Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,85 % EUR/USD0,00 % Gold+1,55 % Öl (Brent)0,00 %

COMROAD: HALBJAHRESZAHLEN: (RESPEKT!) - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

WOW! Hätte nicht gedacht das die Zahlen so gut ausfallen!

ComROAD verdreifacht den Gewinn

Unterschleißheim,03. August 2001- Die ComROAD AG, weltweit führender Anbieter von Telematik-Netzwerken, hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2001 sowie im ersten Halbjahr 2001 den Gewinn gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdreifacht und damit die Planzahlen erneut übertroffen. Bei einem Umsatzwachs- tum auf Euro 19,6 Mio.im zweiten Quartal gegenüber Q2/2000: Euro 8,5Mio.) konnte das Ergebnis (EBIT) mit Euro 4,6 Mio. gegenüber Q2/2000: Euro 1,4 Mio.) mehr als verdreifacht werden. Die EBIT-Marge erhöhte sich im zweiten Quartal auf 23,7%. Das Halbjahresergebnis (Gewinn vor Steuern und Zinsen / EBIT) in Höhe von Euro 7,57 Miowie auch der Halbjahresüberschuss (Gewinn nach Steuern) in Höhe von Euro 5,4 Mio habensich gegenueber dem Vorjahreszeitraum ebenfalls verdreifacht (EBIT 1. Halbjahr 2000: Euro 2,45 Mio, Überschuss 1. Halbjahr 2000: EURO 1,66 Mio).Der Umsatz in den ersten 6 Monaten des Geschäftsjahres 2001 ist auf EURO 33,9 Mio angewachsen (Umsatz 1. Halbjahr 2000: Euro 13,57 Mio.).Bis heute konnten 36 Partner zum Aufbau von 45 GTTS Telematik Service Portalen weltweit gewonnen werden. Zielsetzung für das Jahr2001 sind Vereinbarungen zum Aufbau von 50 GTTS -Telematik-Service-Zentralen. Umsatz- und Gewinn-Steigerung resultieren erneut aus dem zügigen, globalen Ausbau des ComROAD Partner- Netzwerkes sowie aus der kontinuierlichen Erweiterung des Telematik- Diensteangebotes der Comroad AG um Off Board Navigation und mobiles Internet (Internet im Auto). Dadurchwurden im 1. Halbjahr 2001 leistungsstärkere Fahrzeugcomputer zu höheren Durchschnittspreisen über die Comroad-Partner vermarktet und höhere Erlöse erzielt. Infolge der hohen Akzeptanz der Telematik Dienste bei Flotten, Geschäfts- und Endkunden konnten die Service /Lizenzein- nahmen wesentlich gesteigert werden. Die EBIT- Marge ist im ersten Halbjahr 2001 mit 22,3% gegenüber demVergleichszeitraum des Vorjahres mit 18% erheblich angestiegen.

ComROAD AG Dip. Ing. Bodo A. Schnabel, Vorstand Edisonstr. 8, 85716 Unterschleißheim Tel.: +49-(0) 89-315 719-0 Email: bschnabel@comroad.com

Ende der Ad-hoc-Mitteilung© DGAP 03.08.2001

WKN: 544940; Index: NEMAX 50 Notiert: Neuer Markt Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

Ende der Mitteilung

Fairer Wert 30 Euro.
Ich bin mal gespannt, ob sich die ewigen Basher a la Platow auch einmal entschuldigen?

Comroad ist und bleibt eine Perle in einem (wenn nicht dem) Zukunftsmarkt!

Anders als bei Biotech und Internet stimmt hier auch der Ertrag.

Kursziel: 20 Euro (kurzfristig 3Monate); 35 Euro (mittelfristig 12 Monate)
Die Erwartungen wurden deutlich übertroffen:

Ausblick/Analyst rechnet bei ComROAD mit Ertragssteigerung
München (vwd) - Der am Neuen Markt notierte Anbieter von Telematik-Dienstleitungen ComROAD AG, Unterschleißheim, dürfte am 6. August bei der Vorlage der Zahlen für das zweite Quartal gegenüber dem Vorjahr einen deutliche Ertragssprung aufweisen. Daniel Lainsa von Concord Effekten rechnet mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 3,6 (1,4) Mio EUR und einem Überschuss von 2,4 (0,6) Mio EUR. ComROAD hatte am 13. Juli bereits angekündigt, dass der Umsatz im Berichtszeitraum bei 19,6 (8,5) Mio EUR liege und damit die eigenen Prognosen von 19,0 Mio EUR übertroffen wurden.



Positiv dürfte sich laut Lainsa bemerkbar gemacht haben, dass bei dem Unternehmen "der Kostenapperat weniger stark als der Umsatz" steige. Trotz ein gewissen Skepsis von einigen Marktteilnehmer im Hinblick auf das Geschäftsmodell "würden die Zahlen für sich sprechen". Nach früheren Angaben von ComROAD konnte die Gewinnmarge auf Grund der erfolgreichen Vermarktung von Telematik-Service-Verträgen durch Partner gegenüber dem ersten Quartal gesteigert werden. Positiv ist laut Concord Effekten auch der Anfang Juli bekanntgebene Großauftrag aus China zu werten. In den ersten drei Monaten hat das Unternehmen den Umsatz und Ertrag mehr als verdoppeln können. Bei einem Umsatz von 14,3 (5,1) Mio EUR war das EBIT auf 2,9 (1,0) Mio EUR geklettert.


Erwartungen wurden deutlich übertroffen (siehe Ad Hoc).

544940
Ale Achtung!

Auf solche Nachrichten hat der Markt gewartet und wird es bestimmt fürstlich belohnen. Kursziel heute 14€! Ansonsten
Verdopplung bis Jahresultimo.

good trades

Azi
Steht ComRoad vor einer Neubewertung?

Zahlen sind ja schon gigantisch!
WKN
544940
Name
COMROAD AG
BID
12.99 EUR
ASK
13.29 EUR
Zeit
2001-08-03 08:27:04 Uhr


LS kommt mit dem Kurssetzen nicht mehr nach!!!
Ich will euch ja nicht die gute Laune verderben:

Comroad sollte keine 2 Jahre überleben.
Metabox präsentierte damals auch gute Zahlen. :)
Heute, wenn alle Lemminge sich wie wild auf Comroad stürzen, dürfte der perfekte TAg zum Verkaufen sein. ;)

Börse Online, 02.08.2001

" Beim Muenchner Telematikunternehmen COMROAD erhaertet sich der Verdacht, daß der Jahresabschluß2000 auf FALSCHEN ZAHLEN
beruht.

Vorstand Bodo Schnabel behauptet, Comroad habe in Asien nebe
n der seit Juni gefuehrten Shanghai Unicom Shihua ACHT Partner, die Servicezentralen betreiben und Fahrzeugendgeraete an Kunden vermarkten.

BOERSE ONLINE-Recherchen ergaben jedoch NUR 2 Partner,
GTS und Globalwatch.

Wir schaetzen den REALEN Asienumsatz statt der ausgewiesenen
19,9 Millionen auf WENIGER als 2 Millionen EUR.
@1121

Diese Storys werden nun schon seit Ewigkeiten verbreitet.

Fakt ist, daß die testierten!!!Abschlüsse bei Comroad bisher immer deutlich über Plan waren.

Alles andere ist Schwachsinn.
@gogogogo manipuliert. Unter #2 hat er eine Passage der Concord-Analyse einfach weggelassen.

München (vwd) - Der am Neuen Markt notierte Anbieter von Telematik-Dienstleitungen ComROAD AG, Unterschleißheim, dürfte am 6. August bei der Vorlage
der Zahlen für das zweite Quartal gegenüber dem Vorjahr einen deutliche Ertragssprung aufweisen. Daniel Lainsa von Concord Effekten rechnet mit einem
Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 3,6 (1,4) Mio EUR und einem Überschuss von 2,4 (0,6) Mio EUR. ComROAD hatte am 13. Juli bereits angekündigt, dass der Umsatz im Berichtszeitraum bei 19,6 (8,5) Mio EUR liege und damit die eigenen Prognosen von 19,0 Mio EUR übertroffen wurden.



Positiv dürfte sich laut Lainsa bemerkbar gemacht haben, dass bei dem Unternehmen "der Kostenapperat weniger stark als der Umsatz" steige. Trotz ein
gewissen Skepsis von einigen Marktteilnehmer im Hinblick auf das Geschäftsmodell "würden die Zahlen für sich sprechen". Nach früheren Angaben von
ComROAD konnte die Gewinnmarge auf Grund der erfolgreichen Vermarktung von Telematik-Service-Verträgen durch Partner gegenüber dem ersten Quartal gesteigert werden. Positiv ist laut Concord Effekten auch der Anfang Juli bekanntgebene Großauftrag aus China zu werten. In den ersten drei Monaten hat das Unternehmen den Umsatz und Ertrag mehr als verdoppeln können. Bei einem Umsatz von 14,3 (5,1) Mio EUR war das EBIT auf 2,9 (1,0) Mio EUR geklettert.



Laut Lainsa ist es keine Frage, dass "der Markt für Telematik-Dienstleitungen da ist". Die Frage sei nur, mit welcher Geschwindigkeit er sich entwickele.
Dementsprechend sei Concord Effekten skeptisch, ob ComROAD seine Prognose im laufenden Geschäftsjahr erreichen kann. Das Unternehmen rechnet nach früheren Angaben mit einem Umsatz von 95 Mio EUR und einem EBIT von 21 Mio EUR. Der Analyst prognostiziert dagegen ein EBIT von 15,4 (9,2) Mio EUR und einen Umsatz von 80,4 (43,8) Mio EUR. ComROAD wurden beim Börsengang im November 1999 von Concord Effekten begleitet. +++ Mathias Schmidt


vwd/2.8.2001/mas/zwi
Korrektur:
Die offensichtliche Manipulation von @gogogogo steht selbstverständlich unter #3.
"Comroad gibt weitere Einzelheiten zu Halbjahreszahlen bekannt"

Der Nemax50-Titel Comroad hat eigenen Angaben zufolge im ersten Halbjahr „erneut die Planzahlen übertroffen“. Das Unterschleißheimer Unternehmen konnte den
eigenen Angaben zufolge die Umsätze im ersten Halbjahr von 13,57 Mio. Euro auf 33,9 Mio. Euro steigern. Damit gelang dem Nemax50-Titel ein Wachstum von rd.
150%.

Zwar verlangsamte sich das prozentuale Umsatzwachstum von Q1 auf Q2 nachhaltig (von 186% auf 130%), dafür wurde die Ebit-Marge auf 23,7% verbessert. Zu den
Zielen im Gesamtjahr äussert sich Comroad heute nicht, früheren Angaben zufolge will Comroad Erlöse von 95 Mio. Euro erreichen, wovon nach 6 Monaten rd. 35%
eingefahren sind.

Der komplette Hj.-Bericht steht bislang weder auf der Homepage von Comroad noch auf der Internetseite der Dt. Börse. Wir hoffen, dass Comroad den Bericht bald zur
Verfügung stellt, damit besser nachvollziehbar ist, wie die Umsätze zu Stande kamen. Zuletzt war es dem Unternehmen auf wiederholte Anfrage unsererseits nicht
möglich uns den nationalen Umsatzanteil im Jahr 2000 zu nennen. Die Probleme beim Distributor Skynet, über die wir Sie frühzeitig informiert haben, hatten sich nach 3
Monaten noch eher verschlimmert, auch hier warten wir gespannt auf die kompletten Halbjahreszahlen.

Mehr zum Telematikanbieter Comroad in einer der nächsten Ausgaben der Platow Börse.(rp)"


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.