DAX-0,11 % EUR/USD-0,75 % Gold+0,65 % Öl (Brent)+0,68 %

Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots (Seite 1581)


AnzeigeAdvertisement

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 50.855.790 von Kleiner Chef am 15.10.15 14:47:45Steuererhöhung gegen 'massive Verdieselung' in Frankreich


PARIS (dpa-AFX) - Paris will gegen die aus Regierungssicht "massive Verdieselung" der französischen Autoflotte vorgehen. Deswegen sollen die Steuern auf Dieselkraftstoff auf das Niveau von Benzin angehoben werden. Dies stößt allerdings auf Widerstand beim Automobilverband ACA, der die Pläne am Donnerstag als unfair gegenüber Besitzern moderner Dieselfahrzeuge kritisierte.
Marktbericht

Premierminister Manuel Valls hatte zuvor angekündigt, die etwa 20 Cent betragende Steuerlücke zwischen Benzin und Diesel in den kommenden fünf Jahren zu schließen. Dazu soll zunächst 2016 und 2017 die Steuer für Diesel um jeweils einen Cent angehoben werden. Gleichzeitig bekommen Besitzer eines mindestens zehn Jahre alten Dieselfahrzeugs künftig einen auf 1000 Euro verdoppelten Zuschuss beim Neuwagenkauf.

In Frankreich lag die Quote von Dieselfahrzeugen bei den Neuzulassungen 2014 bei 64 Prozent. In Deutschland betrug der Anteil im vergangenen Jahr 48 Prozent.

http://www.t-online.de/wirtschaft/unternehmen/id_75789340/wirtschaft-steuererhoehung-gegen-massive-verdieselung-in-frankreich.html



Das ist genau das was ich meine und ich ehrlich gesagt nicht verstehe warum Verbio ein Gewinner sein soll.
Wir werden in Europa die nächsten Jahre einen switch zu Benzin bekommen. Und da möchte ich keinen Hersteller von Biodiesel haben sondern Bioethanol.

Wennn ich jetzt meine Autokaufentscheidung rational kalkuliere(und ich jetzt kein Fan von Diesel oder Bezin bin sondern es rein rational betrachte) kann ich ja eigentlich schon davon ausgehen, dass sich die Besteuerung eher zum Vorteil von Benzinern entwickeln wird (auch wenn ich nicht einschätzen kann wie viele in der Lage sind so rational beim Autokauf zu denken)


BDI bin ich auch investiert und bleibe es auch - was die machen ist eine ganz andere Geschichte. Und das Downside sehe ich sehr gering.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.857.182 von happyinvest am 15.10.15 17:01:59
Zitat von happyinvest: Wennn ich jetzt meine Autokaufentscheidung rational kalkuliere(und ich jetzt kein Fan von Diesel oder Bezin bin sondern es rein rational betrachte) kann ich ja eigentlich schon davon ausgehen, dass sich die Besteuerung eher zum Vorteil von Benzinern entwickeln wird (auch wenn ich nicht einschätzen kann wie viele in der Lage sind so rational beim Autokauf zu denken)


Es gibt viele, die das rational kalkulieren, denn viele Dieselfahrzeuge sind Firmenwägen, und die Fuhrparkverantwortlichen in den Unternehmen planen ihre Flottenzusammensetzungen in erster Linie auf Basis der Kosten. Wenn sich das Kostenprofil des Diesel verschlechtert, und die Fuhrparkplaner entsprechend handeln, wird das den Autobauern, und auch den Dieselproduzenten, ziemliche Kopfschmerzen bereiten.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.855.190 von Deliberately am 15.10.15 13:41:41also das ist zu einfach gedacht,
auch im Vorjahr lief die Partnerkurve von Sommer bis Herbst eher seitwärts was auch logisch ist, da in dieser Zeit viele Partnerverträge auslaufen und sich die Kündigungen und Neukunden eher die Waage halten,

ab Januar bis Mai rechne ich dann wie schon 2014 und 2015 mit einem erneuten deutlichen Anstieg, was dann automatisch für die folge Quartale weiter steigende Umsätze bedeutet,
bioCRACK - Auswertung

BDI und OMV machen Diesel aus Holz


http://www.austrianbiomassday.com/cms/wp-content/uploads/201…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
VW-Skandal: ".....weil der Dieselantrieb im Nutzfahrzeugbereich ohne Alternative ist!"
So die Sicht des folgenden Analysten. Ob das mit Blick
auf z.b. Biodiesel wirklich so ist.....? Wir hatten das Thema
im Zusammenhang mit BDI und Verbio:

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 15.10.2015

Kursziel: 5,00

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung:

Analyst: Dr. Thomas Umlauft

'Dieselgate' ohne negative Auswirkungen für MS Industrie

Im Zuge des 'Dieselgate' kam es bei Pkw- und Lkw-Produzenten zu teilweise

erheblichen Kursverlusten. Gleichzeitig reagierten Investoren besorgt, ob

insbesondere Unternehmen im Bereich Dieselmotoren durch den VW-Skandal in

Mitleidenschaft geraten könnten.

Verschärfte Abgasvorschriften als Umsatztreiber: Die VW-Manipulation

begrenzt sich auf den Pkw-Bereich und muss von Dieselmotoren für

Nutzfahrzeuge unterschieden werden. Denn im Gegensatz zum Pkw-Markt ist die

Dieselantriebstechnik für Nutzfahrzeuge alternativlos. Insbesondere für den

energieeffizienten Daimler-Weltmotor stellen Emissionsvorschriften einen

wesentlichen Wachstumstreiber dar. Die Weltmotor-Produktion sollte vom

jüngsten VW-Skandal - abgesehen von etwaigen negativen Auswirkungen auf die

gesamtkonjunkturelle Lage - deswegen unberührt bleiben. Hierfür spricht,

dass nach aktuellem Kenntnisstand die Lkw-Produktion bei Daimler weiterhin

planmäßig gesteigert werden soll.

Bevorstehender Umzug in neue Produktionshalle als logistische

Herausforderung: Als direkte Folge der hohen Auslastung bei fast allen

Kunden verfügt MS Industrie über einen komfortablen Auftragsbestand, der

bis deutlich in das nächste Jahr reicht und für hinreichende Visibilität

sorgt. Infolge des gut gefüllten Orderbuchs soll die Produktion Ende des

Jahres während des Umzugs nur sofern zwingend notwendig heruntergefahren

werden. Der Großteil des Umzugs dürfte bei laufender Produktion erfolgen.

Dies stellt eine logistische Herausforderung dar, MS Industrie hat diesen

Kraftakt aber bereits beim Umzug innerhalb der USA im Jahr 2013 gemeistert.

Nach erfolgter Verlegung der Powertrain-Produktion kann MS Industrie ab

Q2/2016 auf eine hochmoderne Produktionsanlage zurückgreifen, die eine

deutliche höhere Effizienz gewährleisten sollte.

Impulse von der Verpackungsindustriemesse erwartet: Letzte Woche fand in

Nürnberg die Fachpack-Messe der Verpackungsindustrie statt, auf der auch MS

Industrie vertreten war. Dies zeigt einerseits, dass die

Verpackungsindustrie für MS Industrie weiterhin große Bedeutung als

zukünftiger Wachstumsmarkt hat und schärft außerdem das Profil in diesem

für MS Industrie relativ neuen Markt. Wir erwarten weiterhin sukzessive

Auftragseingänge aus der Verpackungsindustrie für

Ultraschall-Schweißanlagen. Neben dem Weltmotor dürfte der Bereich

Ultraschall über die nächsten Jahre wesentlich zur dynamischen

Topline-Ausweitung beitragen.

Fazit: MS Industrie ist in einer guten Position und kann sich allenfalls

über Luxusprobleme beklagen. So fällt der Umzug in die neue

Fertigungsanlage mit prall gefüllten Auftragsbüchern zusammen, was

naturgemäß mit logistischen Herausforderungen verbunden ist. Ab Q2/2016

kann MS Industrie jedoch mit deutlich höherer Effizienz produzieren, was

sich in besseren Profitabilitätskennzahlen niederschlagen dürfte. Der

VW-Skandal hat für MS Industrie hingegen keine Bedeutung. Wir bestätigen

unsere Kaufempfehlung bei einem unveränderten Kursziel von 5,00 Euro.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.849.448 von Kleiner Chef am 14.10.15 19:03:38
Zu MyHammer
Zitat von Kleiner Chef: Eine fundamentale Einschätzung hat sich nach dem
heutigen Kursverlauf erübrigt, weil der Wert über
3 Euro nicht mehr interessant ist. Du hast heute
genug getrommelt und der Kurs hat den Weg nach
oben genommen.

In einer guten Börsenphase hätte ich auf dem Niveau
von heute morgen durchaus ein Invest in Erwägung ge-
zogen, wie der heutige Tag zeigt, ist dann einiges
möglich.

Gruß


@Kleiner Chef
Grundsätzlich erst mal ... m.M. gute Arbeit die du hier machst!

Aber diese Aussage finde ich jetzt unlogisch. Eine fundamentale Einschätzung hat sich erübrigt, weil der Wert über 3€ nicht mehr interessant ist!?

Hm, wenn du keine fundamentale Einschätzung hast, wie kommst du dann zu einer solch expliziten Aussage, dass der Wert über 3€ nicht mehr interessant ist? Das zweite geht doch ohne das erste gar nicht ;)

Ich wollte hier bei Kursen um die 2,50 auch wieder einmal etwas zu MH schreiben, gibt doch seit meinen letzten Posts hier vor einigen Monaten doch einiges an neuen Infos und Entwicklungen. Der Nachwuchs nimmt mich aber z.Zt. dafür zu stark in Anspruch :)

Ich versuche mal demnächst eine Zusammenfassung der Entwicklungen der ersten 9 Monate zu posten. Werde dazu die Q3 Zahlen am 06.11. abwarten.

Derzeit schreibt MH ohne größere Werbung und Invests bereits schwarze Zahlen, der Kassenstand steigt wieder, ich erwarte dass der (positive) Newsflow in den nächsten beiden Jahren deutlich steigt.

Habe ich MyHammer in den letzten Jahren immer als absolutes Risikoinvest bezeichnet, es ist in den letzten Quartalen jedoch deutlich mehr Konstanz und Sicherheit reingekommen. Klar es ist immer noch eine "Butze", aber das Chance-Risiko Verhältnis hat sich deutlich zum Positiven gewendet.

Grüße
Frankenland
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.861.652 von Frankenland am 16.10.15 09:50:00
My-Hammer: Das ist ja wie Tal- und Bergfahrt!
Zitat von Frankenland:
Zitat von Kleiner Chef: Eine fundamentale Einschätzung hat sich nach dem
heutigen Kursverlauf erübrigt, weil der Wert über
3 Euro nicht mehr interessant ist. Du hast heute
genug getrommelt und der Kurs hat den Weg nach
oben genommen.

In einer guten Börsenphase hätte ich auf dem Niveau
von heute morgen durchaus ein Invest in Erwägung ge-
zogen, wie der heutige Tag zeigt, ist dann einiges
möglich.

Gruß


@Kleiner Chef
Grundsätzlich erst mal ... m.M. gute Arbeit die du hier machst!

Aber diese Aussage finde ich jetzt unlogisch. Eine fundamentale Einschätzung hat sich erübrigt, weil der Wert über 3€ nicht mehr interessant ist!?

Hm, wenn du keine fundamentale Einschätzung hast, wie kommst du dann zu einer solch expliziten Aussage, dass der Wert über 3€ nicht mehr interessant ist? Das zweite geht doch ohne das erste gar nicht ;)

Ich wollte hier bei Kursen um die 2,50 auch wieder einmal etwas zu MH schreiben, gibt doch seit meinen letzten Posts hier vor einigen Monaten doch einiges an neuen Infos und Entwicklungen. Der Nachwuchs nimmt mich aber z.Zt. dafür zu stark in Anspruch :)

Ich versuche mal demnächst eine Zusammenfassung der Entwicklungen der ersten 9 Monate zu posten. Werde dazu die Q3 Zahlen am 06.11. abwarten.

Derzeit schreibt MH ohne größere Werbung und Invests bereits schwarze Zahlen, der Kassenstand steigt wieder, ich erwarte dass der (positive) Newsflow in den nächsten beiden Jahren deutlich steigt.

Habe ich MyHammer in den letzten Jahren immer als absolutes Risikoinvest bezeichnet, es ist in den letzten Quartalen jedoch deutlich mehr Konstanz und Sicherheit reingekommen. Klar es ist immer noch eine "Butze", aber das Chance-Risiko Verhältnis hat sich deutlich zum Positiven gewendet.

Grüße
Frankenland


Bin gespannt auf Deine Zusammenfassung. Was ich festgestellt habe
zielt auf drei Feststellungen im Zusammenhang mit der Depotstruktur:

1. Habe My-Hammer wieder auf die Top 100 Watch gesetzt. Hier der Link dazu:
http://www.ariva.de/depot/private/positions.m?depot_id=58657…

2. Habe soviele Turnarounds im Depot, so das ich diesen Anteil nicht aufstocken will.

3. Der Kurs war auf über 3 Euro davongelaufen. Bei MY-Hammer läuft mir
die fundamentale Entwicklung nicht davon, wenn es der Kurs tut, dann ohne meine Investbeteiligung. Insofern: Watch...!

Gruß
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.857.341 von InsertName am 15.10.15 17:21:51
Zitat von InsertName: Es gibt viele, die das rational kalkulieren, denn viele Dieselfahrzeuge sind Firmenwägen, und die Fuhrparkverantwortlichen in den Unternehmen planen ihre Flottenzusammensetzungen in erster Linie auf Basis der Kosten. Wenn sich das Kostenprofil des Diesel verschlechtert, und die Fuhrparkplaner entsprechend handeln, wird das den Autobauern, und auch den Dieselproduzenten, ziemliche Kopfschmerzen bereiten.
Gerade bei Firmenwagen mit vielen Autobahnkilometern und langen Strecken ist der Kostenvorteil der Dieselfahrzeuge so groß, dass schon viel passieren muss bis die Benziner gleichziehen können ...
H+R gerade mit Zahlen, Ergebnis läuft wohl Richtung 1 Euro dieses Jahr.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.861.778 von Kleiner Chef am 16.10.15 10:00:16
Zitat von Kleiner Chef: 1. Habe My-Hammer wieder auf die Top 100 Watch gesetzt. Hier der Link dazu:
http://www.ariva.de/depot/private/positions.m?depot_id=58657…

2. Habe soviele Turnarounds im Depot, so das ich diesen Anteil nicht aufstocken will.

3. Der Kurs war auf über 3 Euro davongelaufen. Bei MY-Hammer läuft mir
die fundamentale Entwicklung nicht davon, wenn es der Kurs tut, dann ohne meine Investbeteiligung. Insofern: Watch...!

Gruß


Hallo Kleiner Chef,
neben Ifa Systems (auf der Watchlist) sind Doccheck - DE000A1A6WE6 und Datron - DE000A0V9LA7 meine Favoriten. Hier bin ich sehr stark investiert.

Kennst du die Werte?
Wenn ja, was ist deine Einschätzung?
Danke
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben