DAX-0,05 % EUR/USD-0,23 % Gold+0,15 % Öl (Brent)+0,52 %

Schröder forciert Streit mit Bush - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wetten daß, Wendehals Schröder nach der Wahl einlenkt.

Aber ein Streit mit den Amerikanern bringt bei den Deutschen immer ein paar Stimmen.

Uneingeschränkte Soldarität mit den Amerikanern hieß es noch im September letzten Jahres. Und nun keine Solidarität mehr? Schrödertypische 180 Grad Pirouette.

Nachdem das Thema Flut nicht mehr läuft, ist sein neues Thema der Streit mit den Amerikanern.

Ihr werdet sehen wie Wendehals Schröder nach der Wahl wieder als braver Deutscher den Streit beilegen und die Solidarität mit den USA betonen wird.
vor einem jahr haben einem die amis noch leid getan ... heute sollten wir angst vor ihnen haben!
Wer ist Schröder?
Spätestens drei Tage nach der Wahl kennt den kein Schwein mehr!
Mich hat das Uneingeschränkte damals auch erschrocken. Wo soll das noch hinführen, dachte ich. Das hat Schröder jetzt korrigiert. Gottseidank.
Aja , Obermuffti Stoiber im Interesse amerikanischer und britischer Ölinteressen im Stechschritt ins Zweistromland.
Natürlich im Auftrag der Wähler und der UNO.
Laß Dir mal Dein Gehirn auf Erbsengröße aufblasen.
Einknicken kann der gar nicht, da er gar kein Profil besitzt.

Ich muß mich nur an Joschka`s Antrittsbesuch bei Mr. President Bush erinnern, da brauchte man nur das Bild zu sehen, wie sie beide dastanden, um zu wissen, daß wir und dem Ami gegenüber gaanz folgsam verhalten werden.

Ich denke mal, nur eine der Miniparteien radikalerer Natur würde daran überhaupt etwas ändern wollen. Oder sie kippen dann auch so schnell, wer hätte zu Zeiten der Ostermärsche gedacht, daß ein grüner Aussenminister den Balkan mitbombardieren würde.

Gerhard erinnert mich an einen guten Staubsaugervertreter, der erzählt Dir auch werweißwas.
Nuja , sollt Ihr eben den Gruffti als Kanzler bekommen, jedes Volk bekommt das was es verdient.
Ich werd jedenfalls meiner Dame schonmal n Dirndl kaufen und n Urlaub auf m Bauernhof organisieren. Schließlich will ich als MA einer Hightechfirma auch mal das bayrische Lebens - und Erfolgsgefühl kennenlernen.
@ traderwichs

du bist doch nicht ganz dicht, schalt mal dein erbsenhirn ein? bei diesem heiklen thema gehts doch nicht mehr um schröder o. andere personen. Es geht hier möglicherweise um einen 3. weltkrieg, falls die amerikaner ohne zustimmung der un den irak angreifen. der ganze nahe osten ist so ein pulverfass, daß jeder funke der auslöser für einen krieg sein könnte, dessen ausmaße nicht abzusehn sind.

es ist vollkomen richtig, daß deutschland nicht ohne zustimmung der uno mitwirkt.
die arabische liga hat nochmals ausdrücklich vor einem angriff der usa gewarnt. (Ein Angriff würde das Tor zur Hölle öffnen)

leider paßt irgendwie alles zusammen, amerikanische wirtschaft u. börse vor dem kollaps. was machen sie also?am besten nen krieg anfangen.

das schlimme ist doch, damals hätten sie hussein längst haben können, das wollten sie aber nicht, um weiter verdienen zu können.

man kann nur hoffen, daß es ein wunder gibt, und daß es eine friedliche lösung gibt.
UNSINN! im gleichen atemzug hat er schon im september gesag "aber keine abenteuer"
@mifra

Auf ein Wunder hoffen und den teufel an die Wand malen nützt leider noch weniger. Im Effekt sind wir zum zuschauen verdammt, die hochgelobte Demokratie lässt uns nur den Gang zur Wahlurne und, immerhin, hier eine Meinung zu posten.
Die Sprüche von Schröder sind doch nur verzweifelte Versuche, die zutief enttäuschten Friedensbewegten wieder im letzten Moment auf Rot-Grüne Linie zu bringen.

NAch Miles and More und "Krediten" an Grüne von Lobbyisten der Kriegsindustrie und dem Afghanistan-Abenteuer haben verständlicherweise viel mit Rot-Grün fertig.
Iraqi air defence site attacked
Up to 100 US and UK planes are reported to have taken part in an attack on a major Iraqi defence facility.

BBC


So Gerhard, mach mal was dagegen...
Schröders Politfloskel in dieser Angelegenheit ist "......einem Freund kann man auch deutlich die Meinung sagen".

:laugh:

Nun, da müsste man erst einmal prüfen ob Du noch ein Freund der Amerikaner bist, die sehen das nämlich ganz anders, man beachte die Bemerkungen des amerikanischen Botschafters, eines anerkannt besonnen Mannes.

Ich glaube nicht daß uns die USA noch zu ihren Freunden zählt. Weniger wegen des "was" der wild um sich tretende Wahlkämpfer da von sich gibt, sondern wegen des "wie".
Wenn man wirklich mit jemanden befreundet ist, dann wird man Meinungsverschiedenheiten erst einmal unter 4 Augen klären.
Die Brüskierung der Amerikaner, der nun auch die Brüskierung der UN folgte, denn selbst bei einem UN-Beschluß möchte sich Schröder an keinem Einsatz beteiligen, ist der Weg in das totale Trittbrettfahrerdasein. Wir tun nix und das nie, aber wir profitieren von allem.

Hätte man diese opportunistische Haltung nicht auch mit leiseren Tönen einnehmen können ? Z.B. wie es die Franzosen oder Italiener tun ? Nein, der Kanzler muß mittlerweile alles was er meint oder glaubt zu meinen bis zum Erbrechen wiederholen weil er a) kein anderes Wahlkampfthema sein Eigen nennen kann und b) sehr wohl weiß daß "wer einmal lügt dem glaubt man nicht, und wenn er 1000 x die Wahrheit spricht"

Wer so offensichtlich die Position eines Gegners der USA stärkt kann sich nun wirklich nicht darauf verlassen von den USA auch noch als "Freund" bezeichnet zu werden.

Schröders beinahe inflationärer Umgang mit seinen Ehefrauen läßt hier tief blicken. Und ich bin keineswegs der Meinung daß das Privatleben in der Beurteilung eines Politikers nichts zu suchen hat. Das Wankelmütige und "Versprechenbrechende" ist einem Menschen gegeben und nicht berufs- oder privatspezifisch. Der Charakter eines Menschen begleitet ihn nun einmal 24 Stunden am Tage. Wie auch immer, bezüglich des eigentlichen Themas wäre Schröder gut beraten gewesen wenn er außer der ruhigen Hand auch einmal ein ruhiges Mundwerk gehabt hätte. Denn ein Wahlkampf auf Kosten eines "Freundes" ist keineswegs so leicht zu reparieren wie katastrophale Fehleinschätzungen bezüglich des Euro, der Wiedervereinigung, den Arbeitslosen und und und........

Und echte Freunde findet man in der Regel sogar etwas schwieriger wie Ehefrauen........
Schröder schrieb «persönlichen Brief» an Bush

Berlin (dpa) - Bundeskanzler Gerhard Schröder hat in einem «persönlichen Brief» an US-Präsident George W. Bush «die tiefe Verbundenheit des gesamten deutschen Volkes» zum Jahrestag des 11. September versichert. Das gab Regierungssprecher Karsten-Uwe Heye in Berlin bekannt. Der Kanzler habe dem US-Präsidenten in dem schon am 28. August geschriebenen Brief weiterhin Solidarität im Kampf gegen den internationalen Terrorismus zugesagt, so Heye.
@DeepThought, du machst deinem namen ehre!!!

ich bin persönlich tief enttäuscht von der BonusMeilenafäre, rot-grün ist für mich völlig unwälbar geworden!
Den Steuerzahler so zu betrügen, und daß sollen die Parteien mit dem sog. sozialen Gewissen sein, das ist wirklich das Hinterletzte.
Ich wähle Stoiber, weil schlimmer kanns da auch nicht kommen. Und CDU hat noch nie Soldaten in den Krieg geschickt!!!
Und die Verschuldung ist übrigens auch nicht gesunken unter SPD, hab ich grade gelesen. Lauter Lügen, was die roten erzehlen!

BABE
Ja, das ist genau eines der grundlegenden Probleme, die ich mit den C-Parteien habe, sie verknüpfen solche Themen wie Irak-Konflikt mit solider Eheführung, Sozialpolitik mit Gottesfürchtigkeit.
Was war entscheidend dafür, dass das blonde Fallbeil an den CSU-Vorsitz kam? Die Schmutzkampagne gegen den Ehebrecher Waigel. Und das im Deutschland der neunziger Jahre. Das hat selbst Waigel damals überrascht. Der war wohl zu häufig weg von Bayern.
@ Blaehboy

Die "Gottesfürchtigkeit" ist wohl eine geistige Blähung von Dir, ich habe das mit keinem Wort erwähnt.

Aber wenn Dir zu meinem Posting nicht mehr einfällt als Dein offensichtlich latent vorhandener Hang zur Charakterlosigkeit dann danke ich Dir ausdrücklich für die Zustimmung zum Rest meines Postings.

:laugh:
farniente,
wähl du halt einfach Deinen STOIBA, solche muß es ja auch geben, sonst kriegt der Schröder ja noch die absolute Mehrheit, und dann geh nochmal zur Schule und lern a bisserl Grammatik, des hast nämlich nötig...

babe
Der dümmliche Kommentar von der blonden blablabla darf auch ungefragterweise nicht fehlen.
Am besten Du redest mit Dir selbst dann hat Dein Mist wenigstens einen interessierten Empfänger.

:laugh:
da redet ja wieder der richtige von "dümmlich"

Nichtstuer farniente, von Komplexen zerfressen, hält sich offenbar für einen Niemand, der Kleine.

Bübchen, lern Grammatik, und leg Dich nicht mit großen Mädchen an...

CSUler - kopfschüttel
babe


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.