wallstreet:online
42,10EUR | -0,95 EUR | -2,21 %
DAX-0,02 % EUR/USD+0,32 % Gold-0,05 % Öl (Brent)-1,03 %

Thema: Heinz-Christian Strache Thema abonieren

Nachrichten zu "Heinz-Christian Strache"

ROUNDUP 230.09.2019
Kurz erwartet zähe Koalitionsgespräche - Wirtschaftspolitik zentral
...Die FPÖ-Spitzen treffen sich erst am Dienstag. Die Weichen wurden am Wahlabend zunächst auf einen Neuanfang in der Opposition gestellt. Die Rechtspopulisten erlebten vier Monate nach Veröffentlichung des Ibiza-Videos um Ex-Parteichef Heinz-Christian Strache und angesichts einer Spesen-Affäre des 50-Jährigen ein Wahldebakel. Sie fielen von 26 Prozent auf 16,1 Prozent. Von den massiven Stimmenverlusten der FPÖ profitierte nach Daten des Instituts Sora vor allem die ÖVP. Rund 260 000... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Nach Österreich-Wahl30.09.2019
Experte rechnet mit Debatte in CDU
...nach kein Politiker im zehn Mal größeren Deutschland", sagte Streithammer. Er rechnet nicht damit, dass es eine Neuauflage der Koalition zwischen ÖVP und der rechtspopulistischen FPÖ geben wird. Die Ibiza-Affäre um den Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache habe im Wahlkampf eine "gewaltige Rolle gespielt". Die Spesen-Affäre habe aber der FPÖ "mindestens noch einmal so stark geschadet". Die FPÖ inszeniere sich "als Partei des kleinen Mannes. Zu diesem Image passen üppige Spesenkonten und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP30.09.2019
Kurz erwartet zähe Bündnis-Gespräche - Wirtschaftspolitik zentral
...Die FPÖ-Spitzen treffen sich erst am Dienstag. Die Weichen wurden am Wahlabend zunächst auf einen Neuanfang in der Opposition gestellt. Die Rechtspopulisten erlebten vier Monate nach Veröffentlichung des Ibiza-Videos um Ex-Parteichef Heinz-Christian Strache und angesichts einer Spesen-Affäre des 50-Jährigen ein Wahldebakel. Sie fielen von 26 Prozent auf 16,1 Prozent. Von den massiven Stimmenverlusten der FPÖ profitierte nach Daten des Instituts Sora vor allem die ÖVP. Rund 260 000... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP30.09.2019
Kurz will nach Sieg bei Österreich-Wahl mit allen Parteien reden
WIEN (dpa-AFX) - Nach dem deutlichen Sieg der konservativen ÖVP unter Sebastian Kurz bei der Parlamentswahl in Österreich rückt die Frage möglicher Koalitionen in den Mittelpunkt. Rechnerisch kann der Ex-Kanzler ein Bündnis mit den erstarkten Grünen schmieden, aber auch mit der SPÖ oder erneut mit der rechten FPÖ. Der 33-Jährige sagte dazu am Sonntagabend im ORF, er werde auf alle im Parlament vertretenen Parteien zugehen. "Ich werde mir jeden Schritt sehr gut überlegen", betonte er... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP 229.09.2019
Kurz gewinnt Wahl in Österreich mit historisch großem Vorsprung
...verbesserten sich um 2,5 Prozentpunkte auf 7,8 Prozent. Die Wahl war durch den Bruch der ÖVP-FPÖ-Koalition im Mai nötig geworden. Das Bündnis zerbrach wegen des Skandals um das Ibiza-Video, das den Ex-Vizekanzler und Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache massiv in Misskredit gebracht hatte. Der Abstand der ÖVP auf die zweitstärkste Kraft beträgt mehr als 15 Punkte - ein Rekordwert bei Nationalratswahlen in der Alpenrepublik. Am Sonntag waren 6,4 Millionen Österreicher zur Wahl... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Österreich19.05.2019
Österreichs Kanzler rechnet mit Ermittlungen gegen Strache
Wien (dts Nachrichtenagentur) - Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) glaubt, dass das Skandal-Video seines zurückgetreten Vize-Kanzlers Heinz-Christian Strache (FPÖ) strafrechtliche Konsequenzen haben kann. "Die Ermittlungen werden zeigen, was jetzt passiert", sagte Kurz der "Bild" (Montagausgabe). "Mich widern solche Aussagen auch... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Österreich18.05.2019
Österreichs Bundeskanzler will Zusammenarbeit mit Strache beenden
Wien (dts Nachrichtenagentur) - Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) will die Zusammenarbeit mit Heinz-Christian Strache (FPÖ) beenden. Er schließe eine weitere Zusammenarbeit mit Strache aus, meldeten österreichische Medien am Samstag vorab. Am Vorabend waren gegen den österreichischen Vizekanzler und Vorsitzenden der FPÖ heftige Vorwürfe laut geworden. Der deutsche... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Österreich18.09.2013
