DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Elliott-Wellen - 500 Beiträge pro Seite (Seite 8)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 



Damit XPattern nicht mehr so allein ist:

Bei der markierten Bewegung fällt es mir irgendwie schwer,
einen sauberen 5er zu zählen. Deshalb vielleicht a-b-c als Teil 1 eines ED, was für mich dann ein würdiges Ende seit 3600 wäre.
Hallo Alpha :)

Längenverhältnisse in der c(1ED) sind natürlich nicht optimal aber der Markt läuft bissel unsauber derzeit, hilfsweise ginge eine y durch, auch wenn es nicht meine erste Variante ist derzeit

Gruss XP
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.984.928 von XPattern am 16.04.09 23:19:17die Forke hat bislang gehalten, was sie versprochen hat

Antwort auf Beitrag Nr.: 37.013.886 von XPattern am 21.04.09 23:49:56genau auf die Forke zähle ich .... .-)

ziel 7000 :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.014.069 von Heinzseins am 22.04.09 02:18:34dax 7000?:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.014.192 von scheffrocker23 am 22.04.09 07:25:16Ne, DOW 7000.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.015.973 von kobracrest am 22.04.09 11:32:452011/12 halte ich das für möglich
Hi :)

war toll zu traden heute, Update drüben, Fazit: Mindestziel der laufenden Welle 4463 (Kasse), ich gehe von mehr aus, Update ist FDax, viel Erfolg! :)

XP

Jetzt sollte in der nächsten Woche die Korrektur direkt starten. Ziel wäre das 61,8 er Fibo retracement der Aufwärtsbewegung seit dem Tief vom 9.März bei 3588 auf jetzt 4680 also die Marke von 4004. Sollte kurz und sehr heftig werden der Rücksetzer. Danach ab Mitte Mai Anstieg und Anlauf auf die runde Marke 5000. Alle wichtigen Indizes wie INDU, SPX, NDX, EUROSTOXX50, FTSE100 sowie DAX sind in bärische Keile hineingelaufen. Das rückläufige Umsatzvolumen stützt die letzten Anstiege nicht mehr, außerdem sind die Märkte überkauft.Berthold Schmahl
hallo

alle immer noch bearish hier, dann sollte es weiter up gehen

gruß
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.043.342 von tertie am 26.04.09 21:01:36die b-wave hat sich im Rahmen einer wxy ausgedehnt, dieser "könnte" sich noch eine xxz anschließen, es gibt derzeit keinen Grund die erwartete Korrektur zu verwerfen, auch wenn sie von einem höeren Punkt starten mag, ein in-time up liegt nicht vor, ergo kein Impuls und auch bislang kein neues Hoch, ein Überschießen müsste im Zweifel respektiert werden im Rahmen der rechnerischen Möglichkeiten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.043.757 von XPattern am 26.04.09 23:40:54es bleibt dabei, der Dax (FDax) sollte in der überschießenden b(y) sein und in der Kasse vermisse ich noch die iv und v der c(y(b)), danach folgt die (c)
Guten Abend :)

kleines Bild vom Dax habe upgedated, Fazit: ich erwarte noch eine Welle zur Unterseite, der Dax sollte derzeit in einer ii(c) oder b(y) sein, eine ii darf bis zu 99 % retracen, die b gar überschießen, es ist also nicht sicher, ob nicht vorher das Gap von heute geschlossen wird aber danach sollte unser Tierchen erstmal unten seine Arbeit fertig machen.

Viel Erfolg! XP :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.058.563 von XPattern am 28.04.09 23:41:01Hallo XPattern,

vielen Dank für deine Mühe hier.
Wünsche auch dir weiterhin viel Glück und Erfolg!
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.058.600 von Knoopers am 28.04.09 23:49:21gerne :)

ich wollte nur drauf hinweisen, ansonsten 4766 möglich

Antwort auf Beitrag Nr.: 37.064.181 von XPattern am 29.04.09 17:10:49Im Dax gehen wir derzeit von einem Topbildungspattern aus, MOB's liegen über 5000, zum NDX könnte ich heute für den ein oder anderen einen interessanten Chat drüben haben, viel Erfolg ! :)

Gruss XP
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.085.351 von XPattern am 03.05.09 16:51:39auf daily ist nach meinem aktuellem count bei 5.140 ( schlusskurs) nach oben schluss

bisher lagen wir oft parallel, jetzt scheint es ein wenig zu divergieren

gute trades
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.085.854 von Oakatzl am 03.05.09 19:24:47moin :)

so hoch komme ich nur, wenn ich bei 4680 eine 1 hinschreibe seit Tief, ansonsten ist bei mir bereits unter 5100 schluss mit lustikkk, wie zählst Du denn seit Tief, abc oder 123... :confused:

sag' jetzt bitte nicht 1/2, i'/ii' ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.043.342 von tertie am 26.04.09 21:01:36schön aus den bearishen keilen ausgebrochen
ist das Zwischenhoch im SPX jetzt drin, beträgt das Mindestziel jetzt 872, MOB für diese Annahme ist 906, good luck ! :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.093.826 von XPattern am 04.05.09 21:24:27Hi xp,

hab beim S&P zum Tageshoch nen kleinen Widerstand,
gehts da nachhaltig drüber liegen wohl ~ 930 im Rennen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.094.034 von massoud am 04.05.09 21:47:18Hi Massoud :)

ich halte mich an meine MOB :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.094.074 von XPattern am 04.05.09 21:52:20Spekulation ging nach hinten los :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.094.074 von XPattern am 04.05.09 21:52:20Streng genommen unterliegen US Indizes DOW und S&P
momentan im Ausbruch einer inversen SKS auf Tagesbasis. :rolleyes:
Danach lägen wenigstens 1.000 ( ideal ~ 1.070 ) im Ziel. :keks:
Allerdings brauchts dafür ev. noch ein paar Bestätigungen.
Diese Signale unterliegen aber der klassischen Technik.

cu
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.043.342 von tertie am 26.04.09 21:01:36..leider schon wieder voll ins Klo gegriffen!! :cry:

Allen Respekt dagegen für XPatterns Leistung!:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.132.768 von tls72 am 08.05.09 18:51:17das sag ich schon seit monaten!!!

terties prognosen sind netmal mehr für klo geeignet!!!

peinlich peinlich peinlich!!!!

hoffentlich ist er jetzt endgültig weg der schalatan!!!!

:laugh::laugh::laugh:
moin, die Topbildungsphasen sind nicht einfach zu handeln und können sehr tricky sein, die interne 2-4 TL des letzten Impulses wurde heute gebrochen, es gab kein in-time down, es spricht derzeit viel für einen Abschluss als ED aber nicht sicher, die Haupttrends sind noch intakt, die Vola übt sich im Grounding, noch ist alles möglich, neues Top oder bereits fertig, oben sind allerdings noch unschöne Gaps offen (SPX/FDax). Derzeit empfiehlt es sich, nicht zu viel zu machen, Pulver trocken halten

Gruss XP :)
meine bescheidene Meinung mal zum Gold:

ich sehe das Gold nach Elliott, wie im unteren Beispiel gezeigt, am Beginn der kleinen c-Welle, einem überschießenden Test für die Vollendung des großen "B", die den Preis in Richtung 1250 bringen wird. Danach wird ein herber Rückschlag in Richtung 700-800 erfolgen.

