Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,09 % EUR/USD+0,11 % Gold-0,05 % Öl (Brent)+0,85 %

ICON MEDIALAB - Sept. ` 00 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hi Iconianer ,

sehr erfreulich Tage für Icon liegen hinter uns , trotz der verständlichen Gewinnmitnahmen gestern am Freitag . Immerhin hat Icon gg. dem Tiefststand von ca. 11€ sich verdoppelt in nur wenigen Wochen , zuletzt gab es nicht mal konkrete News .
Da kann man auch mal einen Abschlag von 2€ verdauen , immerhin wäre man Anfang August für die erfolgreiche Prognose einer Verdoppelung von Icon fast als "Guru" vergöttert worden....locker bleiben ist angesagt !
Anderen Companies gehts nicht so gut (RAZF) , da weiß man , was man an Icon hat !

NEWS :

Published: 15:39 01.09.2000 GMT+2 /HUGIN /Source: Icon Medialab
International /SSE: ICON /ISIN: SE0000476962

Extraordinary shareholders` meeting in Icon Medialab



The extraordinary shareholders` meeting decided on the following:

A. An issue with payment through set-off of claims

The extraordinary shareholders` meeting decided, in accordance with
the Board`s proposal, on an issue with payment through set-off of
claims of 20,919 shares. The subscription rate for the shares is SEK
241.20. The entity entitled to subscribe shall be The Meta London
Employee Share Trust. The subscription price shall be paid by setting
off the claims towards the company of a total of SEK 5,045,662.80
held by Tim Fendley and Robin Richmond and referring to part of the
purchase sum for the acquisition of MetaUnion Design Ltd.

B. An issue against subscription in kind

The board proposed to remove this item from the agenda as a more
advantageous transaction is still being pursued. The extraordinary
shareholders` meeting approved to remove this point from the agenda.



C. Issues of debt instruments combined with option rights for
subscription to new shares

The extraordinary shareholders` meeting decided, in accordance with
the Board`s proposal, to issue five debt instruments, each of a
nominal amount of SEK 1 with 1.775.000 (Series C), 250.000 (Series
D), 250.000 (Series E), 250.000 (Series F) and 250.000 (Series G)
detachable option rights for subscription to new shares.
The debt instruments with the option rights are issued at a rate
corresponding to the nominal amount of the debt instruments and are
subscribed to no later than on September 20, 2000.
The debt instruments with the subscription option rights shall be
subscribed to by the company`s wholly owned subsidiary, PIMI AB, to
be utilized for the benefit of employees in the Group. The
subscription rate for shares when the option rights are exercised
shall be 100 per cent of the average closing rate (last payment) for
the company`s share on OM Stockholmsbörsen`s official list of rates
over ten trading days, for Series C during the period August 17-
September 1, 2000, for Series D during the period November 16- 30,
2000, for Series E during the period February 15-28, 2000, for Series
F during the period May 16- 31, 2001 and for Series G during the
period August 16- 31, 2001. Subscription of new shares in accordance
with the subscription options can be made up to and including
December 31, 2008 concerning Series C and D and up to and including
December 31, 2009 concerning Series E, F and G. In all other
respects, the guidelines set for the staff option program will apply.
The dilution effect, for Series C through G, in case the
subscription options are fully exercised will amount to 5,3 per cent
of the capital and votes.

D. New Board member

The extraordinary shareholders` meeting decided, in accordance with
IPG`s proposal, to appoint Barry R. Linsky, Senior Vice President
Planning and Business Developments IPG Interactive Investment Corp.
as a new member of the board. Gilbert Fuchsberg has announced his
departure from the board due to his resignation from IPG Interactive
Investment Corp. Albert Benatar, previously substituting for Gilbert
Fuchsberg will continue to act as the personal substitute for Barry
R. Linsky and Michael Sennott. The number of board members will
therefore remain the same, 7 ordinary board members and one
substitute.

Icon Medialab, the e-business and Internet professional services firm
with the most expansive global reach, provides innovative strategic,
creative and technology solutions to clients all over the world. With
more than 2 000 employees in 15 countries in the U.S. and Europe and
200 employees through Icon Medialab Asia, in three countries in Asia
and Australia, Icon Medialab provides competitive advantage to
clients through rapid local deployment and customization of
best-in-class strategies and applications. Founded in 1996 and
headquartered in Brussels, Icon Medialab offers expertise across all
platforms and devices, including wireless and mobile applications.
The firm has developed and executed award-winning programs for
numerous clients, including Stora Enso, Telenor, Föreningssparbanken,
Sonera Zed, Volkswagen, and Alitalia. Icon Medialab stock is traded
on the Stockholm Stock Exchange Attract40 (ICON).
www.iconmedialab.com


Contact:
Helga Baagøe, VP Corporate Communication, Icon Medialab
International,
+46 8 52 23 90 55 +46 70 437 90 55

Grüße an alle ,

Thommy
Hi Thommy!

Von mir ein herzliches DANKESCHÖN für Deine unermüdliche Boardpflege.

Nach Dir kann man sich die Uhr stellen. THX :-)

Gruss Lecter ;) vvloi
Hi Ihr,
Nach ca. anderthalb Jahren der passiven Teilnahme habe ich mich heute endlich bei WO angemeldet und es ist mir ein echtes Bedürfnis, alle "Iconjaner" zu grüssen !
Ich bin (war) quasi Aktionär der 1. Stunde, habe aber inzwischen mit einigen 100 % Gewinn verkauft . Ich hoffe, Ihr lüncht mich dafür nicht !
Alles Gute für Euch u. 917 544 !

Gruss
=wo.Dago=
hallo zusammen...

leider ist die schöne aufwärtsbewegung bei ICON am freitag durch einen Artikel in der Tagens Industri jäh gestoppt worden.
..artikel verweist auf die gewinnwarnung von VIANT ( die mussten am freitag einen abschlag von 41% hinnehmen) verbunden
mit einer "abgeblichen" abkühlung des gesamten consultingbereichs.im 3Q
leider wird in derartigen artikeln nie differenziert und auf die unterschiedlichen bewertungen hingewiesen, daher kommt es immer
wieder zu einem "haircut" des gesamten sectors.
news kommen und vergehn...alle longs hier wissen das, haben schon manches nach oben und nach unten ausgesessen!!
ICON vor 18 monaten ca. 2o EURO........jetzt ca. 95 Euro (split herausgenommen) wer kann da meckern?
sicherlich kann man die up´s and down´s mit geschickter hand traden und eventuell einen flotten gewinn machen......mir ist es bequemer
diese marktperioden bei einem guten wert wie ICON steuerfrei auszusitzen....hektische angstreaktionen führen letzlich nur zu verlusten.

ich bin seit einigen monaten mit meinem gesamten bestand steuerfrei und jeder EURO der dazukommt ist es ebenfalls, heisst
investiere ich in einen anderen wert ,müsste er den doppelten gewinn machen bei einem steuersatz von ca 50% .
Solange der "DAMPFER ICON" weiterhin so solide und unter guter führung seine fahrt fortsetzt.....und da gibt es wohl momentan
keine einwände......solange bleibe ich an bord und geniese die fahrt, hoffentlich bleibt es noch lange so!

daher in diesem sinne.....vvloi
gruss jmb
Hallo,
stimmt es das icon in diesem jahr schon ca. 250 mio € umsetzen will ?
Wie hoch ist die MK bzw. wieviele Aktien gibt es zurzeit ? 50 mio ???
Danke für die Infos !!!!!!!!!!!!!
hallo everell....

geplanter umsatz in 2000....= 1.2 msek

bis jetzt erreicht
1Q=278 miosek
2Q=431 miosek

aussenstehende aktien= 47.917.197 stück

gruss jmb
Hallo Iconianer,

ich habe an diese tolle Fahrt schon nicht mehr geglaubt - um so schrecklicher der Rückschlag am Freitag. Ich hoffe, daß das schon alles war - Gewinnwarnung für einige Konkurrenten (siehe Kurse von Sapient und co.) plus Gewinnmitnahmen haben sich derb addiert. Schade, daß icon gleich mit in Sippenhaft kam, oder gibt es einen tieferen Grund? Leider geht es in Stockholm weiter bergab - z.Zt. ca 4,5%! Wir werden wohl noch etwas Geduld bis zum ATH mitbringen müssen. Es sei, die Consultingbranche wird wieder heraufgestuft. So etwas soll mitunter schnell gehen ...

Cole
Bitter nur, daß ICON gerade an so positiven Börsentagen fällt, wo fast alles steigt. Interessant wäre es zu sehen, was an einem richtig schlechten Tag passieren würde. Wäre mir fast lieber, dann könnte man sich bei Icon an einem Tag mit 20% Minus auskotzen!

Stay long.
Hallo Iconianer,

@colepepper: "Schrecklicher" Rückschlag am Freitag? Wer vor wenigen Wochen für 13 EUR rein ist, hat mit wenig Sitzfleisch bei heutigen Kursen um 19 ca. 50% Gewinn!

Wer vor 1 1/2 Jahren rein ist (wie viele loi`s hier), hat splitbereinigt nicht mal 3 EUR für ne Aktie bezahlt, folglich bei 19 = über 500% Gewinn!

Wer ca. Februar bei 30 rein ist, hat heute ca. 40% Verlust.

Alles nur eine Frage des timings, der Überzeugung, dem daraus resultierenden Anlagezeitraum (siehe jmb-Beitrag oben) und der Nerven. Könnte mir gut vorstellen, daß auf Sicht von 18 Mon. noch einmal derselbe Gewinn drin ist. Trading ist ja gut und schön, mache ich natürlich auch, aber ein Langfristinvest in Qualitätswerten wird IMMER viel mehr Freude machen.

@Eisbaeren: Icon hat den Anstieg ein paar Tage vorher bereits gemacht, sehe kein Problem.

Viel Erfolg, lOOPO.
SORRY, Korrektur: Es muß richtig heißen:
Wer vor 1 1/2 Jahren rein ist (wie viele loi`s hier), hat splitbereinigt nicht mal 5 EUR für ne Aktie bezahlt, folglich bei 19 nahezu 300% Gewinn!
Hallo ICONER,
eigentlich ist doch alles nur eine Frage des Anlagezeitraums. Richtig ist das man durch Trading bei Icon eventuell
eine bessere Performance hätte machen können, nur sollte man dabei den steuerlichen Gesichtspunkt und die
Gefahr sehen das ein Wert wie Icon Medialab auch schnell mal stark in die nicht gewünschte Richtung geht beachten.
Icon ist in meinen Depot eine Langfristanlage ( Kauftag 11/01/99 Kurs in Euro 3,23 ) ich mußte die Aktie damals noch
in Stockholm kaufen da sie hier noch nicht gehandelt wurde. Wer sich für Icon interessiert sollte sich mal Satama WKN 936215
ansehen. Die kommen aus Finnland und haben gute Produkte im Bereich WAP. Satama.com

mfg
icon2
Wer kann mir hier eine Zusammenfassung geben ? News von heute, hat den Kurs schon um 6% bewegt. Soweit ich verstanden habe rechnet ICON mit 5000-10000
Angestellten in den nächsten 2 Jahren ? Weiter bin ich nicht gekommen....

Icon: Räknar med 5.000-10.000 anställda inom 2 år - E24

Av PG

STOCKHOLM Icon Medialab (Stockholm: ICON.ST - nyheter) räknar med att ha mellan 5.000 och 10.000 anställda inom två år, jämfört med drygt 1.700
anställda i dag.

Det säger Icon Medialabs VD Ulf Dahlsten i en intervju med nättidningen E24.

Han är övertygad om att intäkten per konsult kommer att fortsätta att stiga de närmaste åren, från dagens nivåer på 900.000 per anställd. På sikt räknar Ulf Dahlsten
med att det är fullt möjligt att nå vinstmarginaler på cirka 20 procent.

"Långsiktigt är jag övertygad om att vi kan nå en vinstmarginal på 20 procent. Allt hänger på vad aktiemarknaden kräver att få se. Nu vill de se vinster i stället för
expansion och då ska de få det. Vi siktar på nollresultat för år 2000 och för 2001 planerar vi för en liten vinst", säger Iconchefen till E24.

När det gäller expansionen i USA är siktet inställt på att öka personalstyrkan från 300 anställda i dag till 1.500-2.000 "så snart som möjligt", enligt Ulf Dahlsten. Han
uppskattar att marknaden för konsulttjänster för närvarande växer med över 50 procent per är där.
Wenn ich das richtig verstehe, rechnet Dahlsten damit, den Umsatz pro Angestellten noch um 20 % erhöhen zu können.
Zudem mit 5 - 10.000 Angestellten in 1 bis 2 Jahren.

In den USA für den gleichen Zeitraum von derzeit 300 auf 1.500 bis 2.000 Angestellte.

Außerdem sieht er ein Marktwachstum von über 50 % die nächsten Jahre.


Gemessen an diesen Aussichten ist Icon viel zu billig.
Hallo!

Genius: Das sehe ich bis auf die 20% Umsatzsteigerung pro Angestellten genauso. Mit den 20% ist vermutlich die langfristige Gewinnmarge von Icon gemeint. Außerdem geht Dahlsten anscheinend von einem Ergebnis von +-0 in den nächsten beiden Jahren aus.

Geht man von 7000 Angestellten aus und einem Umsatz von 100000 Euro pro Angestellten, dann kommt man auf einen Umsatz von 700 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2002. Bei einer Gewinnmarge von 20% läge Icon bei einem Gewinn von 140 Millionen Euro. Setzt man ein konservatives KGV von 20 an liegt die Marktkapitalisierung dann bei 2.8 Mrd. Euro.

loi Jan
@ JayR

Letzten Herbst im Chat hat Rösner (Icon-Hamburg) gesagt, daß die Zielbruttomarge bei 30% liegt.

Zudem hat Icon Nachholbedarf gegenüber der Konkurrenz, was den pro Kopf Umsatz angeht. Daher meine Annahme, daß sich dies auf den Umsatz pro Angestellten bezieht.

Aber ich kann auch nur vermuten.
Ergänzend sei noch hinzugefügt, daß man oben noch herauslesen kann, daß Icon 2000 und 2001 von einem Verlust ausgeht.
@ GENIUS

Im Zusammenhang mit 20% fällt zweimal das Wort "vinstmarginal", welches ich mit Gewinnmarge übersetzen würde... Schwedisch kann ich allerdings auch nicht ;)

"Vi siktar på nollresultat för år 2000 och för 2001 planerar vi för en liten vinst", würde ich so deuten, dass man 2000 mit einem "Nullresultat" rechnet und 2001 einen leichten Gewinn einfahren will, oder?

loi Jan
Hallo zusammen,

2000: Null, 2001: leichter Gewinn, das wäre, wenn man gleichzeitig durch Übernahmen so weiterwächst (5`-10` Beschäftigte in 2 Jahren, falls richtig interpretiert), phantastisch. Der Kurs zeigt nach dem starken Anstieg auf 20 EUR auch erstaunliche Stärke mit guten Umsätzen. Kann mir auch gut vorstellen, daß v.D. hier konservativ ansetzt, um ggf. mit surprises aufzuwarten.

Seit Veröffentlichung der letzten Quartalszahlen (1st surprise des neuen Managements) besteht wieder erheblich mehr Vertrauen. Ich hatte die letzten Tage bei 19 einige steuerfrei verkauft in der Meinung, wieder etwas billiger nachkaufen zu können. Habe aber nach der Kursstärke eine erste Position schon mal etwas teurer nachgekauft. Würde mir wirklich gefallen, wenn wir nochmals <19 zurückfallen würden! ;) ;)

Viel Erfolg, lOOPO.
hallo zusammen,

vor kurzem war im handelsblatt zu lesen, daß ab herbst schwedische arbeitnehmer 2,5% ihrer rentenbeiträge in fonds investieren müssen. leider kann ich den artikel nicht mehr finden. auf jeden fall wurde von analystenseite den schwedischen aktien, insbes. den it-werten in naher zukunft eine gute performance prophezeit.

ich bin zwar unter anderem in icon und adera investiert, bin aber außerdem noch auf der suche nach einem fonds, der vorzugsweise in skandinavische smallcaps anlegt. spontan fällt mir nur der dws skandinavien ein, der sich aber eher auf blue chips konzentriert.

ich würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

gruß und danke im voraus
Hi Iconianer!

Published: 13:45 12.09.2000 GMT+2 /HUGIN /Source: Icon Medialab
International /SSE: ICON /ISIN: SE0000476962

Siemens Medical Signs Contract with Icon Medialab

Hamburg and Brussels, September 12, Icon Medialab, one of the world`s
leading integrated e-business and Internet professional services
firms, today announced a general agreement with Siemens Medical. Icon
Medialab worked over the last eighteen months with Siemens-Elema AB
in Solna, Sweden, one of divisions of Siemens Medical, to develop a
comprehensive e-business site. The goal of the current agreement is
to extend this work to cover all of Siemens Medical and to complete
its roll-out.

With the bringing together of the various business divisions of
Siemens Medical into one digital portal, Icon Medialab will assist
Siemens Medical in providing a wide range of services that assist
healthcare professionals in better serving the patients. These
services include, but are not limited to training, education,
consulting, access to clinical protocols, etc. Also guiding them to
the Siemens Medical products that will best help them accomplish
their clinical and business goals.

The uniqueness of this special B-to-B e-commerce site is marked by
state-of-the art information service; a wide range of clinical
product specification; and easy support, pricing and ordering. Icon
Medialab will support Siemens Medical`s existing brand strategy by
focusing strongly on the users as well as clear usability.

The technical basis for all creative solutions will be compatible
with the Siemens global e-business architecture.

"The particular benefit of this project is the combination of
scientific knowledge and concrete help it provides healthcare
professionals. Another distinguishing factor is the complex and
international nature of the business of Siemens Medical; the project
team is comprised of Icon Medialab and Siemens staff from the US,
Germany, and Sweden," said Stefan Bergmark, COO, Icon Medialab
International

For further information, please contact:
Helga Baagøe, VP, Corporate Communications, Icon Medialab
International on cellular: + 46 70 375 90 55

Icon Medialab, the e-business and Internet professional services firm
with the most expansive global reach, provides innovative strategic,
creative and technology solutions to clients all over the world. With
more than
2 000 employees in 15 countries in the U.S. and Europe and 200
employees through Icon Medialab Asia, in three countries in Asia and
Australia, Icon Medialab provides competitive advantage to clients
through rapid local deployment and customization of best-in-class
strategies and applications. Founded in 1996 and headquartered in
Brussels, Icon Medialab offers expertise across all platforms and
devices, including wireless and mobile applications. The firm has
developed and executed award-winning programs for numerous clients,
including Stora Enso, Telenor, Föreningssparbanken, Sonera Zed,
Volkswagen, and Alitalia. Icon Medialab stock is traded on the
Stockholm Stock Exchange Attract40 (ICON).

Gruss Lecter ;) vvloi
Ein sicherlich lukrativer Auftrag! Aber seien wir ehrlich: Wir erwarten es, ein surprise ist so ein "Einzelevent" nicht unbedingt. Die Veröffentlichung solch wohl doch größerer Kaliber ist grundsätzlich begrüssenswert.

Gruß, lOOPO.

P.S.: Hoffe trotzdem noch auf Nachkaufmöglichkeit < 19 EUR. :)
...und in deutsch


Siemens Medical unterzeichnet internationalen Vertrag mit Icon Medialab

Brüssel / Hamburg (ots) - Icon Medialab, eines der führenden
globalen Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen im digitalen
Geschäftsfeld, hat heute die Unterzeichnung eines Rahmenvertrags mit
Siemens Medical bekannt gegeben.

In den vergangenen 18 Monaten hat Icon Medialab bereits für
Siemens-Elema AB in Schweden gearbeitet, einem von vielen
Tochterunternehmen der Siemens-Medical-Gruppe. Nach intensiven
Beratungen entschied sich Siemens nun, den Auftrag für eine große
E-Business-Site an Icon Medialab zu vergeben. Ziel des
unterzeichneten Vertrags ist es, alle
Siemens-Medical-Unternehmensbereiche auf einer site zusammenzuführen
und den internationalen Roll-Out-Prozess fortzuführen.

Mit der Bündelung der verschiedenen Einzelbereiche zu einem
digitalen Portal wird Icon Medialab Siemens vor allem in folgenden
Punkten unterstützen:

1. Medizinern und Klinikpersonal soll durch einen umfangreichen
Informationsservice die bestmögliche Behandlung von Patienten
ermöglicht werden. Dieser Informationsservice umfasst unter anderem
Ausbildungs- und Beratungsfragen sowie Behandlungsprotokolle.

2. Durch den parallelen Verweis auf die medizintechnischen
Produkte von Siemens erhält der Rat Suchende auf kürzestem Weg
Lösungen sowohl für klinische als auch geschäftliche Ziele.

Die Einzigartigkeit dieser speziellen B-to-B-Site liegt in dem
umfassenden und aktuellen Informationsservice, der enormen
Produktvielfalt und dem Support für eine klare Preisfindung und einen
einfachen Bestellvorgang.

Icon Medialab wird die bestehende Brand-Strategie von Siemens
Medical durch Zielgruppen-Fokussierung und klare Benutzerführung
fortführen.

Alle kreativen Lösungen werden mit der bereits bestehenden
"Siemens Global E-Business"-Architektur kompatibel sein.

"Der besondere Vorteil dieses Projekts ist die Verbindung von
wissenschaftlicher Beratung und konkreter Umsetzung mit Hilfe der
klinischen Produkte von Siemens Medical," betont Oliver Zysk,
Projektleiter von Icon Medialab.

Eine weitere Besonderheit sind Komplexität und Internationalität
des Vorhabens.

Das Projektteam wird aus Mitarbeitern beider Unternehmen aus den
USA, Deutschland und Schweden zusammengesetzt werden.

Firmeninformation:

Icon Medialab ist eines der weltweit führenden Beratungs- und
Dienstleistungsunternehmen im digitalen Geschäftsfeld. Icon Medialab
realisiert für seine internationalen Kunden alle Möglichkeiten der
digitalen Kommunikation und ist spezialisiert auf strategische
Lösungen für Internet, Extranet, Intranet und E-Commerce.

ots Originaltext: Icon Medialab
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Pressekontakt:

For more information: www.iconmedialab.de
or please call: 040 8979-8909
or e-mail: presse@iconmedialab.de
Hi Iconianer ,

Icon nimmt US-Expansion in Angriff : Zahl der Mitarbeiter in USA soll innerhalb der nächsten 2 Jahre von 300 auf 2000 anwachsen ; das Wachstum soll durch Übernahmen erreicht werden .

Icon Medialab Plans Expansion in U.S. Within 2 Years, Fti Says
9/14/00 3:19:00 AM
Source: Bloomberg News
Stockholm, Sept. 14 (Bloomberg) -- Icon Medialab International AB, Sweden`s biggest Internet consultant by sales, plans to increase its U.S. staff more than six times in two years, said newspaper FinansTidningen, citing Chief Executive Ulf Dahlsten.

``In two years we must have more than 2,000 U.S. employees,`` Dahlsten said in an interview with the newspaper. Icon currently has 300 workers in the world`s biggest economy, said FinansTidningen.

Dahlsten, who took the helm at Icon a year ago, wants to set up offices in Chicago, Miami, Los Angeles, Boston and Atlanta and plans to open another in New York. The company plans to grow via acquisitions.

Icon, which now has some 2,000 employees worldwide, has moved its headquarters to Brussels from Stockholm as it expands throughout Europe. The company already has offices in 15 European countries from Finland to Spain. (FinansTidningen 14/9; 24-25, {FTDN } to see Web site .


Link :http://www.cnetinvestor.com/newsitem-fd-bloomberg.asp?symbol…

Sowas hör ich gerne.....schön auch , daß sich der Kurs trotz schlechter Stimmung an Nasdaq relativ gut gehalten hat . Fast wie früher...:):)

Grüße ,

Thommy
hallo longs....

@IOOPO....na da hast du deine 19Euro ja bekommen.

kurzfristige rückschläge wie seit 3 tagen scheint wohl niemanden mehr aufzuregen....sind alle ganz schön abgeklärt geworden
und das ist gut so... hätte noch vor einigen monaten eine flut von postings ausgelöst.

wollte euch zum wochenausklang noch einige rumours in der schwedischen ICONanlegerscene mitteilen, die ich von einem
schwedischen ICONmitstreiter erhalten habe.
1.vH soll ca. 1 mio aktien zurückgekauft haben
2.listing NEUER MARKT ist angestrebt, grund: unterbewertung zur konkurrenz abzubaun (Klartext höherer kurs, mehr geld für
acquisitionen)

Bitte, dies sind gerüchte und normalerweise gebe ich nicht allzuviel darauf, aber dies würde in die aggressive strategie mehr
als gut hineinpassen, zumal das ICON HQ jetzt wohl auch in Brüssel fest installiert wurde.

der angestrebte mitarbeiterzuwachs kann nicht organisch sein, sondern wird nur über etliche acquisen laufen und die kosten sehr vie
l,
da in der regel mit aktien bezahlt wird ,wird vD bestrebt sein einen optimalen kurs anzustreben und da wird ihn die kleine schwedische
Börse nicht die optimalen voraussetzungen bieten.

uns sollte es recht sein!

schönes wochende und was zum nachdenken...

gruss jmb loi
Hallo zusammen,

in diesem Thread fühle ich besonders wohl - verdammt viel Engagement und viele Infos. Bin aber Euphorikern aus der alten Garde auf den Leim gegangen - damals: Jeder Kurs unter 30 ist ein Kaufkurs! So gesehen bin ich mit meinen 26 Euro-Einkäufen zwar nicht in tiefer Trauer, aber vorsichtiger geworden. Ich denke, wir haben noch einen langen Weg zum ATH und es würde mich freuen, falls ich mich irre. Das Gerede von dem 4 Euro-Kurs vor ....(kurzer Zeit ?) hält die LOI`s bei der Stange - ich bin aber auch nicht gerade als `Daytrader` in diesen Wert eingestiegen. Wenn ich jetzt Wünsche nach 19 Euro vernehme als Nachkaufniveau - Vorsicht! Das große Umfeld stimmt im Moment nicht optimistisch. Was muß denn noch passieren, daß es wieder einen nachhaltigen Ruck nach oben gibt? Ich meine nicht den von 12 auf 18, sondern den in die Zwanziger! Wenn jetzt in n-tv wieder so eine `olle Schnecke` auftaucht, die das Papier als Zockerwert abtut, können wir uns auf Kurse unter 15 freuen!? Könnte klappen, wenn AMAZON am gleichen Tag Zahlen liefert. Man muß auf alles gefaßt sein.
Ich bleibe aber auf jeden Fall dabei (Auch wenn sich das ganze nicht so liest - kann eben nicht jeder euphorisch sein: Die Mischung machts!) Spezieller Gruß an ERFG (Ein wahrer LOI).

So long,

Cole
hallo zusammen....

scheint noch niemandem aufgefallen zu sein......Icon mit neuem outfit, neue Hompage!

morgen scheint wieder ein hektischer tag zu werden...hält NAZ die 3800 oder nicht? wenn nein, gehts runter auf 3500 diese woche
mit entsprechenden auswirkungen auf uns, sollte genug support da sein, werden auch wir wieder nach oben gehn.
stimmung ist leider nicht allzu gut, gestiegene oelpreise halten noch viel geld auf der sideline vorm einsteigen zurück.

der september ist nun mal der schlechteste börsenmonat, bin froh wenn der vorüber ist.

gruss jmb loi
Hallo Iconianer!

Habe gerade eine schon etwas ältere Nachricht gefunden, die aber meines Wissens noch nicht hier "erschienen" ist:

"STOCKHOLM, Sept 1 (Reuters) - Swedish internet consultancy Icon Medialab is ready to expand to the other side of the Atlantic after a series of acquisitions in Europe, its spokeswoman Helga Baagoe said on Friday.

"The plan has always been to be a global company. We are done with Western Europe and we`re heading to the U.S. and Latin America," she told Reuters.

Icon Medialab, the biggest internet consultancy in Sweden in terms of the number of employees, has recently bought Denmark`s Corebit with 220 staff and offices in Switzerland and Germany.

It now has some 1,700 staff in 13 countries. Its operating loss before goodwill in the first six months of the year narrowed to 11.8 million crowns from 28.4 million a year earlier while sales boomed to 710.4 million crowns from 151.7 million. "

Die Expansion durch Akquisitionen scheint in Westeuropa also abgeschlossen zu sein. In einer anderen Meldung sagt Dahlsten, dass man als Global Player in den USA eine kritische Masse von 1000 Mitarbeitern erreichen müsse. 2000 sind aber wohl das Ziel...

Außerdem meine ich in einer schwedischen Nachricht verstanden zu haben, dass das vierte Quartal besonders stark werden soll und das schwache dritte Quartal mehr als ausgleicht. Leider kann ich die Meldung jetzt nicht finden ;(

weiter loi,
Jan
Hallo zusammen,

@JayR: richtig, das habe ich mal dem schwed. Webmaster von Icon mitgeteilt.

@colepepper: Wann ein Kaufs-/Verkaufsniveau entsteht, muß man grundsätzlich selbst entscheiden. Ich kaufe eigentlich immer positionsweise und habe bei 18,50/17,50 und 17,- wieder Positionen eingekauft. Mir geht es ja in erster Linie um die Umschichtung von steuerfreien in wieder steuerpflichtige Positionen, möglichst mit Tradingspanne. Deswegen meine Hoffnung auf Kurse <19, die ja nun eingetroffen ist. Mir macht es dabei auch nichts aus, wenn es noch weiter runtergeht, die langfristige Überzeugung muß letztlich stimmen und mit langfristig meine ich in diesem Fall durchaus wesentlich mehr als 1 Jahr. Baut das Management morgen Mist, dann wars halt nix, wir sind schließlich an der Börse. ;)

Ich gehe aus heutiger Sicht sogar davon aus, daß es noch etwas billiger werden könnte, dann kaufe ich weiter zu, je billiger desto mehr. Hat nichts mit Pushen zu tun, so ist meine Strategie in diesem Fall, bei den meisten anderen Werten sieht sie anders aus, dort schmeißt man doch zu leicht gutes Geld "schlechtem" hinterher. Wer nun meiner oder der Strategie anderer "blindlings" folgt, muß die Konsequenzen dann schon selbst tragen, alles ist ja lediglich ein Meinungsaustausch.

Viel Erfolg, lOOPO.
@IOOPO

tschuldige, aber das mit steuerfreie in steuerpflichtige posititonen tauschen habe ich nicht ganz kapiert.

was bringt dir das?
ist eine nur für uns leidgeplagte steuerehrliche anleger interessante strategie

zb.:
strfreier bestand1000 (genial gekauft zu 4)

zukauf 500 zu 17
später verkauf 500 zu 23
theoretischer steuerfreier gewinn vo 500*6

danach das gleiche nochmal (meinetwegen zwischen 20 und 24)
theoretischer steuerfreier gewinn vo 500*4

man kann natürlich auch erst verkaufen und dann wieder zurückkaufen, so wie IOOPO, glaube ich.

du hast also gewinn aus trading von 500*10euro steuerfrei realisiert, da du langfristig orientiert bist, spielt es für dich keine rolle, daß dein anteil nun wieder steuerpflichtig ist. im gegenteil: solltest du dich doch mit der aktie getäuscht haben und sie schmiert ab, kannst du dir folgende rechnung vor augen führen, falls der kurs dann auf 10 zurückgeht und du aus welchem grund auch immer nun doch am unternehmen zweifelst:

steuerfreier gewinn 500*19 +500*20
anrechenbarer verlust 500*7 +500*10

d.h. du hast zwar tatsächlich hohen gewinn gemacht. steuertechnisch aber hohen verlust. hoffe, ich bin nicht mit den zahlen durcheinandergekommen, aber das prinzip dürfte klar sein, oder?

gruß
mr.senile
@ Mr. Senile
Ich glaub`, das geht so nicht.
Es gilt: first in, first out !!
D.h. in Deinem Beispielsfall:
500 (von den 1.000 zu 4) steuerfrei verkauft zu 23 => steuerfreier Gewinn 500 x 19.
Bestand dann noch: 500 zu 4; 500 zu 17.
Dann Verkauf der 500 (zu 4 gekauften) zu 24 => steuerfreier Gewinn 500 x 20.

IconMed
Hallo zusammen,

richtig, es gilt FIFO, also die zuerst gekauften Positionen werden grundsätzlich zuerst wieder verkauft.

Beispiel:

Kauf 100 zu 3,50 am 2.2.99
Kauf 200 zu 4,50 am 3.3.99
Kauf 500 zu 8,-- am 10.10.99
--------
800 Bestand, den ich beispielsweise halten möchte.

Kauf 300 zu 15,50 am 25.1.00 (erscheint mir als Nachkauf günstig)

VK 300 zu 21,50 am 10.4.00 (Meine Speku ging auf, steuerfreie Gewinne mitgenommen)

Insofern 6 EUR (21,50 - 15,50) Gewinn gemacht mit unverändertem Bestand von 800 Stücken. Außerdem Fiskus wieder risikobeteiligt.

