DAX-1,92 % EUR/USD+0,16 % Gold+1,05 % Öl (Brent)-2,02 %

Das krisensichere Depot (Seite 2)



Begriffe und/oder Benutzer

 

BIZ warnt vor Kursverfall
The same procedure as every crash?

Quelle: https://www.focus.de/finanzen/banken/risiken-an-den-maerkten-ueberbewertung-handelsstreit-zinsen-bank-der-zentralbanken-warnt-vor-neuem-kurssturz_id_9643798.html
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.786.526 von Schnaeppchensucher am 24.09.18 21:15:44vor drei Jahren sollte schon die Welt untergehen wegen GR ... das ist normaler Medienrummel weiter nichts. Die Märkte sind total entspannt und mal die Gegenfrage, von wem kommt den die ganze Marktkapitalisierung der Märkte? Richtig Gelddrucken der BoJ, FED und ECB .. ein selbst injiziertes Problem

https://money.cnn.com/data/fear-and-greed/
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.786.883 von Chris_M am 24.09.18 21:41:42Die Welt wird nie untergehen, bzw. erst wenn die Sonne expandiert.
Aber ein Crash ist schön öfter zu sehen gewesen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.786.964 von Schnaeppchensucher am 24.09.18 21:49:17aber wieso erst jetzt die "Warnung" im Fokus von der BIZ??

September, Geldflut, Handelstreit usw. sind ja nichts neues..

Ein Crash hat sich jedoch noch nie angemeldet, es kommt plötzlich und unerwartet, denn niemand hat damit gerechnet. Jedoch kommen dann die Medienberichterstatter mit Artikeln, das war ja abzusehen usw.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.787.114 von Chris_M am 24.09.18 22:01:30Bereits 2007 warnte die BIZ vor einem bevorstehenden Crash
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.787.150 von Schnaeppchensucher am 24.09.18 22:04:46Es gibt viele Warnungen, d.h. aber nicht das es eintreten muss.

z.Zt. sehe ich nur die US Märkte als Überbewertet an und irgendwann müssen auch die BoJ und ECB die Geldflut einstellen und Ihre Gelder vom Markt einsammeln. D.h. deren Intervenieren war keine Lösung sondern nur eine zeitliche Verschiebung des Problems.

Und wem juckt es, denn wer muss dafür aufkommen? Der dumme Bürger.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.787.219 von Chris_M am 24.09.18 22:10:30
Zitat von Chris_M: Es gibt viele Warnungen, d.h. aber nicht das es eintreten muss.
...
D.h. deren Intervenieren war keine Lösung sondern nur eine zeitliche Verschiebung des Problems.

...


Das widerspricht sich
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.788.221 von Schnaeppchensucher am 25.09.18 02:05:45ja eben das ist Politik.

Die ECB hat nur eine Aufgabe, den Euro stabi zu halten aber letztendlich ist es nichts anderes als ein Bail out, was nicht zu den Aufgaben der ECB gehört ... wiederspricht sich auch und wird trozdem gemacht

Deshalb keine Lösung sondern nur eine Verschiebung der Probleme.
die überschulden Staaten werden irgendwann damit anfangen ihre aufgekauften Staatsanleihen einzudampfen und ie Staatsschulden loszuwerde, vielleicht ähnlich wie QE schrittweise damit es zu keinem Schock kommt, Japan macht wie mit dem QE vielleicht wieder den Anfang
Welche Aktien würdet ihr nach einem Crash kaufen?
Man kann sich vor Qualitäts- und Wachstumsaktien ja kaum retten, sogar in Deutschland:
- Wirecard
- Compugroup-
- Nexus
- Fresenius
- United Internet
etc pp

Oder aber auch eine Tata Motors, Hyundai, Ferrexpo

Welche würdet ihr kaufen?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben