DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Wie kann man die Börse am besten studieren oder verstehen? (Seite 2)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.475.748 von heyhuetti am 05.04.18 23:36:50Die technische Analyse kennt verschiedene Methoden, um Trendwenden zu erkennen.

Zum Beispiel Chartformationen. Vielleicht kannst Du hier etwas lesen und vertiefen.
Wenn die Kurse gefallen sind und im Chartbild taucht ein Hammer auf, dann kann man auf eine Trendwende hoffen:
https://www.godmode-trader.de/know-how/1-7-candlestickcharts…
Ganz am Ende sind sogar gewisse Handelssignale beschrieben.

Im Buch "Technical Analysis of Stock Trends" von Edward / Magee findet man viele Formationen beschrieben. (google "Edwards Magee pdf" ab Seite 55 sind Formationen beschrieben)

Im Buch ist am Anfang ein etwas langweiliges Kapitel über die Dow Theorie. Aber auch sie betrachtet die Kursbewegungen wie Wellen. Wie erkennt man den Beginn der Ebbe? Indem man einen Stein ans Ufer legt, dahin, wo die letzte Welle der Brandung auslief. Während der Flut werden die Wellen immer weiter am Ufer auflaufen. Passiert dies für eine gewisse Zeit nicht mehr, hat die Ebbe begonnen.

Ein gleitender Durchschnitt ist dabei, auch nützlich. Das Handelsblatt erschreckt ja hier alle mit dem Todeskreuz, das auch eine Umkehr signalisieren soll.
http://www.handelsblatt.com/my/finanzen/anlagestrategie/tren…

Sehr typisch für Trendwenden sind auch hohe Handelsvolumen.
Ein Aufwärtstrend setzt sich oft lange Zeit fort, irgendwann treffen die Käufer aber auf einem bestimmten Kursniveau auf Verkäufer. Dann kommt es zu großen Umsätzen und wenn die Verkäufer im Markt die Oberhand gewinnen, ist der Aufwärtstrend zu Ende.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.475.619 von heyhuetti am 05.04.18 23:12:00cool das freut mich zu hören! Hast du denn mitlerweile schon erste Erfolge erzielen können?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben