Enapter AG ehemals S & O Agrar (Seite 51)

eröffnet am 07.03.17 18:53:29 von
neuester Beitrag 04.12.20 19:30:49 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
16.10.20 17:12:09
Beitrag Nr. 501 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.406.822 von Locodiablo am 16.10.20 12:22:59Schreib mir bitte davor, bin auch an Bord dann 😜
Enapter | 49,60 €
Avatar
16.10.20 19:30:36
Beitrag Nr. 502 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.404.335 von ArminBrack am 16.10.20 09:32:12Balaton und Enapter werden wohl schauen, dass für folgende Finazierungsrunden ein Kursniveau etabliert wird. Dass Balaton direkt verkauft, um Kasse zu machen, passt dabei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ins Bild, auch wenn das grundsätzlich möglich wäre.

First Berlin unterstellt eine weitere Kapitalerhöhung später unter Ausgabe von 7,375 Mio Aktien, die 59 Mio einbringen soll, das wäre als Bezugspreis 8 Euro und Bezugsverhältnis etwa 3:1.

Gesamtrechnung auf eine Aktie aktuell wäre dann, Bezug von einer Aktie zu 6 Euro und von einer 2/3 Aktie zu (2/3*) 8 Euro. Im Ergebnis hätte man 2,66 Aktien unter Einzahlung von 11,33 Euro. Aus einem aktuellen Kurs von etwa 50 würde dann ein Kurs von 23 Euro bei 28,737 Mio Aktien insgesamt.

Bei der Peergroup ist fast alles mit dem mehr als 10fachen Umsatz an der Börse, mit viel Phantasie kann man sich dann natürlich aus einer Umsatzprognose von zig Mio eine Marktkapitalisierung von hunderten Mio ausmalen, aber das ist ja alles eher ein projekt als ein laufender Betrieb.

Die Balatonmäntel insgesamt, da ist ja S+O erstmal ein ausreißer. Bei Altech geht es ja eher zäh und langsam voran mit der Belebung. Und die anderen Mäntel liegen ja teils seit Jahren ungenutzt herum. Das ganze Greentech Startupfieber kann man auch als nicht so gesund betrachten, es ist eben viel Geld da, das bereit ist, einfach auf die Zukunft gesetzt (gewettet) zu werden.
Enapter | 49,00 €
Avatar
19.10.20 17:02:37
Beitrag Nr. 503 ()
Das Bezugsangebot 6:5 zu 6 Euro war heute schon im Bundesanzeiger:
"Dieser Depotbestand bildet – auf Grundlage eines Zeitraums von zwei Handelstagen für die depotmäßige Abwicklung von Aktienübertragungen – die Aktionärsstellung am 19. Oktober 2020, abends, ab. Ab dem 20. Oktober 2020 sind die Bezugsrechte von den Aktienbeständen im Umfang des gemäß Bezugsangebot bestehenden Bezugsrechts abgetrennt und die alten Aktien der Gesellschaft werden “ex Bezugsrecht” notiert."
Enapter | 59,50 €
Avatar
19.10.20 22:41:06
Beitrag Nr. 504 ()
Also bricht Morgen der Kurs ein.
Enapter | 60,00 €
Avatar
20.10.20 10:28:07
Beitrag Nr. 505 ()
Der Kurs ist jetzt von 55,50 Xetra Schlusskurs und so 64-66 Stuttgart "late night" gestern auf 50 gefallen.

Rechnerisch hätte der Abschlag viel höher ausfallen müssen, wenn die jungen Aktien, die vorerst eine abweichende WKN haben werden, gleich bewertet würden.

50 Euro ex Bezugsrecht entspricht einem theoretischen Kurs von 86,66 Euro gestern.
( 6*86,66 + 5*6 = 550; 550 / 11 = 50 )
55,50 Xetra gestern entspricht einem theoretischen Kurs heute von 33,00.
( 6*55,50 + 5*6 = 363; 363 / 11 = 33 )
65 late night Stuttgart gestern entspricht einem theoretischen Kurs heute von 38,18.
( 6*65 + 5*6 = 420; 420 / 11 = 38,18 )

Jetzt ist die Marktkapitalisierung wirklich über 1 Mrd, auch unter Berücksichtigung des gewährten Bezugsrechts.
:eek::eek::eek:
Enapter | 49,40 €
Avatar
20.10.20 10:32:29
Beitrag Nr. 506 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.438.223 von honigbaer am 20.10.20 10:28:07Ich glaube es wird noch einige Zeit vergehen bis alle "neu dazu gekommenen" das mit der Kapitalerhöhung verstehen...
Enapter | 49,40 €
Avatar
20.10.20 22:06:32
Beitrag Nr. 507 ()
Hier noch zusammengefasst die Informationen zur Kapitalerhöhung, im Detail naczulesen im Bundesanzeiger:

