checkAd

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg? (Seite 63)

eröffnet am 30.11.16 06:10:06 von
neuester Beitrag 13.05.21 16:57:00 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
20.02.18 11:33:43
Beitrag Nr. 621 ()
56 Mio. Gewinn geteilt durch 21,29 Mio. Aktien macht 2,63 € Gewinn/Aktie ==> KGV bei 51 € Kurs = KGV 19,39 für 2017!

2018 = 56 Mio. + 30% Gewinnwachstum = 72,8 Mio Gewinn/21,29 Mio. Aktien = 3,41 Gewinn/Aktie = 14,95 KGV für 2018

KGV ohne Kapitalerhöhungen... Für mich ist das bereinigte Ergebnis Augenschmiererei und Marketing, es zählt das, was tatsächlich übrig bleibt und das sind streng genommen die Cash Flow Zahlen. Trotz guten Zahlen bin ich etwas misstrauisch ggü. CC, da sie die Zahlen mit ihren Aussagen verdrehen und positiver darstellen als sie sind. Für mich ein Warnzeichen...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 11:41:38
Beitrag Nr. 622 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.068.127 von ZZ1950 am 20.02.18 11:33:43
Zitat von ZZ1950: 56 Mio. Gewinn geteilt durch 21,29 Mio. Aktien macht 2,63 € Gewinn/Aktie ==> KGV bei 51 € Kurs = KGV 19,39 für 2017!

2018 = 56 Mio. + 30% Gewinnwachstum = 72,8 Mio Gewinn/21,29 Mio. Aktien = 3,41 Gewinn/Aktie = 14,95 KGV für 2018

KGV ohne Kapitalerhöhungen... Für mich ist das bereinigte Ergebnis Augenschmiererei und Marketing, es zählt das, was tatsächlich übrig bleibt und das sind streng genommen die Cash Flow Zahlen. Trotz guten Zahlen bin ich etwas misstrauisch ggü. CC, da sie die Zahlen mit ihren Aussagen verdrehen und positiver darstellen als sie sind. Für mich ein Warnzeichen...




streng genommen sind das die Cashflow-Zahlen?

Cashflow hat selten den Gewinn auf Augenhöhe.

Und was soll an bereiniten Zahlen Augenwischerei sein? Das mag hinsichtlich 2017 ja noch halbwegs verständlich sein, weil es da um konkreten Cashflow geht, der den Gewinn belastet hat. Trotzdem sind das halt Faktoren, die nicht jedes Jahr anfallen. Insofern natürlich Sonderfaktoren, die man bereinigen muss, wenn man in die Zukunft schaut.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 12:03:30
Beitrag Nr. 623 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.068.199 von katjuscha-research am 20.02.18 11:41:38Ist jemand von euch bei dem call um 14 Uhr dabei?
Avatar
20.02.18 12:04:38
Beitrag Nr. 624 ()
CC wird weiterhin über Zukäufe etc. wachsen, das sind m.M.n. keine Einmaleffekte, was wir 2017 sehen. Zukäufe wird es auch in 2018 geben, auch in 2019. Das sind laufende Kosten, wie bei anderen Unternehmen Kosten für Forschung und Entwicklung oder Kosten für die Errichtung von neuen Herstellungsanlagen.

Der Cash Flow kann von Periode zu Periode sehr schwanken, wenn ich die Zahlen aber über mehrere Perioden hinweg betrachte sehe ich schon welche Ein- und Auszahlungen es im Unternehmen gibt, sind die Zahlungsüberschüsse positiv oder nicht. Basis für alle DCF-Modelle ist die Cash Flow Rechnung und nicht die GuV-Rechnung.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 12:39:52
Beitrag Nr. 625 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.068.481 von ZZ1950 am 20.02.18 12:04:38
Ja und Nein
Richtig ist, dass Corestate weiter über Zukäufe wachsen möchte, allerdings leisten diese ja ebenfalls einen Ergebnisbeitrag. Dafür werden dann zwar auch wieder Integrationskosten notwendig sein, allerdings arbeitet CC anscheinend sehr effektiv und effizient. Daher dürfte das EPS nächstes Jahr deutlich höher als deine 3,28€ * 30% Gewinnwachstum sein. Meiner Meinung nach.

Die Integrationen aller 3 Übernahmen ist fast komplett abgeschlossen, natürlich hat das Geld gekostet, allerdings sind diese nun integriert und können voll und ganz einen Ergebnisbeitrag liefern.
Avatar
20.02.18 12:41:56
Beitrag Nr. 626 ()
Sorry, Kosten für die Errichtung neuer Herstellungsanlagen sind natürlich Einmalkosten, wenn man nicht alle 2 Jahre eine neue Anlage errichtet. Bei stark wachsenden Unternehmen kann man sie aber auch als regelmäßig anfallende Kosten betrachten :)
Avatar
20.02.18 13:51:25
Beitrag Nr. 627 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.067.791 von kuenne_Man am 20.02.18 11:06:50
Zitat von kuenne_Man: @sirmike, also ist dir die Aktie ab einem KGV von 13-14 zu teuer, obwohl die Konkurrenz bei knapp 20 steht?


Corestate lässt sich nur bedingt mit Patrizia vergleichen, weil Patrizia auch noch über einen erheblichen Bestand an eigenen Immobilien verfügt. Insbesondere das GBW-Portfolio, bei dem man aktuell erhebliche Werte hebt durch Modernisierung und Neuvermietung, birgt einen erheblichen Einmalgewinn, wenn es denn mal verkauft wird (ich vermute das passiert frühestens 2019). Und ja, deshalb (!) billige ich Patrizia ein höheres KGV zu als Corestate.

Bzgl. KE... die werden definitiv kommen. Auch HFS oder ATOS hat man (zumindest teilweise) über die Ausgabe neuer Aktien finanziert. Also durch eine (Sach-)Kapitalerhöhung. Sollte Corestate wieder zwei oder drei dicke Fische an Land ziehen in 2018, wird es auch eine Bar-KE geben. Zumindest eine kleine im Volumen von 10% (also unter Bezugsrechtsausschluss). Ich sehe das aber überhaupt nicht kritisch, denn eine KE zum Zwecke des Erwerbs von rentierlichen Unternehmen, macht ja Sinn. Gerade die Wachstumsphantasie spielt ja auch bei CC eine große Rolle.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 14:16:40
Beitrag Nr. 628 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.069.543 von sirmike am 20.02.18 13:51:25Man sollte auch nicht vergessen, dass der Faktor "Mensch" eine Rolle spielt. Gerade wenn es um die Übernahme von kleineren Gesellschaften geht, die oft noch inhabergeführt sind, kann es sehr gut sein, dass die Eigentümer nicht direkt vom Büro ab auf den Golfplatz gehen wollen, sondern entweder im neuen Konzern eine Rolle spielen möchten (und auch sollen!) und/oder ihr Baby nicht ganz aus der Hand geben wollen. Dies kann dann über einen Ausgleich durch Aktien anstelle von (fremdfinanziertem) Cash geschehen.
Avatar
20.02.18 14:18:33
Beitrag Nr. 629 ()
Baader Bank: Kursziel 68 €, Bewertung erscheint attraktiv, KGV bei rund 8

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=1…
Avatar
20.02.18 15:10:19
Beitrag Nr. 630 ()
Corestate will Dividende je Aktie verdoppeln
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=1…
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg?