DAX+0,07 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,26 % Öl (Brent)-0,13 %

SZ Testsysteme steht m.E. vor charttechnischen Ausbruch - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die SZ Testsysteme sind in den letzten beiden Tagen mit sehr hohen Umsätzen gestiegen. Was spricht fundamental für SZ: Das Unternehmen schreibt Gewinne, solide Bilanzen, (Homepage: sz-testsysteme.de), Halbleiterindustrie steht laut Intelchef vor Aufschwung.
Stimmt aber schau dir auch mal Mania an
deutlich günstiger und Top Firma!



Kastor
... alles was du da schreibst, hat ungemein viel mit Charttechnik zu tun! :-)

Charlotte
Hallo TURBO,

nicht so vorschnell (machst Deinen Namen wohl alle Ehren),
den Chart kann jeder für sich interpretieren und ergänzend habe ich auf die fundamentalen Daten hingewiesen.

Bitte erst lesen und dann schreiben.

Gruß

HLK
Hallo Kastor,

Mania ist zwar auf den ersten Blick günstiger bewertet, aber die Bilanz von Mania gefällt mir gar nicht.

Trotzdem viel Glück mit Mania

Gruß

HLK
Weil SZ gerade den Abwärtstrend nach oben durchstoßen hat?
Oh, je, was tummeln sich hier bloß für Schwachmaten
@HLK

Bitte erst denken und dann schreiben!
Diese alte Regel sei dir ans Herz gelegt.

Wenn du einen thread zum Thema "Charttechnik" eröffnest, und anschließend ausschliesslich fundamental argumentierst, hast du die Differenzierung offensichtlich nicht begriffen.

Wozu eigentlich?

In diesem Sinne
Charlotte
Manias Bilanzen gefallen dir nicht?????????????

ca.170Mill Euro Umsatz 7Mill euro Gewinn!!
sind das schlechte Bilanzen???

Kastor
Hallo Kastor,

woher hast Du diese Zahlen her. Kannst du mal die Verbindlichkeiten gegenüber Dritten und die Barreserven von Mania kurz reinstellen.

Danke

Gruß

HLK
Hallo Turbcharlotte,

der Threadtitel ist nach kurzer Bedenkzeit leider unglücklich von mir gewählt worden. Sorry, hast natürlich Recht.

Ich wünsche Dir weiter ein glückliches Handling beim Traden.

Morgendliche Grüße

HLK
Bitte schau auf die Homepage da steht alles!
mania.de
Die Zahlen waren im letzten Quartal!

Kastor
P.S
Das waren die Jahresabschluß Zahlen!!
und nicht die Q-Zahlen!!

Kastor
Hier!!

Mania - Solide 2000er Zahlen
Die MANIA Technologie verbessert den Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2000 um 52% auf 313 Mio.DM. Das EBIT stieg um 340% auf 14,6 Mio.DM, das EBITDA verdreifachte sich auf 34,2 Mio.DM. Nach einem Verlust je Aktie von 0,15€ in 1999 wurde nun ein Gewinn pro Anteilsschein von 0,21€ erwirtschaftet. Diese endgültigen Zahlen liegen über den kürzlich bereits vorab gemeldeten Daten.

Der Hersteller von Produktionsanlagen für Leiterplatten und entsprechenden Dienstleistungen kann damit im fünften Jahr in Folge ein organisches Umsatzwachstum von mehr 30% vorweisen und damit ein wichtiges Unternehmensziel erreichen. Besonders expansiv ist der Geschäftsbereich der Outsourcingdienste, der um 57% auf 131 Mio.DM zulegte.

In der regionalen Betrachtung konnte das Unternehmen seine Stellung in Asien weiter festigen. Die Umsätze dort machen jetzt 42% vom Gesamtumsatz aus, in Europa werden 33% erzielt, der Anteil der Verkaufserlöse in Amerika macht 25% aus. Mania rechnet damit, dass der asiatische Raum weiter an Bedeutung gewinnt. In den USA mache sich die Investitionszurückhaltung bemerkbar, während der Markt in Taiwan und China weiter stark wachse. Beide fernöstlichen Märkte zeigten sich robust gegenüber der schwächer werdenden US-Konjunktur.

Als Wachstumstreiber sieht das Unternehmen den Boom in den Bereichen mobile Telekommunikation, Datenübertragung und Telematik an. Eine besondere Rolle spielten die Trends zur Miniaturisierung, sowie innovative Chip-Anschlusstechnologien. Die kürzer werdenden Produktlebenszyklen beflügeln das Geschäft zusätzlich.

1999 war nach einer Vielzahl von Akquisitionen und unerwarteten Aufwendungen in Höhe von rund 7 Mio.DM ein Verlust entstanden. Das Ergebnis des Geschäftsjahres 2000 zeigt eine deutlich überplanmäßige Entwicklung des Umsatzes. Das Ziel hatte bei lediglich rund 265 Mio.DM gelegen. Das EBIT war ursprünglich bei knapp 20 Mio.DM angepeilt worden, im Sommer des vergangenen Jahres jedoch deutlich reduziert worden. Nach den endgültigen Ergebnissen liegt es nun zwischen altem und revidierten Ziel.

Das Mania-Papier steigt um mehr als 10% auf 17,30€. Damit konnte die 30-Tage-Linie bei 16,50€ überwunden werden. Bei knapp 18€ lauert ein wichtiger Widerstand, nach dessen Überwindung man den Abschluss einer Bodenbildung vermuten kann.
Hallo Turbocharlotte, Du kennst mich bisher nicht, aber i c h habe bei Deinen Postings schon ein paarmal gedacht: Warum so unwirsch?

Wenn man sich eine kleine Ergänzung denkt:
"Die SZ Testsysteme sind in den letzten beiden Tagen mit sehr hohen Umsätzen gestiegen. A u ß e r d e m :Was spricht fundamental für SZ:",
dann ist alles klar...

Schönen Gruß am frühen Morgen!
@Musiker

Mir missfallen reisserische statements, die nicht halten, was sie versprechen. (Man könnte auch bubbles dazu sagen.)

Selbst ein Anstieg unter hohen Umsätzen ist kein charttechnisches Vorbringen. Wie schon der Name sagt, sollte ein Bezug zum Kursverlauf ersichtlich sein.
Es wäre bspw. möglich, daß eine Position nach zwei Tagen rapider Aufwärtsbewegung in eine Widerstandszone hineingelaufen ist...

Du siehst also, dass diese Äußerung mit Charttechnik nicht das geringste zu tun hat.

Punkt. Schluss

Beste Grüße
Charlotte


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.