Das jetzt beginnende kleine "c" wird sehr schnell sein, ein paar wenige Wochen vielleicht.

ein Beispiel zum überschießenden Test


aktuell


resci :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.149.489 von resci1 am 11.05.09 22:47:12super bild!
danke dafür :)
Hi :)

kleinen Chart und Kommentar zum Dax habe ich reingestellt, vielleicht hilfts dem ein oder anderen, ich sprach ja von Topbildung.

Gruss XP :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.174.930 von XPattern am 14.05.09 14:05:18Hallo, lese hier manchmal mit. Wo kann man den Chart sehen?
Danke.
Gruß kkaro
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.175.959 von XPattern am 14.05.09 15:38:26Vielen Dank
Gruß kkaro
Hallo :)

Für die Freunde der Elliott Waves habe ich eine kleine Standortbestimmung drüben rein gestellt. Viel Erfolg!

Gruss XP :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.194.032 von XPattern am 17.05.09 15:40:42tach...kann das einer für nicht ewl-er übersetzen?

was will xpattern sagen?:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.194.032 von XPattern am 17.05.09 15:40:42Wo ist drüben? Einen Link bitte. Danke.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.194.095 von Lippi01 am 17.05.09 16:03:48Hi :)

das heißt wir befinden uns aktuell un der Korrektur, kurzfristig wahrscheinlich noch in der c(iv(a)) mit MOB 4822, wird 4822 überboten, bereits in der a(b), bleibt die MOB unangetastst, wir rasch ein neues Zwischentief erwartet, übergeordnet muss man eigentlich nur das abc in die richtige Reihenfolge setzen ;)

drüben steht zur Not im Profil

Viel Erfolg! XP
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.199.544 von XPattern am 18.05.09 15:05:59danke xpattern!:look:
wie gehts weiter ?


Xpattern, du erinnerst Dich , dass unsere Counts auseinandergelaufen sind. Mein Ziel ist jetzt erreicht,

hast Du neue Erkenntinisse ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.224.016 von Oakatzl am 21.05.09 00:10:07die Ziele wurden erreicht, ja, die MObs bei 5079 und 5095 nicht, yes yes :)
moin :)

die DBK könnte/sollte in den letzten Zügen der a/w sein

viel Erfolg :)

Gruß XP

mein Elliott-Beitrag zu Gold,

ich bleib dabei, Kursziel ~1250 bis Jahresende, alles läuft nach Plan, broadening-expanded-triangle-Konsolidierung beendet.
wenn nach Fibonacci das kleine c den Fib.-Faktor 1,38 x a annimmt, kommen wir ziemlich genau in den Bereich 1250, bei Faktor 1,618 sogar in Richtung 1300, was aber weniger wahrscheinlich erscheint.

Nach Elliott sind wir in einer überschießenden B-Welle, wo jetzt das c (aus B) folgt. Das große C wird uns dann wieder in den Bereich 800-900 nächstes Jahr zurückbringen, bevor die 2000 $ Marke mit der nächsten ausgedehnten 3. Welle angegriffen wird.

Starke shoulder-head-shoulder Formation in Ausbildung mit Kursziel ebenfalls 1250 $, sollte die 1020 neckline nachhaltig durchbrochen werden.

Der Vergleich mit dem Gold intraday Chart im zweiten Bild zeigt, wohin der Weg geht.







hier ein reales Beispiel einer überschießenden B-Welle und s-h-s Formation

resci :cool:
eine kleine Alternative zu meiner vorherigen Goldanalyse sehe ich noch:

es könnte sein, daß wir momentan die kleine interne b-Welle ausbilden, könnte nochmals nen Taucher als ganz kleine c in Richtung 860 geben, dann würde allerdings die kraftvolle c-Welle starten.
Kurse unter 900 gäben nochmals gute Kaufgelegenheiten für das angepeilte Kursziel 1250.

resci :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.289.348 von resci1 am 30.05.09 21:01:14
hallo resci,

also unabhänig davon ob es nun einen ausbruch über das High gibt möchte ich etwas zu deiner "SKS" anmerken.

Eine SKS oder in deinem Fall eine umgedrehte SKS stellt immer ein Abschlussmuster dar, d.h. eine SKS folgt auf einen Long trend und deine "inverse" müßte auf einen Downtrend folgen. Also für mich wäre es daher keine SKS!

Aber ganz klar ein Bruch des ATH bringt natürlich weiteres UP Potential mit sich, ist aber für mich ein Ausbruhs Setup.

also bis denne

pip trader
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.289.877 von FLX3 am 31.05.09 08:50:15Hallo FLX3,

in meinem untersten Chart kannst du sehen, daß das nicht immer der Fall ist. Das ist ein reeller Chart, hab ich irgendwo mal rauskopiert. Nicht immer sind S-K-S Trendumkehrformationen. Hab diese Formation schon ein paar mal gesehen. Meist immer kurz vor Ende eines großen Trends, das Kursziel mit der Kopfhöhe wird dann meist mit Müh un Not geschafft. Ändert nichts an meiner Pognose mit 1200-1250 und dann einem großen Goldbären :laugh: .

Also, es gibt überall Ausnahmen von den Regeln. Warten wirs mal ab.
Wenn ich noch ne andere SKS-Formation, die als Langfristzwischenkorrektur herhalten muß finde, setze ichs die natürlich mal hier rein. Schau mer mal.

resci :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.229.193 von XPattern am 21.05.09 20:57:22Hi XP, you remember,

930 wurde fast exakt erreicht. 7. + 8.05 2009. Posting massoud ?
Seitdem negativer Move zum nötigen Test, der " Testphase" .
If correkt, 1.000 + ... :look: If not, uhhhhhhhhhh.

Kind regards :yawn:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.292.587 von massoud am 01.06.09 03:44:35Hi Massoud :)

yes yes, ich erinnere mich, ich habe hier bei 934 einen dicken Widerstand im SPX und eine MOB für meinen Count bei 976

Gruss vom XP :)

Antwort auf Beitrag Nr.: 37.289.348 von resci1 am 30.05.09 21:01:14saubere arbeit :lick:

und wir wissen ja das eine überschießende welle b in einer 2 zu einer noch gewaltigeren welle 3 führt :eek::eek::eek:

mal gespannt wo das alles noch hinführt :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.294.862 von eNhale am 01.06.09 13:18:42
und wir wissen ja das eine überschießende welle b in einer 2 zu einer noch gewaltigeren welle 3 führt.

-------------------------------------------------------

eNhale, vieles spricht dafür, daß wir momentan in dem kleinen c des überschießenden Tests der Welle ZWEI sind, die irgendwo im Bereich 1200 +/-50 enden sollte. Als vorsichtiger Mensch werd ich schon bei 1150 meine "Register" ziehen, sollte es denn so kommen.

Das große C mit einer Amplitude von etwa 300+x Punkten gen Süden mit einer Dauer von 5-8 Monaten kann man natürlich dann auch mitnehmen, bevor wir uns dann auf die Ausdehnung der gigantischen dritten Welle (3-5 Jahre?) freuen dürfen.

Alles spricht dafür, dass wir uns noch inmitten der ZWEI befinden.
Für ein kleines c im B spricht auch, da die Euphorie der Goldbullen schon zu groß ist. Da wird das große C sicherlich für Abhilfe schaffen.

Als Alternative könnte ich anbieten, dass wir bereits in der VIER sind mit komplexer ABC-X-ABC, hierbei wären wir momentan im kleinen c des X, danach hätten wir noch min. einen monatelangen Dreiteiler nach unten vor uns. Wahrscheinlichkeit für letzteres Szenario ist m.E. unter 10%.

soweit mein Sicht der Dinge. Die fortlaufende Diskussion wird weitere Klarheit schaffen.

resci :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.294.862 von eNhale am 01.06.09 13:18:42und wir wissen ja das eine überschießende welle b in einer 2 zu einer noch gewaltigeren welle 3 führt

kannst du das bitte mal näher erläutern, ist mir bisher leider unbekannt

danke und schöne Grüße
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.298.257 von Oakatzl am 01.06.09 20:59:27wenn bei Aufwärtspulse die Welle 5 und die folgende A-Korrektur beendet ist, erfolgt die Ausbildung der dreiteiligen B-Welle in Richtung des Trends. Geht die B-Welle über die letzte 5 hinaus, d.h. sie ist größer als A, zeigt das von besonderer Stärke. Normal sind dann 31% Überschuß oder manchmal sogar 50%. Die Nachfolgende C-Welle ist dann allerdings vernichtend und führt wieder in den Bereich des A zurück. Überschießende Tests erfolgen häufig am Ende einer ersten Welle und haben daraufhin eine Ausdehneung der dritten Welle zufolge.
Dasselbe gilt natürlich umgekehrt auch für Abwärtskorrekturen.

Alles Nachzulesen bei Prechter im Elliott Wellen Prinzip oder W.Stroer, Sprache der Märkte.

resci :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.293.877 von XPattern am 01.06.09 10:59:08da hat er doch bissel Respekt gehabt :)

Gruss XP

Antwort auf Beitrag Nr.: 37.261.320 von XPattern am 27.05.09 12:33:00Deutsche Bank - Die Bäume wachsen nicht in den Himmel



Quelle und Text:
http://www.investor-verlag.de/boersenwissen/charttechnik/deu…
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.310.207 von E-Welle am 03.06.09 13:46:24Hi :)

ED in der 5 ist nicht möglich, da die iv ja bereits unter das interne 62er gefallen ist, also entweder in der 2 ED oder bereits fertig nehme ich an

Gruss XP
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.311.917 von XPattern am 03.06.09 16:42:05jo is richtig.
ich hab aber schon pferde kotzen sehen. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.311.917 von XPattern am 03.06.09 16:42:05yep, dann wahrscheinlich 2 ED fertig :)
EW - Korrektur wird eingeleitet!
Nach dreimonatigen kontinuierlichem Anstieg seit dem 9.März haben wir jetzt zum ersten Mal die Gelegenheit, eine größere Korrektur zu erleben. Ich gehe davon aus, daß wir bis Ende Juni 4400 erreichen werden. Berthold Schmahl
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.325.411 von tertie am 05.06.09 07:54:30:laugh::laugh::laugh:

bist ja doch noch da!!!

erspar uns dein gejammere. wird wie deine letzten 10 prognosen

auch den bach runter gehn.

:p
GOLD

mein bescheidener Elliott-Beitrag zu Gold, bisher alles beim alten.

Ich bleib dabei, Kursziel ~1200 +/-50 bis Jahresende, alles läuft nach Plan, broadening-expanded-triangle-Konsolidierung beendet.
wenn nach Fibonacci das kleine c den Fib.-Faktor 1,38 x a annimmt, kommen wir ziemlich genau in den Bereich 1250, bei Faktor 1,618 sogar in Richtung 1300, was aber weniger wahrscheinlich erscheint.

Nach Elliott sind wir in einer überschießenden B-Welle, wo jetzt das c (aus B) folgt. Das große C wird uns dann wieder in den Bereich 800-900 nächstes Jahr zurückbringen, bevor die 2000 $ Marke mit der nächsten ausgedehnten 3. Welle angegriffen wird.

eine kleine Alternative (hier eingezeichnet) zu meiner vorherigen Goldanalyse sehe ich noch:

es könnte sein, daß wir momentan die kleine interne b-Welle ausbilden, könnte nochmals nen Taucher als ganz kleine c in Richtung 860 geben, dann würde allerdings die kraftvolle große C-Welle starten.

Kurse unter 900 gäben nochmals gute Kaufgelegenheiten für das angepeilte Kursziel 1250.

Starke shoulder-head-shoulder Formation in Ausbildung mit Kursziel ebenfalls 1250 $, sollte die 1020 neckline nachhaltig durchbrochen werden.

Der Vergleich mit dem Gold intraday Chart im zweiten Bild zeigt, wohin der Weg nach einer broadening Konsolidierung geht.





ein Beispiel zum überschießenden Test



und noch eins, auch der DOW hat auf langer Sicht eine ähnliche Seitwärtsbewung hinter sich wie Gold, mit 50% überschießendem Test als B-Welle



resci :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.310.207 von E-Welle am 03.06.09 13:46:24Robert Schröder ist der EWler bei dem 60 % der abc wellen irregulär sind und der ansonsten auch immer sehr komisch zählt

ich verstehe nicht welchen Regeln Robert folgt, die klassischen EW REgeln können das nicht sein, oder ?

Gibt es auch moderne liberale Regeln bei EW ???

---
Herr Schröder, warum haben Sie sich hier jetzt eigentlich mit E-Welle einen neuen Namen zugelegt ?
Kommen wir nun zu Gold

es ist also hier die Rede von einer irregulären B die uns auf 1250 führen wird, das Kursziel der inversen SKS Formation seit März 2008 bei Bruch der 1020 beträgt 1330 ungefähr, das kommt hin

danach erwarte ich auch einen deutlichen pullback

soweit also in line
Guten Abend :)

Ein Chart kann oftmals tausend Worte ersetzen, ein übergeordnetes Bild vom Dax mit RT-Levels habe ich drüben reingestellt, vielleicht kann der ein oder andere Vorteile draus ziehen bzw. Erkenntnisse gewinnen. Viel Erfolg!

Gruss XP :)

http://www.traderzlounge.de/CMS/index.php?option=com_content…
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.318.517 von E-Welle am 04.06.09 13:09:25Der Dax steht massiv auf der Kippe - Gefahr von neuen Jahrestiefs!





Quelle und Text:
http://www.tradesignalonline.com/analysis/analysis.aspx?id=1…
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.335.937 von trademasters am 06.06.09 16:59:35schroeder, maas, tietje, xp, tertie...alle sind sich einig, dass es demnaechst faellt... das kann nicht gutgehen...demnach ist das tief wohl drin und es laeuft seitwaerts bis zum jahresende...kann ja nicht sein das alle richtig liegen :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.362.483 von E-Welle am 10.06.09 13:13:38Mindestziel ist bereits erreicht, unter 35 könnte der Dops gelutscht sein aber vielleicht macht er tatsächlich am umsatzarmen Feiertag noch seine 5220

Gruss XP :)

Antwort auf Beitrag Nr.: 37.365.875 von XPattern am 10.06.09 18:25:35sorry, Mindestziel für eine 5 ED war natürlich gemeint
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.365.947 von XPattern am 10.06.09 18:31:45will er oder will er nimmer :confused:

nice WE :)

Antwort auf Beitrag Nr.: 37.365.875 von XPattern am 10.06.09 18:25:35Guten Abend :)

das hat ja schön geklappt :)

Guten abend,

als EW-Anfänger möchte ich Euch um Eure Meinung bitten. Ist diese Zählung aus EW-Sicht korrekt?

