DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Mögliche Tradingchancen Mittwoch, 28.November 2001 - 2Trpositionen - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Nasdaq läuft weiter,
NasdaqFuture 1609,5,
hier schon fast 1,5%
aufgeholt,#489
Bei Brokat ziehen die Umsätze wieder an, Schlußkurs bestimmt über 40 Cent. ;)
und jetzt nach einer kurzen Erholung:D....TT....Zielzone 9750 immer noch intakt...!!!

Dow aktuell: 9807

Bin weg bis Später Gruß trad;)
lion zieht an, wenn die 21 fallen, sind kurzfristig kurse bis 24 möglich...
;)
MARKTTECHNIK/Staud: Weiter nach oben mit Singulus


Mit Getöse setzte sich Singulus über die entscheidende Hürde von 30 EUR
hinweg. Diese stellte laut Staud Research zugleich die obere Grenze der seit
Jahresbeginn laufenden Bodenbildung dar, welche spätestens jetzt als
abgeschlossen angesehen werden darf. Das während dieser Phase angestaute,
nunmehr freigesetzte Potenzial sollte sich in mittelfristig weiter
steigenden Kursen niederschlagen. Die Zielzone laute auf 41 bis 43 EUR. +++

Manuel Priego Thimmel
28.11.2001/mpt/reh
Adva heute wieder hochexplosiv.
Dreht heute mal wieder die Stimmung ins + sehen wir die 7,5-8€!

Wenn nicht halt 6,5-6,6.. das Risiko geh ich gerne ein!

Aber vorsicht nicht zu viel in ADVA riskieren!
HOTSTOCK!

CC
Markteinschätzung für den 28. November 2001 /DAX, Dow Jones, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und Neuer Markt

Die Luft wird dünnern. –Aber, die Liquidität, sie bleibt! Positive Nachrichten gab es gestern von Intel, welche ihre Aussichten bekräftigen und damit den Gesamtmarkt stützten. Unerfreulich dagegen das Verbrauchervertrauen, welches schlechter als von den Experten erwartet ausgefallen ist und sich auf dem tiefsten Niveau seit 7 ½ Jahren befindet. Heute stehen wieder wichtige Zahlen aus Amerika, in Form des Beige Book an.
Zu den Indizes/ Indikatoren:
Auf die teilweise doch minimalen Abschläge, reagiert der RSI bereits erstaunlich sensibel und befindet sich bei DAX, Dow Jones, S+P500 und Nasdaq bereits kurz vor der neutralen Zone. Beim Biotech-Index ist er bereits im neutralen Bereich angekommen. Weiterhin leicht bzw. stark überkauft ist lediglich der Neue Markt und besonders der Internet-Index.
Die Fast-Stochastik hält sich bei DAX, Dow Jones, S+P500 und Nemax 50 im Mittelfeld auf und zeigt ein Verkaufssignal.
Bei Nasdaq, Internet-Index und Biotech-Index liegt dieser Indikator im oberen Drittel, beginnt aber ebenfalls zu kippen.
MACD und Momentum liegen im positiven Bereich, wobei bei allen Indizes im Momentum eine Divergenz zu den negativen Kursverläufen zu erkennen ist, welche für den heutigen Tag zur Vorsicht mahnt. Die meisten Candlesticks (S+P500, Nasdaq, Internet-Index und Biotech-Index) zeigen ein von Unsicherheit geprägtes kurzfristiges Trendwendesignal.
Die technischen Indikatoren mahnen zur Vorsicht!
Im Einzelnen:
Solange die kurzfristigen Stoppkurse nicht maßgeblich auf Schlusskursbasis unterschritten werden, sind die seit 24. September 2001 bestehenden Aufwärtstrends intakt! Die Trading-Stoppkurse und teilweise auch die kurzfristigen Stopps wurden leicht nachgezogen. Auffallend bei der Nasdaq ist das gestrige Herahnlaufen an die 200-Tagelinie (1967 Punkte, siehe „nächster Widerstand) an welcher diese letztendlich gescheitert ist. Anhand der kurzfristigen Signale vonseiten der Candlesticks und der technischen Indikatoren, muss heute mit Kursabschlägen gerechnet werden. Es bleibt bei der eingeschlagenen Stopp-Strategie. Nachfolgend chronologisch aufgeführte Stoppkurse, jeweils auf Schlusskursbasis. Die bezeichneten nächsten Widerstände ergeben sich aus den Monatshöchstkursen und der 200-Tagelinie oder der oberen Begrenzung des aktuellen Aufwärtstrends. Die kurzfristigen Stoppkurse orientieren sich zumeist an den seit Ende September bestehenden Aufwärtstrends und bilden gleichzeitig intraday die spekulative (Zu-) Kaufbasis:
Trading-Stopp kurzfr. Stopp mittelfr. Stopp nächster (Warnsignal) (intraday Widerstand Zu-Kaufbasis)

DAX ---- 4740 4400 5218 u. 5280 (4900)
Dow Jones ---- 9400 8900 9977 u. 10180 (9800)

S+P500 ---- 1098 1035 1185 (1135)
Nasdaq 1890-1880 1820 1640-1620 1967
Internet-Index 147-145 133 120 154 u. 158
Biotech-Index 590 555-536 536 625 u. 645
Nemax 50 ---- 1170 1070 1356 u. 1373 (1300)

Fazit:
Wie gestern an dieser Stelle berichtet, scheint der Wagen nun (kurzfristig) voll zu sein.
Anhand der technischen Signale in beinah allen Indizes, allen voran bei den Hightechs, ist heute mit schwächeren Kursen zurechnen. Die Stoppkurse wurden entsprechend nachgezogen.


MARKTUMFRAGE/Konsolidierung beim DAX erwartet

Mit einer Konsolidierung beim DAX in den kommenden Tagen rechnet die Mehrzahl der am Dienstag befragten technischen Analysten. Dramatische Kurseinbrüche werden allerdings nicht erwartet, da die nächsten
Unterstützungen bereits um 4.800 Punkte liegen. Lediglich nach Meinung von Michael Riesner, technischer Analyst bei der DZ-Bank, könnte der DAX durchaus noch weiter nach oben laufen. Dagegen erwarten Martin Siegert von der Landesbank Baden-Würtemberg und Holger Struck von M.M.Warburg nachgebende Notierungen. "Noch ist alles positiv beim DAX", meint Michael Riesner. Der Aufwärtstrend sei intakt, und die Unterstützung habe gehalten. Seit sechs Tagen tendiere der Index jetzt seitwärts. Daher komme der Markt in dieser Woche noch in eine entscheidende Phase: Bei Überwindung des prozyklischen Hochs um 5.192 Punkten auf Schlusskursbasis sollte es deutlich weiter nach oben gehen in Richtung 5.300 bis 5.500 Punkte. Eine Korrektur würde bei einem Fall unter die Unterstützung bei 5.000 Zählern einsetzen, so der Analyst. "Solange der DAX darüber tendiert, ist die Welt noch in Ordnung."Das Sentiment spreche jedoch eher für eine Ausbruch nach oben: Mit dem Put/Call-Ratio stieg in den vergangenen Wochen auch der Pessimismus bei gleichzeitig zulegenden Kursen an. Nach einem Anstieg des DAX bis rund 5.500 Punkte werde dann auf jeden Fall die Korrektur kommen. Dieses Niveau bilde den oberen Grenzbereich der Erholung. Auch die technischen Indikatoren befänden sich dann auf recht hohem Leveln. Somit sei zwischen Dezember bis Januar mit fallenden Kursen zu rechnen. Das Potenzial nach unten sei allerdings bei dieser Korrektur auf Grund des pessimistischen Sentiments bei maximal 4.500 Zählern begrenzt.Auf dieses Niveau sollte der DAX dann spätestens in der zweiten oder dritten Januarwoche 2002 fallen, da dann zyklische Tiefs zu erwarten seien, sagt Riesner. Ab Mitte Januar könne es allerdings wieder zu einer mittelfristigen Rally kommen. Auch die übrigen großen Indizes, wie Dow, Nasdaq, Euro-Stoxx und Nemax, sollten diesem Muster folgen. Bei den Einzelwerten seien bis dahin Pharma und Versorger interessant, da die Korrektur vor allem von Technologiewerten getragen werden sollte. Hierbei schienen FMC, E.ON, RWE und Schering viel versprechend. Im Gegensatz dazu hat der DAX nach Ansicht von Holger Struck bereits die Zielzone erreicht. "Viel Luft nach oben gibt es nicht mehr." Bis zum
Jahresende bilde weiter das Niveau zwischen 5.125 und 5.550 Punkten eine solide Widerstandszone. An dieser sei der DAX bereits am Montag abgeprallt, heißt es. Daher sei keine Bewegungsdynamik mehr zu erwarten. Da der Index gleichzeitig seinen Aufwärtstrend verlassen habe, seien Kurse zwischen 4.800 und 5.000 Zählern wahrscheinlicher. Anders sehe es bei Nasdaq und Nemax-50 aus. Zwar rechnet Struck auch hier ersteinmal mit einer kleinen Verschnaufpause. Dann jedoch seien Folgesignale zu erwarten, die zu einer Rally im Frühjahr 2002 führen sollten. Grund dafür sei das abgeschlossene Elliott-Wave-Korrektur-Muster. Eine Trendwende stehe also bei diesen Indizes in den kommenen Monaten bevor, so Struck. Der DAX beginne eine Phase, die
die Erholung seit dem September-Tief korrigieren werde, meint auch Martin Siegert. Zweimal sei der Index an dem Trendunterstützkanal gescheitert. Daneben habe der RSI eine bearishe Divergenz ausgebildet. Daher sei ein
Rückgang bis zur Unterstützung bei 4.874 Zählern wahrscheinlich. Bestätigt sei dieses Szenario, wenn der Index unter das Niveau von 5.016 Punkten falle, heißt es. Zwar sei auch ein Anstieg über die Marke von 5.200
Punkten möglich, doch werde die Luft dann sehr dünn. Besser steht nach Ansich von Siegert der Euro-Stoxx-50 da. Hier habe der Index ein Doppeltopp gebildet. Als Unterstützung rückten jetzt die 3.615 Zähler ins Visier. Im
Gegensatz zum DAX sei hier allerdings in den kommenden Tagen eine Seitwärtsbewegung wahrscheinlicher, als deutlich nachgebende Kurse. Bei den Einzelwerten hebt Siegert Bayer hervor. Nach einer abgeschlossenen Schulter-Kopf-Schulter-Formation sei mit anziehenden Kursen zu rechnen, heißt es.
Adva hat den Intraday Abwärtstrend verlassen.. Reversal!
Ziel 7€


CC
Kauf ADVA!
Akt. 6,75 Euro

Die Aktie zeigt sich heute erneut
sehr stark gegen den Trend unter
guten Umsätzen!
Hier sollte bei einer Erholung d. Nemax
eine überdurchschnittliche Performance
zu erielen sein!
Man bedenke,daß die Nasdaq vom Tief schon
knapp 1 % aufgeholt hat und der Nemax
noch fast am Tief steht!
Adva ist charttechnisch auch voll intakt
und dürfte schnell in Richtung 8 Euro
laufen!
Auf Fortunecity achten, hier gibt´s mit Sicherheit noch nen Abendzock. Wenn die ersten Käufer wieder kommen kanns hier ganz schnell wieder drehen!

gruss, Kaufmonster
ISH macht wieder eine Rallye. Von 2,48 auf 2,55 innerh. von 30 Min. bei hohen Umsätzen > 30k
erst mal wieder raus und abwarten:
INFINEON VK 22.4 (KK 21.7) danke!
TOI VK 12.3 (KK 12.15) naja
@ kaufmonster,

vergiss nicht, dass sich Fortunecity in den letzten Wochen schon gut entwickelt und mehr als verdoppelt hat. Nicht das nachher einer sagt: Sell on good news.

Rechne persönlich aber auch eher mit etwas höheren Kursen in der Schlussauktion.

Halte steigende Kurse bei LBC für wahrscheinlicher, da morgen ebenfalls Zahlen veröffentlicht werden.

Schau mer mal.

capio
Pixelnet werden wieder größere Pakete aus dem Ask gekauft.
Da will einer auf keinen Fall was verpassen :)

16:39 4.55 V 1.680 FSE

CC
Bei Adva kaufen sich manchmal Leutz bestens mit großen Mengen ein.. irre.. macht voll die Hüpfer

zb.
16:37 6.8 V 2.000

16:37 6.8 V 7.400
Das sind heute Kaufkurse bei Funkwerk! Wer hätte gedacht, dass die nochmals so zurückkommen! hahaha :laugh:

Die 30 Euro dürften bald wieder erreicht werden.



Mittwoch, 17.10.2001, 08:40
XiQu-IR : Funkwerk AG - Funkwerk AG übertrifft erneut die Planzahlen
Verbreitet durch die boerse-stuttgart.de AG Für den Inhalt der Meldung ist ausschliesslich der Emittent verantwortlichXiQu-IR : Funkwerk AG - Funkwerk AG übertrifft erneut die Planzahlen Funkwerk AG (WKN: 575314) [8b]Mit einem sehr guten Ergebnis im 3. Quartal bestätigt die Funkwerk AG ihre Stellung als eines der bestpositionierten Unternehmen am Neuen Markt. [/b]Das Unternehmen gibt folgende vorläufige Zahlen für die ersten drei Quartale 2001 bekannt:Bis zum 30.09.2001 konnte ein Umsatz von 42,4 Mio. Euro erzielt werden. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres bedeutet dies eine Steigerung von 44 %. Der bereits nach oben korrigierte Planumsatz zum 30.09.2001 wurde ebenfalls um mehr als 6 % übertroffen. Der Umsatz verteilte sich mit 21,1 Mio. Euro auf den Professionellen Mobilfunk und 21,3 Mio. Euro auf den Kommerziellen Mobilfunk nahezu gleichmäßig auf die beiden Geschäftsbereiche.Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stellt sich mit 5 Mio. Euro sehr positiv dar und liegt damit über der Planung. Das erzielte EBIT beim Professionellen Mobilfunk betrug 2,6 Mio. Euro, während der Kommerzielle Mobilfunk mit 2,4 Mio. Euro zum Ergebnis beitrug. Beide Geschäftsberiche stellen damit einmal mehr ihre Profitabilität unter Beweis.Die Geschäftsaussichten werden weiterhin als sehr gut eingeschätzt. Positive Effekte erwartet der Vorstand in Zukunft auch von der Einbeziehung der Funktel GmbH ab dem 01.10.2001, die das dritte Geschäftsfeld "Private Netze" der Funkwerk AG begründet. Mit Wireless LAN und IP Technologien erfolgt der Eintritt in zusätzliche Wachstumsmärkte mit den Zielgruppen Institutionen und Unternehmen.1. Ansprechpartner: Herbert Meyer, Tel: +49 (0)3635-600-315, Fax: +49 (0)3635-600-399, Mobil: , Email: meyer@funkwerk.com 2. Ansprechpartner: Thomas Lippich, Tel: +49 (0)3635-600-335, Fax: +49 (0)3635-600-507, Mobil: , Email: lippich@funkwerk.com Die gesamte Nachricht im Internet: http://www.XiQu.de/ir/webdb.nsf/Lookup/BEADF654FF954099C1256…

Mittwoch, 17.10.2001, 12:23
Funkwerk: 44 Prozent Wachstum in 2001
Die Funkwerk AG meldet für die ersten neun Monate nach vorläufigen Zahlen Erlöse von 42,4 Mio. Euro. Das ist eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 44 Prozent. Das EBIT-Ergebnis kommt auf 5 Mio. Euro. Auch dieser Wert liegt über den Planungen. Die beiden Geschäftsbereiche des Unternehmens liegen etwa gleichauf. Der Professionelle Mobilfunk setzt 21,1 Mio. Euro um, während der Kommerzielle Mobilfunk 21,3 Mio. Euro erlöst. Der Professionelle Mobilfunk trägt 2,6 Mio. Euro, der Kommerzielle Mobilfunk 2,4 Mio. Euro zum Ergebnis bei. Die Geschäftsaussichten werden vom Unternehmen weiterhin als sehr gut eingeschätzt. Das gilt auch für die Einbeziehung der Funktel GmbH ab dem 1. Oktober, die das dritte Geschäftsfeld „Private Netze“ begründet. Mit Wireless LAN- und IP-Technologien erfolgt der Eintritt in zusätzliche Wachstumsmärkte mit den Zielgruppen Institutionen und Unternehmen. Die Analysten der Dresdner Kleinwort Wasserstein stuften die Funkwerk-Aktie vor einigen Tagen erneut mit einem „Buy“-Rating ein. Der Gewinn wird für die Jahre 2001_2002_2003 bei 0,72_1,11_1,52 Euro je Aktie gesehen. Das mittelfristige Kursziel lautet unverändert 40,60 Euro. Die Gewinnprognosen liegen ziemlich genau auf dem Analystenkonsens. Bei einem aktuellen Kurs von 26,50 Euro ergibt sich ein 2002-er KGV von knapp 24. Der Börsenwert liegt bei 191 Mio. Euro.
Nasdaq100 an der 1620 gescheitert
& nun schnell 1,7% auf akt. 1593
abgegeben.
Das sieht nicht gut aus,
ein StopBuy erst, wenn
die 1620 geknackt wird.
Hi moneyw.
die Vorgaben sehen nicht
gut aus, dazu gehören
Glasfaserwerte zu den
grössten Verlierer an
der Nasdaq,
Ciena, JDS & Juniper
Etwas vorsichtig
sein bzw. SL nicht
vergessen.
Gruss
Kleiner Tip: Stop Loss auffangen bei ATOSS! Ich habe meine Hand aufgehalten.

boese

Diese ADVA-einfach stark!
Vollkommen unbeeindruckt vom Markt!

