PowerCell Sweden AB - Brennstoffzellen aus Schweden (Seite 146)

eröffnet am 03.04.17 10:39:59 von
neuester Beitrag 22.01.21 16:40:21 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
13.10.20 11:36:44
Beitrag Nr. 1.451 ()
Ich gehe davon aus, das der H2 PKW ein Nischenprodukt bleiben wird.

Ausser in Ländern die nur eine Phase zum Laden haben, dort wird es eine Sache des Geldbeutels werden. Das direkte Laden eines Akkus ist einfach billiger und wird künftig auch immer schneller ladbar sein (ladestationen mit zwischenspeicher oder Induktionsladen auf der Autobahn und dem Parkplatz sind nur einige Ideen). Das E-Auto schaft immer größere Reichweiten. Die Akkus können immer mehr Energie speichern und werden dennoch immer kleiner.


Ein Tempolimit wird dafür sorgen das ein E-PKW keine 200 PS mehr benötigt, weil bei 130 km/h schluss sein wird. Das wird einfach kommen.


H2 wird nur dort interresant sein, wo die Standkosten teurer sind, als die Herstellungskosten für den Wasserstoff durch Elektrolyse und die die Rückgewinnung von elektischer Energie aus Wasserstoff in einer ,,nicht kostenlosen'' Brennstoffzelle.


Speditionen, Stapler oder auch dort wo Energie zwischengespeichert werden muss bei Windkraft- , Solarparks und Atomkraftwerken werden das nutzen.


Für Wasserstoff muss mehr als doppelt soviel Elektrische Energie eingesetzt werden, als der Wasserstoff nachher an elektischer Energie zurück gibt. Da Verluste bei der Elektrolyse von Wasserstoff und auch Verluste bei der Umwandlung von Wasserstoff in elektische Energy entstehen. Ein Wasserstoffauto benötigt also bei gleicher Reichweite mindestens das dreifache an aufgewendeter Energie als das E-Auto. Vieleicht wird es irgendwann nur noch halb soviel kosten Strom in Wasserstoff und dann wieder in Strom umzuwandeln aber das ist dann immer noch doppelt so teuer wie das E-Auto je gefahrenen Kilometer.
PowerCell Sweden | 27,62 €
2 Antworten
Avatar
13.10.20 12:15:56
Beitrag Nr. 1.452 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.368.122 von optimist76 am 13.10.20 11:36:44Die Verluste bei der Wandlung spielen keine Rolle, solange der Wasserstoff grün ist. Die Brennstoffzelle macht Sinn,
a) aus Gründen der begrenzten Netzkapazität (s.a. China)
b) solange es Zeiten gibt, wo kein Wind bläst und keine Sonne scheint und die Energie aus Erneuerbaren bei LkW u. chiff wegen wirtschaftlichen und ökologischen Gründen in H2 zwischengespeichert werden muss.
c) weil die Batterie zu schwer ist
d) weil die Herstellung der Batterie massive Umweltschäden verursacht
Also vermutlich auch noch in Hundert Jahren, vorausgesetzt, bis dahin gibt es keinen Durchbruch bei der Kernfusion.
PowerCell Sweden | 27,98 €
Avatar
13.10.20 12:53:39
Beitrag Nr. 1.453 ()
Die Batterie wird ein Supergau, wetten? Spätestens in 10 Jahren wird man den Irrtum erkannt haben. Wie war das schnell mit der Atomenergie? Man hat den Menschen (Lobbyisten, die Politiker hatten eh keine Ahnung) weltweit suggeriert, es handle sich dabei um die sicherste und billigste Stromerzeugung.
Daraufhin sind die Atommeiler aus dem Boden gestampft worden. Wer sachlich denken und auch sein Hirn benützen kann, weiß was tatsächlich Sache ist. Die Gründe warum die Batterie ein ähnlicher Flop wird, werde ich hier nicht kundtun. Bis der riesen Irrtum, der Schwachsinn, so wie der der Atomindustrie, wird natürlich noch etwas dauern.
PowerCell Sweden | 27,84 €
1 Antwort
Avatar
13.10.20 13:12:25
Beitrag Nr. 1.454 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.369.145 von eb10 am 13.10.20 12:53:39Also bzgl. Atomindustrie sind wir Deutschen in einer Minderheit auf der Welt. Weltweit wird zugebaut bzw. neu eingestiegen. D.h. nicht, daß man die Erneuerbaren nicht fördern sollte. Aber m.E. wären mit Atomstrom die Abhängigkeit von Kohle und Gas geringer.
PowerCell Sweden | 27,94 €
Avatar
13.10.20 13:59:23
Beitrag Nr. 1.455 ()
Na klar, die 100 Milli Jahre kann man das Strahlermaterial doch vergraben. Nur, wer will es haben vor der Haustüre? Die Leute gehen ja schon wegen ein paar Windrädchen auf die Barrikaden. Vielleicht soll die Regierung "schotterfront" fragen, ob er ein paar Kilo im Garten vergraben kann. Dafür gebe es sogar fett Kohle.
Spaß, bitte dieses Post nicht ernst nehmen, will niemanden beleidigen.
PowerCell Sweden | 27,88 €
1 Antwort
Avatar
13.10.20 19:35:42
Beitrag Nr. 1.456 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.370.015 von eb10 am 13.10.20 13:59:23Klar kann man sich auf den Standpunkt stellen: weg mit den Müll, nur nicht bei mir vor der Tür. Aber das hat wenig mit Verantwortung und mit rationalen Denken zu tun, was z.B. die Bayern tun.

Diese Haltung ist doch typisch deutsch, nämlich irrational und hysterisch. Der Atommüll ist bereits in rauen Mengen vorhanden und muss ohnehin weg. Ob jetzt der Müll vergraben wird, der bereits in den letzten 60 Jahren angefallen ist, oder Deutschland Müll aus einer Laufzeit von weiteren 20 Jahren hinzufügt, macht, sachlich betrachtet, bzgl. den sicherheitstechnischen Anforderungen keinen Unterschied.

Wichtig ist, daß ein bestmöglichst geeignetes Endlager allein nach wissenschaftlichen Kriterien gefunden wird. Und da können sich die Bayern sich nicht aus der Verantwortung stehlen, wenn die Wahl auf ihren Granit fallen sollte. Und wenn es bei mir in der Region der Fall sein sollte, werde ich nur dagegen sein, wenn gegen die Kriterien für die Auswahl offensichtlich verstossen wurde.
PowerCell Sweden | 27,42 €
Avatar
13.10.20 23:16:55
Beitrag Nr. 1.457 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.368.122 von optimist76 am 13.10.20 11:36:44
Zitat von optimist76: Die Akkus können immer mehr Energie speichern und werden dennoch immer kleiner.


natüürlich. das gibt dann so eine art china-böller, oder? und zwar wohl die g-variante, g wie giga.
💣
in meiner kindheit gab's die china-böller in a, b, c und d, wobei die letzteren die dicksten waren. gemein war allen, dass die zündschnur sehr ungleichmäßig abbrannte und die dann gerne mal in kopfhöhe losgingen, wenn man sie hochwerfen wollte.
💥🙉
jaja, ist klar, die einen werden zu heiß gebadet und andere haben ewig tinitus. danke.
PowerCell Sweden | 27,35 €
Avatar
13.10.20 23:53:29
Beitrag Nr. 1.458 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.377.131 von malraufmalrunter am 13.10.20 23:16:55
Zitat von malraufmalrunter:
Zitat von optimist76: Die Akkus können immer mehr Energie speichern und werden dennoch immer kleiner.


natüürlich. das gibt dann so eine art china-böller, oder? und zwar wohl die g-variante, g wie giga.
💣
in meiner kindheit gab's die china-böller in a, b, c und d, wobei die letzteren die dicksten waren. gemein war allen, dass die zündschnur sehr ungleichmäßig abbrannte und die dann gerne mal in kopfhöhe losgingen, wenn man sie hochwerfen wollte.
💥🙉
jaja, ist klar, die einen werden zu heiß gebadet und andere haben ewig tinitus. danke.


Wasserstoff knallt lauter. ;-) Akkus brennen oder Gasen aus.

Nicht falsch verstehen, ich bin für Wasserstoff aber der alleine reicht halt nicht aus für alle unsere Wünsche. Wenn man eine Maschine nicht 24 Stunden an 7 Tagen die Woche nutzt, sondern wie beim PKW eher 24 Stunden in 7 Tagen macht es keinen Sinn den mit Wassertoff zu betanken. Ich will ja kein Wasserstoff tanken der mich doppelt soviel kostet wie ein E-Auto nur weil das laden schneller geht. Einige werden das machen weil Ihre Zeit das Geld Wert ist. Einige werden auch Benziner Fahren weil der Sound besser ist und sie sich das weiter leisten werde . Die meisten werden aber auf ihr Geld schauen und auf die laufenden Kosten.
PowerCell Sweden | 27,35 €
3 Antworten
Avatar
14.10.20 10:37:05
Beitrag Nr. 1.459 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.377.407 von optimist76 am 13.10.20 23:53:29sehe ich anders. das speichern und lagern von energy ist in Wasserstoff wesentlich besser als in Batterien. Jeder Hersteller macht sein eigenes system. Wenn man die Batterien austauschen könnte wäre das okay. Aber das klappt nichtmal bei Handys, Laptops etc. geschweige den bei Fahrzeugen mit tausend verschiedenen Anforderungen. (Größe, Reichweite, Temperatur usw. usw.)

Einen ganz wichtigen Punkt der meines Erachten nach überhaupt nicht in betracht kommt ist auch die Entsorgung. Batterien sind umwelttechnisch die Hölle beim entsorgen. Recycling klappt hinten und vorne nicht. Das wird mengen mässig den Atommüll um ein zigfaches übersteigen. wo wir wieder beim Thema vorher sind^^
PowerCell Sweden | 28,12 €
Avatar
14.10.20 11:05:31
Beitrag Nr. 1.460 ()
Die Frauenhofer Einrichtung IWKS möchte beim Batterie Recycling nicht nur die Metalle u Rohstoffe zurückgewinnen sondern auch sämtliche Werkstoffe. Bei dieser elektrohydraulischen Zerkleinerung würden kontrollierte Schockwellen zum Einsatz kommen. Für die elektrohydraulische Zerkleinerung würde man für ein Kilo Batterie 1,5 Kilowatt Stunden Strom benötigen. Wer sich mit Stromverbrauch ein wenig auskennt, weiß was das Bedeutet. Da heißt es Atommeiler hochfahren oder eine zweite Sonne schaffen.
PowerCell Sweden | 28,28 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

PowerCell Sweden AB - Brennstoffzellen aus Schweden