DAX-0,07 % EUR/USD+0,23 % Gold-0,19 % Öl (Brent)-0,51 %

der wahre Grund warum die Nasdaq absackte..... - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

08.11.2001 20:03

USA warnen vor zu hohen Erwartungen an Gipfel mit Russland

Washington, 08. Nov (Reuters) - Die US-Regierung hat vor zu hohen Erwartungen für eine Abrüstungsvereinbarung bei dem bevorstehenden Gipfel zwischen Präsident George W. Bush und seinem russischen Kollegen Wladimir Putin gewarnt. "Ich würde mit keinem besonderen Moment rechnen, in dem alles mit einem roten Band zusammengeschnürt wird", sagte US- Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice am Donnerstag in Washington vor Journalisten. Die US-Regierung wolle bei der Reduzierung der Atomwaffen-Arsenale nicht jeden einzelnen Sprengkopf mit Russland aufrechnen. Stattdessen wollten Bush und Putin ihre jeweiligen Abrüstungs-Vorstellungen diskutieren. Die beiden Staatschefs sollen sich in Washington wie auch auf Bushs Ranch in Crawford im Bundesstaat Texas treffen. Nach Einschätzung von Experten benötigen die USA für die eigene Sicherheit zwischen 1800 und 2250 Atomraketen. Derzeitig sind es 6000. Die USA hoffen, dass Russland bei entsprechender Abrüstungsvereinbarung seinen bisherigen Widerstand gegen den von den USA geplanten neuen Raketenabwehr-Schirm aufgibt. Rice sagte, Bush halte an seiner Auffassung fest, dass der 1972 mit der Sowjetunion geschlossen ABM-Vertrag zur Begrenzung von Raketenabwehrsystemen veraltet sei und ein neuer strategischer Sicherheitsrahmen erarbeitet werden müsse. Russland sieht in dem geplanten nationalen US-Abwehrsystem einen Verstoß gegen den ABM-Vertrag. Putin deutete aber in dieser Woche an, dass der Vertrag auf eine Weise ausgelegt werden könne, die die Forschung an einem solchen Abwehrsystem zulasse. chg

Quelle: REUTERS


08.11.2001 20:21

Zeitung - Irak bildete Moslems für Angriffe auf USA aus

New York, 08. Nov (Reuters) - Der Irak hat nach Informationen der "New York Times" in einem geheimen Lager Moslems aus dem Nahen Osten für Angriffe auf Ziele in den USA und Europa ausgebildet. Zum Trainingsprogramm gehörten auch Flugzeugentführungen, berichtete die Zeitung in ihrer Donnerstagausgabe unter Berufung auf zwei irakische Geheimdienst-Überläufer. Auf dem Gelände des Lagers Salman Pak habe es auch einen besonders gesicherten Komplex gegeben, in dem irakische Wissenschaftler unter Leitung eines Deutschen biologische Gifte hergestellt hätten, hieß es weiter. Die Überläufer - ein ehemaliger Generalleutnant und ein Feldwebel des Geheimdienstes - hätten aber keine Kenntnisse darüber, ob die ausgebildeten Moslems Kontakte zu dem moslemischen Extremisten Osama bin Laden gehabt hätten, hieß es in dem Bericht weiter. Bin Laden wird von den USA als Drahtzieher für die verheerenden Anschläge auf das World Trade Center in New York und das Pentagon bei Washington verantwortlich gemacht, bei denen etwa 4800 Menschen getötet worden waren. Der EX-Generalleutnant wurde mit den Worten zitiert: "Wir haben diese Leute ausgebildet, um Einrichtungen anzugreifen, die für die USA wichtig sind. Der Golfkrieg hat für (Iraks Präsident) Saddam Hussein nie geendet. Er befindet sich mit den USA im Krieg. Das wurde uns wiederholt erklärt." In dem Golfkrieg im Jahr 1991 vertrieb eine von den USA geführte internationale Allianz die irakischen Invasionstruppen aus Kuwait. Der in London ansässige Nahost-Experte Mustafa Alani zweifelte den Bericht an. Er lese sich wie die Wiederaufbereitung eines alten Berichts. Das Lager Salman Pak sei in den 70er Jahren etwa 65 Kilometer südlich von Bagdad errichtet worden, um irakische Spezialeinheiten gegen terroristische Angriffe auszubilden. Auch seien Bin Laden und Hussein ideologische Gegner. Der übergelaufene Ex-Generalleutnant erklärte, er sei in der Türkei vom CIA und FBI verhört worden. Er habe die Türkei verlassen können und das Zeitungs-Interview im Nahen Osten geführt. Laut "New York Times" kam das Interview auf Vermittlung einer irakischen Oppositionsgruppe zu Stande. brs/chg

Quelle: REUTERS
nachzulesen bei Onvista, News---Aktuelle News...Seite 3

EIGENARTIGERWEISE kamen die Meldungen kurz nach DAX-Xetra-Schluss.....
und in der Schlußauktion legte der DAX nochmal 29 Punkte
(also fast 0,60 % !) , trotz leicht fallender Nasdaq.

......MANIPULATION......?? konnte Reuters diese Nachrichten
nicht schon eher über die Ticker bringen.....sehr unglaubwürdig.

vision11
Quatsch, das war der Grund!



07.11.2001 Bild.de Show
Sexy Ramona Drews, Teil 3
Wie gemalt - Ramona Lisa





Schlager-König Jürgen Drews
„Du siehst aus wie gemalt...“ Eine Liebeserklärung von Jürgen Drews (53) an seine Ramona (28). Elf Jahre lang Dauer-Turteln inspirieren ihn: „Dein Bild möchte ich am liebsten jeden Tag erneut an den Himmel malen. Aber leider bin ich kein Leonardo da Vinci, und das ist auch gut so... Denn so kann ich immer noch mit beiden Ohren hören, wenn du sagst, ich liebe dich...“



Ramona Drews: Ihre schönsten Playboy-Fotos

Ramona Drews - ihr Leben mit Jürgen

Ramona Drews - alle Fotos aus ihrem Kalender




Mehr Ramona gibt’s bei
www.drews-promotion.de/shop

WEITERE LINKS ZUM THEMA

Sexy Ramona Drews: Gucken darf jeder..
stimmt börsenmario!

deshalb sackt der verwerfliche NEMAX 50 auch nachbörslich
6 % ein....und der solide DAX nur 68 Punkte. (wenn man mal
die künstlichen Kurse zur Schlussauktion mitrechnet....sind
gar gerade mal 39 Punkte, also 0,75%)

:)vision11


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.