Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 21.05.2020 - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 63.764.584 von FrankDuke am 21.05.20 19:09:15
Zitat von FrankDuke: War am Di auch noch bei NAS short JM6TDY zu 10,61 eingestiegen. Lange Laufzeit. Werde die auch halten.
(Türlich keine Handelsempfehlung, viele sind ja Long)


Meinung geändert. NAS ist mir zu heiß. Zum Einstand raus. Zwischendurch mit Apple call noch etwas verdient.
DAX Short wird gehalten
DAX | 11.093,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.765.865 von PeterMu am 21.05.20 22:03:47Die beste Empfehlung lautet, es nicht zu tun.

Nimm dir lieber Langzeit OS mit LZ auf Ende 21, deren Strike ungefähr Mitte 21 schon erreicht werden wird.

Tipp: Es ist nicht Nasdaq bei 6.000 oder 3.000 😂😂😂
DAX | 10.988,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.765.523 von Highspeed2806 am 21.05.20 21:09:04Das haben Robsen, Realist und ich hier die letzten 2 Monate zur genüge für euch durchgekaut.

Arbeitskräfte freisetzen = Kosten runter, Reorganisation möglich, Angebot Arbeit steigt, Preis Arbeit sinkt. Steigt Nachfrage Arbeit kann Arbeit günstig gekauft werden.
DAX | 10.990,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.767.710 von tradepunk am 22.05.20 09:03:24:( War wohl die falsche Scheibe...

Alla, probiere mas halt ma damit:

DAX | 10.892,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.767.269 von tradepunk am 22.05.20 08:20:10Da schläft man ja grad wieder ein!

Gib Gas Eddy! Now!

Besser mit Mukke dazu?

(Im jetzt alten Thread wirds ja hoffentlich erlaubt sein, liebe Mods?)

DAX | 10.884,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.765.841 von Aska am 21.05.20 21:59:06
Zitat von Aska: Ca 715 im hoch (dow) wie zum geier kriegst du das immer so hin?

Respekt!



Der Bereich ergab sich aus den drei Roten (Rot fallend und roter Bogen treffen sich mit der Roten aus einer kleinen Zeiteinheit)

Ist im Chart besser ersichtlich:


DAX | 10.920,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.129 von FrankDuke am 21.05.20 22:33:28Moin moin,

jez habe ich grad im neuen Thread verkündet, daß ich schon wieder auf UP gedreht habe und wollte grad noch ergänzen, daß ich ab jetzt wieder ohne Live-Kommentierung mache, weil das irgendwie nervös macht und man sich einengt, festlegt... Hmmm...

Andrerseits habe ich das ja auch gerade mit ner gewissen Absicht gemacht, so als Selbstdisziplinierung, damit ich nen Plan auch durchziehe!

Mal sehen also...

Mitm großen Bild sehen wirs ja genauso: Der Euro mag zwar kagge sein - der Dollar ists aber noch viel mehr! Und der Euro wird daher noch dieses Jahr mMn deutlich höhere Gefilde sehen. Aber der Weg dahin wird halt auch noch diverse Ups and Downs parat halten...

Na ja, erstmal nen Tee machen jez, dann weitersehen.

Wünsche einen schönen sonnigen Tag! Bis später wieder,

tp
DAX | 10.924,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.543 von Grish am 22.05.20 00:19:20Wer bereits die Hoehen und Tiefen des Trading mitgemacht hat, der hat das reale Buch gelesen. Wichtig ist dass er es verstanden und seine Schluesse daraus gezogen hat. Ich versklave mich nicht dem Trading oder werde davon mental abhaengig und dies ist meine Máxime. Ich male mir gerne eine Strategie aus und warte was der Markt macht. Ich brauche deswegen nicht immer dabeizusein. Heute war ich dabei, der Nasdaq hat bis zu den Fibos reagiert und fertig. jetzt steigt der Kurs wieder ueber Nacht.
Ich habe eine Bibel und das reicht mir.
DAX | 11.062,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.285 von indexhunter am 21.05.20 22:59:07
Zitat von indexhunter: Ja, dass stimmt.

Aber ein wenig Englischkenntnisse sind stark untertrieben.

Das ist ein Fachbuch, das ein wenig mehr braucht als Schulenglisch. Was aber nicht heißt, dass man sich da nicht durchfuchsen kann und gleichzeitg neue Vokablen lernt.

So mancher wird die Anstrengung scheuen und die seltene deutsche Version bevorzugen.

Wie gesagt, die Preise schwanken sehr stark. Ich habe für mein Exemplar -sehr guter Zustand (keine Eselohren, keine Notizen)- vor vielen Jahren 170 Euro bezahlt. Klar, immer noch ein stolzer Preis. Aber wenn ich mir überlegen wie viel Geld ich schon wegen mangelnder Disziplin einbezahlt habe, dann ist das vollkommen ok.

Alles <200 Euro ist vollkommen gerechtfertig und ich würde nicht länger suchen oder mir die Englische Version antun, wenn mein Englisch nur solala ist.


Alles gut und macht auch alles Sinn. Ich fand den Preisunterschied nur so krass. Sollte doch eigentlich möglich sein auch aus der deutschen Version ein PDF zu machen, wenn anscheinend eine gewisse Nachfrage vorhanden ist.
DAX | 11.062,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.390 von Nutellatrader am 21.05.20 23:28:10Ich habe eine grátis Version in English runtergeladen, ca. 7,5 MB.
DAX | 11.062,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.765.292 von indexhunter am 21.05.20 20:40:26Der beste Beitrag ever. Jeder sollte das lesen! Besonders Die 3. Seite. Danke fürs reinstellen 👍👍👍
DAX | 11.062,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.036 von 50erspinner am 21.05.20 22:21:55Ich versuche die Richtung zu analysieren, mache einen Trade so wie heute. Manchmal sind es auch zwei. Ich brauche kein Geld mit Trading zu verdienen. Ich mache es hauptsaechlich fuer meine Tochter und meine Brasilianer die Hilfe benoetigen.
DAX | 11.062,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.225 von Grish am 21.05.20 22:48:35Ja, dass stimmt.

Aber ein wenig Englischkenntnisse sind stark untertrieben.

Das ist ein Fachbuch, das ein wenig mehr braucht als Schulenglisch. Was aber nicht heißt, dass man sich da nicht durchfuchsen kann und gleichzeitg neue Vokablen lernt.

So mancher wird die Anstrengung scheuen und die seltene deutsche Version bevorzugen.

Wie gesagt, die Preise schwanken sehr stark. Ich habe für mein Exemplar -sehr guter Zustand (keine Eselohren, keine Notizen)- vor vielen Jahren 170 Euro bezahlt. Klar, immer noch ein stolzer Preis. Aber wenn ich mir überlegen wie viel Geld ich schon wegen mangelnder Disziplin einbezahlt habe, dann ist das vollkommen ok.

Alles <200 Euro ist vollkommen gerechtfertig und ich würde nicht länger suchen oder mir die Englische Version antun, wenn mein Englisch nur solala ist.
DAX | 11.062,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.012 von 50erspinner am 21.05.20 22:19:11Ist das so?
DAX | 11.062,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.765.976 von indexhunter am 21.05.20 22:15:21
Zitat von indexhunter: Sehe aber gerade, dass es auch schon welche gebraucht gerade für 300 Euro gibt.

Also den link nicht als Kaufaufforderung verstehen!

Es gab mal vor ein paar Jahren eine Zeit, da gab es gar keinen deutschen Examplare mehr auf dem Markt. In einer Auktion auf Ebay wurden 1400 Euro gezahlt.

Natürlich vollkommen übertrieben aber es wird sicher nie ein Buch werden, das man für 10 Euro irgendwo bekommt.


Englischkenntnisse und ein E-Book Reader und es läuft: ;)

https://www.ebay.de/itm/The-Disciplined-Trader-Developing-Wi…
DAX | 11.062,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.765.841 von Aska am 21.05.20 21:59:06
Ja danke, auf Dax und Nasdaq von gestern ist heute der Dow gefolgt

Immer funktionierts leider nicht, aber die paar Mal genügen.

😊
DAX | 11.062,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.763.417 von idRldK am 21.05.20 16:40:00
Zitat von idRldK:
Zitat von idRldK: 659,4 den ersten genommen


Tvk 1/2 539 danke 😏


Intraday glatt zu 445 (1 längerer bleibt)

Gestrige kurze 471er Nasdaq raus zu 367 (lang bleibt)

Dax bleibt kurz u lang
DAX | 11.069,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.033 von Violett1 am 21.05.20 22:21:47
Zitat von Violett1:
Zitat von Gruenspan59: ...

Stimmt schon, dass fast jeden Tag um bestimmte Uhrzeiten sich die Kurse bewegen, das hat System keiune Frage. Und ein paar Punkte kannste immer abfischen, hatte ich früher auch gemacht, teils mit 50 - 100 Euro pro Punkt. Das ging 20 mal gut, dann hat es gekracht weil der Dax plötzlich 100 Punkte gesprungen ist wegen irgendeiner Meldung, da war dann alles wieder weg, was vorher gewonnen wurde. Aber diese Zeiuten sind vorbei


bin eigentlich so gut wie immer mit sl unterwegs auch wenn ich zigmal auf Einstand oder mit paar Pünktchen rausflieg:laugh:

Daxi grad bei 11050 - sieht ja schonmal gut aus;)


Eines ist wichtig, du mußt deinen eigenen Stil finden und wenn du zufrieden bist als Basis bei behalten. Und immer ein bischen experimentieren nebenbei und wenn es nur auf dem Papier ist. Ich sags mal so, Börse ist sukzessive Approximation, immer besser werden, aber nie den Bogen überspannen. Und wenn die Finger feucht werden, sofort aufhören an dem Tag, da machste dann nur noch Fehler
DAX | 11.067,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.765.955 von FrankDuke am 21.05.20 22:13:27
Zitat von FrankDuke:
Zitat von tradepunk: Hi Frank,

die Bezeichnung ist bei mir eigtl. nur (noch) auf den Trading-Stil bezogen. - Obwohl: im Sinne von unkonventionell, frei, unabhängig, kritisch etc. ja doch natürlich schon... - Aber, daß ich tatsächlich mal ne kurze Zeitlang in so etwas ähnlichem wie Punk als Klamottenstil rumgerannt bin, ist mittlerweile knapp 35 Jahre her, und auch das damals "nur" im "Funpunk-Style" und nicht á la "Hausbesetzerszene" und nicht "politisch". Und Soundmäßig: Gerne auch mal Punk, soferns nich zuuu trashig (oder politisch asozial) wird, aber allgemein bin ich da Kosmopolit und höre eigtl. nach Stimmungslage/Situation (fast) alles ab und zu ganz gerne.

Und was CfDs angeht:

Da gibt's ja a) mittlerweile keine Nachscußpflicht mehr (Wobei es die bei OANDA eh noch nie gab; die haben da n ganz gutes Sicherungssystem, daß man nicht in Negative kommen kann u. garantieren, es auf die eigenen Kappe zu nehmen, wenns trotz allem doch mal passiert! - Klappt übrigens auch: durfte ich selbst schon erfahren!)

Und b) sind ja inzw. die Hebel begrenzt - was manche Anbieter da früher angeboten haben, hat sicher viele zu Harakiri-Trading veranlasst, das ging wohl bei manchen bis zu 800er-Hebeln oder so. Und selbst 100, ja sogar 50 halte ich inzw. für zuviel.

Ich bin im E/D mit entspannten 30 unterwegs und komme prima damit klar! Allerdings auch nur, solange ich mich zusammenreiße und konsequent und ausschließich bei E/D und nur bei E/D bleibe! Das ist zwar oft stinklangweilig, aber dafür verliert man kein Geld mehr - und letztendlich dreht sich ja sowieso alles auf der Welt um den Außenwert des US-Dollars (Börsen, Öl, Edelmetalle, Rohstoffe). Und daß ich den Dollar dann natürlich auch nur gegen den Euro, und nicht noch z.B. gegen das Pfund oder den Yen handle, liegt auf der Hand, weils halt meine Heimat-/Denkwährung ist (hätte keinen Bock da ständig um drei Ecken denken zu müssen, wenn ich z.B. im Cable unterwegs wäre) - und von der Relevanz eigtl. eh auch schon auf Platz 2 nach dem Dollar ist. - Und man gewinnt nebenbei auch noch nen Haufen Zeit, weil man dann viel weniger vor den Kursen rumsitzen muß!

Ebenso viele Grüße + einen schönen Abend wünsche ich Dir,

tp :)


Jo, Punk,
das hab ich mir schon gedacht, dass das eine Weile her ist und Du jetzt nicht in abgeranztem Leder vor dem Desktop sitzt. Wenn ich Deine Beschreibung auf mich übertrage, sollte ich eigentlich „Frank Hippie“, oder Frank Gammler“ heißen - so hieß das noch ein paar Jahre vorher.

Deine Tradingeinstellung erscheint mir klug; Beschränkung auf ein Thema und nicht zu irre Hebel. Als ich noch CFDs gehandelt habe, ist noch nicht so lange her, zwei/drei Jahre, konntest Du mit 2k 100k bewegen, und Dein Geld verschwand so schnell, dass Du kaum die Finger hoch bekamst. Wenn es lief, war es natürlich wunderbar.

In diesem Sinne von Duke zu Punk:
schönen, entspannten Abend.
Frank


Und bleib mal bitte bei Deinen Ansagen; EUR/USD hat mich auch immer interessiert.
Da geh ich morgen mal short rein, weil ich den Kanal auch sehe.
Langfristig könnte es anders aussehen, der USD wird sich durch Schulden und Aufblähung nicht verbessern.
Schaun wir mal.
DAX | 11.067,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.766.033 von Violett1 am 21.05.20 22:21:47
Zitat von Violett1:
Zitat von Gruenspan59: ...

Stimmt schon, dass fast jeden Tag um bestimmte Uhrzeiten sich die Kurse bewegen, das hat System keiune Frage. Und ein paar Punkte kannste immer abfischen, hatte ich früher auch gemacht, teils mit 50 - 100 Euro pro Punkt. Das ging 20 mal gut, dann hat es gekracht weil der Dax plötzlich 100 Punkte gesprungen ist wegen irgendeiner Meldung, da war dann alles wieder weg, was vorher gewonnen wurde. Aber diese Zeiuten sind vorbei


bin eigentlich so gut wie immer mit sl unterwegs auch wenn ich zigmal auf Einstand oder mit paar Pünktchen rausflieg:laugh:

Daxi grad bei 11050 - sieht ja schonmal gut aus;)


Das ist das Problem mit SL. Gibt ein Für und Wieder. Bei CFD unabdingbar. Bei ETFs sehe ich da keinen Sinn drin, da wird dann aufgestockt. Das funktioniert eigentlich immer weil die Kurse Wellenbewegungen machen. Ausgenommen Sonderfälle dass der Kurs wirklich davon läuft, da muß dann ein Hedge her halten. Wie gesagt jeder hat da eine eigene Vorgehensweise und muß damit klar kommen. Immer schwierig von anderen was zu kopieren.
DAX | 11.052,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.765.766 von Violett1 am 21.05.20 21:46:35Der Nasdaq lief sehr gut ab US Eroeffnung. Man musste auf das neue Hoch reagieren, da es ueberhaupt nicht in eine Korrekturphase passte.

DAX | 11.052,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.765.985 von PeterMu am 21.05.20 22:16:51Der ist doch gar nicht verkehrt, Faktor 2 invers. Musst hat ein paar k nehmen, dann bewegt sich auch was. Diesen Schein habe ich oft, fange so mit 1k an, bis zu einer Stückzahl von 15 k wenn ich kaskadiere. Das handelt sich dann ganz entspannt, so wie es sich für uns alte Herren gehört
DAX | 11.052,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.760.537 von divisor am 21.05.20 11:02:44wen es im kurzfristigen nicht klappt geht es meistens ins langfristige, die Probleme bleiben die selben!
DAX | 11.052,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.765.907 von Gruenspan59 am 21.05.20 22:07:45
Zitat von Gruenspan59:
Zitat von Violett1: ...

ich kenne deine Einstellung zum Sentiment, für mich ist es jedoch schon oft sehr hilfreich. Jedenfalls macht es mich heut noch ganz kirre - schon wieder so extrem im Moment. Wundert mich echt, dass da überhaupt ein paar Punkte short drinwaren...:)


Stimmt schon, dass fast jeden Tag um bestimmte Uhrzeiten sich die Kurse bewegen, das hat System keiune Frage. Und ein paar Punkte kannste immer abfischen, hatte ich früher auch gemacht, teils mit 50 - 100 Euro pro Punkt. Das ging 20 mal gut, dann hat es gekracht weil der Dax plötzlich 100 Punkte gesprungen ist wegen irgendeiner Meldung, da war dann alles wieder weg, was vorher gewonnen wurde. Aber diese Zeiuten sind vorbei


bin eigentlich so gut wie immer mit sl unterwegs auch wenn ich zigmal auf Einstand oder mit paar Pünktchen rausflieg:laugh:

Daxi grad bei 11050 - sieht ja schonmal gut aus;)
DAX | 11.052,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.765.907 von Gruenspan59 am 21.05.20 22:07:458-9 Uhr Short Prägung auf LL Struktur achten
8,30 Uhr Eindeckung des KFH
9-10-11 Uhr Anfahrensphase zweistufige Instiorder mit Test Außengrenzen, dann Seitwärts
10-11 Uhr zweistufige Insti, Unterseite PSL Auflösungen, achten ob oben gedeckelt
etc....
DAX | 11.057,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.765.928 von PeterMu am 21.05.20 22:10:12
Zitat von PeterMu: Bis Ende des Jahres oder Frühjahr 2021. Oder stehen wir schon eher wieder weit unter 10000 im Dax?



Wer soll dir diese Frage seriöus beantworten?


However, Also Restlaufzeit ca. 15 Monate.

Entweder OS, Short ETF oder Bear Put Spread.

Je nach Geschmack und Möglichkeit. Ich würde von den dreien einen Bear Put Spread bevorzugen. Kommt aber stark auf die Risikobereitschaft an.
DAX | 11.057,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.765.925 von Gruenspan59 am 21.05.20 22:10:12Ok. Kanst du da was empfehlen?
Ich hab bisher DBX0BY. Bin aber mit der Performance nicht zufrieden.
DAX | 11.057,00 PKT


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben