DAX-0,48 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,46 %

Vietnam der neue Aktienmarkt im kommen? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Aktienmarkt Vietnam ist seit gut 6 Monaten im kommen. Hier eine Liste aller derzeit gelisteten Aktien an der Boerse (Saigon/Hanoi) in Vietnam. Die Festverzinslichen staatlichen Wertpapiere werden nachgeliefert und liegen derzeit bei ca. 8,7 bis 9,8 %.
Die Liste aller Aktien kann in Kürze auch heruntergeladen werden unter www.go2vietnam.de/finanzen wo auch weitere regelmaeßige Informationen über Vietnam zu finden sind. Diese werden regelmäßig überarbeitet (siehe unten)

Die untere Auffuehrung ist wie folgt dargestellt
Aktien/Div. 2004/Div. %/Dividende 2005 I. Q./Kurs 06.09.
Capital in VND/Gesamt AK/Auslaender Aktien/
noch frei fuer Auslaender/ max. 30 % ausgeschoepft

AGF 1.800 VND 5,90% 800 VND 31.000 VND
41.791.300.000 VND 4.179.130 Stck. 1.253.739 Stck
frei zum Kauf 49 Stck. 30,00% vergeben
BBC 1.200 VND 7,36% 300 VND 17.000 VND
56.000.000.000 VND 5.600.000 Stck. 1.680.000 Stck.
frei zum Kauf 73.180 28,51% vergeben
BBT 0 VND 0,00% 0 VND 12.000 VND
68.400.000.000 VND 6.840.000 Stck. 2.052.000 Stck.
frei zum Kauf 1.927.950 1,81 % vergeben
BPC 1.500 VND 9,55% 700 VND 15.700 VND
38.000.000.000 VND 3.600.000 Stck. 1.140.000 Stck.
noch frei zum Kauf 1.130.350 Stck. 0,25% vergeben
BT6 1.500 VND 5,17% 700 VND 30.000 VND
58.826.900.000 VND 5.882.690 Stck. 1.764.807 Stck.
noch frei zum Kauf 7 Stck. 29,94% vergeben
BTC 0 VND 0,00% 0 VND 8.300 VND
13.512.858.342 VND 1.261.345 Stck. 378.404 Stck.
noch frei zum Kauf 282.184 Stck. 7,63% vergeben
CAN 450 VND 3,13% 500 VND 14.500 VND
35.000.000.000 VND 3.499.880 Stck. 1.050.000 Stck.
noch frei zum Kauf 112.840 Stck. 26,78% vergeben
DHA 2.000 VND 5,21% 500 VND 38.600 VND
35.000.000.000 VND 3.428.124 Stck. 1.050.000 Stck.
noch frei zum Kauf 536.344 Stck. 14,68% vergeben
DPC 0 VND 0,00% 500 VND 9.800 VND
15.872.800.000 VND 1.587.280 Stck. 476.184 Stck.
noch frei zum Kauf 355.674 Stck. 7,59% vergeben
GIL 1.600 VND 0,00% 0 VND 30.300 VND
25.500.000.000 VND 2.550.000 Stck. 765.000 Stck.
noch frei zum Kauf 0 Stck. 30,00% vergeben
GMD 2.400 VND 4,90% 600 VND 50.000 VND
200.000.000.000 VND 20.712.796 Stck. 6.295.903 Stck
noch frei zum Kauf 2.312.371 Stck. 18,98% vergeben
HAP 1.000 VND 4,35% 0 VND 23.000 VND
32.502.510.000 VND 3.245.881 Stck. 975.075 Stck.
noch frei zum Kauf 805.323 Stck. 5,22% vergeben
HAS 1.500 VND 5,58% 0 VND 26.700 VND
16.000.000.000 VND 1.600.000 Stck. 480.000 Stck.
noch frei zum Kauf 249.480 Stck. 14,41% vergeben
KHA 1.900 VND 7,69% 800 VND 24.600 VND
31.350.000.000 VND 3.135.000 Stck. 940.500 Stck.
noch frei zum Kauf 474.970 Stck. 14,85% vergeben
LAF 1.800 VND 5,08% 0 VND 35.800 VND
19.098.400.000 VND 1.782.840 Stck. 572.952 Stck.
noch frei zum Kauf 507.522 Stck. 3,43% vergeben
MHC 1.200 VND 5,66% 1.000 VND 43.800 VND
120.000.000.000 VND 6.705.640 Stck. 2.011.692 Stck.
noch frei zum Kauf 1.622.442 Stck. 5,80% vergeben
NKD 1.800 VND 4,30% 800 VND 21.500 VND
50.000.000.000 VND 5.000.000 Stck. 1.500.000 Stck.
noch frei zum Kauf 885.810 Stck. 12,28% vergeben
PMS 1.200 VND 8,45% 0 VND 14.400 VND
32.000.000.000 VND 3.151.910 Stck. 960.000 Stck.
noch frei zum Kauf 942.590 Stck. 0,54% vergeben
PNC 1.200 VND 7,45% 0 VND 15.600 VND
20.000.000.000 VND 1.992.000 Stck. 600.000 Stck.
noch frei zum Kauf 398.500 10,08% vergeben
REE 1.300 VND 4,69% 0 VND 28.400 VND
225.000.000.000 VND 23.174.274 Stck. 6.952.282 Stck.
noch frei zum Kauf 6 Stck. 30,00% vergeben
SAM 1.600 VND 4,27% 700 VND 39.000 VND
180.000.000.000 VND 18.000.000 Stck. 5.400.000 Stck.
noch frei zum Kauf 0 Stck. 30,00% vergeben
SAV 1.600 VND 5,44% 600 VND 31.000 VND
45.000.000.000 VND 4.350.000 Stck. 1.350.000 Stck.
noch frei zum Kauf 10 Stck. 30,00% vergeben
SFC 800 VND 3,03% 600 VND 26.300 VND
17.000.000.000 VND 1.700.000 Stck. 510.000 Stck.
noch frei zum Verkauf 473.200 Stck. 2,16% vergeben
SGH 850 VND 5,00% 700 VND 18.500 VND
17.663.000.000 VND 1.766.300 Stck. 529.890 Stck.
noch frei zum Kauf 475.290 Stck. 3,09% vergeben
SSC 2.000 VND 5,13% 500 VND 40.000 VND
60.000.000.000 VND 6.000.000 Stck. 1.800.000 Stck.
noch frei zum Kauf 879.370 Stck. 15,34 % vergeben
TMS 1.500 VND 4,87% 1.000 VND 31.700 VND
33.000.000.000 VND 3.300.000 Stck. 990.000 Stck.
noch frei zum Kauf 0 Stck. 30,00% vergeben
TNA 1.800 VND 8,57% 800 VND 20.700 VND
13.000.000.000 VND 1.300.000 Stck. 390.000 Stck.
noch frei zum Kauf 387.780 Stck. 0,17% vergeben
TRI 1.500 VND 6,33% 0 VND 23.400 VND
45.483.600.000 VND 4.548.360 Stck. 1.364.508 Stck.
noch fei zum Kauf 1.691 Stck. 29,96% vergeben
TS4 1.200 VND 6,67% 600 VND 18.000 VND
15.000.000.000 VND 1.500.000 Stck. 450.000 Stck.
noch frei zum Kauf 98.060 Stck. 23,46% vergeben
VTC 1.350 VND 4,43% 0 VND 30.800 VND
18.000.000.000 VND 1.797.740 Stck. 539.322 Stck.
noch frei zum Kauf 225.292 Stck. 17,47% vergeben
VF1 0 VND 0,00% 0 VND 9.000 VND
300.000.000.000 VND 30.000.000 Stck. 9.000.000 Stck.
noch frei zum Kauf 0 Stck. 30,00% vergeben



Die Internetseite www.go2vietnam.de beschaeftigt sich regelmaeßig mit Vietnam und fuegt neue Details ein. Weitere Informationen über Boerse Vietnam findet man über diesen Link http://www.go2vietnam.de/include.php?path=content/overview.p…
sind diese Aktien nur in Hanoi bzw. Saigon handelbar?
Kann man bei diesen Börsen von Deutschland aus handeln?

mfg, Lemmus
Derzeit nur in Hanoi und Saigon bei einem der Broker.
Man kann in Hanoi oder Saigon bei einem der zugelassenen Brokerhaeuser wie z.B. Mekong Securities Corporation Branch seine Kontozulassung beantragen. Diese Beantragung ist jedoch mit einigem Aufwand verbunden und einem Aufenthalt Vorort. Kontoeroeffnungsantrag, Reisepass in Kopie mit Beglaubigungsvermerk einer Vietnamesischen Behoerde, Fuehrungszeugnis mit Beglaubigungsvermerk der Deutschen Botschaft in Vietnam, Übersetzung des Fuehurngszeugnises mit Beglaubigungsvermerk der Deutschen Botschaft in Vietnam, Konto bei einer Vietnameischen Bank z.B. Vietcom Bank fuer evtl. Dividenenzahlungen. Nach 3-4 Tagen erhaelt man seine Zulassungsnummer unter der man Kaufen bzw. Verkaufen kann. Beachten sollte man, das Aktien erst nach 3 Tagen dem Depot gutgeschrieben werden und somit auch erst danach wieder verkaeuflich sind. Wir haben ein Konto in Saigon und kaufen direkt Vorort.
Viele Aktien in Vietnam haben in 2004 eine hohe Dividene ausgeschuettet. Die Dividenen fuer 2005 I. Quartal sind auch nicht uebel und duerften 2004 wieder erreichen oder uebersteigen.

Es gibt Aktien derzeit mit einer Dividendenrendite vo bis zu 9,55 %.

Nehmen wir mal eine Aktien unter der Lupe wie z.B.
BBC, Kaufkurs derzeit ca. 18.000 VND (ca. 0,90 €), die Dividende liegt bei ca. 1.200 VND (ca. 0,065 €) das bedeutet ca. 7,5 %.
WOW - du kennst dich ja super aus in Vietnam.
Bin sehr interessiert an deinem Wissen.
In Vietnam herrscht doch immer noch ein, wie in China, ein kommunistische Regime oder?
Gibt es in Vietnam zwei Börsen? Eine in Saigon, eine in Hanoi? Wenn ja wodrin besteht der Unterschied? Werden unterschiedliche Aktien gehandelt ?
Kannst du vielleicht auch noch ein paar Worte darüber verlieren wie es mit der Währung ausschaut. Wie sind da die Schwankungen in letzter Zeit gewesen?
So richtig easy ist es ja auch nicht einen Investmentfond zu kaufen laut den Artikeln. Muß man dafür extra nach Dublin fahren ?
Also: Es gibt noch keine in Dt. zugelassenen Fonds, aber das einfachste scheint zu sein über Londin den hier zu ordern:
VIETNAM OPPORTUNITY FUND LTD , ISIN: KYG9361G1010 , Symbol: VOF.Lhttp://www.londonstockexchange.com/en-gb/pricesnews/prices/s…

Nur für risikobewußte und betuchtere Kunden aus
http://www.faz.net/s/RubF3F7C1F630AE4F8D8326AC2A80BDBBDE/Doc…

Zu den ebenfalls hierzulande bekannteren Produkten zählt der in London gelistete Vietnam Opportunity Fund Ltd. (ISIN: KYG9361G1010) von Vina Capital. Dieser Fonds konzentriert sich vor allem auf Privatisierungen und Spezialsituationen. Das Management besteht mehrheitlich aus Vietnamesen, die vor Ort sehr gut vernetzt sind und deshalb die besten Voraussetzungen besitzen, um bei der Privatisierung erfolgreich mitzumischen.

Nach einer jüngst durchgeführten Kapitalerhöhung hält dieser rund 95 Millionen Dollar große Fonds momentan aber rund 60 Prozent seiner Mittel in bar oder Bankeinlagen. Hier bleibt ähnlich wie beim Vietnam Growth Fund von Dragon Capital, abzuwarten, ob sich der sehr hohe Barmittelanteil als Segen oder als Fluch erweisen wird.

Ein Segen wird es dann sein, wenn bei der anstehenden Privatisierungswelle interessante Unternehmen gelistet werden und Vina Capital dabei zum Zuge kommt. Die Tatsache, daß das Management überwiegend aus Vietnamesen besteht, könnte über deren Kontakte die ein oder andere Türe öffnen. Als Fluch könnte sich die aktuelle Depotgewichtung dagegen dann entpuppen, wenn sich die Privatisierung verzögern und als Folge davon ein Mangel an attraktiven Investmentmöglichkeiten bestehen sollte.


Cooles thread, geiles Thema - war letzten Winter im Nachbarland Cambodscha - da siehts noch etwas düsterer aus. Ich bin aber der Meinung, das hier der aufschwung bevor steht als logische Konsequenz zu den Nachbarländern Thailand und China.Strong Buy ! Schade das der VIETNAM OPPORTUNITY FUND LTD 50 cent über seinem inneren Wert von 1,30 USD notiert...aber das Geled gibt man wahrscheinlich auch auf der anderen Seite aus, wenn man in Vietnam selbstständig Aktien handelt-abgesehen von dem viel höheren Risiko in Einzelwerte zu gehen.Ich denke ich fahr diesen Winter mal da hin.
1 EUR = 20 tsd.Vietnamesische WON. Einen Währungschartchart konnte ich noch nicht finden.

(-)Nachteil bei dem Fond ist, das er gerade beim Höchstand notiert - also drängt sich ein Investment im moment nicht unbedingt auf

(+)Der Fonds notiert in U$, und der ist im Augenblick recht fest

Fazit: wir werden das Ding mal im Auge behalten. Gute Nacht.
Hi Jgersauce, wk180202

Der Chart, konnte bisher keinen längerfristigen ausmachen.
Des vietnamesichen bin ich nich mächtig ...
Der Chart sieht aber aktuell noch echt gut aus ...
Ein vorletzter Break bei fast aktuellem Wert von 260 ist nötig ...
Kommt es dazu muß sicher das Level um 280 fallen .. bekannt ... aber dann denke wenigstens ~ 390 als erstes Ziel


Hei massoud, auch noch so spät unterwegs !

Den Vietnamindex find ich interessant, der geht bestimmt bald ab wie der von Quatar !:) Ich hatte aber irgendwo in den FAZartikeln (die hier im Thread empfohlen wurden gelesen), das der Index nicht so relevant ist, weil sehr niedrig. kapitalisiert und die interessanten Unternehmen OTC oder direkt gehandelt werden oder erst noch privatisiert werden. Ein Direktinvestment in den Index dürfte auch schwierig sein, es sei denn man fährt dort hin. Aber auch dann,...ich war zwar nur im Nachbarland in Taiwan und Hongkong aber die Verständigungsprobleme dürften doch enorm sein, auch wenn die evtl. Englisch sprechen.Also mit ein paar 10 tsd. $ würde ich mich da nicht so sicher fühlen, bliebe auch noch die Frage wie man das Geld dahinbekommt und und und....Thema Rechtsicherheit,..wenn irgendein Problem ist (Kapitalerhöhungen z.b. oder der Brocker geht Pleite)kann man wohl niemals sein Recht einklagen.
Von der EW Seite her besteht aktuell,
wenn dem so ist, eine W1 zu ~ 150 Punkten auf SK Basis,
einer W2 zu fast exakt 50 % .....

Daher könnte sich ergeben ...
Zwischenzeitliche Widerstände zu ~ 320
und vorallem zu ~ 360 könnten bedeutend werden ... :rolleyes:
In Nordvietnam um Hanoi soll wohl auch mehr Chinesisch gesprochen werden, da käme ich mit meinem Mandarinkentnissen vielleicht besser zurecht (bei ner chinesischen Bank):D (Protz, angeb)
Pardon - aber verstehe nur Bahnhof von deiner Chartanalyse...aber wie gesagt der Index ist hier auch nicht sehr Aussagekräftig...dieser Markt ist erst in seiner Entstehungsphase.Mich würde mal interessieren ob es in Laos / Kambodscha auch soetwas wie eine funktinoierende Börse gibt, wahrscheinlich nicht.Ich hätte aber evtl. Interesse in Kambodscha ein Grundstück am Strand zu erwerben. Ob das als Ausländer geht ?
.. auch noch dabei, fesselnd, kann man manchmal nix machen.

Deine Bedenken teile ich. Aber wenn Du ´schon´ die Möglichkeit besitzt,
Dich der genannter Art kundig zu machen,
hey,... war bisher relativ viel reisen und Vietnam hatte ich mal um die Jahrtausendwende im Auge, es boomte unter den Backpackern, sozusagen ein Geheimtipp, hmm.
Kam leider nicht dazu ...
Will sagen, is wenigstens ne Reise wert. Du bringst den Rest dann schon auf die Reihe !

Grüße
Wir können uns ja Weihnachten uns in Pnong Phen (Kambodscha) treffen...dort gibt es nette Diskotheken der Strand ist auch nicht weit...ein Kumpel aus Shanghai kommt auch noch...:lick:
Haste recht, der Zeitintervall im oberen Chart is bisher alles.
Ausgehend vom bisherigen, bekannten Tief zu 130 ergeben sich aus
Elliott Wellen (EW) technischer Sicht unter Umständen diese genannten, imaginären vorläufigen bla bla Zielzonen.
Wie Quatar ? :eek::rolleyes::eek:

#zu 18, würde echt nen Abenteuer wert sein, wahrscheinlich aber nicht möglich. Aber wer weiß mal was geht ... ;)
Na denn, danke wk180202, interessante Anregung.
Persönlich behalte ich da mal ein Auge drauf.
Wird sicher von Reiz sein diese Börsengeschichte zu verfolgen ...

Bye
In Hanoi und in Saigon werden die gleichen Aktien gehandelt. In der Zeit von 09.00 Uhr bis 10.30 Uhr koennen Kleinanleger sowie Großanleger Aktien kaufen. In der Zeit von 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr koennen nur Großanleger kaufen mit mindestens 10.000 Stueck. Um 11.00 Uhr schließt die Boerse fuer den Handel.
Der VND ist an den Dollar gekoppelt und hat sich in der Zeit wie folgt entwickelt

April = 1 € / 20.700 VND
Mai = 1 € / 20.000 VND
Juni = 1 € / 18.900 VND
Juli = 1 € / 19.000 VND
August = 1 € / 19.250 VND
September = 1 € / 19.700 VND

Der VND duerfte sich in der naechsten Zeit etwas festigen und wird sich je nach Dollar entwickeln sowie ob die Chinesische Waehrung irgenwann vom Dollar abgekoppelt wird.

Eine Verschlechterung ueber 21.000 VND kann ich mir nicht vorstellen. Wobei man sollte nie, nie sagen.

Fonds kann man in Deutschland derzeit nicht kaufen. Wobei einige den Markt beobachten und auch bereits nach meinem Kenntnisstand in bestimmten Aktien investiert sind. Die Fonds duerften auch erst auch erst auf den Markt kommen, wenn ein groeßeres Akteinangebot vorhanden ist. Dieses ist erst ab Mitte 2006 bzw. Mitte 2007 der Fall sein wenn an den Boersen ca. 120 Aktein gehandelt werden koennen.

