Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,56 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+2,36 %

USA: "Ohne uns wäre Deutschland eine Sowjetrepublik" - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

SCHARFE KRITIK AUS DEN USA

"Ohne uns wäre Deutschland eine Sowjetrepublik"

Bislang glänzte vor allem Donald Rumsfeld mit scharfen Bemerkungen gegen Deutschland und Frankreich. Jetzt wollte ein ranghoher Demokrat im US-Kongress seinen Verteidigungsminister offenbar noch übertreffen. Andere Abgeordnete denken angeblich schon über Sanktionen nach.

Washington - Er sei "besonders angewidert von der blinden Unnachgiebigkeit und äußersten Undankbarkeit", den diese drei Länder bei ihrem Veto gegen die Nato-Planungen zum Schutz der Türkei bei einem Irak-Krieg an den Tag gelegt hätten, erklärte Tom Lantos, der ranghöchste demokratische Vertreter im Auswärtigen Ausschuss des Repräsentantenhauses.
"Hätte es die heldenhaften Anstrengungen des amerikanischen Militärs nicht gegeben, wären Frankreich, Deutschland und Belgien heute sozialistische Sowjetrepubliken", fügte Lantos hinzu. "Das Versagen dieser drei Staaten, ihre Verpflichtungen anzuerkennen, ist jenseits aller Verachtung." Der Ausschuss wollte heute zu einer Beratung der Irak-Krise zusammentreten, an der auch US-Außenminister Colin Powell teilnehmen sollte.

Einige Mitglieder des Kongresses erwägen indes Strafmaßnahmen gegen die "Irak-Rebellen" Frankreich und Deutschland. Wie die "Washington Post" berichtete, ist der Zorn über den Widerstand der beiden Länder gegen den amerikanischen Irak-Kurs so groß, dass der republikanische Mehrheitsführer im Abgeordnetenhaus, Dennis Hastert, ein Gesetz über Einfuhrbeschränkungen für Wein und Mineralwasser aus Frankreich anstrebt. Was Deutschland betrifft, ist dem Blatt zufolge die Unterstützung im Abgeordnetenhaus für eine US-Truppenreduzierung deutlich gestiegen.

Hastert habe seinen Kollegen auf einer jüngsten Konferenz vorgeschlagen, Frankreich dort zu treffen, wo es besonders spürbar sei, heißt es in dem Blatt: bei Wein und Wasser. Frankreich ist der Spitzenexporteur von Mineralwasser in die USA.

Hastert will neben Einfuhrbeschränkungen auch prüfen lassen, ob künftig Weinflaschen aus Frankreich mit orangefarbenen Warnzeichen versehen werden, wenn das Getränk mit Hilfe von Rinderblut "geklärt" wurde - ein Prozess, der seit der Verbreitung der Seuche Rinderwahnsinn verboten ist. Nach Angaben von US-Weinexperten haben vor dem Verbot allerdings nur wenige französische Hersteller Rinderblut verwendet.

Zu Deutschland heißt es in dem Blatt, Befürworter einer Verringerung der gut 71.000 auf deutschem Boden stationierten US- Soldaten hätten deutlich Aufwind erhalten. Für eine Reduzierung hatte sich kürzlich auch der neue Nato-Oberbefehlshaber und US-General James Jones eingesetzt, allerdings nicht als Strafe, sondern mit der Begründung, dass künftig kleinere und flexiblere Einheiten gefragt seien. Die Pläne seien schon lange vor dem Irak-Konflikt entworfen worden, fänden aber jetzt wachsende Unterstützung, heißt es.

"Alles, was wir tun können, um ihnen (Deutschen und Franzosen) wehzutun, ohne dass es uns wehtut, werde ich unterstützen", zitierte die Zeitung den republikanischen Abgeordneten Peter King.
Mit Schröder werden wir ein sozialistischer Teil der Russischen Föderation ....

:cry: :cry: :cry:
Und ohne uns hätten die Amis weder Fernseher, Kühlschränke, Computer, Faxgeräte, Buchdruck, Luxusautos.

Na USA? Was ist? Wie wäre es mal mit einem unterwürfigem "Danke, Herr Siemens". "Thank you, Mr. Zuse" "We always will love you, Mr. Gutenberg". Ach ja, an der Atombombe würden sie wahrscheinlich auch immer noch mit der Laubsäge basteln.

Was soll`s: Undank ist der Welten Lohn....


Fassungslos
TS
zu #3
also schmutz24, die mitglieder der rot/grünen bundesregierung unter baron schröder als schweine zu bezeichnen, dürfte den tatbestand der beleidigung erreichen. im übrigen, deine forderung nach einem sofortigen rücktritt von schröder kann ich nur unterstützen.

zu deiner info: die schwert-gosch trat nicht zurück , sondern erhielt keinen neuen posten .
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
#3,

1) mäßige deine Finger! :p
2) Ist Herta zurück getreten? :look:
3) Findest du nicht, dass diese beiden Äußerungen eine Gleichsetzung verbieten? :rolleyes:
Die USA hat vollkommen RECHT !!

Wir haben Amerika ALLEs zu verdanken, unser Leben, unsere Freiheit, unsere Demokratie !

Wie der wunderbare G.W.Bush sehr gut ausdrückte: Wer nicht für uns ist ist gegen uns !


Deshalb halte ich es für absolut richtig und nötig die Regierungen Frankreichts, Belgiens und Deutschlands durch hohe und ehrenhafte US-Militärregierungen zu ersetzen damit wieder hoffnung und liebe in Deutschland einziehen kann !!

sm
was seid ihr dämlich:mad:
Die Amis haben sich 1945 nur deßhalb die Hände schmutzig gemacht, weil der Russe nicht zu stark werden durfte.

Was sind das für Freunde, die sofort drohen wenn sie nicht das bekommen was sie wollen?

Auf solche Freunde sollte Deutschland, Europa - am besten die ganze Welt scheißen!

:mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:
Das ist ja wieder mal typische für die dumpfbackigen Amis. Die habe Westdeutschland nicht unterstützt, weil sie die Deutschen so unheimlich gern haben, sondern weil sie uns brauchten. Die haben Westdeutschland als Bollwerk mißbraucht um IHRE INTERE§SSENPOLITIK durchzusetzen - nämlich den Kampf gegen die Russen. Daß dabei was für die Deutschen abfiel, war Mittel und nicht Ziel.

An die Amis: DANKE FÜR NICHTS!
Schroeder sollte sich wehren...
und Herta zur neuen Außenministerin berufen! ;)
"Schön" ehrenwert war von den AMis 1945 auch, dass sie etliche deutsche Massenmörder und Kriegsverbrecher in die USA geschafft haben, wenn die über interessante militärisches oder naturwissenschaftliche Kenntnisse verfügten.

Diese Massenmörder haben dann in den USA eine neue Identität bekommen und wurden wegen ihrer Taten nie verurteilt.

In der Tat sehr moralisch...

exit4me und Kollegen: Kauft Euch mal ein paar anständige GEschichtsbücher. Man muss nicht immer alles nachquatschen, was Papi-Bush einem einflüstert.

TS
zu #13
keine bange, meine geschichtskenntnisse reichen durchaus aus, um die rolle frankreichs u. dessen staatsbürokratie zwischen 1914 u. 1945 entsprechend zu würdigen. im übrigen, weil du gerade die moralin-flagge zückst, hierzu ein kleiner beitrag: zu den letzten truppen welche berlin gegen die russen verteidigte, gehörten französische freiwillige der waffen-ss divison "charlemagne" .
sharepopper: Ich bin mit Sicherheit kein Schröder-Freund. Aber wo der Mann recht hat...



Kuhtreiber go home!
exil4me: Was ist daran verkehrt, wenn uns die Franzosen helfen wo sie können? :laugh:
Richtig, die Amis und ihre Produkte zu boykottieren!

Wird uns auch gar nix anderes übrigbleiben, weil dann keine Kohle mehr für die Produkte da sein wird :D , Ihr Schlauberger :laugh:
Aha. Und weil es Franzosen in der SS gab, schließt Du daraus, dass alle Franzosen Ungetümer sind, richtig?

Also als Deutscher würde ich es mir verbitten, wenn von Goebbels oder Görig auf alle Deutschen geschlossen würde.

Übrigens müsstest Du das dann auch auf die Italiener, Norweger, Holländer, Österreicher, SPanier etc. ausweiten. Also dann müsste Dir das italienische Essen ebenfalls im Halse stecken bleiben.

Man, hast Du eine Logik. Beeindruckend. Kleiner Tipp: Nicht soviel Cola und Alkohol trinken.

TS
zu #20
meine antwort bezog sich auf den beitrag #13 der süssspeise u. seinem/ihrer wedeln mit der gutmenschen-flagge.
zu #22
mit dieser billig-rhetorik brauchst du es bei mir nicht zu versuchen. ich bezog mich deshalb auf frankreich u. die franzosen , da du dich ja schon öfters als ein begeisterter anhänger der französischen politik & kultur geoutet hast.
Die Amis hatten Deutschland doch nur Benutzt !! Als Pufferzone gegen die Russen !!

Es existieren sogar Verträge ( Kalter Krieg ) in denen es heißt: Das wenn es zu einem Atomkrieg kommt, er nut in Mitteleuropa stattfinden soll !!
Dazu haben die Deutschland nach dem Krieg ausgeplündert !! Die haben uns sämtlischen Patente und Erfindungen geklaut oder ab erkannt !!
@ 26

stimmt.

wer hat das gold der deutschen reichsbank - auch das zu unrechtmässig erworbene - denn entsorgt?

waren da nicht einige amis im spiel, oder war es captain kirk von der enterprise, der es in den weltraum gebeamt hat? wird sich wohl nie klären lassen.

ob wir bei bush einmal nachfragen sollten?:laugh: :laugh:
# 1,

wenn man diesen Artikel liest wird man in seiner Meinung bestärkt, dass man der politischen Arbeit der US Abgeordneter im US-Kongress nicht vertrauen darf.
Ich hoffe, dieser Artikel wird jedem europäischen Politiker als Anschauungs Material zur Verfügung gestellt.
Das ist doch wie zuhaus, beim Ehekrach
Ihr sollt Eure Würde behalten !
Und Euer ErwachsenSein
Bin absolut gegen die drztg. USA Politik
Umso wichtiger ist es zu argumentieren und nicht dumpfe Abneigungen zuzulassen
Freundschaften sind einer veränderung unterworfen,von den USA aufgekündigt,könnte man sich den anderen befreiern schnell annähern.Erpresser sind unbeliebt egal welche Ideologie sie verkörpert.Der ZDJD hatte dies auch schon vergessen,dummheit kann durchaus zu entgegengesetzten ergebnissen führen.Niemand bedankt sich ewig ,so der Befreier oder Befreite zum Erpresser wird.
Ohne die "Amis" gäbe es jetzt in Nordamerika noch Indianer..."
Wer hat denn jetzt die militanten US-Abstinenzler aus dem Koma erweckt? :eek:

Der grösste Weinhersteller ist nicht etwa der Baron Rothschild sondern die Brüder Ernest und Julio Gallo aus Kalifornien (700 Mio Flaschen!)
@ll

Die Posings #3, #6, #14 und #15 wurden entfernt. Klamüsert euch den Rest selbst zusammen.

MfG
haben wir denn überhaupt ein Friedensvertrag mit den Amis?
Mir ist nicht`s bekannt.

:confused: :confused:
haben wir. faktisch seit der wiedervereinigung...
die sogenannten vier plus zwei gespräche haben genau das ersetzt.
Um nicht missverstanden zu werden:
Natürlich bin ich froh darüber,
dass die USA in den 2. Weltkrieg eingegriffen haben und Europa von Hitler befreiten!

Natürlich bin ich den USA auch dankbar dafür,
dass sie anschließend eine Hälfte Europas vor dem Stalinismus bewahrt haben.

Es ist aber historisch gesehen richtig, dass ohne das Engagement der USA nicht Köln von den Russen,
sondern Moskau von den Deutschen erobert worden wäre.
Gut, dass es nicht so gekommen ist...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.