Im voraus vielen Dank
Zwongo
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.398.705 von Zwongo am 16.06.09 00:32:00Hallo Zwongo,

du zählst einen Aufwärtsimpuls mit Versager.
Grundsätzlich nicht verkehrt.
Aber deine Welle 1 schreibst du an ein signifikantes Hoch.
Das geht so nicht.
Ein Aufwärtsimpuls nach Schema sieht immer so aus:



Es darf zu keiner 1/4-Überschneidung kommen.Bei dir wäre das aber der Fall, selbst wenn du die 1 verschieben würdest.

Des Weiteren solltest du eine besser Chart-Auflösung nehmen.
Dann erkennst du mehr Details.

Gruß E-Welle
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.402.537 von E-Welle am 16.06.09 15:19:35Danke für die Hinweise.
Sind das der Pudel Kerne, die mir das Leben beim Zählen bisher so schwer gemacht haben?
Oder verirre ich mich da nur auf den Zeitebenen?
Gold, bisher alles beim alten.

Ich bleib dabei, Kursziel ~1200 +/-50 bis Jahresende, alles läuft nach Plan, broadening-expanded-triangle-Konsolidierung beendet.

Nach Elliott sind wir in einer überschießenden B-Welle, wo jetzt das c (aus B) folgt. Das große C wird uns dann wieder in den Bereich 800-900 nächstes Jahr zurückbringen, bevor die 2000 $ Marke mit der nächsten ausgedehnten 3. Welle angegriffen wird.

Meine früher hier beschriebene Alternative ist eingetreten:

Zitat:
es könnte sein, daß wir momentan die kleine interne b-Welle ausbilden, könnte nochmals nen Taucher als ganz kleine c in Richtung 860 geben, dann würde allerdings die kraftvolle große C-Welle starten.


Kurse unter 900 gäben nochmals gute Kaufgelegenheiten für das angepeilte Kursziel 1250. Denke aber das 900 auch nicht mehr sonderlich unterschritten werden sollte.

resci :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.398.705 von Zwongo am 16.06.09 00:32:00meines Erachtens ist die Zählung nicht korrekt.

Ich würde die 1 weiter unten ansetzen.

Bild muss ich noch laden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.421.659 von jambam1 am 18.06.09 19:10:49die 1 muss ungefähr am 14. Mai sitzen.

geht auch ohne Bild.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.421.671 von jambam1 am 18.06.09 19:12:48geht auch ohne Bild, stimmt

zu viele Korrekturzählungen wie bei E-Welle machen eine Prognose für die Zukunft weich, stabilere Zählungen sind da alle mal von Vorteil
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.440.037 von E-Welle am 22.06.09 13:27:18hi, wo soll ich die 2-4 TL anlegen :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.441.195 von XPattern am 22.06.09 15:24:32Keine Ahnung. Wie der Name 2-4 Linie es eben sagt ;)
Dow Jones - Ist die finale Abwärtswelle gestartet?

Der Dow Jones hat seit Anfang März bis Anfang Juni 2009 eine typische Bärenmarktrally gezeigt.
Das Handelsvolumen war äußerst dürftig und fiel mit den steigenden Kursen kontinuierlich zurück (Kurs-Volumen-Divergenz). Auch der RSI zeigt(e) mit dem Hoch bei 8.876 eine deutliche Divergenz an. Hinzukommt, dass die viel beachtete 200-Tagelinie bisher nicht überwunden werden konnte. Zu guter Letzt stieg der Bullish Percent Index für den DJIA mit 80 % kürzlich auf dem höchsten Stand seit Oktober 2007. Damals notierte der Index noch bei etwa 13.000 Punkten ...

[...]

Quelle und weiterführender/erklärender Text:
http://www.elliottwaves-online.com/de/content/analysen/DJIA/…

Meine Ansicht vom Dow mal etwas kleiner im Zeithorizont.

Die rote iii ist noch nicht fertig. Ziel der roten iv bei 38.2% - 61.8 % des Kursabstandes von ii - iii. Ziel der roten v bei A=C 8138.
Angaben für CFD USAINDSEP09 Activetrades.
Mal sehen, ob ich mich mal wieder verzählt hab.
Zwongo
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.445.628 von E-Welle am 22.06.09 22:29:59Ich halte dagegen - sie ist definitiv noch nicht gestartet und wir sind bei der (in deinem Bild nennt sich das 4) NOCH NICHT FERTIG , die 9000 sehen wir nochmal im dow

Herr Schröder, sie waren so lange weg, danke dass sie uns jetzt unter neuem Namen wieder die Ehre bieten

und wieder mal ein irregulär flat bei ihrem wxy

bei Ihnen sind 80 % aller abc korrekturen irregulär

ein witz ...

genau wie beim dax bild vom 22.06, auch dort wieder eine irreguläre abc -

Irregulär regiert die Welt, äh den Schröder

irregulär ist aber die Ausnahme wie der Name schon sagt und nicht die Regel beim EW
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.436.022 von E-Welle am 21.06.09 17:22:52und auch hier reicht die b der 5-welligen Triangle unterhalb der grossen A, bin nicht sicher aber ich denke auch das ist ehr die Ausnahme und ein irregulärer fall und nicht die norm ...

Wo lernt man derartige individuelle Zählungen Herr Schröder, kreativ sind sie ja, zumindest biegen sie mit ihren irregulär korrekturen immer alles so hin dass es für sie passt ...

-----
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.448.580 von trademasters am 23.06.09 13:05:05Sie müssen es ja wissen. Habe Null Bock auf derartige Diskussionen. :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.448.616 von trademasters am 23.06.09 13:08:54Aber das ist doch ganz normal...wie im verarbeitenden Gewerbe...was nicht passt, wird passend gemacht...:laugh:
Mal ein kleiner Ausflug nebenbei.
Fraktale
Dow im 5 min-Chart


Ist doch irre, wie der dem Jahreschart gleicht.
Sorry,
ich hab den Eindruck, dass ich mich hier im falschen Thread befinde.
Noch ein netter Link.

http://www.egon-w-kreutzer.de/Meinung/12700bEntwurfStatistik…


Und Tschüß
Zwongo.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.478.573 von Zwongo am 27.06.09 01:19:05und noch einer

Hans Söllner - Hey Staat.mp3

Grüß Euch nochmal

Zwongo
GOLD, EURO und DAX

mein bescheidener Elliott-Beitrag zu Gold,Euro und DAX

mal ein schhneller kurzer Ausblick aus meinen Augen heute morgen.

GOLD:, bisher alles beim alten :cool:.

Ich bleib dabei, Kursziel ~1200 +/-50 bis Jahresende, alles läuft nach Plan, broadening-expanded-triangle-Konsolidierung beendet.
Meine früher hier beschriebene Alternative ist fast eingetreten:

Zitat:
es könnte sein, daß wir momentan die kleine interne b-Welle ausbilden, könnte nochmals nen Taucher als ganz kleine c in Richtung 860 geben, dann würde allerdings die kraftvolle große C-Welle starten.





ein Bsp. wie es laufen könnte (wird)



Nach Elliott sind wir in einer überschießenden B-Welle, wo jetzt das c (aus B) folgt. Das große C wird uns dann wieder in den Bereich 800-900 nächstes Jahr zurückbringen, bevor die 2000 $ Marke mit der nächsten ausgedehnten 3. Welle angegriffen wird.
ein Beispiel zum überschießenden Test



und noch eins, auch der DOW hat auf langer Sicht eine ähnliche Seitwärtsbewung hinter sich wie Gold mit 50% überschießendem Test als B-Welle


EURO: :cool:

der Euro steckt m. E. kurz vor dem Ausbruch in der finalen c-Welle des großen B, die den Euro bis herbst 09 in Richtung 1,55 bringen sollte. Danach Gipfelbildung. Was danach kommt, wird das finale große C sein. Es sieht nicht gut aus für 2010/11. Fundamental bedeutet das wieder Krise. Und zwar des Euro !
(das Ganze deckt sich auch mit einem Absturz des Goldes in 2010 als finale C-Welle des berschießenden Tests)

Als Bsp. mal die Chartähnlichkeit bei Lufthansa mit dem Vorrauslauf, daß die finale C-welle bald abeschlossen sein kann.






DAX: :cool:

für mich ist der Dax gerade im Ausbilden einers b-Welle aus B-Welle, bis Jahresende könnten 6000 als kleines c erreicht werden, also 50% Korrektur des Abwärtspulses. Das negative Sediment spricht momentan dafür.
Danach in 2010/11 das finale große C als Hautspeise, die zum Erbrechen führt..
Deckt sich auch so ziemlich mit meiner Gold/$/Euro Ansicht

Fazit:
man sollte dieses Jahr noch genießen, 2010 werden wir nichts mehr zu lachen haben,fundamental gesehen. Damit meine ich natürlich all diejenigen, die sich nicht entsprechend meiner Prognose positioniert haben :D: .

resci :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.478.759 von resci1 am 27.06.09 08:55:05Hi resci1,
deine Prognose passt übrigens sehr gut zu 2 weiteren:
1) Felix Zulauf im Barrons
http://www.zuam.ch/pdf/Article/barrons150609.pdf
2) Robert Rethfeld, Wochenend-Wellenreiter vom 13.6
http://www.wellenreiter-invest.de/

Gruß
Gebegern
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.478.759 von resci1 am 27.06.09 08:55:05Ganz meine Meinung.

Wobei ich den Absturz des DOW schon fruher sehe, im 4. Quartal 2009.
Auf etwa 4.000 Punkte.
Gold dann bei etwa 1.200. Vielleicht auch 1.500.

Welche Kursziele hast Du fuer DOW in 2010? Gold bei 2.000 schon in 2010?

Danke!
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.479.470 von Vivian664 am 27.06.09 13:15:29
Welche Kursziele hast Du fuer DOW in 2010? Gold bei 2.000 schon in 2010?


hi Vivian664,

beim Dow halt ich mich vorerst zurück, es könnte das große C auch schon beendet sein, formal ist alles erfüllt. Was theoretisch jetzt kommen sollte, ist eine ausgedehnte fünfte Welle, die den Dow in den Bereich 15.000-20.000 die nächsten Jahre bringen könnte.
Das sehr negative Sediment spricht dafür, wenn alle den Zusammenbruch erwarten, dann gehts nach oben. Und es erwarten alle den Zusammenbruch. Den erwarte ich eher in Europa die nächsten Jahre.

Alternativ noch ne mehrmonatige Seitwärtsbewegung beim Dow zur Ausbildung ner 4 aus C und dann einen schnellen Ausverkauf in Richtung 5500.

Beim Gold bleib ich fest dabei, einen kurzen Schub in Richtung 1150-1200, Gipfelbildung, dann einen tiefen Fall in 2010, in den Bereich 900-650 (C-Wellen sind schwer zu prognostizieren, aber kurz unterhalb der Welle A sollte es schon sein)

resci :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.482.345 von resci1 am 28.06.09 16:24:33Wenn der Dow bis 15k steigen sollte wirds in Europa nicht abwärts gehen.
Schön wäre es wenn es hoch gehen sollte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.482.434 von ahnungslos2 am 28.06.09 17:17:10Folgende Antwort bezieht sich auf Beitrag Nr.: 37.482.345 im neuen Fenster öffnen von resci1 am 28.06.09 16:24:33Wenn der Dow bis 15k steigen sollte wirds in Europa nicht abwärts gehen.
Schön wäre es wenn es hoch gehen sollte


es ist EINE Möglichkeit, die in Betracht gezogen werden muß.

Die zweite ist ein langes Seitwärtsgerammel als Ausbildung einer Vier aus dem C, zumal das C von den zeitlichen Proportionen zu A mit knapp 3 Jahren und B mit knapp 5 Jahren noch etwas schwach auf der Brust ist.
Auch ist es nicht unbedingt so, daß der DAX am Rockzipfel des DOW hängt. Auch Japan ist 1990 zwanzig Jahre in eine Baisse gestürzt, ohne daß es den DOW gestört hat. Die Karten werden immer wieder neu gemischt und das Unerwartete tritt meist auch ein.

resci
eine neue Möglichkeit der Entwicklung für die nächsten Wochen beim Gold bahnt sich an:

die b-Welle scheint in ein seitliches Dreieck zu laufen, Ende vorr. noch Juli. wenns so kommt, dann wird die aufwärtsgerichtete c-welle des überschießenden Tests sehr schnell sein (2-3 Monate ?).
Wird c=a, dann sehen wir Kurse um 1240.
Von dort beginnt dann vorr. das mega-Abwärts C in Richtung 700 (5 Monate?). Dann hätten wir zwei Jahre Korrektur hinter uns.



resci :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.482.345 von resci1 am 28.06.09 16:24:33Danke!

ich glaube ja eher an die Alternative:

Richtung 5.000 in den naechsten 3-6 Monaten, dann hoch auf ueber 10.000.

Bevor es auf 5.000 geht, kurz ueber 9.000.

Gold bei 1.200 bis Jahresende.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.482.434 von ahnungslos2 am 28.06.09 17:17:10ich weiß zwar nicht, wo die 15k im DJ herkommen aber mit Elliott haben sie zumindest nichts zu tun
Achtung Raketen bei Goldminen !?

sieht doch gut aus, Gold Fields am Beginn der dritten Welle !?



Kinross Gold am Beginn der dritten Welle !?
Dazu noch im kurzfristigen Chart eine S-K-S Formation, dasselbe übrigens auch im langjährigen Chart mit min. Kursziel 25 Euro.



resci :cool:
Moin Traderz :)

kleines EW-FDax-Update habe ich drüben rein gestellt, Fazit: das gestrige (vorgestern) Ziel bei 4611 wurde punktgenau erreicht, das neue Tief heute wurde bereits im FDax markiert, die Kasse wird versuchen dieses noch zu erreichen, massive Widerstandszone (Tagesbasis) ist 4565/70, Pattern im FDax complete or nearly complete, good Luck!

Gruss XP :)
mal wieder interessant...dax bei rund 4600

der herr schroeder will runter
der xp und der tietje wollen hoch
der herr maass will erst kraeftig hoch, dann kraeftig runter

alle haben die selbe ausgangsposition im dax vor sich liegen - alle behaupten nach elliott zu analysieren :look:
wie kann es zu solchen diskrepanzen kommen? wenn das alles moeglich ist, dann ist doch die elliott-analyse fuer die katz' :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.547.904 von gundor am 10.07.09 12:37:07Schönen guten Morgen Gundor,
so viele Widersprüche gibt es doch gar nicht. Sicher es bleibt ein Interpretationsspielraum. So sehe ich jetzt den DAX stellvertetend für die wichtigsten weltweiten Indizes, SPX, DOW, NDX, ES50 sowie NIKKEI, FTSE100.
I. Anstieg auf über 5000 in den nächsten Wochen bis August
II. Starker Abwärtsimpuls auf neue zyklische Tiefs bis Ende Oktober
III. Schöne Jahresendrallye November - Dezember 2009

Kernaussage: Alle Indizes enden auch 2009 im Minus gegenüber ihren Schlußständen von Dezember 2008!

Schönen Sommer wünscht,


Berthold Schmahl
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.553.517 von tertie am 11.07.09 09:39:29Hallo Tertie...
schön Dich auch mal wieder hier zu lesen!

Wie siehst Du die Entwicklung von Gold und Silber nun?

Danke

Lippi
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.554.435 von Lippi01 am 11.07.09 15:45:00Hallo Lippi,

scharfe Korrektur bei Gold und Silber, 850-875 Gold sowie 11 - 11,50 bei Silber - dann richtig bullisch mit Ausbrüchen nach oben, schöne 3er Wellen nach oben auf über 1200 $ / oz. sowie 16-18 $ / oz noch in diesem jahr
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.555.584 von tertie am 12.07.09 00:03:07:kiss:

ja...schaut danach aus!
;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.555.584 von tertie am 12.07.09 00:03:07schöne 3er Wellen nach oben auf über 1200 $ / oz. sowie 16-18 $ / oz noch in diesem jahr

da hat jetzt aber nichts mehr mit EW zu tun, das ist Glaskugel-Geschwafel
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.530.217 von XPattern am 08.07.09 02:26:55Moin Traderz :)

seit 19.06. wie auf Schienen, jetzt aber werde ich wahrscheinlich eine Anpassung für den weiteren Verlauf vornehmen.

Gruß XP :)



Q: http://www.traderzlounge.de/CMS/index.php?option=com_content…
vermute die (c) runter auf unter 5000 (its to perfect). wie in meinem thread erwähnt klasse leistung von dir.
Wenn wir gerade beim Lobhudeln sind, und auch wenn ich mich wiederhole: Das Beste, was man zum Thema EW im Netz lesen kann, nach wie vor. Meinen Respekt,XP.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.565.232 von XPattern am 13.07.09 23:33:08Die Leistung von dir ist echt beachtlich!

Respekt! :lick:
moin und vielen Dank :)

kurzfristig rechne ich hier irgendwo mit einer mehrstündigen Korrektur, es kann aber noch die v'(v(a/i)) fehlen ?

Viel Erfolg!

Gruss XP :)

Antwort auf Beitrag Nr.: 37.547.904 von gundor am 10.07.09 12:37:07in erinnerung an mein posting bei dax 4600, aktuell 4900:

herr schroeder wollte runter - glatte fehlprognose, aus dem rennen
xp und tietje wollten hoch - weiter im rennen
herr maass wollte erst hoch, dann kraeftig runter - weiter im rennen, muss jetzt aber fallen !!

so langsam trennt sich die spreu vom weizen. xp und tietje wollen neue hochs. maass runter zu den alten tiefs. der weitere verlauf steht in den sternen (oder liegt auf dem mond). man wird sehen. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.578.428 von gundor am 15.07.09 16:26:38Ich denke mal, solche Vergleiche taugen nur bedingt.

Ohne z.B. Details zu Herrn Maas’ Zählung zu kennen, kann laut deiner Aussage bei ihm immer noch Luft nach oben sein. Letztlich ist der Weg das Ziel. Anpassungen müssen immer vorgenommen werden. Diese werden bei solchen Vergleichen aber nicht berücksichtigt.

Genau so haben Herr Tietje und Herr XP ;-) ihren jeweils eigenen Stil. Kaum möglich, die beiden zu vergleichen Trotzdem sind beide für mich interessant zu lesen und beide können auf ihre Art hilfreich für die eigene Meinungsfindung sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.575.814 von XPattern am 15.07.09 12:01:23moin :)

die Topbildung in der laufenden Welle hat sich preislich und zeitlich rausgezögert, erst unter 5008 ist die laufende i/a mit hoher Wahrscheinlichkeit beendet. Viel Erfolg!

Gruss XP :)

Antwort auf Beitrag Nr.: 37.578.428 von gundor am 15.07.09 16:26:38in erinnerung an mein posting von 4600 und 4900. dax aktuell 5100

herr schroeder war bei 4900 aus dem rennen, da er schon bei 4600 klar runter wollte

herr maass wollte bei 4600 hoch, dann bei 4900 kraeftig runter - auch ein staendiges anpassen der stops brachte nix, nach einer knappen woche steht der dax 200 punkte hoeher -aus dem rennen

xp wollte bei 4600 klar hoch auf neue high, sieht aber leider auch seit rund 4900 die aufwaertsbewegung voruebergehend als beendet - somit in der kurzfristanalyse aus dem rennen

herr tietje bleibt seinen 5400 treu - bislang satte 500 punkte plus, und der eindeutige sieger des rennens.
ob die 5400 tatsaechlich kommen und es dann wie gewuenscht dreht muss man weiter verfolgen. aber definitiv der einzigste nach dessen analyse man den move mit gewinnen abschliessen kann.

fazit zu den wellen: zwei satte fehlprognosen, eine gute, und eine die gut anfing, dann aber leider schlecht umgesetzt wurde und sich somit zumindest neutralisiert hat, rechnet man es in gewinn und verlust um.
alles in allem ein ernuechterndes ergebnis und all der zeitaufwand mit der wellenzaehlerei ist am ende fuer die katz. es besteht lediglich die gefahr, dass man sich in eine vermeintlich richtige zaehlung verrennt, die stops und mobs staendig weiter schiebt (eine spezialitaet von herrn maass) und somit seine verluste noch erheblich ausweitet. oder wie bei xp eine richtige markeinschaetzung, letztendlich doch nichts nutzt oder zu einem fehlgriff wird. da war der herr schroeder wenigstens frueh als fehlprognose zu erkennen. verdient haben nur die tietje leser oder die die wellen lediglich am strand zaehlen.
Hallo,

ich möchte mal ne Lanze für die EW-ler, die ihre Prognosen auch Kund tun brechen. Bitte weiter so. Auch wenn der Markt halt mal wieder was anderes macht, hilft es mir (Newbie) ungemein, gelegentlich mal die eigene Zählung zu überprüfen und zu verbessern. Ich erwarte dabei nicht Ansagen für die nächsten 500 Punkte. Mir genügt es, zwischendurch mal relativ sicher 10 oder 20 Punkte zu machen.
Und nach meiner bescheidenen Erfahrung funzt das in Kombination mit Fibos besser als Alles andere, das ich bisher hier im Board gelernt habe. Als Anregung würde ich mir noch wünschen, dass jemand detaillierte Zählungen aus der Vergangenheit gelegentlich zu Schulungszwecken einstellt.
Also....
vielen Dank nochmal

Wigwawberruk
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.614.096 von gundor am 21.07.09 14:25:35hi, schöne auswertung

dafür kannst du sicher sein dass der tietje wahrscheinlich das nächste mal deutlich daneben liegt und evtl. die anderen richtig,
dann wieder umgekehrt....

gruß
Sollten wir jetzt bei 5300 / 5350 nicht eine kleine zwischenkorretur bekommen, wenn nicht hier dann sind wird ruckzuck bei 5500 bevor die zwischenkorrektur kommt

wenigstens von 5300 auf 5180

das ist doch total ungesund so ein anstieg ohne zwischenkorrektur

sind wir jetzt eigentlich noch in der 1 der C oder schon in der 3 der C

ich hab den überblick verloren

----
an die bankmafia weltweit : ihr solltet eine kurze pause einlegen bei der aktienhochzocke mit unbegrenztem billigem zentralbankgeld sonst schmiert euch der dollar und die bond märte total ab, dollar ist an kritischem punkt aktuell, unter 77,5 im USDX ist der freie Fall da

---
ich vermute wir sind noch in der 1 der c

bald kommt korrekturwelle 2, bis maximal 4900, dann kommt 3,4,5

ui, die rally wird noch ein bisschen dauern



---
Hi Traderz :)

Nachdem der Dax seit nunmehr über 5 Wochen unser präferiertes Szenario umsetzt, ist es Zeit die Ziele anzupassen, es kristallisiert sich nunmehr heraus, daß das Mindestziel auf 5506 in dieser Welle (andere Ziele wie z.B. 5848/70 scheinen möglich) gesetzt werden muss. Ein Alternativszenario sieht nur ein Mindestziel bei 5384 vor und wird uns ab Erreichen zur Vorsicht animieren, das wird aber anhand der Muster zu gegebener Zeit entkräftet oder bestätigt. Bei der laufenden Welle handelt es sich um eine Impulswelle (Terminal) mit extensierender Welle 1 (siehe Abb. 2). Dies wurde insbesondere nach dem in-time über 5177 klar. Erst danach sollte eine deutlichere Korrektur anstehen. Viel Erfolg!

Gruss XP :)



http://www.traderzlounge.de/CMS/index.php?option=com_content…
danke für die Zählung :)
wie zählst du deine c jetzt? fertig? oder stellst du die Zählung um? :rolleyes:
mit freundlichen Grüßen
coral08
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.654.044 von coral08 am 27.07.09 18:03:51Hallo :)

der Dax hat jetzt zunächst Fakten geschaffen, 1) die 0-2 TL ist bebrochen, also ist er mindestens in der iv, die iii war sehr kurz, wir wissen also wo die v max hin dürfte, 2) der Impuls kann bereits beendet sein, er könnte sich im Falle wenn dies so ist aber weiter auffächern, dann könnte theoretisch die ii laufen, 3) es war gar kein Impuls sondern korrektiv, dann könnte am Hoch die 1 eines ED beendet worden sein, MOB 4824

Gruss XP
hi xpattern, du bist also schon in der 3 der c, ich hingegen noch in der 1 der c, mein ziel liegt etwas höher als 5500

aber vom prinzip her kein grosser unterschied ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.651.514 von XPattern am 27.07.09 12:46:34XP,

Du hast die i wahrscheinlich bei 5018 und die ii bei 5107 gesetzt. Mich würde die Zählung der ii interessieren. M.W. darf eine Welle b max. 162 % der a haben. Das funktioniert aber nicht bei Deiner Zählung. Oder übersehe ich da etwas?

htw
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.656.777 von htw am 28.07.09 07:09:33hi htw :)

keine Frage, b ist ausgeschlossen, es muss als any three gelabelt werden, die Alternative dazu wäre nur, daß sich der laufende Impuls bereits mehrmals aufgefächert hat.

Gruss XP :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.654.187 von XPattern am 27.07.09 18:25:24Hallo :)

wie würde denn ein korrektiver count bei dir aussehnen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.672.465 von coral08 am 29.07.09 19:49:49Hi Coral :)

ich würde es als DZZ oder hilfsweise TZZ als 1 ED(c) sehen, ist aber seit Tief ziemlich unsauber (Dax), sehr viel sauberer beim OEX/SPX/ES (Impuls) und sogar FTSE (dto)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.673.215 von XPattern am 29.07.09 21:36:09Hallo XPattern:)

so in etwa habe ich es auch; da ich mich mit den EW Regeln nicht gut auskenne, weiss ich nicht wo die x endet; bin aktuell in der c von y oder alternativ in der a von z :cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.673.505 von coral08 am 29.07.09 22:00:45okok, ich machs mir mal einfach, hier sind beide Varianten (mit noch 2 Alternativen), für die iii halte ich ein in-time für notwendig, präferiert hatte ich ursprünglich eine c(ii) abwärts, aber dafür hätte er unter 5153 gemusst, objektive Resists auf der Oberseite 5309/5318/5359/5376

Gruss XP

danke XPattern:)

deine obere Zählung habe ich auch.... wäre aber eher davon ausgegangen, dass es ein einfaches TZZ wird;

Grüße coral8
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.614.096 von gundor am 21.07.09 14:25:35in erinnerung an mein posting von 4600 und 4900. dax aktuell 5100

herr schroeder war bei 4900 aus dem rennen, da er schon bei 4600 klar runter wollte

herr maass wollte bei 4600 hoch, dann bei 4900 kraeftig runter - auch ein staendiges anpassen der stops brachte nix, nach einer knappen woche steht der dax 200 punkte hoeher -aus dem rennen

xp wollte bei 4600 klar hoch auf neue high, sieht aber leider auch seit rund 4900 die aufwaertsbewegung voruebergehend als beendet - somit in der kurzfristanalyse aus dem rennen

herr tietje bleibt seinen 5400 treu - bislang satte 500 punkte plus, und der eindeutige sieger des rennens.
ob die 5400 tatsaechlich kommen und es dann wie gewuenscht dreht muss man weiter verfolgen. aber definitiv der einzigste nach dessen analyse man den move mit gewinnen abschliessen kann.

fazit zu den wellen: zwei satte fehlprognosen, eine gute, und eine die gut anfing, dann aber leider schlecht umgesetzt wurde und sich somit zumindest neutralisiert hat, rechnet man es in gewinn und verlust um.
alles in allem ein ernuechterndes ergebnis und all der zeitaufwand mit der wellenzaehlerei ist am ende fuer die katz. es besteht lediglich die gefahr, dass man sich in eine vermeintlich richtige zaehlung verrennt, die stops und mobs staendig weiter schiebt (eine spezialitaet von herrn maass) und somit seine verluste noch erheblich ausweitet. oder wie bei xp eine richtige markeinschaetzung, letztendlich doch nichts nutzt oder zu einem fehlgriff wird. da war der herr schroeder wenigstens frueh als fehlprognose zu erkennen. verdient haben nur die tietje leser oder die die wellen lediglich am strand zaehlen.


ist von den Herren noch einer übrig geblieben, den man als seriösen Wellenzähler einstufen kann ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.553.517 von tertie am 11.07.09 09:39:29Bezugnehmend auf meine Einschätzung vor meinem Urlaub muß ich gestehen, daß Punkt I - Anstieg auf über 5000 Punkte bis August bereits jetzt im Juli mit 5400 deutlich übererfüllt wurde. Jetzt müßte im August - Oktober der Absturz auf 3000 Punkte als Punkt II einsetzen. Weiterhin schönen Sommer aus dem heißen Südspanien wünscht,

Berthold <schmahl
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.680.718 von AmigoFibonacci am 30.07.09 18:35:42In Bestform ist Herr Tiedje besonders dann, wenn ihm sein Kollege bei Godmode latent widerspricht. Dann stellt er auf stur und bekommt Recht. ;-)
Aber schön zu wissen, dass trotz dieser ausgezeichneten Analyse die ganze Wellenzählerei für die Katz ist. Danke für den Zeitaufwand !
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.680.718 von AmigoFibonacci am 30.07.09 18:35:42der tietje. nachdem der dax gestern auch 5396 erreicht hat und man grosszuegig das ziel von 5400 als erreicht ansehen kann.

ob man ihn als serioesen wellenzaehler bezeichnen kann??
nunja von einigen ew-fachleuten wurden seine analysen ja oft als "nicht regelkonform" kritisiert ... nun stellt sich die frage, warum gerade seine analyse eingetroffen ist :look:
mal gespannt, ob sich bei Gold ein Dreieck als B-Welle bildet.
Ansonsten, werden die 970 nächste Woche direkt durchstoßen sind wir bereits in der CD- Welle nach oben mit Kursziel 1250-1300. Man darf gespannt sein.



resci :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.689.224 von gundor am 31.07.09 18:38:50das Problem der Wellenzähler liegt nach meinem Verständnis darin, dass versucht wurde EW als Charttechnik-Ersatz zu vermarkten.
Wie bei der Charttechnik werden inzwischen vollkommen abstruse Formationen=Zählungen erkannt, die mit dem eigentlichen Thema nur noch den Namen gemein haben.
EW ganz zu verteufeln halte ich für falsch, die Wellenzähler mit abstrusen Counts ,die daraus ein Geschäft machen woll(t)en sind allerdings mit äußerster Skepsis zu betrachten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.691.716 von AmigoFibonacci am 01.08.09 08:59:53das Problem der Wellenzähler liegt nach meinem Verständnis darin, dass versucht wurde EW als Charttechnik-Ersatz zu vermarkten.

das sehe ich auch so. Für das beherrschen der EW-Techniken ist eine jahrelange, wenn nicht jahrzehntelange Erfahrung notwendig um den "Blick" dafür zu bekommen. Gilt übrigens auch für die "normale" Charttechnik. Wenn ich sehe, welche Bubis sich da oft als EW- oder Chart Guru´s outen, gerade vielleicht mal ne Banklehre beendet, dann bringt das natürlich kein Vertrauen in die Technik. Ich habe in den 20 Jahren in denen ich mich mit EW beschäftige nicht mal ne Handvoll Kompetenter zu dieser Thematik getroffen, gesehen oder gelesen. Ist vielleicht auch der Grund, weshalb EW etwas von Kaffeesatzleserei hat. Für mich persönlich ist das aber egal, im Gegenteil, interessiert mich nicht im geringsten, ob andere daran glauben.

Für mich sind EW zusammen mit der Charttechnik ein optimales Handwerkszeug.

Schönes Wochenende an alle Telebörseinformationsbezieher :)

resci
Naja, es geht hoch oder runter :D
Ne mal ehrlich, wenn jemand die Methode als heiligen Gral ansehem mag, dann wird er verlieren.
Wenn man sie aber nicht zum punktgenauen traden nutzt, sondern einfach als groben Fahrplan nutzt, dann hat sie schon ihre Berechtigung.
Man sehe den Ansatz der neuen Analyse auf godmode heute.

Sowohl dort, wie auch bei Tony gehts in die gleiche Richtung, nämlich mittelfristig runter. Und bestimmte Marken lassen auch die kurzfristige Richtung erkennen.
Der Nachteil ist, dass man eben keine punktgenauen Einstiege genannt bekommt (und wenn, dann ist da auch ein Quentchen Glück dabei).
Wenn das ohne Fehler funktionieren würde, dann wären die Herren EW-Techniker ja auch schon alle Milliardäre :D

Gruß
Vergleicht man die Eliott-Wellen mit herkömmlicher Charttechnik, dann dürfte wohl das Verhältnis von guten Prognosen zu schlechten Prognosen langfristig exakt gleich sein. Die schlechten Prognosen der EW’ler werden jedoch m.E. in der allgemeinen Bewertung höher gewichtet, während gute Prognosen gern als zufällig abgetan werden. Grundsätzlich hat aber jede Prognose mit der Qualität des jeweiligen „Propheten“ zu tun.

Zieht man den hier im Board erwähnten imaginären Dreikampf zu Rate (User E-Welle zähle ich nicht mit, da nichts mehr von ihm zu lesen), dann kann man nämlich auch zu dem Schluss kommen, dass immerhin zwei der drei Herren standhaften EW’ler gute Prognosen ablieferten (positives Verhältnis). Ich behaupte mal, die beiden „Sieger“ waren in dieser Börsenphase mit einem höheren Feingefühl für ihre Analysemethode ausgestattet. Das nächste Mal ist es vielleicht umgekehrt.

Doch genau diese Börsenphase war es, in der mit herkömmlicher Chartanalyse eigentlich nur eine 100prozentige Fehlprognose möglich war. Die viel zitierte SKS-Formation begann lehrbuchreif und endete dort, wo wir jetzt sind. Nämlich dem Lehrbuch völlig widersprechend. Beispielsweise deshalb wäre ein Kombinieren mehrer Analysemethoden für mich eher irritierend.

Ungeachtet dessen sollte man m.E. eine Analysemethode nicht nach öffentlichen Prognosen von einigen wenigen bewerten. Gute Charttechniker werden am Ende mehr Geld verdienen als verlieren, genau so wie gute EW’ler oder gute „Fundamentalisten“. Wer am Ende wohl immer Geld verliert ist der , der sich nur auf andere verlässt.

Ansonsten schließe ich mich den mit weniger Worten auskommenden Statement von „resci1“ voll an.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.691.286 von resci1 am 31.07.09 23:48:42Sieh Dir mal einen längeren Zeitraum an -z.B. 1 - 2 Jahre -
es könnte fast ein SKS im Gold werden.
Ich habe den Hinweis bei www.goldseiten - oder goldinvest gesehen.
gruß urpferdchen
Hallo XPattern :)
hast du Erfahrungen, welche Ausdehnung die überschießende b Welle in Relation zur a Welle in einem unregelmäßigen flat hat? (vielleicht 124%?)
Freundliche Grüße coral08
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.693.902 von coral08 am 02.08.09 11:22:37Hallo Coral :)

Ja, ich hebe die Efaahrung gemacht, daß es gerne das 123,6er also 124er ist, ansonsten wird es möglichst nahezu voll ausgenutzt, also knapp unter 162 % um es spannend zu machen...

...hier am "lebenden" Beispiel (ALT pink), wurde die (a) tiefer beendet und überschoss die b/x mit knapp *1,60, dann ist das Mindestziel der (c) bei 5382 bereits erfüllt worden

Gruss XP :)

Moin :)

ist vordergründig nicht Elliott aber vielleicht interessiert es ja doch jemanden :confused:

Der SPX läuft zwischen 1007 und 1013 in ein Widerstandscluster (übergeordnet), derzeit ist sehr fraglich, ob er das in diesem Anlauf überwinden kann! (mit diesem Retracement haben wir übrigends das Tief getroffen) Viel Erfolg!

Gruss XP :)

Avatar