DAX-0,43 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,12 % Öl (Brent)-0,49 %

INTERNETMEDIAHOUSE.................................... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo zusammen,

tja, bin ich nun mit dem neuen Thread. Möge er uns Glück bringen, der alte hat ja unsere Hoffnungen alles andere als erfüllt.


INTERNETMEDIAHOUSE...........Investieren mit Hirn, sorry @Hirse gefällt mir irgendwie nicht so. Wäre ja fast provokant ;).


Gruss

phoenix

PS: Wer war eigentlich so fleissig in den Nacht und hat 1000 mal geklickt, damit wir die 10000 erreichen und ich einen neuen Thread eröffnen darf :).
tja irgendwer muß enorme Schlafprobleme haben.
über 1000x seit gestern Abend.
Und dann tauchen wir nicht einmal unter den w:o Board: 24h Top-Stocks auf.

lS
@minolta,
tja, daher meine Skepsis. Aber vielleicht leide ich ja schon unter Paranoia :(.



@lS, tja...
schon komisch, findest Du nicht. Egal, vielleicht liegt es aber auch an der Technik, denn am Freitag wurden wir laut Zähler nur knapp 300 mal angezählt, soweit ich dass noch in Erinnerung habe. Kann fast nicht sein. Ich denke, irgendwie muss dass mit dem Board zusammenhängen.
Aber vielleicht gibts ja auch Wunder oder so was ähnliches ??????.


Gruss

phoenix
@LS: Ich tippe auf ein technisches Problem. Wer setzt sich denn die ganze Nacht hin und klickt immer wieder den selben Thread an? Das muss Stunden dauern, bis 1000 zusammen kommen. Kann ich mir nicht vorstellen!? :confused:

Gruss Minolta
Aber besser, so ein richtiger Hardcore-IMH-ler, als diese Leute, die sich 1x im halben Jahr zu Wort melden, und dann alles ganz genau wissen ;)

Gruss Minolta
Hi zusammen,

Nemax + 4,00%
UCA + 16,39%
IHM - 1,28%

???????????????????

ciao,
alfa
@1alfa: Kann ich Dir auch nicht erklären! Scheint, als habe die IMH das Vertrauen in die Aktie doch reichlich überstrapaziert. Vielleicht haben ja einige den kleinen Anstieg heute morgen zum Ausstieg genutzt. Verständnis dafür hätte ich.

Auf der anderen Seite kann man aber auch den Eindruck gewinnen, dass bei 24€ gedeckelt wird. Fragt sich nur wer dahinter steckt, sollte es so sein :confused:

Gruss Minolta :cool:
Guten abend,

wie soll man dass jetzt deuten. Eingekesselt zwischen 23,50 und 23,70 mit Ausrutschern nach oben und nach unten.

Wielange geht dieses Spiel noch. Was kommt danach, der Aufbruch in neue Höhen oder nochmals Test der 20.

Wir müssen wohl mit allem rechnen.

Eins ist klar, phoenix und co. schlafen nicht. Wir werden Licht in die Sache bringen, auch wenns länger dauert und einige schon nicht mehr daran denken, weil der Kurs vielleicht bei 100 steht.

Gruss

phoenix

PS: IMH ein Traum oder Albtraum, mal sehen, was daraus wird.
Letzten Endes für einige von uns nicht mehr relevant.
Jetzt gehts ums Prinzip.
Guten Morgen,

was habt ihr denn mit dem Kurs gemacht? Kaum bin ich 1 Woche weg und alles geht gen Süden...Naja, es kann nur noch besser werden.

Gruss Elwood
Hi Elwood! :)

Die Woche hatte es in sich! Für meinen Geschmack echt alptraummässig,
aber nun bist Du ja wieder da ;) Setz´doch mal die Mütze auf!!! :D

Gruss Minolta

Ist der Sombrero inzwischen mal angekommen??? :laugh:
Wenn man auf den Jahres-Chart schaut und eine ähnliche Entwicklung annimt wie vor 1 Jahr, dann kann es
nochmal runter gehen und auf `richtige` Kurssteigerungen, können wir (zumal die Böresengänge auch noch
verschoben wurden..) nach dieser Theorie erst ab Anfang November hoffen. Der Neue Markt wird zudem
immer noch sehr skeptisch gesehen (Aktionär...) , IHU ist nur ein Nebenwert und der Kursverlauf ist auch
nicht gerade vertrauenerweckend....................
Oder wie seht ihr das?

Ja, was soll man zu diesem Chart jetzt noch sagen.
Ich denke allerdings die heutigen Stücke sind mehr auf frustrierte Privatanleger zurückzuführen.

Aber was würden die meisten von uns erst dazu sagen.

Leute, momentan kann ich nur die Order ausgeben, ganz genau zu überlegen, was man tun soll.

Sorry, ich wollt es wäre anders. Das schlimme ist, wir haben immer noch nicht eine griffige und vor allem überzeugende Erklärung dafür.

Das kann doch nicht sein, dass die IMH mittlerweile eine Marktwert
von lediglich 132 Mio. Euro hat, wenn Studien, wie auf der HV angesprochen wurde, vorliegen die die Beteiligungen allein im 10 fachen des Wertes sehen.



Wer um Himmels Willen, verkauft denn hier dann kontinuierlich die Stücke. Ich rede jetzt nicht von gestern oder heute, sondern ich rede von den letzten Wochen.

Gut ich lasse gelten, dass vielleicht noch von Fondsmanagern ein kleines Windowdressing getätigt wird und eben jetzt solche Werte rausfallen. Auch charttechnisch scheint bei 22 oder 23 sich ein starker Boden auszubilden, wenn man den Langfristchart ansieht.

Ist alles technisch bedingt. Ist das Misstrauen größer als das Vertrauen in das Management. Hängt es damit zusammen, dass Dr. Hoffmann weg ist und jetzt auch Thieme, der Busenfreund von ihm die Stücke rausschmeisst.

DC will beobachtet haben, dass in der letzten Zeit immer Nachmittags Stücke auf den Markt geworfen wurde.
Tja, könnte mit Thieme was zu tun haben.


Fragen über Fragen. Mehr Fragen für uns alle. Aber kaum mehr Antworten. Das ist ein weiteres Problem. Keine Stellungnahme der IMH. Keinen Mumm sich dagegen zu stellen, keine Ankündigung von Aktienrückkaufen.

Aber die Börsengänge liegen voll in der Planung. Laut Dr. Hoffmann im letzten Handelsblattinterview wird man die Gewinnzone in 2000 erreichen usw. usw.......

Ochner hin oder her. Windowdressing hin oder her. Irgendwann muss doch Schluss sein. Es kann doch nicht sein, dass bei dem Namen der IMH plötzlich keine Phantasie mehr aufkommt.

Zwickts me, i glab i draam.......:(

Gruss

phoenix
Zum Chart fällt mir noch ein telefonisches Zitat von Herrn Werb
ein:

Wir sind den Berg hochgegangen und anschließend heruntergegangen und
jetzt werden wir ihn wieder hochgehen. So langsam müßten die sich
aber vom schweren Abstieg wieder erholt haben.

Gruß an alle IMH´ler


HLK

PS:
Der Berg ruft
Ja, @phoenix! Sehr viele offene Fragen! Ich tippe auch auf einen Vertrauensverlust der Anleger. Und die Stückzahlen heute (z.B.: 10)sprechen tatsächlich für Privatanleger(-chen).

Was ist zum Beispiel aus der Ankündigung des Break Evens im dritten Quartal geworden :confused: Davon wird auch nicht mehr gesprochen. Aber worüber sprechen die von der IMH auch schon? Sie schweigen sich doch weitgehend aus.
Gibt für mich zwei Möglichkeiten: Entweder sie haben sich aufgegeben, was ich mir nicht vorstellen will; oder sie sind sich ihrer Sache sehr sicher, und entschädigen uns in absehbarer Zeit mit sensationellen Neuigkeiten. Nun, um das zu glauben, muss man schon Berufsoptimist sein. Aber gut ;)

Die Geschäfte in Asien klingen nach Expansion, aber auch nach Kosten. Und Asien, naja, sicher der Markt der Zukunft, aber doch total undurchsichtig. Das erleben wir gerade wieder bei PCCW, Softbank...
Wer kann von sich behaupten, zu durchschauen was da abläuft?

Heiko Thieme ist m.E. noch drin. Der gehört zu denjeniegen, die den Kurs gezielt drücken, um dann die Stücke billig einzusammeln. Ich kann mich genau an seine Worte bei seinem vorletzten Telebörse-Auftritt erinnern: "Kaufen in 2-3 Tranchen, möglichst nicht über dem Emissionskurs". Und auf N24 war er neulich auch, und hat die IMH erwähnt. Näheres müsste Little Sister noch erinnern. Ich habe das leider zu spät mitbekommen.

Gruss Minolta :)

P.S.: Schmeisst EUCH DAS Board heute auch ständig raus? ich muss mich ewig neu einloggen
Ich werde das Gefühl nicht los, dass einfach hier die Trader die am Freitag rein sind ihre Stücke auf den Markt schmeissen.
Durch die unsichere Börsenlage drängt sich wohl kaum ein größeres Engagement von Privaten auf und die Instis ???

Na ihr Spiel läuft ja auf Rücken der Privaten.

Was sollen wir machen. Es klingt jetzt grotesk, aber ich denke, wir sollten nochmals in uns gehen und das Investment wieder mal so sehen, wie wir es eigentlich immer gesehen haben.

Der Markt wird es sicherlich auf Dauer wieder richten, nur kurzfrisig ????

Ich gehe nach wie vor davon aus, dass fundamental bei der IMH alles in Ordnung ist. Auch die diversen Interviews und alles andere lassen schließlich darauf schließen.

Also, sehen wir es mal sarkastisch so. Sollte es recht schlimm kommen, dann gibts wohl Einstiegskurse von denen wohl keiner bisher geträumt hat.

Aber, so schlimm wirds wohl doch nicht kommen.


Humorvoll geht die Welt zu Grunde.

Daher ein wenig was zu lachen. Gerade auf dem Consorsboard gefunden :).


Gruss

phoenix

Es war einmal ein Schäfer, der in einer einsamen
Gegend seine Schafe
hütete. Plötzlich tauchte in einer großen Staubwolke
ein nagelneuer
Cherokee Jeep auf und hielt direkt neben ihm.

Der Fahrer des Jeeps, ein junger Mann in Brioni Anzug,
Cerutti
Schuhen,Ray Ban Sonnenbrille und einer YSL Krawatte
steigt aus und fragt
ihn:

"Wenn ich errate, wieviele Schafe sie haben, bekomme
ich dann eins?"
Der Schäfer schaut den jungen Mann an, dann seine
friedlich grasenden
Schafe, und sagt ruhig "In Ordnung".

Der junge Mann parkt den Jeep, verbindet sein Notebook
mit dem Handy,
geht im Internet auf eine NASA Seite, scannt die
Gegend mit Hilfe
seines GPS Satellitennavigationssystems, öffnet eine
Datenbank und 60
Excel Tabellen mit einer Unmenge Formeln. Schliesslich
druckt er einen 150
seitigen Bericht auf seinem Hi-Tech Minidrucker, dreht
sich zu dem
Schäfer um und sagt: "Sie haben hier exakt 1586
Schafe."

Der Schäfer sagt "Das ist richtig, suchen Sie sich ein
Schaf aus."
Der junge Mann nimmt ein Tier und lädt es in den Jeep
ein. Der
Schäfer schaut ihm zu und sagt: "Wenn ich ihren Beruf
errate, geben Sie
mir das Schaf dann zurück? Der junge Mann antwortet:
"Klar, warum nicht."
Der Schäfer sagt: "Sie sind ein Unternehmensberater."
"Das ist richtig, woher wissen Sie das?" will der
junge Mann wissen.
"Sehr einfach," sagt der Schäfer,
"erstens kommen sie hierher, obwohl sie niemand
hergerufen hat.
zweitens wollen Sie ein Schaf als Bezahlung haben
dafür, dass Sie mir
etwas sagen, was ich ohnehin schon weiß,
und drittens haben Sie keine Ahnung von dem, was ich
mache,
denn Sie haben sich meinen Hund ausgesucht."
@minolta,

schau mal bitte ins Postfach :).

Wo ist eigentlich DA. Sollte der nicht schon wieder hier sein.

Bitte melden, DA.
Dein Humor fehlt uns !!!!!!!!

Gruss

phoenix
@phoenix: Ich glaube DA ist zwei Wochen verreist. Gute Entscheidung! ;)

Minolta,
Ja ja bin ja DA,
10 Tage waren es aber das Lachen ist mir leider vergangen.

Alles was mir zur Zeit einfällt ist nicht druckreif, daher erspare ich uns allen meine wüsten Beschimpfungen und ziehe mich wieder zurück - verkauft hab ich nix aber hinsehen mag ich auch so recht nicht mehr.

bis die Tage mal Ihr tapferen IMH`ler

Gruss DA
Ûm`s kurz zu machen--- ich hasse IHU....absolut zum Kotzen.....jede Todeslistenaktie ist noch besser...

I ( Im ) H ( Herbst ) U ( Untergang ) = Sammlung von Dot-com Schrott....

Gibt es überhaupt NM-Aktien, die so schlecht laufen ?? -- und immer an der untersten Liste der NM-Performance...

Geht der Neue Markt um 1% rauf, so IHU um 1/4 %...geht der Neue Markt um ein Prozent runter, so IHU um 5%, bleibt der Neue Markt behauptet, so IHU minus 3 %


Hätte ich nur nie auf die ganzen vollmundigen Sprüche gehört- spart Euch die Antworten - IHU ist Sch***
Verkauf doch und labere nicht das Board mit Deinen unqualifizierten
Kommentaren voll.

PS:
Immer diese verfluchten Zocker
Tja Osssi,

die IMH ist nur was für Aktionäre mit starken Nerven.

Wenn sie in ein paar Monaten bei 80 steht, dann wirst Du vielleicht noch einmal an diesen Satz denken.

Obwohl, verstehen, kann ich Dich ja. Aber wir sinds mittlerweile gewohnt.



Gruss

phoenix
...mit dem Zocker liegst Du falsch--- ich dacht mal IHU wär Qualität und so was....BrüllvorLachen.....wollte eigentlich lange halten.....

Aber wenn ich sehe, dass alles, was relative Stärke wohl bedeutet, bei IHU ins Gegenteil verkehrt ist, dann muss der Markt wohl recht haben.
ÄHHHHHHH, ICH bin drin!!!!:D:D:D:D

ich kann es kaum fassen vor glück!!!:kiss::kiss::kiss:

endlich!!!:D:D:D
Hi Ihr Helden ;),

da wollte ich mir den Kurs eigentlich eine Zeit lang nicht anschauen (klappt sowieso nicht) - und da sind wir mal wieder dick im Minus.

Was ist passiert? Wird morgen das Internet weltweit abgeschaltet? Werden wir wieder per Boten kommunizieren und auf Basaren handeln?

Wohl kaum. Nerven behalten und mit klarem Kopf die Talsohle durchschreiten.

Gruß Toms :)
Selten so einen mist erlebt wie bei dieser aktie! Es ist echt unglaublich!

@phoenix: Glaubst du im ernst, dass diese aktie noch in absehbarer zeit die 80 sieht? Ich nicht! Ich wäre schon froh wenn mal die 30 wieder gesehen werden würde und vor allem wenn mal ein paar news kommen würden, die wirklich new sind!!!

MfG

Dr Doom
....wenn ich wüßte, dass dies eine Talsohle ist, wär mir wohler....aktuell -7% ...(-10% bis Handelschluss ?)

Also jetzt mal etwas sachlicher von mir: Der neue Markt wird noch auf das ATH von 1999 fallen- so glaube ich ziemlich sicher- dafür spricht, dass es 1) immer so war, 2) dann der langfristige unterste Aufwärtstrend gültig wird und 3) der Srpread zur Nasdaq geschlossen wird und 4) die Indikatoren MACD und RSI-Wilder ebnfalls die letzten Jahre zur zeit wiederholen.
Das Kursziel für diesen SellOff ist dann beim NM-All etwa bei 4100 + xxxx.

IHU hatte sein ATL von 20,5 E justamente am NM-Tiefstpunkt im letzten Jahr, der neue Tiefstpunkt dieses Jahr wird aber noch kommen, und bis da braucht es noch -700/800 Punkte im NM-All. Da wir aber jetzt schon nahe der IHU-Tiefstkurse des letzten Jahres notieren, glaube ich, dass IHU beim FinaSellOut diesmal noch tiefer fällt.

Das Problem habe ich insbesondere mit dem IHU-Management, die sich alles ohne Gegenwehr ansehen....so verhält sich nur jmd., der nichts als Gegenwehr anbieten kann.

Ein weiteres Problem habe ich mit meiner Feigheit, da ich bei 5000 DM Verlust nicht mehr verkaufen mag....

Insgesamt halte ich die heeren Kursziele auf 3-Jahressicht aber immer noch für möglich ( 100E ???)....auch wenn mir der rechte Glaube zur Zeit fehlt.
Hallo zusammen,

Frust hin, Frust her. Es hilft ja nichts. Es gibt nur zwei Möglichkeiten für die Neueingestiegenen.
Entweder Reissleine ziehen, was einige scheinbar auch tun oder wie schon mal geschrieben Helm auf und Deckung nehmen.

Wir "Altaktionäre" müssen wohl mit der zweiten Variante Vorlieb nehmen.

Ich denke mal solange nichts Fundamentales neues kommt haben die Charttechniker dass sagen und dass könnte unter Umständen wieder das alte Low werden.

@Dr. Doom,

was soll ich Dir darauf antworten. Ich denke dass Ding dreht irgendwann um dann zu explodieren.
Gerade dann, wann wir es nicht mehr erwarten und die Hoffnung schon aufgegeben haben.

Was wir auf Sicht von 6 Monaten erreichen, lasse uns erst dann wieder darüber diskutieren.
Ich hoffe ich habe recht, denn ich konnte nirgendwo was negatives über die IMH finden und genau das lässt mich zuversichtlich in die nähere Zukunft blicken.
Die IMH scheint momentan total out zu sein. Ist aber gerade die Chance für einige von uns.

Ich persönlich habe mich bei allen anderen Investments verabschiedet und konzentriere mich in den nächsten Monaten nur mehr auf dieses Ding mit sieben Siegeln.

Zukaufen, tja, mit was. Ich würde aber empfehlen erst auf echte News zu warten und nur nicht auf irgendwas zu spekulieren. Den Fakt ist, genaues weiß keiner von uns.
Wir können nur vermuten und sammeln. Nur die Sache wird immer undurchsichtiger, oder vielleicht sehe ich einfach den Wald vor lauter Bäumen nicht.


@Norbert,

servus und drin ?? ;).


Gruss

phoenix
@Phoenix....mit wieviel Stücken zu welchem KK bist Du drin...? ....ich persönlich mit 500 zu 27E....
Super Nobby!!! :D:D:D

Da freut sich Minolta, die jetzt gleich dem HSV die Daumen ganz doll drücken muss.
Hört das den nieeeeeeeeeeeeee auf ????????????????????????????????



AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAGGGGGGGGGGHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH


lS
@lS,

abwarten, die 22 haben wieder gehalten. Schaut garnicht mal sooo schlecht aus. Auch wenns jetzt insgesamt schon weh tut.
Mal sehen, vielleicht war das heute ganz gut so.
Nur die 20 könnten meiner Meinung nach noch in Angriff genommen werden.
Vergesst mal das Fundamentale. Vergesst IMH, hier gehts um eine Aktie und nicht mehr.

@Osssi,

die Stückzahl sage ich Dir lieber nicht und mein Einstand liegt um einiges höher als der Deinige. Tja, soviel zur IMH Aktionärsmythologie.

@alle,

was hilft es jetzt. Wir sind nun mal drinnen im Sack und der Exit ist für viele nicht mehr realisierbar. Man kann garnicht so schnell handeln wie man will und virtuelle StoppLosse sind recht und gut. Aber sie umzusetzen ist, als wenn man sich vornimmt nicht mehr zu rauchen und dann plötzlich im Freundeskreis seine Lieblingsmarke angeboten bekommt.
Jetzt warten wir mal den morgigen Tag ab. Ich meine irgendwann wird wohl mal auch eine IMH wieder ein Lebenszeichen von sich geben.
Solange dass nicht geschieht wird der Wert wohl sehr volatil bleiben.

Ich hoffe nur die 22 werden halten auch wenn es Intraday vielleicht mal kurz unter die 20 gehen wird. Ich denke mal, dass einige ganz "heroisch angehauchte Trader" dort ihre Kauforder plaziert haben.
Mal sehen, ob wir wieder in den Abgrund sehen dürfen und ich appeliere an die "Mächte des Grauens" es dabei zu belassen.


Gruss und Kopf hoch,

phoenix
@ Ossi

M. E. machst Du bei Deiner Bewertung einen weitläufig verbreiteten Fehler. Du vermischt die Bewertung des Unternehmens mit der Bewertung des Kursverlaufs der Aktie. Die Unternehmen sind von den Dimensionen nicht vergleichbar aber schau dir mal die Entwicklung von DaimlerChrysler an. Schon bei einem Kurs von 60€ wurde immer gesagt, dass man zu diesem Preis Chrysler umsonst dabei bekommen würde. Und jetzt liegt der Kurs bei rund 51€.

Der Kursverlauf der Aktie ist zugegebenermaßen unter aller Sau.
Das Unternehmen und auch die Unternehmensführung ist m. E. gut bis sehr gut. Letzteres ist natürlich nur für Langfrist-Investments interessant.

Ich verstehe auch nicht die oftmals wiederholte Aufforderung an das Management, endlich aktiv zu werden. Was sollen die denn machen?

1. Adhocs über unwichtige Dinge veröffentlichen?

Dies hätte zur Folge, dass die Instis sich ganz von dem Wert verabschieden würden. Es gibt genug andere Perlen am NM. Da muss man sich nicht eine Schlagzeilenfirma ins Depot legen.

2. Aktienrückkaufprogramm starten?

Die in einem solchen Verfahren zurückgekauften Aktien wären Akquisitionswährung. Wenn das Unternehmen durch die durchgeführte Kapitalerhöhung genügend Mittel in der Kasse hat ist, ist ein Aktienrückkaufprogramm nicht notwendig.
Außerdem legt das Unternehmen momentan sein Augenmerk auf Asien und bekommt durch die Auflage des Fonds genügend Akquisitionswährung in die Kasse.
Ein Rückkauf von Aktien wäre nur ein unnötiges Binden von Kapital.

Gruß

GSTeam
trotz meiner irrwitzigen freude find ich das dann nicht mehr lustig oder interessant oder anregend, ......
die ganze scheiße ist nur noch langweilig und darüberhinaus auch noch ärgerlich....:(:(:( schließlich ist es unser geld, das hier von den institutionellen vernichtet wird.
Fonds = Geldvernichter der Privataktionäre??
@GST,
ich kann Dich nur bestätigen. Vielleicht darf ich noch was ergänzend dazu sagen.

@alle,

zum Aktienrückkauf kommt auch noch folgendes dazu.
Ich habe mich heute da mal mit einem unterhalten, der es wissen muss.

Aktienrückkauf ist nicht sinnvoll, da einfach das Kapital in der Kriegskasse dazu verwendet werden müsste.
Das würde nur für ein Unternehmen interessant sein, dass entweder mit Aktien seine Akquisititonen bezahlt oder einfach eine Menge liquider Mittel zur Verfügung hat.
Beides kommt momentan für die junge IMH meiner Meinung nach nicht in Frage.
Die IMH braucht ihren Cash eben für weitere Beteiligungen und auf einen Stock mit hoher Dividendenrendite kann ich getrost trotz aller Widrigkeiten auch verzichten.

Also, ich habe mir dass um ehrlich zu sein auch viel einfacher vorgestellt.

Auf den Nenner gebracht, die würden jetzt Aktien rückkaufen und dafür ihre 40 Millionen verwenden.
Was würde dies unterm Strich bringen ?

Man kann natürlich geteilter Meinung sein, aber für mich war vor allem auch diese Betrachtungsweise sehr interessant und brachte mich schon ins Grübeln.


Gruss

phoenix
Hallo zusammmen,

@phoenix: Der Aktienrückkauf ist schon komplex und m. E. keinesfalls als "Allheilmittel" in Bezug auf den Kursverlauf zu sehen.

Dennoch eine noch Anmerkung: IMH hat sich auf der letzten HV die Möglichkeit des Rückkaufs eigener Aktien - mit entsprechender Begründung - genehmigen lassen. Wenn der Rückkauf auch umgesetzt werden soll (er muss ja nicht zwangsläufig erfolgen - siehe deine Begründung) muss man die Frage zulassen, wann ein geeignter Zeitpunkt für die Ankündigung wäre (Ankündigung bedeutet ja nicht, dass sofort mit Käufen begonnen werden muss). Immerhin beweist das Management damit sein Vertrauen in die Entwicklung des Unternehmens und zeigt dem Markt, dass es nicht davon ausgeht, die eigenen Aktien noch zu wesentlich geringeren Preisen zu erhalten.

Aber wie gesagt, das Thema ist komplex und lässt sich nicht in 3 Zeilen beschreiben.

Gruß Toms :)
@GST-Team--- Ich glaube DU (!) machst einen Fehler, wenn Du glaubst, dass der Kursverlauf einer Aktie mit derart"relativer Schwäche" , nicht auf Fundamentales schließen läßt. Dein DCX Beispiel ist so ein Fall. Ich hab mich mit Daimler sehr beschäftigt und verkauft, da ich dort die fundamentale Schwäche deutlich erkennen kann.

Bei IHU kann ich Fundamentals schlechter abschätzen. Doch der Kursverlauf verheißt nichts Gutes. ich habe hier allerhöchstens die Hoffnung, dass IHU noch nicht die Anlegerschaft hat, die es verdient....sprich nur und nur Zocker und ungeduldige Anleger (letzteres bin ich inzwischen auch....).

MFG
@ Ossi

Ich bleibe bei meiner Argumentation.
Die Fundamentale Lage bei DCX hat sich vielleicht verschlechtert, trotzdem ist diese Aktie absolut unterbewertet.

Bei diesem KGV und der Dividenderendite komme ich einfach bei DCX zu keinem anderen Schluss.

Fund. Kennzahlen 1999 2000 2001
Ergebnis/Aktie (in EUR) 6,21 6,21 6,49
KGV 12,41 8,27 7,92
Dividendenrendite (in %) 3,05 4,96 5,15


Übrigens. Trotz meines Statements bin ich trotzdem ungeduldig. Da steckt nunmal viel Geld drin, welches ich ungern abschreiben möchte.

Gruß

GSTeam
Hallo Phönix,
auch für Dich hätte sich der Ausstieg noch gelohnt.
Habt ihr euch vor ein paar Wochen noch über meine negativen Statesments aufgeregt,
so seid ihr nun selber nur am mosern.
Der Kursverlauf zeigt, daß ich recht mit meiner Kritik hatte.
Nun kann ich bei zusammengerechnet 15 % Verlust ganz in Ruhe abwarten.
Hätte euch wirklich gegönnt, daß ihr euch den Abstieg erspart.
Vielleicht nutzen wir ja in Zukunft wirklich dieses Forum um die allgemeinen Stimmungen
und damit den Trend besser ausloten zu können.
Im Übrigen ziehen die Privatanleger immer noch mehr Kapital aus den Neuen Markt Fonds als sie einzahlen.
Denke es wird noch ein oder zwei hundert Punkte dauern.
IMH fällt vielleicht nocheinmal auf 19 und dann wird es gewesen sein.
Es sei denn, da geht schon wieder alles drunter und drüber was die Börsengänge angeht.
Im Übrigen: Schaut euch mal das Geschäftsmodell der Knorr Capital Partners an. Da hat man jetzt eine Art Pre Ipo Programm
aufgelegt,Man bekommt Punkte für jede Aktie , die über einen Zeitraum von einem Jahr gehalten wurde.Für Kaufe natürklich auch. Eine monatliche
Zeitschrift, die die Beteiligungen beschreibt, und vorstellt gratis dazu. Mit den Punkten kann man sich dann sogar vorbörslich an den Firmen beteiligen.
IAußerdem ist Knorr (BMP, TFG, DT Beteiligungsgesellschaft übrigends auch) nicht ansatzweise so gefallen wie IMH.
Selbstverständlich hat das Gründe.
Ich finde es übrigends auch nicht gut, wenn hier gesagt wird, daß die IMH in ein paar MONaten bei 80 steht.
Man kann doch nicht wirklich davon ausgehen, daß sie sich mal eben vervierfacht. Warum sollte sie das? Viel eher dürfte sie es schwer haben,
wieder in Kursregionen von 60 Euro vorzudringen. Überlegt mal , wieviele auf dem Weg dahin verkaufen, weil sie ihre Einstandskurse wieder erreicht haben.
Wenn jetzt noch was schiefgeht, stürzt sie total ab. Deshalb empfehle ich relativ engen Stopp-loss . Auch den eingefleischten hier.
Sollte jetzt alles klappen und die Börsengänge gut über die Bühne gehen,kommen wir bis ende des Jahres vielleicht auf 40 Euro.
Wäre für mich nen nettes Ding.
...an GST..nur kurz, da hier kein DCX - Thread:

Die Planzahlen von Dir werden wohl nicht eingehalten....außerdem muss man KGV`s der amerikanischen Autobauer rechnen...also runter bis KGV 6....und wenn kein Wachstum sondern eher Minuswachstum, dann fehlt jede Fantasie....Chrysler hängt wie ein Mühlstein und so weiter......
Schaut mal nach USA oder auch hier in Deutschland.

Eine IMH scheint hier doch noch stärker mit der CMGI in Verbindung gebracht zu werden. Letztlich vollkommene Fehlinterpretation.

Die CMGI verliert Schlusskurs Deutschland sage und schreibe 12 %.
Bei den Amis rätselt man genauso über den Kursverfall, denn so schlecht waren wohl die Zahlen auch wieder nicht, wie hier über den meiner Meinung nach vollkommen überzogenen Kursverfall der IMH.

Nur einen Unterschied gibt es. Dr.Hoffmann hat die Gewinnschwelle in diesem Jahr prophezeit. Ihr dürft mir eines glauben, die arbeiten daran diese Botschaft der Anlegerschaft zu überbringen.

Jetzt könnte natürlich wieder jemand auf die Idee kommen und sagen, man veräußert halt wieder ein paar Prozente von Beteiligungen.

Fakt ist, dass wenn dies der Fall ist, dies als Tradesale einfach hinzugehört. Fakt ist auch, dass die IMH von einem Möchtegernanalysten namens Rothauge schon wieder aber dennoch uralt kritisiert wurde zu wenig Minderheitsbeteiligungen zu haben und somit nicht breit genug aufgestellt sei.
Ich denke auch darüber macht man sich bei der IMH Gedanken.

@Osssi, ich kann Deinen Einwand verstehen. Normalerweise sollte man bei einem solchen Kursverfall wahrlich skeptisch sein. Ich glaube aber dass dies bei der IMH nicht angebracht ist. Hier spielt wohl
die Angst von Investoren eine viel größere Rolle, weil die immer den Fehler machen und nach USA/CMGI schauen.




Seit der Bekanntgabe der Zahlen musste die IMH wieder leiden.
Unglaublich aber war.
Der Ausspruch eines Dr. Hoffmanns ....wir wollen die CMGI Europas werden.....lastet scheinbar wie ein Fluch über den Aktienkurs.

Die IMH wird nie eine CMGI Europas werden, dazu ist dieses Management einfach zu clever. Nur bis das in den Köpfen der Anleger drin ist, werden wohl noch einige Monate vergehen.

Natürlich kann man nicht ausschließen dass andere Gründe für den Kursverfall verantwortlich sind.
Aber ich kann nichts finden, nichts hören oder irgendwas negativ deuten, außer das spartanische Ruhe auf Seiten der Firma vorherrscht.

Oder kann mir hier jemand widersprechen ?

Bitte aber jetzt keinen Schrott ala Monte oder Christoph ;).

Wünsche Euch noch eine ruhige Nacht. Morgen wirds wahrscheinlich wieder heiß hergehen aber in der Ruhe liegt wohl die Kraft.

Wenns nur so einfach wäre.......



Gruss

phoenix
@flummy,

bitte behalte Deine Weisheiten für Dich. Dein Gehabe und Deine Wichtigtuerei interessiert keinen und am allerwenigsten mich.

Kauf Dir Deine Knorr Capital, ist keine schlechte Firma und eine reine Beteiligungsgesellschaft, aber für mich ohne Pfiff und heule Dich dann dort aus.
Übrigens was einer gutfindest oder nicht, steht doch in diesem Thread nicht zur Debatte, daher wirkst Du leider etwas antiquiert um nicht zu sagen, Du bist überflüssig.

Außerdem hast Du gelogen und das könnte ich sogar beweisen und wer lügt und sich dann einschmeichelt, indem er sich wichtiger nimmt als er ist, mit solchen Typen könnte ich nicht.

Sorry, für die harten Worte, aber ich empfinde mal Deine Art so zu schreiben.
Die Orthographie eines Menschen kann sehr entlarvend sein, nicht wahr flummy(Christoph_)01-Montezuma? ;)

Gruss an alle ausser an die Ratten on board
Minolta :cool:
3 Dinge braucht IHU:

1. Einen positiven Gesamtmarkt.
2. Sehr gute Quartalszahlen (wie angekündigt)
3. Erfolgreiche Börsegänge in Q4/00 und Q1/01

Ich denke Punkt 1 wird sich in den nächsten Monaten wieder einstellen, die anderen Punkte werden m.M. nach kein Problem
für IHU darstellen.
Jegliche Diskussion über IHU vor den Zahlen fürs 3. Q ist daher müßig.
Der momentane Kursverlauf erklärt sich aus dem Marktumfeld, und Impulse können eben nur mit besserem Markt und positiven Unternehmensmeldungen kommen. Erfüllt IHU seine eigenen Prognosen
werden wir (bei positivem Gesamtmarkt) rasch (4-6 Monate) in Richtung der alten Höchststände marschieren.
Wenn die Psychologie des Marktes dreht, und Phantasie und Internet allgemein wieder gepreist wird, werden alle die jetzt glauben das Internet ist Tod zu den größten Preistreibern gehören.
IHU reagiert als Beteiligungsgesellschaft wie ein Optionsschein aufs Internet - im negativen wie im positiven.
Daher sehe ich angesichts der lächerlichen Bewertung, und der bis heute sehr positiven Unternehmensentwicklung absolut keinen Grund zur Sorge.
Ich für meinen Teil decke mich gerade mit 579 46x ein!
Jaaaaaaa, wir sind im Plus! Man muss sich auch an kleinen Dingen erfreuen. :(

Gruss Elwood
Hi all :)

Ich will ja nicht ungeduldig wirken, aber hat mal einer ´ne Idee, wann das Tal der Tränen durchschritten sein wird? Ich meine nicht nur bezogen auf die IMH, sondern allgemein. Ich möchte nicht alles auf eine Karte setzen, @phoenix. Ein paar andere Aktien habe ich auch liebgewonnen. ;)

Meint Ihr, der NM kann sich mal von den Geschehnissen an der Nasi abkoppeln, oder kollabieren wir weiterhin bei jeder Gewinnwarnung der Amis mit? :confused:

Fragen über Fragen
Gruss Minolta :cool:
@flummy:
Knorr - gut darueber koennen wir auch reden. Die habe ich auch im Depot. Komisch dass die Anfang des Jahres sich 4x hatten. Haette letztes Jahr um diese Zeit auch niemand geglaubt oder. Trotzdem habe ich nicht beim ALT verkauft, sondern Sie immer noch im Depot.

Das ist halt der Unterscheid. Baut man sich ein Depot auf fuer die laengerfristige Anlage, oder will man Zocken. Ich moechte mit IHU nicht die schnelle Mark machen ...

Wenn das Internet erfoglreich wird, wird auch IHU seinen Weg gehen ...

Ob das Internet erfolgreich wird ist natuerlich die Frage. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen. Kein Mensch wird e-commerce betreiben in den naechsten Jahren. Die Online-Depots werden geschlossen, Aktien-Newsboards werden in Zukunft nicht mehr besucht werden. Reiseauskünfte wird man wieder bei seinem TUI-Berater vor ORt einholen ;) :) :) :)
@ Phönix
Du kannst nicht beweisen daß ich gelogen habe, da ich eben nicht gelogen habe. Kannst ja mailen und dann telefonieren wir(Absolut ernst gemeint, da ich mich langsam aufrege).Und zwar mit KONferenzschaltung meinerseits. Dann möchte ich, das die Dame bei der IMH dir und mir sagt, daß sie das nicht geäußert hat . Das traut sie sich dann aber nicht, denn sie weiß, daß sie es gesagt hat.
Warum rastest Du sofort aus und erzählst einen von " kauf doch deine Knorr.Das ist kindisch. Und wieder verschließt Du die Augen vor einem Nachteil, den die IMH hat.
Sie ist einfach nicht breit genug aufgestellt, und ist jetzt dementsprechend gefallen, wollte eingentlich nur auf diesen Nachteil hinweisen und habe einige genannt, die aufgrund
besserer Aufstellung nicht so gefallen sind. Das dürfte aber jetzt so langsam alles im Kurs enthalten sein so daß man nun Positionen aufbauen kann.

@ Minolta ja ja. Jedesmal wenn jemand was negatives sagt, kommst Du mit Deinem Doppelnamen, dann ist man Christoph oder MOnte oder weiß ich
nicht was. Wenn man die Threads mal zurückverfolgt, so hast Du ausnahmslos jeden, der etwas negatives über IMH geäußert hat, eines Doppellistings
beschuldigt. Toll Minolta.
@ brainwave
Klar Knorr ist eine tolle Firma. Ich traue der IMH aber auch einiges zu. Ich bin nun mal Realist, und wenn zur Zeit einiges nicht klappt, dann nenne ich
das beim Namen. Leider flippen die dann alle aus.


Hier reagieren viele sehr aggressiv auf gewisse Äußerungen. Vielleicht sollte man lernen, mit Frust umzugehen. Wenn ich einer Aktie unbedingt
treu bleiben wil, und mich deshalb emotional engagiere, so ist das dann meine eigenes Problem, dafür sollten andere nicht angemacht werden. Denkt mal darüber nach.
Flummy01
@ Phönix
Ihr schreibt euch doch immer etwa ins Postfach.
Ist das sicher?? Oder kann da jemand meine Telefonnummer herausbekommen, wenn ich sie dir da reinschick?
Erkläre mir mal wie das geht.
Flummy01
Tja, ist eben dumm gelaufen für Dich, Monte! Also zisch lieber ab, oder glaubst Du im Ernst, dass hier irgendjemand auf Deine posting noch ernsthaft antworten will? Mach erstmal einen Rechtschreibkursus, dann fliegst Du vielleicht in Zukunft nicht so schnell auf ;)

Minolta :cool:

P.S.: Du kannst den Namen Phoenix ruhig wieder richtig schreiben, ganz schlechter Ablenkungsversuch. By the way, wir haben schon lange schriftlich, dass Du Müll erzählst. Schon seit dem Tag, an dem es begann.
@flummy,

ist das nicht irgend so ein Pokeman.

Wow, Konferenzschaltung mit der IMH, Dir und mir, Wahnsinn.

Jetzt mal ehrlich, aber dann hat es sich für mich, okay.

Ich habe keine Lust mich mit Dir rumzuägern, dazu ist mir die Zeit auch viel zu schade und vor allem habe ich besseres zu tun.
Außerdem kannst Du Deine überschüssige Energie wo anders ablassen.

Von Ausrasten wegen Dir kann meinerseits garnicht die Rede sein.
Also was soll das Gelabere.

Und vor allem nochwas, Deine Ratschläge brauchen wir hier sicherlich nicht und können auch locker darauf verzichten.

Dein Gegackere gestern war ja nicht auszuhalten.
Also vielleicht kannst Du mich oder auch uns damit in Zukunft verschonen.

BITTE !!!!!!!!!!!!???????????
Ist schon mieß, wenn man auf 80% Verlust sitzt wie??
Dann kann man sich nicht mehr so richtig unterhalten was?
@ Minolta
Wenn wir uns über Rechtschreibung unterhalten wollen, bitte.
Zunächst mal sage ich Dir, daß ich keine Lust habe hier alles nochmal durchzulesen was ich schreibe.
Man muß ja nur den Sinn entnehmen können.
Wenn ich mir dann Dein Geplapere anschauen muß, fällt mir sofort auf, daß Du ja gar nicht über die Aktie sprichst,
sondern von Rechtschreibung und Doppellisting usw. Hattest Du nicht mal geäußert, Du könntest sachlich argumentieren?
Jetzt erzählst Du hier einen von Rechtschreibung. Und wieder ist das total kindisch, wir sprechen hier über etwas ganz anderes,und Du versuchst
zu beleidigen, indem Du von Rechstschreibung sprichst. Was wäre denn, wenn hier jemand an meiner Stelle seine Kritik äußern
würde, der wirklich nicht so gut in der Rechtschreibung wäre? Wäre seine Meinung dann weniger wert? UUpps und wieder voll
ins Fettnäpfchen Minolta. .
Aber da Du ja so bewandert in der Rechtschreibung bist, erkläre mir doch einmal warum im vorletzten Satz die Kommas stehen.(War nur ein Scherz, könntest es eh nicht.)
Im Übrigen machst Du so viele Satzstellungs- und -Kommasetzungsfehler, daß mir richtig schlecht dabei wird.

Flummy01
Wie deutlich brauchst Du das denn noch?

Wir wollen uns nicht mit Dir unterhalten

Poste wieder in Deinen Threads!!!! Bye, bye!!!!

Minolta
Tja Minolta,

sorry, aber das kann ich mir jetzt nicht verkneifen.
Da Du - ganz im Gegesatz zu mir - ja soviel Wert auf Rechtschreibung in einem Board legst, berichtigst Du Deine Postings bestimmt immer.
Also es ist schon eine Kunst 5!!!! ich wiederhole 5!!! Fehler in ganzen 5 Sätzen unterzubringen und dann einen von Rechtschreibung zu erzählen.
Liebe Minolta sollen wir Deinen kleinen Aufsatz zusammen korrigieren??
Wie früher in der Schule. Du schreibst dann die Sätze die ich korrigiere fünfmal ab, damit Du dann den Fehler nicht noch einmal machst. OK???

flummy01
Liebe Jungs und Mädels,
ist doch jetzt gut mit euren Streitigkeiten. Wenn ihr nicht lieb seid, wird euch Papa Elwood den Hintern versohlen.

Gruss Elwood
@ Phönix

verschließt Du vor der Wirklichkeit die Augen??
Laß uns mal kurz anrufen. Dauert doch nur 2 Minuten.
Ich glaube ganz ehrlich Du hast Angst. Angst, daß Dein Traumhaus dann zusammenbricht.
Sag mal flummy, was willst du eiogentlcih von den beiden?? Sollen die jetzt vor dir neiderknien und sagen was für ein toller börsenfachmann bist, weil du ihu schon bei 24 verkauft hast????
Du bist jetzt mein ganz persönlicher held! Nur du alleine! Ich werde jetzt jeden tag an dich denken und zu dir beten, da nur du, du alleine zu wissen scheinst wie die börse läuft! Ich kann es kaum glauben, dass ich dich hier treffen durfte und an deinen lippen (fingern) kleben darf um deinen weissagungen zu lauschen!

So ich denke, dass sollte reichen! Könntest du dann diese sinnlose diskussion (oder was auch immer das hier sein soll!) bitte beenden und uns auf wichtigere dinge konzentrieren lassen wie z.b. das durchbrechen des alltimelows von imh!

MfG

Dr Doom

P.S. Bevor mich einer anmacht: ich scheiß auf korrekte rechtschreibung in threads!!! ;)
@ Dr Doom

Du hast völlig recht, wir sollten uns auf das Wesentliche konzentrieren und nicht auf die Rechtschreibung. Auch ich lege
auf Rechtschreibung innerhalb des Boardes keinen Wert. Es reicht ja wenn man den Sinn versteht. Das war aber wieder typisch Minolta.
Nein, ich will nicht, daß irgendwer sagt : Wie toll , Du hast schon bei 27 verkauft.
Ich will nur, daß man hier offen Kritik üben kann, ohne das sofort von Doppellisting und Zocker die Rede ist.
Wenn sich einige der Kritik - die ja nicht nur von mir kam - nicht verschlossen hätten, und nur die guten News wahrgenommen hätten, wäre
ihnen diese enorme Talfahrt erspart geblieben und sie wären jetzt nicht so aggresiv.
Wenn wir einfach ab jetzt hingehen würden und alles an News und Marktmeinungen bzw. Tendenzen ehrlich und ungefärbt diskutieren würden,
hätten wir alle einen enormen Vorteil davon.
(Nur ein Beispiel - und extra eines, welches nicht hier vorgefallen ist).
IMH gibt bekannt, daß jetzt doch noch ein Verlust auf Jahresbasis eingefahren wird.

Daraus könnte man machen: OK IMH ist nah dran Gewinn zu machen, liegt immer noch voll in der Planung zum Börsengang, sogar darüber.
Und wenn erstmal die Vorteile des Netzwerkes zum tragen kommen....

Oder man sagt einfach: Eigentlich hat IMH ja stolz bekanntgegeben, daß der Gewinn schon dieses Jahr da sein wird. Was ist schiefgelaufen?
Ist das wegen dem allgemein schlechtem UMfeld? kann nicht sein, denn auch andere Firmen gingen bzw gehen zu schlechten Zeiten an die Börse.
Vielleicht hat man sich doch überschätzt? Vielleicht unterliegen die Internetfirmen einfach einer fundamentalen Neubewertung, die nicht
vorrauszusehen war usw.

Das sind dann 2 verschiedene Ansätze, die es dann zu diskutieren gilt. Und nicht: ja ja Dopellisting usw. Blöder shorty und Zocker Du mußt erst einmal richtige Sätze schreiben.
Da wird hingegangen und schlechtes oder weniger optimales einfach nicht wahrgenommen. Und das ist meine eigentliche Kritik.

Flummy01
@ Dr Doom

Auch mir geht es in einem Board nicht um korrekte Rechtschreibung. Wichtig ist, daß der Sinn entnommen werden kann.Das habe ich Minolta ja auch mitgeteilt.
Nein ich möchte nicht hören, daß ich ein toller Hecht bin, da ich schon bei 27 Euro verkauft habe.
Mir geht es hier nur darum, daß man offen Kritik äußern kann ohne daß man sofort als Zocker oder ähnliches beschimpft wird.
Mit einer objektiven Meinung hätte jeder wissen können, daß IMH noch einbricht.
Aber genau das ist es ja. Gutes wird hier gefeiert, und schlechtes wird einfach vom Tisch gewischt.
Um ein Beispiel zu nennen( Nehme jetzt extra ein frei erfundenes und noch nicht dagewesenes Beispiel)

IMH gibt bekannt, daß zum Jahresende doch noch kein Gewinn ausgewiesen wird.

Jetzt könnte man sagen: Ok, man liegt aber immer noch erheblich über den Planungen zum Börsengang, das Marktumfeld war schlecht, Internets sind einfach out.
Und außerdem sind wir ja trotzdem kurz vor der Gewinnschwelle und wären ja ansonsten nur knapp drüber gewesen. Was machen die 5 Millionen Verlust anstatt 1 Million Gewinn schon aus.


Mann könnte aber auch sagen: Vorgegebene Ziele nicht eingehalten, Unternehmen nicht an die Börse gebracht, obwohl es andere trotz schlechten Umfeldes auch geschafft haben,
.unterliegen die Internets eventuell einer fundamentalen Neubewertung? Warum halten bzw übertreffen ander Venturekapitals ihr Planungen? USW.

Diese beiden Meinungen gilt es dann zu diskutieren und sich darüber auszutauschen. Und nicht dem eher negativ Sehenden zu sagen Du mußt ersteinmal Rechtschreibung lernen, Du Zocker USW.

Wir hätten doch enorme Vorteile dadurch.

Flummy01
Hallo,

lasst Euch nicht anmachen von diesem windigen Pokemon.

Diese Typen kommen und gehen, wie der Regen und der Wind.

Und die Kunst des Bashen sollte man verstehen. Der kanns einfach nicht lassen, dieser Anfänger und außer Lügen und Misstrauen kann
er nichts. Schwache Leistung, setzen, Note erspare ich mir.


Allerdings, stellt sich die Frage warum.
Wer den Kurs wie wir so lange beobachtet haben, kann sich denken was Fakt ist.

Prinzipiell gesehen sind die Kurse der IMH Schmankerlkurse aber wegen dem Umfeld und dem saublöden Gezocke geht mit Bedacht und vor allem nur in Kleinorders vor, wenn Ihr kaufen wollt.


Aber das Quartal ist ja Ende der Woche vorüber. Ab Oktober wird neu gerechnet.


Also, bleibt dabei und sichert Eure Kurse mittels eines virtuellen Stopp Loss ab.

Wichtig vor allem für die frisch hinzugekommenen Shareholder.

Gerade jetzt sehr wichtig. Man weiß nämlich nie wie weit diese, in meinen Augen Verbrecher, gehen werden.


Ich habs leider nie übers Herz gebracht, war im Nachhinein finanziell ein Fehler, aber ich habe sehr viel daraus gelernt und dass kann man nicht bezahlen.


Gruss

phoenix
@ Phönix
Wie bitte kann ich ein Basher sein, wenn ich selber in IMH investiere und sage der Boden ist jetzt langsam erreicht???
Wie bitte soll das gehen??
Es freut mich das auch Du nun von virtuellen Stopp loss sprichst. Vor ein paar Wochen hast Du mich dafür noch Zocker genannt.
Flummy01
Nochwas,

es kann nach wie vor nochmals zu einem Test der 20 intradaymäßig kommen, vielleicht auch etwas darunter.

Andererseits sind die 22/23 eine gute Unterstützung, die von Tag zu Tag stärker wird.


Hier nochmal der Langfristchart.





Gruss

phoenix


Mit einer positiven Nasdaq könnte vielleicht schonmal ein "W" daraus werden. Dazu eine gute Meldung...

Minolta
Hey poke,

Du bist kein Zocker, da habe ich mich getäuscht.
Du bist in meinen Augen viel was schlimmeres.
@ ALLE

bitte hört auf mit diesem Scheiß!!!!!!!
Ihr scheint den Sinn einer Community noch nicht ganz zu verstehen!!
Hier kann jeder seine Meinung posten und wenn derjenige ausfallend
wird dann wird er ignoriert.

Es bringt doch nun wirklich nichts sich hier dumm anzumachen!!!!

UND DAMIT MEINE ICH ALLE!!!!!!!!!!!!

Gruß

und auf die Hoffnung auf gepflegte Konversation

littleSister
@sister
kann mich dir nur voll anschliessen

klar ist es hart einen negativen kommentar zur ihu zu hören, vor allem wenn man so weit im minus ist wie ich, egal.

fundamentierte fakten kann man sich ja annehmen, aber blöd adaher geschwätzt, sollte man ignorieren.

alla leute, kopf hoch und durch

@phoenix
mit dem lehrgeld ist es so eine sache, hab diesen fehler, was den stop angeht natürlich auch gemacht, seis drum
ich denke von den leuten die seit längerem dabei sind, sind die verluste eh zu gross um zu realisieren, darum augen zu und durch

irgendwann kommt sie
Vielleicht solltet ihr diesen Thread schliessen.
Flummy kann dann in ruhe hier weiterposten und der Rest der von euch, öffnet einen neuen, in dem man sich wieder auf das Wesentliche besinnen kann.

IHU KZ 120

Eric Cartman
wir haben derzeit eine marktkapitalisierung unserer IMH unter 150 mio eur. wie tief soll sie denn noch fallen???:(:...............akzuell ca. 148 mio eur...........he ihr institutionellen, das ist ja wohl ein schlechter witz, oder was??:(:(
treffen wir uns in der mitte??

Marktkapitalisierung 138.424.000,00 EUR (comdirect.de) bei einem kurs von 21,60 eur pro aktie!! jetzt zwar ganz genau, aber immer noch ein witz.......:(
Die Marktk. bei Comdirect beruht auf dem Vortagesschluß; ist ja
auch egal. Am besten die Kiste abschalten und in 3 Monaten wieder
hinschauen; dann dürfte m.E. die Marktk. bei 450.000 EUR sein.

Gut Nacht

HLK
Guten Morgen,
ich bin auch für einen neuen Thread. Dieser hier enthält zu viel schlechte Energie. Wie wär`s phoenix?

Gruss Elwood
Moin zusammen!

Harte zeiten sind das, nächstes Jahr dehnen wir den Sommerurlaub
bis Weihnachten aus!!!

Was soll man noch zu der Analystenschar sagen?!
Eine Web.de hat eine Marktkapitalisierung von
813.750.000,00 EUR

Und da soll eine IHU nur 136M. Euro wert sein??

Bedarf das eines Kommentars?!!!!!!!!!!!!!!!

Dann noch der Fall Metabox, die haben heute morgen eine
Gewinn - und Umsatzwarnung gebracht.
War doch eigentlich seit Monaten klar, daß die das nicht
packen können.

Aber die Analysten von Merck&Fink, Prior, Platow und
etliche andere seriöse Häuser, alle waren Sie absolut von
der Story überzeugt. Mit einfachsten Mitteln hätte man etwas
Skepsis der Story entgegenbringen können.

Und bei der IHU blicken Sie nicht durch, können Sie sie nicht
richtig bewerten?! Jungs, geht bitte Unkraut jähten, tut mir den
Gefallen, bitte!!!

Und da besitzt Platow die Frechheit die IHU als Sorgenkind
darzustellen, einfach hammerhart was sich diese Vollprofis leisten.

Leute, ich glaube ich werde Analyst, ich bringe mit kleinem Einsatz
bessere Performance als die.

Ich lag bei Metabox richtig, klar wäre ein schöner Zock gewesen,
und ich liege bei der IHU richtig, denn die IHU hat keine
falsche Story, macht keine Versprechungen, die sie nicht erfüllen
kann, das Unternehmen ist einfach `sau gut`!!!!


Wir werden seit Monaten geprügelt, aber unsere Zeit kommt bald
wieder!

ciao
dc
Guten Morgen,

gestern Internet runter, heute IMH runter.

Also schön langsam denke ich mal die spinnen nur mehr hier.

Es zählt nichts mehr nur mehr blödes Gequatsche, keine Fundamentals werden mehr gesucht, nur noch weiter runter gebasht oder einfach gelogen.

Was hilft ein neuer Thread, frage ich Dich Elwood, ich denke garnichts.

Haltet euch lieber fest, heute gehts wieder unter Emipreis, da bin ich mir sicher.

Jetzt, heißt es einfach weglegen und sich was anderem widmen.

Die IMH wird ihren Weg machen, vielleicht nicht die nächsten Tage, aber bis Ende des Jahres ist ja noch genügend Zeit.

Es bringt nichts nachzukaufen, man kann nicht gegen diesen Strom von Verrückten und Bekloppten Anlegern schwimmen.

Sorry, für die harten Worte Leute.

Gruss

phoenix
@phoenix
Höre ich da eine wenig Frust in deiner Stimme? Ist aber durchaus gerechtfertigt! Lass uns einfach mal eine paar Wochen abwarten und dann sehen wir weiter.

Ich denke die Abstimmung in Dänemark bezüglich des Euro wird den Gesamtmarkt durchaus beeinflussen können. Vielleicht wird das ein positives Signal geben.

Gruss Elwood
@elwood,

wie gesagt, alles was in den letzten Wochen passiert ist bei der IMH einfach nicht gerechtfertigt.
Aber so läuft nun mal das Spiel und wie Du sagst, einfach ein paar Wochen abwarten und wir werden wieder andere Kurse sehen und für Weihnachten braucht man ja auch noch Geschenke.


Gruss und off,

phoenix
Yes! Gebt es uns ruhig richtig heute!

Wir kratzen gerade an der 20€ Marke. :laugh:

Da hilft wirklich nur noch Sarkasmus. :(

Gruss Elwood
ich verstehe das nicht!!!

seit 3 wochen keine schlechten news und trotzdem,
hat IMH in meinem Depot um 30% Verlust eingefahren....
und das bei 500 stück....

warum nur???
wielange noch??
wie tief noch??
und danach wohin???
@geizhals
alter angeber, 30%

ich idiot bin spitzenreiter 52% mit mehr stücken

oh gott, bin ich doof :-)
mein ganzer stolz heute
wir stehen auf der titelseite von w.o.
Ich gebe zu es gehört viel dazu, aber erstmal keine Panik, schaut Euch den Gesamtmarkt an: es ist mal wieder einer diesen Tage.

Viel Mut und Geduld. Heute alle 2 Minuten klicken kann einen wahrscheinlich verrueckt machen ...

brainwave
Also wenn der Rückgang heute was mit CMGI zu tun hat dann frage ich mich warum eine United Internet nicht so stark fällt.

Aber an der Börse gibt es doch viele Pappnasen. Es wird alles über einen Kamm geschert. Ich habe schon davon gehört das eine Aktie ins Minus ging nur weil der Name so ähnlich klang wie von einer Aktie die schlechte Zahlen gemeldet hat.

Hoffnung ist angesagt........die beruhigen sich schon wieder

lS
Ellllwwwooooooddddddd!!!


NEIN.....warum was schreiben die da???

lS
@lS
Da stand mal genau zu dem Thema Namesverwechselung was drin. Darum dachte ich...

Gruss Elwood
nee Elwood,

hatte ich bei n-tv (Markus Koch) oder bei n24 gehört

lS
mensch, eine klitzekleine nachricht der
pr-leute bzgl. der kursentwicklung würde meine
nerven schon beruhigen (so hoffe ich doch)
irgendeine meinung muß der vorstand doch auch haben...

hmmm eigentlich gab es in den letzten 2 wochen keine aktie, die
soo konstant war wie IMH.. jeden tag regelmäßig ein paar prozent...


nur leider in die falsche richtung (grummelgrummelgrummel) http://www.wallstreetonline.de/img/smilies/wink.gif
so habe ich mir das vorgestellt!!!

IMH unter dem emissionspreis!!!

das hat mit logik nichts mehr zu tun....

ein von der börse völlig genervter
mr_ed
Ich glaube nicht, daß die Privatanleger für die Entwicklung verantwortlich sind.

Eher die amerikanischen Fonds, die sicherlich auch an unseren Märkten investiert sind. Zum 01.10.2000 dürfte der Spuk vorbei sein, und wir werden wieder für gute Zahlen steigende Kurse sehen.

Ein Woche schaue ich noch zu, dann wird entweder ein Strick gekauft, oder ich versaufe den Rest.
Hurraaaaaa! Platz 2 in der heutigen Verliererliste. Nur Metabox verteidigt den 1. Platz. Noch ist aber nicht Handelsschluss.

Gruss Elwood
@rob2303:

wann kommen die zahlen von IMH raus? doch nicht etwa am 1.10, oder doch? das wäre ein sonntag....kann ich mir eigentlich nicht vorstellen!!

weiß jemand den genauen termin???

gruß
mr_ed
Nein, auf der IMH-Homepage steht immer noch Oktober/November 2000.

Gruss Elwood
@ all
seht doch auch mal die postiven Seiten.
Heute hat noch keiner über Schnäppchen und Verbilligen geredet.Wenn Frust und Unverständnis alles überschwemmt ist der Tiefpunkt erreicht.
@LS-Golferin
du kannst dich bestimmt erinnern an unsere unterschiedlichen Kursprognosen , könnte langsam zum Hellseher aufsteigen.Lag mit meiner Wochenprognose für die letzten zwei Wochen immer nur um wenige Cent daneben.Soll ich dir Wochenschlußkurs für nächste Woche schon verraten oder lieber nicht.
Gruß T. :cool:
Tja Tiger

leider hattest du Recht
Sag mir lieber wo wir im Frühjahr 2001 stehen.....das reicht mir schon.
Da will ich mir eine neue Ausrüstung zulegen. $$$$

Ansonsten was macht es schon ob wir 60 oder 80% miese haben.
Bei 60 wird nicht verkauft und bei 80 noch viel weniger.


Leider macht Börse keinen Spaß mehr. Und ich habe so das Gefühl das
das mit dem Neuen Markt auch nix mehr wird. Die Erwartungen sind so exorbitant hoch, das kann nur nach hinten losgehen.
Verfehlst du die Prognosen dann bist du tot. Hällst du sie ein, dann darfst du weiterleben. Bist du besser als die Prognosen dann gibt es einen Aufschlag von 5%. Das wars.

lS
Erste Prognose sieht Sieg der Eurogegner in Dänemark

Kopenhagen, 28. Sep - Bei der Volksabstimmung über die Einführung des Euro in Dänemark zeichnet sich nach einer ersten Prognose ein Sieg der Euro-Gegner ab. Den Angaben des Meinungsforschungsinstituts Megafon zufolge sprachen sich 52,5 Prozent der Wähler gegen und 47,5 Prozent für den Beitritt des Landes zur Währungsunion aus. Nach Veröffentlichung der Prognose gab der Euro an den Finanzmärkten geringfügig auf 88,30 US-Cents nach. Die Prognose im Auftrag des Fernsehsender TV2 basiert nach Angaben von Meteor auf der Befragung von 6297 Personen. Die statistische Fehlerspanne liege bei drei Prozentpunkten.

Die Wahllokale schließen um 20.00 Uhr, erste amtliche Ergebnisse werden ab 22.30 Uhr erwartet. Auf Grund der bisherigen Umfragen wird mit einer Beteiligung von 85 Prozent der rund vier Millionen Wahlberechtigten gerechnet. TV2 wird seine Prognosen auf seiner Website unter der Adresse www.tv2.dk ab 14.00 Uhr alle 30 Minuten aktualisieren.

Mit Spannung wird das Ergebnis vor allem auf den Finanzmärkten erwartet, wo der Euro seit seiner Einführung am 1. Januar 1999 rund 30 Prozent an Wert verlor. Experten gingen davon aus, dass ein Ja dem Euro Auftrieb geben wird. Uneinigkeit bestand darüber, wie stark eine Ablehnung dem Euro schaden könnte.

Kurz vor dem Referendum hielt sich der Kurs des Euro stabil oberhalb der Marke von 88 US-Cents. Befragte Volkswirte schätzten, dass das Abstimmungsergebnis den Kurs um 3,5 Cents beeinflussen könnte - ein Fall von zwei Cents bei einem Nein der Dänen und ein Anstieg von 1,5 Cents bei einem Ja.

Finanzmarktexperten schlossen auch nicht aus, dass die Zentralbanken zu Gunsten des Euro intervenieren könnten. Selbst bei einem Ja der Dänen könnten sie sich zu einem solchen Schritt entschließen, um einem Aufschwung des Euro einen zusätzlichen Impuls zu verleihen, sagte Jesper Dannesboe, Analyst von Dresdner Kleinwort Benson in London.

Der Ausgang des Referendums dürfte aber auch einen entscheidenden Einfluss auf die weitere wirtschaftliche und politische Integration Europas haben. In Großbritannien und Schweden stehen in den nächsten Jahren Entscheidungen über die Euro-Einführung an. Ein Nein der Dänen würde die Euroskeptiker in diesen Ländern beflügeln; aber auch eine knappe Entscheidung in Dänemark für den Euro dürfte nach Ansicht von Experten keine große Hilfe für die Euro-Befürworter in diesen Ländern sein.

Der britische Premierminister Tony Blair sagte allerdings, die Entscheidung der Dänen werde keinen Einfluss auf die Euro- Pläne Großbritanniens haben. Blair hatte in der Vergangenheit gesagt, es werde nach der nächsten Wahl ein Referendum geben, wenn ein Beitritt zur Euro-Zone wirtschaftlich sinnvoll erscheine.

Bundesfinanzminister Hans Eichel sagte, eine Ja wäre "für die Dänen ein großer Gewinn". Wer in der Euro-Zone vertreten sei, könne die Politik dort mit bestimmen. Auf die Frage, was eine Ablehnung der Dänen bedeuten würde, sagte der Minister: "Europa geht weiter."

Experten und Diplomaten sagten, ein Nein der Dänen wäre die Weichenstellung für ein zweigleisiges Europa, wobei die Länder außerhalb der Währungsunion auf der langsameren Spur blieben. Die Staaten im engeren Kreis würden auf Beschleunigung der Integration dringen.

Zur Währungsunion gehören derzeit elf Länder: Deutschland, Frankreich, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Spanien, Irland, Italien, Österreich, Portugal und Finnland. Griechenland tritt ihr im Januar bei. Der Euro soll am 1. Januar 2002 als Zahlungsmittel ausgegeben werden.

Gruss Elwood
Hallo zusammen,

die letzte AD hoc war am 28.07.2000
Das sind jetzt genau 8 Wochen !!!!
Früher gab es manchmal 3 Meldungen in einem Monat.
SIND DIE ALLE IM URLAUB ???????
In der letzten E-Mail war noch die rede von :
"Wir bewegen uns in einem Niveau zwischen 28 und 30 €,
gelegentlich auch mit leichtem Ausschlag nach oben, derzeit leider mit
Ausschlag nach unten."

von 29,- auf 19,30 sind schon wieder -33,45% !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich kann da littleSister nur Recht geben ob -60% oder -80% oder noch mehr ist auch egal.
Wer so wie ich nicht mit Stoppkursen arbeitet ist selbst daran Schuld.
(Das Problem ist nur wenn die Kohle weg ist nützt auch die Erfahrung nichts mehr)
Nur die grossen Trade´s machen mir schon sorgen. Wir liegen in FRA bei einem Volumen von fast 40000 !!!!!!!

Auf bessere Zeiten !!

ciao,
alfa:)
Ich weiss gar nicht was ihr habt... Wir sind doch nur schlappe 380% vom ATH entfernt.

Gruss Elwood
US-Staatsanleihen nach Wachstumsdaten begrenzt uneinheitlich

New York, 28. Sep - US-Staatsanleihen haben sich nach der Veröffentlichung der endgültigen US-Wachstumszahlen für das zweite Quartal in engen Grenzen uneinheitlich präsentiert. Händlern zufolge konzentrieren sich die Akteure vorwiegend auf die Entwicklung der Aktienbörse und schenken Konjunkturzahlen derzeit weniger Aufmerksamkeit. Das Ergebnis des Euro- Referendums in Dänemark könnte im späteren Verlauf über den Euro und die europäischen Rentenmärkte Einfluss auf das Geschehen haben. Der richtungweisende 30-jährige Bond zu 6,250 Prozent rückte bis gegen 15.15 Uhr MESZ um vier Stellen auf 104-31/32 Punkte vor und rentierte auf diesem Niveau mit 5,8928 Prozent.

Das Handelsministerium in Washington hatte zuvor das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im zweiten Quartal auf plus 5,6 (revidiert von plus 5,3) Prozent nach oben korrigiert. In den ersten drei Monaten war die US-Wirtschaft mit einer Rate von 4,8 Prozent gewachsen. Den Preisdeflator nannte das Ministerium mit 2,4 (revidiert von 2,6) Prozent nach 3,3 Prozent im ersten Jahresviertel.

Die in der Woche zum 23. September auf 287.000 von 311.000 in der Vorwoche gesunkene Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe bewegte den Markt Händlern zufolge nicht.

Erst im späteren Verlauf könnte sich nach Einschätzung von Händlern das Euro-Referendum der dänischen Bevölkerung auf dem Umweg über den Euro und die europäischen Renten bei den Treasuries bemerkbar machen. Nach ersten Umfrage-Ergebnissen nach der Stimmabgabe führen die Euro-Gegner vor den Befürwortern mit 52,5 zu 47,5 Prozent. Der Euro reagierte aber nur kurzfristig mit leichten Einbußen und notierte gegen 15.15 Uhr MESZ recht stetig bei 0,8845/50 Dollar.

Gruss Elwood
@ Elwood

wie sieht denn Deine Prognose zur Wirkung des Volksentscheid in Dänemark aus?

M. E. wird der Markt bei einem negativen Ausgang mal wieder überreagieren. Ins Negative natürlich.
Bei einem positven Ausgang wiederum wird der Markt so tun, als ob nichts geschehen wäre.

Teilst Du meine Prognose?

Gruß

GSTeam
@GSTeam
Es wird wichtig sein, wie der Euro reagiert. Ich denke ein Ja von Dänemark wird den Euro ein wenig festigen. Somit werden die Börsen auch davon profitieren. Ich hoffe dies könnte der Start bzw. das Signal zu einer leichten Erholung sein.

Bei einer Absage wir der Euro und somit der Markt nach unten übertreiben und wir noch weiter fallen.

Die Aussichten für eine Zusage sind jedoch nach den bisherigen Umfragen eher bescheiden.

Gruss Elwood
Vorsicht Mutant Minolta! Diese Bemerkung kann vor Gericht und in anderen Threads gegen dich verwendet werden. ;)

Gruss Elwood
FRA 19,20 +++ 3.560 16:39:05,57 28.09.00 18,80 19,30

abregen Leute und gönnt Euch was - wenn Ihr könnt :)

bin wieder wech
Mir egal! Hauptsache, ich kann mein Spiegelbild ertragen. Wenigstens die Selbstachtung werde ich mir erhalten. Was ist dagegen Geld?

Mutant Minolta
Hallo zusammen!

Ach wäre doch schon Freitagabend,dann hätten wir wenigstens
Hoffnung auf einen guten Wochenanfang(mit hoffentlich guten Meldungen).
Bei soviel hoffen,kann einem schon angst und bange werden!
Kopf hoch Leute,da müssen wir durch!


Bis bald
Sam2a
613860 FRA 19,10 bG 400 17:26:45,56 28.09.00 19,00 19,50

Der Kurszusatz bG drückt "bezahlt Geld" aus und meint, daß zum festgestellten Kurs nicht alle Kaufaufträge ausgeführt wurden und weiterhin noch Nachfrage bestand.

und warum steht der bid dann noch auf 19,00 und nicht auf 19,10 ?????? nur so am Rande !
nur mal kurz zur info für die zweifler:
zwar schon zwei monate alt, aber trotzdem nichts von der aktualität verloren!!!


GSC Research 28.7.2000
HV Bericht InternetMediaHouse.com AG
WKN 613860

Ziemlich auf den Tag genau vor einem Jahr wagte die InternetMediaHouse.com AG den Gang an den Neuen Markt. InternetMediaHouse.com entstand aus der früheren Loewe New Media Digital. Die Gesellschaft ist im weitesten Sinne eine Beteiligungsholding, vergleichbar der amerikanischen CMGI, wobei man sich allerdings deutlich von anderen VC Gesellschaften unterscheidet.
So liegt der Fokus bei InternetMediaHouse.com ausschließlich bei Beteiligungen im Internetbereich, und im Gegensatz zu anderen Venture Capitalists ist man nicht nur am schnellen Exit der Beteiligungen interessiert, sondern man möchte langfristig am Erfolg der beteiligten Firmen partizipieren.

Nach einer Rallye, welche die Aktie vom IPO-Kurs von 20 Euro bis auf 94,20 Euro brachte, konnte sich auch das in Grünwald bei München angesiedelte Unternehmen nicht dem Sturz der Technologieaktien entziehen und notiert aktuell bei ca. 33 bis 34 Euro.

Zur ersten Hauptversammlung seit dem Börsengang hatte IMH ins Münchener Hilton Hotel am Tucherpark eingeladen. Neben ca. 300 Aktionären und Gästen nahm Jens Rabe für GSC Research an der HV teil. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats Herr Wolfgang Jäger eröffnete die HV und übergab nach Erledigung der üblichen Formalitäten das Wort an den Vorstandsvorsitzenden Herrn Dr. Hubertus Hoffmann.


Bericht des Vorstands

Zu allererst blickte Dr. Hoffmann auf das erste Jahr nach dem IPO zurück. Besonders stolz sei man bei InternetMediaHouse.com, dass man seit dem Börsengang alle Versprechungen hinsichtlich Umsatz- und Gewinnentwicklung nicht nur einhalten, sondern jeweils deutlich übertreffen konnte. Während man zum Börsenstart noch 9 Beteiligungen im Portfolio besaß, kann man mittlerweile auf 25 Beteiligungen verweisen. Damit habe man sich, gemessen an der Zahl der Beteiligungen, zur Nr.1 am Neuen Markt entwickelt.

Dann erläuterte Dr. Hoffmann die einzelnen Beteiligungen. InternetMediaHouse.com konzentriere sich hierbei auf 4 Bereiche: Content (u.a. Sport1.de), Commerce (u.a. getmobile.de und PriceContrast), Consulting (u.a. BlueOrbit) und Technology (u.a. Beans, zadu, WapUP!).

Trotz der Börsenturbulenzen der letzten Wochen werde sich der Siegeszug des Internets weiter fortsetzen. Dabei werde es 3 Megatrends geben. Dies seien die Bereiche B2B, B2C und das Mobile Internet. Das Internet werde sich vom PC zugleich auch auf mobile Geräte wie Handys, Palms und Organizer und auch auf den heimischen Fernseher übertragen. Um dem Rechnung zu tragen, habe man die Bemühungen in diese Richtung verstärkt und beispielsweise einen hochrangigen Manager von Siemens gewinnen können.

Weiter berichtete Dr. Hoffmann, dass man bislang alle Erwartungen des Markts und auch die eigenen Planungen jeweils habe übertreffen können. So hätten sowohl Umsatz als auch das EBIT jeweils deutlich über den Sollplanungen gelegen. Am Tage der Hauptversammlung habe man nun in einer Ad-hoc-Mitteilung die vorläufigen Zahlen des 2 Quartals veröffentlicht. Der Umsatz betrug demnach 17,4 Mio. DM, was einer Steigerung gegenüber dem Vorquartal von 279 % entspricht.

Erstmals sei es auch gelungen, einen operativen Gewinn zu erwirtschaften. Das vorläufige EBIT betrage 1,3 Mio. DM. Damit habe man im ersten Halbjahr schon den Gesamtumsatz des Vorjahres übertroffen. Daher habe man sich entschlossen, die eigenen Planzahlen nach oben zu korrigieren. Man erwarte jetzt über 30 Mio. DM Umsatz und einen operativen Gesamtgewinn bereits in 2000.

Als Nächstes ging Dr. Hoffmann auf die enttäuschende Entwicklung der Aktie ein. Obwohl das Geschäft immer besser werde, sei der Kurs im Zuge der Schwäche des Gesamtmarkts zurück gekommen. Die Probleme der Internetaktien seien allerdings hausgemacht. Falsche Geschäftsmodelle und überzogene Preisvorstellungen von Seiten der IPO-Kandidaten hätten dazu ebenso beigetragen wie die Preispolitik einiger Emissionsbanken.

Auch die von „Jungdynamikern“ in die Pleite gesetzte Boo.com habe ihr Übriges getan. Im Anschluss habe der Markt alle Internetfirmen über einen Kamm geschoren und dabei auch die guten Firmen nicht verschont. Dennoch sehe man enormes Potenzial in der Aktie. Schließlich sei man nicht nur auf IPO‘s der Beteiligungen angewiesen, sonder man erziele auch durch vorbörsliche Verkäufe überdurchschnittliche Renditen. Die Steuerreform werde sich äußerst positiv auf das Geschäft der InternetMediaHouse.com auswirken. Daher sei man sehr zufrieden mit diesen Entwicklungen. Als Nächstes werde man Beans, BlueOrbit und getmobile.de an die Börse bringen.

Laut Dr. Hoffmann wird die InternetMediaHouse.com zukünftig besonders ihre Internationalisierung voran treiben. Dabei sei Asien der wichtigste Markt der Zukunft. Deshalb plane man auch den Börsengang der IMH Asia an die Börse in Hongkong. Zusätzlich werde man einen 100 Mio. DM großen Fonds auflegen, welcher in Beteiligungen in Asien investieren werde. Diese sollen insbesondere in den Bereichen B2B, Finanzdienstleistungen und Consulting erfolgen. Bis Ende 2000 will man sich an 5 Unternehmen beteiligen und innerhalb eines Jahres 10 Beteiligungen vorweisen können. Auf Sicht von 1 Jahr sei ein erster IPO in Asien realistisch.

Damit InternetMediaHouse.com diesen Schritt mit voller Energie angehen könne, wird Dr. Hoffmann sein Amt als Vorsitzender des Vorstands niederlegen und zukünftig als Chairman der IMH Asia fungieren. Die Gesellschaft will nach den Worten des Vorstands kein deutsches, sondern ein globales Unternehmen sein. Ende 2001 werde man über 50 Beteiligungen halten und neben schwarzen Zahlen auch gute Gewinne schreiben.


Allgemeine Aussprache

Als Vertreter der SdK e.V. trat Herr Öfele ans Rednerpult. Die Zahlen der Gesellschaft seien gut, und insbesondere das erstmalige Erreichen eines operativen Gewinns sei erfreulich. Die Entwicklung der Aktie dagegen sei unbefriedigend. Da am Montag (31.7.2000) die Lock-up-Periode des Vorstands ende, bat er um Angaben, ob Aktienverkäufe des Vorstands vorgesehen sind. Gleichzeitig forderte er den Vorstand auf, auf solche Verkäufe momentan zu verzichten. Auf die Beteiligungen eingehend fragte er, ob es Beteiligungszielquoten gebe, wie das Bewertungsverfahren für die Beteiligungen aussehe und ob man ein Risk Management innerhalb der Beteiligungen installiert habe.

Zu den geplanten Exits wollte Herr Öfele wissen, ob es Trade Sales (außerbörsliche Verkäufe) gegeben habe, welche IPO‘s man derzeit neben den genannten plane und ob es bei zukünftigen Börsengängen eventuell ein Programm für die Aktionäre ähnlich dem APN Programm von Gold-Zack gebe. Des Weiteren erbat er Informationen zu einzelnen Beteiligungen und zum derzeitigen Wert der gesamten Beteiligungen.

Die nächste Frage betraf die Mitarbeitersituation der Internetmediehouse.com. Da das Stock Options-Programm beim momentanen Kurs der Aktie weitgehend uninteressant sei, wollte Herr Öfele wissen, ob man dadurch Probleme bei der Gewinnung von Mitarbeitern habe und ob man eine verstärkte Fluktuation feststelle.

Weiter bat er um einen Ausblick über das Jahr 2000 hinaus und fragte, ob man eventuell Abschreibungen für Beteiligungen einplanen müsse. Da die Kapitalerhöhung im Frühjahr unter Ausschluss des Bezugsrechts der Altaktionäre statt gefunden habe, wollte er wissen, welche institutionellen Anleger diese gezeichnet haben.

Nächster Redner war Herr Leipold von der DSW, der sich den Ausführungen seines Vorredners anschloss und lediglich einige Fragen stellte. So interessierte er sich für die Wettbewerbssituation der IMH, wo man den Kurs der Aktie realistisch sehe und ob es für die Aktivitäten in Asien ein bestimmtes Zeitfenster und Strategien gebe.

Die Fragen wurden von allen Mitgliedern des Vorstands gemeinsam beantwortet. Der Free Float liege aktuell bei etwa 36% und verteile sich auf über 30.000 Depots. Der Anteil institutioneller Anleger betrage zwischen 33 und 50 Prozent. Beim Einkauf der Beteiligungen bewerte man diese nach Marktdaten, Vergleichen zu eventuell schon gelisteten Unternehmen und natürlich nach dem Erfahrungsschatz, den man sich im Laufe der Zeit erworben habe.

Obwohl die Lock-up-Periode ende, plane man keine Verkäufe. Das ursprünglich geplante IPO von Sport1 finde vorerst wohl nicht statt, was insbesondere in Zusammenhang mit Umstrukturierungen im Hause Kirch stehe. Mit der Gewinnung von Mitarbeitern habe man keine Probleme, außerdem sei das Optionsprogramm von Beginn an langfristig angelegt gewesen. Insgesamt sehe man sich hervorragend positioniert, und man habe gute Voraussetzungen für eine Kurssteigerung der Aktie geschaffen.

Beim Kauf von Beteiligungen strebe man keine Mehrheitsbeteiligungen an, und wenn, dann nur kurzfristig. Besser sei es, mit starken Partnern sich Beteiligungen zwischen 20 und 50 Prozent zu sichern und diese zu verwerten. Bei den Exits seien Trade Sales oftmals wesentlich profitabler. Als Käufer kommen hier insbesondere Unternehmen der Old Economy in Betracht, welche sich so einen Zugang zum Internetmarkt verschaffen wollen. Ein IPO sei somit kein Standard-Exit.

Kürzlich habe man ein externes Gutachten erstellen lassen, um die Beteiligungen zu bewerten. Dabei habe sich folgendes Ergebnis präsentiert:

Bereich..........Einkaufswert...............Momentaner Wert

Content............8 Mio. DM..............170 - 260 Mio. DM
Commerce......31 Mio. DM..............125 - 600 Mio. DM
Consult...........26 Mio. DM..............240 - 800 Mio. DM
Technology......14 Mio. DM..............190 - 450 Mio. DM

Gesamt...........79 Mio. DM............725 - 2.110 Mio. DM


Zu den Aktivitäten in Asien wurde erklärt, man werde sich vornehmlich auf China konzentrieren. Dort gebe es 600 e-commerce Unternehmen und ca. 6.000 Start-up Unternehmen. Wenn es mit dem Fonds in Asien gut laufe, könne man sich auch vorstellen, ähnliche Fonds für Europa oder Amerika aufzulegen.

Momentan sieht man keinen Anlass für Abschreibungen. Das Risk Management sei sehr intensiv und werde weiterhin stark ausgebaut. Alle institutionellen Anleger dürfe man nicht nennen, aber mit der DWS, der Allianz und Julius Bär habe man einige hochrangige Vertreter mit an Bord. Bei zukünftigen Börsengängen der Mehrheitsbeteiligungen werde man versuchen, die eigenen Aktionäre bevorrechtigt zu behandeln.


Abstimmungen

Die Präsenz wurde mit 3.065626 Stimmen (48,723 %) festgestellt. Alle TOP wurden ohne eine nennenswerte Anzahl von Gegenstimmen angenommen.


Fazit und persönliche Meinung

InternetMediaHouse.com hat sich auf der Hauptversammlung seinen Aktionären gegenüber hervor ragend präsentiert. Dabei war die Tages-Ad-hoc sicherlich das Sahnehäubchen. Im Anschluss an die HV hatte ich noch Gelegenheit, mit dem Mitglied des Vorstands Herrn Andreas Werb zu sprechen. Auch dieser beantwortete alle Fragen äußerst professionell und überzeugend. Insgesamt hat das Management damit einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Die vorgelegten Zahlen sind erfreulich und erscheinen trotz Anhebung der Prognosen noch recht konservativ.

Die Beteiligungen der InternetMediaHouse.com sind aussichtsreich, und wie zu erfahren war, alle zu recht günstigen Konditionen eingekauft. Damit dürften sich zukünftige Ausfälle in Grenzen halten. Der Schritt Richtung Asien erscheint sinnvoll und zeitlich günstig. Dass ein Vorstandsvorsitzender seinen „ruhigen“ Posten freiwillig aufgibt, um direkt vor Ort für den Erfolg des Unternehmens zu arbeiten, ist sicherlich nicht üblich und sehr positiv zu bewerten.

Nimmt man die vorgelegten Zahlen über die Werthaltigkeit der Beteiligungen als Maßstab und setzt diese in Relation zur derzeitigen Marktkapitalisierung (ca. 400 Mio. DM), so erscheint die Aktie aktuell sehr günstig bewertet. Selbst ein Bewertungsabschlag von 10 bis 20% ändert daran nichts.

Ein großes Börsenmagazin verglich InternetMediaHouse.com kürzlich mit einem Optionsschein auf den Neuen Markt. Im Gegensatz zu einem Optionsschein sollte die Zeit hier allerdings für die Anleger und nicht gegen sie arbeiten. Auf Sicht von 12 Monaten erscheint InternetMediaHouse.com daher momentan als lukrativer Kauf.


Kontaktadressen

InternetMediaHouse.com AG
Schloßstr. 23
82031 Grünwald

Telefon: 089-64949-0
Telefax: 089-64949-150

Investor Relations
Bettina Windisch

Email: windisch@InternetMediaHouse.com
Internet: www.InternetMediaHouse.com



wenn bei dieser aktie der durchbruch nicht kommen sollte, ziehe ich mich aus dem börsengeschäft zurück, da ich dann wohl die "spielregeln" überhaupt nicht verstanden habe!!!
wenn diese firma kein knaller wird, welche soll es dann werden???


gruß
mr_ed
Guten Abend zusammen,

auch wenn es abgedroschen klingt, ich war heute den ganzen Tag unterwegs und konnte daher nicht eher reinschauen.

Ich weiß es ist brutal, aber ich habe befürchtet dass es so kommen wird. Allerdings habe ich erwartet, dass wir Intradaymäßig nur die 20 oder 19 sehen werden um dann wieder nach oben zu gehen.

Also, was ist heute passiert. War es ein Sell-out, haben die Fonds heute am vorletzten Tag ihre "Loser- Internetwerte" rausgeschmissen.

Ich denke mal, man muss es sich so erklären. Das Quartal endet morgen, am Montag sind wir im bekanntermaßen stärksten Abschnitt für Internetwerte und die Fonds werden sich auch wieder entsprechend posititonieren.

Was hat sich denn alles verändert an der IMH.

Doch eine ganze Menge würde ich sagen.
Börsengänge stehen an, die 30 Mio. Umsatz dürften wohl unterste Schublade sein, IMH. Asia wird aufgebaut, ein Markt mit 1000 Möglichkeiten und but not least, werden wir im Jahre 2000 die Gewinnzone sehen.

Selbst wenn alles nichts so positiv kommen sollte, dann ist dies auch schon in den Kursen enthalten.

Und gerade dieses Szenario bildet sich bei den Internetwerten ab.
Ich denke, vor allem kleiner Unternehmen wie eine IMH müssen jetzt erst richtig beweisen was sie können. Die Zeit wird sozusagen nochmals zurückgedreht.

Aber das heute, dass ist Übertreibung und vielleicht schon Panik, wie ich sie mir in den kühnsten Träumen nicht vorzustellen gewagt habe.

Ich habe vor ca. 1 Stunde bei der IMH angerufen, und mir wurde nochmals von einer Dame der PR Abteilung bestätigt, dass von Seiten
des Unternehmens keine negativen News in der Pipeline sind, eher im Gegenteil.


Jetzt kommt es auf das Unternehmen an. Ich habe immer gesagt, dass Management ist das wichtigste in einer Firma. Letztlich war ich sogar auf Besuch bei der IMH und hatte nochmals die Möglichkeit mir auf der HV in München ein Bild davon zu machen.

Dieses Unternehmen, wird seinen Weg machen, und wir sollten uns gerade jetzt nicht aus der Fassung bringen lassen.

Ich denke einige von den neuen hier, wollten nur mal ein kurzfristiges Engagement, mittlerweile wird wohl daraus zumindest ein mittelfristiges werden müssen.

Ich denke gerade jetzt ist es wert sich mal näher mit der IMH zu beschäftigen. Informationen gibts ja hier in Hülle und Fülle.

Abgerechnet wird zum Schluss, sicherlich darf man den Gesamtmarkt und vor allem die Unberechenbarkeit von den sogenannten Grossinvestoren nicht vernachlässigen.

Aber ich bin nach wie vor mehr als überzeugt von dem Unternehmen und es wird sich dann auch wieder in barer Münze auszahlen.


Gruss

phoenix
Hallo zusammen,

schaut Euch den Kurs an.

Drecksspiel von den "Verbrechern".

Wie ich es vermutet habe.

Ich hoffe Ihr habt Euch nicht von den Lügnern und Bashern
rausekeln lassen.


Gruss

phoenix
Hi folk,

IMH unterbewertet - Meinung der Analysten (N24)

und wie es aussieht schliessen wir über 20,00


lS
Hi folk,

IMH unterbewertet - Meinung der Analysten (N24)

und wie es aussieht schliessen wir über 20,00


lS
@lS,

wundert Dich nicht ein wenig, dass plötzlich, wie aus heiteren Himmel sich die Meinung ändert.



Wie ich erfahren habe, ist auch ein Herr von der Business Development Abteilung der IMH bei einem Fernsehsender heute zu einem Interview gewesen.
Ich kenne den Herrn persönlich. Falls er reinschaut, möchte ich ihn hier grüßen. Servus.....:). Das Lachen ist uns aber irgendwie vergangen.

Ob und wann es ausgestrahlt wird, weiß ich nicht.


Gruss

phoenix

PS: Ich wollte gestern nicht aggressiv wirken, sondern lediglich warnend. Warnend vor solchen Lügnern, wie.......
@ ls

Jetzt hast Du mich aber neugierig gemacht.
Welcher Analyst war das denn. War das in der Sendung "Der Neue Markt"
unddementsprechend eine Aussage von Börse Online?

Gruß

GSTeam
naja das IMH unterbewertet ist das weiß ja jeder.

Aber die 20 scheinen wirklich zu halten....bezogen auf den Schlusskurs


Ich möchte mal jemanden bitten der heute oder gestern seine teile verkauft hat, mir hier die gründe für seinen verkauf zu nennen.
würde mich mal interessieren. Das soll jetzt aber kein `wir stellen dich an den pranger, du böser verkäufer` sein.

lS
Yau richtig GSTeam,

habe ich ins Fettnäpfchen gefaßt????
oder nicht richtig zugehört???

lS
Dänemark: Knapper Sieg für Euro-Gegner?
Bei dem derzeit stattfindenden Referendum zeichnet sich eine leichte Mehrheit für die Euro-Gegner ab. Dies geht aus ersten Nachwahlbefragungen hervor. Der dänische Fernsehsender TV2 geht derzeit von einer Ablehungsquote von 52,5 Prozent der Befragten aus. (SL)

In der regionalen Presse bei uns im BL geht man schon seit Tagen von einem Sieg der Euro-Gegner aus. Auch die Berichterstattung im Fernsehen tendiert/e in diese Richtung. Ständig wurden/werden Beiträge im dänischen TV gezeigt, so dass bei mir der Eindruck entstanden ist unsere Nachbarn werden nicht mitmachen. Ich kann mir vorstellen, dass die Quote der Gegner noch höher sein wird, als das bisherige Umfrageergebnis. Wirklich überraschen kann das hier im Norden allerdings niemanden. Die Dänen sind ja auch in Sachen Minderheiten-Politik sehr erfahren. Zum Beispiel mit dem SSW, der nicht der 5% Hürde unterliegt.
Kann also sein, dass die Euro-Ablehnung durchaus schon eingepreist ist.

Gruss Minolta
@ ls

Wieso Fettnäpfchen?

Ich habe ja nur Vermutungen angestellt. Die Sendung habe ich nicht gesehen. Trotzdem finde ich es Positiv, wenn ich solche Meldungen höre bzw. andere Thread-teilnehmer solche "Meldungen" weitergeben.

Gruß

GSTeam
INTERNETMEDIAHOUSE.COM AG AKTIEN O.N.

WKN: 613860 Ticker: IHU Sektor: Informationstechnologie Branche: Internetservice Land: Deutschland


Realtime-Kurse:


WKN 613860
Ticker IHU
Realtime-Kurse
Bid 20.07 EUR
Ask 20.87 EUR
Letzte Kursänderung
Datum 28.09.00
Zeit 20:12:12

Aktualisieren
Die angegebenen Kurse sind Realtime-Kurse der Lang & Schwarz Wertpapierhandel AG.
Über das Handelssytem Tradelink stellt Lang & Schwarz börsentäglich von 08:00 bis 23:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 16:00 Uhr realtime An- und Verkaufskurse für über 500 verschiedene Wertpapiere, die über Tradelink gehandelt werden können.
INTERNETMEDIAHOUSE.COM AG AKTIEN O.N.

WKN: 613860 Ticker: IHU Sektor: Informationstechnologie Branche: Internetservice Land: Deutschland

Börsenkurse (+15 Min.)

Börse Kurs Veränderung Geld Brief Kassa Range Volumen
Vortag Eröff. Akt. Zus. Datum Zeit Abs. in % Kurs Zus. Hoch Tief Letzter Gesamt
XETRA 21,85 21,25 20,50 - 28.09. 19:55:14 -1,35 -6,18 20,50 20,80 0,00 - 21,25 18,50 0 52.519
Frankfurt 21,80 21,50 20,40 - 28.09. 19:35:52 -1,40 -6,42 0,00 0,00 19,80 - 21,50 18,70 412 68.213
Berlin 21,30 21,50 20,00 G 28.09. 19:43:53 -1,30 -6,10 19,50 20,50 0,00 - 21,50 19,50 1.020 1.871
Bremen 21,75 21,25 20,00 - 28.09. 19:20:24 -1,75 -8,05 19,50 20,10 0,00 - 21,25 19,40 21 21
Düsseldorf 21,00 21,30 20,00 - 28.09. 19:20:56 -1,00 -4,76 20,00 20,50 19,50 G 21,30 19,50 140 645
Hamburg 21,50 21,40 19,60 G 28.09. 12:00:46 -1,90 -8,84 19,80 20,80 0,00 - 21,40 19,60 0 0
München 21,50 21,00 20,00 G 28.09. 19:35:13 -1,50 -6,98 19,00 20,00 0,00 - 21,00 19,35 20 230
Stuttgart 21,30 21,30 20,40 G 28.09. 19:45:30 -0,90 -4,23 0,00 0,00 19,50 G 21,30 19,10 100 1.082

124.581
Nun war das ein Tag,
nun komme ich heim und sehe Kurse über 20. Was ein Wunder
habe heute noch 303 zu 19,60 gekauft.
Nun ich muss mich outen habe IMH seit durschnittlich nun 35(und nicht verkauft blöd gell)
und bin eigentlich sehr enttäuscht. Über den Kursverlauf natürlich und
über keine Stellungnahme des Managements.
Aber nach wie vor bin ich aber von dem Systhem hinter IHU überzeugt.
Was mich ein wenig überrascht heute ist der Verlauf des Optionsscheins
auf IHU Umsatz über 40Tsd. Will da einer den Kurs drücken um über den Optschein einzukassieren, ich meine den mit Bezug 50 Euro. Wenn man
sich ein wenig mit Optscheine beschäftigt und sieht wie weit der aus dem Geld ist, volles risiko meiner Meinung nach.
Ach ich habe mich damit abgefunden IHU noch mindestens ein Jahr im Depot zu behalten weil nur realisierte Verluste, Verluste sind.
Galgenhumor
RL
Hi Ralph! :)

Ja, anstrengender Tag. Aber so wie´s aussieht mit einem relativ zufriedenstellenden Ende. Man wird ja bescheiden. Als wir irgendwann im Laufe des Tages bei -15% standen, wurde mir ganz schön mulmig.
Obwohl ich (wie Du) nach wie vor von der Story überzeugt bin.

Dabei gibt es soviele Indizien, die auf ein grossartiges Comeback der IMH hinweisen. Diese Optionsschein-Sache ist ja auch so ein Hinweis.

Gruss Minolta
charttechnischer eindruck:

schlechtschlechtschlecht, ein völlig intakter abwärtstrend, der irgendwie schon lange existiert, die heutige candle-formation könnte man als hammer interpretiern, was als möglicher wendepunkt bekannt ist. doch haben sich alle weiteren von mir beobachteten (macd, RSI, stochastik, momentum) weiter verschlechtert. darüberhinaus wurde ein neues ATL markiert, die stärkste unterstützung somit durchbrochen-------> irgendwie habe ich den eindruck, als obs nicht schlimmer hätte kommen können, aber vielleicht können wir mit der hoffnung leben, dass jeder weitere abschwung vor allem von absoluter irrationalität gezeichnet wäre.....:( aber wie lange wird das schon behauptet......:cry::cry:
ach übrigens, hab ich schon erwähnt, dass an den steigenden umsätzen bei fallenden kursen eine verstärkung des abwärtstrends abzulesen ist???
na, dann wünsch ich uns allen noch viel glück mit der IMH.....verdammt,gebt mir geld zum nachkaufen - bitte!!!!!!
und was meint lang&schwarz??


WKN
613860
Name
INTERNETMEDIAHS
BID
20.23 EUR
ASK
21.03 EUR
Zeit
2000-09-28 22:47:56 Uhr
Hi Nobby! :)

Dafür liegen Deine Stuttgarter aber 1A im Rennen! Hättest Du das gedacht?

Minolta
Morgen,
vergeßt aber nicht, daß die United Internet heute mehr als 10% verloren hat und vom Chart her auch steil die letzten tage aussieht. Und das ebenfalls bei steigenden Umsätzen. es sind die Fondsmanager, die vk, um ihre Position aufzulösen zum Ende des 3. Q., weil keiner Internetbeteiligungen im Depot ausweisen will. Irgendwie ja auch verständlich...
UI ist im Abwärstrend weiter als IHU, da denke ich an ein Drehen morgen oder Montag...IHU könnte noch etwas länger brauchen wegen des Slow Stochastik-Indikators, aber ich will eure Nerven nicht länger strapazieren. Aber es sieht (um es positiv auszudrücken) nach dem raschen Ende aus!
Nun müssen halt nicht Apple und Co. nachbörslich über 43% einbrechen, dann sieht auch wieder der Markt besser aus, um Minoltas Frage aufzugreifen, wann es endlich wieder besser wird am Markt. Auch hier: bald, serh bald! Die Leute sind mir schon etwas skeptisch, eine Umkehr kommt bald, wenn auch auf etwas niedrigerem Niveau.

Gruß,
Hirse
Guten Morgen,
leider können wir die Vorgaben aus den USA nicht nutzen. Naja, die Gewinnwarnung von Apple kam ja auch erst nach Handelsschluss. Schade auch dass die Abstimmung in Dänemark negativ ausgefallen ist. Mal sehen ob das auch Einfluss hat.

Und noch was anderes. Hat jemand heute die Kaufempfehlung zu Apple im Platow Brief gelesen?
Kleiner Auszug gefälligt?
Die Übertreibung des Marktes bietet nun für den risikobereiten Langfristanleger eine interessante Chance zum Einstieg. Wir empfehlen unterhalb von 50 Dollar erste Positionen aufzubauen.

Damit ist wohl der Rest der Glaubwürdigkeit verspielt.

Gruss Elwood
Hi Elwood! :)

Jooo, die Apple-Einschätzung liegt auch wieder voll daneben. Wie kann das bloss angehen, dass die in letzter Zeit immer daneben liegen? :confused: Metabox war ja auch schon so ein Ding, in einer Kette von Fehleinschätzungen am NM. Kann doch nicht nur damit zusammen hängen, dass Axel M.nicht mehr da ist.

Gruss Minolta
Ergebnis erwartet


Kein Einbruch des Euro nach der Ablehnung der Dänen


Im asiatischen Handel haben Spekulationen über neuerliche Interventionen weitere Kurseinbußen der Gemeinschaftwährung verhindert. Mit Spannung warteten die Märkte nun vor allem auf das künftige Verhalten der US-Notenbank.


rtr/ap/dpa DÜSSELDORF. Nur wenn die Federal Reserve (Fed) bei neuerlichen konzertierten Stützungskäufen mitwirke, könne dies den Euro nachhaltig stützen. Der Euro wurde im frühen europäischen Geschäft um 88 US-Cents bewertet und lag damit knapp unter dem EZB-Referenzkurs des Vortages (88,32 US-Cents). Händler in Tokio erklärten, sollte die Gemeinschaftswährung auf ein Niveau von rund 87 US-Cent fallen, könnten Stützungskäufe der G7 Notenbanken wie vor einer Woche nicht ausgeschlossen werden.
"Der Markt will verkaufen, aber erwartet Interventionen. Aber wenn er den Euro unter 87 Cents drückt, müssen die G7-Länder fast zwangsläufig intervenieren, um ihre Glaubwürdigkeit zu bewahren", sagte ein Händler einer europäischen Bank in Tokio. Fraglich sei aber, wie lange die USA an gemeinsamen Stützungskäufen teilnehmen werde. "Wenn die USA wiederholt Dollar verkaufen müssen, riskieren sie auch einen Vertrauensverlust für ihren eigenen Finanzmarkt", sagte Ken Landon von der Deutschen Bank in Tokio. "Aber wenn die EZB ohne die Fed intervenieren sollte, wird der Markt darin mangelnde Einigkeit sehen und den Euro dafür bestrafen."

Die Märkte hatten mit einem "Nein" gerechnet

Nach Angaben von Händlern sind die Marktteilnehmer schon im Vorfeld der Entscheidung in Dänemark keine größeren Positionen mehr eingegangen. Die Märkte hatten mit einem Nein der Dänen zum Euro gerechnet. Im asiatischen Handel hätte zudem das Ende des ersten fiskalischen Halbjahres zu Zurückhaltung geführt. Auch Analysten erwarten daher keine neuerliche Talfahrt des Euro in Reaktion auf das dänische Nein. Sollte der Euro aber deutlich fallen, ohne dass die EZB eingreife, seien neue Tiefstände möglich.

Bereits am Donnerstag hatte der Landeszentralbankchef aus Berlin und Brandenburg, Klaus-Dieter Kühbacher, aber gesagt, bei Kursverlusten des Euro in Reaktion auf das Referendum seien weitere Interventionen der G-7 Staaten wie vor einer Woche wahrscheinlich. "Die EZB wird sich nicht vorwerfen lassen, nur ein einziges Mal gehandelt zu haben. Weitere Interventionen können deshalb erwartet werden", fügte Kühbacher hinzu, der als LZB-Chef auch dem Zentralbankrat der Bundesbank angehört.

"Das Volk hat gesprochen"

Nach dem Referendum in Dänemark räumte Ministerpräsident Poul Nyrup Rasmussen die Niederlage der Euro-Befürworter ein. Die Mehrheit der Wähler wolle die Krone beibehalten, sagte Rasmussen mit Tränen in den Augen. "Das Volk hat gesprochen. Wir werden das Ergebnis respektieren." Die Beteiligung an dem Referendum lag bei über 87,5 %. Die EU-Kommission hat die Entscheidung bedauert. Kommissionspräsident Romano Prodi sagte: "Ich bin fest davon überzeugt, dass ein positives Votum in unserem gemeinsamen Interesse gelegen hätte". Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Wim Duisenberg, betonte, dass diese Entscheidung die Zusammenarbeit zwischen der dänischen Nationalbank und der EZB "völlig unberührt lässt". In der in Frankfurt verbreiteten Stellungnahme der EZB hieß es ferner, der Präsident erkenne die Entscheidung des dänischen Volkes an, "die Einführung des Euro nicht zu beantragen."

Volles Vertrauen in den Euro

Die Bundesregierung hat ungeachtet des dänischen Neins zum Euro weiter volles Vertrauen in den Euro. Die Bundesregierung betonte, die Stärke der europäischen Währung beruhe auf der guten wirtschaftlichen Entwicklung der Euro-Zone. Zudem bleibe die Tür zum Euro-Raum für Dänemark auch in Zukunft offen. Bundesaußenminister Joschka Fischer (Grüne) bedauerte wie der schwedische Ministerpräsident Göran Persson das Nein Dänemarks. Schweden gehört wie das Nachbarland und auch Großbritannien nicht der gemeinsamen europäischen Währung an. Die sozialdemokratische Regierung in Stockholm tritt für einen Beitritt ein, hat den Zeitpunkt eines Referendums darüber aber offen gelassen.

Zwei Drittel der Briten gegen den Euro

Die britischen Euro-Gegner sehen sich nun bestärkt. "Diese Abstimmung beendet die Angstmacherei der Labour-Regierung", erklärte Oppositionsführer William Hague in der Nacht zum Freitag in London: "Sie hat behauptet, Großbritannien werde isoliert sein, wenn es das Pfund behält. Wir sind es nicht. Sie hat behauptet, die Euro-Mitgliedschaft sei unausweichlich. Sie ist es nicht. Sie hat behauptet, dass alles einheitlich sein muss. Das muss nicht sein."

Regierungschef Tony Blair, der in Großbritannien nach der für Mai 2001 erwarteten Parlamentswahl ein Referendum über einen britischen Euro-Beitritt angekündigt hat, ließ erklären: "Dies war eine Entscheidung des dänischen Volkes, und sie ändert überhaupt nicht die Position der britischen Regierung." Auch Außenminister Robin Cook erklärte, sofern die wirtschaftlichen Bedingungen richtig seien, werde eine Labour-Regierung eine Volksabstimmung organisieren. Nach übereinstimmenden Umfragen sind etwa zwei Drittel der britischen Bevölkerung für die Beibehaltung des Pfundes und strikt gegen einen Beitritt zum Euro.


HANDELSBLATT, Donnerstag, 28. September 2000
Heute gehören wir wieder mal zu den Tagesverlierern. Ich bin ziemlich ratlos. :confused:

Gruss Elwood
Echt ärgerlich, dass so gar nichts von der IMH zu hören ist. Die müssen doch schon ersticken unter den ganzen e-mails ihrer aufgebrachten Aktionäre. Ob die einfach nur den Monat aussitzen?:confused:

Minolta
Keine Ahnung...

Gruss Elwood

PS: Sonst noch Irgenwer in IMH investiert und möchte seinen Senf dazu geben?
Jo hier kommt mein Senf,

DA denkt das wir gestern den final sell off gesehen haben. So nen milchgesichter Instibubi hat da eine bestimmte Summe angepeilt und dementsprechend Aktien verkauft - zu welchem Kurs auch immer oder nur den verbliebenen Rest rausgeschmissen.. keine Ahnung, getrieben von der Marktstimmung für diverse Internebuden unter deren negativen Einfluss halt alles zu leiden hat wo Internet drauf steht.

Heute traut sich so recht keiner weil alle befürchten das da noch nen Paket hinterhergeschoben werden könnte und einige Private bescheren uns Kurse um die 18€.

ALLES QUATSCH - HIRNIKURSE - KAUFEN LEUTE.... KAUFEN

zum Thema Kursentwicklung werde ich jedenfalls erst wieder posten wenn wir die 40€ angreifen

also - bis nächste Woche dann :D
@GSTeam
:laugh:

Gruss Elwood

PS: Mit der Abstimmung hatte ich Recht. Ob die Schwäche an NM allerding damit zu tun hat wage ich zu bezweifeln.
Nachdem Doc Hoffmann mit dem guten Lavin den asiatischen Markt beackert; meine Frage ,wer hat denn letztendlich als Chefideologe das Steuer für den europäischen Raum in der Hand.
Kann ich als börsennotierte Firma solche Zeiten wirklich aussitzen? Wir als Privatis müssen solchen Scheiss aussitzen,wenn die Notbremse nicht gezogen wurde.
Habe auch kein Patentrezept, aber die Firma muss in irgendeiner Form präsenter und agressiver sein.
Gruß T.
@ Elwood

Stimme Dir zu. Der Euro hat nichts mit der momentanen Stimmung am NM zu tun.
Vielleicht sind die Anleger einfach zu unerfahren um auch mal schlechtere Zeiten durchzustehen.
Damit meine ich nicht nur die Privatanleger.
Bei der Viezahl von neuen Aktiengesellschaften und der Zunahme von Fonds auf dem dt. Markt
könnte dieses Kriterium der Unerfahrenheit auch bei Analysten und Fondmanagern vorhanden sein.
Die Fondgesellschaften bzw. Banken können sich dementsprechend qualifizierte Kräfte auch nicht aus
den Rippen schneiden.

Fazit: Der Aktienmarkt und dessen Teilnehmer sind einfach noch nicht erwachsen.

Gruß

GSTeam

P.S.
Nicht das ein falscher Eindruck entsteht. Ich zähle mich selbstverständlich auch zu diesen Unerfahrenen.
@alle:

beunruhigt Euch nicht, nur noch knapp 19 Euro und wir sind
auf null.

Ich wette mit Euch, bald wird der Pleiteladen Gigabell
höher bewertet sein als unsere solide IMH.

Meine 1.300 Stk werde ich wohl mir bald als effektive Stücke
aushändigen lassen, um mir meine Wohnung zu tapizieren!

@HLK: ruf bitte an.....wir müssen heute unbedingt nach Grünwald
fahren!!!

So long
Rudi
Avatar