DAX+0,46 % EUR/USD-0,43 % Gold-0,29 % Öl (Brent)+1,07 %

### Markus Fricks Spekulation der Woche (26-30.04) - Heißer Tipp ### - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Morgen Gemeinde,

wie immer von mir für euch der Tipp vom Bäcker, welcher heute Abend oder morgen Früh an alle kostenlosen Newsletter Abonomenten rausgeht:

SPEKULATION DER WOCHE

Die Aktie von Vectron Systems (ISIN DE0007608606/ WKN 760860) nimmt nun diesen Platz ein.

Die Vectron Systems AG hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von intelligenten Kassensystemen und Kommunikations-Software zur Vernetzung von Filialbetrieben spezialisiert. Das 1990 gegründete Unternehmen ist eigenen Angaben zufolge heute auf dem Gebiet der Kommunikations-Software eines der führenden Unternehmen im deutschen Markt. Die besondere Kursphantasie besteht bei diesem Wert in der Übernahmeentwicklung. Denn was schon lange vermutet worden ist, ist nun endlich eingetreten: Hansa Chemie und Vectron Systems fusionieren. Die Schweizer Hansa Chemie International AG hat insgesamt 1,83 Mio. Aktien aus dem Bestand der Unternehmensgründer Jens Reckendorf und Thomas Stümmler erworben. Dies entspricht 22,26 % der ausstehenden Aktien des Unternehmens. Außerdem wurden, ebenfalls aus dem Bestand der Unternehmensgründer, weitere 1,80 Mio. Aktien im Rahmen eines befristeten Aktiendarlehens übernommen. Hansa Chemie hat somit insgesamt Anteile in Höhe von 44,12 % an der Vectron Systems AG erworben. Damit hat sie die Kontrolle im Sinne des § 29 Abs. 2 WpÜG über die Vectron Systems AG erlangt und ist damit zur Abgabe eines Angebotes für die restlichen Aktien verpflichtet. Dieses Angebot soll voraussichtlich im Mai veröffentlicht werden. Vorraussetzung ist, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht die Veröffentlichung gestattet oder die gesetzliche Prüfungsfrist abgelaufen ist. Die Vectron Systems AG soll nach vollzogener Übernahme mit der deutschen Tochtergesellschaft Hansa Chemie AG verschmolzen werden. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der Hauptversammlungen beider Gesellschaften. Für den 28.05.2004 ist auch die Veröffentlichung der Geschäftszahlen des Jahres 2003 vorgesehen. Was macht den Deal für Hansa nun so interessant. Verständlicherweise erschließen sich auf den ersten Blick den Investoren keine Synergien zwischen einem Chemiekonzern und einem Hersteller von Kassensystemen. Hansa könnte aber für Vectron als Türöffner in neue Branchen fungieren, und ein Riesendeal steht bereits in Arbeit. 1,7 Mrd. / werden im Rahmen des Immobilienprojektes Flower of the East investiert. Hier entsteht auf einer iranischen Insel faktisch eine kleine Stadt. Über Jahre verteilt soll allein auf Vectron ein Umsatzvolumen im zweistelligen Millionen-Bereich anfallen. Ende 2006 ist ein erster Teilabschnitt fertig gebaut, die Terminierung ist für 2009 vorgesehen. Ein weiteres interessantes neues Produkt hat Vectron ebenfalls in der Mache. So soll "Mobile2" ein technologisch führendes mobiles Kassensystem werden, das 2005 eingeführt werden soll. Die offizielle Produktankündigung dürfte im Herbst erfolgen.

Neben der weiteren fundamentalen Entwicklung, die zumindest auf den ersten Blick zuversichtlich stimmt, ist der entscheidende Faktor für die Bewertung der Aktie die Frage, wie viele neue Aktien im Rahmen der Sacheinlage der Hansa nun entstehen werden. Dazu sind gegenwärtig zwei Wertgutachten in Arbeit. Zur Orientierung: Hansa Chemie macht rund 85 Mio. / Umsatz und rund 1,5 Mio. / Gewinn. Vectron bewegt sich in der Größenordnung 10 bis 15 Mio. / Umsatz, Gewinn derzeit Fehlanzeige. Das fusionierte Unternehmen dürfte im laufenden Jahr rund 100 Mio. / umsetzten, der Gewinn wird auf 1,5 bis 2 Mio. / taxiert.




Am Freitag schloss die Aktie in Frankfurt bei 1,60 /. Der Aktienkurs lebt derzeit von der Übernahme und den möglichen Folgen. Meines Erachtens hat die Aktie schon das Potential, die 2 /-Marke in den nächsten Wochen zu überschreiten und sich dann langfristig stetig zu entwickeln.

Wer etwas mit anfangen kann soll den Tipp wahrnehmen, wer nicht soll das Posting überlesen

Gruß und schönen Tag
Egal2002
Realtime:

Ordertiefe

Anzahl Kauf Kurs Verkauf Anzahl
2 000 1,54
800 1,57
2 000 1,58
14 175 1,60 (!!)
10 010 1,61 (!!)
1,66 1 000
1,67 1 000
1,68 700
1,69 1 000
1,70 2 000

28 985 Ratio: 5,085 5 700


Eröffnung: null
hey lara6,
kann ich dir nicht sagen, ich denke aber mal nicht, das er sich nach der pleite mit tria wieder sowas aussucht...

gruß
egal2002
1,67 !


Steigt schonwieder ohne das jemand pusht (ich verstehe diesen thread nicht als pusherei)

;)
dausen1000

wieso? der pusht das ja zur zeit garnicht, das kam gestern für alle kostenpflichtigen leser als tipp raus!

und heute abend oder morgen früh geht es als kauftipp raus, das wars (ok das kann man dann als pusherei bezeichnen)

und jetzt grade steigt die aktie ohne das jemand pusht, demnach verstehe ich deine reaktion nicht..

gruß
egal2002

1,69 ;)
Moin,

hier ist sie nun an alle:

Die Markus Frick
Spekulation der Woche

28. April 2004





Spekulation der Woche



Liebe Newsletter Mitglieder,

Spekulation dieser Woche: Die Aktie von Vectron Systems nimmt diesen Platz ein.


Das Unternehmen:

Die Vectron Systems AG hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von intelligenten Kassensystemen und Kommunikations-Software zur Vernetzung von Filialbetrieben spezialisiert. Das 1990 gegründete Unternehmen ist eigenen Angaben zufolge heute auf dem Gebiet der Kommunikations-Software eines der führenden Unternehmen im deutschen Markt.

Ausblick:

Die besondere Kursphantasie besteht bei diesem Wert in der Übernahmeentwicklung. Denn was schon lange vermutet worden ist, ist nun endlich eingetreten: Hansa Chemie und Vectron Systems fusionieren.

Die Schweizer Hansa Chemie International AG hat insgesamt 1,83 Mio. Aktien aus dem Bestand der Unternehmensgründer Jens Reckendorf und Thomas Stümmler erworben. Dies entspricht 22,26 % der ausstehenden Aktien des Unternehmens. Außerdem wurden, ebenfalls aus dem Bestand der Unternehmensgründer, weitere 1,80 Mio. Aktien im Rahmen eines befristeten Aktiendarlehens übernommen. Hansa Chemie hat somit insgesamt Anteile in Höhe von 44,12 % an der Vectron Systems AG erworben. Damit hat sie die Kontrolle im Sinne des § 29 Abs. 2 WpÜG über die Vectron Systems AG erlangt und ist damit zur Abgabe eines Angebotes für die restlichen Aktien verpflichtet.

Dieses Angebot soll voraussichtlich im Mai veröffentlicht werden. Vorraussetzung ist, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht die Veröffentlichung gestattet oder die gesetzliche Prüfungsfrist abgelaufen ist.

Die Vectron Systems AG soll nach vollzogener Übernahme mit der deutschen Tochtergesellschaft Hansa Chemie AG verschmolzen werden. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der Hauptversammlungen beider Gesellschaften.

Für den 28.05.2004 ist auch die Veröffentlichung der Geschäftszahlen des Jahres 2003 vorgesehen.

Was macht den Deal für Hansa nun so interessant?

Verständlicherweise erschließen sich auf den ersten Blick den Investoren keine Synergien zwischen einem Chemiekonzern und einem Hersteller von Kassensystemen. Hansa könnte aber für Vectron als Türöffner in neue Branchen fungieren, und ein Riesendeal steht bereits in Arbeit. 1,7 Mrd. Euro werden im Rahmen des Immobilienprojektes Flower of the East investiert. Hier entsteht auf einer iranischen Insel faktisch eine kleine Stadt. Über Jahre verteilt soll allein auf Vectron ein Umsatzvolumen im zweistelligen Millionen-Bereich anfallen. Ende 2006 ist ein erster Teilabschnitt fertig gebaut, die Terminierung ist für 2009 vorgesehen. Ein weiteres interessantes neues Produkt hat Vectron ebenfalls in der Mache. So soll "Mobile2" ein technologisch führendes mobiles Kassensystem werden, das 2005 eingeführt werden soll. Die offizielle Produktankündigung dürfte im Herbst erfolgen.

Neben der weiteren fundamentalen Entwicklung, die zumindest auf den ersten Blick zuversichtlich stimmt, ist der entscheidende Faktor für die Bewertung der Aktie die Frage, wie viele neue Aktien im Rahmen der Sacheinlage der Hansa nun entstehen werden. Dazu sind gegenwärtig zwei Wertgutachten in Arbeit. Zur Orientierung: Hansa Chemie macht rund 85 Mio. Euro Umsatz und rund 1,5 Mio. Euro Gewinn. Vectron bewegt sich in der Größenordnung 10 bis 15 Mio. Euro Umsatz, Gewinn derzeit Fehlanzeige.

Das fusionierte Unternehmen dürfte im laufenden Jahr rund 100 Mio. Euro umsetzten, der Gewinn wird auf 1,5 bis 2 Mio. Euro taxiert.


Fazit



Vectron Systems AG

WKN:
760860
ISIN:
DE0007608606
n-tv Teletext:
239
Aktueller Kurs:
1,70 Euro
Kursziel
(12 Monate):
3,00 Euro
Einstiegslimit:
1,80 Euro
Stopp:
1,50 Euro
Homepage:
www.vectron.de
Unternehmens-News

Der Aktienkurs lebt derzeit von der Übernahme und den möglichen Folgen. Meines Erachtens hat die Aktie schon das Potential, die 2 Euro-Marke in den nächsten Wochen zu überschreiten und sich dann langfristig stetig zu entwickeln.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.