Es gibt auch Aktien die derzeit nicht an der Boerse gehandelt werden. Hier kaufen speziell die Banken/Fonds. Dieses sind die Sacombank und die ABC Bank. Die 30 % Auslandsanteile sind innerhalb kurzester Zeit vergriffen gewesen. Die ABC Aktien haben berekits eine Steigerung von 400 % hinter sich mit einer derzeitigen Rendite von ca. 50 % Bonusausschuettung. Bei der Sacombank die vor kurzem neu aufgelegt wurde, waren die Aktien ebenfalls sofort vergriffen. Die Aktien werden derzeit nicht an der Boerse gehandelt und koennen nur direkt bei den Banken erworben werden. Es gibt noch einige andere Aktien die nicht an der Boerse gehandelt werden. Interessant wird der Markt wenn in Kuerze die Einschraenkung von 30 % auf 49 % Auslandsanteil angehoben wird. Dieses soll angeblich zum 01.10.2005/01.11.2005 erfolgen. Damit duerften weitere Auslaendische Kaeufer auf dem Markt erscheinen und bestimmte Aktien kaufen die derzeit fuer Auslaender nicht mehr zu erhalten sind. Da ich 03.10.2005 taeglich an der Boerse in Saigon bin, werde ich regelmaeßig 1x woechentlich ueber den Markt Vorort berichten. Das meiste sowie die gesamten Listen muestet ihr spaeter von der Seite www.go2vietnam.de Rubrik Wirtschaft/Finanzen Unterrubrik-Boerse herunterziehen. Die Listen werden regelmaessig ueberarbeitet und erweitert. Hier ist der Link:
http://www.go2vietnam.de/include.php?path=content/overview.p…
Kontoeroeffnung bei einer Bank z.B. Vietcom Bank sehr einfach. Geldtransfer ebenfalls einfach. Weit aus besser als in manch anderen Laendern. Es koennen €-, USD- sowie VND-Konten eingerichtet werden. Der Geldbetrag wird bei transfer dem jeweiligen Waehrungskonto zugefuehrt. Ein Umtausch in landesuebliche Waehrung VND kann zeitlich selbst bestimmt werden, da das Geld in € oder USD auf dem jeweiligen Konto jedoch ohne Verzinsung liegen bleibt. (Habe frueher mein Geld immer nach Thailand transferiert. Dabei war ich leider immer von den Banken abhaengig.) Hier in Vietnam bleibt das Geld in der Waehrung liegen bis man selbst festlegt wann getauscht wird. Man kann aber auch vom €- oder USD-Konto direkt VND erhalten. Alles sehr problemfrei. Geldautomatenkarte jederzeit ohne Probleme moeglich. Kontoeroeffnung dauert ca. 1 Stunde wie in Deutschland. Nur Reisepass und Visum erforderlich. Alle sprechen hier Englisch.

Ansonsten gibt es in Saigon eine gute Dolmetscherin Miss Dung die perfect Deutsch spricht. Die ist ueber das Buero der "The German-Vietnam Group" in Saigon erreichbar.

Hier verschiedene Links zu Presseartikeln über die Boersen in Vietnam sowie Aktien in Vietnam oder aufgelegten Fonds:



Spezial Börse Vietnam
Hinweise zu den Handelsmöglichkeiten

http://www.faz.net/s/Rub1077764ADADC436D8B245BB273C0854B/Doc…

Zu diesem Artikel ist zu erwähnen, dass nicht alle Angaben den örtlichen Gegebenheiten entsprechen. Sondern wieder vereinfacht wurden.

Aktienmarkt-Analyse
Spezial Börse Vietnam: Ein verheißungsvoller Markt

http://www.faz.net/s/Rub1077764ADADC436D8B245BB273C0854B/Doc…

Interview
„Die Börse Vietnam hat einen Bewertungsaufschlag verdient”

http://www.faz.net/s/Rub645F7F43865344D198A672E313F3D2C3/Doc…

Börse Vietnam
Argumente für und gegen vietnamesische Aktien

http://www.faz.net/s/RubF3F7C1F630AE4F8D8326AC2A80BDBBDE/Doc…

Interview
„Die MSCI-Aufnahme kann in Vietnam eine Kursexplosion bewirken”

http://www.faz.net/s/RubF3F7C1F630AE4F8D8326AC2A80BDBBDE/Doc…

Spezial Börse Vietnam
Hintergrundinformationen zur Börse in Vietnam

http://www.faz.net/s/RubF3F7C1F630AE4F8D8326AC2A80BDBBDE/Doc…

Spezial Börse Vietnam
Hinweise zu den Handelsmöglichkeiten

http://www.faz.net/s/RubF3F7C1F630AE4F8D8326AC2A80BDBBDE/Doc…

Spezial Börse Vietnam
Infos über Vietnam in Tabellen und Grafiken

http://www.faz.net/s/RubF3F7C1F630AE4F8D8326AC2A80BDBBDE/Doc…
Liste aller an der Boerse Vietnam gehandelter Aktien
mit Dividenenuebersicht, Aktienanteil, Kapitalisierung.
hier der Link
http://www.go2vietnam.de/dokumente/aktien.htm
Thread: VIETNAM ...eine megachance wahrscheinlich
den hab ich vor 2 jahren aufgemacht, leider stieg ab dezember 2003 die boerse auf historische rekordhoehen, index +200%.
die aktien sind dort nicht mehr billig, die grossen chancen von damals sind vorbei.
alle infos im og tread
[posting]17.855.400 von Jgersauce am 11.09.05 02:31:51[/posting]Vielen Dank für den Hinweis!

50 Cent über dem inneren Wert ist aber ein starkes Warnsignal.

Langfr. sicherlich aussichtsreich.
Danke trotzdem an wk180202 für diese interessante Horizonterweiterung.Könnte ich dich mal auf ein Bier treffen wenn ich im Dezember in Saigon sein sollte ?
Hier nochmal die in den Artikeln besprochenen Fonds(auch für mich zum nachschlagen):

1.)Vietnam Enterprise Investment, Börsenplatz Dublin: VEIL R-Shares, ISIN:KYG9361H1092, NAV/innerer Wert 1.38 U$, Date 31/07/2005 Bid / Offer USD1.50 USD1.60.WPKN 757618

2.)Vietnam Growth Fund Limited, Börsenplatz Dublin: VGF ISIN:KYG9361F1037,NAV/innerer Wert 10.018 U$ Date 31/07/2005 Bid / Offer USD10.80 USD11.80.WPKN ????

Quelle:http://www.dragoncapital.com

3.) Vietnam Opportunity, ISIN:KYG 9361G1010, Börsenplatz London, Symbol: VOF.L, WPKN 710528, Bid / Ask 1,76/1,86 U$,The Company announces that at close of business on 31 August 2005 its unaudited net asset value per share was $1.33.
Quelle:http://www.londonstockexchange.com/en-gb/pricesnews/prices/s…
Hier koennt Ihr die Entwicklun der letzten ca. 3 Wochen der Aktien an der Boerse in Vietnam sehen.

Index 247,84 Pkt.= 255,55 Pkt.= 268,48 Pkt.=

Akt = 22.08.2005 = 06.09.2005 = 16.09.2005 =

AGF = 31.300 VND = 31.000 VND = 31.300 VND =
BBC = 16.100 VND = 17.600 VND = 20.000 VND =
BBT = 12.100 VND = 12.000 VND = 12.000 VND =
BPC = 15.600 VND = 15.700 VND = 15.900 VND =
BT6 = 29.200 VND = 30.000 VND = 30.800 VND =
BTC = 08.300 VND = 08.300 VND = 08.200 VND =
CAN = 14.600 VND = 14.500 VND = 15.200 VND =
DHA = 37.800 VND = 38.600 VND = 40.400 VND =
DPC = 09.800 VND = 09.800 VND = 09.900 VND =
GIL = 30.300 VND = 30.300 VND = 32.900 VND =
GMD = 48.900 VND = 50.000 VND = 50.500 VND =
HAP = 22.700 VND = 23.000 VND = 23.100 VND =
HAS = 26.600 VND = 26.700 VND = 28.300 VND =
KHA = 24.700 VND = 24.600 VND = 25.100 VND =
LAF = 36.300 VND = 35.800 VND = 38.700 VND =
MHC = 21.100 VND = 21.500 VND = 22.600 VND =
NKD = 40.300 VND = 43.800 VND = 48.600 VND =
PMS = 14.100 VND = 14.400 VND = 14.600 VND =
PNC = 16.100 VND = 15.600 VND = 15.500 VND =
REE = 27.000 VND = 28.400 VND = 32.300 VND =
SAM = 37.300 VND = 39.000 VND = 39.500 VND =
SAV = 29.300 VND = 31.000 VND = 33.700 VND =
SFC = 26.600 VND = 26.300 VND = 26.100 VND =
SGH = 15.500 VND = 18.500 VND = 19.000 VND =
SSC = 38.300 VND = 40.000 VND = 43.000 VND =
TMS = 30.800 VND = 31.700 VND = 33.700 VND =
TNA = 20.700 VND = 20.700 VND = 20.800 VND =
TRI = 23.500 VND = 23.400 VND = 24.000 VND =
TS4 = 18.100 VND = 18.000 VND = 17.500 VND =
VTC = 30.100 VND = 30.800 VND = 31.900 VND =
VF1 = 08.700 VND = 09.000 VND = 09.200 VND =

Hier findet Ihr
http://www.go2vietnam.de/include.php?path=content/overview.p…
alle weiteren Informationen zur Boerse Vietnam sowie verschiedene Links.
Hat sich bezüglich der Liquidität der handelbaren Werte eigentlich was getan?

Ich war vor anderthalb Jahren in Saigon und kurz davor bei SSI einen account zu eröffnen, stellte aber schnell fest, dass es kaum Aktien im "ask" gab...auch war damals der Transfer des Geldes nach Vietnam wesentlich einfacher als umgekehrt...:laugh:...alles in allem blieb ich doch lieber aussen vor...
Die Probleme des Geldtransfer sind nicht mehr vorhanden. Man kann als Auslaender ein EURO Konto fuehren und ein VND Konto. Das Geld aus Deutschland wird auf das EURO Konto gutgeschrieben. Der Umtauschtag von EURO auf VND wird von einem selbst bestimmt. Mit VND koennen Aktien gekauft werden bei Brokern. Das Guthaben auf einem VND Konto kann jederzeit wieder in EURO getauscht werden und wird dem EURO Konto gutgeschrieben. Der Geldbetrag auf dem EURO Konto kann jederzeit wieder ausgefuehrt werden.

Die gehandelten taeglichen Aktien an der Boerse havben sich doch sehr stark erhoeht. Es gibt bereits Leute die taeglich an der Boerse sind und hier Ihr GEld verdienen wie in Deutschland.
Dieses kann taeglich mit Bid und Ask bis zu 3 Order auf der Boersenseite Vietnam in Englisch eingesehen werden.
Beispiel bei BBC sind hohe Kauforder von 5.000 Stueck bis 65.000 STueck vorhanden sowie auch Verkaufsorder von 3.000 STueck bis 15.000 Stueck etc.

Die Aktien haben angeblich (wie auch aus vielen Presseberichten zu lesen) sehr starkes Potenial. Bestimmte Aktien sind in den letzten zwei Monaten bereits gut gelaufen mit 10 - 25 % Steigerung. Die Kaufangebote liegen derzeit hoeher als die Verkaufsangebote. Weiterhin ist interessant, dass fast alle Unternehmen Dividenden auschuetten und das 1/2 jaehrlich mit Berichtsvorlage. Die Dividenden liegen derzeit bei ca. 4-10 % p.a. je nach Aktie.

Es sind bereits wieder neue Aktien im Angebot von Unternehmen die in Kuerze an die Boerse gehen. In 2006 werden die gelisteten Akteingesellschaften von ca. 31 heute auf ca. 60 anwachsen. Danach duerften die ersten Fonds doch eisnteigen. Interessant ist z.B. dass die Anzahl der ausgegebenen Aktien nicht hoch ist bei vielen Firmen zwischen 1.200.000 Stueck bis 30.000.000 Stueck.

Bin ab 05.10.2005 wieder in Saigon und bin taeglich an der Boerse. Werde zwar nicht taeglich aber doch regelmaeßig darueber berichten. Die taeglichen auswertigen ab 06.10.2005 werden auf folgendem Link liegen, da ich hier veroeffentlichen muss
http://www.go2vietnam.de/include.php?path=content/overview.p…
Hier koennt Ihr die Entwicklung der Aktien an der Boerse in Vietnam sehen.

Index 247,84 Pkt.= 255,55 Pkt.= 268,48 Pkt.= 274,48

Akt = 22.08.2005 = 06.09.2005 = 16.09.2005 = 19.09.2005

AGF = 31.300 VND = 31.000 VND = 31.300 VND = 32.800 VND
BBC = 16.100 VND = 17.600 VND = 20.000 VND = 21.000 VND
BBT = 12.100 VND = 12.000 VND = 12.000 VND = 12.500 VND
BPC = 15.600 VND = 15.700 VND = 15.900 VND = 16.000 VND
BT6 = 29.200 VND = 30.000 VND = 30.800 VND = 31.000 VND
BTC = 08.300 VND = 08.300 VND = 08.200 VND = 08.200 VND
CAN = 14.600 VND = 14.500 VND = 15.200 VND = 15.900 VND
DHA = 37.800 VND = 38.600 VND = 40.400 VND = 40.700 VND
DPC = 09.800 VND = 09.800 VND = 09.900 VND = 09.900 VND
GIL = 30.300 VND = 30.300 VND = 32.900 VND = 34.500 VND
GMD = 48.900 VND = 50.000 VND = 50.500 VND = 51.000 VND
HAP = 22.700 VND = 23.000 VND = 23.100 VND = 23.200 VND
HAS = 26.600 VND = 26.700 VND = 28.300 VND = 29.000 VND
KHA = 24.700 VND = 24.600 VND = 25.100 VND = 26.000 VND
LAF = 36.300 VND = 35.800 VND = 38.700 VND = 40.100 VND
MHC = 21.100 VND = 21.500 VND = 22.600 VND = 23.500 VND
NKD = 40.300 VND = 43.800 VND = 48.600 VND = 48.500 VND
PMS = 14.100 VND = 14.400 VND = 14.600 VND = 14.800 VND
PNC = 16.100 VND = 15.600 VND = 15.500 VND = 15.700 VND
REE = 27.000 VND = 28.400 VND = 32.300 VND = 33.700 VND
SAM = 37.300 VND = 39.000 VND = 39.500 VND = 40.200 VND
SAV = 29.300 VND = 31.000 VND = 33.700 VND = 35.000 VND
SFC = 26.600 VND = 26.300 VND = 26.100 VND = 26.400 VND
SGH = 15.500 VND = 18.500 VND = 19.000 VND = 19.900 VND
SSC = 38.300 VND = 40.000 VND = 43.000 VND = 44.000 VND
TMS = 30.800 VND = 31.700 VND = 33.700 VND = 35.000 VND
TNA = 20.700 VND = 20.700 VND = 20.800 VND = 21.000 VND
TRI = 23.500 VND = 23.400 VND = 24.000 VND = 25.000 VND
TS4 = 18.100 VND = 18.000 VND = 17.500 VND = 17.700 VND
VTC = 30.100 VND = 30.800 VND = 31.900 VND = 32.500 VND
VF1 = 08.700 VND = 09.000 VND = 09.200 VND = 09.600 VND

Hier findet Ihr
http://www.go2vietnam.de/include.php?path=content/overview.p…
alle weiteren Informationen zur Boerse Vietnam sowie verschiedene Links.
Aufgrund verschiedener Fragen. Ich bin derzeit in drei Aktien investiert:
1.) BBC Kaufkurs am 06.09.2005 = 17.500 VND
2.) SAM Kaufkurs am 06.09.2005 = 39.000 VND
3.) HAP Kaufkurs am 06.09.2005 = 23.200 VND

sowie festverzinsliche Wertpapiere
TP1A1905 Zinssatz 8,75 p.a. mit 1/4 jaehrlicher Zinsauszahlung.

Verschiedene Aktien koennen derzeit von Auslaendern nicht mehr gekauft werden, ausser von einem Auslaendern werden Aktienpakete zum Verkauf angeboten. Dieses ist derzeit aber kaum der Fall da Auslaender sowie auch Fonds den Markt langfristig betrachten. Bisher koennen nur 30 % der Aktien an Auslaender veraeussert werden. Die Liste, welche Aktien noch gekauft werden koennen, wird von der Boerse Vietnam taeglich veroeffentlicht. Da sich die Beteiligung von Auslaendern an Unternehmen in kuerze aendern soll -man geht von Ende Oktober aus- von derzeit 30 % auf 49 %, wird sich die Boerse sowie einige Aktien noch einmal nach oben bewegen.

Aktien im Fokus "alle 30 % befinden sich bereits im Besitz von Auslaendern":
AFG 30 %
BBC 29 %
BT6 30 %
GIL 30 %
REE 30 %
SAM 30 %
SAV 30 %
TMS 30 %
TRI 30 %

Aktien die kurz davor stehen das 30 % bei Auslaendern liegen:
CAN 27 %
DHA 15 %
HAP 15 %
KHA 15 %
NKD 13 %
SSC 16 %
TS4 24 %
VTC 18 %
Hier einige Aktien die im neuen Jahr 2006 auf den Markt kommen sollen:

Viettronic Tan Binh
Viettronic Bien Hoa
Vinamilk
Bienhoa Coffee factory
Domesco medical import-export jsc
Tuong Am Cooking Oil
Sakombank
Binh Minh Plastic
Tan Tien Plastic
Savico
Pinaco Battery
TAYA
Hier verschiedene Link wie
Realtimekurse von einem Broker
http://www.ssi.com.vn/realtime/
sowie
Aktienstatistiken
http://www.ssi.com.vn/Home/Home.aspx
sowie viele weitere Informationen zum Markt
http://www.ssi.com.vn/global/default.asp?action=New

Auf dieser Seite findet Ihr regelmaessig noch mehr Informationen:
http://www.go2vietnam.de/include.php?path=content/overview.p…
Werde versuchen diese jedoch auch hier einzustellen, kann aber passieren das mal einen vergessen wird.
Auf der nachfolgenden Seite findet ihr den Zugang zur Boerse in Vietnamhttp://www.go2vietnam.de Rubrik Wirtschaft/Finanzen (Realtimekurse) weiterhin koennen ueber diesen linkhttp://www.go2vietnam.de/include.php?path=content/overview.p… alle weiteren Informationen wie Ordervolumen, Statistik sowie allen News zu den Aktien je Aktie gegliedert eingesehen werden
Hier noch der direkte link zu Aktienliste mit gleichzeitiger Verlinkung auf jede einzelne Aktiehttp://www.go2vietnam.de/include.php?path=content/articles.p…an der Boerse.
Hier die Brokerliste der mir bekannten http://www.go2vietnam.de/include.php?path=content/articles.p…
Viel Spass
Hier moechte ich die meisten an mich gestellten Fragen beantworten
1.) Der Kurs ist derzeit teilweise an den Dollar gekoppelt und schwankt entsprechend zwischen 20.500 VND und 19.000 VND fuer 1 Euro.
2.) Wenn man bei einem Broker ein Konto eroeffnet dauert ca. 1 Wochen, hierfuer muessen alle Papierevorliegen (Reisepass mit Visa Kopiebestaetigung einer Behoerde, Fuerungszeugnis aus Deutschland nicht aelter als 6 Monate welches von der Deutschen Botschaft in Vietnam bestaetigt werden muss sowie eine Uebersetzung des Fuehrungszeugnisses mit Beglaubigung. Diese Prozedur soll 2006 entfallen. Wenn man alles genau organisiert un daus Deutschland alles mitbringt dauert das ganze 1 Tag.
3.) Von Deutschland kann mit dem Broker per Fax geordert werden.
4.) Die Firma http://www.ssi.com.vn/global/default.asp?action=New ist bereits dabei Online-Konten zu verwalten.
5.) Verschiedene Aktien haben haben geringe Stueckzahlen und koennen durch Personen getrieben werden. Es gibt aber auch Aktien die viel Ordervolumen haben von taeglich ca. 100.000 Stueck.
6.) Es gibt bereits einen OTC Markt. Hier sind alle Aktien aufgefuehrt die den naechsten Boersengang planen und bereits ihre Genehmigungen vorliegen haben. Wenn diese gekauft werden gibt es bis zur Listung ein Aktiencheckbuch wie das sogenannte fruehere Sparbuch.
7.)Man kann auch Aktien von Firmen kaufen, die beantragt haben aber die Genehmigung noch ausstehen.
8.)Der Markt hat am Freitag die 300ter Marke im Index ueberstiegen. Das Ordervolumen ist steigend. Die vietnamesen legen Ihr Geld zur Zeit in Land und Aktien an. Jeder der verfuegbares Kapital hat spielt sozusagen damit.
Wuensche allen viel Spass wer die Boerse Realtime beobachten moechte der link ist angegeben. Aber Achtung zur Zeit nur mit Aktualisierungsklick moeglich und der Zeitunterschied von 5 Stunden nach vorne (4 Uhr morgens bis 6 Uhr morgens)
9.) Die sogenannten kleinen Leute koennen nur Ordern zwischen 9.00 Uhr und 10.30 Uhr bis 9.999 Stueck. Von 10.30 bis 11.00 koennen nur noch grossorder ausgefuehrt werden ab 10.000 Stueck. Die grossen Order werden eigenstaendig gefuehrt und sind separat gelistet mit festen Kauf und Verkaufskursen.
Hoffe das damit erstmal einige Fragen geklaert werden konnten
Hallo wk180202

Der VN Index mit dem anvisierten Break bei ~ 260.
280 wurde prompt in Angriff genommen und bot nur kurzfristig Widerstand.
Darauf mit echtem Momentum über die 280 Marke und aktuellem Kurs von sage und schreibe 304 ... :yawn:
Das sind seit Eröffnung des Threads hier ~ 17 % wenn ich
mich nicht irre.
Eine super Performance ! Wahrscheinlich werden nun die ~ 320 angesteuert und auf eine zwischenzeitlichen Widerstand laufen.
Hab das eben aber nur ganz grob überrissen, leider grad keine Zeit mir, Morgen werd´ ich mir das nochmal genauer anblicken ...







Grüße
Die Charts lassen sich nach einiger Zeit nicht mehr ansehen.
Versuche das über den Link zu machen. Dort muß man aber unter
der Menüzeile , unter dem Werbebanner " Giao dich " anclicken und darauf im offenen Fenster das Chartsymbol ...

http://www.vse.org.vn

Hab mir ein paar Gedanken über den VN Index gemacht.
Habe bisher nur einen Chart der zwei Jahre zurückgeht.
Beginn am 15.10.2003.
Das ist sicherlich ein Problem und jede weiter Einschätzung kann daher nichtig werden.

Geht man nun aber von dem Tief von 130 Punkten aus,
und das kann man recht gut annehmen, da man sehr sicher
ab diesem Level eine Impulswelle erkennen kann, ist daher
klar von einem Bullenmarkt auszugehen.
Auch die Konsolidierung verläuft im Rahmen dessen.
Ebenso die nun vermeindlich gestartete Welle 3, die Impulscharakter aufweist, dazu noch in gedehnter Art und Weise.
Wenn ich es richtig erkenne also in Subwelle 3/Sub 5 der übergeordneten Welle 3 .
Stimmen meine Überlegungen sollte der aktuelle Move im Idealfall wenigstens
an die 390 ger Marke heran laufen, gewisse Korrekturen inbegriffen.
Zu nenne wäre dabei sicherlich die Marke um 290 +/- ein paar Punkte ...


Wird weiter spannend bleiben ... Grüße
hi massoud,
hier hast du chart
hast du auch in vietnam aktien investiert?
:laugh:War mir doch etwas kurzfristig mit dem Flug nach Vietnam und die Fonds die wir ja in den anderen Threads rausgefunden haben scheinen weder vernümpftig handelbar noch sich irgenwie in Ihrer Wertentwicklung an dem Index zu orientieren.
Hier die neuen Informationen von der Boerse Vietnam.
Heute wurde amtlich, ab dem 24.10.2005 koennen an der Boerse 49 % Aktien an Auslaender verkauft werden und nicht wie bisher nur 30 %. Man konnte mitbekommen, wie die ersten grossen Order von Auslaendern bereits heute bei den Brokern in Auftrag gegeben wurden fuer die naechsten Tage. Viele Vietnamesen haben sich bereits in den letzten Tagen eingedeckt mit Aktien, bin gespannt wie sich das alles entwickelt in den naechsten Tagen. Zur Zeit stelle ich fest, dass sehr viele Vietnamesen Geld in Aktien investieren. Jedoch immer nur taeglich kleine Ordervolumen einsetzten um den Preis nicht nach oben zu treiben. Dieses kann man beobachten wenn man beim Broker sitzt und sieht wie die Orderzettel ausgefuellt und das Geld dafuer bezahlt wird. Jeden Tag finden sich neue Personen an der Boerse ein, da sich immer mehr unter den Vietnamesen herumspricht, um wieviel sich Ihre Aktien bereits in der letzten Zeit entwickelt haben. Auch die Berichtssaison hat begonnen. Bestimmte Firmen haben gute Ergebnisse abgeliefert mit Steigerungen von bis zu 50 % des Umsatzes. Auszahlung von guten Dividenden. Gut ist, dass jedes Quartal ein Bericht erfolgt und in der Boerse alle Berichte gegliedert zur einsicht ausliegen. Dieses kann aber auch auf der internetseite http://www.ssi.com.vn eingesehen werden.
Viel Glueck noch in Deutschland.
Die derzeitige Entwicklung innerhalb der letzten 2 Monate kann sich jedenfalls sehen lassen BBC 17.600 VND heutiger Kurs 24.200 VND (28%). Nicht alle Aktien laufen jedoch so gut. Es gibt auch welche die +/- 0 liegen oder nur minimal Gewinne verzeichnen.
Hallo VNDong,

danke für den Chart ! Dieser gibt einen besseren Einblick.
Das angenommene ´Zwischentief´ kann weiterhin als gewisse Grundlage herangezogen werden ...

Nein, in vietnamesische Aktien bin ich nicht investiert.
Derzeit ist für mich noch die sich entwickelnde Börsengeschichte von Interesse ...

Viel Erfolg
Hi,

in Bezug auf # 38 ,
Der VN Index bei ~ 320 in die Korrektur gelaufen ... :eek::yawn:

Grüße
Viele sehr interessante Beiträge und Hintergrundinformationen zu den Vietnam-Fonds gibt’s zu lesen im Em-Forum.
Auf http://www.em-forum.de und dann ins Board „Asien/Australien“ gehen und den Vietnam-Thread auswählen.

Also meine Meinung:
Ich sehe die Dinge jetzt deutlich klarer – und bin vorsichtig, was Vietnam-Fonds anbelangt.

Habe hier ein paar Beiträge reinkopiert, aber am besten selber lesen:


stelax

erstellt am: 12/12/2005 um 13:49, Antwort 199

Hi zusammen,

War in der Tat eine recht informative Konferenz. Toll organisiert, informativ, aber speziell bei mir auch sehr sehr viele Fragen aufwerfend.

Auch wenn ich selbst in den VOF investiert habe rate ich allgemein eher zur Vorsicht. Zunächst mal war aus meiner Sicht sehr viel "stupid money" anwesend. Banker und Möchtegern-Vermögensberater die sich auf die Schulter klopfen weil sie mit Vietnam im letzten Jahr für Ihre Kunden 25% gemacht haben. Und jetzt von der Gier gepackt sind. Tut mir leid, aber da kann ich nicht anders als müde zu lächeln.

Ich habe ein ganz großes Problem mit diesen Vietnam-Fonds: Alle - egal wie sie heissen - werden regelrecht mit Geld zugeschüttet. Und zwar nicht klecker- sondern Lastwagenweise. Der Markt selbst aber gibt das zum Investieren gar nicht her. Ich bin noch in Saigon und grade kurz im Netz, melde mich später ausführlicher. Nur soviel:

1. Vietnam ist eine Story, ohne Frage
2. Die Intransparenz ist hoch - sowohl bei den Fonds (man bekommt fast nicht heraus was genau die im Bestand haben, wie viel davon der Fondsmanger oder sonstueg Strohmänner mit "Inländerstatus" halten usw.
3. Das viele und vor allem "dumme" Geld (weil es von Leuten kommt die keinen Schimmer von Emerging Markets haben) das grade reinkommt macht mir Angst
4. Die weichen Gebühren fast(!) aller Fonds sind eine Frechheit, wenn man 1+1 zusammenzählt.
5. Eigene Investments sind fast nur im "Blindflug" möglich



kk
Junior Member
erstellt am: 12/12/2005 um 14:17, Antwort 200

Hi Stelax,

es freut mich, von dir vor Ort eine Einschätzung zu hören. Ich bin selbst investiert und frage mich auch ob "die Laster voll Geld" nicht letztlich zu hohen Einkaufspreisen führen werden. Was mir allerdings nicht so recht ins Bild passen will, sind die augenscheinlich noch geringen Bewertungen am OTC Markt - wenn viel Williges, wenn nicht sogar gieriges bis übereifriges Geld da ist, warum steigen dann nicht die Bewertungen?

Warten die Fonds auf die Privatisierungen und bekommen wir dann einen Bieterwettstreit mit überhöhten Preisen? Oder steht zu befürchten, dass VinaCapital ein Großteil des Geldes in Investments mit u.U. geringeren Ertragschancen steckt - z.B. Immobilienmarkt.

Vielleicht kann hier jemand mit eigenen Einschätzungen Licht ins Dunkle bringen.

Viele Grüße,
KK


bordighera
Junior Member

erstellt am: 13/12/2005 um 00:48, Antwort 201

Hallo KK,

eine interessante Frage, die Du da aufwirfst: Gerade das mit dem Immobilienmarkt scheint ein Thema zu sein. Schon wenn man, ohne grosse Hintergrundinfos, nur mal die Website von VINA besucht, landet man flugs bei Investitionsobjekten im Tourismussektor (Hotels etc.).
Trotzdem: Ob das nun unbedingt negativ ist, wage ich nicht zu beurteilen. Mir erscheint es z.Zt. schlicht die einzige Möglichkeit, das viele Geld einigermassen sinnvoll unterzubringen.

Die exorbitanten Gewinnchancen werden damit kaum erzielbar sein, aber selbst wenn es "nur" jedes Jahr 25 % wären, ist das prinzipiell eine tolle Performance .

Was mich wundert: Nehme ich Stelax Aussage und die geringen Investitionsmöglichkeiten am Markt allgemein, warum tun sich dann Vina und Dragon (VGF-Vietnam Growth Fund) diese neuerlichen Kapitalerhöhungen überhaupt an?
Das habe ich vor Stelax Posting schon nicht verstanden und begreife es jetzt umso weniger.

Interessant auch: Dragon Capital hat eine neue Website. Dort bekommt man praktisch keine Infos mehr und auf e-mails bezgl. Erteilung eines Passwortes für die Fondskommentare wird auch nur mässig bis gar nicht geantwortet.
Das könnte man jetzt fast schon wieder positiv werten, denn somit haben die es wohl nicht nötig, sich um Kleinkunden zu kümmern, da die Sache automatisch gut läuft.......

Rein vom Gefühl her: Dies ist ein asiatischer Markt. Mit den übrigen Ostmärkten ist er schlicht nicht vergleichbar. Vielleicht eher mit China Ende der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Und dann kommen natürlich noch die riesigen kulturellen Unterschiede für uns erschwerend hinzu (in den übrigen Ostmärkten ist das sicher kein Problem), weswegen uns vieles sonderbar erscheinen mag.
Deshalb fällt es mir auch schwer, dort in irgendwelche Einzelwerte zu investieren und bevorzuge, trotz aller Gebühren, die Fondsvariante.

Viel Wellenreiten und manchmal ein unangenehmes Gefühl in der Magengegend, aber die Galeere wird nicht untergehen. Und wenn wir dann als Steuermann Marco Polo statt Columbus wählen, könnte es sogar passieren, dass wir den richtigen Hafen anlaufen.

Mit bestem Gruss
(bordighera)

stelax
Junior Member
erstellt am: 14/12/2005 um 11:59, Antwort 202

bordighera:

Was mich wundert: Nehme ich Stelax Aussage und die geringen Investitionsmöglichkeiten am Markt allgemein, warum tun sich dann Vina und Dragon (VGF-Vietnam Growth Fund) diese neuerlichen Kapitalerhöhungen überhaupt an? Das habe ich vor Stelax Posting schon nicht verstanden und begreife es jetzt umso weniger



Ich verstehe es schon. Je mehr ich in das Geschäft mit Anlageprodukten einsteige umso erstaunter bin ich, wie wenig Bedeutung das Thema "Performance für den Anleger" hat. An erster Stelle kommen die Überlegungen, wie man das Produkt möglichst gut vermarkten kann, wie man die Gebühren so staffelt dass möglichst viele daran gut verdienen. Bis dann mal ein laues Lüftchen beim Anleger ankommt fließt sehr viel Wasser den Main/der Donau/dem Dniepr/dem Mekong/usw. hinunter.
quote:

Rein vom Gefühl her: Dies ist ein asiatischer Markt. Mit den übrigen Ostmärkten ist er schlicht nicht vergleichbar. Deshalb fällt es mir auch schwer, dort in irgendwelche Einzelwerte zu investieren und bevorzuge, trotz aller Gebühren, die Fondsvariante.



Ja. Genauso habe ich es selbst auch gemacht. Das von bordighera beschriebene unangenehme Gefühl in der Magengegend eingeschlossen. Ich bin aber intensiv am Prüfen, wie ich hier ein besseres Exposure bekomme. Der Markt Vietnam hat ganz enormes Potential - aber ich bin fast sicher dass die jetzt hier erhältlichen Fonds nicht das richtige Medium sind, um daran wirklich nach Ostinvestor-Methode mit optimalem risk-return-Profil zu profitieren !
Die Frage ist nur, wie ich das am besten umsetze. Ich brauche ein Lösung, wie ich meinen "Investmentstil" mit lokalem Know How kombinieren kann - wobei eben dieses Know How erster Hand sein muss. So eben wie ich es selbst in Osteuropa leisten kann. Das ist nicht unlösbar, ich habe die letzten Tage intensiver mit einigen Kandidaten gesprochen. Wenn man auf die asiatische Art&Weise, mit dem richtigen Tonfall und den richtigen Fragen zur rechten Zeit an die richtigen Personen herantritt, dann bekommt man plötzlich erstaunlich fundierte Fakten geliefert.


Viel Wellenreiten und manchmal ein unangenehmes Gefühl in der Magengegend, aber die Galeere wird nicht untergehen. Und wenn wir dann als Steuermann Marco Polo statt Columbus wählen, könnte es sogar passieren, dass wir den richtigen Hafen anlaufen.



So ist es. Nur wie gesagt, habe ich immer mehr Bedenken, ob die Steuermänner denen ich bisher mein Geld in Vietnam anvertraut habe, ihr Handwerk wirklich beherrschen. Da ich seolbst vorerst aber nicht in der Lage bin, es in Vietnam besser zu machen, bleibt mir keine andere Wahl. Vorerst.

Kk:
es freut mich, von dir vor Ort eine Einschätzung zu hören. Ich bin selbst investiert und frage mich auch ob "die Laster voll Geld" nicht letztlich zu hohen Einkaufspreisen führen werden. Was mir allerdings nicht so recht ins Bild passen will, sind die augenscheinlich noch geringen Bewertungen am OTC Markt - wenn viel Williges, wenn nicht sogar gieriges bis übereifriges Geld da ist, warum steigen dann nicht die Bewertungen?

Warten die Fonds auf die Privatisierungen und bekommen wir dann einen Bieterwettstreit mit überhöhten Preisen? Oder steht zu befürchten, dass VinaCapital ein Großteil des Geldes in Investments mit u.U. geringeren Ertragschancen steckt - z.B. Immobilienmarkt.



Von allem etwas.
Die Fonds können zunächst gar nicht mehr direkt kaufen. Es gibt die Ausländerbeschränkung, wonach Ausländer max. 30% bzw. nunmehr bei gelisteten Firmen 49% halten dürfen. Alle Vietnam-Fonds gelten als "Ausländer" weil sie offshore und für Nicht-Vietnamesen offen sind.
Die Börse hat so etwa eine Market Cap von 350 - 400 Mio USD. Davon 49% sind wir bei allenfalls 200 Mio. Die größten Fonds haben insgesamt so rund und roh 500 Mio USD. Ich weiß nicht, wie viele Mittel die kleineren Fonds haben, aber selbst wenn man die weg ließe muss man kein Mathematikprofessor sein ......
Einige Fonds gehen den Weg über inländische Nominees - ähnlich wie man es in Russland bei den Gazprom Locals machen konnte.
Nur: So etwas ist definitv illegal. Ich habe keine Ahnung, wie das vietnamesische Rechtssystem im Falle des Falles denn entscheiden würde, wenn sich dieser Nominee ´mit dem Geld des Fonds vom Acker macht ....

Angeblich soll vor allem VinaCapital diesen Weg nutzen, aber diese Aussage stammt von einem Wettbewerber. Ich selbst kann das nicht bestätigen - eben weil alles fürchterlich intransparent ist. Selbst eine vollständige Liste der Holdings der Fonds zu besorgen erfordert intensives "Insistieren".

Es sollen 2006 aber erhebliche IPOs stattfinden. Sollen. Die Fonds sind natürlich alle optimistisch, aber ob es so kommt weiß ich nicht.

Alle Fonds, auch der VinaCapital VOF, investieren in Immobilien. Die Nachfrage nach Immobilien in Top-Lagen boomt, die Preise in 1a Lagen erinnern/übersteigen sogar Londoner Niveau. Wobei man in London Eigentum an Grund und Boden kennt, in Vietnam, "nur" Leasing auf 50 Jahre. Was danach kommt ? Nun wir kennen das ja aus Russland, wo sukzessive ein Grundbuchamt eingeführt wurde. Es gab/gibt in Russland u.a. die Möglichkeit des Erwerbs an Grund und Boden für den aktuellen Nutzer - zwar zu Vorzugskonditionen, aber eben zu Konditionen und nicht umsonst.

VinaCapital hat im Dezember einen weiteren Fonds aufgelegt, einen reinen Immobilienfonds. Volumen vorerst 50 MIO USD, später wird aufgestockt. Der VOF kann (muss aber nicht) sich an den Projekten dieses neuen VinaLand-Fonds beteiligen.

To cut a long story short:
Ich habe selber mit eigenem Geld in einige Vietnam-Fonds investiert. Ich will diese nicht "schlecht reden". Im Gegenteil, wer meine Vorsicht und Skepsis gegenüber externen "Experten" kennt weiß, dass allein diese Aussage schon eine sehr positive Wertung darstellt.

Ich habe aber immer größeren Bedenken ob des gewaltigen Stroms an Kapitals speziell aus "dummen" Quellen. I.d.R. nehme ich Reissaus, wenn "stupid money" in Massen in einen Markt strömt.

Aber Vietnam hat wirklich langfristig Potential.
Soviel, dass ich laut(!!) zähneknirschend in diesen Fonds investiert bleibe. Und mein Engagement sogar ausbaue - aber nicht über Fonds. Ich mache jetzt erste Gehversuche alleine, ich habe mir vor Ort einige Partner ausgesucht und muss nun sehen, wie da die Kommunikation klappt. Es geht ja nicht darum irgendwas an der Börse zu kaufen. Es geht darum, das "Richtige" zum "richtigen" Zeitpunkt zu tun.
Noch sehe ich keine Möglichkeit, hier etwas im Stile des Ostinvestors auch für andere Anleger anzubieten.
Dazu kenne ich den Markt noch viel zu wenig, das wäre eine wirkliche Anmaßung.
Aber mich hat der Ehrgeiz gepackt. Und mich bringt es zur schieren Weißglut, wenn selbst an sich selbstverständliche Dinge wie eine vollständige (! Ich meine damit vollständig - und nicht nur ein paar Einzelwerte) "List of Holdings" nicht einfach geliefert wird. Wenn ich keine klare Aussage darüber erhalte, mit welchem Anteil man z.B. über Inländer-Nominees engagiert ist. Usw.
Es muss machbar sein hier etwas auf die Beine zu stellen, das auch wirklich einen unternehmerischen Anlagestil und mehr Transparenz im Sinne des Ostinvestors bietet. Und zudem nicht nur darauf aufbaut, möglichst viel Rahm abzuschöpfen bis ein laues Lüftchen von Performance beim Anleger ankommt. Aber vielleicht ist meine Wut hier auch unbegründet. Wenn ich nur endlich mehr klare Fakten zu sehen bekäme statt einlullender Worte. Ich bin nun mal unverbesserlich. Ich will eben jene knallharte Fakten sehen, nur das überzeugt mich. Dies aber war und ist offenbar bei vielen (allen ? ?) anderen Vietnam-Investoren nicht nötig. "Stupid money has its own rules....."






farang
Member

erstellt am: 14/12/2005 um 12:39, Antwort 203

einen kleinen beitrag zu stelaxs posting und seiner skepsis, die ich grundsätzlich teile. ebenso teile ich das gefühl, in vietnam mitgehen zu müssen, da die makro-trends dafür sprechen.

ich kann halbwegs vernünftig nur den vof kritisieren, den ich selber halte. wenn ich mir die liste an investments ansehe, die asset-übersicht aus der fonds-berichterstattung, habe ich neben stelaxs problem noch ein wesentliches weiteres, aus meiner sicht noch schwerwiegenderes.
ich meine hier, z.b.: http://www.vinacapital.com/images/filedown/file21.pdf
ich kenne einen anteil der investments nicht. das ist sicher ein problem. das auf nachfrage nicht rauszurücken ist aber schon sehr zweifelhaft und klingt fast nach geparktem/versunkenem geld bei onkels und tanten.

muss nicht. klingt aber so. und das sind 20% des "net asset values", die nicht "bekannt" sind.

und dann schaut mal, wo die erträge herkommen sollen. da ist für mich der (noch) größere hund begraben. wer macht wie die bewertungen? wer prüft das? wie laufen die private investments? wo sieht man zahlen? nicht larifari sondern harte zahlen, durch einen dritten geprüft oder sogar gestempelt? das ding kann (muss nicht) hingerechnet sein, wohin man das mag. und in alle zukunft hingerechnet werden. das fraud-risiko ist hier enorm.

aber es fehlen eben die alternativen und stelax ist schon derjenige hier, der selbst am weitesten gehen kann was einzelinvests anbelangt (tc, nicht falsch verstehen bitte, so weit ich weiß bist du hier bisher der einzige, der einzelwerte besitzt). d.h. ich meine, so lange das stupid money einfließt kann der markt gar nicht anders als steigen, der kurs der fonds kaum unter den nav fallen, auch wenn keiner weiß, ob der den tatsachen entspricht. richtig toll ist das nicht. und toll ist auch nicht, dass wohl alle haie schon da sind.

stelax, wenn du es schaffst, dort etwas auf die beine zu stellen, allerhöchster respekt - das ist ja nicht dein markt und auch nicht der nachbar deines marktes. hunderte neue haie, ein neues haifischbecken.
ich bleibe sehr gespannt!!

grüße
f.







kk
Junior Member

erstellt am: 14/12/2005 um 13:05, Antwort 204

Das mit der Transparenz ist wohl ein Thema bei allen Asiaten. Wobei ich mittlerweile einsehen musste, dass man es nicht übel nehmen darf. Transparenz als Bringschuld zu begreifen ist eine europäische Idee und vermutlich nicht Natur- oder Gottgegeben. Aus meiner Erfahrung mit China - ich bin dort oft beruflich und spreche auch chinesisch - halten es die Chinesen einfach für selbstverständlich, dass ein "Wildfremder" an sich kein Anspruch auf Informationen hat - im Gegensatz zu einem zu dem eine persönliche Beziehung besteht. Das machen die Chinesen untereinander auch so, wobei natürlich der Nationalstolz und die Kulturdifferenz zusätzlich Abgrenzung zu Ausländern schaffen. Wir bezeichnen so etwas abfällig als "Vetternwirttschaft" für andere ist es einfach normal.

Am Anfang habe ich mich immer aufgeregt und zunächst die typisch deutsche Beschwerdementalität und Anspruchshaltung an den Tag gelegt - natürlich ohne Erfolg hier eine kulturelle Änderung bei 1,3 Milliarden Menschen zu erreichen oder auch nur dem Ziel ein Schritt näher gekommen zu sein.

Ich denke, stelax geht hier den richtigen Weg, wenn er eigene Beziehungen vor Ort aufbaut. Mit einer formalen Kontoeröffnung ist es eben nicht getan. Es ist ein ständiges herumlavieren, pflegen und nachfragen - vielleicht so ein bisschen in Richtung einer Liebesbeziehung und nicht eine rein nach geschäftlich, vertraglichen Gesichtspunkten orientierten Angelegenheit.

Viele Grüße und ich wünsche uns alle viel Glück&Erfolg bei diesem sehr interessanten und schwierigen Thema!

KK
Nach den Angaben der comdirect wird der VIETNAM INDUSTRIAL INV. LTD. Registered Shares o.N.(764850) in Deutschland gehandelt.
Die Analystenempfehlungen für alle dort genannten Vietnam-Fonds stehen alle bei "verkaufen".
Nach den Wirtschaftsberichten aus Vietnam ist das aber wohl nicht gerechtfertigt, oder?
[posting]19.633.174 von Motleifaul am 10.01.06 11:13:24[/posting]Sorry, habe hier aus Versehen ein altes Posting reingestellt.
Meine Frage hat schon im vorigen Jahr Manglovator beantwortet.
Also, vergesst mein Posting hier.;)
Hallo,

Vietnam läuft weiter, der VN Index hat seine beginnende
Korrektur bei ~ 320 beendet und die vergangenen Tage das
´alte´ Toplevel gebreakt. Wenn ich mich recht erinnere und wenn
meine vergangenen Überlegungen recht sein werden,
könnte der Index jetzt bis an die 390 Punkte ziehen . :rolleyes:

Grüße
Der Vietnam Aktienindex gestern wieder mit neuen Jahreshoch, jetzt bei 414 Pkt.
Seit Jahresanfang schon knapp 35% im plus.
Glückwunsch an alle Investierten.
Hier zur Info eine Auflistung der Werte aus denen sich der Index zusammensetzt sowie die Gewichtung der Werte.
Kein Gewehr auf Richtigkeit und Vollständigkeit:



[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
[row height=16,9575]
VIETNAM STOCK EXCHANGE INDEX     Name% Gewicht. im Index620 Chau Thoi Concrete Corp1,006An Giang Fisheries Import & Export Joint1,059Bach Tuyet Cotton Corp0,352Bien Hoa Confectionery Corp0,771Bim Son Packing Co0,327Binh Thanh Import Export Production And0,831Binh Trieu Construction and Engineering0,071Cables and Telecommunications Material J7,344Da Nang Plastic Joint Stock Co0,109General Forwarding & Agency Corp6,488Ha Tien Transport Joint Stock Co0,427Hai Phong Paper Joint Stock Corp0,536Halong Canned Food Stock Corp0,377Hanoi Maritime Holding Co0,87Hanoi P & T Construction & Installation0,349Hoa An Joint Stock Co1,064Khanh Hoi Import Export Joint Stock Co0,313KinhDo Corp7,495Long An Food Processing Export Joint Sto0,367Nhi Hiep Brick-Tile Joint Stock Co0,169North Kinhdo Food Joint Stock Co2,361Petroleum Mechanical Stock Co0,223Phuong Nam Cultural Joint Stock Corp0,513Refrigeration Electrical Engineering Cor6,995Saigon Beverages Joint Stock Co0,778Saigon Fuel Co0,242Saigon Hotel Corp0,152Savimex Corp0,801Seafood Joint Stock Co No. 40,19Southern Seed Corp1,504Taya Vietnam Electric Wire and Cable joi0,599Thien Nam Trading Import Export Corp0,189Transforwarding Warehousing Joint Stock1,085Vietnam Dairy Product Co51,019Vietnam Securities Investment Fund2,628VTC Telecommunications Joint Stock Co0,396
[/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row][/row]
Kann einer einen neuen Chart von Vietnam einstellen und vielleicht die naechsten Widerstaende nennen. Derzeitiger Stand ca. 445.0 Punkte.
Danke Willi
hallo massoud du schreibst das der Index bis zu 390 Punkte laufen koennte wir liegen mittlerweile bei ueber 440 Punkten wie kann es weiter gehen. Der Markt Vietnam sieht sehr gut aus mit derzeit vielen Kaeufen taeglich. Es gibt taeglich immer weniger Verkaeufer. Auch der OTC Markt sieht sehr gut aus.
Alle bisherigen Aktien die aus dem OTC Markt in den INDEX gekommen sind hatten sofort am ersten Tag 30 % und mehr Profit (VNM 42.000 VND - Beginn 55.000 VND, TYA 24.000 VND - Beginn 31.000 VND).
Es werden auch seh hohe Dividenzahlungen oder verguenstigte Aktien als Dividenenzahlung angeboten.
SAM 10.000 VND (Stand 60.000 VND) Verhaeltnis 1:3 oder LAF 1:1 (Stand 19.400 VND)kostenfrei.
Gruss Willi
Hi wk180202,

schön dass du mal wieder was schreibst.

Was glaubst du wie weit es noch nach oben geht mit dem Index ?
Hallo,
war leider eine lange Zeit in Vietnam beschaeftigt und habe nur dem Aktienmarkt zugeschaut.
Da ich mich derzeit in Deutschland befinde beschaeftige ich mich wieder mehr mit dem Markt.
Ab 16.04.2006 bin ich dann wieder in Vietnam.
Sehe den Markt derzeit sehr positiv.
Wenn man alle Aktien vergleicht und dazu die Kauforders sowie die Verkaufsorders dann sieht man, dass kaum einer bei bestimmten Aktien verkaufen moechte. Bei BBC liegen derzeit Kauforders von ueber 80.000 Stueck vor aber kaum Verkaufsorders (heute waren knapp 20.000 vorhanden). Dieses ist auf der einen Seite fuer den Markt mit steigenden Kursen ganz gut aber auf der anderen Seite auch mit viel Risiko verbunden -wann kommen die Massen zum Verkauf.
Der einzige Unterschied, das die Vietnamesen anders denken ueber Verkaeufe und an langfristigen Investment interessiert sind und nur verkaufen wenn Sie ein besseres Geschaeft angeboten bekommen. Immer mehr Leute sehen den Aktienmarkt und steigen ein. Die Depotkonten haben sich in den letzten 6 Monaten fast verdoppelt und sind weiter steigend.
Wenn es nach mir geht kann alles so weiter steigen. Glaube aber das wir in Kuerze erst einmal einen kleinen Einbruch bekommen und es danach weiter geht Richtung 500 Punkte. Wir kommen von 588 Punkten (Jahr 2002)und ich glaube das der Markt in diesem Jahr (Ende des Jahres) diesen Punkt ueberschreiten moechte. Die Boersen werden auch immer besser in der Abwicklung.
Die Frage ist was passiert im Februar 2007 zum TET wenn alle wieder alles glatt stellen und grosse Orders im Raum stehen kann der Markt dass aufnehmen?
Werde wahrscheinlich im Dezember erst einmal alles bereinigen und abwarten. Wuerde mich deshalb ueber den Chart freuen um noch mehr zu erfahren. Gruss Willi
Hier die Tabelle mit den neuen Kursen von heute. Habe die Kurse des letzten Jahres beginn der Tabelle mit integriert.
http://www.go2vietnam.de/dokumente/kurstabelle_vn.htm
Gruss Willi
Boerse Vietnam "493 Punkte" per 30.03.2006

Hier alle Kurse mit Entwicklung/mit Dividenden im Ueberblick
unter
http://www.go2vietnam.de/dokumente/kurstabelle_vn.htm

In den naechsten Monaten werden weitere gute Aktien aufgenommen und gelistet. Dazu gehoeren SACOMBANK (mit eine der groessten Banken in Vietnam).

Sehe den Kurs langfristig positiv. Zwar kleine Ruecksaetzer zu erwarten die jedoch kurzfristig immer wieder aufgeholt werden. Potenzial duerfte bis Jahresende bis ca. 600 Punkte sein. Davon duerften jedoch nicht alle Aktien profitieren.

Langfristig sehe ich den Markt bis 2008 auf ca. 900-1.100 Punkten steigen. Verschiedene Aktien werden sich noch verdoppeln und verdreifachen oder wie auch in der letzten Zeit (ueblich in Asien) Dividenden gegen Aktien herausgeben. Die Aktien werden sich jedoch vom Wert dadurch kaum verschlechtern. Siehe z.B. LAF hat im Januar 2006 1:1 Aktien als Dividende bei 20.200 VND ausgegeben. Danach ist der Kursr auf 19.100 VND abgerutscht und steht zwei Monate spaeter bei ca. 25.000 VND. Wer diese Aktien hatte kann sich heute freuen ueber einen verdoppler und so duerfte es die naechste Zeit auch weitergehen.

Um eine breitere Streuung und eine hoehere Aktienstruktur zu erhalten (z.Zt. zu wenig Aktien im Umlauf -verschiedene Firmen haben nur insgesamt 1.300.000 bis 4.000.000 Aktien-) duerften hier auch erhebliche guenstige Aktienprogramme fuer Aktionaere anstehen um die Aktienanzahl zu erhoehen und damit den Weg zum Einstieg fuer Fondsgesellschaften zu verbessern (als eine der ersten Aktiengesellschaften hat dieses VNM, REE und SAM dem Markt vorgemacht.

Eine gute Mischung ist hier angesagt.

Wer im August/September 2005 in Aktien direkt in Vietnam investiert hat, duerfte sich heute ueber mindensten Gewinne freuen von mindestens 75 % - 110 % je nach Anlage und Auswahl der Aktientitel. Fuer diejenigen die den Flug dafuer in kauf genommen haben duerften sich die Flug- und Uebernachtungskosten rentiert haben. Wuensche allen weiterhin gutes gelingen in Vietnam.

Aber Achtung das ist meine persoenliche Meinung!!!! Es kann genausogut auch wieder zurueck gehen. Haengt vieles vom Markt und vom WTO Beitritt/Marktoeffnung ab.

Sollte die Marktoeffnung erfolgen, duerfte der gesamte Markt weit unterbewertet sein.

Wer Fragen hat, Informationen oder Hilfe in Vietnam benoetigt kann sich gerne melden, helfe selbstverstaendlich -kostenfrei- soweit meine Hilfe nicht ueberstapaziert wird.

Viele Gruesse aus Vietnam
schönen tag:):)

hat jemand Infos zu folgendem Unternehmen??

US3374681027
First Vietnam AMR BK

wäre nett, wenn jemand näheres wüßte...
Hier der link zur Bank, warum machst du das nicht selbst
http://www.google.de/search?hl=de&q=First+Vietnamese+America…
Diese Bank schein in America zu sitzen und sich spezialisiert zu ahben auf Geldtransfer nach Vietnam besonders fuer Auslands-Vietnamesen.
503 Punkte
"Vietnam hat die erste Huerde getestet und ueberschritten am 31.03.2006".
http://www.go2vietnam.de/dokumente/kurstabelle_vn.htm
Auf dieser Liste auch der Link zur Boerse Vietnam/Realtime.
Beste Aktien derzeit REE = REETEK + 190 % in 6 Monaten.

Jetzt wird die naechste Woche zeigen, ob Gewinnmitnahmen einsetzen und wir wieder unter 500 Punkte gehen, oder die Boerse weiteren Spielraum nach oben bietet bis 600 Punkte. Hierfuer muessen jedoch weitere Grosskaeufer kommen um Pakete vom Markt zu nehmen.

Bei verschiedenen Aktien sieht man, das groessere Pakete gekauft werden, wobei verschiedene Pakete nicht bedient werden koennen da keine Verkaeufe im Gegenzug.

Glaube derzeit auch einer mit der attraktivsten Boersen

Viel Spass noch mit Vietnam.
.
!!! ACHTUNG !!!


Soweit ich das sehe, gilt die Aktie in Deutschland als intransparenter Fonds und wird heftig strafbesteuert !

Gleicher Fall wie bei Harris & Harris, dem Nanotech-Titel.

Hat jemand Erfahrung mit einem Verkauf der Aktie ?


Joe
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.022.546 von JoeAckermann am 31.03.06 09:31:50Moin Ackermann,

ich hatte schon einen Verkauf in vm6.
wird wirklich besteuert. Bei 1000 Stk wurde knapp 5€ auf meinen FSA angerechnet. :(
Heisst das, je mehr Gewinn ich auf VM6 habe, desto mehr Steuern sind zu bezahlen?
Auf was beziehen sich die Steuern (5€):confused:
Danke im Voraus
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.024.423 von TalonKarrde am 31.03.06 11:13:23Na 5 Euro bei 1000 Stück? ZU welchen Kurs hast du verkauft?
In Berlin?
Wenn du zu 2,17 verkauft hast, dann sind 5 Euro doch nicht soviel..
Oder liege ich falsch?
Seit nunmehr Oktober 2005 begann der Index bei 245 Punkten zu steigen. Heute stehen wir bei 545 Punkten.

Der Markt sich sich langsam weiter entwicklen. Durch starke Kauforders haben einige Aktien bereits 200% Steigerung erfahren.

Da der Markt fuer Fonds nur teilweise interessant ist aufgrund der geringfuegigen taeglichen An- und Verkaufsquoten kann ich mir kaum vorstellen, dass Fonds im grossen Stil derzeit einsteigen.

Glaube eher das bisher nur Positionen aufgebaut wurden. Der Markt duerfte in diesem Jahr noch mit einigen Aktiensplits ueberraschen um die bereits hohen Kurse wieder zu druecken und mehr Aktien auf dem Markt zu bekommen.

Eine Reetek (REE) hat nunmehr fast die 100.000 VND erreicht und damit eine Steigerung von ueber 200 % erfahren zzgl. guter Dividendenzahlungen.

Wir werden, so wie sich der Markt gibt bis Jahresende noch weiterhin einige Neuaufnahmen im Index haben.

Der Index duerfte bis Jahresende seine Kurssteigerungen fortsetzen und vielleicht sogar die hoechststaende von 2001 (600 Punkte) weit uebersteigen.

Meine eigene Vermutung ca. 750-850 Punkte.

Der Markt ist derzeit sehr stark und es gibt viele neue Kaeufer und kaum Verkaeufer.

Wuensche allen viel Spass die in Vietnam investiert sind.
Hier die neue Liste "Boersenkurse" per heute
http://www.go2vietnam.de/dokumente/kurstabelle_vn.htm
555,15 Punkte

Ein Markt der gerade anfaengt zu laufen hat bereits in 6 Monaten ueber 120 % gemacht.

Hier ein Bild vom heutigen Stand
http://www.go2vietnam.de/dokumente/boersebild.htm

Hier der Link zur Aktienliste mit Entwicklung
http://www.go2vietnam.de/include.php?path=content/articles.p…

Wenn man sich den Markt genau ansieht dann kommen derzeit sehr viele Personen ob Fonds, Institutionelle, Privatpersonen usw. und wollen jetzt nachdem Vietnam sich auf dem richtigen Weg befindet einsteigen.

Wenn man sich auf dem eingestellten Bild z.B. mal die Aktie von BBT ansieht kann man feststellen, das hier eine Nachfrage von Kleinpaketen mit ueber 100.000 Aktien besteht und weiterhin ganz unten Grosspakete gesucht werden ebenfalls von ueber 70.000 Stueck. Diese Nachfrage aber nicht bedient werden kann. Heute konnten gerade mal etwas ueber 3.000 Stueck den Besitzer wechseln. Also Nachfrage vorhanden aber keiner will verkaufen. Ich muss dazu sagen -ich auch nicht-.

Das bedeutet ueber kurz oder lang, das viele Firmen mit den Aktiensplitprogrammen beginnen muessen, um mehr Aktien dem Markt zuzufuehren.

Hierauf warten viele.

Wer also im August 2005 in verschiedene Aktien investiert hat z.B. 50.000 €, kann sich heute 8 Monate spaeter ueber einen Kontostand von 110.000 € freuen .

Bin derzeit in diesen Aktien investiert
(BBC;BBT;BTC;DPC;HAP;KHA;REE;SAM;TYA;VNM)

Meine Ueberzeugung ist -es ist meine Meinung fuer mich alleine-, dass in 2 Jahren wir in Vietnam noch einmal eine Kapitalverdoppelung bis Verdreifachung sehen.

Bin ab 16.04 wieder in Vietnam fuer mehrere Monate und werde mal sehen wie der Stand ist mit den Aktien die in Kuerze auf dem Boersenparkett erscheinen. Mein Favorit ist hier die Sacombank.

Hier eine Liste mit den Aktien und Kursen die heute schon ausserboerslich gehandelt werden koennen und auch wurden. Die Fett gekennzeichneten duerften zuerst Boersianer erfreuen.
http://www.ssi.com.vn/global/content/viewer.asp?a=238&z=27" target="_blank" rel="nofollow">http://www.ssi.com.vn/global/content/viewer.asp?a=238&z=27
Hier ein Ueberblick aller Unternehmen mit direktem Link auf die jeweiligen Unternehmen. Hier koennt Ihr Finanzen, Chart usw. einsehen.
http://www.ssi.com.vn/Home/Home.aspx
Hier ebenfalls eine Seite mit den neuesten Informationen
http://www.vse.org.vn/
diese Seite bietet vieles wie Vergleichsprogramme von Aktien usw.
Wie ich sehe redet ihr ueber Versteuerung einzelner Fonds.
Wer in Vietnam Aktien kauft und verkauft zahlt keine Steuern. Diesbezueglich muesste man sich dieses genau ansehen. Es gibt aber bei der Dividendenzahlung bei verschiedenen Unternehmen eine Versteuerung nicht bei allen (bin noch nicht dahinter gekommen womit dieses zusammen haengt). Wobei fuer mich derzeit unverstaendlich ist, da der Aktienmarkt in Vietnam doch erheblich gestiegen ist, das sich der Fondkurs nicht entsprechend angleicht.

Das Fonds auf dem Markt sind sieht man an den Stueckzahlen die gekauft werden. Da Problem was ich derzeit sehe, es gibt leider nicht die Masse an Stueckzahlen die benoetigt werden fuer die Fonds. Hierdurch werden die Preise getrieben. Bei BBT liegen derzeit seit Donnerstag 180.000 Stueck als Kauforder es werden jedoch nur taeglich ca. 10.000 Stueck verkauft so dass die Fonds taeglich ihre Preise fuer die Kauforders erhoehen.

Mal sehen wie lange noch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.024.423 von TalonKarrde am 31.03.06 11:13:23Heute Freitag 21.04.2006 591 Punkte (wir sehen in kuerze die 600)
Hier die heutigen Kursentwicklung im Ueberblick
http://www.go2vietnam.de/dokumente/kurstabelle_vn.htm

Hallo, und ein paar neue Informationen fuer euch,
war am Mittwoch bei Mekong Branch einem zugelassenen Broker in Saigon.
Dieser ist nach 2 Jahren vom alten Standort nunmehr in neue exclusive Raeume umgezogen.

Nach einigen Gespraechen mit dem Managment geht man in den naechsten zwei bis drei Jahren davon aus, das sich der Markt extrem (ca. 1.500 - 2.000 Punkte) entwickeln wird. Das sind die Schaetzungen von verschiedenen Leuten. Inweiweit das realistisch ist kann man nicht beurteilen jedoch erahnen, wenn man das treiben an der Boerse beobachtet.

Einige Aenderungen sind in Vorbereitung von der Boerse. Wie z.B. der Internet Online Handel (Realtime) oder auch der Handel einige Aktien in Amerika und Europa.

Habe mich ausserdem mit einigen Leuten Investoren/Anlegern die beim Broker waren unterhalten. Davon war einer ebenfalls langjaehriger Broker in Amerika. Diese haben erst vor kurzem den neuen Markt gesichtet und als interessant befunden. Auf die Frage warum nicht schon frueher -wurde geantwortet- das war uns noch zu frueh wir wollten erst einmal abwarten-. Aber auch in Amerika wird der Markt von immer mehr Leute zur Kenntnis genommen, so das man den Markt nicht mehr umgehen kann.

Der Broker hat an diesem Tag sein erstes groesseres Investment getaetigt und dabei auch erfahren muessen, das eine Order nicht gleich bedeutet die Stueckzahlen im Depot zu halten. Dieses bedeutete warten und taeglich neu placieren.

Habe ebenfalls eine Order an diesem Tag placiert fuer "LAF" Dienstag letzter Kurs 29.100 VND meine Kauforder als Limit mit 30.000 VND placiert und nicht erhalten, begann bereits mit 30,5 bis 31,5 damit keine Stuecke fuer mich. Jedoch heute erhalten mit 35.000 VND fast 15 % hoeher.

Es ist eigentlich unvorstellbar aber war. Es kommen taeglich junge Leute mit geringen Geldbetraegen zur Boerse, die sie mit mehreren Leuten zusammen legen, da sie gehoert haben, man kann mit Aktien Geld verdienen kann und eroeffnen ein Konto und legen an. Da Vietnam viele Einwohner hat un die Boerse erste jetzt beginnt kann man sich vielelicht vorstellen welche Kraft darin stecken koennte- wenn alles so weiter geht-. Deshalb der Markt ist fuer mich derzeit sehr gut jedoch taeglich mit einem Auge unter Beobachtung um jede kleinste Veraenderung zu sehen.

Weitere allgemeine Informationen:

Die Regierung moechte in den naechten 5 Jahren -den Tourismus so aufgebaut haben- das man knapp an die geplanten Ziele von Thailand herankommen und in den naechsten 10 Jahren Thailand ueberholen. Die Ziele sind sehr hoch gesteckt, jedoch nicht unerreichbar. Vieles haengt auch vom WTO-Beitritt ab oder ob die geplanten Flughaefen auch alle gebaut werden, die Investoren ihre Grossprojekte realisieren.

Der Flughafen Phu Quoc ist derzeit im Bau und soll in 5 Jahren in Betrieb gehen. Touristen sind derzeit 500.000 auf Phu Quoc Island geplant sind oder erwartet werden ca. 3.000.000 nach Fertigstellung.

Somit kann man sehen welches Potenzial im Land steckt.

Wuensche allen Viel Spass! Hier ist es derzeit 28 % und viel Sonne.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.266.692 von wk180202 am 21.04.06 09:23:46interessanter Bericht, weiter so!
Dir viel Spaß und Erfolg dort

bye
b.
"Einige Aenderungen sind in Vorbereitung von der Boerse. Wie z.B. der Internet Online Handel (Realtime) oder auch der Handel einige Aktien in Amerika und Europa."

Würde mich interessieren ab wann?

Danke für Deine vielen interessanten Details aus Vietnam!

Gruß hm
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.266.692 von wk180202 am 21.04.06 09:23:46bezugnehmend auf die Information über Flughafen auf der Insel
Phu Quoc :

Es gibt dort bereits einen Flughafen, dieser ist schon seit längerem in Betrieb, die Strecke Ho Chi Minh City - Phu Quoc wird zwei- bis dreimal täglich angeflogen !
615,19 Punkte Die Boerse Vietnam hat heute in einer rasanten Fahrt die 600 Punkte ueberschritten. Es liegen noch sehr viel Kauforders an der Boerse so das mit weiteren stiegenden Kursen in den naecshten Tagen gerechnet werden kann.
Die ersten Aktien haben ihre 300 % Kursteigerung ueberschritten und die 100.000 VND markiert.

Zur Zeit kann jedoch keiner sagen wann diese Fahrt beendet ist. Wenn man die letzten Tage betrachtet hat die Boerse innerhalb 14 Tagen ca. 20 % gemacht.

Wenn man den Markt betrachtet und das derzeitige Kapital was den Aktienmarkt nach oben treibt duerfte sich hier noch einiges bewegen lassen.

Viel Glueck allen

PS: Derzeit noch nicht bekannt welche Aktien und ab wann.
(Meine Einschaetzung nach VNM=Vinamilk, REE=Reetek, die Schwergewichte der Boerse).

Wer jedoch in diesem Jahr seinen Urlaub einfach in Vietnam plant hat alle Moeglicheiten in Saigon oder Hanoi zu einem Broker zu gehen und sein Konto zu eroeffnen. Alle Voraussetzungen hierfuer habe ich bereits in den ersten Beitraegen geschrieben. Wer fragen hat kann mir auch schreiben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.287.663 von vanillaplain am 23.04.06 17:11:30Flughafen derzeit Phu Quoc Island Natinal (Saigon-Phu Quoc ca. 80 US $ Hin- und Rueckflug), derzeit im Bau der Internationale Flughafen (Fertigstellung geplant 2012).
Weiter Informationen ueber Boerse Vietnam, Wirtschaft Vietnam, Finanzen Vietnam oder auch Reise Vietnam oder Stadt-/Reisekarten (Stadtplan Mui Ne sowie alle Hotels in Mui Ne von 5 US $ bis 120 US $ per day)findet ihr auf der Seite www.go2vietnam.de.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.289.998 von wk180202 am 24.04.06 08:10:48wk

Sehr interessant! Ich plane z.Zt. auch einige geschäftliche Projekte in Viet Nam. Besteht die Möglichkeit, Dich während meines Besuches kurz zu treffen? Danke & Gruss
gata
Ich war letztes Jahr in Vietnam, u.a. in Hanoi und Saigon.

Offiziell gibt es eine "sozialitische Marktwirtschaft", wobei sich dieser Begriff bei mir noch nicht so richtig erschlossen hat.

Beeindruckend für mich war, das jeder versucht, mit irgendetwas Geld zu verdienen. Eine ungewohnte Erfahrung für jemanden wie mich, der aus dem Reiche der sozialen Hängematten kommt.

Unten ein Link zu einem Artikel der FAZ vom 21.04.2006 über den vietnamesischen Aktienmarkt.


http://www.faz.net/s/Rub034D6E2A72C942018B05D0420E6C9831/Doc…

;)
hallo
die korrekturphase hat nach der rally der vergangenen wochen in vietnam begonnen.
nachdem wir am montag und dienstag doch die 632 Punkte erreicht hatten, wurden am mittwoch und donnerstag sowie heute doch rege verkaufsaktivitaeten beobachtet. man nimmt gewinne mit.
einzelne aktien haben innerhalb von 2 tagen doch bis zu 15 % verloren.
dieses war zwar nicht in der schnelle abzusehen, jedoch die broker an der boerse vietnam sehen derzeit eine starke ueberhitzung im markt die sich erst erholen muss.

man geht von einer seitwaertsbewegung aus in den naechsten wochen (ca. bis September).

die dividenenzahlungen sind auch alle erfolgt und teilweise wieder angelegt, so das dem markt derzeit die kaeuferseite fehlt.

Meiner Meinung nach den vielen Gesprachen sehe ich nachfolgende enwicklung:

Mai 580-590 kleiner ruecksetzer
Juni 610-620 geringe erholung
juli 620-630 seitwaertbewegung
august 610-615 kleiner ruecksetzer
september 640-650 erholung
oktober 670-680 steigende kurse
november 690-710 steigende kurse
dezember 720-740 steigende kurse
januar 2007 ruecksetzer vor tet

mal sehen wie der markt sich entwickelt im vergleich zu meinen zahlen

viele gruesse aus vietnam
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.290.120 von gata11 am 24.04.06 08:31:43hallo gata11
selbstverstaendlich besteht die moeglichkeit mich zu treffen,
kann mir auch eine email schreiben an wilhelm@go2vietnam.de.
nur nicht boese sein, wenn ich mich nicht sofort melde (kann mal 2 tage dauern, mein internet kommt jedoch nach 6 Monaten nun endlich in den naechsten tagen-dann ist das laestige internetcafe gehen vorbei und fuer mich alles einfacher-). muss so etwas nur einplanen da mein aktionsradios doch saigon, mui ne, phu quoc island ist
gruss willi
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.356.764 von wk180202 am 28.04.06 07:46:07wann würdest du den Einstieg empfehlen ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.380.505 von silberbraer am 30.04.06 13:13:01glaube dass jedrezeit bis july/august 2006 sich ein einstieg lohnt.
der markt wird sich weiter entwickeln wenn die ersten positiven meldungen erfolgen.

die veroeffentlichten Zahlen sehen jedenfalls gut aus von den einzelnen unternehmen.

in vietnam haengt alles von verschiedenen projekten und entwicklungen ab.

1.) WTO Beitritt ja und wann (geplant 12/2006)
wenn hier die ersten meldungen kommen duerfte die Boerse einen Sprung machen.
2.) Fertigstellung des neuen National Convention Center in Hanoi wo im September/Oktober 2006 eine Weltkonferenz mit allen Staatspraesidenten stattfindet. Positive Vorzeichen aus dieser Konferenz duerften ebenfalls die Boerse befluegeln.
3.) Juli stehen die naechste Zahlen der Unternehmen an sowie Ausschuettung der Dividenen in der Zeit von Juli bis August.
4.) Die Fonds werden ihre in der Zeit von April bis Juni erhaltenen Anlagegelder wieder am Markt investieren und auf einkauf gehen dieses wird den makrt ebenfalls befluegeln.
5.) Die Aufnahme der Boerse im Welthandelsbereich -Future- mit veroeffentlichung steht ebenfalls an fuer dieses Jahr. Dieses duerfte den Makrt am meisten befluegeln.

jedenfalls laufen derzeit auch einige projekte im investmentbereich von grossinvestoren an. sollten diese begonnen werden, zeigt es dass vietnam es geschafft hat aus dem dornroesschenschlaf herauszutreten.
auch dieses duerfte die boerse befluegeln.

wie man sieht steht einiges dieses jahr an. und duerfte den markt die naechcsten zwei bis drei jahre nach oben treiben.

fuer langfristanleger besteht kaum ein risiko auf zwei bis drei jahre, fuer kurzfristige anlage ist der markt nicht zu empfehlen.

sehe den markt
01/2007 bei ca. 720 - 740 Punkten
01/2008 bei ca. 1.150 - 1.200 Punkten
01/2009 bei ca. 1.600 - 1.750 Punkten

diese sind meine prognosen welche vielleicht auch falsch liegen koennen.

viele gruesse aus vietnam.
Spitzenreiter Vietnam
von Volkmar Michler, Profit-Radar 27.9.06

Wer ist bisher der Spitzenreiter unter den weltweiten Börsen in diesem Jahr? Nun, die europäischen oder amerikanischen Börsen sind es nicht. Die schaffen es gerade einmal mit Mühe und Not, ihr Crash vom Mai wieder gutzumachen. Da müssen Sie schon in die Emerging Markts gehen, allein voran: Asien. Zum Beispiel der Hang Seng Index mit über 18% Kursgewinn oder der Hang Seng China Enterprice Index mit über 30%.

Doch den Vogel abgeschossen, hat eine ganz andere Börse, die sich weit ab vom Fokus internationaler Investoren befindet: Vietnam. Der Vietnam Stock Index hat bisher unglaubliche 66% zugelegt. Doch das könnte erst der Anfang sein.

Denn der nur 49 Unternehmen bestehende Index kommt auf eine putzige Marktkapitalisierung von gerade einmal 3,1 Milliarden US$. Das könnte sich Bill Gates zum Frühstück kaufen. Zum Vergleich Allein Börsenwert des Internetsuchdienstes Google übersteigt den Wert der vietnamesischen Börse um das 130-fache – Google kommt auf eine Marktkapitalisierung von 409 Milliarden. Doch der Vergleich passt natürlich nicht.

Wenn Sie Thailand als Beispiel nehmen, über das Sie mein Börsenkollege Daniel Wilhelmi, in den letzten Profit-Radar-Ausgaben informiert hat, wird die Dimension der Aufholjagd Vietnams schon plausibler. Denn Thailand kommt mit 485 gelisteten Unternehmen auf einen Börsenwert von über 132 Milliarden US$.

Und während für Thailand aufgrund des Putsches die Wachstumsprognosen nach unten korrigiert wurden, erreicht Vietnam mit die höchsten Wachstumsraten. Für das laufende Jahr geht der IWF von knapp 8% aus. Durch die geplanten Beitritt zur WTO dürfte sich diese Wachstumsdynamik zu weiter beschleunigen. Und diese Chancen finden Sie nur in den Emerging Markets.
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.257.923 von Kanzler-neu am 28.09.06 13:45:43guter artikel-ganz meine meinung.bin in vof investiert,aber auch in thailand-kasikorn,shin corp und ca thailandfonds.erwarte bei beiden laendern langfristig gute rendite....


l.g.tom;)
---->seit wann hat google eine marktkapitalisierung von 409 mrd usd?

thailand finanzmarkt hat schon lange etabliert

vietnam ist im aufbau, aber die sind nicht billig, 49 gelistete börsenotiert unternehmen sind nur klein private firmen, ab 2007 wird über 1500 staatlichen unternehmen die anteilscheinen an den man bringen, zig mrd wird den markt überfluten, die neu gegründet fonds aus andere amis und europa reicht nicht aus, um die nachfrage und angebot zu balanzieren. KGV in Vietnam liegt 30, die sind noch doppel teuer als asiatische Länder, und klar teuer als Amis, EU
Vietnam - Boombörse von morgen?
Michael Heimrich, Privatfinanz - Letter vom 11.01.2007

Was Russland anstrebt, hat Vietnam bereits geschafft: Nach zwölfjährigen Verhandlungen ist das südostasiatische Land heute als 150. Mitglied der Welthandelsorganisation (WTO) beigetreten. Im Vorfeld dieses bedeutenden wirtschaftspolitischen Ereignisses hatte Ministerpräsident Nguyen Tan Dung schon in der vorigen Woche bekannt gegeben, man werde die Privatisierungen beschleunigen und in drei Jahren mehr als 50 größere Staatskonzerne ganz oder teilweise in private Hände geben. Dazu zählt auch die nationale Fluglinie Vietnam Airlines. Die Aktien sollen von 2008 an verkauft werden.

Der heutige WTO-Beitritt ist für Vietnam ein weiterer wichtiger Schritt im Aufbau einer sozialistisch orientierten Marktwirtschaft. Und man muss kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass in den nächsten Jahren eine Flut von Neuemissionen den noch kleinen Finanzmarkt überschwemmen wird.

Neue Handelsvorteile und bessere Exportchancen durch WTO-Beitritt

Vor 20 Jahren hatte Vietnam mit der wirtschaftlichen Öffnung begonnen. Die Ökonomie boomt mit einem erwarteten Wachstum von gut acht Prozent in diesem Jahr. In den zurückliegenden zehn Jahren glänzte die sozialistische Republik mit einem durchschnittlichen Wachstum von 7,4 Prozent. Das 84-Millionen-Volk verspricht sich von den neuen Handelsvorteilen durch den WTO-Beitritt mehr ausländische Investitionen und bessere Exportchancen. Schon im vorigen Jahr stiegen die Ausfuhren um 24 Prozent. Ausländische Direktinvestitionen dürften bei 8,5 Milliarden Dollar gelegen haben - pro Einwohner mehr als in China oder Indien.

Vietnam stehe heute da, wo die Volksrepublik China vor einem Jahrzehnt stand, sagen auf Vietnam-Experten. Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf ist nur halb so groß wie das chinesische. Vor allem die exportierende Landwirtschaft mit Fisch, Milch und Reis sowie die Textilbranche spiele eine wesentliche Rolle. Aber es sprießen auch schon die ersten High-Tech-Schmieden aus dem Boden.

Noch vor sieben Jahren wurden Aktien in Cafés verkauft

Ich kann mich noch gut erinnern: Erst im Sommer 2000 konnten an der vietnamesischen Börse endlich die ersten Aktien gehandelt werden. Zehn Jahre waren zuvor ins Land gegangen, bis man sich auf ein Reglement geeinigt hatte und damit einen kleinen Schritt in Richtung eines offenen Marktes tat. Bevor es die Börse gab, wurden Aktien übrigens in Cafés verkauft. Inzwischen gibt es natürlich zahlreiche Investmenthäuser, die diese Aufgabe übernehmen. Das Finanzzentrum in Ho-Chi-Minh-Stadt, das bis 1976 Saigon hieß, erinnert mich an die Wall Street in New York. Denn die Börse ist in einem Kolonialgebäude untergebracht. Dort findet werktags von neun bis elf Uhr der Handel statt.

In der wilden Anfangszeit der Börse war die Nachfrage nach Aktien so groß, dass die Vietnamesen sogar vor den Büros der Börsenmakler ihr Nachtlager aufschlugen, um an die heiß begehrten Anteilsscheine zu gelangen. Auf ein Verkaufsangebot kamen damals bis zu tausend Interessenten. Und so ging es mit den Kursen zunächst steil bergauf. Doch mit dem 11. September 2001 war es wie überall in der Welt mit dem Aufwärtstrend zunächst einmal vorbei. Ab Dezember 2003 traten dann neue Regeln in Kraft. Sie sorgten dafür, dass sich mehr vietnamesische Firmen für eine Privatisierung entschieden und an die Börse gingen. Immerhin sind aus den vier bei der Eröffnung gelisteten Unternehmen bis heute 69 Aktiengesellschaften geworden. Die drei größten Firmen machen mehr als die Hälfte der Marktkapitalisierung von weniger als vier Milliarden US-Dollar aus. Damit ist der Markt praktisch illiquide.

Ho-Chi-Minh-Stock-Index auf Allzeithoch

Hinzu kommt, dass internationalen Anlegern (noch) erhebliche Beschränkungen auferlegt werden. Nicht-vietnamesische Investoren dürfen maximal 50 Prozent eines Unternehmens halten, bei Banken liegt die Grenze sogar bei 30 Prozent. Dadurch wird die für Ausländer zugängliche Marktkapitalisierung noch einmal auf weit unter zwei Milliarden US-Dollar gedrückt. Neben der Marktenge bergen Investments in Vietnam weitere Risiken. So wissen wir heute nicht, ob die politische Stabilität von Dauer sein wird. Zudem steigen die Löhne, obwohl die Produktivität der Unternehmen noch gering ist. Auch das Währungsrisiko darf nicht unterschätzt werden. Und dann ist der Ho-Chi-Minh-Stock-Index in einem Jahr auch noch von gut 300 auf ein Allzeithoch von 885 Punkte geklettert. Nach einem solchen rasanten Gipfelsturm ist eine Korrektur eigentlich längst überfällig.

Wenn Sie in Vietnam investieren wollen, fahren Sie mit Zertifikaten am besten. Für interessant halte ich das gemanagte DWS-GO-Endloszertifikat (ISIN: DE000DWS0GB2), das auf wachstumsstarke Firmen setzt. Das Inventar des Aktienkorbes wird immer wieder angepasst, Dividenden werden reinvestiert. Das Portfolio setzt sich derzeit aus zwölf Aktien zusammen. Mit einem Anteil von jeweils 38 Prozent sind die Sektoren Industrie und nichtzyklische Konsumwerte stark übergewichtet. Versorger nehmen 15 Prozent und die Sparten Kommunikation und Finanzen vier bzw. fünf Prozent ein. Allerdings: Währungsrisiken mit dem Zertifikat sind nicht abgesichert. Zudem müssen Sie jährlich eine Managementgebühr von 1,5 Prozent entrichten bei einem Spread (Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis des Zertifikats) von zwei Prozent.

Die Vietnamesen besuchen eifrig Aktionärsversammlungen

Die Vietnamesen nehmen die Beteiligung an einer Aktiengesellschaft übrigens sehr ernst. Und sie sehen es als ihre Pflicht an, Aktionärsversammlungen zu besuchen. So sind oft 90 Prozent der Anteilseigner auf der Hauptversammlung anwesend. Von einer so hohen Präsenz können wir in Deutschland nur träumen. Die vietnamesische Börse hat aufgrund der hohen Präsenz der Shareholder noch immer etwas sehr Persönliches. Und in die Cafés gehen die Anleger übrigens auch heute noch, um nach getaner Arbeit über die neuesten Trends am Aktienmarkt zu plaudern.
947,15 Punke
Vietnam derzeit der Spitzenreiter aller Boersen.
taeglich steigt die Boerse und die Nachfrage kann nicht befriedigt werden.

wenn man sich eien aktie wie
sam anschaut ist dort potenial bis ca. 400.000 vnd gegeben plus aktiensplitt.
dieses ist teilweise bei verschiedenen aktien der fall

deshalb duerfte sich die naechste zeit einiges an der boerse tun und wir in kuerze die 1.000 punkte marke sehen.

obwohl ich glaube das der anstieg derzeit nicht gesund ist wird er weiter gehen, die nachfrage ist einfach zu gross.

willi aus vietnam
wie bereits vor langer zeit angekuendigt
nunmehr der erste aktiensplitt
sjs hat heute gesplittet und ist von 740.000 vnd auf 190.000 vnd herunter.

fuer die aktionaere ein herrliches geschaeft damit duerfte die aktie weiter steigen in der naechsten zeit.

willi aus vietnam
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.926.349 von wk180202 am 15.01.07 05:28:21hier zwei weitere links fuer die boerse vietnam
der erste ist der bessere da er regelmaessig automatisch abgleicht
http://www.thanglongsc.com.vn/online/ und
http://www.sbsc.com.vn/ttgdtphcm/default.en

der ssi.com.vn/realtime hat zur zeit probleme im system und wird derzeit ueberarbeitet.

Die Boerse hat heute bei den 10 staerksten aktien verloren deshalb auch die korrektur im fond -glaube ich- die ueberhitzung duerfte jetzt herauskommen und damit den weg weiter nach oben offen machen.

viele haben heute angefangen ihre aktienbestaende zu bereinigt, da wir auf tet fest zugehen.

gruss willi aus vietnam
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.978.565 von wk180202 am 17.01.07 11:40:17jetzt sollte man ein wenig vorsichter sein mit investment entscheidungen -ist meine eigene meinung-

der markt hat die 1.000 Punkte ueberschritten und steht heute bei 1022 Punkten. Sektkorken knallten.

Jedoch seit zwei Tagen fangen viele Vietnamesen an zu verkaufen. Habe selbst gestern und heute 75 % aller Aktien verkauft und somit Risiko reduziert.

Kenne aber Leute die mit vielen Millionen Dollar im Markt sind und jetzt anfangen alles zu verkaufen.

Jeder glaubt hier in Vietnam, das wir zwar weiter steigen werden aber das vorher und zwar in absehbarer Zeit ein starker Ruecksetzer kommt.

Wir werden sehen was kommt. Bin noch mit 25 % drin damit sollte es weiter gehen ein wenig ich noch dabei bin.

Wie volatil der Markt seit zwei Tagen ist kann man an den Verkaeufen und an der Abwicklung sehen.

Weitere Hinweise:
1.) Wer Aktien in Vietnam kauft muss diese drei Tage behalten und kann erst am vierten Tag wieder verkaufen.
2.) Es gibt drei Handelszeiten fuer die Aktienkurse
(8.30-8.45, 9.15 - 9.30, 10.15-10.30)

Wie man vor zwei Tagen sehen konnte ist eine Aktie wie Sam
vom Vortag 232.000 in der ersten Aktienabwicklung auf 242.000 (+ 5 %)gestiegen, in der zweiten abwicklung auf 221.000 (-5 % vom Vortag) gefallen und in der dritten wurde dieses minus bestaetigt als endkurs. das heist die aktien koennen zuerst rauf und auch wieder runtergehen mit 10 % unterschied (max 5 % steigerung und max. 5 % verlust).

dieses kann man derzeit bei vielen Standardwerten beachten.

Gruss Willi aus Vietnam
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.024.529 von wk180202 am 19.01.07 05:02:32hiermit meine prognose fuer dieses jahr
max. 1500 - 1600 bis jahresende.

glaube jedoch wir werden erst einen ruecksetzer sehen auf ca. 850 punkte, wie beim letzten mal als es von von 760 punkten auf 480 punkte runterging um dann wieder zu steigen.

der markt ist uebertrieben heiss gelaufen die bewertungen stimmen derzeit alle nicht mehr.

besonders problematisch ist die 49 % regelung
viele aktien koennen von auslaendern nicht mehr oder nur in geringen stueckzahlen gekauft werden wie

AGF = 49 % haltern Auslaender (7.887.578 Aktien gelistet)
BT 6 = 48,97 % halten Auslaender (10.000.000 Aktien gelistet)
CII = 40,27 % halten Auslaender (30.000.000 Aktien gelistet)
GIL = 46,92 % halten Auslaender (4.550.000 Aktien gelistet)
GMD = 47,13 % halten Auslaender (34.795.315 Aktien gelistet)
IFS = 48,9 % halten Auslaender (5.729.472 Aktien gelistet)
REE = 49 % halten Auslaender (33.723.684 Aktien gelistet)
SAM = 48,59 % halten Auslaender (37.439428 Aktien gelistet)
TMS = 49 % halten Auslaender (4.290.000 Aktien gelistet)
TS 4 = 42,54 % halten Auslaender (3.000.000 Aktien gelistet)
TYA = 49 % halte4n Auslaender (24.151.676 Aktien gelistet)
VFMVF1 = 49 % halten Auslaender (nicht bekannt)
VNM = 40,92 % halten Auslaender (159.000.000 Aktien gelistet)

dadurch wird sich der markt verschieben auch auf die nebenwerte.

wie
BBC = 30,50 % halten Auslaender (8.990.000 Aktien gelistet)
BMP = 39,92 % halten Auslaender (13.933.000 Aktien gelistet)
HAP = 10,85 % halten Auslaender (6.000.000 Aktien gelistet)
HAS = 21,99 % halten Auslaender(2.496.730 Aktien gelistet)

es gibt auch Aktien mit nur 1.000.000 gelisteten Aktien. werde diese mal im Auge behalten.

Eine DPC habe ich weil sie nicht gelaufen ist fuer 18.900 VND vor 3 Wochen verkauft heute steht sie bei knapp 40.000 VND und hat nur 1.587.280 gelistete Aktien. Hier kann man denken welcher Spekulant ist hier taetig und treibt.

Gruss Willi
Wie in einigen 'Foren geschrieben, wird eine korrektur nicht kommen wenn der amerikanische Markt oder ein anderer einbricht.

Zur Zeit ist der Vietnamesische Markt unabhaengig zu betrachten da er zu neu ist und derzeit viele unbekannte Moeglichkeiten bestehen.

Wie bereits mehrfach geschrieben, wird der Markt korregieren muessen. Ein Anstieg in dieser Groessenordnung ist ungesund.

Es sind derzeit bei vielen Aktien kaum Kaeufer am Markt und dieses wird sich um Tet (vor und nach) vergroessern. Siehe letztes Jahr. Es ist zwar etwas differenziert zu betrachten jedoch glaube ich das die korrektur beginnt oder kurz bevor steht.

Es gibt einfach zur Zeit zu viele Verkaeufer.

Gehe zur Zeit davon aus, das der Markt zum Maerz/April wieder leicht ansteigen wird. Zum Jahresende werden wir die 1.400 schon sehen, jedoch dazwischen wird es ein regelrechtes rauf und runter geben.

Wann sich und wann sich das alles legt ist fraglich.

Eine STB (Sacombank) duerfte noch etwas weiter laufen unabhaengig vom Markt. Sie hat viel Nachholbedarf und duerfte ohne Probleme ende des Jahres bei 200.000 VND stehen als 100 % hoeher als heute.

Aktien wie CII- +100%, REE- +150%, SAM- +200% usw sind bereits stark gestiegen ohne einen gesunden ruecksetzer und duerften irgendwann anfangen zu fallen.

Ich hoffe ich habe unrecht, aber letztes Jahr war einfach der Verlust zu gross. Teilweise Aktien wie BBC von 52.000 VND auf 36.000 VND und andere bis zu 40 % und mehr in verschiedenen Werten so das ich vor Tagen begonnen habe 75 % meines Aktienbestandes zu verkaufen.

Bin ab morgen wieder jeden Tag an der Boerse in HCMC.

Wuensche allen viel Spass.

Willi aus Vietnam
Ein Auslaender kann eine Vietnamesische Firma gruenden und sich als Direktor einsetzen mit allen Zeichnungsberechtigungen. Dieses ist seit kurzem Moeglich.

Gruss Willi aus Vietnam.
Wir unterschreiten heute die 1.000 Punkte und schliessen bei 988 Punkten ein minus von knapp 3%, damit duerfte meines erachtens die Korrektur eingeleutet sein. Ausser wir kommen in der naechsten Tagen wieder ueber die 1.000 Punkten und halten diese. Wobei ich davon nichtg ausgehe.

War heute um 8.30-9.15 an der Boerse und habe mit einigen Leuten -fast nur verkaeufer- gesprochen. Es wird derzeit zum groessten Teil verkauft bzw. umgeschichtet oder gewartet.

Man sucht entweder derzeit Papiere die noch nicht richtig die letzte Zeit gelaufen sind und noch am Anfang stehen bzw. wartet ab auf einen Ruecksetzer.

Habe heute ebenfalls bereinigt und noch restbestaende verkauft bis auf VNM teilstuecke behalten, REE teilstuecke behalten und SAM teilstuecke behalten. Problem ist bei diesen Aktien das man spaeter eventuell nicht wieder einsteigen kann als auslaender da 49 % der Aktien bereits in Auslaendischer Hand.

Viele Fragen warum gerade Tet.

Zum Jahreswechsel TET wird in Vietnam viel verkauft/bereinigt und glatt gestellt. Deshalb wird auch um diese Zeit viel anderes verkauft wie Grundstuecke etc. verkauft, nach Tet besteht nicht mehr so ein grosses Interesse zu verkaufen und fuer Kaeufer sieht der Markt anders aus (teilweise teurer). Fast jedes Jahr nach Tet steigen die Preise in Vietnam, um Tet wird alles teurer (Gastronomie kauftr Bier um 50 % teurer ein als zuvor, deshalb werden grosse bestaende angelegt um dieses zu vermeiden).

Der Zeitraum ist etwa mitte Januar bis Ende Februar.

Weiterhin sind die Pfandhaeuser derzeit voll mit allen moeglichen Waren wie Motorbikes, Handys etc..
Vietnamese wetten und spielen gerne mit vollem Einsatz dafuer gibt er sein Motorbikes oder Handy als Pfand. In der letzten Zeit haben viele auch das Geld genutzt fuer die Boerse und muessen in einer bestimmten Zeit bereinigen.

Es gibt somit viele Faktoren zu beachten in Vietnam bei einem investment.

Beobachte seit nunmehr zwei Jahren des geschehen an der Boerse und habe meine eigenen Informationsquellen hierfuer.

Moechte jedoch bemerken, was ich schreibe sind meine eigenen Erwartungen und erfahrungen, diese muessen nicht eintreffen.

Mochte auch bemerken, das ich in keinem Fond investiert bin sondern direkt in Aktien am Markt.
Eine Fondsanlage ist eine langfrist Anlage ueber mehrere Jahre. Das die Vietnamfondsanteile so stark gestiegen sind innerhalb 2 Monaten fast 100 % ist bemerkenswert und haben eine performans wie ein Aktie hingelegt. Wer jedoch jetzt einsteigt muss evtl. einen Ruecksetzer hinnehmen ebenfalls die investiert sind. Also wer alles hier investiert haben sollte muss auch eine lange Durststrecke durchstehen muessen ohne zwischen drin zu verkaufen.

Langfristig (die naechsten 5 Jahre) sehe ich potenial bis zu 200-300 %.

Dafuer ist Vietnam einfach noch am Anfang und hat wahnsinnigen nachholbedarf in allem.

Die Investitionsbereitschaft ist gewaltig nicht nur von Auslaendern sondern auch von Vietnamesen.

Nachteil ist die Qualitaet die zum groessten Teil zu wuenschen uebrig laesst und auch viele probleme bereitet.

Leider ist die denkweise der Vietnamesen nur kurzfristig angedacht. Langfristig denken ist hier nicht angesagt. Dafuer ist der Markt zur Zeit zu schnelllebig. Was heute ist muss morgen schon nicht mehr sein.

Nochmal als Info zum Ueberblick fuer Neueinsteiger.Die Boerse hat im Jahr 10.2005 einen Stand von 247 Punkten und steigt bis zum Januar 2006 auf 740 Punkte.
Ueber Tet mitte Januar bis Ende Februar (sogar hier bis Ende Maerz) korregiert die Boerse von 740 Punkten bis auf 470 Punkte.
Danach beginnt die Boerse langsam zu steigen. Erst der WTO Beitritt
bringt die Boerse mehr in schwung. Viele legen Fonds in den verschiedenen Laendern auf. Dadurch erhoehte Aktienkaeufe die wenigen Verkaeufen gegenueber stehen. Boerse steigt fast taeglich um 3-5 % ueber einen langen Zeitraum.
Viele Vietnamesen springen auf den fahrenden Zug fuer kurze Zeit.
Irgenwann sind auch die Fonds voll eingekauft, da nur 49 % moeglich. Es gibt von vielen Unternehmen nicht genuegend Aktien fuer Auslaender. Teilweise haben Firmen nur 1.300.000 oder 4.000.000 Aktien.

Viele Lorbeeren sind den Firmen bereits vorweg genommen. Man muss sehen was daraus entsteht.

Es kommen viele neue Firmen an die Boerse und jeden Tag veraendern sich die 10 staerksten Titel der Boerse.

Aktien wie
SAM die in 1 Jahr von 70.000 bis auf 245.000 gestiegen.
REE die in 1 Jahr von 70.000 bis auf 200.000 gestiegen.
Neuemmission
TYA die in 1 Jahr von 30.000 bis auf 59.000 gestiegen dazu innerhalb 1 Jahres 30 % freie Aktien zusaetzlich als Dividende.

diesen Faden kann man durchziehen in fast alle Aktien.

Es gibt aber auch Aktien die nur gering gelaufen sind wie
BTC die in 1 Jahr von 8.000 VND auf 24.000 VND gestiegen ist und anschließend auf 15.000 VND herunter gefallen ist.

Werde in Kuerze mal verschiedene Aktien analysieren. Habe auch mit einigen Managern gesprochen wie von REE, wie die perspektiven in den naechsten Jahren zu sehen sind.

Benoetige jedoch hierfuer einige Zeit.

Gruss Willi aus Vietnam
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.168.416 von wk180202 am 25.01.07 04:53:04Hallo Willi,

erstmal vielen Dank für Deine vielen Infos.
Am 23.1. hat ja der Chef der Börsenaufsicht angekündigt, der Überhitzung des Marktes entgegenen zu wollen. Was hat das denn konkret zu bedeuten? Lässt das Deiner Meinung nach einen Rücksetzer erwarten? Ist es ein Thema unter Börsianern?
Das faellt mir grade auf:

"Ueber Tet mitte Januar bis Ende Februar (sogar hier bis Ende Maerz) korregiert die Boerse von 740 Punkten bis auf 470 Punkte.
Danach beginnt die Boerse langsam zu steigen."

Ich kann diese Aussage anhand der Charts nicht nachvollziehen - der hoechste Stand war im April 2006 bei 632 Punkten und viel dann bis August 2006 auf ca. 399 Punkte. Der Stand von 740 Punkten wurde erstmals im Dezember 2006 erreicht. Auch gab es keinen Einbruch zwischen Januar und Februar 2006.

Kannst du dein Aussage bitte erklaeren / klarstellen?
Hallo Willi,

danke für deine Informationen. Vieles was du schreibst ist auf das Land Vietnam bezogen und decken sich mit meinen Erfahrungen vom SET. Danke für die Info\\\'s.
Ich habe nach deinen Posting und den Überhitzungserscheinungen vom 19.01.07 den Opportunity Fund glattgestellt.
Es war nicht zu meinen Nachteil.
Der Widereinstieg wird über ein Zerti erfolgen.
Gruß RS.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.169.481 von Rascal@WSO am 25.01.07 07:27:15Habe die Angaben von Rascal geprüft. Er hat absolut Recht. Ich finde die Hinweise von Willi ja ganz interessant, da er in Vietnam lebt und sich an der Börse rumtreibt. Wenn er aber schreibt, daß der VNI über das Tet-Fest 2006 eingebrochen sei, ist das glatt gelogen.

Sollte Willi auf das Posting von Rascal nicht kurzfristig angemessen reagieren, werde ich diesen Thread wohl nicht weiter verfolgen.

http://www.ssi.com.vn/stock/Interactive.aspx?sym=VNIndex

Der Link zeigt den Verlauf des VNI in den letzten 12 Monaten. Der Aufbau der Seite dauert etwas länger, aber dann seht Ihr die Aussagen von Rascal bestätigt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.169.481 von Rascal@WSO am 25.01.07 07:27:15hallo pascal
entschuldigung du hast recht habe nicht genau alle meine listen durchgeschaut.

jedoch ist waehrend tet der index von ca. 340 punkten auf ca. 290 punkten gefallen danach gestiegen ab anfang maerz bis april auf 640 danach auf 400 herunter und erst spaeter wieder gestiegen.

teilweise sind zu tet unterschiedliche aktien eingebrochen.

ich moechte bemerken, dass ich mein wissen aus meinen eigenen unterlagen beziehe, habe jedoch eine liste verwechselt. Als link gebe ich eine ueberblickliste der letzten zeit die ich taeglich fuer mich selbst fuehre.
http://www.go2vietnam.de/dokumente/kurstabelle_vn.htm

hieraus kann man sehen wie sich die aktie ree entwickelt hat auch hier habe ich geschrieben von 70.000 auf 200.000 das ist nicht richtig sondern von 27.000 auf 200.000 und eine sam von 37.300 auf 245.000 vnd. Das ist wahnsinnig, der markt waechst nicht entsprecht in vietnam und die gewinne in den firmen ebefnalls nicht entsprechend.

vietnam ist fuer sich ein eigener markt.

der markt kann stark manipuliert werden in den verschiedensten Aktien aufgrund der nicht so hohen Anzahl von Aktien. Ein Kaeufer der 1.000.000 Stueck haben moechte kann den Markt schon gut treiben und zwischendrin ebenfalls verkaufen.

Diese hat man im letzten Jahr festgestellt und kriterien aufgestellt.

Nur der Markt kann nicht eingeschraenkt behandelt werden auch wenn der Gouverment mehr kontrollen moechte. Hier besteht das Risiko das sich die kaeufer zurueck ziehen.

Zur Zeit gibt es bei einer SAM seit 245.000 VND nur noch verkaeufer aber kaum kaeufer dieses drueckt den Markt jedesmal jeden tag um fast 4 % -wie rauf so auch runter.

Das naechste Problem ist wenn man zum Broker geht erklaert dieser man kann nur 5 % mehr oder 5 % weniger die Order einstellen. Den rest macht die Boerse alleine. Hier sind derzeit noch gravierende Probleme vorhanden.
Wenn ich Realtime vor dem Bildschirm sitze und sage diese Order moechte ich kaufen dann ist das nicht moeglich. Obwohl ich sie sehe.
Man kann also seine Kauf und Verkaufsorders nicht kontrollieren und ist auf den Broker an der Boerse angewiesen.

Diesbezueglich habe ich auch geschrieben, das ich meine informationen nur fuer mich sehe und zur Verfuegung stelle, werde zukuenftig etwas genauer hinschauen.

Muss jedoch auch sagen, das ich was ich schreibe aus freien stuecken fertige, keinen vorteil daraus habe und dazu hierfuer auch noch zeit aufwende die mir keiner bezahlt. Wenn das nicht gewuenscht ist setze ich mich lieber in die Bar trinke genuesslich ein Bier und habe Zeit gespart.

Wuensche allen ein gutes Aktiengeschaeft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.172.323 von wk180202 am 25.01.07 10:18:01"jedoch ist waehrend tet der index von ca. 340 punkten auf ca. 290 punkten gefallen danach gestiegen ab anfang maerz bis april auf 640 danach auf 400 herunter und erst spaeter wieder gestiegen."

Auch das kann ich nicht nachvollziehen, der Stand von 340 Punkten wurde im Februar '06 erreicht und danach ging es nur noch aufwaerts bis April. Dann ging es eine zeitlang abwaerts, aber es gab bis heute nie einen Rueckfall bis auf 290.

Ich berufe mich auf den folgende Chart von der Boerse in HCM:
http://www.hsc.com.vn/chart.en.hsc

"teilweise sind zu tet unterschiedliche aktien eingebrochen."
Das mag sein, aber der Index ist es nicht.
Ist doch jetzt auch egal!
Willi, danke für Deine Einschätzungen. Mach weiter so!!
Hier wird heute nur Dampf abgelassen, nach der Performance wirklich kein Wunder....
Etwas seltsam sind mir die Aussagen unseres vietn Freundes, der mal
schnell nach dem Einkauf auf dem Wochenmarkt zur Börse schlendert.
Dann im Börsensaal mit Marktteilnehmern und Händlern über die Kurse
plaudert. Ist sowas in Vietnam möglich ? ich glaube kaum......
Der kleine Schelm:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.173.525 von mathewblue am 25.01.07 11:17:36Dir mag es egal sein, anderen vielleicht nicht. Guck mal in die Vietnam Zertifikate Thread, in dem viele nun der Behauptung folgen, dass die Boerse zum TET Fest kracht. Ausser Willi's Aussage, die sich ja nun als falsch herausgestellt hat, gibt es dafuer ueberhaupt keine Gruende oder Anzeichen.

Uebrigens unterstelle ich Willi keine boese Absichten und bezeichne ihn auch nicht als Luegner, aber das er auch bei seiner Antwort auf meine erste Frage wieder voll daneben lag sollte zu denken geben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.174.465 von aalerich am 25.01.07 12:00:30hallo allerich
wenn man den Markt nicht kennt sollte man zuschauen oder fundierte aeusserungen taetigen.

Warst du schon einmal in Vietnam, warst du schon mal an der Boerse oder beim Broker, kennst du die Abwicklung.

Kann Leute die nur daherreden einfach nicht verstehen.

Aber zur Info fuer dich:

Die Broker haben ein Office in der Stadt. Dort kannst hingehend, ein Konto eroeffnen und Geld einzahlen. Von 8.00 Uhr bis 10.30 den auf dem Bildschirm den Markt beobachten und mit Marktteilnehmern die mit Bargeld in Tueten kommen sprechen. Es ist keine Seltenheit wenn Leute mit 100.000 $ in einer Plastiktuete kommen und diese beim Broker persoenlich einzahlen.

Du kannst die Order beim Broker persoenlich aufgeben und warten ob Sie durchgeht oder nicht.

Du kannst taeglich die Boersenzeitschrift Thi Truong Chung Khoan lesen mit allen Daten des letzten Tages und den Veroeffentlichungen der Firmen.

Hierfuer nutze ich die Zeit (2,5 Stunden) wenn ich in HCMC bin taeglich oder wenn ich ausserhalb bin im internetcafe und telefoniere mit dem Broker.

Wer an der Boerse mitspielt muss diese taeglich beobachten. Dafuer ist der Markt zu gefaehrlich.

Was willst du machen wenn eine SAM keine Kaeufer hat sondern nur Verkaeufer. Du selbst kannst nicht bestimmen wie in Deutschland ob du verkauft hast oder nicht. Kann sein das du laengere Zeit auf einer Verkaufsorder haengst und der Markt dir weglaeuft. So wie dieser den Markt nach oben gedrueckt hat. Man musste taeglich seine Order an das Hoechstlimit stellen um beim Kauf dabei zu sein. So sieht es zur Zeit im Verkauf genauso aus. Du musst das Niedrigste Limit ansetzen um zu verkaufen, das machen aber fast alle. Und wer verkauft wenn die Verkaeufer ueberwiegen. siehe
SAM faellt seit Tagen jedesmal jeden Tag um fast 4,5 %.

Aus der Boersenzeitschrift kannst das nachfolgende taeglich vom Vortag entnehmen
SAM
Average Shares outstanding 33.234.501
Shares-EPS 4.79 -
P/E 42,82 -
Dividende 1.600 VND -
gelistete Shares 37.438.428 -
Vortag geschlossen 215.000 VND -
Price 1 Session 205.000 mit 48.250 Stueck -
Price 2 Session 205.000 mit 20.880 Stueck -
Price 3 Session 205.000 VND mit 14.700 Stueck
somit minus 10.000 = 4,65 % -
zur Zeit gibt es 112 Kauf-Orders mit 83830 Stueck und dagegen stehen 128 Verkaufs-Orders mit 337.690 Stueck.
Weiterhin Foreign Trading
Auslaender koennen 18.345.320 Stueck kaufen davon kann man noch kaufen 205.353 Stueck also sind 48,45 % bereits verkauft an Auslaender.
gehandelt von Auslaendern im Kauf der 1. Session 0 Stueck,
in der 2 Session 2.500 Stueck und in der Dritten 300 Stueck dagegen im Verkauf gehandelt
in der 1 Session 26.730 Stueck, in der 2. Session 20.880 Stueck und in der 3 Session 12.560 Stueck.
Grossorders sind gelaufen 60.000 Stueck im Kauf und 60.000 im Verkauf also
62800 Stueck wurden gekauft und 120.170 wurden verkauft.

Dieses kann man von jeder Aktie einsehen, sowie alle Reports der Unternehmen die Veroeffentlicht sind.

In den Raeumen des Broker sitzen taeglich im Schnitt 10-20 Leute mit denen spricht wie man den Markt sieht wo ist man investiert wann denkt man steigt man aus usw.

Man nutzt dieses Raeume als kommunikationsquelle.

Somit ist der Vormittag gelaufen, den ansachliessend ist es ueblich das man noch in ein Cafe geht und weiter redet ueber dies und das.

Hoffe du jetzt einiges verstanden von der Boerse in Vietnam.

Meine persoenliche Meinung:
Der Markt ist einfach ueberhitzt alle Reden darueber es gibt mittlerweile mehrere Zeitungen die darueber schreiben in Vietnam. Viele bekommen Angst haben sich verschuldet um ebenfalls dabei zu sein.

Es stellt sich die Frage kann der Markt dieses Auffangen.(es muessen neue Vietnamesische Kaeufer nach koennen. Es koennen kaum Auslaender sein Aufgrund der Quotenregelung von 49%)

Weiterhin gibt es Probleme in der Umsetzung des WTO Beitritts. Er wurde zwar Unterschrieben aber alles was man eingentlich als Auslaender machen koennte geht zur Zeit noch nicht. Bedeutet warten und Geld verlieren.

Vietnam ist am umstrukturieren und lernt jeden Tag mehr dazu. Der Staat moechte vieles umsetzen, daber die Leute in den Verwaltungen koennen dieses derzeit nicht und moechten keine Fehler machen Es gibt bis heute immer noch nicht die genauen Abwicklungen fuer alle Neuerungen in den Verwaltungen von Hanoi. Dieses bedeutet stillstand. Fragt sich wie lange und machen das die Investoren mit.

Dieses birgt ebenfalls Risiken.
Einige Investoren ueberlegen derzeit ihr Investment zurueck zu stellen.

Habe selbst Grundstuecke gekauft um Projekte zu realisiernen. Zuerst wurde geaeussert kein Problem, wir haben gekauft, anschliessend alles eingereicht und spaeter wurde mitgeteilt geht nicht.
Von hinten herum wurde geaeussert es geht schon aber...........:keks:

Es gibt kaum eine Planungsicherheit hier und schreckt zur Zeit ab. Mal sehen was hier die Zukunft bringt. Sie duerfte gut werden Beitritt fuer Auslaendern mit sich bringt. Wird aber den Vietnamesen auch einiges Kopfzerbrechen bereiten wenn der Markt geoeffnet ist. Dann kommen andere Probleme auf Vietnam zu. Langfristig sehe ich den Markt im kommen kurzfristig zur Zeit in einer Seitwaertsphase

kurzum
Der Markt ist ueberhitzt, die Umsetzung WTO zieht sich, das TET Fest naht hinzu kommen noch andere Faktoren, Gewinnmitnahme usw. so das ich glaube der Markt wird heruntergehen in der naechsten Zeit auf ca. 800 - 850 Punkte und dort verweilen. Erst zur Mitte des Jahres wird er wieder Fahrt aufnehmen und die 1000 Punkte antesten und ich glaube auch, das wir um am Jahresende bei ca. 1.300 - 1.400 Punkten zu stehen soweit die Umsetzung WTO gelingt.
Bin seit nunmehr ueber 20 Jahren im Aktiengeschaeft hauptsaechlich Asien und habe meine eigenen Regeln aufgestellt.

wer gerne eine Kopie von dieser Boersenzeitschrift haben moechte, ich kann Sie scannen und per email zusenden.
bitte email an
wilhelm@go2vietnam.eu
werde diese dann einmalig und kostenfei als rundmail zukommen lassen.

Viele Gruesse aus Vietnam
Hallo Willi,

ich darf dir beipflichten, es ist schön das du über Vietnam schreibst und uns Europäer an dem Wissen vor Ort teilhaben lässt.

Hier an Bord beschäftigen sich alle mit der Börse (ist schon OK!), nehmen sich aber nicht die Zeit mit dem Land und der Mentalität zu beschäftigen.

Die Mentalität ist grundsätzlich hinter einem Gesicht verborgen, welches man „ kaum „ ergründen kann.

Das Gesicht zu wahren, in der Öffentlichkeit ist dem Asiaten heilig.
Aber die Börse ist in der Öffentlichkeit.

Wir können vieles, nur anteilig verstehen.
Ich selbst kann ich einiges ergründen aber nicht immer verstehen.

In Asien sind keine europäischen Maßstäbe anzusetzen.
Die Börsenkaffees mit Kommunikation sind mir auch bekannt, nur in andere Form.

Weiterhin dabei, mit dem ersten Neukauf gestern im Lbb1XG.
Die Aufstockung erfolgt in mehreren Stufen.

Ich kann einiges ergründen aber nicht immer verstehen.


Gruß RS
Guten Morgen,:look:

auch hier noch mal die Frage, Bitte

- kann jemand mal den Tabellenkopf übersetzen erklären --




Danke

- Zusammensetzung: DWS0GB -neu-
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.192.197 von wk180202 am 26.01.07 08:45:36Wie der tgl. Handel abläuft, sieht man hier:

http://dangcongsan.vn/details.asp?topic=169&subtopic=307&lea…

Bitte mich steinigen dafür, dass ich die Seite der kommunistischen Partei VN genommen habe.:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.268.303 von bittenbybug am 29.01.07 10:46:41sollte heißen: "Bitte mich NICHT steinigen..."

Dummer typo :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.268.327 von bittenbybug am 29.01.07 10:48:14War aber lustig. :laugh: ;)
Erklarung Bild:unter ABT Kuerzel alle anderen identisch
1. Spalte - Aktienkuerzel
2. Spalte - Kurs
3. Spalte - Kurs
4. Spalte - Kurs
5. Spalte - Session 1= 128.000 VND zu 326 Stueck
6. Spalte - Session 2= 128.000 VND zu 627 Stueck
7. Spalte - Mua=Kauforder Gebot 132.000 VND mit 70 Stueck
8. Spalte - Mua=Kauforder Gebot 135.000 VND mit 98 Stueck
9. Spalte - Mua=Kauforder Gebot 136.000 VND mit 45 Stueck
10. Spalte - Session 3 End = 136.000 VND mit 1243 Stueck +6.000 VND
11. Spalte - Ban=Verkaufsorder Gebot 0.000 VND mit 0 Stueck
siehe etwas darunter 605.000 VND mit 382 Stueck
12. Spalte - Ban=Verkaufsorder Gebot 0.000 VND mit 0 Stueck
siehe etwas darunter 607.000 VND mit 20 Stueck
13. Spalte - Ban=Verkaufsorder Gebot 0.000 VND mit 0 Stueck
siehe etwas darunter 608.000 VND mit ? Stueck
Hallo willi


was ist denn mit dem Vietnam Holding los?
verharrt seit gestern bei 2,18 keine reaktion?

VIETNAM HOLDING LT Aktueller Kurs (Frankfurt, 30.01.2007 14:06)
Letzter Kurs: 2,18 WKN: A0J2ZW Chart
Veränd. abs.: +0,00 Symbol: VH1
Veränd. in %: +0,00 % ISIN: KYG9361X1043
Zur Watchlist
HANDELSBLATT, Dienstag, 30. Januar 2007, 10:56 UhrInvestmentidee

Heißer Ritt auf dem kleinen Drachen

Von Jürgen Röder


Die Börse in Vietnam ist fest im Visier deutscher Anleger. Drei deutsche Zertifikate-Emittenten haben einen hohen zweistelligen Millionenbetrag eingesammelt, der nun an der marktengen Börse investiert werden muss. Das hat rasante Kurssprünge zu Folge. Was Anleger bei Vietnam-Investments beachten sollten.

Zu den Traditionen in China und Vietnam gehört der Drachentanz. Anleger sollten aber vorsichtig agieren, wenn sie an der Börse in Vietnam investieren. Foto: dpa.DÜSSELDORF. Nach wie vor gehört Vietnam zu den ärmsten Ländern Asiens, wenngleich eine deutliche Verbesserung durchzugreifen beginnt. Drastisch verändert hat sich seit Ende des vergangenen Jahres auf jeden Fall die Entwicklung an der dortigen Börse. Seitdem drei deutsche Emittenten Zertifikate auf vietnamesische Werte auf den Markt gebracht haben, fließen Millionen Euro aus Deutschland in diesen kleinen Markt. Nach Meinung von Brancheninsidern sind Deutsche die mit Abstand größten Spekulanten.

http://www.handelsblatt.com/news/Ze...en-drachen.html

:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.296.711 von Fruehrentner am 30.01.07 15:27:41Die Deutschbänker gehören zu den Ersten, die sich in diesem Teich tummeln. Die großen Fische kommen allerdings noch. Goldman Sachs ist dabei, eine beträchtliche Summe in den vietnamesischen Markt zu werfen.
Gerüchterweise plant IDG Ventures, seinen Tech-Fund von derzeit 100 Mio. USD aufzustocken, aber das ist nur ein Gerücht. ;)
Ich warte auf den Tag, das Vietnamworks oder Vinagame gelauncht werden. IDG hat auch Jungs (und Mädels) groß gemacht wie Netscape, Baidu, Alibaba, ctrip.com.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.313.551 von gata11 am 31.01.07 09:45:25Hallo, gata 11,

danke für Deinen Hinweis. Habe mir mal die 12 Seiten Beschreibung
auf Deutsch heruntergeladen.

Bis auf 2 Titel ist dieser Basket ja mit dem von DWS identisch. Und die sind mit jeweils 2 % gewichtet, wohingegen FPT und VNM
zusammen 50 % ausmachen. Egal wie, es fließt jedenfalls wieder
frisches Kapital.

Zeichnung bis 2.2.07. gelistet ab 8.3.07.

Gruß Karlll
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.316.645 von Karlll am 31.01.07 11:57:28ist das Papier in Deutschland zugelassen? Ich denke dabei an die steuerlichen Konsequenzen bei einer Nichtzulassung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.294.246 von wk180202 am 30.01.07 13:42:30Dank auch Dir :)

Schau mal in´s Postfach!

Gruß U46
Die Computer sind heute morgen in der Boerse abgestuerzt dadurch wurde der Handel ausgesetzt bis 1.30 pm.

Die Boerse wird voraussichtlich die Session 1 sowie die Session 2 ausfallen lassen und nur eine Session 3 starten von 1.30 bis 2.30pm

Hat auch puenktlich begonnen und laeft zur Zeit noch ca. 22 Minuten. Kan man also life miterleben.

Gruss Willi aus Vietnam
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.361.089 von wk180202 am 02.02.07 08:08:48hallo willi,

wo kann man die kurse verfolgen und wie steht der index?

meine seite zeigt garnichts!

Danke im Voraus:look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.362.292 von U46 am 02.02.07 09:29:42Die Kures kannst du hier verfolgen
Boerse Saigon
1.http://www.ssi.com.vn/realtime/
2.)http://www.thanglongsc.com.vn/online/
3.)http://www.sbsc.com.vn/ttgdtphcm/default.en
Boerse Hanoi
4.)http://ssi.com.vn/ttgdhn/
Hier kanst du alle Aktien pruefen. wenn du auf ein kurzel klickst dann oeffnet sich die Aktie mit Chart etc.
http://ssi.com.vn/Home/Home.aspx

gruss willi
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.332.655 von U46 am 31.01.07 21:41:01habe keine nachricht im postfach

gruss willi
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.362.536 von wk180202 am 02.02.07 09:43:10Danke :)

hatte Dir letzte Woche 2 Bordmail´s geschrieben!

- ich melde mich dann nochmal-

Gruß in´s heiße Vietnam vom kühlen Bodensee
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.363.264 von U46 am 02.02.07 10:19:40- ach so eine Frage hätte ich noch,

zu welcher Ortszeit finden die einzelnen Session´s statt und wie lange gehen sie?

Gruß U46
Kann es sein, dass sich die Deutsche Bank heute morgen ein bisschen verpreist hat? Erst gegen mittag hat sie die Preise stark nach oben genommen, obwohl der Handel in Vietnam schon wieder geschlossen hatte.

Willi, weißt Du, wie sich die Deutsche Bank in Vietnam hedged?

Weiß jemand, ob das merrill Papier zur öffentlichen Zeichnung aufgelegt wurde? Es sieht sehr nach einer Privatplatzierung aus, da auch nur relativ geringes Volumen von 200.000 Zertis.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.368.263 von PennyStocks am 02.02.07 14:29:17Das M L - Zerti habe ich bei der Volksbank und ebase vergeblich
zu ordern versucht. Gibt es angeblich nur in der Schweiz.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.363.366 von U46 am 02.02.07 10:24:46Die Boerse oeffnet 8.00 um Orders aufzunehmen und schliesst 10.30 Uhr aber nur in Saigon, Hanoi hat andere Zeiten

Saigon
8.30-8.45 1. Session
9.15-9.30 2. Session
10.15-10.30 Uhr 3. Session

Sie sind derzeit dabei diese Zeiten zu verbessern um einen besseren Handel zu bekommen. Manchmal werden die Zeiten aufgrund von Software Erweiterung oder Problemen Anpassungen veraendert.

Gruss Willi

Problem ist, das viele ihre order erst kurz vor Ende reingeben wenn Sie sehen wie die derzeitigen Vorkurse sind um Zwischengewinne mitzunehmen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.435.922 von wk180202 am 05.02.07 06:16:06Willi

Angeblich gehen im "Kuchen" Gerüchte um, die Regierung könnte etwas in Sachen Kapitalverkehrs-Regelung planen um die Ueberhitzung der Börse etwas einzudämmen. Hast Du etwas in diese Richtung gehört? gata
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.502.992 von gata11 am 08.02.07 08:54:52Diese Geruechte gehen auch in Vietnam herum. Was jedoch geplant weiss zur Zeit keiner. Es soll jedoch etwas in Vorbereitung sein.

Man munkelt, man moechte festlegen, dass man erst verkaufen darf 1 Monat nach Kaufdatum sowie das man bei einem Verkauf erst spaeter an sein Geld kommt um Manipulationen sowie das schieben von Geldern zu unterbinden.

Zur Zeit glaubt man das der Markt kuenstlich nach oben getrieben wurde.

In wieweit alles zutrifft ist fraglich, da man gesehen hat was solche Aeusserungen in Thailand produziert haben -Kapitalflucht von Investoren-.

Habe jedoch heute erst einmal alles bereinigt und dabei festgestellt, das man auch jetzt bereits nicht mehr sofort nach einem Verkauf an sein Geld kommt sondern erst 3-5 Tage spaeter und somit warten muss bis man transferieren kann.

Mal sehen wie der Markt diese Geruechte aufnimmt.

Bin zur Zeit nicht mehr investiert und warte. Insbesondere die Boerse zu TET 5 Tage geschlossen ist.

Gruss Will aus Vietnam
Wie mir bekannt ist derzeit fuer Vietnamesen der Gewinn auf Aktien nicht zu versteuern.
Wie aus Geruechten mir derzeit bekannt moechte man dieses aber ebenfalls aendern. Wie und Was genau ist mir nicht bekannt.

War heute beim Broker, seit einigen Tagen wird von investierten umgeschichtet in Nebenwerte wie LAF, HTV usw die eine gute Dividende von bis zu 6,5 % bringen und bisher nicht oder nur wenig gelaufen sind. Hier duerfte bei einem Sturz meines erachtens kaum etwas passieren.

Moechte dieses Spiel aber zur Zeit nicht eingehen um erst einmal mehr informationen zu erhalten was bringt die Zukunft.

Gruss Willi aus Vietnam
Laut Tageszeitung Tuoi Tre wurden heute vier Banken NH Viet Hoa, NH Nam Do, NH Vung Tau, NH Chau A Thai Binh Duong die Licenz entzogen weiterhin Bankgeschaefte zu betreiben.

Taeglich wird sehr viel in den Tageszeitungen geschrieben ueber den Aktienmarkt und Immobilienmarkt.

Die Preise auf dem Immobilienmarkt sind teilweise innerhalb eines Jahres je nach Region um teilweise 100 % gestiegen.

Viele haben Kredite auf Ihre Haeuser aufgenommen um am Stockmarkt mitspielen zu koennen. Jeden Tag sitzten Hunderte von Leuten vor den Bildschirmen oder in den vielen Broker Haeusern und beobachten den Markt.

Zur Zeit wird von mehreren Seiten vor einem weiteren Investment in den Stockmarkt gewarnt.

Es gab gestern auch einen Bericht von einem Amerikanischen Analysten in der Tageszeitung, der den Markt zur Zeit als weit ueberbewertet einschaetzt.

Mal sehen was die naechste Zeit bringt.

Freue mich erst einmal auf Urlaub ab 16.02.2007 bis 24.02.2007.

Familie und keine Boerse

Viele Gruesse aus Vietnam
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.536.885 von wk180202 am 09.02.07 05:07:44...Thời gian gần đây, Ngân hàng Nhà nước nhận được nhiều thông tin về việc mua bán cổ phiếu của các ngân hàng đang bị đặt trong tình trạng kiểm soát đặc biệt, thu hồi giấy phép hoặc mua bán quyền mua cổ phiếu của những ngân hàng chưa được Ngân hàng Nhà nước cấp giấy phép thành lập và hoạt động.

Để đảm bảo tính minh bạch của thị trường, bảo vệ quyền lợi của nhà đầu tư, Ngân hàng Nhà nước cập nhật danh sách các ngân hàng thương mại cổ phần của Việt Nam và công khai 4 đơn vị đang trong diện kiểm soát đặc biệt. Cả 4 ngân hàng, gồm Việt Hoa, Nam Đô, Vũng Tàu và Châu Á Thái Bình Dương, đang chờ xử lý tư cách pháp nhân.


Der Grund für den Lizenzentzug war die Geschäftsaufnahme mit Wertpapieren, obwohl diese Banken noch keine Lizenz dafür hatten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.536.885 von wk180202 am 09.02.07 05:07:44Laut Tageszeitung Tuoi Tre wurden heute vier Banken NH Viet Hoa, NH Nam Do, NH Vung Tau, NH Chau A Thai Binh Duong die Licenz entzogen weiterhin Bankgeschaefte zu betreiben.

Die genannten Banken operieren schon seit Monaten nicht mehr. Es laufen derzeit zivilrechtliche Ermittlungen gg. diese Gesellschaften. Die einen werden die Banklizenz wieder bekommen, den anderen wird die Lizenz endgültig entzogen. Heute wurden Anleger lediglich von der Nationalbank davor gewarnt, weiter mit Aktien dieser Banken zu spekulieren.

Es gab gestern auch einen Bericht von einem Amerikanischen Analysten in der Tageszeitung, der den Markt zur Zeit als weit ueberbewertet einschaetzt.

Das war wohl die der Typ von der australischen ANZ. Seit Jahresanfang ist der VN Index um 37%, der HaSTC Index gar um 40%, gestiegen. Da braucht kein gesunder Anleger einen Analysten, der ihm erzählt, der Markt ist überhitzt.

Mal sehen was die naechste Zeit bringt.

Banh Chung und viel tien li xi (lucky money) hoffe ich ;)
Ich beneide Dich um das Tet in VN.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.552.595 von biotech_fan am 09.02.07 17:37:59@biotech_fan
Das ist nicht offizieller Wortlaut der Staatsbank. Die Originalmeldung ist auf derer Homepage www.sbv.com.vn zu finden.
Er ergeht daraus den Sinn, den ich in meinem vorherigen Posting erläutert habe.

Cheers
http://www.ad-hoc-news.de/EmergingMarkets//10450481/Vietnam-…
Vietnam: Industrieproduktion soll um 26 Prozent steigen

26. Januar 2007 | 14:18 Uhr Artikel drucken | Artikel versenden
Newsticker aus den Emerging Markets übermittelt durch ad-hoc-news.de, ein Nachrichtenportal der trading-house.net AG.
EMFIS.COM - Hanoi 26.01.07 (emfis.com) Das Hauptstatistikamt Vietnams geht davon aus, dass die Industrieproduktion des Landes in diesem Januar um 26 Prozent steigen dürfte. Das Produktionsvolumen würde damit bei 46,16 Billionen Dong oder 2,86 Milliarden Dollar liegen. Im Vorjahr sei nur ein Zuwachs von 15,7 Prozent erzielt worden. Wie die Behörde erklärte, sei die Erdgas-Förderung des Landes im Januar um 48,7 Prozent angewachsen, der Kohleabbau sei um 35 Prozent gestiegen.

Für das Gesamtjahr 2007 werde gegenüber dem Vorjahr ein Anstieg der Industrieproduktion um 17,1 Prozent erwartet. Dabei werde die Produktion des privaten Sektors um 24,1 Prozent zulegen. Die Unternehmen mit ausländischen Anteilseignern sollten einen Zuwachs von 18,5 Prozent erzielen können.

Sie lesen Finanznachrichten und Wirtschaftsmeldungen auf ad-hoc-news.de, ein Presseportal der trading-house.net AG. Weitere Börsennachrichten finden Sie unter www.ad-hoc-news.de & http://www.trading-house.net.

Rainer Hahn ist Gründer und Geselleschafter vom www.emfis.com und Chefredakteur des ASIA und Südamerika EMFISIZER.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.553.613 von bittenbybug am 09.02.07 18:14:33Es geht hier nicht um offiziellen Wortlaut der Staatsbank, sondern um Tatsachen. Da muß man nicht auf jeden Wortlaut achten um die Tatsachen darzustellen.:(