Hartes TV-Duell zwischen Faymann und Strache
Wien (dts Nachrichtenagentur) - Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann (SP) und Herausforderer Heinz-Christian Strache (FPÖ) haben sich am Dienstagabend ein hartes TV-Duell geliefert. Strache warf dem Kanzler vor, Familien, Rentner und Arbeitnehmer "verraten" zu haben. Faymann hielt dem FP-Obmann dagegen vor, "die Leute aufzuhetzen" und mit falschen Zahlen zu arbeiten. Beide gerieten mehrfach... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Norbert Röttgen30.05.2018
Röttgen gegen Einschränkung der EU-Personenfreizügigkeit
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der CDU-Außenexperte Norbert Röttgen hat den Vorstoß von Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache zurückgewiesen, die Personenfreizügigkeit in der EU einzuschränken. "Der Vorschlag von Herrn Strache ist eine Mischung aus Phantasielosigkeit und Stimmungsmache", sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag der "Neuen... [mehr]
(
1
Bewertung)
Österreich18.05.2019
Eil +++ Österreichs FPÖ-Chef Strache erklärt Rücktritt
Wien (dts Nachrichtenagentur) - In Österreich tritt der Chef der an der dortigen Regierung beteiligten FPÖ, Heinz-Christian Strache, als Vizekanzler und als FPÖ-Chef zurück. "Es war ein typisch alkoholbedingtes Machogehabe", entschuldigte Strache seine heimlich auf Video aufgenommenen Äußerungen, die am Freitagabend veröffentlicht worden waren. Strache war ab 2008 Oppositionsführer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Österreich19.05.2019
Österreichs Kanzler rechnet mit Ermittlungen gegen Strache
Wien (dts Nachrichtenagentur) - Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) glaubt, dass das Skandal-Video seines zurückgetreten Vize-Kanzlers Heinz-Christian Strache (FPÖ) strafrechtliche Konsequenzen haben kann. "Die Ermittlungen werden zeigen, was jetzt passiert", sagte Kurz der "Bild" (Montagausgabe). "Mich widern solche Aussagen auch... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Österreich18.05.2019
Österreichs Bundeskanzler will Zusammenarbeit mit Strache beenden
Wien (dts Nachrichtenagentur) - Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) will die Zusammenarbeit mit Heinz-Christian Strache (FPÖ) beenden. Er schließe eine weitere Zusammenarbeit mit Strache aus, meldeten österreichische Medien am Samstag vorab. Am Vorabend waren gegen den österreichischen Vizekanzler und Vorsitzenden der FPÖ heftige Vorwürfe laut geworden. Der deutsche... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Österreich18.09.2013
Hartes TV-Duell zwischen Faymann und Strache
Wien (dts Nachrichtenagentur) - Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann (SP) und Herausforderer Heinz-Christian Strache (FPÖ) haben sich am Dienstagabend ein hartes TV-Duell geliefert. Strache warf dem Kanzler vor, Familien, Rentner und Arbeitnehmer "verraten" zu haben. Faymann hielt dem FP-Obmann dagegen vor, "die Leute aufzuhetzen" und mit falschen Zahlen zu arbeiten. Beide gerieten mehrfach... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Norbert Röttgen30.05.2018
Röttgen gegen Einschränkung der EU-Personenfreizügigkeit
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der CDU-Außenexperte Norbert Röttgen hat den Vorstoß von Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache zurückgewiesen, die Personenfreizügigkeit in der EU einzuschränken. "Der Vorschlag von Herrn Strache ist eine Mischung aus Phantasielosigkeit und Stimmungsmache", sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag der "Neuen... [mehr]
(
1
Bewertung)
Österreich18.05.2019
Eil +++ Österreichs FPÖ-Chef Strache erklärt Rücktritt
Wien (dts Nachrichtenagentur) - In Österreich tritt der Chef der an der dortigen Regierung beteiligten FPÖ, Heinz-Christian Strache, als Vizekanzler und als FPÖ-Chef zurück. "Es war ein typisch alkoholbedingtes Machogehabe", entschuldigte Strache seine heimlich auf Video aufgenommenen Äußerungen, die am Freitagabend veröffentlicht worden waren. Strache war ab 2008 Oppositionsführer... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Heinz-Christian Strache"

Hinweise und Verbesserungsvorschläge (2)11.08.2019
...... http://de.sputniknews.com/politik/20190810325595254-ibi za-af… Nicht undenkbar, dass Sebastian Kurz (von fragwürdigen Mächten, vielleicht der bösen Weltverschwörung) ein Angebot gemacht wurde, bzw. er beim Ausbooten von FPÖ und Heinz-Christian Strache helfen sollte. Was allerdings viele Diener des Bösen übersehen ist, dass es auch einen Preis gibt - wer darum weiß, lebt ggf. freudlos (um den Preis, z.B. die Höllenstrafe, zu verringern) aber die meisten täuschen sich darob, indem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Hinweise und Verbesserungsvorschläge (2)10.08.2019
Arbeit wird zu teuer: Unser Steuersystem ist ein Relikt des Mittelalters - nur eine Steuer hat Zukunft http://www.focus.de/finanzen/experten/weik_und_friedric h/ste… Denkbarer Ansatz: BGE, Mehrwertsteuer, Umsatzsteuer auch für Unternehmen, Gewinnsteuer (Unternehmen, Kapitalerträge), möglichst keine Abschreibung (siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1167946-121- 130/v…), Finanztransaktionssteuer, niedrigere Löhne (wegen BGE), niedrigere Renten/Pensionen (Grunsrente und max... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Devils Tower vs Trump Tower15.07.2019
...Räumlichkeiten waren mit teurer Technik und zahlreichen versteckten Kameras ausgestattet, die alles aufnahmen was dort vorging. Erinnert an den aktuellen Fall der Ibiza-Affäre, ein geheim aufgezeichnetes Video mit Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache, bei der eine angeheuerte junge Frau den Lockvogel spielte, dass die ganze politische Landschaft Österreichs verändert hat. Höre ich euch "Mossad" rufen? Die Hauptaufgabe eines Geheimdienstes ist immer zuerst seine eigene Existenz zu sichern.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Hinweise und Verbesserungsvorschläge (2)05.06.2019
#5349 (60.732.624) > Auf einer staatlichen Webseite darf es kein unnötiges/fragwürdiges Tracking per default geben, das solche Einwillungen schon beim ersten Ansurfen der Startseite nötig macht Korrektur dazu: "Einwillungen" => "Einwilligungen". Ansonsten stellt sich auch die Frage, wer da trackt: der deutsche Staat, ein gutes deutsches Unternehmen oder vielleicht ein ausländischer Kapitalist mithilfe der US-Cloud? Es soll ermittelt werden. (imho) So und jetzt gleich noch ein Hammer: "Sie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wirecard - Top oder Flop01.06.2019
das ist natürlich auch ein gutes argument, dass die genauso klicks erhaschen wollen...und das geht halt nur mit journalismus a la bild-zeitung.... aber wie weit geht das handelblatt, um dies zu erreichen.... schließlich hat mehr oder weniger "ihre story" den kurssturz ins rollen gebracht... oder war es nur "reine gewinnmitnahmen" die den kurs mal kurz 130 drücken konnte, weil es ja schon dienstag runter ging... oder waren es lv, die von der veröffentlichung des artikels, schon mal dienstag... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die Flüchtlingswelle - mindestens 500.000 in 2015 rollt auf uns zu - Gegenmaßnahmen : Fehlanzeige!27.09.2015
...Die rechtspopulistische FPÖ ist die große Gewinnerin der Landtagswahl in Oberösterreich. Die Partei konnte ihren Stimmenanteil verdoppeln - sie profitierte von der Flüchtlingskrise. Für die Volksparteien ÖVP und SPÖ ging es bergab. Heinz-Christian Strache macht auf Teamplayer: Auf Twitter gratulierte der Chef der rechtspopulistischen österreichischen FPÖ am Sonntag artig seinen oberösterreichischen Parteifreunden. Ersten Hochrechnungen zufolge haben die Blauen bei der Landtagswahl ihren... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
jörg haider ein moslem?17.02.2004
...warnte vor wahlberechtigten ausländischen Drogendealern. Die FPÖ sei Garant dafür, dass es nicht zu einer solchen Aufweichung des Staatsbürgerrechts kommen werde. Unterstützung bekam sie dabei vom stellvertretenden Wiener FP-Obmann Heinz-Christian Strache. "Afrikanischer Drogendealer" Als Negativbeispiel nannten die beiden das in Wien im Vorjahr beschlossene aktive und passive Ausländerwahlrecht auf Bezirksebene. "Ein afrikanischer Drogendealer, der nur fünf Jahre bei der Caritas gemeldet... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Türkei erkauft sich EU-Beitritt! Möchte meinen dt. Pass wieder abgeben!28.03.2004
Strache vermutet "Lex Grasser" Der neue Wiener FPÖ-Chef bezeichnet die von Finanzminister Grasser gewünschte Steueramnestie als Betrug am anständigen Steuerzahler. Wien - Der neue Wiener FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache bekräftigt im morgen, Montag, erscheinenden "profil" seine Kritik an der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Keine Einmischung in Libyen!17.07.2011
...Was soll das Ziel dieser Vermittlungen sein? Strache: Die Nato-Bombardements zu beenden und eine friedliche Lösung zu finden. ... http://www.oe24.at/oesterreich/politik/daniel/Heinz-Chr istia… Ich kann mir Heinz-Christian Strache (http://de.wikipedia.org/wiki/Heinz-Christian_Strache) durchaus als neuen Bundeskanzler vorstellen aber er sollte nicht gegen den Islam sein (kaum zu erwarten, dass die Österreicher Moslems werden wollen) und Verbrecher ohne Ansehen von Rasse oder Religion... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Türkei erkauft sich EU-Beitritt! Möchte meinen dt. Pass wieder abgeben!23.03.2004
...ÖVP und SPÖ bei den Vorbereitungen für EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei keine deutlich ablehnende Position artikulieren. Wien - Die Wiener FPÖ lehnt einen möglichen EU-Beitritt der Türkei kategorisch ab. Landesparteiobmann Heinz-Christian Strache deponierte am Sonntag ein "dreifaches Nein" der Freiheitlichen zur Aufnahme Ankaras in die Union. Es sei "absoluter Humbug", wenn EU-Außenbeauftragter Javier Solana vor dem Hintergrund der Terroranschläge von Madrid von einem solchen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die Flüchtlingswelle - mindestens 500.000 in 2015 rollt auf uns zu - Gegenmaßnahmen : Fehlanzeige!27.09.2015
...Die rechtspopulistische FPÖ ist die große Gewinnerin der Landtagswahl in Oberösterreich. Die Partei konnte ihren Stimmenanteil verdoppeln - sie profitierte von der Flüchtlingskrise. Für die Volksparteien ÖVP und SPÖ ging es bergab. Heinz-Christian Strache macht auf Teamplayer: Auf Twitter gratulierte der Chef der rechtspopulistischen österreichischen FPÖ am Sonntag artig seinen oberösterreichischen Parteifreunden. Ersten Hochrechnungen zufolge haben die Blauen bei der Landtagswahl ihren... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
jörg haider ein moslem?17.02.2004
...warnte vor wahlberechtigten ausländischen Drogendealern. Die FPÖ sei Garant dafür, dass es nicht zu einer solchen Aufweichung des Staatsbürgerrechts kommen werde. Unterstützung bekam sie dabei vom stellvertretenden Wiener FP-Obmann Heinz-Christian Strache. "Afrikanischer Drogendealer" Als Negativbeispiel nannten die beiden das in Wien im Vorjahr beschlossene aktive und passive Ausländerwahlrecht auf Bezirksebene. "Ein afrikanischer Drogendealer, der nur fünf Jahre bei der Caritas gemeldet... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Türkei erkauft sich EU-Beitritt! Möchte meinen dt. Pass wieder abgeben!28.03.2004
Strache vermutet "Lex Grasser" Der neue Wiener FPÖ-Chef bezeichnet die von Finanzminister Grasser gewünschte Steueramnestie als Betrug am anständigen Steuerzahler. Wien - Der neue Wiener FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache bekräftigt im morgen, Montag, erscheinenden "profil" seine Kritik an der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Keine Einmischung in Libyen!17.07.2011
...Was soll das Ziel dieser Vermittlungen sein? Strache: Die Nato-Bombardements zu beenden und eine friedliche Lösung zu finden. ... http://www.oe24.at/oesterreich/politik/daniel/Heinz-Chr istia… Ich kann mir Heinz-Christian Strache (http://de.wikipedia.org/wiki/Heinz-Christian_Strache) durchaus als neuen Bundeskanzler vorstellen aber er sollte nicht gegen den Islam sein (kaum zu erwarten, dass die Österreicher Moslems werden wollen) und Verbrecher ohne Ansehen von Rasse oder Religion... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Türkei erkauft sich EU-Beitritt! Möchte meinen dt. Pass wieder abgeben!23.03.2004
...ÖVP und SPÖ bei den Vorbereitungen für EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei keine deutlich ablehnende Position artikulieren. Wien - Die Wiener FPÖ lehnt einen möglichen EU-Beitritt der Türkei kategorisch ab. Landesparteiobmann Heinz-Christian Strache deponierte am Sonntag ein "dreifaches Nein" der Freiheitlichen zur Aufnahme Ankaras in die Union. Es sei "absoluter Humbug", wenn EU-Außenbeauftragter Javier Solana vor dem Hintergrund der Terroranschläge von Madrid von einem solchen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)