Funkwerk mit schönem Reversal,doch warum verloren die vorher so stark? Wann kommen die QZ?

Bei der nächsten Erholung (sollte es dazu kommen) wandert noch eine weitere Aktie ins Depot!
Muß aber noch beobachten!
Hatte heute auch schon meine Hand bei Atoss aufgehalten, aber bin leider mit
7,80 jetzt dabei. Aber ich denke, dieser Wert hat noch Potential.
Beobachtet mal m+s elektronik (WKN 661740). Der Aufsichtsrat hat gerade 1,5 Mio. Aktien (!!!!!) gekauft.
Das macht der doch nicht aus reiner Menschenfreude. Heute bei hohen Umsätzen auf 1,16€! Wenn da der Funke zündet, geht es ganz schnell auf die 2€!

Gruß Hiphop
Fortunecity zieht wieder an, mit viel Glück (aber wirklich eine große Portion:) ) können wir die 0,4 heute wieder sehen...
Kauf m+s elektronik für 1,16€! Die 38 Tage Linie wurde auch schon durchstoßen!

Gruß Hiphop
Mal ne Frage an alle :
netquote und WO liefern untercshiedliche Kurse und
Bid/Ask - Mengen. Welche sind jetzt richtig bzw. wem kann man mehr vertrauen ???
Hi Nogger!

Du hast recht,aber umso postiver Werte ich die rel. Stärke von Adva!
Die Aktie gefällt mir tech. unheimlich gut!
Bin bereit auch ein paar Tage halten.
Man hat ja gesehen wie schnell die Aktie hochschießt,bei positivem Umfeld. Wenn die Vorgaben besser wären stünde Adva schon bei 8 Euro!

Bei Lion kommt heute bend ein bericht auf N-TV um IBM-Deal!
Aktie könnte morgen davon profitieren-heute auch stark gegen den Trend!
Wo soll ich meinen Consors-Gewinn investieren(K 9,24+9,4 V 10,83)
Brokat? waren sehr stark heute.
@AK-68
Jetzt nochmal Consors kaufen die stehen gegen Handelsende sicherlich weitaus höher! Aller guten Dinge sind 3!!!!


Bei diesem miesen Umfeld ein echtes Highlight am heutigen Tag. Da geht noch einiges, wenn sich erst mal rumgesprochen hat, dass der AR 1,5 Mio. Aktien gekauft hat.

Good luck!

Gruß Hiphop
gutertipp
funkwerk etwas vorsichtig
sein, gestern ablauf einer lockup!
auf FORTUNECITY achten tageshoch lag bei 0,41, kurs zieht wieder an!
Bei Fortunecity müssen noch gut 100000 S.gekauft werden,bis wir die 0,4 sehen!
Das schaffen wir ALLEINE nicht!
Habe heute bei Edel an der GD38 zu 0,9x zugegriffen.

Der Sturz wurde m.E. künstlich durch eine 100000er Verkauf zu 1,09 verursacht.

Im laufenden Jahr will Edel seinen Umsatz um 5,2% auf 1,24 Mrd.DM steigern.
MK z.Z. 22MilE :eek:
EK ca. 120MilE. (wenn ich mich recht erinnere).
Die Umstrukturierung läuft, siehe Adhocs! Ergo, wenn die nicht konkurs gehen, dann ist hier wohl einiges drin.

boese

Die Umsätze bei Adva!!!!!!!


17:32 6.9 F 1.938

17:32 6.9 F 5.000

17:29 6.9 F 5.000

17:28 6.9 F 5.000

17:27 6.9 F 5.500

17:27 6.88 F 4.300

17:27 6.87 F 2.955


JEEHAA!!
Allesamt aus dem Ask!

CC
@boese,

zu Edel

EK 72 Mio (davon fast alles Patente, Rechte.etc.)
VB 480 Mio

soviel zum Fundamentalen.
Die Umsätze bei m+s (WKN 661740) ziehen stark an - bereits jetzt das dreifache des normalen Tagesumsatzes.

Auch charttechnisch hochinteressant. Eine Überlegung wert, eine Anfangsposition ins Depot zu legen!



Gruß Hiphop
Pressemitteilung

Tele Atlas: Erweitertes Sortiment für Navigations-CDs

Die ganze Republik auf einer einzigen CD-ROM: Deutschland 2002 DX

Harsum, 28.11.2001 - Pünktlich zum Jahreswechsel ist die neue Tele Atlas-CD Deutschland 2002 DX auf dem Markt. Diese CD-ROM für TravelPilot DX-Systeme enthält digitale Pläne aller deutschen Städte und Gemeinden. Rund 900 Städte sind inzwischen bis auf die Hausnummernebene erfasst. Das sind 200 Städte mehr als noch auf der CD aus dem Vorjahr. Mit diesem Service kann der Autofahrer sein Ziel durch die Eingabe der Hausnummer kinderleicht ansteuern. Auch die Zahl der Sonderziele ist erneut erheblich gestiegen. Sie liegt nun bei 181.000. Darunter befinden sich fast 15.000 Hoteladressen, 6.100 Restaurants und knapp 6.000 Sehenswürdigkeiten.

Deutschland 2002 DX ist ab sofort im Fachhandel verfügbar und kostet 139,- Euro (271,86 DM). Wer die zweiteilige Vorgängerversion Deutschland 2001/2002 DX besitzt, kann Gutschein und Deckblatt des Booklets der 2001/2002 DX CD dem Navigation Service Center zusenden und erhält dafür kostenlos eine 2002 DX CD-ROM. Die Adresse lautet: Tele Atlas Navigation Service Center, Postfach 73, 31175 Harsum.

Deutschland komplett auch für ältere TravelPilot-Systeme

Auch Nutzer von TravelPilot-Systemen der ersten Generation müssen nicht auf das vollständig digitalisierte Straßennetz verzichten. Denn jetzt sind alle Stadt- und Ortspläne Deutschlands in Form von drei CDs für das System der ersten TravelPilot-Generation verfügbar. Es gibt eine Nord- und eine Süd-CD mit dem jeweiligen Haupt-, Verbindungs- und Detailstraßennetz. Zusätzlich erhält der Navigationsnutzer eine CD mit den wichtigsten Haupt- und Verbindungsstraßen für ganz Deutschland.

Außerdem neu im Tele Atlas-Sortiment:
Für Reisefreudige ist ab sofort die Tele Atlas Michelin Special Edition Spanien/Portugal 2001/2002 DX erhältlich. Touristen und Geschäftsreisende können hier unter 5.600 Restaurants, Hotels und Sehenswürdigkeiten auswählen und so die beiden beliebten Urlaubsländer kinderleicht erkunden. Die CD-ROM kostet 169 Euro (330,54 DM).

Alpenfreunde kommen ab sofort mit der neuen MERIAN scout Alpen 2002 für TravelPilot DX-Systeme und Systeme der ersten Generation ans Ziel. 22.500 touristische und gastronomische Ziele, 110.000 Sonderziele und Hausnummernbereiche für mehr als 50 Städte navigieren den Autofahrer durch Österreich und die Schweiz. Alle Verbindungsstraßen in Norditalien, Süddeutschland und Südostfrankreich sind ebenfalls enthalten. Die CD-ROM kostet 169 Euro (330,54 DM).

Ab Dezember ist für VDO Dayton die Schweiz 2002 CD für 109 Euro (213,19 DM) verfügbar. Alle Straßen der Schweiz und Liechtensteins sind auf dieser CD erfaßt. Mit den TMC-Codes, die auch erstmalig auf der VDO Schweiz-CD enthalten sind, umgeht der Reisende bequem jeden Stau und jede Verkehrsbehinderung.

Das Unternehmen Tele Atlas
Tele Atlas beschäftigt weltweit in 15 Ländern rund 1.600 Mitarbeiter. Tele Atlas ist Weltmarktführer für digitale Straßenkarten und liefert Navigations-CDs für Auto-Navigationssysteme führender Hersteller. Digitale kartografische Daten von Tele Atlas sind das Herz vieler Anwendungen sowohl im PC und im Internet, als auch in der mobilen Telefonie (Stichworte WAP und UMTS) und im Bereich Telematik. So nutzen unter anderem die folgenden Anbieter von Routenplanern und Internetdiensten Tele Atlas-Daten: Distefora (StreetPilot), TeleInfo (GID), IVU, Tegaron, T-Online, Netsolut (Map24.com) und Microsoft (msn.de).

Weitere Informationen durch:
Lutz Cleffmann, Barbara Drath
DiKom Redaktionsservice, Düsseldorf
Tel. 0800 TELEATLAS
(0800-8 35 32 85 27)
Fax (+49 211) 1 37 55-30
e-mail: tele.atlas@dikom.de
http://www.dikom.de

Ich möchte euch folgenden MDax-Wert vorstellen, der gerade erst anfängt zu laufen. Vielleicht gar nicht die schlechteste Alternative bei einer möglicher Korrektur der Hightechs:

Dyckerhoff Vz. (559103):



Schöne Bodenbildung im Bereich 14/15E. Die 15 wurden letzte Woche geknackt, gestern erfolgte der Pullback und heute bewegt sich der Wert unter guten Umsätzen wieder nach oben.
Auffällig der Anstieg der Volumina im Endstadium der Bodenbildung. Abgesichert ist die Aktie durch eine Dividende von 90 cents!!

Die ersten Analysten werden auch auf den Wert aufmerksam:

ABN AMRO

Dyckerhoff kaufen Datum: 22.11.2001

Die Analysten von ABN Amro bleiben auch nach dem Verkauf von 60% der ispo GmbH bei ihrer Empfehlung, Aktien von Dyckerhoff zu kaufen. (WKN 559103) Dyckerhoff und Sto hätten vereinbart, dass Sto 60% der Fassadentechnologie-Tochter von Dyckerhoff, ispo GmbH, übernehmen werde. Der Deal umfasse auch eine Call-Option für Sto und eine Put-Option für Dyckerhoff für die übrigen 40% des Unternehmens. Sto wolle ispo im Jahr 2002 mit seiner Bilanz konsolidieren. Ispo sei ein Unternehmen mit 1.100 Angestellten und einem Umsatz von geschätzten 220 Mio. Euro im Jahr 2001. Dem Verkauf müssten die deutschen Wettbewerbsbehörden erst noch zustimmen. Die Analysten sehen im Verkauf des Fassadengeschäftes aus verschiedenen Gründen eine positive Nachricht. Vor allem liege der Gewinn in der Abteilung für Finishing-Produkte weit unter dem Durchschnittsgewinn des Unternehmens. Im Jahr 2000 sei mit den Finishing-Produkten nur eine EBITDA-Marge (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 6,3% erzielt worden, verglichen mit einer Durchschnittsmarge von 16,9% für die gesamte Gruppe. Außerdem sei das Finishing-Geschäft kein notwendiger Bestandteil des Hauptgeschäftes von Dyckerhoff (Zement und Beton). Drittens werde der Verkauf zu einer Reduktion der Fremdfinanzierung führen, die nach der Akquisition von Lone Star immer noch hoch sei. Aus diesen Gründen bleiben die Analysten von ABN Amro bei ihrer Kaufempfehlung für Aktien von Dyckerhoff.

Quelle: AKTIENCHECK.DE AG

Kaufen und liegenlassen, in ein paar Wochen darüber freuen:):)

tradefire
@ saturn

Möglich ist alles,aber bei diesem Umfeld kommt keine rechte Kauflaune und schon gar kein Kaufdruck auf!
Zudem ist die Bidseite etwas dürftig!
Ich beobachte weiter.

Viel Erfolg
@schmitzkatze,

danke für die Angaben zu Edel. Ist schon klar, die können wie so einige Andere gut und gerne Konkurs gehen. Aber wenn Edel sind da noch mal herauswindet, besteht ein riesiges Potential. Ist allerdings z.Z. kein Wert für Daytrader und gehört deshalb nicht hierhin.

boese
Bin jetzt bei Brokat rein + Limitorder bei Consors(glaube die kommen noch ein bisschen zurück).
Kauf Cybio (Umsätze ziehen an und die 5€ ziehen magisch an)

Wenn die fallen,...


MfG
U622
Adcon Telemetry ist morgen als 100%-Chance in der Telebörse (Printausgabe)

Jemand eine Meinung dazu ?
@Nogger

Solange der NasdaqBiotech nicht unter die 900 fällt
und sich von diesem Test bald wieder erholt - keine Sorge ...

Außerdem macht uns Nexell (615798) heute großen Spaß.
Broadvision WKN 901599 act. 3,99 auf Xetra

Wer vor Weihnachten noch einen BMW,Porsche,Bang &Olufsen oder Laptop kaufen will sollte sich jetzt eindecken.

Nasdaq comp. und Nasdaq Fut werden heute noch im Plus schließen.;)




Happy Trade
@reza

gleiche meinung

erstes, drittes und viertes hab ich -
zweites find ich nich so doll
@ RezaP

Wird der Nähmax50 auch im plus schliessen ?


Heute ist die Wende.
Jetzt wird alles fallen.
@ Kolja

What else!

Muss dir recht geben, Porsche passt nicht mehr zu dem schnelllebigen Zeitgeist!
Ist was für alte Barfreier geworden ,in den 80er war nach dem 3,3 Turbo die Porschezeit für mich vorbei.


Happy Trade
Die französische Großbank Société Générale steht vor dem Kauf des Discount-Broker Consors.

Die Franzosen wollen das Nürnberger Unternehmen in ihre eigene Onlinetochter Fimatex integrieren und so europaweit expandieren. Bis spätestens Ende Dezember sollen die Verträge unterschrieben sein. Am Dienstag informierte Fimatex-Chef Vincent Taupin seinen Deutschland-Geschäftsführer Burkhard Näther über die Pläne. Fimatex ist mit rund 70000 Konten Marktführer in Frankreich. Die jetzt anstehende Lösung ist schon länger im Gespräch, scheiterte bislang jedoch an den Preisvorstellungen beider Seiten. Die Auffanggesellschaft, die vergangene Woche eine Pleite des Consors-Großaktionärs SchmidtBank abwendete, hat mit der jetzigen Lösung nichts zu tun. Chefsanierer Paul Wieandt tritt sein Amt erst am kommenden Montag in Hof an.

Unterdessen versuchen die Töchter der in der Auffanggesellschaft vertretenen Großbanken Consors-Kunden abzuwerben. Bei der Commerzbank-Tochter Comdirect gingen nach eigenen Angaben über 1000 Depotanträge von wechselwilligen Consors-Kunden ein. Die HypoVereinsbank-Tochter Direktanlagebank meldet 40 Prozent mehr Anfragen von Neukunden. Obwohl die Gelder der Consors-Kunden nicht gefährdet sind, preisen sich die Wettbewerber vor allem als sichere Alternative zu Consors.


MAE/HR

Quelle: wiwo.de
@ Berta Roker

Bin deiner meinung Consors kann man erst mal bis Januar

abhaken.

Übernahme nicht mehr in diesem Jahr!!!!!!!!

lt. Consors Dementi von heute( NTV)


Aktie wird sich bei 8,30 einpendeln



Ciao
Verkauf Brokat, da scheint die Luft raus die 40 Cent sind einfach nicht zu überwinden.

Kauf SinnerSchrader, da hat einer 10000 wohl unlimittiert verkauft und damit SL ausgelöst, GD 38 scheint zu halten und langsam kommen die Käufer auch wieder, vor paar Tagen standen die schon bei 4,8 !
28.11.2001
LION bioscience "strong buy"
Sal. Oppenheim

Die Analysten vom Bankhaus Sal. Oppenheim stufen die Aktie von LION bioscience (WKN 504350) unverändert mit "strong buy" ein und sehen den fairen Wert bei 31 Euro.

LION bioscience habe heute eine strategische Partnerschaft mit IBM bekannt gegeben, um gemeinsam Lösungen zur grundlegenden Beschleunigung von Arzneimittelforschung und -entwicklung anbieten zu können. Dabei werde LION´s SRS und IBM`s DiscoveryLink integriert, obwohl beide ausgeprägt bleiben würden. Diese Lösung ermögliche Kunden eine umfassendere und koordiniertere Herangehensweise für Forschung und Entwicklung.

Während die Partnerschaft LION neue Möglichkeiten eröffne, werde die Funktionalität der Applikationen nicht auf die IBM-Plattform beschränkt sein, so dass die bestehenden Beziehungen zu SGI, Sun oder Compaq nicht nachteilig beeinflusst würden.

Lion werde nicht nur von der starken Expertise IBM´s bei der unterstützenden Software-Architektur profitieren, sondern auch von der starken globalen Präsenz. Auch wenn dies nicht der Deal mit einem Pharmakonzern sei, auf den jeder warte, sollte diese Kooperation die Stimmung gegenüber LION verbessern.

Vor diesem Hintergrund bekräftigen die Experten von Sal. Oppenheim ihr Anlageurteil "strong buy" für die Aktie von LION bioscience.


Trotz fallendem Index gut gehalten. Die Sto hat wieder nach oben gedreht.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.