Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,98 % EUR/USD-0,22 % Gold-0,41 % Öl (Brent)-0,42 %

Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 12.09.2012 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.595.622 von Lord_Feric am 12.09.12 15:10:10nur werden die Reeder und Co. nicht wirklich zur Kasse gebeten

das wird auch analog nicht in D passieren

die Methoden der Schuldenumverteilung sind immer und überall gleich

es trifft hauptsächlich kleine Unternehmen und Arbeitnehmer, Rentner, Kleinanleger besonders hart

ähnliches gilt auch für eine Finananztransaktionssteuer,
die wird anders umgelegt werden - sie wird nicht von Banken, Versicherungen usw. getragen werden
Zitat von the-adidas: Du hattest vorhin mal geschrieben bezüglich der GIER....ich hoffe mit meinen 5 Punkte falle ich hier noch nicht drunter :D


neee, mein Freund, das ist mehr als bescheiden. Ich glaube wie gesagt, das die Richtung nicht nur heute abwärts sein wird....

meistens ärgert man sich an solchen Tagen, weil man zu früh raus ist.

Einfach deshalb, weil man ja tage und wochenlang immer gesehen hat, das es nur nach oben geht, glaubt man nicht mehr an runter und steigt zu früh aus, um zu sehen wie es immer weiter purzelt.

Meine Erfahrung.
Zitat von Lord_Feric: Vorsicht, könnte beim Ami auch nur Gapclose sein und dann wieder hoch... Gaps sind gleich dicht...


mit dem gaps haste recht, warum haste nicht bis dahin laufen lassen;)

heute morgen die füsse still, war auch weg, bis ca. 14.00 uhr

den hab ich vorhin mal auf die schnelle gemacht;)



stell auch gleich mal nen chart rein, zwecks short dow ca. 13310 und dax ca. 7320
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.203 von Jesse007 am 12.09.12 16:49:22:) Das beruhigt.

Ich bin mal raus. Bin später wie da und schaue was UNSERE 7315 bzw. 7300 machen.

Dir (und alle anderen) gutes Händchen.


bye
jetzt weitet DB wieder den Spread aus .. Direkthandel, so einen hohen Spread wie heute um 10 hab ich noch nicht gesehen ... 0,05
Zitat von the-adidas: :) Das beruhigt.

Ich bin mal raus. Bin später wie da und schaue was UNSERE 7315 bzw. 7300 machen.

Dir (und alle anderen) gutes Händchen.


bye


...ja, bin auch um 17.30 raus zum squash und ab 20 uhr wieder hier...

bis später
Der Dax sieht jetzt heute aus wie die Gold-Korrektur nach 1900 Dollar
Da schaut man mal ein paar Minuten nicht hin und gleich knapp 20 Punkte hoch.

Heute war leider nicht viel drin für mich, mal schauen, was mein guter Freund Ben noch so macht.
Zitat von MBK2000: jetzt weitet DB wieder den Spread aus .. Direkthandel, so einen hohen Spread wie heute um 10 hab ich noch nicht gesehen ... 0,05


jo sehe es auch gerade, frage mich ob man da was ableiten kann von?
Zitat von myway1: nur werden die Reeder und Co. nicht wirklich zur Kasse gebeten

das wird auch analog nicht in D passieren

die Methoden der Schuldenumverteilung sind immer und überall gleich

es trifft hauptsächlich kleine Unternehmen und Arbeitnehmer, Rentner, Kleinanleger besonders hart

ähnliches gilt auch für eine Finananztransaktionssteuer,
die wird anders umgelegt werden - sie wird nicht von Banken, Versicherungen usw. getragen werden


In Deutschland zahlen reiche Leute aber auch Steuern und werden ggf. verfolgt, z.B. Zumwinkel

Hier meint man mit "zur Kasse gebeten" so einen Schwachsinn wie Hollande mit 75% Steuern... das ist aber Kommunismus pur, den will kein vernünftiger Mensch. Aber ein Anfang wäre, wenn die griechischen Milliardäre wenigstens regulären Steuern zahlen würden...
Dax-Schwergewichte leicht im minus DB, SIE....... X5 scheints wieder richtig zu machen....werde mal deren Zyklusprogramm mitmachen.....
Zitat von Lord_Feric: Gapclose und gleich steil hoch, wie zu erwarten war...



mal sehen wie nachhaltig das sein wird.
ich höre gerade, dass die börse in griechenland um 5% gestiegen ist.
hab ich was versäumt, griechenland bekommt doch nichts mehr - oder ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.279 von allesneu am 12.09.12 17:04:00Gyros hat Hoffnung
Zitat von Casino_Royal: Gyros hat Hoffnung


das Geld das unter dem Kopfkissen liegt wird noch schnell angelegt!:look:
US-Notenbank

Gegen das iPhone kommt die Fed nicht an

Experten sind sich sicher: Die US-Notenbank wird neues Geld in die lahme Wirtschaft stecken. Doch wie die neue Maßnahme auch ausfällt: Sie ist teuer, aber nur wenig effektiv. Ganz anders als das iPhone.

http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/geldpolitik/u…

:eek:;)
Da wurde ein Großteil des Pulvers gestern schon verschossen, was?

Vielleicht wartet man noch auf die FED morgen oder die Apple Präsentation. Man geht bei den Amis davon aus, das mit dem neuen Iphone das prognostizierte Wirtschaftswachstum einzuhalten ist ... .

Alle bekloppt ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.245 von Lord_Feric am 12.09.12 16:57:46man kann darüber streiten wie hoch die steuern sein sollen. aber der mittelprächtige verdiener, der alleinstehend ist bezahlt neben den steuern von 45 % rund 20% sozialabgaben und kommt somit auf ein staatsanteil von 65%.

der millionär zahlt von dem betrag über 52000 € nur 45 % steuern
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.324 von allesneu am 12.09.12 17:12:48p.s. es geht gar nicht um die höhe der steuern, siehe zumwinkel.- der steuersatz kann noch so niedrig sein, viele wollen am liebsten noichts zahlen.

ich auch - geht leider nicht.da abhängig beschäftigt.
Zitat von Schlachtbank: US-Notenbank

Gegen das iPhone kommt die Fed nicht an

Experten sind sich sicher: Die US-Notenbank wird neues Geld in die lahme Wirtschaft stecken. Doch wie die neue Maßnahme auch ausfällt: Sie ist teuer, aber nur wenig effektiv. Ganz anders als das iPhone.

http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/geldpolitik/u…

:eek:;)


Ich glaube langsam, es gibt wirklich Leute, die sich gewundert haben, daß Steve Jobs nicht 3 Tage nach seinem Tod wiederauferstanden ist... :rolleyes:

Wenn das so weiter geht, knieen in 100 Jahren die Betenden nicht mehr vor Kreuzen, sondern vor abgebissenen Äpfeln... :laugh:
So Leute, ich mach mich dann mal vom Acker.

Der Tag war heute nicht allzu toll und ich will mich mal mit den Worten von Standuhr ausdrücken:

A F F E N D A X
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.324 von allesneu am 12.09.12 17:12:48Du zahlst doch keine 65% ! Da muss aber was falsch laufen ...

45% Zusammen sollte in etwa hinhauen.
Zitat von BOSSMEN:
Zitat von MBK2000: jetzt weitet DB wieder den Spread aus .. Direkthandel, so einen hohen Spread wie heute um 10 hab ich noch nicht gesehen ... 0,05


jo sehe es auch gerade, frage mich ob man da was ableiten kann von?


Das ist immer dann, wenn große Bewegungen erwartet werden, wieso das um kurz nach 5 war weiß ich nicht
Na bitte, bin wieder auf Einstand, der Gang-Short war einfach nur schwach.
Zitat von allesneu: man kann darüber streiten wie hoch die steuern sein sollen. aber der mittelprächtige verdiener, der alleinstehend ist bezahlt neben den steuern von 45 % rund 20% sozialabgaben und kommt somit auf ein staatsanteil von 65%.

der millionär zahlt von dem betrag über 52000 € nur 45 % steuern


Die oberen 10% der Steuerpflichtigen zahlen bereits 54% des Einkommensteueraufkommens... und die restlichen 90% Steuerbürger sollen nicht mal 46% zahlen müssen? Das ist immer die gleiche Argumentation der Neidhansels hier in Deutschland (und auch z.B. Frankreich): "Jeder, der mehr Geld hat als ich selbst, der muss ein Verbrecher sein, dem die Kohle abgenommen gehört!" :rolleyes:
Zitat von Kursfreund: Die 7.320 haben gehalten.:)


noch dazu mit langen grünen Kerzen. Ich schieße daraus: das Hochkaufen für die FED hat begonnen.
von dem restlichen Netto die 19% nicht vergessen kommt auch noch weg bei so gut wie allen Produkten und Dienstleistungen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.360 von nordlicht100 am 12.09.12 17:19:36Hast Du übrigens die von Dir geforderte Mittelfristanalyse im Beitrag

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1176659-411-420/#…

schon bemerkt? :rolleyes:
Zitat von Rockager: Du zahlst doch keine 65% ! Da muss aber was falsch laufen ...

45% Zusammen sollte in etwa hinhauen.



Sorry, aber der Spitzensteuersatz in Deutschland beträgt 45 %.

Den zahle ich jedes Jahr und noch dazu Gewerbesteuer, die auch nochmal zusätzlich ca. 15 % ausmachen.

Das ist Fakt.
Zitat von Lord_Feric: "Jeder, der mehr Geld hat als ich selbst, der muss ein Verbrecher sein, dem die Kohle abgenommen gehört!" :rolleyes:


Die Einkommensverteilungnach Gini-Koeffizient ist ausgeufert, was das Wachstum in der Realwirtschaft bremsen kann. Hier geht es nicht um Neid (was ok wäre) sondern, um einen Systemfehler.
Daxi quält sich jetzt aber ein bißchen nach oben, der richtige Kaufdruck ist da nicht mehr hinter...
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.245 von Lord_Feric am 12.09.12 16:57:46ich mein trotzdem, dass es die Kleinen zu hart trifft, wovon sollen die noch konsumieren, wenn alles für Miete, Benzin, Strom draufgeht

wovon sollen sie vorsorgen

das Konzept der Troika ist eine Sturkturreform auf Kosten dieser Gruppen

und das kommt in D auch so
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.409 von Jesse007 am 12.09.12 17:26:48Und abschreiben/ absetzen tut man nichts? ich denke das ist jammern auf hohem niveau. wenn der laden läuft, passt das schon. kann aber natürlich den frust verstehen.

wir sollten uns lieber über den laufenden dax freuen, zum neuerfinden der steuerpolitik sind wir nicht hier ;)
Zitat von Rockager: Und abschreiben/ absetzen tut man nichts? ich denke das ist jammern auf hohem niveau. wenn der laden läuft, passt das schon. kann aber natürlich den frust verstehen.

wir sollten uns lieber über den laufenden dax freuen, zum neuerfinden der steuerpolitik sind wir nicht hier ;)



da haste recht....steuern müssen ja eh sein...wat solls:)
Zitat von camaro77: von dem restlichen Netto die 19% nicht vergessen kommt auch noch weg bei so gut wie allen Produkten und Dienstleistungen.


Die zahlt der Geldsack auch, wenn er nen Ferrari oder ne Yacht kauft...
so jetzt mal chart nachgereicht, also short war ich nicht



bin aber seit ca. 7330 wieder long

@lord, biste dabei
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.403 von sporttrader am 12.09.12 17:25:33sieht gut aus meister, kannst mal tf geben?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.434 von Lord_Feric am 12.09.12 17:32:39Das Gegenbeispiel ist Griechenland. Da zahlt keiner Steuern und trotzdem will ich mit denen nicht tauschen!

Wenn man hier einen Unfall hat, muss man keine Angst vor dem Krnakenhaus haben. Da zahle ich doch gerne die Steuern. Wir sollten nicht vergessen wie gut wir es haben!!!
Zitat von myway1: ich mein trotzdem, dass es die Kleinen zu hart trifft, wovon sollen die noch konsumieren, wenn alles für Miete, Benzin, Strom draufgeht

wovon sollen sie vorsorgen

das Konzept der Troika ist eine Sturkturreform auf Kosten dieser Gruppen

und das kommt in D auch so


Das ist richtig, nur der Schluß "Dann holen wir uns das Geld woanders" ist falsch. Sparen sollen die Staaten... Wenn - wie aktuell - inmitten einer Boomphase, wo die Steuereinnahmen nur so sprudeln, immer noch neue Schulden gemacht werden, dann liegt genau da der Systemfehler!
Zitat von Rockager: Das Gegenbeispiel ist Griechenland. Da zahlt keiner Steuern und trotzdem will ich mit denen nicht tauschen!

Wenn man hier einen Unfall hat, muss man keine Angst vor dem Krnakenhaus haben. Da zahle ich doch gerne die Steuern. Wir sollten nicht vergessen wie gut wir es haben!!!


dafür einen schöööönen Daumen....:)
[/quote]

Das ist richtig, nur der Schluß "Dann holen wir uns das Geld woanders" ist falsch. Sparen sollen die Staaten... Wenn - wie aktuell - inmitten einer Boomphase, wo die Steuereinnahmen nur so sprudeln, immer noch neue Schulden gemacht werden, dann liegt genau da der Systemfehler![/quote]

Vollkommen richtig. SYSTEMFEHLER!
Zitat von prozzele: so jetzt mal chart nachgereicht, also short war ich nicht



bin aber seit ca. 7330 wieder long

@lord, biste dabei


Bin auch gerade Long, mir gefällt aber nicht so recht, wie der Dax jetzt zurückfällt, obwohl die Amis sich halten...
Zitat von Rockager: Wenn man hier einen Unfall hat, muss man keine Angst vor dem Krnakenhaus haben.


Es wird dir so oder so geholfen, meinem Wissen nach darf man Patienten nicht einfach abweisen, schon gar nicht nach einem Unfall.
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von Schlachtbank: US-Notenbank

Gegen das iPhone kommt die Fed nicht an

Experten sind sich sicher: Die US-Notenbank wird neues Geld in die lahme Wirtschaft stecken. Doch wie die neue Maßnahme auch ausfällt: Sie ist teuer, aber nur wenig effektiv. Ganz anders als das iPhone.

http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/geldpolitik/u…

:eek:;)


Ich glaube langsam, es gibt wirklich Leute, die sich gewundert haben, daß Steve Jobs nicht 3 Tage nach seinem Tod wiederauferstanden ist... :rolleyes:

Wenn das so weiter geht, knieen in 100 Jahren die Betenden nicht mehr vor Kreuzen, sondern vor abgebissenen Äpfeln... :laugh:


Yeah ;)
- gutes Schlusswort für mich - Feierabend
bis morgen
Zitat von Lord_Feric: Wenn - wie aktuell - inmitten einer Boomphase, wo die Steuereinnahmen nur so sprudeln, immer noch neue Schulden gemacht werden, dann liegt genau da der Systemfehler!


Wichtig wäre, dass die stagnierenden Gehälter dann steigen können, ohne dass es die von uns durchgefütterten Millionärs-CEOs behindern.

Sonst werden nämlich keine Neuwägen mehr gekauft und man muss die Autoproduzenten shorten :cry:
Zitat von Kursfreund: Morgen noch FED, was dann??:confused:


das frage ich mich auch.....

vielleicht ...abverkauf ?????
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/5002438-dax-update…

das sollte man im hinterkopf haben!

die 7600 pkt kommen....ist nur eine frage der zeit ;-)

the trend is your friend!
Zitat von Rockager: Da wurde ein Großteil des Pulvers gestern schon verschossen, was?

Vielleicht wartet man noch auf die FED morgen oder die Apple Präsentation. Man geht bei den Amis davon aus, das mit dem neuen Iphone das prognostizierte Wirtschaftswachstum einzuhalten ist ... .

Alle bekloppt ;)


ich musste auch grinsen wie ich das gelesen habe:laugh:

ein telefon rettet die us wirtschaft:laugh::laugh:

da weiß mann wie es um die us wirtschaft steht:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.471 von Kerzensammler am 12.09.12 17:38:07aber möchtest du in einem griechischen KH liegen, wo aus Geldmangel bei allem gespart wird ... ?

Ich war mal in einem "besserem" bei denen, die wollten mich röntgen ohne jeden Schutz. Mehr muss ich nicht sagen.
Zitat von Kursfreund: Morgen noch FED, was dann??:confused:


Wenn die FED das gleiche macht wie die draghische EZB, dann wären die 7600 reizvoll, rein psychologisch, bevor korrigiert wird.
Zitat von don_david: sieht gut aus meister, kannst mal tf geben?


TF = 4H
so leute, Zeit für Sport,

bin ab ca. 20 uhr wieder da.

Bis später.:cool:
Zitat von Peederwoogn2:
Zitat von Rockager: Da wurde ein Großteil des Pulvers gestern schon verschossen, was?

Vielleicht wartet man noch auf die FED morgen oder die Apple Präsentation. Man geht bei den Amis davon aus, das mit dem neuen Iphone das prognostizierte Wirtschaftswachstum einzuhalten ist ... .

Alle bekloppt ;)


ich musste auch grinsen wie ich das gelesen habe:laugh:

ein telefon rettet die us wirtschaft:laugh::laugh:

da weiß mann wie es um die us wirtschaft steht:D


Ja, Ja das ist absoluter Wahnsinn. nur mit dem 5er machen die Mehr Umsatz und Gewinn als Microsoft. Unvorstellbar. Ich bin gestern bei Apple long gegangen und verkaufe erst nach Weihnachten!!! :cool:
Zitat von Kerzensammler:
Zitat von Lord_Feric: Wenn - wie aktuell - inmitten einer Boomphase, wo die Steuereinnahmen nur so sprudeln, immer noch neue Schulden gemacht werden, dann liegt genau da der Systemfehler!


Wichtig wäre, dass die stagnierenden Gehälter dann steigen können, ohne dass es die von uns durchgefütterten Millionärs-CEOs behindern.

Sonst werden nämlich keine Neuwägen mehr gekauft und man muss die Autoproduzenten shorten :cry:


Und was ist mit den Millionärs-Fußballern? Millionärs-Rockstars? Millionärs-Schauspielern? Haben die ihre Kohle verdient? Wer entscheidet das? Du?
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von Kerzensammler: ...

Wichtig wäre, dass die stagnierenden Gehälter dann steigen können, ohne dass es die von uns durchgefütterten Millionärs-CEOs behindern.

Sonst werden nämlich keine Neuwägen mehr gekauft und man muss die Autoproduzenten shorten :cry:


Und was ist mit den Millionärs-Fußballern? Millionärs-Rockstars? Millionärs-Schauspielern? Haben die ihre Kohle verdient? Wer entscheidet das? Du?


Moment, ich sprach von Aktiengesellschaft-CEOs ok?
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von Kerzensammler: ...

Wichtig wäre, dass die stagnierenden Gehälter dann steigen können, ohne dass es die von uns durchgefütterten Millionärs-CEOs behindern.

Sonst werden nämlich keine Neuwägen mehr gekauft und man muss die Autoproduzenten shorten :cry:


Und was ist mit den Millionärs-Fußballern? Millionärs-Rockstars? Millionärs-Schauspielern? Haben die ihre Kohle verdient? Wer entscheidet das? Du?


Lasst es gut sein. Ich gönne Jedem seine Kohle (außer dem Wulff :) ) Und ich bin mir sicher, wenn einer von Uns den ganz "easy" way gefunden hätte, hätte er Ihn auch gewählt.
Zitat von Lord_Feric: Und was ist mit den Millionärs-Fußballern? Millionärs-Rockstars? Millionärs-Schauspielern? Haben die ihre Kohle verdient? Wer entscheidet das? Du?


Die von dir genannten beschäftigen nicht tausende Leute jeden Tag. Darum gehts!
Wie so oft in letzter Zeit haben die Amis keine Vorschußlorbeeren mehr für Bernanke geplant, eher im Gegenteil. Und der Dax wirkt jetzt auch ziemlich angeschossen, so, wie er bei Kassaschluß nach unten abgebogen ist...
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.532 von Lord_Feric am 12.09.12 17:49:02Naja, immerhin hat die FED tzuletzt 2 mal enttäuscht.

Ich kann mir aber vorstellen, dass die das Urteil abgewartet haben, um nicht alleine Geld zu drucken. Die FED durfte sich ja genug anhören von den Europäern. Außerdemkönnte das eine koordinierte Aktion von den Amis und der EU gewesen.

Man wird es morgen sehen.
die heutige Tageskerze hat einen schönen Docht ausgeprägt....eher ein Zeichen für sinkende Kurse in den näcshten Tagen
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.532 von Lord_Feric am 12.09.12 17:49:02Wenn man vom TH ein retrace per Freihand zieht,
passen die 728X recht gut mit einigen peaks rein,
und 7410-7330=80p,
die 7367-80p ergibt dann wiederum die 7287.
Zitat von Kerzensammler:
Zitat von Lord_Feric: ...

Und was ist mit den Millionärs-Fußballern? Millionärs-Rockstars? Millionärs-Schauspielern? Haben die ihre Kohle verdient? Wer entscheidet das? Du?


Moment, ich sprach von Aktiengesellschaft-CEOs ok?


Eben, und wieso glaubst Du, daß die ihre Millionen weniger verdient haben als z.B. irgendein Kicker? Es gibt ja durchaus auch Konzernführer, die einen Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter schaffen. Bei Loser-Managern, die dann noch mit goldenem Handschlag verabschiedet werden, hast Du sicher recht...
bin raus aus longs, waren 8 punkte, geht zu zähhh,

@sporttrader, ich hoffe es ist alles klar bei dir???
ich pflaster diverse foren mit dem text im internet zu, also auch mal hier kurz off topic udn würde mich freuen wenn dieser oder jender es, mir gleich tut:
-------------------------------------------------------------------
aufruf "graswurzelbewegung" - wählt "bundesvereinigung freie wähler"

bei aller unterschiedlichkeit in vielen politikfeldern (ich bin zum bsp eher die kategorie linksliberal) sollten wir uns allesamt einigen, egal wie unterschiedlich wir über andere themen denken, uns aufs gemeinsame zu konzentrieren-und das ist, dem demokratieabbau/ dem rechtsbruch einhalt zu gebieten und die ausplünderung mittels ESM oder EZB zu verhindern.
da eine ein-punkt-parteigründung nicht in sicht ist, schlage ich vor sich auf die
die "Bundesvereinigung Freie Wähler" zu verständigen und bitte jeden, sich in seinem umfeld dafür einzusetzen, diesen die stimme zu geben. nur gemeinsam sind wir stark! wir dürfen uns nicht zersplittern!

vielen dank!
Zitat von Lord_Feric: Eben, und wieso glaubst Du, daß die ihre Millionen weniger verdient haben als z.B. irgendein Kicker? Es gibt ja durchaus auch Konzernführer, die einen Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter schaffen. Bei Loser-Managern, die dann noch mit goldenem Handschlag verabschiedet werden, hast Du sicher recht...


Weil die Konzern CEOs ihre Existenz den Mitarbeitern zu verdanken haben und gegenüber den 80er Jahren 10x so viel nehmen!

Das ist einfach nur ausgeufert. Früher war's nicht so.
Zitat von peterjena: ich pflaster diverse foren mit dem text im internet zu, also auch mal hier kurz off topic udn würde mich freuen wenn dieser oder jender es, mir gleich tut:
-------------------------------------------------------------------
aufruf "graswurzelbewegung" - wählt "bundesvereinigung freie wähler"

bei aller unterschiedlichkeit in vielen politikfeldern (ich bin zum bsp eher die kategorie linksliberal) sollten wir uns allesamt einigen, egal wie unterschiedlich wir über andere themen denken, uns aufs gemeinsame zu konzentrieren-und das ist, dem demokratieabbau/ dem rechtsbruch einhalt zu gebieten und die ausplünderung mittels ESM oder EZB zu verhindern.
da eine ein-punkt-parteigründung nicht in sicht ist, schlage ich vor sich auf die
die "Bundesvereinigung Freie Wähler" zu verständigen und bitte jeden, sich in seinem umfeld dafür einzusetzen, diesen die stimme zu geben. nur gemeinsam sind wir stark! wir dürfen uns nicht zersplittern!

vielen dank!


Hat eh keinen Sinn - sobald eine solche Bewegung zu erfolgreich würde, wird die mediale Nazi-Keule ausgepackt und dann ist Schluß mit lustig...
Zitat von Lord_Feric:


Das ist richtig, nur der Schluß "Dann holen wir uns das Geld woanders" ist falsch. Sparen sollen die Staaten... Wenn - wie aktuell - inmitten einer Boomphase, wo die Steuereinnahmen nur so sprudeln, immer noch neue Schulden gemacht werden, dann liegt genau da der Systemfehler![/quote]

Problem ist, daß nur durch neue Schulden Geld entsteht und das Alte gehortet
wird und so dem Kreislauf entzogen ist. Nehmen jetzt Firmen und Privatleute
nicht genug neue Kredite auf, doht eine Liquiditätsfalle, die der Staat durch neue Kreditaufnahme zu verhindern sucht. Verabschiede dich vom Gedanken, daß die Schulden jemals zurückgezahlt werden. Tilgung aller Schulden bedeutet das Verschwinden des Geldes. Der Systemfehler ist, Geld darf nicht
durch Schuld entstehen, keinen Zins generieren und nur als Tauschmittel eingesetzt werden. Diesen Sachverhalt hatte schon Aristoteles erkannt.
Was produziert diese sogenannte Finanzindustrie eigentlich? Wenn du Glück hast einige wertlose bunte Zettelchen, im schlechteren Fall einen kleinen
magnetischen Energiewirbel! Und für diesen Dreck sollen wir auch noch Zinsen zahlen in Form unserer Arbeitskraft? Genauso gut könnten wir auch die grünen Daumen als Geld verwenden, die sind wenigstens zinsfrei und meistens hat einer was dafür geleistet, um sie zu bekommen.
Das würde eher funktionieren, da erst durch Leistung Geld entsteht.
Zitat von Lord_Feric: Es gibt ja durchaus auch Konzernführer, die einen Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter schaffen.


wie bitte? Arbeiten im Konzern keine Verkäufer, Key Account Manager, Produktentwickler mit mehr Fachwissen als der CEO? Noch dazu mit etablierten Marken um die sich Agenturen kümmern. Diese Gehirnwäsche konnte ich durchblicken, nach mehr als 14 Jahren im Beruf.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.459 von Lord_Feric am 12.09.12 17:35:47Die Komunismus- und Neidprojektion auf mich trifft nicht zu

kein Staat wirtschaftet vernünftig,das trifft das Gros der Bürger, das wird verschleiert, es entwickelt sich ein modernes Sklaventum
gucke dir die USA an, da ist auch nix groß mit Konsum, nur Billigschrott, mehr ist den meisten nicht möglich

und die Infrasturktur ist auch entsprechend

ist ja nicht überall Wallstreet/Manhattan oder so ...
so werd mal schauen was da dow an der ersten blauen linie macht



wenn durch, dann kanns erstmal bis ca. 13300 runter, dax ca. auf 7300
Zitat von Kerzensammler:
Zitat von Lord_Feric: Es gibt ja durchaus auch Konzernführer, die einen Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter schaffen.


wie bitte? Arbeiten im Konzern keine Verkäufer, Key Account Manager, Produktentwickler mit mehr Fachwissen als der CEO? Noch dazu mit etablierten Marken um die sich Agenturen kümmern. Diese Gehirnwäsche konnte ich durchblicken, nach mehr als 14 Jahren im Beruf.


Au weia, das hört sich aber eher an, als wärest Du einer Gehirnwäsche unterlegen - nämlich der der Linkspartei...
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.650 von prozzele am 12.09.12 18:21:10ich meine dazu, dass der Dow über kurz oder lang bei 13400 ff. steht auch, wenn er noch mal runtergeht zwischenzeitlich
aber den Durchbruch der Linie nach unten, kann man natürlich auch traden
Zitat von Maarde: Problem ist, daß nur durch neue Schulden Geld entsteht und das Alte gehortet
wird und so dem Kreislauf entzogen ist. Nehmen jetzt Firmen und Privatleute
nicht genug neue Kredite auf, doht eine Liquiditätsfalle, die der Staat durch neue Kreditaufnahme zu verhindern sucht. Verabschiede dich vom Gedanken, daß die Schulden jemals zurückgezahlt werden. Tilgung aller Schulden bedeutet das Verschwinden des Geldes. Der Systemfehler ist, Geld darf nicht
durch Schuld entstehen, keinen Zins generieren und nur als Tauschmittel eingesetzt werden. Diesen Sachverhalt hatte schon Aristoteles erkannt.
Was produziert diese sogenannte Finanzindustrie eigentlich? Wenn du Glück hast einige wertlose bunte Zettelchen, im schlechteren Fall einen kleinen
magnetischen Energiewirbel! Und für diesen Dreck sollen wir auch noch Zinsen zahlen in Form unserer Arbeitskraft? Genauso gut könnten wir auch die grünen Daumen als Geld verwenden, die sind wenigstens zinsfrei und meistens hat einer was dafür geleistet, um sie zu bekommen.
Das würde eher funktionieren, da erst durch Leistung Geld entsteht.



Aus Deiner grundsätzlichen Kritik am Zinsgeldsystem würde aber nun logischerweise folgen, daß es eh niemals einen Ausweg gibt, sondern alles immer zwangsläufig im Kollaps enden muß, solange, bis ein Freigeldsystem eingeführt wird... was dann aber dafür weder Fortschritt noch Entwicklung ermöglich, weil ohne Zinsen niemand mehr Geld verleihen will... also auch nichts investiert wird...
Zitat von Kursfreund: Morgen noch FED, was dann??:confused:


vielleicht das, worum es an der börse geht...Wirtschaft :laugh:
Zitat von Lord_Feric: Au weia, das hört sich aber eher an, als wärest Du einer Gehirnwäsche unterlegen - nämlich der der Linkspartei...


Nope, nicht Links, aber wenn du noch nicht lange genug in einem Konzern gearbeitet hast und die Gehaltstagnation erlebt hast während die CEO Einkommen explodieren, dann kannst du es vielleicht nicht nachvollziehen.

Nochmal: in den 80ern war es nicht so. Die Situation heute ist nicht normal! Und noch was: du hast von dem Geld, was sich die CEOs stehlen, gar nichts.

Hat überhaupt nichts mit Links zu tun ok?
Zitat von Maarde:
Zitat von Lord_Feric:


Das ist richtig, nur der Schluß "Dann holen wir uns das Geld woanders" ist falsch. Sparen sollen die Staaten... Wenn - wie aktuell - inmitten einer Boomphase, wo die Steuereinnahmen nur so sprudeln, immer noch neue Schulden gemacht werden, dann liegt genau da der Systemfehler!


Problem ist, daß nur durch neue Schulden Geld entsteht und das Alte gehortet
wird und so dem Kreislauf entzogen ist. Nehmen jetzt Firmen und Privatleute
nicht genug neue Kredite auf, doht eine Liquiditätsfalle, die der Staat durch neue Kreditaufnahme zu verhindern sucht. Verabschiede dich vom Gedanken, daß die Schulden jemals zurückgezahlt werden. Tilgung aller Schulden bedeutet das Verschwinden des Geldes. Der Systemfehler ist, Geld darf nicht
durch Schuld entstehen, keinen Zins generieren und nur als Tauschmittel eingesetzt werden. Diesen Sachverhalt hatte schon Aristoteles erkannt.
Was produziert diese sogenannte Finanzindustrie eigentlich? Wenn du Glück hast einige wertlose bunte Zettelchen, im schlechteren Fall einen kleinen
magnetischen Energiewirbel! Und für diesen Dreck sollen wir auch noch Zinsen zahlen in Form unserer Arbeitskraft? Genauso gut könnten wir auch die grünen Daumen als Geld verwenden, die sind wenigstens zinsfrei und meistens hat einer was dafür geleistet, um sie zu bekommen.
Das würde eher funktionieren, da erst durch Leistung Geld entsteht. [/quote]

"Gedachte!!" tausend grüne Daumen für diesen Beitrag!!! Denn so ist es!!
Zitat von myway1: ich meine dazu, dass der Dow über kurz oder lang bei 13400 ff. steht auch, wenn er noch mal runtergeht zwischenzeitlich
aber den Durchbruch der Linie nach unten, kann man natürlich auch traden


nach meinem chart hat der dow da unten noch was offen, die 13400 ggf. höher,
ok, mit apple heut nacht und fed morgen;)
Zitat von Lord_Feric: Wenn - wie aktuell - inmitten einer Boomphase, wo die Steuereinnahmen nur so sprudeln


Boomphase? Verzeihung, aber die Hochkonjunktur war mit dem Platzen der Nasdaq-Blase beendet, seitdem stagniert alles und schrammt an der Rezession vorbei.

Wo bitte ist da eine Boomphase? Ist der Dow schon (endlich) über 14k?
Zitat von Kerzensammler:
Zitat von Lord_Feric: Au weia, das hört sich aber eher an, als wärest Du einer Gehirnwäsche unterlegen - nämlich der der Linkspartei...


Nope, nicht Links, aber wenn du noch nicht lange genug in einem Konzern gearbeitet hast und die Gehaltstagnation erlebt hast während die CEO Einkommen explodieren, dann kannst du es vielleicht nicht nachvollziehen.

Nochmal: in den 80ern war es nicht so. Die Situation heute ist nicht normal! Und noch was: du hast von dem Geld, was sich die CEOs stehlen, gar nichts.

Hat überhaupt nichts mit Links zu tun ok?


Das nennt man Wettbewerb - wieso sollte ein guter Manager in Deutschland arbeiten, wenn er z.B. in USA das Zehnfache für den Job kriegt? Also müssen die deutschen Konzerne nachziehen, wenn sie gute Leute im Management haben wollen. Und es ist ja nicht so, daß der CEO alleine dick absahnt, die anderen Top-Manager im Vorstand bekommen ja fast genauso viel.

Und der Fußball ist doch ein gutes Beispiel - da kriegen die Kicker heute auch das 10-fache wie in den 80ern. Guck Dir nur mal die Bayern an - 1 Spieler für 40 Mio. gekauft - ist das denn normal? Heute eben schon...
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.733 von prozzele am 12.09.12 18:37:17was meinst du mit unten offen,13300 oder mehr ?

ein Retrace auf 13180 hätte ich noch zu bieten, würde ich aber heute nicht versuchen

wenn man die Bewgung vom 5.9.bis mittags 7.9. nimmt
Zitat von Kerzensammler:
Zitat von Lord_Feric: Wenn - wie aktuell - inmitten einer Boomphase, wo die Steuereinnahmen nur so sprudeln


Boomphase? Verzeihung, aber die Hochkonjunktur war mit dem Platzen der Nasdaq-Blase beendet, seitdem stagniert alles und schrammt an der Rezession vorbei.

Wo bitte ist da eine Boomphase?
Ist der Dow schon (endlich) über 14k?


Bei den deutschen Steuereinnahmen! Es geht hier um den Staatshaushalt, nicht um Börsenkurse oder KGVs...
Zitat von Lord_Feric: wieso sollte ein guter Manager in Deutschland arbeiten, wenn er z.B. in USA das Zehnfache für den Job kriegt?


genau, es ist ein internationales Problem, weil es eine Bubble ist die vielleicht mal platzt, aber davor könnte die Wirtschaft leiden!

Weil es eben so ins Extrem läuft. Wenn jemand als Superstar so viel verdient, dann bewerte ich das anders. Aber ein Konzern hat eine sog. Gehaltstruktur und die sollte (wie alles andere) korrekt sein.
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von Maarde: Problem ist, daß nur durch neue Schulden Geld entsteht und das Alte gehortet
wird und so dem Kreislauf entzogen ist. Nehmen jetzt Firmen und Privatleute
nicht genug neue Kredite auf, doht eine Liquiditätsfalle, die der Staat durch neue Kreditaufnahme zu verhindern sucht. Verabschiede dich vom Gedanken, daß die Schulden jemals zurückgezahlt werden. Tilgung aller Schulden bedeutet das Verschwinden des Geldes. Der Systemfehler ist, Geld darf nicht
durch Schuld entstehen, keinen Zins generieren und nur als Tauschmittel eingesetzt werden. Diesen Sachverhalt hatte schon Aristoteles erkannt.
Was produziert diese sogenannte Finanzindustrie eigentlich? Wenn du Glück hast einige wertlose bunte Zettelchen, im schlechteren Fall einen kleinen
magnetischen Energiewirbel! Und für diesen Dreck sollen wir auch noch Zinsen zahlen in Form unserer Arbeitskraft? Genauso gut könnten wir auch die grünen Daumen als Geld verwenden, die sind wenigstens zinsfrei und meistens hat einer was dafür geleistet, um sie zu bekommen.
Das würde eher funktionieren, da erst durch Leistung Geld entsteht.



Aus Deiner grundsätzlichen Kritik am Zinsgeldsystem würde aber nun logischerweise folgen, daß es eh niemals einen Ausweg gibt, sondern alles immer zwangsläufig im Kollaps enden muß, solange, bis ein Freigeldsystem eingeführt wird... was dann aber dafür weder Fortschritt noch Entwicklung ermöglich, weil ohne Zinsen niemand mehr Geld verleihen will... also auch nichts investiert wird...


Ganz einfach, läßt derjenige das Geld im Sparstrumpf oder auf dem Konto liegen, wird es mit einem Negativzins belastet. Gibt er es dagegen weiter als zinslosen Kredit oder investiert es in ein Unternehmen, bleibt die Summe
erhalten. Vor allem gibt es dann keine Inflation und deine Lebensarbeitskraft bleibt erhalten. Der Fluß des Geldes bleibt erhalten und es muß nicht mehr geben, als es die tatsächliche Wirtschaftskraft erlaubt.
Das Zinsgeldsystem ist schon immer gescheitert, die Geschichte ist voll davon. Das römische Reich war min 5mal bankrott, trotz Goldstandard, die meisten europäischen Staaten 3-6mal in den letzten 200 Jahren.
Den Vogel hat natürlich Jon Law in Frankreich abgeschossen, sein Papiergeldsystem hielt nicht mal 20 Jahre und hatte die schlimmsten Folgen, z.b. den Absolutismus bis zur franz. Revolution.
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von Kerzensammler: ...

Nope, nicht Links, aber wenn du noch nicht lange genug in einem Konzern gearbeitet hast und die Gehaltstagnation erlebt hast während die CEO Einkommen explodieren, dann kannst du es vielleicht nicht nachvollziehen.

Nochmal: in den 80ern war es nicht so. Die Situation heute ist nicht normal! Und noch was: du hast von dem Geld, was sich die CEOs stehlen, gar nichts.

Hat überhaupt nichts mit Links zu tun ok?


Das nennt man Wettbewerb - wieso sollte ein guter Manager in Deutschland arbeiten, wenn er z.B. in USA das Zehnfache für den Job kriegt? Also müssen die deutschen Konzerne nachziehen, wenn sie gute Leute im Management haben wollen. Und es ist ja nicht so, daß der CEO alleine dick absahnt, die anderen Top-Manager im Vorstand bekommen ja fast genauso viel.

Und der Fußball ist doch ein gutes Beispiel - da kriegen die Kicker heute auch das 10-fache wie in den 80ern. Guck Dir nur mal die Bayern an - 1 Spieler für 40 Mio. gekauft - ist das denn normal? Heute eben schon...


Dann erweiter ich mal die Diskussion:
Wieso verdient jeder mittelmäßige Krankenkassenmanager oder Geschäftsführer von Stadtwerken mehr als die Kanzlerin? Ist es dann nicht verständlich, dass Politiker gut Wetter durch Lobbypolitik machen und später auf Beratersessel ihre Rente vergolden?
Zitat von Lord_Feric: Bei den deutschen Steuereinnahmen! Es geht hier um den Staatshaushalt, nicht um Börsenkurse oder KGVs...


ok, das glaube ich gerne.

Bei der CEO Bubble könnte übrigens noch dazukommen, dass zB die Robotik nochmal immer mehr Stellen abbaut und immer weniger Leute für einen bestimmten Umsatz arbeiten.

Das bläst die Bubble noch weiter auf. Es stimmt, das Problem ist international. Dazu kommt ggf. auch Korruption (Kernaktionäre, ..) die das noch anheizen.

Aber meine Bedenken sind, und ich bin weder Links noch Grün, dass vor dem Platzen dieser Bubble die sog. reale Wirtschaft am Aufschwung gehindert wird und die Gehälter am Boden bleiben (Teufelskreislauf).
Zitat von Kerzensammler:
Zitat von Lord_Feric: wieso sollte ein guter Manager in Deutschland arbeiten, wenn er z.B. in USA das Zehnfache für den Job kriegt?


genau, es ist ein internationales Problem, weil es eine Bubble ist die vielleicht mal platzt, aber davor könnte die Wirtschaft leiden!

Weil es eben so ins Extrem läuft. Wenn jemand als Superstar so viel verdient, dann bewerte ich das anders. Aber ein Konzern hat eine sog. Gehaltstruktur und die sollte (wie alles andere) korrekt sein.


Mit dem letzten Satz disqualifizierst Du Dich endgültig... wenn jemand Millionen verdient, weil er eine Kugel über den Rasen rollt, ist das in Ordnung. Aber jemand, dessen Entscheidungen möglicherweise über Erfolg oder Pleite eines Konzerns - und damit auch zehntausender Arbeitsplätze - entscheiden, soll an der kurzen Leine gehalten werden... :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.765 von myway1 am 12.09.12 18:45:58jo, ca.13300, dax ca.7300, also tt
Zitat von chempeon: Dann erweiter ich mal die Diskussion:
Wieso verdient jeder mittelmäßige Krankenkassenmanager oder Geschäftsführer von Stadtwerken mehr als die Kanzlerin? Ist es dann nicht verständlich, dass Politiker gut Wetter durch Lobbypolitik machen und später auf Beratersessel ihre Rente vergolden?


Politiker ist ein Sozialdienst. Man dient als Politiker dem dem Volk und bedient keine Kunden. So gesehen ist Politik nicht mal eine Branche, würde ich meinen. Es gibt keine Nachfrage nach politischen Dienstleistungen oder Produkten. Damals ging man eben zum Dorfältersten.
Zitat von chempeon:
Zitat von Lord_Feric: ...

Das nennt man Wettbewerb - wieso sollte ein guter Manager in Deutschland arbeiten, wenn er z.B. in USA das Zehnfache für den Job kriegt? Also müssen die deutschen Konzerne nachziehen, wenn sie gute Leute im Management haben wollen. Und es ist ja nicht so, daß der CEO alleine dick absahnt, die anderen Top-Manager im Vorstand bekommen ja fast genauso viel.

Und der Fußball ist doch ein gutes Beispiel - da kriegen die Kicker heute auch das 10-fache wie in den 80ern. Guck Dir nur mal die Bayern an - 1 Spieler für 40 Mio. gekauft - ist das denn normal? Heute eben schon...


Dann erweiter ich mal die Diskussion:
Wieso verdient jeder mittelmäßige Krankenkassenmanager oder Geschäftsführer von Stadtwerken mehr als die Kanzlerin? Ist es dann nicht verständlich, dass Politiker gut Wetter durch Lobbypolitik machen und später auf Beratersessel ihre Rente vergolden?


Genau... ist auch immer lustig, wenn die Leute die Politiker immer als Nieten beschimpfen und bei jeder Diätenerhöhung Zeter und Mordeo schreien. Ja meinen die denn, man bekommt bessere Leute als Politiker, wenn die nur einen Hungerlohn kriegen?
Mal wieder ontopic: :D

Der Dax macht auf mich nicht mehr den Eindruck, als würden wir in nächster Zeit nochmal die 7400 sehen. Das geht jetzt so verhalten mit nach oben, wenn beim Ami mal was läuft, da scheint erstmal die Luft raus zu sein...
Zitat von Lord_Feric: dessen Entscheidungen möglicherweise über Erfolg oder Pleite eines Konzerns - und damit auch zehntausender Arbeitsplätze - entscheiden


Hast du ein Beispiel dafür, dass wegen einem CEO Fehler so viel Arbeitsplätze verloren gingen? Das Beispiel von dir ist irreal. Es zeigt, dass du dir einreden lässt, dass CEOs eine große Verantwortung haben, so als ob nur sie alleine alles entscheiden. Es gibt einen Vorstand in einem Konzern.
einmal "steuern" schreiben und schon löst du eine lawine aus.
jeder kann dann seine vorurteile bestens bedienen, die politiker verdienen zu viel, die leisten nichts, die manager verdienen zu wenig in den usa das 10fache (welcher deutsche ist manager in den usa-ich kenne keinen-)steuern viel zu hoch, der staat soll und muss sparen, aber alle wollen gute strassen, gute schulen, gute umwelt, gute finanzbeamte gute behörden, die auch die steuern beitreiben -im gegensatz zu griechenland-
man könnte beliebig weiterschreiben - aber warum. soll jeder das für richtig alten, was er vermeintlich meint.
Zitat von Kerzensammler:
Zitat von Lord_Feric: dessen Entscheidungen möglicherweise über Erfolg oder Pleite eines Konzerns - und damit auch zehntausender Arbeitsplätze - entscheiden


Hast du ein Beispiel dafür, dass wegen einem CEO Fehler so viel Arbeitsplätze verloren gingen? Das Beispiel von dir ist irreal. Es zeigt, dass du dir einreden lässt, dass CEOs eine große Verantwortung haben, so als ob nur sie alleine alles entscheiden. Es gibt einen Vorstand in einem Konzern.


Dann sieh Dir die Entwicklung von Nokia und Samsung in den letzten Jahren an - Nokia war eine richtig große Nummer, dann hat das Management sich für den falschen Weg entschieden - alles, was Samsung richtig gemacht hat, haben die falsch gemacht. Oder sieh Dir Apple an - meinst Du, die stünden, wo sie heute sind, ohne über Jahre einen Steve Jobs als Konzernlenker gehabt zu haben? Könnte man beliebig fortsetzen...
Zitat von Lord_Feric: Mit dem letzten Satz disqualifizierst Du Dich endgültig...


und irgendwie glaube ich, dass du unter 25 bist und noch nicht lange berufstätig. Ich kann dir versichern (außer du wirst bald CEO), dass du schon bald umdenken wirst (ohne Links werden zu müssen :laugh::laugh:)

Diese CEOs könnten ja Eigentümer der Firma werden. Muss ja keine Aktiengesellschaft sein.

Ein Eigentümer kann sich mehr Geld nehmen, trägt aber in der Praxis auch mehr Verantwortung, weil er das Geld wieder in die Firma zurückgeben muss, falls es benötigt wird.

Ich spreche nur von den an Börsen notierten Aktiengesellschafts-CEOs !!! :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.853 von Lord_Feric am 12.09.12 19:06:56jo, dow hats mal eben probiert über die 13360 zukommen;)
Zitat von Lord_Feric: Nokia war eine richtig große Nummer, dann hat das Management sich für den falschen Weg entschieden


Ich bin sicher, auch dieser CEO hat sich ein aufgeblasenes Einkommen erstehlen können, bei stagnierenden Gehältern übrigens.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.733 von prozzele am 12.09.12 18:37:17"weil ohne Zinsen niemand mehr Geld verleihen will... also auch nichts investiert wird..."

wobei der Durchschnittsbürger durch sein Girokonto kostenlos Geld verleiht und selten zu was kommt, und das "sichere" Geld der Sparer geht auch unheimlich sicher ins Nirwana
Zitat von Kerzensammler:
Zitat von Lord_Feric: Mit dem letzten Satz disqualifizierst Du Dich endgültig...


und irgendwie glaube ich, dass du unter 25 bist und noch nicht lange berufstätig. Ich kann dir versichern (außer du wirst bald CEO), dass du schon bald umdenken wirst (ohne Links werden zu müssen :laugh::laugh:)

Diese CEOs könnten ja Eigentümer der Firma werden. Muss ja keine Aktiengesellschaft sein.

Ein Eigentümer kann sich mehr Geld nehmen, trägt aber in der Praxis auch mehr Verantwortung, weil er das Geld wieder in die Firma zurückgeben muss, falls es benötigt wird.

Ich spreche nur von den an Börsen notierten Aktiengesellschafts-CEOs !!! :eek:


Wow, das ist doch mal ein Kompliment, ich bin unter 25... immerhin habe ich ja ein Avatarbild, Danke! :D

Aber ich muß Dich leider enttäuschen, bin seit 20 Jahren selbstständig!
Zitat von myway1: "weil ohne Zinsen niemand mehr Geld verleihen will... also auch nichts investiert wird..."

wobei der Durchschnittsbürger durch sein Girokonto kostenlos Geld verleiht und selten zu was kommt, und das "sichere" Geld der Sparer geht auch unheimlich sicher ins Nirwana


:confused::confused::confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.913 von myway1 am 12.09.12 19:18:04war an Lord, habe falsches dings geklickt, egal, ist eh müßig die Debatte ...

jedem seine Meinung:)
Zitat von Lord_Feric: Mal wieder ontopic: :D

Der Dax macht auf mich nicht mehr den Eindruck, als würden wir in nächster Zeit nochmal die 7400 sehen. Das geht jetzt so verhalten mit nach oben, wenn beim Ami mal was läuft, da scheint erstmal die Luft raus zu sein...


du meinst wir haben das Jahreshoch gesehen für dieses Jahr?
Zitat von chempeon: dow muss bis 21:30 sich entscheiden


Dax ist übelst shortsensibel jetzt... wenn der Dow sich der 13300 nähert, dürften im Dax auch schnell die 7300 Geschichte sein...

Sollte Sporty mit seinen 7280 wieder Recht bekommen?
Zitat von myway1:
Zitat von Lord_Feric: Mal wieder ontopic: :D

Der Dax macht auf mich nicht mehr den Eindruck, als würden wir in nächster Zeit nochmal die 7400 sehen. Das geht jetzt so verhalten mit nach oben, wenn beim Ami mal was läuft, da scheint erstmal die Luft raus zu sein...


du meinst wir haben das Jahreshoch gesehen für dieses Jahr?


Für dieses Jahr eher nicht, aber vielleicht für die nächsten Wochen... die Entscheidung liegt heute Abend bei den Amis...
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von chempeon: dow muss bis 21:30 sich entscheiden


Dax ist übelst shortsensibel jetzt... wenn der Dow sich der 13300 nähert, dürften im Dax auch schnell die 7300 Geschichte sein...

Sollte Sporty mit seinen 7280 wieder Recht bekommen?


ist mir zu spekulativ. da kann man maximal scalpen
Wenn der Dax lange genug auf der steigenden EMA200 (5-min) surft, dann will er nach oben. Auf einen Stich runter auf 7300 würde ich nicht wetten wollen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.931 von prozzele am 12.09.12 19:21:27ich seh, das veriwrrt Dich - wegen 3 x :confused:

ich meine, dass sich ein volkswirtschaftlicher Schaden entwickelt, weil der einfache Mann keine Möglickeiten zur Vorsorge mehr hat u.a. und die Inflation usw. ihm den Rest geben wird, das ist schlecht für die Wirtschaft - je nachdem, was man darin einbezieht

aber wie gesagt, Debatte ist müßig,

jedem seine Meinung:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.966 von Lord_Feric am 12.09.12 19:27:53meinte spottrader heute mit Tf 4 h und TZ 144 ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.005 von myway1 am 12.09.12 19:34:59sorry, reiche ein r nach
fällt der dow unter die 13340 geh ich short im dax...



alles nur mein handeln, nachtraden auf eigene verantwortung
Zitat von myway1: meinte spottrader heute mit Tf 4 h und TZ 144 ?


Ich glaub, er hat den Wert über a=c konstruiert...
Zitat von myway1: ich seh, das veriwrrt Dich - wegen 3 x :confused:

ich meine, dass sich ein volkswirtschaftlicher Schaden entwickelt, weil der einfache Mann keine Möglickeiten zur Vorsorge mehr hat u.a. und die Inflation usw. ihm den Rest geben wird, das ist schlecht für die Wirtschaft - je nachdem, was man darin einbezieht

aber wie gesagt, Debatte ist müßig,

jedem seine Meinung:)


:confused:du bist aber auch verwirrt:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.033 von prozzele am 12.09.12 19:41:17Diese Apple-Pressekonferenz könnte allerdings das Fünkchen sein, was die Amis nach oben ausbrechen lässt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.041 von chitypo am 12.09.12 19:42:43wenn das so stimmt, dann müsste es in nächster zeit weit - sehr weit - nach unten gehen
chitipo hab zwar kein Plan, wiso lässt du aber die letzten 2 zacken als eine 5 gelten?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.067 von Lord_Feric am 12.09.12 19:47:58hab doch vorhin schon geschrieben mit apple heute nacht und fed (kommen dollars) morgen, dann können die ca. 7500 und dow ca. 13500 kommen...

geh ja net ü8 in short, so blö....bin i a net;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.052 von prozzele am 12.09.12 19:44:04das meinst du , dass ich verwirrt bin
ist Dein Wille und Deine Assoziation

von mir mir aus gern:) sieh es so, das bleibt dir unbenommen

gehört ja auch zur üblichen Dynamik des Threads hier
Also der Verkauf der Coba aktien geht nach dem Verkauf der
infinion in meine Analen der grössten Dummheiten ein......

1 Platz

57 000 IFX zu 47 cent! bei 1,12 raus und den Gewinn mit Solarworld auf den Kopf gehauen, Damals noch 16 €....

2, Platz

31800 Cobas zu 1,239 in einer Nacht -und Nebel Aktion über Tradegate mit ordentlich minus vertickt. ca 5 Handelstunden bevor die Rally begann!

Hat einer mehr Blödheit zu bieten?
Zitat von myway1: das meinst du , dass ich verwirrt bin
ist Dein Wille und Deine Assoziation

von mir mir aus gern:) sieh es so, das bleibt dir unbenommen

gehört ja auch zur üblichen Dynamik des Threads hier


du hattest wieder mich mit zitat genommen, also auf prozzele geantwortet;)
Zitat von prozzele: hab doch vorhin schon geschrieben mit apple heute nacht und fed (kommen dollars) morgen, dann können die ca. 7500 und dow ca. 13500 kommen...

geh ja net ü8 in short, so blö....bin i a net;)


Die Amis deckeln aber ganz schön fies... die Grundhaltung der Amis scheint immer noch in Richtung "Bloß schnell Gewinne mitnehmen" zu liegen...
Zitat von BOSSMEN: Also der Verkauf der Coba aktien geht nach dem Verkauf der
infinion in meine Analen der grössten Dummheiten ein......

1 Platz

57 000 IFX zu 47 cent! bei 1,12 raus und den Gewinn mit Solarworld auf den Kopf gehauen, Damals noch 16 €....

2, Platz

31800 Cobas zu 1,239 in einer Nacht -und Nebel Aktion über Tradegate mit ordentlich minus vertickt. ca 5 Handelstunden bevor die Rally begann!

Hat einer mehr Blödheit zu bieten?



12.200 St. Commerzbank KK = 1,20 / 10.08.12. VK = 1,386 / 07.09.12. Aktuell : 1,57 € :(
heute abend gehen wir noch über die 7350 pkt!!

alles spricht morgen für einen positiven tag!

jetzt sollte der dow mal in den letzten beiden stunden an fahrt zulegen!
Apple liegt unter den Erwartungen Hely Ben nonsens und GR fliegt raus .
Ach vergessen wann kommt der Troika Bericht raus .
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.596.594 von prozzele am 12.09.12 18:01:49@sporttrader, ich hoffe es ist alles klar bei dir???

Hi proz,

yo, man kann nicht klagen,
spätestens gegen 21:oo erwarte ich übrigens eine Entscheidung im dj wie das symmetrische Dreieck denn aufgelöst wird.
Zitat von BOSSMEN: Also der Verkauf der Coba aktien geht nach dem Verkauf der
infinion in meine Analen der grössten Dummheiten ein......

1 Platz

57 000 IFX zu 47 cent! bei 1,12 raus und den Gewinn mit Solarworld auf den Kopf gehauen, Damals noch 16 €....

2, Platz

31800 Cobas zu 1,239 in einer Nacht -und Nebel Aktion über Tradegate mit ordentlich minus vertickt. ca 5 Handelstunden bevor die Rally begann!

Hat einer mehr Blödheit zu bieten?



20.000 IFX zu 0,53 gekauft und zu 0,65 wieder raus. Hab mich gefreut wie ein Schneekönig:cry:
Waren an einem Tag 2400€, aber wenn man sieht wo die heute stehn.:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.130 von Lord_Feric am 12.09.12 20:00:48die werden dass heute nacht wieder im alleingang erledigen, morgen früh reibt sich dann wieder jeder die augen:eek:

dass ist wieder so ein 5 punkte rauf und runter deckel:laugh:
Zitat von BOSSMEN: Also der Verkauf der Coba aktien geht nach dem Verkauf der
infinion in meine Analen der grössten Dummheiten ein......

1 Platz

57 000 IFX zu 47 cent! bei 1,12 raus und den Gewinn mit Solarworld auf den Kopf gehauen, Damals noch 16 €....

2, Platz

31800 Cobas zu 1,239 in einer Nacht -und Nebel Aktion über Tradegate mit ordentlich minus vertickt. ca 5 Handelstunden bevor die Rally begann!

Hat einer mehr Blödheit zu bieten?




Yep, bin aber nicht stolz drauf.
Nur soviel davon. Hatte entweder 2006 oder 2007 einen KO auf ThyssenKrupp. Hatte es schon fast verdrängt. :cry: Bin mit 16k rein und nachdem meine Order gefillt wurde, kackte mein PC ab. Konnte erst wieder nach ca. 1 Stunde ins Internet. War die teuerste Stunde meines Lebens. Der Schein wurde ausgeknockt und ich war 16 Kilo leichter.
Ist leider wirklich passiert. :(
Zitat von Aktientrade: heute abend gehen wir noch über die 7350 pkt!!

alles spricht morgen für einen positiven tag!

jetzt sollte der dow mal in den letzten beiden stunden an fahrt zulegen!


Mittlerweile ist es aber zunehmend bearish zu werten, daß weder das BVG-Urteil noch die hochgelobte Apple-Pressekonferenz mal ein bißchen Kaufinteresse in den US-Markt bringen, sondern oben schlicht und einfach ein Betondeckel drauf ist...
Ganz schön mutig der Short vom BMW.

Grundsätzlich nähert sich die Überkauftheit Extremwerten. Heute mittag waren wir mal 250 Punkte über dem EMA 10 im Tageschart. Die Kerze heute sieht natürlich eher bärisch aus.

Die Indikatoren (Stochastik und Momentum) signalisieren aber weiteres Aufwärtspotential.

Interessant ist, dass das Open Intrest im Dax-Future wie schon seit vielen Wochen immer noch mit jedem Plustag ansteigt und bei den kleinen Minustagen fällt, was weiter trendunterstützend wirkt.

Mir scheint die Chance einer weiteren Trendbeschleunigung mit Mindestziel 7523 ebenso wahrscheinlich wie die einer "größeren" Korrekur Richtung 7150 als erstem Ziel.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.186 von PaulPanzer am 12.09.12 20:11:38Ich kann mich an Dich im forum errinnern ist paar Jahre her, aber Du warst glaube sehr geschäftig beim Posten dort.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.185 von sporttrader am 12.09.12 20:11:34hatte eigendlich mit 20.00 gerechnet;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.186 von PaulPanzer am 12.09.12 20:11:38Mario das ist wohl an *SCHNELLER DUMMHEIT* fast nicht zu toppem!

Du weisst wie ichs meine.......

Hoffe Du hast es Dir zurückgeholt über die Jahre!
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.214 von prozzele am 12.09.12 20:16:57Arbeitest Du mit Fibonacci Timezones?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.116 von prozzele am 12.09.12 19:58:47ja, ich hatte mich im Antwortfenster verklickt bei 604, das ging an Lord, was ich schrieb, das hatte ich sogar noch korrigiert, indem ich schrieb, ginge an Lord - siehe 608

so ist 604 halt in falschen Fenster gelandet, war zwar aus Zusammenhang evtl. erkennbar


wie sagt man so schön, alles klar, ne wieso ?;)

oder aus der Summe der Irrtümer ergibt sich auch eine Erkenntnis

na egal, nun ist die verwirrung komplett, oder?:D
Also das neue iPhone begeistert mich nicht.
Natürlich kann Apple immer noch alles teuer verkaufen, aber der Hype wird schwächer werden . . . denke ich.
Zitat von sporttrader: Arbeitest Du mit Fibonacci Timezones?


in dem einen chart ja, in dem anderen, mit indikatoren und linien,

fibonacci mache ich noch nicht solang, aber ist eine gute ergänzung zu meinen linien;)



jetzt wollte er mal runter, schon wird dass fangnetz ausgeworfen

mal schaun was da noch kommt im dow
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.219 von BOSSMEN am 12.09.12 20:18:27Müsste mal nachschauen. Glaube aber dass ich mit KO-Scheinen insgesamt drauf gelegt habe. Ist aber auch schon ne Weile her. Glaube seit 2008 keinen KO-Schein mehr gehandelt. Egal, Thema ist durch, war ja selbst dran schuld. Heute könnte mir das nicht mehr passieren. 2ter PC ist immer an, Telefonnummer gespeichert usw. Aber so war es nun mal.


Verabschiede mich auch für heute.
Wünsche allen noch viel Erfolg.
Bis morgen in alter Frische. :)
Tschüß
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.248 von myway1 am 12.09.12 20:26:30verwirr mich jetzt net so ganz;)

muss noch a bissle pörse gugge:laugh:
Abend zusammen.

Letzten Long soeben verkauft. Habe mit Jesse den halben Nachmittag versucht den Dax auf 7300 zu drücken. Nun ja.

Morgen ist ein neuer Tag, ein neues Setup und evtl. neue Punktgewinne.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.041 von chitypo am 12.09.12 19:42:43chitypo, sind das deine ersten ew gehversuche?
Nabend Leutzz!

Nochmal kurz der Chart von heute früh - zumindest der Zielbereich (blauer Kreis rechs oben) wurde recht genau getroffen, die Marke 7375 wurde aber überschossen. Vor 7400+ hatte ich allerdings gewarnt. Ich habe heute bei meinem ersten Shortversuch seit langem (der nicht nur für den Minuten-Bereich ausgelegt war) mit -1R auf die Mütze bekommen. Short ist eben immer noch Mord!

Wir kleben bereits im oberen Bereich meines Zielsegments aus dem Tageschart. Die Ziele, die ich seit Wochen verfolge sind (allen Unkenrufen zum Trotz) abgearbeitet...

...und trotzdem - ich trau es mir kaum zu sagen - wie short sieht das aktuell immer noch nicht aus! :cry:

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.297 von prozzele am 12.09.12 20:35:29oki doki:D gucken wir pörse

obwohl der Dow sich ja in letzter Zeit gehäuft nur zu betimmten Zeiten bewegt,

das ist, weil die Miete der Algorechner so teuer ist
und die Programmierer und Mathematiker nicht anständig bezahlt werden,
da steht halt die Wallstreet still
GS kann ja nicht ganz mit sich allein spielen.

(... dies ist ein Joke)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.380 von myway1 am 12.09.12 20:56:38war ja nicht schlecht geschätzt mit Entscheidung bis 21.30 :D
Jetzt holen die Amis wieder die Schlachtermesser raus... die Statistik, daß es vor Fed-Tagen meist hochgeht, muß in letzter Zeit aber leiden...
Hi the-adidas,

da bin ich wieder.
War beim Sport und habe nix verpasst.

Sieht immer noch gut aus für die shorts.

Mal sehen was die nächsten 50 minuten noch so passiert :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.597.041 von chitypo am 12.09.12 19:42:43Oha - auch mal surfen? ;)
Ist das ELWAVE (Prognosis) oder selbst gemacht?
der dax hält sich aber wacker, wahrend der dow abwärts zieht
wie heute schon mal bemerkt: die heutige tageskerze hat einen langen docht ausgeprägt, also gut für ein paar short tage....
Zitat von Jesse007: Hi the-adidas,

da bin ich wieder.
War beim Sport und habe nix verpasst.

Sieht immer noch gut aus für die shorts.

Mal sehen was die nächsten 50 minuten noch so passiert :)



Salve, wenigstens einer der Sport macht von uns :) Aber am WE.
Hab Dir vorhin ne BM geschrieben. Hast sicherlich schon bemerkt.
Der Ablauf ist ganz ähnlich wie gestern Nacht in der US-Nachbörse, es läuft einfach über Stunden ganz langsam immer weiter runter, aber ohne auch nur den klitzekleinsten Ausreisser nach oben. Sieht schon ein wenig algomäßig aus, wenn der Markt solche blitzsauberen Bewegungen macht...
Positonstradiong macht richtig Spaß. Man setzt längerfristige Limits, und wenn diese gerissen werden wird automatisch gehandelt.
Zwar setzte ich 'leider' mein erstes Limit bei 7380, aber ich sah gegen 10:40 dann die 7400 und löste fix die weitere Position auf (kommend von 7230 bzw. 7210).
Hätte ich am Monitor gesessen, ich hätte nach dem ersten Rücksetzer nach 7360 wohl schon alles glattgestellt aus Vorsichtsgründen.

Nun haben wir ein neues JH Nähe des 7400, und es bleibt sehr spannend, ob wir die 7400 nun die nächsten Tage erneut erreichen und dynamisch überbieten.

Der 'große' Hype ist natürlich jetzt abgefrühstückt, da die ESM-Entscheidung raus ist.

Aber wenn die Marktteilnhemer länger nachdenken, werden sie feststellen, daß ESM zwar die Währung zermürbt, aber innereuropäisch ja 'zunächst' für Stabilität sorgt. Also kauft man sich in die Realwirtschaft ein, dann ist man auch gut unterwegs wenn der Euro wieder schwächelt.

Ich bleibe trotz Ausstieg aus der Longposition also optimistisch für satte weitere Kursavancen, aber Rücksetzer sind bekanntlich auch jetzt noch jederzeit möglich und nicht unwahrscheinlich.

Und siehe da: wer bei 7400 mutig war uns einshortete, liegt mal eben 65 Pt. vorne inzwischen, short ist also auch in Haussemärkten möglich.
Nun aber endgültig feierabend. virtueller Pokertisch wartet.

Bis morgen dann.


PS: Jesse, hab ja die 7300 im auge ;)
Ist nur mein unaufgeräumnter Arbeitschart. Irgendeine wxy oder wxyx2z läuft nach unten. Aktuell eine letzte c der Y oder der Z...

Da ist übrigens das gleiche Dreieck, wie im Dow - das MUSSTE an den zusammenlaufenden Linien irgendwo raus, war deutlich. Mal sehen, was draus wird.

Aber wieder alles Korretkiv! könnte meine blaue B/2 aus dem h-Chart sein, die dann extrem kurz ausfällt oder noch eine 4...

Wer Phantsie hat, kann 1,2 - I,II, i,ii von oben zählen - also Down-Impuls. Halte ich aber für unwahrscheinlich - leider!

PS.: meine Kursdaten sind oben bissi kaputt...