wallstreet:online
42,00EUR | -0,10 EUR | -0,24 %
DAX-0,14 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,02 % Öl (Brent)0,00 %

Ninjatrader Brokerage (Seite 6)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.870.530 von Magicon am 04.10.18 17:10:26Was Sunny47 dazu geschrieben hat, ist auch meine Erfahrung. Nutze über die AMP Anbindung zwei Handelsplattformen. Bisher absolut problemlos.
Ihr könnt ja probieren mit WH Selfinvest bessere Konditionen auszuverhandeln, sollte ja nicht schwer fallen wenn man weiß dass die Konkurrenz günstiger ist, aber man trotzdem deutschen Support haben möchte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.885.725 von Slipknot79 am 06.10.18 14:56:02... da hast du Recht... das bleibt natürlich jedem unbenommen und je höher das Ordervolumen, desto eher ist vermutlich die Bereitschaft des Brokers in puncto Kommission mit sich reden zu lassen.

Es bleiben nur leider zwei andere Schwachpunkte bei WHS- das eine ist der teure Datenfeed für die historischen Daten. Es ist halt heftig, wenn man nur 1 Future traden möchte 50 Euro für historische Daten hinlegen zu müssen-und dabei bleibt´s ja nicht. Handelst du nur den S$P 500 hast du schon vor dem ersten Trade 119 Euro Fixkosten auf der Uhr (wenn du die historischen Daten buchst+Software+Börsenfreischaltung). Bei AMP kostet dich das 5 USD und bei NT 7 USD.

Es ist sehr schade, das WHS hier noch keine Lösung gefunden hat in bezug auf die historischen Daten- wo sie ja nun gerade mit dem Volumenprofile und dem TPO den Schritt in die Neuzeit gemacht haben.

Der Nanotrader kann unglaublich viel aber er schwächelt leider in den einfachen basics beim Charting, wenn man intraday mit der technischen Analyse handelt. Da wäre es auch gut, wenn mal nachgebessert würde.

Wären diese Probleme gelöst, wäre WHS eine Top Empfehlung !!! zum Handeln von Futures. Ich denke, wenn das anders gelöst wäre, hätten sie ordentlich neue Kundschaft im Zuge der ESMA Regelungen in Empfang nehmen können, die nun scheinbar ihr GlücK oder Können bei AMP versuchen.

WHS ist eher für Kunden geeignet, die wirklich professionell mit großem Konto quer durch die Futurelandschaft handeln. Die brauchen dann historische Daten für viele Futures und dann rechnen sich auch die Fixkosten- bzw. wer auf dem Level unterwegs ist, denkt über Fixkosten gar nicht mehr nach.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.886.184 von Sunny47 am 06.10.18 17:12:27Das sehe ich anders. WHS ist eher ein Future Broker der auf Einsteiger abzielt. Auch was die Plattform-,auswahl etc. angeht. Kenne keinen einzigen Trader, der schon länger Futures handelt der da sein Konto hat. Die Leute, die ich persönlich kenne handeln alle über US Broker. Gerade für professionelle Trader sind die Handelskosten (Commissions, Plattformkosten, Datenfeed, etc) sehr wichtig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.886.385 von Nutellatrader am 06.10.18 18:09:57
Zitat von Nutellatrader: Das sehe ich anders. WHS ist eher ein Future Broker der auf Einsteiger abzielt. Auch was die Plattform-,auswahl etc. angeht. Kenne keinen einzigen Trader, der schon länger Futures handelt der da sein Konto hat. Die Leute, die ich persönlich kenne handeln alle über US Broker. Gerade für professionelle Trader sind die Handelskosten (Commissions, Plattformkosten, Datenfeed, etc) sehr wichtig.


Hört sich vielleicht blöd an, aber bei Futures würde ich immer einen US Broker nehmen. Bei mir ist das "historisch" gewachsen. Außerdem hast Du bei US Brokern praktisch eine 100% Einlagensicherung auf das ganze Kontokapital. Theoretisch mit Risiken, aber diese sind eher wirklich theoretischer Natur.

Außerdem sind fast alle großen US Broker auch Clearing Member an den Börsen. Kenne auch keinen der bei WHS oder einen anderen Broker ist, der nicht seinen Sitz in den USA hat. Wieso sollte man da irgendwelche "Zwischenstationen" nehmen.

Bei der Wahl des Futures Brokers entscheidet für mich einzig und allein die Zusatzleistungen und der Preis und das "Handling" der Ordermaske. Der Rest ist egal, es werden ja Futures gehandelt. Sind ja keine CFD Broker...

Hat jemand Erfahrung mit Rosenthal Collins?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.461.889 von loisel am 16.08.18 11:54:07
Zitat von loisel: FXflat ist nun auch eine Kooperation als IB eingegangen. Neben CapTrader (IB) nun mit Ninja (PhillipCapital).
https://www.fxflat.com/de/handelsplattformen/ninjatrader-fut…

Wer also deutschen Partner für US Konditionen sucht, sollte da mal anklopfen und nachfragen.

Haben die das schon wieder eingestellt? Der Link führt direkt auf die Startseite und von Futures und NinjaTrader weit und breit nix zu sehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.569.677 von IvyMike am 30.08.18 11:16:02
Zitat von IvyMike: Warum soll es ein deutscher Broker sein?
Bin froh, dass mein Geld bei einer US-Bank liegt.
IB bietet auch ne Anbindung für Ninja-Trader.

Ansonsten finde ich die Gebühren bei Ninja-Brokerage etwas zu hoch. Die Margin dagegen ist sehr attraktiv. Mal ein Tipp für Leute, denen die CFD-Margins zu hoch sind.


Womit vergleichst Du denn die Gebühren? Ich hab mir die Preise auf https://ninjatrader.com/PDF/ninjatrader_futures_commissions.… mal angeschaut und was da unter "all in Rates" "Lifetime" steht (Vorraussetzung: man mietet den NinjaTrader nicht sondern kauft den) ist meist ein paar Cent billiger als IB.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.573.364 von Stewo33 am 30.08.18 16:56:41
Zitat von Stewo33: Kinetick buchen und NT nutzen ohne Echtgeldkonto. Und über einen deutschen Broker handeln. Habe ich lange Zeit so gemacht - geht gut. Bei NT Brokerage muss man für den Datenfeed genauso zahlen, also warum nicht gleich Kinetick.


Was kostet denn der Datenfeed bei NT Brokerage? Ich finde dazu nix auf der NT Brokerage Seite.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.041.234 von jf2 am 24.10.18 13:19:06Ja, die Landingpage ist verschwunden; vielleicht verhandeln sie noch mit Ninja wegen der IB Partnerschaft...
Die Webinarreihe läuft aber, siehe hier
https://www.youtube.com/watch?v=wq2v6_0HgU4

Ich selbst habe Konto über fxflat/NB bei PC. Lief auch sehr easy. Wenn Du ernstes Interesse hast, dann schreib doch den Christoph Radecker (christoph.radecker[at]ninjatrader.com) oder die Jungs von fxflat einfach mal direkt an.
Vielleicht haben die auch nur bei der Überarbeitung der Homepage von fxflat den Futureteil noch nicht wieder eingepflegt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.041.438 von loisel am 24.10.18 13:31:32
Zitat von loisel: Ja, die Landingpage ist verschwunden; vielleicht verhandeln sie noch mit Ninja wegen der IB Partnerschaft...
Die Webinarreihe läuft aber, siehe hier
https://www.youtube.com/watch?v=wq2v6_0HgU4

Ich selbst habe Konto über fxflat/NB bei PC. Lief auch sehr easy. Wenn Du ernstes Interesse hast, dann schreib doch den Christoph Radecker (christoph.radecker[at]ninjatrader.com) oder die Jungs von fxflat einfach mal direkt an.
Vielleicht haben die auch nur bei der Überarbeitung der Homepage von fxflat den Futureteil noch nicht wieder eingepflegt.

Naja, noch mehr interessiert mich eigentlich Ninja Brokerage über Dorman oder Phillips. Aber den Radecker zu meinen offenen Fragen ausquetschen ist ne gute Idee, dazu müßt er ja auch was sagen können.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben