt, wird das Geweine wieder sehr groß sein!

Als ob es hier im Daytrader Chat auf irgend etwas anderes ankommt als Tickchart, 1min und vielleicht noch 5 min. Das eine hat mit dem big picture wenig bis gar nichts zu tun.

Aber wenn gute Argumente, längerfristige Chartanalysen und 25 Jahre Börsenerfahrung mit dem Wort "Scheiß" bewertet werden, kann ich sehr gut nachvollziehen, warum so wenige überhaupt noch beitragen wollen. :p

Wünsche ein angenehmes Wochenende! :)


Denke nächste Woche gehts weiter, er hat unten noch nicht fertig, denke ca 375/280/110 so die Marschroute.

Hab aber wegen WE alles raus gehauen was im Plus war. Next week wieder aufbauen um die anderen beiden noch offnen 5er Posis zu vergolden.

Insgesamt aber ne unzufriedene Woch für mich.

Atomfreies WE
wünscht Milky
;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.433.261 von *Milkyway* am 07.10.16 22:01:39
Zitat von *Milkyway*:
Zitat von updownupdown: ...

So wie die Bullen konditioniert sind dürfte der erste Tag, an dem die dip buyer scheitern, bereits Anlass zu höchster Beunruhigung sein :p


ich hab gerade alles geschlossen was im plus war und du?


40% Basisshort raus, Rest bleibt über WE

day trading shorts -> flat, da exzellent gelaufen - thank you very much :)

Als bärisch lehnender Poster hat man hier offenbar keinen leichten Stand. Ich wüsste jetzt nicht, wann ich je vom Megacrash geschrieben hätte. Aber eins weiß ich ganz genau: Falls er kommt, wird das Geweine wieder sehr groß sein!

Als ob es hier im Daytrader Chat auf irgend etwas anderes ankommt als Tickchart, 1min und vielleicht noch 5 min. Das eine hat mit dem big picture wenig bis gar nichts zu tun.

Aber wenn gute Argumente, längerfristige Chartanalysen und 25 Jahre Börsenerfahrung mit dem Wort "Scheiß" bewertet werden, kann ich sehr gut nachvollziehen, warum so wenige überhaupt noch beitragen wollen. :p

Wünsche ein angenehmes Wochenende! :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.432.814 von updownupdown am 07.10.16 20:22:46
Zitat von updownupdown:
Zitat von updownupdown: Ich leg mich mal fest:

Die bubble wird vor der nächsten Zinserhöhung durch die FED platzen. :cool:


...
Never Ever !
Wie schon mehrfach selber geschrieben und einige andere User sehen es ähnlich:
Vor der Wahl geschieht nichts wesentliches mehr. ( Besondere Ereignisse aussen vor )

Auch direkt nach der Wahl wird man erst einmal sehen ob der Sieger/Siegerin seine Wahl-
versprechen hält. Steuersenkungen oder Konjunkturmaßnahmen. Der Konsum wird weiterhin angekurbelt.
Und eine Blase muss nicht immer platzen, die Luft kann auch langsam entweichen. Heisst die US Regierung und die Banken.... ggf. around the World werden so massiv gegen eine Krise vorgehen da sind die bisherigen Maßnahmen doch "Peanuts" gegen ( um mal einen ehemaligen "Mitarbeiter" der DB zu zitieren :laugh: "

Was mir persönlich viel mehr Sorgen macht ist die politische Lage in der Welt. Am Mittwoch hat der Chief of Staff der US Army eine Rede gehalten die indirekt an Russland gerichtet war und das war schon harter Tobak:
Army Chief of Staff Gen. Mark Milley warned last night that the United States was ready to “destroy” its enemies in comments that were clearly directed at Russia.
“I want to be clear to those who wish to do us harm….the United States military – despite all of our challenges, despite our [operational] tempo, despite everything we have been doing – we will stop you and we will beat you harder than you have ever been beaten before. Make no mistake about that,” said Milley.
The General went on to warn that Russia and other countries had taken advantage of the U.S. being focused on the war on terror.


Ich will mir garkeinen Kopf machen was wo wann passieren kann und es zu einem Flächenbrand kommt.
Es gab eine Nachricht, das Russland Basen in Kuba und Vietnam reaktivieren will.
Bei Kuba kann ich mir das nicht vorstellen, Kuba ist froh das die Beziehungen zu den USA langsam wieder aufblühen. Dies wäre sofort vorbei, sollten russische Soldaten auf Kuba stationiert werden.
In Vietnam schon eher. Die Angst der Vietnamesen vor dem großen Nachbarn China ist lange genug bekannt...
Tja und dann der Nahe Osten. Israel wird sich mit allem wehren was sie haben sollten sie angegriffen werden. Tja und was geschieht zw. dem Iran und SaudiArabien... ?

Ne lassen wir das, ich möchte mir darüber nicht den Kopf zerbrechen...... und auch nicht über einen Ronald McDonald am Code für die Atomraketen.... :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Lasst uns am Montag sehen wo man wieder Geld machen kann. Könnte von mir aus gerne genauso so laufen wie heute :laugh:

Euch allen ein schönes Wochenende.........
:cool:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben