Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,33 % EUR/USD+0,12 % Gold+0,33 % Öl (Brent)+1,70 %

Weiteres Boomsegment- und keiner merkts! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Na dann wird`s Zeit daß du uns mal einweihst: schieß los, was ist darunter zu verstehen, warum "Boom-Branche", wer sind die Player, wo liegt die Phantasie?????????????
die biotechbranche boomt, das ist klar.
die fda hat aber in den letzten jahren die klinischen testphasen immer restiktiver behandelt, dh. mehr tests, mehr auswertungen.
das alles wird auch auf die gewinne der medikamentenentwickler drücken, ich denke, das erscheint einleuchtend.
wie also an dieser entwicklung teilhaben?

die lösung heißt medikamententester oder eben diagnostika.

die zu erwartende flut an biotechnologisch hergestellten medikamenten und die nochmals mehr steigende nachfrage nach medikamententestern (auch wegen zunehmender unübersichtlichkeit und kompexität der medikamente), wird die gewinne der beteiligten unternehmen explodieren lassen.

auf dem us-markt für diagnostika tummeln sich so ca. 15 firmen.
das interessante an diesem segment ist allerdings, dass sich ca. 90% der marktkapitaisierung auf 2 unternehmen konzentrieren.

diese noch realtiv unbekannten unternehmen haben in letzter zeit schon eine atemberaubende performance hingelegt, doch weiteren anstiegen dürfte nicht viel im wege stehen.

bei beiden handelt es sich um largecaps (also mk über 1mrd$)- woran man schon das interesse der institutionellen ablesen kann.

quest diagnostics (DGX) hat sich auf 3 bereiche spezialisiert:
drug testing services, employee wellness, occupational clinical testing
quest d. ist us-marktführer im bereich diagnostischer tests, informationen und dienstleistungen
quest d. hat eine marktkap. von 5,9 mrd$ bei einem umsatz von ca. 3,2 mrd$ und ein kgv von 330, wobei erst dieses jahr der endgültige sprung in die gewinnzone vollzogen werden konnte.
die wachstumsraten liegen noch bei ca 100%, werden aber von den analysten für nächstes jahr auf ca. 30% geschätzt (revisionen nach oben sind wahrscheinlich).

angesichts dieser zahlen und dem fakt, dass fast alle anderen
konkurrenten kaum nennenswerte gefahr darstellen, kann man von einer monopolartigen stellung in diesem wachstumssegment ausgehen.

analysten stehen dem wert mit 4 mal strong buy und 2 mal buy positiv gegenüber. jedoch scheint der wert noch relativ unbekannt und unausanalysiert.

angesichts der schon guten performance gestaltet sich der einstieg nun etwas schwierig, da das warten auf eine korrektur evt. vergeblich sein könnte. gerade wurde wieder ein neues ath erreicht, worauf der wert wieder etwas zurück kam. der trend ist zur zeit sehr stark, was den wert nicht nur für langfristanleger interessant machen könnte.

fazit: hier haben wir ein unternehmen, das durch seine monopolartige stellung überproportional vom biotechboom profitieren wird und langsam von dem anlegern entdeckt wird. aber vorsicht! die umsätze in d sind noch gering, weils halt keiner merkt...

hmm, merkwürdig?
epicuraul
wo du recht hast, hast du recht mein Lieber..

man sollte sich nur mal genülich den Chart reinziehen



und die Zahlen sind noch besser, das Kgv liegt nämlich nur bei 50..

Also stay long

Stockrula
InVeSt ThE fUtUrE
danke für den chart stockrula.
angesichts der hier eher mangelnden resonanz, überlege ich ernsthafterweise den kauf erster positionen- nachkaufen kann ich ja immer noch, hauptsache ich bin erstmal bei dieser story dabei.
meine quellen werde ich nochmal wegen dem kgv von 330 oder 50 durchforsten. liegt das kgv dann tatsächlich bei 50, dann heißt es einsteigen, bevor es dann wirklich bei 330 liegt.

auch wenn der vergleich evtl. hinkt, aber ich denke quest d. könnte man durchaus als cisco syst. der biotechs bezeichnen.
die vergleiche sind beeindruckend: monopolartige stellung, ohne quest d. ist die medikamentenentwicklung/ -prüfung und damit die biotechnologie undenkbar, wie cisco hat quest zwar kaum direkten kontakt zu den endverbrauchern, ist jedoch für die in dem segment beteiligten unternehmen unersetzlich, quest d. kontrolliert den markt und kann traumhafte renditen erwirtschaften.

eine sache würde mich hier noch interessieren: wer von euch ist schon investiert und seit wann (mit kaufgründen)?

gruß
epicuraul
Ich bin weder in Quest noch in ein anderes dieser Unternehmen investiert, beobachte aber seit einigen Wochen
Kendle (KNDL). Die Firma ist mir wegen des außerordentlich starken Wachstums aufgefallen; dazu auch noch
profitabel, ist ja auch mal was zur Abwechslung ;) (KUV 0,7, KGV 12,8 laut IndividualInvestor). Das Konzept finde
ich auch sehr überzeugend, dürfte zweifellos sehr viel Potential haben - ob nun Quest, Kendle oder wie die Firma
auch heißen mag. Da Kendle aber nicht besonders läuft - die Aktie meine ich - sollte man sich aber erst einmal
lieber auf die großen konzentrieren.

Habe hier einen Bericht, der die Geschäftsidee erläutert, deshalb poste ich das jetzt mal in der Annahme, daß das
branchentypisch ist.

[...]
COMPANY OVERVIEW

Kendle International Inc. ("the Company") is an international contract research organization (CRO) that provides integrated clinical research services including Phase
I through IV drug development, on a contract basis to the pharmaceutical and biotechnology industries. Kendle also provides organizational, meeting management,
and publication services to professional associations and pharmaceutical companies through its subsidiary, Health Care Communications Inc. (HCC). The Company
is managed through two reportable segments, the contract research services group and the medical communications group. The medical communications group
includes only HCC.

The Company`s contracts are generally fixed price, with some variable components, and range in duration from a few months to several years. A portion of the
contract fee is typically required to be paid at the time the contract is entered into and the balance is received in installments over the contract`s duration, in most
cases on a milestone achievement basis. Net revenues from contracts are generally recognized on the percentage of completion method, measured principally by the
total costs incurred as a percentage of estimated total costs for each contract. The estimated total costs of contracts are reviewed and revised periodically throughout
the lives of the contracts with adjustments to revenues resulting from such revisions being recorded on a cumulative basis in the period in which the revisions are
made. Additionally, the Company incurs costs, in excess of contract amounts, in subcontracting with third-party investigators. Such costs, which are reimbursable by
its customers, are generally excluded from direct costs and net revenues.

Direct costs consist of compensation and related fringe benefits for project-related employees, unreimbursed project-related costs and indirect costs including
facilities, information systems and other costs. Selling, general and administrative expenses consist of compensation and related fringe benefits for sales and
administrative employees, professional services and advertising costs, as well as unallocated costs related to facilities, information systems and other costs.

The Company`s results are subject to volatility due to such factors as the commencement, completion, cancellation or delay of contracts; the progress of ongoing
projects; cost overruns; the Company`s sales cycle; the ability to maintain large customer contracts or to enter into new contracts. In addition, the Company`s
aggregate backlog is not necessarily a meaningful indicator of future results. Accordingly, no assurance can be given that the Company will be able to realize the net
revenues included in the backlog. In the first quarter of 2000, the Company was negatively impacted by contract delays and slower than anticipated start-ups on new
projects. Delays of projects are often the result of decisions made by the Company`s customers or regulatory authorities, and are typically not controllable by the
Company. Although the Company`s backlog continues to grow, the Company expects revenues to be negatively impacted

over the next few quarters due to several factors, primarily to a shift in average duration of backlog as a result of newly awarded longer term contracts as well as
contract delays and slower start-ups on new projects. As a high percentage of the Company`s operating costs are relatively fixed, these factors can cause significant
variations in quarterly operating results. [...]
Hier ist ein netter Kennzahlenvergleich für Quest:

http://www.marketguide.com/mgi/MG.asp?rt=ratio&rn=A13C3

Hier ist demnach ein P/E-Wert von 234.22 angegeben gemittelt auf ein Jahr (TTM=Trailing Twelve Months).

Wirklich aktueller P/E = KGV per Hand ausgerechnet:

aktueller Kurs per Share 128,875 $ /
$0.52 = Earnings per Share (TTM) =
247,84 P/E (TTM)

wobei:
MRQ = Most Recent Quarter (Genau letztes Quartal)
TTM = Trailing Twelve Months (Übertragen auf ein Jahr)

50 passt dann eher zu EPS-Wachstum verglichen mit Q-Zahlen letztes Jahr (siehe weiter unten im Link).

@epicuraul angesichts der hier eher mangelnden resonanz, überlege ich ernsthafterweise den kauf erster positionen

Ist mangelnde Resonanz in diesem Board ein Qualitätskriterium für vorgestellt Werte? :)
mangelnde resonanz ist durchaus keine aussage für qualität.

habe mir eben mal den chart und die umsätze angeschaut chart top
problematisch sehe ich die umsätze in deutschland.

heute gerade mal 100 gehandelte aktien bis jetzt wenn der wert steigt
wem verkaufe ich die aktien wenn ich sie loswerden möchte ?

mfg
b.frötsch
im korrektiven marktumfeld kann sich quest ganz gut halten, erreicht sogar neue hochs.
@frötsch- wieso willst du die gleich wieder loswerden- bevor du sie überhaupt gekauft hast? wenn du später nach längerem halten (davon gehe ich aus bei dem engen wert) quest d. evtl. loswerden willst, dann haben die bestimmt eine ganz andere liquidität- weil die sicherlich auf immer mehr beachtung stoßen werden- allein wegen der performance.
momentam würde ich aber auch erstmal eine kleine konsolidierung abwarten...

gruß
epicuraul


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.