Natürlich muß es gelingen, den Kursverlauf richtig einzuschätzen :)

In meinem Fall: ca. 3 EUR verdient und wohl zu früh wieder eingekauft. Macht aber nix, 3 EUR sind ja schließlich auch ca. 15% ;)

Gruß, lOOPO.

P.S.: Heute gings zum Handelsschluß plötzlich ganz schön runter, dann kauf ich bereits für meine demnächst verkaufsreife, steuerfreie Position vor. ;)
ahh, herrlich!

diese steuerdiskussionen auf den boards haben bei mir noch nie zu einem anderem ergebnis als zu totaler verwirrung geführt. dabei glaube ich, daß wir (iconmed,ioopo) identisch berechnen. grundlage meines rechenbeispiels ist ja ebenfalls die FIFO-regelung. ich mache es jedenfalls genauso wie ioopo. mein aktuelles nachkauflimit zum tausch steuerfreier gewinne gegen anteile, bei denen ich etwaige verluste geltend machen kann, ist allerdings 15,10euro (könnte ja vielleicht klappen), nachdem ich eine erste marge von 13,50 bis ca.20 in die steuerpflicht getauscht habe. passiert bei mir übrigens selten, daß sich in meienm depot mal eine aktie aus der spekufrist rettet. icon ist eben was besonderes ;)

gruß
mr.senile
Charttechnisch sieht es mal wieder schlecht aus. Der Aufwärtstrend klar gebrochen.
In den letzten 2 Wochen hat Icon bereits wieder 30% eingebüßt.

Wir sind mal wieder auf ein Bewertungsniveau zurückgefallen, welches bei den vorgelegten Zahlen und den Zukunftsaussichten absolut lächerlich ist.
Naja, GENIUS, leider hast Du recht, was den Einbruch anbetrifft, jedoch ist mir was sehr positives aufgefallen, als der Hightechbereich das Letzte mal angezogen hat ist Icon sehr stark gestiegen und nun richtet sich die Aktie nach dem Nasdaqverfall....das es bald wieder hoch geht ist keine Frage....also sind "sichere"(verzeiht mir den Ausdruck) Gewinne vorprogrammiert...meine Meinung : nix wie rein mit der Trading- oder Restkohle....

Grüße AL
Hallo,

ioopo: Ich teile Deine Mernung in vielen Punkten und wollte an dieser Stelle nur als Kassandra-Schreier Furore machen! Wir sind zwar noch nicht unter 15, aber mit 15,6 dicht dran. Ich beobachte den Verlauf nun auch schon ein Jahr und wollte - nachdem ich beim ersten Mal etwas zu schnell zugegriffen hatte - anderen Neueinsteigern meine Meinung von einem optimalen Nachkaufniveau vermitteln. Du hast recht - letztlich muß das jeder selbst entscheiden. Ich würde z.B. sagen, daß auf dem derzeitigen Niveau auch kurzfristg Freude aufkommen kann. Aus dem ganzen Durcheinander zwischen Eurokurs, Ölpreis und Ertragswarnungen wird gerade ICON wieder auftauchen - Richtung 20 und bei guter Stimmung Richtung ATH. Leider lebt es sich in den selbstdefinierten Regeln nicht immer gut. Ich greife im Moment nicht zu, weil ich z.B. ICON im Depot ohnehin schon übergewichtet habe. Die Dinger müßten z.B. noch mal glatt unter 15 fallen, dann .... (So hat eben wirklich jeder sein Maß!)
Ansonsten: Bin auf Grund Deiner Steuerdiskussion am Überdenken meiner Strategie bezüglich Icon (und würde meine Gewichtungsmxime verlassen)
ERFG: Hi, what´s up? Man hört und sieht Dich nicht mehr! Wieder im Motivationstraining?

So long,

Cole
Hallo zusammen,

@colepepper: ok!
Von Kurzfristtradings einmal abgesehen, würde ich doch die nächsten Tage mit Nachkäufen noch warten.

Weitere Gewinnwarnungen in US dürften nach Intel sicherlich auch für andere Branchen folgen, insofern sehe ich das starke Intraday-Reversal vom letzten Freitag nicht so positiv, dürfte wohl eher durch Zocken bedingt gewesen sein. Es steckt im US-Markt unverändert viel Euphorie auf hohem Bewertungsniveau. Die EUR-Intervention ist zum richtigen Zeitpunkt angelaufen, mal sehen, was die G7 in Prag sich einfallen läßt. Hoffentlich geht man das Währungsproblem etwas sanfter als 87 an, andernfalls gäbe es aufgrund der vielen ausländ. Investoren in US leicht wieder crashige Folgen. Ich rechne aber damit, daß der EUR in den nächsten Tagen weiter steigen wird und hoffentlich(!) die Dänen sich für einen Beitritt entscheiden können.

Entweder wird der EUR glaubhaft stärker, sodaß Gelder aus US abfließen oder er bleibt schwach, was in US zu einer sich verschärfenden Konkurrenzsituation mit weiteren Gewinnrückgängen führen dürfte. In beiden Fällen schlecht für den US-Markt und mit dessen Baisse wandern wir erstmal mit.

Zusätzlich das Ölpreisdilemma, die nächsten Tage dürften ziemlich spannend werden!

Viel Erfolg, lOOPO.
Nach Angaben von Merck Finck & Co sucht Pixelpark (WKN 514350) einen Partner in Schweden.

Gemäß eines Berichts einer schwedischen Zeitung suche Pixelpark ein Partnerunternehmen in Schweden, nachdem die Übernahme von Cell Network und Mandator gescheitert sei. Das Management habe verlauten lassen, die Verhandlungen seien in vollem Gange und würden in den nächsten Wochen abgeschlossen werden.

Für Pixelpark bleibt das Rating von Merck Finck & Co unverändert bei „Outperformer“.


Hoffentlich nicht unsere Icon!
Hallo Genius,

Pixelpark übernimmt Icon? Ich wette, daß dies nicht der Fall sein wird, eher dann schon umgekehrt (aber nicht bei der Marktkap. von PP). PP versucht unverändert, seine europ. Positionierung auszubauen, aber meines Erachtens ist es schon einen Tick zu spät bzw. es wird entsprechend teuer werden. Icon hat dies schon längst hinter sich, möglicherweise preiswerter und auch besser. :)
Wir werden sehen.

Gruß, lOOPO.
hi leute,

bin seit ein paar wochen icon-los und bekenne mich dazu, nicht weil ich nicht an icon glaube, sondern weil ich dazu auch alle anderen aktien aus dem depot geworfen habe.

denke IOOPO hat die weltwirtschaftlichen rahmenbedingungen ja schon kurz umrissen: und das war auch mein grund 100 % in cash zu gehen, sehe zunehmends anzeichen für eine beginnende baisse in usa und das reißt die märkte weltweit mit.

Neben den zyklischen Dow-Jones werten, bekommen nun auch die Techs eine abflauende konjunktur (und da ist der euro nur das tüpfelchen auf das i) zu spüren. dazu kommt die sowieso schon grassierende september/oktober panik. Hoffe meinerseits auf einen kräftigen shake-out und ein mögliches nachkaufen (bei starker übertreibung der märkte, oder bei einer veränderung der rahmenbedingungen) ende oktober, wenn die ertragssaison für Q3 vorbei ist.

wie gesagt, es kann aber alles auch ganz anders kommen,
grüße
kreili
@ kreili,

dein schritt ist rein charttechnisch kaum nachzuvollziehen. es hat sich noch kein deutlicher abwärtstrend gebildet. wenn die nasdaq wenigstens schon die atemberaubenden mittel- und langfristigen aufwärtstrends geknackt hätte wäre das o.k, aber auf verdacht aussteigen, bevor die 3500 fallen?

ebensowenig verstehe ich dein argument der rahmenbedingungen. einerseits rechnest du mit einer baisse aufgrund der nachhaltig abflauenden konjunktur, andererseits willst du bei einem möglichen shakeout billig einsammeln. mit welchem ziel denn, wenn wir eine baisse bekommen? um kurzfristig auf einer technischen gegenreaktion mitzuschwimmen?

naja, ich kann cash eben einfach nicht ertragen und hab damit auch schon viel performance verschenkt, aber solange alles noch intakt ist hätte ich zu viel angst etwas zu verpassen. jeder verdient das geld hier eben auf seine weise.

konkret zu icon kann man natürlich schon stark verunsichert sein, wenn man sich zur zeit mal RAZF und MRCH anguckt.

gruß
mr.senile.
Hallo, Icon-Fans,

entschuldigt bitte, wenn ich mich in die "Steuerdiskussion" der letzten Tage einmische. Ich komme hier
relativ selten vorbei, obwohl ich auch in Icon investiert bin.

Ich glaube in einem Urteil gelesen zu haben (vor ca. 1 Jahr), dass das FIFO-Prinzip n i c h t grundsätzlich
angewendet werden kann. Wenn ich nachvollziehbar nachweisen kann, welche Aktien ich wann gekauft
und verkauft habe, gelten die Spekulationsfristen für exakt diese Aktionen. Begründet wurde das vom Gericht
mit der Feststellung, dass selbstverständlich jeder das Recht habe, die aus seiner Sicht günstigsten
Positionen zu handeln.

Das macht auch Sinn, weil es heute leicht möglich ist, jede einzelne Kaufposition festzuhalten und auch
entsprechend definiert wieder zu verkaufen. Insbesondere kann ich auch als Privatanleger über mehrere
Depots verfügen. Wenn ich nun z.B. in Depot1 Aktien mit steuerfreien Gewinnen habe und in Depot2 die
gleichen Aktien nachkaufe, werde ich, falls der Kurs fällt, selbstverständlich die Aktien aus Depot2 verkaufen
und so anrechenbare Verluste generieren. Keiner könnte mich zwingen, mein Depot1 zu verkaufen, ins-
besondere nicht, wenn die Depots auch noch von unterschiedlichen Banken verwaltet werden.

Kann hierzu mal eine kompetente Stimme Position beziehen? Ich wäre wirklich sehr dankbar, weil ich
natürlich keinen Ärger mit der Steuer riskieren will ....

Miau!
Guten Abend Ihr da :o))

Published: 11:35 27.09.2000 GMT+2 /HUGIN /Source: Icon Medialab
International /SSE: ICON /ISIN: SE0000476962

Icon Medialab wins prestigious Excellent Swedish Design award for SAS
Web site

The annual Excellent Swedish Design Awards were presented for the
seventeenth year last week. This year, the prestigious prize was
extended to include Internet design for the first time, with Icon
Medialab receiving an award for its work with the Scandinavian
Airlines Systems Web site.

Comments Johan Malmliden, Managing Director of Icon Medialab Sweden:
"We are extremely proud of the SAS project and, in particular, the
awards the site has won. Such recognition by design organizations is
a clear indication that attention is being paid to the graphics and
its gratifying to see that such high quality is acknowledged even
outside the Internet industry."

The award jury motivated their section of the site saying: "The SAS
Web site maintains the same high quality as the airline`s other
graphic program. The Web site maintains a serious, consistent design
that is translated extremely well from the printed material and
graphic program."

The Excellent Swedish Design awards have an impressive international
reputation. Among the products awarded this year were furniture,
textiles, industrial design, lighting, and graphic design and profile
programs. The chosen products are to be presented in an exhibition
that will travel throughout Sweden for a year.

www.svenskform.se

Icon Medialab, the e-business and Internet professional services firm
with the most expansive global reach, provides innovative strategic,
creative and technology solutions to clients all over the world. With
more than 2,000 employees in 15 countries in the U.S. and Europe and
200 employees through Icon Medialab Asia, in three countries in Asia
and Australia, Icon Medialab provides competitive advantage to
clients through rapid local deployment and customization of
best-in-class strategies and applications. Founded in 1996 and
headquartered in Brussels, Icon Medialab offers expertise across all
platforms and devices, including wireless and mobile applications.
The firm has developed and executed award-winning programs for
numerous clients, including Stora Enso, Telenor, Föreningssparbanken,
Sonera Zed, Volkswagen, and Alitalia. Icon Medialab stock is traded
on the Stockholm Stock Exchange Attract40 (ICON).

For further information, please contact:
Katarina Bergegård, Information Manager, Icon Medialab Sweden
Phone: +46 (0)70 375 89 19 or e-mail:
katarina.bergegard@iconmedialab.se

Gruss Lecter ;) vvloi
@KaterPaul: Unsere Steuerdiskussion bezog sich auf lediglich ein Depot und das FIFO-Prinzip gilt auch nur innerhalb eines Depots. Insofern sind Deine Ausführungen völlig richtig.
Hi Iconer!

Published: 16:48 28.09.2000 GMT+2 /HUGIN /Source: Icon Medialab
International /SSE: ICON /ISIN: SE0000476962

ICON MEDIALAB SPEAKS THE LANGUAGE OF PLAYSTATION

Icon Medialab, one of the world`s leading integrated e-business and
Internet professional services firms, is about to launch the first
phase of the new multilingual web site for Sony Computer
Entertainment Europe (SCEE) that promises to be the premier online
community for PS gamers throughout Europe.

Icon Medialab has completely re-designed and re-engineered the
PlayStation Europe site www.playstation-europe.com into www.scee.com.
The newly renamed, central site supports five languages and serves as
a single jump-off point to 14 country specific sites with a total of
21 content versions. This project is one of the most comprehensive
global rollouts implemented by Icon Medialab, which leveraged its
global network of 28 offices to support SCEE in their local strategy.


David Reeves, Senior Vice President Sales and Marketing at Sony
Computer Entertainment Europe comments: "The initial brief to Icon
Medialab was relatively straight forward - to re-launch the
PlayStation Europe site with a new look and feel. Since then, Sony
has embarked on the most ambitious global on-line commercial
initiative for direct delivery of content, thereby redefining at a
stroke the local strategy for PlayStation on the web."

David Reeves continues: "Icon Medialab has admirably risen to the new
challenges by providing excellent pan-European support and unrivalled
central strategic and creative direction; and on behalf of Sony and
the PlayStation team I would like to thank Icon Medialab for showing
such dedication and resourcefulness and look forward to a long
partnership during the next stages of development."

Crucially, the rebuild allows SCEE to continue working with its
network of European web agencies who can apply a local look and feel
within a consistent framework developed by Icon Medialab.
"PlayStation gamers are notoriously possessive and demand a relevant,
credible reflection of what they see as `their` brand", comments Icon
Medialab PlayStation Europe Project Manager Magnus Helander. "We`ve
been careful not to sacrifice the all-important relationships that
each country has built up with its site visitors - and with its local
partners. The result will be a series of sites with a consistent set
of functionalities and structure - but with a country-specific look
and feel created by local design agencies or in co-operation with our
local Medialabs."

Icon Medialab has been working closely with SCEE on the PlayStation
Europe project since winning a competitive pitch last autumn to
manage a top-down evaluation, re-assessment and re-construction of
the entire site. Icon Medialab`s re-build also provides a single
platform for future rollout of exciting new services later this year
that will include game microsites, competitions, chatrooms, bulletin
boards, multi-language registration, cheats, web mail and
multi-player online gaming.

All site content - including material from each European region -
will be hosted centrally in the UK, allowing SCEE to consolidate
local content with a single integrated European user database of
registered site visitors. Icon Medialab has also selected
Interwoven`s TeamSite collaborative web authoring tool that allows
local authors to pass material back to SCEE`s European webmaster for
final editorial approval before uploading to regional sites.


FRAMEWORK FOR THE FUTURE
BACKGROUND TECHNOLOGY BRIEFING

Separating presentation and applications from back-end database
With PlayStation sites across Europe likely to experience many
thousands of concurrent visitors, Icon Medialab`s layered
architecture provides a powerful, flexible, and future-proof
technology platform for Sony Computer Entertainment Europe (SCEE).
This ensures that all European sites can stand up to the demands of
massive visitor traffic, providing users with a personalised,
evolving online PlayStation experience.

The innovative architecture created by Icon Medialab for www.scee.com
decouples the presentation of information from the server
applications, and applications from the back-end database.

This advanced architecture delivers three distinct benefits:
· Centralised hosting with common functionality and back-end support
allows each individual Sony territory to create its own web site with
a "look and feel" that reflects the local PlayStation brand.

· A highly scalable technology platform allows the site to grow, both
in terms of users features and site traffic.

· As new delivery channels emerge - such as WAP and interactive TV -
these can easily be woven into the core architecture in a seamless
manner.

This "decoupled" architecture dramatically simplifies deployment of
interactive services in a multi-site, multi-lingual environment. By
extending the familiar "3-tier" architecture of Front-end
presentation/Applications/Back-end database, Icon Medialab`s site
design for SCEE can deliver multi-lingual, country-specific content
held in database tables.

The system is based around ATG`s Dynamo Application Server, with an
Oracle 8i database `back-end`. A sophisticated data model allows
presentation of information that is specific to each user`s country
and language. Furthermore, this data model is transparent to the HTML
developer.

For more information contact:
Philippa Jones, PR co-ordinator
Icon Medialab London
Phone: 020 7549 0292

Helga Baagøe, VP, Corporate Communications
Icon Medialab International
Phone: + 46 70 375 90 55

Liz Ashford, Head of European (PAL) Public Relations
Sony Computer Entertainment Europe
Phone: 020 7859 5340

Sondra Dobbs, Senior Account Executive
Grappa
Phone: 020 7713 6866


About Icon Medialab

Icon Medialab, the e-business and Internet professional services firm
with the most expansive global reach, provides innovative strategic,
creative and technology solutions to clients all over the world. With
more than 2000 employees in 15 countries in the U.S. and Europe and
200 employees through Icon Medialab Asia, in three countries in Asia
and Australia, Icon Medialab provides competitive advantage to
clients through rapid local deployment and customization of
best-in-class strategies and applications. Founded in 1996 and
headquartered in Brussels, Icon Medialab offers expertise across all
platforms and devices, including wireless and mobile applications.
The firm has developed and executed award-winning programs for
numerous clients, including Stora Enso, Telenor, Föreningssparbanken,
Sonera Zed, Volkswagen, and Alitalia. Icon Medialab stock is traded
on the Stockholm Stock Exchange Attract40 (ICON).

Gruss Lecter ;) vvloi
Hallo zusammen,

jawohl, das sind die Meldungen (SONY), welche die Qualität der Arbeit herausstellen. Agenturen gibts viele, gerade jetzt gilt, nur in die Besten zu investieren.

LOI! ;)
Hi Leute,
auf http://www.stockworld.de steht, dass die Alteigentümer von Icon Medialab ihre Anteile
verkaufen, weil sie das Geld für andere Investments brauchen. Selbstverständlich, so sagen sie, sei Icon
nach wie vor ein sehr gutes Investment.
Das hört sich aber nicht gut an. Ich würde das auch behaupten, wenn ich meine Anteile verkaufen wollte.

Mich wundert es, dass dies hier offenbar niemanden beunruhigt.

MfG Kirmi
Hallo Kirmzeiner,

Nachdem man freiwillig (in US wäre es gesetzl. vorgeschrieben) den Verkauf im Voraus ankündigt, wird das der Markt nicht so negativ sehen, als wenn man es erst nach erfolgtem Verkauf tun würde. Größter Anteilseigner bleibt IPG, die ihre Anteile erst jüngst aufgestockt haben und die sollten eigentlich wissen, was bei Icon läuft!

Eine besondere Kursbelastung sehe ich eigentlich nicht, schließlich wird man solche Pakete nicht einfach aggressiv in den Markt schmeißen, möglicherweise werden sie an andere Interessenten außerbörslich verkauft. Umfeldbedingte Kursrückschläge in den nächsten Tagen auf alte lows bei 12-13 EUR würden mich aber nicht beunruhigen.

Mein Fazit: Glaubhaft.

Gruß, lOOPO.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.