DAX+0,31 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,02 % Öl (Brent)0,00 %

+++Warum wird bei den kräftigen Amibörsen im Dax abverkauft???+++ - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

...jetzt kapselt sich der Dax zum Negativen vom Dow ab...das ist kein gutes Zeichen:rolleyes:
...auch die Umsätze sind erschreckend niedrig...keine Käufer--keiner traut den Braten:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.784.624 von Vorteil am 17.03.09 16:42:58Das liegt daran, dass die Europäer Hasenfüße sind und sowieso mehr zu Depressionen neigen.
Ich bin jetzt auch wieder fast zu dem Kurs wo ich rausgekegelt worden bin rein (Long)...ich will es jetzt wissen :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.784.602 von Vorteil am 17.03.09 16:40:36Welche kräftigen Amibörsen denn? Hab ich da was verpasst?!
das liegt daran, dass die europäer vernünftiger sind und nicht wie die amis in heisse luft investieren.
Das gleiche Phänomän habe ich schon mal 2003 beobachtet..da kam der DAX einfach nicht so richtig aus den Puschen,so das ich verunsichert nicht wagte zu investieren und hinterher lief er als ob der Leibhaftige hinter Ihm her wäre... so wie jetzt:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.784.963 von Vorteil am 17.03.09 17:12:08Japan eindeutig der Outperformer z.Z.
..ich rechne so um die Schlussauktion mit einem mächtig Hieb richtung Norden:rolleyes:
...oder wie das Dachstier doch noch gleich hellwach und rennt allen davon:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.785.224 von Vorteil am 17.03.09 17:38:15...erlebt habe ich dieses Phänomän schon einmal;)
Das liegt an der unterschiedlichen Mentalität:

Ein Deutscher sieht die Risiken und ein Ami die Chancen.
Es gibt viele Erklärungen..eine davon hier:

DAX: Völlig abgehängt
Datum 17.03.2009 - Uhrzeit 18:07 (© BörseGo AG 2000-2009, Autor: Maier Gerhard, Redakteur, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)
WKN: 846900 | ISIN: DE0008469008 | Intradaykurs:

* DAX

Heutige Pivot-Punkte:
Pivot-Resist (R2): 4,109.94
Pivot-High (R1): 4,077.24
PIVOT-PUNKT: 4,030.32
Pivot-Low (S1): 3,997.62
Pivot-Support (S2): 3,950.70

Frankfurt (BoerseGo.de) - Heute zeichnete sich ein bemerkenswertes Phänomen ab. Die europäischen Aktienmärkte, die sonst in der Regel parallel mit der Wall Street laufen, wurden heute völlig abgehängt. Damit verpassten DAX und die übrigen europäischen Börsenbarometer den Aufschwung an den US-Börsen. Dafür ist wahrscheinlich die Erwartung verantwortlich, dass sich die europäische Konjunktur wesentlich später erholt als die amerikanische. Dafür spricht, dass die US-Wirtschaftspolitik, vor allem die Geldpolitik, wesentlich früher und aggressiver auf Expansionskurs ging als die europäische.
Außerdem ist die europäische Wirtschaft weit stärker durch politische und bürokratische Reglementierungen gehandikapt als die amerikanische.
Hinzu kommt, dass die Wall Street wieder vor allem von innovativen Technologieunternehmen wie Apple, Google oder Amazon.com - und damit der Nasdaq - in die Höhe gezogen wird, für die es in Europa kein Pendant gibt. Der Xetra-DAX schloss mit einem Tagesverlust von 1,4 Prozent auf 3.987 Punkten.

Trotz des „Nachhinkens“ hatte der Blue Chip Index zum Schluss doch noch einige Gewinner. Dazu zählten die Allianz und die Deutsche Bank. Dort wurde vermutlich weiterhin die Entspannung der Finanzkrise gewürdigt.
Gefragt war auch BMW. Da der Autokonzern stark vom Export abhängt, könnte dort die wachsende Hoffnung für die US-Konjunktur geholfen haben.
...und M>orgen werden die Amimärkte hinterherhinken...so wie 2003...es wird Verunsicherung geschaffen um möglichst schmerzfrei nach Norden zu expandieren...wenn ich Marketmaker wäre fände ich diesen Plan genial;):laugh:
...übrigens müssten jetzt die etwas vorsichtigen Shorties wieder mutiger werden;)
habt Ihr das Kursmuster der Amis von gestern schon wieder vergessen?
Deshalb ging es in D heute bergab, doch klar, oder?

Vom gestrigen hoch sind sie noch immer ein gutes stueck entfernt.
Fuer mich klar dass es wieder bergab geht!
Morgen geht die Rallye im Dax erst richtig los. Was wir bis dato hatten, war nix Anderes als ein einfaches Bullenabschrecken. Heute wurde noch die Lücke bei 4057 gestopft, da ist ab morgen der Weg zum Nordpol frei fürs Erste.

:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.786.256 von GaneshMK am 17.03.09 19:28:28...und täglich grüßt das Murmeltier...und Hoffnung muss in Europa noch erfunden werden:laugh:
...die Stategie lautet Verwirrung stiften und abkassieren ...wie immer im leben:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.786.256 von GaneshMK am 17.03.09 19:28:28...diese Erklärung würde bedeuten die Europär wären heller als die Asiaten und die Amis:laugh:
Achtet mal darauf wie schnell der Dax das alles nachholt...:laugh:
Ich schalte ab...und mache spätestens Morgen kasse...ist mir sonst zu anstrengend...gute Nacht und bunte Träume;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.786.443 von heuschrecker am 17.03.09 19:43:18Über soviel "Pfeifen im Wald" könnte man sich amüsieren, wenn es nicht so traurig wäre. Wir werden den Dax noch unter 1000 sehen und das wird gar nicht mehr allzu lange dauern. Mal ehrlich, jeder einzelne von euch Zweckoptimisten, sofern er kein weltfremder Ignorant ist, fürchtet das insgeheim ebenso. Die Abgründe, die sich jetzt schon auftun und noch auftun werden, sind weder wegzudiskutieren noch in den Griff zu kriegen; sie werden unser aller Leben verändern und zwar gewaltig. Daran ändern Bullenfallen oder ein "sich gegenseitig Mut machen" überhaupt nichts. Richtet Euch lieber frühzeitig darauf ein... Gruß, B.
\"fürchtet das insgeheim ebenso\"

Fürchten würde ich das nicht nennen, eher als \"Spekulieren auf noch günstigere Kaufkurse\" nach der aktuell laufenden Bärenmarktrallye.

Erstmal gilt: Die Feste soll man feiern, wie sie fallen. Und bis zur 1000er-Marke im Dax dauert ja noch ein bißl - es könnte sogar sein, daß die Hyperinflation einer solchen Spekulation den Gar aus macht.

Die Lücke, die ich oben ansprach, befand sich natürlich bei 3957 und nicht bei 4057. Sorry für diesen Vertippser.

:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.786.728 von Bollodotz am 17.03.09 20:10:54Dünnpfiff.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.786.927 von Schockmarket am 17.03.09 20:28:36den wirst du noch bekommen...:D
Meine Theorie erhärtet sich...hätte ich dieses Spiel 2003 nicht schon einmal erlebt und mit Puts mich mächtig verbrannt,hätte ich jetzt kein Schmerzengeld kassiert !!!:laugh:

Put/Call - Ratio - Mittlerweile bärisches Sentiment
Datum 17.03.2009 - Uhrzeit 20:19 (© BörseGo AG 2000-2009, Autor: Rain André, Technischer Analyst, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)
WKN: A0AET0 | ISIN: US78378X1072 | Intradaykurs:

* S&P 500

Heutige Pivot-Punkte:
Pivot-Resist (R2): 781.76
Pivot-High (R1): 767.82
PIVOT-PUNKT: 760.60
Pivot-Low (S1): 746.66
Pivot-Support (S2): 739.44

Die Ratio der gehandelten Aktienoptionen steigt intraday mit steigendem Gesamtmarkt an und zeigt bei einem Stand von 1,19 einen Überhang bärisch positionierter Marktteilnehmer. Auf dem aktuellen Niveau könnte das kurzfristige Sentiment hemmend gegenüber fallenden Notierungen wirken.
....und jetzt bitte morgen die Shorteindeckungen gepaart mit Kaufpanik kombiniereen und die 4100 ist Geschichte,vieleicht schon bei der Eröffnung:rolleyes::D
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.787.468 von Vorteil am 17.03.09 21:19:16Du wolltest doch ins Bett gehen....:D
...konnte nicht so richtig ruhen...das mache ich aber jetzt endgültig
N8:D
Äh... der Dax scheitert am Widerstandsbereich mehrmals die anderen Indizes auch... Bärenmarktralley zu Ende? Chartrtechniusch gehts nun auf 3200-3400 Abwärtstrend bestätigt. Fakt!

Short --- für up gibts keine Gründe.
Bärenmarktralley zu Ende?

Du hast ja selbst das ? gesetzt.

Freitag ist großer Verfalltag, Daxstand 4200.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.788.113 von traderralph am 17.03.09 23:00:30"Bärenmarktralley zu Ende? Chartrtechniusch gehts nun auf 3200-3400 Abwärtstrend bestätigt. Fakt!"

Bearshit
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.788.113 von traderralph am 17.03.09 23:00:30Der Börse sind Gründe völlig egal. Alles ist möglich:
In den letzten Jahren haben sich Handlesmaschinen auf Chartechnik herausgeprägt, weil Charts zur Zeit funktionieren. Allerdings gibt es auf 100 Jahre betrachtet keinen Beweis dafür, dass Charttechniker besser abschneiden.
Man kann daraus schliessen, dass es irgendwann zu einem Schlachtevent der Chartechniker kommt: Und da bin ich mir sogar sehr sicher: Historisch hat es soetwas schon öfters gegeben.

Zwischen 1932 und 1934 würde der grosse Bär der Wall Steet , Jesse Livermore , gegrillt. Er gilt vielen als der Vater aller Charttechniken.

Die Börse ist eine kleine Hure. Am Ende vernascht sie langfristig 80 Prozent aller Marktteilnehmer.
Nur Narren glauben, sie beherrschen zu können.

Egal was wer auch immer denkt: Es ist alles möglich, sogar ein schneller Run auf 7000 Punkte.
7000 Punkte ???? Wieso denn das?
Naja, es liegt die grösste Summe Geld aller Zeiten niedrigst verzinst einfach nur rum. Das ist eine genauso grosse Bombe wie die Kreditblase: Allerdings für die Bären.
Und wenn das Geld in die Märkte geht, dann geht es auch ziemlich schnell danach wieder in die Wirtschaft. Börse und Wirtschaft sind zu 80 Prozent nur Psychologie. Und die kann ganz schnell drehen.

Wer richtig analysiert, stellt auch fest, dass es immer nur Gründe gibt, die Kurse im Nachhinein erklären. Prognosen sind doch Glückssache.
Man muss sich nur fragen, was kommt: Inflation oder Deflation und man findet für beide Seiten eine "ehm" Mehrheit.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.789.544 von Mad Dargel am 18.03.09 09:49:58bei "normalen" Marktgegebenheiten würde ich dir Recht geben. Meine Beobachtungen sind jedoch folgendermaßen:

Es wurde einiges an Liquidität verbrannt bzw. ist nicht verfügbar (Lehman-Zertifikate, Kaupthing, ... ) Außerdem ist ausgerechnet in den Bereichen in denen Geld vorhanden ist (ältere Menschen) das Vertrauen weggebrochen; und die andere Gruppe, die oftmals noch ewtas Geld besitzt (Selbständige, Freiberufler, Unternehmer...) halten das Geld nachwievor zurück.

Ja, wenn das Geld investiert wird, (ggf. auch aufgrund Inflationsängsten) geht die Rakete ab

aber ich denke, dass es noch nicht soweit ist...und 7.000 halte ich kurzfristig für übertrieben.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.