DAX-0,98 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,73 % Öl (Brent)0,00 %

Zyklen-Trader vom Thomas Müller Börsenverlag - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hat das jemand mal getestet?
Angeblich 1900% Gewinn seit Juni 05 laut Werbung.
das erscheint mir relativ optimistisch... der erfolgreichste lebende Langfristanleger hat von 1964-2006 im Schnitt 21.4% pro Jahr geschafft (siehe http://www.berkshirehathaway.com/letters/letters.html ). Über 50% pro Jahr hat Warren Buffett nur ein einziges Mal erreicht...

1900% sind entweder Glück ... oder der Zyklentrader-Herausgeber wird innerhalb weniger Jahre unter den 10 reichsten Menschen der Welt sein...

auf der Homepage
http://www.boersenverlag.de/briefe/zyklentrader/test_abo.php?pid=971&tb_id=7454&linknr=7454
steht etwas von gekauften Calls, also ist auch des eingegange Risiko vermutlich sehr hoch. Außerdem ist der Zeitraum sehr kurz und es war ein reiner Haussezeitraum... wenn man seit Juni 2005 immer wieder Dax-Calls mit hohem Hebel gekauft hätte... hätte man bestimmt einen Gewinn, der auch in diesem Rahmen liegt... trotzdem hätte man mit dieser Strategie nicht langfristig Erfolg an der Börse...
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.768.781 von Geistig_Verwirter am 20.07.07 07:56:25ich als bezieher kann nur sagen, absolut seriös, käufe/verkäufe
kommen per sms, ergebnis ist einfach nur grandios aber
tatsächlich erzielt worden, da es sich hier um ein reelles
depot handelt, alle umsätze sind per depotauszug nachzuvoll-
ziehen, kann ich nur empfehlen ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.771.072 von gabi2 am 20.07.07 10:51:28wollte eigentlich in informationsquellen den beitrag schreiben,bin aber ansch. versehentlich in investmentclubs gelandet :confused:
egal, das statement von gabi2 hört sich ja gut an, werd es mal genauer checken!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.771.072 von gabi2 am 20.07.07 10:51:28Hallo Gabi,

wie lange hast Du den Brief schon und wie oft handelst Du danach?
Da der Abopreis ziemlich hoch ist muss dann richtig was rumkommen dabei, oder?

Wird der Abopreis für das ganze Jahr eigentlich auf einen Schlag fällig?

Danke für Deine Hilfe

Gruß

Rippes
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.776.780 von Mr-Rippes am 20.07.07 17:12:29der Abo-Preis ist vierteljährlich zu entrichten - so um die 250,-€ für je 13 Wochen (bei 19,60€/Woche)
bei 28,-€/Woche (mit Geld-Zurück-Garantie jedoch nur für die Gebühren bei Nichterreichung von 50% Gewinn innerhalb eines Jahres) sind um die 360,-€ für je 13 Wochen zu berappen

mehr Infos unter
http://www.boersenverlag.de/briefe/zyklentrader/order_zyklen…
und
http://www.zyklen-trader.de/zyklentrader.php3?textmitte=faq&…

ansonsten mal in diesem Thread stöbern Thread: Zyklen-Trader, wer kennt ihn?

Gruß MCMLXVIII
Hier gibt er einen ausführlicheren Thread über den Zyklen Trader
http://www.wallstreet-online.de/dyn/community/thread.html?thread_id=1071337&forum_id=73&mode=pages&m=0.0.0.0.0&thread_page=7
Er hat ja seine Nokia Calls verkauft!
Weiß jmd. wo er neu investiert ist?
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.828.521 von Markus1849 am 24.07.07 15:50:40Habe ein paar Fragen zum Zyklentrader, die sicherlich für einige andere interessant sein können:
Die Fragen richten sich an jene mit Erfahrung mit dem Zyklentrader:
- laut Zyklentrader-Seite gibt es mind. 50 / Jahr eine Mitteilung für Käufe/Verkäufe (per SMS / Mail). Kann jemand genauer sagen, wie oft hier pro Jahr der Blutdruck steigt. Ich würde den ZT gern abonnieren, schrecke aber vor hektischen Picknick-Abbrüchen etc. zurück, um die Kaufbefehle des ZT schnellstmöglich umzusetzen. Kann man mit dem ZT noch ruhig schlafen? oder wie häufig wird man hier zu Kaufänderungen aufgefordert? an welchen Wochentagen? Wie häufig pro Woche?
Ich denke, dass kann schon ziemlich in den eigenen Lebensstil eingreifen. Oder ist alles halb so schlimm?
- in welchem Zeitraum muss die Kaufänderung gemacht worden sein? 1 Stunde, mehreren Stunden? Das ist doch ein ziemlicher Dauerstreß oder nicht?
- wie viel sollte man mindestens investieren, um die hohen Gebühren wieder reinzubekommen und darüber hinaus etwas zu verdienen? 5000 € mindestens?
Danke für Eure Erfahrungsberichte...
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.768.781 von Geistig_Verwirter am 20.07.07 07:56:25Internationale Preisniveau-Entwicklung
Jahr Österreich Deutschland Japan Schweiz USA
% Bezug: 1952 = 100%
2005 588,29 411,39 652 427,45 736,36
2003 563,29 396,96 654 419,26 693,50
2000 531,91 379,86 666,66 409,83 649,35
1998 517,02 372,26 673,33 400,40 614,93
1995 496,27 356,69 656,66 395,08 574,67
1993 471,27 341,50 652,66 384,83 544,80
1990 423,40 300,30 614 338,11 492,85
1985 380,31 280,48 574 298,77 405,84
1980 299,46 232,13 501,33 242,21 311,03
1975 231,91 190,39 364 215,98 203,24
1970 162,76 141,44 212 149,18 146,10
1965 138,82 125,52 162,66 125,81 118,83
1960 114,36 109,60 121,33 107,37 111,68
1955 102,12 100 112,66 101,22 101,29
1952 100 100 100 100 100
Quelle: International Financial Statistics des IWF

sorry, falscher Threat
Servus,


habe den ZT seit September 2007. Auf 2 Erfolgreiche Trades kammen seit dem nur schlechte. Bin mit ca. 10 Positionen schon um die je/40-50% im minus.... Klasse dafür bezahle ich auch noch Geld....
Habe diesem Verlag eine Mail geschrieben weshalb in einem Brief (TCO) auch vom Börsenverlag, auf Put am 7.11. gesetzt wird und in anderem (ZT) 9.11. auf Call. Es war die gleiche AG. Leider nach 3 Tagen immer noch keine Antwort. (logischerweise mit TCO haben die 25% abgesahnt). Nun sollte ich bis zum Sommer nicht in die Gewinnzone rutschen werd ich aus mehreren 10.000 eben 5.000 machen... und nicht umgekert. Wer Risiko liebt und Hoffnung mag sollte es probieren.
GRUß
M.:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.544.973 von mamex7 am 23.11.07 21:34:31war zu anfangs wirklich hervorragend aber seit einigen monaten keine sl und wie ich meine ca. - 70% in den bestehenden positionen. schwere zeiten für alle bullen im moment:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.175.142 von talkner am 25.01.08 22:02:46- 76% (ohne Worte)
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.276.135 von talkner am 05.02.08 19:39:09bleib mal locker , bis april wieder im plus!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.