Bezugsverhältnis 6 zu 5 zu 6,00 Euro, also 6 alte Aktien berechtigen zum Bezug von 5 neuen Aktien zum Preis von je 5 Euro
Bezugsfrist: 22. Oktober 2020 bis 5. November 2020
Frühere Weisungsfrist der Banken beachten!
ExTag 20.10.2020, ab diesem Tag wurden die Aktien ohne Bezusgrecht gehandelt
ISIN der Bezugsrechte (ISIN DE000A3H21R9 / WKN A3H21R)
ISIN und WKN der neuen Aktien (ISIN DE000A3H21S7 / WKN A3H21S)
Zahlung Bezugspreis (auch für Überbezug) 05. November 2020

Möglichkeit zum Überbezug:
"Neben der Ausübung ihres Bezugsrechts gewährt die Gesellschaft ihren Aktionären ein Überbezugsrecht, welches während der Bezugsfrist ausgeübt werden kann. Neue Aktien werden den bezugsberechtigten Aktionären, die ein verbindliches Angebot zum Überbezug Neuer Aktien abgeben, nur und insoweit zugeteilt, als nicht alle Aktionäre ihr Bezugsrecht innerhalb der Bezugsfrist ausüben."
Kein börslicher Bezugsrechtshandel, Bezugsrechte sind aber übertragbar
Neue Aktien, die im Zusammenhang mit dem Angebot erworben wurden, werden nach Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung, die voraussichtlich um den 30. November 2020 stattfinden wird, in Form einer Girosammeldepotgutschrift geliefert werden, sofern die Bezugsfrist nicht verlängert wird.

Zulassung zum Handel:
"Die Neuen Aktien sind zunächst nicht zum Börsenhandel im regulierten Markt (General Standard) zugelassen und können daher nicht über die Börse gehandelt werden. Die Gesellschaft geht davon aus, dass für die Börsenzulassung der Neuen Aktien die Erstellung eines Wertpapierprospekts erforderlich ist. Bis zur Börsenzulassung und Notierungseinbeziehung – die im ersten Quartal 2021 erwartet wird - werden die Neuen Aktien in einer gesonderten ISIN (DE000A3H21S7) geführt und sind nicht über einen organisierten Markt im Sinne des § 2 Abs. 11 WpHG handelbar. Bis zur Zulassung der Neuen Aktien zum Börsenhandel können Aktionäre die Neuen Aktien daher nur in eingeschränktem Umfang veräußern und nur begrenzt auf Kursentwicklungen der Neuen Aktien reagieren. Sollte sich der Börsenkurs der Aktien der Gesellschaft negativ entwickeln, könnten Aktionäre nicht in der Lage sein, die von ihnen erworbenen Neuen Aktien zu veräußern und könnten daher einen Totalausfall des von ihnen eingesetzten Kapitals erleiden."
Enapter | 49,00 €
Avatar
27.10.20 11:51:25
Beitrag Nr. 508 ()
Lich jemand hier? Ein Rückgang auf 6€ halte ich für überzogen und unrealistisch. Dafür ist der Hype um Wasserstoff und die Suche nach Alternativen zu Ballard, Nel, McPhy etc. von denen die da den Einstieg verpasst haben zu groß. Ich gehöre da auch dazu. Also, wie weit kann es runtergehen? Charttechnisch? Fundamental?
Enapter | 29,00 €
Avatar
27.10.20 11:56:32
Beitrag Nr. 509 ()
Blöde Autokorrektur. Soll heißen:"Noch jemand hier?"
Enapter | 28,60 €
Avatar
27.10.20 15:35:05
Beitrag Nr. 510 ()
Im Xetra Orderbuch stand am Vormittag eine Kauforder 2.000 Stück zu 18, vielleicht ist das ein Anhaltspunkt, wo ein sicherer Boden liegen kann.

Ansich sind die Kurse unter Berücksichtigung des Bezugsrechtsabschlags nichtmal so arg gefallen, denn wenn man am Ex-Tag Aktionär war, hat man nun ja auch ein wertvolles Bezugsrecht im Depot und kann mit 6 Bezugsrechten 5 Aktien Aktien zu 6 Euro beziehen.

Fundamental kann man leider nicht so viel sagen, was ein "fairer" Kurs sein könnte.
Wenn die Branche auch gerne zum 10fachen Jahresumsatz und mehr gehandelt wird, so sind 20 Mio Aktien zu 25 Euro eben auch noch darüber. Ich würde mich aber nicht wundern, wenn seitens des Hauptaktionärs versucht wird, den Kurs um oder über 20 Euro zu stabilisieren, allein, um für künftige Kapitalerhöhungen ein Signal zu setzen.

Die Aktien aus der jetzigen Kapitalerhöhung sollen ja sowieso erst viel später in den Handel kommen, so dass der Kurs vermutlich weiter auf hohem Niveau liegen kann. Und wenn ich das fast leere Xetraorderbuch sehe, kann auch schnell wieder ein Ausschlag nach oben kommen, ohne dass viele Aktien gehandelt werden.

Wenn man Bezugsrechte hat, muss man sich natürlich fragen, ob man jetzt die Aktien hält, oder besser verkauft, um Überbezug anzumelden.
Ob man da überhaupt etwas zugeteilt bekommt? Und ob das die Spekulanten überhaupt überblicken?
Enapter | 26,00 €
1 Antwort
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Enapter AG ehemals S & O Agrar