DAX-0,65 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+2,79 %

CEO Sanjay Brahmawar muss jetzt liefern!: Software AG: Kommt ein Aktienrückkauf? (Seite 3) | Diskussion im Forum



Begriffe und/oder Benutzer

 

Zahlen sehen leider ziemlich gut aus, ja (wenngleich ich bei "Hammerzahlen" von Scansoft schon schmunzeln musste).
Finde keinen Link zur TK - die verweisen ja nur auf den IR-Bereich der Homepage, wo man die Einwahldaten finden soll. Sehr nutzerunfreundlich, zumal ich sie dort nicht finde.
Hat sie jemand von Euch?
Software | 29,50 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.716.788 von Der Tscheche am 18.10.19 10:50:09
Zitat von Der Tscheche: Kauf DE000PX2ZWV6, Put mit Strike bei 20€ und Laufzeit bis Dez 20.

Aktienkurs beim Kauf: ca. 27,70€.

Preis: 0,093 das Stück.

Sehr riskant, nicht nachzuahmen.
Wird Belehrungen durch Katjuscha nach sich ziehen.


Soeben für 0,054 das Stück verkauft mit 42% Verlust.
Software | 29,61 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.741.447 von Der Tscheche am 22.10.19 10:15:41Das kann man übrigens auch als Island-Gap bzw. Inselumkehr bezeichnen. Sollte man also das Gap bei 17,9-18,6 € nicht mehr schließen, wäre das eine sehr bullishe Formation derzeit.

https://www.bernecker1977.de/gap-trading

Software | 29,55 €
Hallo,

in den letzten 9 Jahren (!) war die Liquidität bei SOW nie so hoch wie aktuell (518,9 Mio EUR per 30.09.2019). Das gilt auch für die Nettoliquidität (178,4 Mio EUR per 30.09.2019).

Per 31.12.2019 dürfte beides weiter steigen.

Konsequenz(en): entweder ARP und/oder anorganisches Wachstum; egal man es dreht, die Aktien snd auf dem aktuellen Niveau ein klarer Kauf

Der EV liegt auf Basis der letzten 9 Jahre auf Tiefstniveaus.


VG
Software | 28,48 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.755.140 von Turbocharlotte1 am 24.10.19 10:41:17Ja, das ist ja das was der Markt und die Analysten völlig verkennen.

Obwohl der Konzern in den letzten 5 Jahren im Umsatz stagniert, und obwohl man in dem Zeitraum zwei umfangreiche Aktienrückkaufprogramme durchgezogen hat und zusätzlich stabile Dividenden auszahlte, hat sich durch die starken Cashflows eine große Cashposition angesammelt und das bei (durch die ARPs) deutlich geringerer Bewertung. Und parallel hat man noch stark in die Umstrukturierung investiert, um zukünftig wieder Wachstum generieren zu können.

Daher kann ich die 1-2 "neutral" Einstufungen (neben den 3-4 Kaufempfehlungen) nicht wirklich verstehen. Die Aktie hat ein EV/FreeCashflow unter 12. Wenn jetzt noch 5% Wachstum p.a. hinzu kommen würde, müsste man die Aktie ja gleich auf 45-50 € taxieren.
Software | 28,47 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.756.943 von katjuscha-research am 24.10.19 14:14:31aber der chart sieht in den letzten Wochen doch sehr erfreulich aus, ich denke, das lockt weitere Käufer an.
Software | 30,61 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben