DAX-0,49 % EUR/USD+0,34 % Gold+0,45 % Öl (Brent)+1,31 %
Thema: Inflation Eurozone

Nachrichten zu "Inflation Eurozone"

16.02.2018
US-Dollar – Argumente perlen ab
  Der Jubel der USD-Bullen nach den stärker als erwarteten US-Inflationszahlen war am Mittwoch nur von kurzer Dauer. Unmittelbar nach den Daten legte der USD zwar zu, nur um dann umgehend auf Sturzflug zu gehen. Am Donnerstag stand die Marke von 1,25 USD erneut auf der Tafel. Mittelfristig empfehlen wir weiterhin die Euro-Inliner als spekulative Beimischung – die WKNs lauten DS000H, DS00UW und DM8ZU2. Ergänzend blicken wir auf die Einschätzung der Commerzbank-Experten… USD:... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Was Ökonomen über den Wirtschaftsboom denken14.02.2018
Es läuft für Deutschland
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft hat das vergangene Jahr mit einem robusten Aufschwung beendet. Um 0,6 Prozent ist das Bruttoinlandsprodukt von Oktober bis Dezember gegenüber dem Vorquartal gestiegen, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Das ist das 14. Plus in Folge. Im Gesamtjahr ist die Wirtschaft um 2,2 Prozent gewachsen. Ökonomen geben sich mit Blick auf die Zukunft vorsichtig optimistisch, weisen aber auch auf bestehende Risiken hin. Hier ein... [mehr]
(
0
Bewertungen)
08.02.2018
EZB rechnet weiter mit robustem Wachstum in der Eurozone
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach Einschätzung der Europäischen Zentralbank (EZB) ist vorerst kein Ende des Aufschwungs in der Eurozone in Sicht. "Das gegenwärtig breit angelegte und solide Wirtschaftswachstum dürfte sich auch über die kurze Frist hinaus fortsetzen", hieß es im Januar-Wirtschaftsbericht der Notenbank, der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Die derzeit vorherrschende kräftige Konjunkturdynamik könnte nach Einschätzung der Notenbanker sogar "zu weiteren positiven... [mehr]
(
0
Bewertungen)
dpa-AFX Überblick31.01.2018
KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 31.01.2018
GESAMT-ROUNDUP/Regierung sieht mehr Wachstum - Arbeitslosigkeit auf Rekordtief NÜRNBERG/BERLIN - Unter dem Eindruck der boomenden Wirtschaft und eines stabilen Jobaufschwungs hat die geschäftsführende Bundesregierung ihre Konjunkturprognose deutlich angehoben. Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) rechnet nun für 2018 mit einem Wirtschaftswachstum von 2,4 Prozent. "Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einer sehr guten Verfassung", sagte Zypries am Mittwoch in Berlin bei der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
dpa-AFX Überblick17.01.2018
KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 17.01.2018
ROUNDUP: Erste Sorgen in der EZB über Höhenflug des Euro FRANKFURT/WIEN - In der Europäischen Zentralbank (EZB) sind innerhalb kurzer Zeit mehrere Stimmen laut geworden, die sich tendenziell besorgt über den jüngsten Höhenflug des Euro zeigen. Nachdem der Kurs der Gemeinschaftswährung den höchsten Stand seit drei Jahren erreicht hatte, sagte EZB-Vizepräsident Vitor Constancio der italienischen Zeitung "La Repubblica" (Mittwochausgabe): "Plötzliche Kursbewegungen bereiten mir... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bankaktien wieder interessant – Deutsche Bank und Commerzbank im Aufwind14.09.2017
Bankaktien wieder interessant – Deutsche Bank und Commerzbank im Aufwind
Analysten haben in den letzten Jahren immer wieder von Bankaktien abgeraten. Die Banken hatten seit der Finanzkrise starke Probleme und haben diese nicht so in den Griff bekommen, wie es nötig gewesen wäre, um das Vertrauen der Anleger und vor allem das der Experten zu gewinnen. In den letzten zwölf Monaten haben nun aber die Banken aus Deutschland eine fabelhafte Rallye hingelegt, mit der kaum einer gerechnet hat. Ist der Aufschwung nun vorbei oder befinden sich Deutsche Bank und Commerzbank... [mehr]
(
7
Bewertungen)
23.08.2017
Wenn die Inflation mit aller Macht zuschlägt
Zuletzt überraschten die Inflationsraten weltweit durch ihre Schwäche. Dies ist verwunderlich, da hinlänglich bekannt ist, dass die Notenbanken seit Jahren massiv Geld per Knopfdruck erzeugen. Durch die signifikant steigende Geldmenge müsste es also zwangsläufig zur Geldentwertung kommen. Doch wo bleibt die Inflation? Bei den Vermögenspreisen wie Aktien oder Immobilien sind die zweistelligen Preisanstiege schon seit Jahren zu beobachten. So haben sich die Immobilienpreise beispielsweise in... [mehr]
(
4
Bewertungen)
Marktgeflüster17.10.2016
Woche der Wahrheit!
Die Woche der Wahrheit hat begonnen - ein Drittel aller im Dow Jones notierten Werte werden in dieser Woche ihre Zahlen vorlegen! Und während die US-Indizes immer noch in Sichtweite ihrer Allzeithochs handeln, dürften die Gewinne der US-Unternehmen das fünfte Quartal in Folge fallen - in den USA spricht von von der Gewinn-Rezession (earnings recession). Ist es Zufall, dass vor allem diejenigen Unternehmen, die kurz vor Verkündung ihrer Zahlen stehen, heute im Minus sind? Der Dax heute mit... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Anlegerverlag09.02.2017
Allianz: Langsam wird es hier ernst
Foto: www.anlegerverlag.de Bei der Allianz-Aktie wird es jetzt aus charttechnischer Sicht brenzlig. Die Aktie (ISIN DE0008404005) hat ihren Sicherheitspuffer nach unten aufgebraucht. Unter dem aktuellen Niveau wartet eine Menge Spielraum für die Bären. Und es ist fraglich, ob sie diese Supportzone wird halten können, bis die Veröffentlichung der vorläufigen Bilanz 2016 am 17. Februar eventuell wieder Auftrieb geben könnte, zumal: Da muss „könnte“ unterstrichen werden.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Die zwei Risiken der Aktienmärkte21.04.2017
Politik und Zinsschock
Die anstehende Präsidentschaftswahl in Frankreich, überraschende Neuwahlen in Großbritannien, ein türkisches Referendumsergebnis pro autoritäres Präsidialsystem und Auseinandersetzungen mit Nordkorea stellen grundsätzlich Belastungsfaktoren für Aktien dar. Mehr als Konsolidierungen scheinen sie jedoch nicht auszulösen. Krisenerprobte Finanzmärkte unterstellen offenbar, dass diese kalten Risiken nicht heiß werden. Der Wiedereinmischung des Weltpolizisten USA können einige... [mehr]
(
1
Bewertung)
ROUNDUP29.09.2017
Inflation in der Eurozone bleibt schwach
LUXEMBURG (dpa-AFX) - Im Euroraum hat sich der Anstieg der Verbraucherpreise im September überraschend nicht weiter verstärkt. Die Inflation habe wie im Vormonat bei 1,5 Prozent verharrt, teilte das Statistikamt Eurostat am Freitag nach einer ersten Schätzung mit. Analysten hatten hingegen im Mittel eine Teuerung von 1,6 Prozent erwartet. Teurer als ein Jahr zuvor war im September vor allem Energie (plus 3,9 Prozent). Dienstleistungen wie Mieten waren 1,5 Prozent teurer. Für Lebens- und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP30.11.2016
Inflation in der Eurozone steigt auf höchsten Stand seit April 2014
LUXEMBURG (dpa-AFX) - Die Inflationsrate in der Eurozone hat im November den höchsten Stand seit April 2014 erreicht. Die Verbraucherpreise seien um 0,6 Prozent zum entsprechenden Vorjahresmonat gestiegen, teilte das Statistikamt Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mit. Volkswirte hatten mit dieser Entwicklung gerechnet. Im Oktober hatte die Inflationsrate noch bei 0,5 Prozent gelegen. Gestützt wurde die Inflationsrate im November durch den Anstieg der Preise von Dienstleistungen, die um 1,1... [mehr]
(
0
Bewertungen)
10.03.2017
Der fehlende Stabilitätsluxus der Geldpolitik führt zum Wohlstand der Aktionäre
Mit Blick auf die konjunkturellen, finanz- und sozialpolitischen Risiken entkommt die EZB nicht ihrer eingeübten Rolle als „Ausputzer“ der Eurozone. Mit professionell zur Schau getragener Lässigkeit behält sie ihre ultralockere Liquiditäts- und Niedrigzinspolitik bei. Auch kein Inflations-Wässerchen kann die Geberlaune von Mario Draghi trüben. Von der europäischen Geldpolitik geht keine nachhaltige Gefahr für die Finanzmärkte aus. Überhaupt verhindert eine global üppige... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News27.04.2017
Nachhaltiger Inflationsdruck bleibt trotz steigenden Preisen aus
DGAP-News: Erste Asset Management GmbH / Schlagwort(e): Fonds/Sonstiges Nachhaltiger Inflationsdruck bleibt trotz steigenden Preisen aus 27.04.2017 / 11:37 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. * Energie- und Lebensmittelpreise vornehmliche Inflationstreiber, Kerninflationsrate stagniert unter 1,00 Prozent * Märkte... [mehr]
(
0
Bewertungen)
16.02.2018
US-Dollar – Argumente perlen ab
  Der Jubel der USD-Bullen nach den stärker als erwarteten US-Inflationszahlen war am Mittwoch nur von kurzer Dauer. Unmittelbar nach den Daten legte der USD zwar zu, nur um dann umgehend auf Sturzflug zu gehen. Am Donnerstag stand die Marke von 1,25 USD erneut auf der Tafel. Mittelfristig empfehlen wir weiterhin die Euro-Inliner als spekulative Beimischung – die WKNs lauten DS000H, DS00UW und DM8ZU2. Ergänzend blicken wir auf die Einschätzung der Commerzbank-Experten… USD:... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Inflation Eurozone"

Aktientagebuch von Hans - der etwas andere Thread16.08.2013
Euroraum verzeichnet im Juni hohen Handelsbilanzüberschuss Die Handelsbilanz der Eurozone hat im Juni einen hohen Überschuss aufgewiesen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gingen die Importe stärker zurück als die Exporte. Im Handel mit Drittländern verzeichnete die Eurozone ersten Schätzungen zufolge auf nicht-saisonbereinigter Basis einen positiven Saldo der Handelsbilanz von 17,3 Milliarden Euro, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat mitteilte. Im Mai hatte sich ein Überschuss... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Aktientagebuch von Hans - der etwas andere Thread01.07.2013
Eurozone-Inflation steigt im Juni wie erwartet auf 1,6 Prozent Der Preisauftrieb im Euroraum hat im Juni wie erwartet an Tempo gewonnen. Wie die Statistikbehörde Eurostat in einer Vorabschätzung mitteilte, stiegen die Verbraucherpreise mit einer Jahresrate von 1,6 Prozent. Das entsprach der Prognose der von Dow Jones Newswires befragten Volkswirte. Im Mai hatte die Teuerung 1,4 Prozent betragen und im April 1,2 Prozent. Damit liegt die Inflation auf dem höchsten Stand seit März dieses Jahres... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Tages-Trading-Chancen am Dienstag 16.06.200916.06.2009
DJ Eurozone-Inflation fällt im Mai auf Rekordtief LUXEMBURG (Dow Jones)--Die Verbraucherpreise in der Eurozone sind im Mai erstmals in der zehnjährigen Geschichte der Währungsunion auf Jahressicht nicht gestiegen. Wie Eurostat am Dienstag mitteilte, belief sich die am Harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) gemessene Inflation auf 0%. Damit bestätigte die Behörde eine Vorabschätzung von Ende Mai. Im Sommer des vergangenen Jahres hatte die Inflation noch mit 4,0% ein Rekordhoch... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Dienstag 31.03.200931.03.2009
DJ Eurozone-Inflation fällt im März auf Rekordtief LUXEMBURG (Dow Jones)--Die Inflation in der Eurozone ist im März auf das niedrigste Niveau in der zehnjährigen Geschichte der Währungsunion gefallen. Wie Eurostat am Dienstag im Rahmen einer Vorabschätzung mitteilte, stiegen die Lebenshaltungskosten - gemessen am Harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) - nur noch um 0,6% auf Jahressicht. Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten für März eine Rate von 0,7% erwartet, nachdem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Freitag 27.02.200927.02.2009
DJ Eurozone-Inflation im Januar auf niedrigstem Niveau seit 1999 LUXEMBURG (Dow Jones)--Der Preisauftrieb in der Eurozone ist zu Jahresbeginn deutlich zurückgegangen. Die Jahresteuerungsrate sank gemessen am Harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) auf 1,1% von 1,6% im Dezember, wie Eurostat am Freitag im Zuge der zweiten Veröffentlichung mitteilte und damit wie erwartet die Vorabschätzung bestätigte. Die Jahresteuerung lag somit auf dem niedrigsten Niveau seit Juli 1999. Im Vergleich zum... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
USA: Zinserhöhungen erst 200513.03.2004
26.02.2004, 09:57 Uhr USA: Zinserhöhungen erst 2005 Eine sich erholende Weltwirtschaft geht normalerweise mit steigenden Inflationsraten und Zinsen einher. Mark Parry, Fondsmanager des Schroder Global Real Return Fund, rechnet zwar 2004 noch mit keinen Leitzinserhöhungen in den USA oder der Eurozone, Inflation wird aber das monetäre Problem der Zukunft sein. Warum jetzt inflationsgeschützte Anleihen? e-fundresearch: Mark Parry, Sie sind Fondsmanager des neuen Schroder Global Real... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
EZB- Zinssenkung in EU wahrscheinlich23.03.2001
ECB hints at rate cut European Central Bank not worried about inflation, as U.S. impacts March 23, 2001: 6:36 a.m. ET LONDON (CNN) - The ECB is no longer worried about inflation, Bank of France Governor Jean-Claude Trichet said, hinting interest rates may be cut. "While we were very concerned about inflation a month or a month and a... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
■■■ TRADING-ZONE Int. ■ Februar 2004 ■■■27.02.2004
...Herzogenaurach 12.00 Uhr Volkswagen Aufsichtsratsitzung A: Andritz Q4-Zahlen CDN: Royal Bank of Canada Montreal Q1-Zahlen CZ: Komercni Banka Jahreszahlen EU: Verbrauchervertrauen 2/04 12.00 Uhr Industrievertrauen 2/04 12.00 Uhr Inflation Eurozone 2/04 12.00 Uhr Inflation 1/04 12.00 Uhr F: Air Liquide Jahreszahlen Erzeugerpreise 1/04 8.50 Uhr GB: Avis Europe Jahreszahlen I: Fiat Q4-Zahlen 15.00 Uhr Erzeugerpreise 1/04 10.30 Uhr J: Verbraucherpreise Großraum Tokio 2/04 landesweit... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Daytrading/Dax/Hebelprodukte27.02.2004
...mit 95,9 erwartet nach zuvor 95,8. Das Industrievertrauen wird mit unverändert -7 erwartet, der Vertrauensindex der Verbraucher mit -16 nach bereits zuletzt -16 11:00 - ! EU Geschäftsklimaindex Eurozone Februar 12:00 - ! EU Inflation Eurozone Februar 12:00 - ! EU Inflation Januar Für die Eurozone wird ein Monatsrückgang um 0,1 % erwartet nach +0,3 %. Die Jahresteuerung wird mit 1,9 % erwartet nach zuletzt noch 2,0 %. 14:30 - ! US BIP 4. Quartal Erwartet wird das BIP mit 4,0 % nach... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages Trading 28.02.2005: Währungen,Edelmetalle,Öl & sonstiges26.02.2005
...Februar • 10:00 - ! DE Arbeitsmarktdaten Februar • 10:00 - ! EU Einkaufsmanagerindex Eurozone Februar • 10:30 - GB CIPS Einkaufsmanagerindex Februar • 11:00 - ! EU Arbeitslosigkeit Januar • 11:00 - ! EU Inflation Eurozone Februar • 11:00 - IT BIP 2004 • 13:45 - US ICSC-UBS Index (Woche) • 14:30 - CA Erzeugerpreise Industrie Januar • 14:55 - US Redbook (Woche) • 15:00 - CA BoC Sitzungsergebnis • 15:00 - EU EZB Wochenausweis... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
USA: Zinserhöhungen erst 200513.03.2004
26.02.2004, 09:57 Uhr USA: Zinserhöhungen erst 2005 Eine sich erholende Weltwirtschaft geht normalerweise mit steigenden Inflationsraten und Zinsen einher. Mark Parry, Fondsmanager des Schroder Global Real Return Fund, rechnet zwar 2004 noch mit keinen Leitzinserhöhungen in den USA oder der Eurozone, Inflation wird aber das monetäre Problem der Zukunft sein. Warum jetzt inflationsgeschützte Anleihen? e-fundresearch: Mark Parry, Sie sind Fondsmanager des neuen Schroder Global Real... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
EZB- Zinssenkung in EU wahrscheinlich23.03.2001
ECB hints at rate cut European Central Bank not worried about inflation, as U.S. impacts March 23, 2001: 6:36 a.m. ET LONDON (CNN) - The ECB is no longer worried about inflation, Bank of France Governor Jean-Claude Trichet said, hinting interest rates may be cut. "While we were very concerned about inflation a month or a month and a... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
■■■ TRADING-ZONE Int. ■ Februar 2004 ■■■27.02.2004
...Herzogenaurach 12.00 Uhr Volkswagen Aufsichtsratsitzung A: Andritz Q4-Zahlen CDN: Royal Bank of Canada Montreal Q1-Zahlen CZ: Komercni Banka Jahreszahlen EU: Verbrauchervertrauen 2/04 12.00 Uhr Industrievertrauen 2/04 12.00 Uhr Inflation Eurozone 2/04 12.00 Uhr Inflation 1/04 12.00 Uhr F: Air Liquide Jahreszahlen Erzeugerpreise 1/04 8.50 Uhr GB: Avis Europe Jahreszahlen I: Fiat Q4-Zahlen 15.00 Uhr Erzeugerpreise 1/04 10.30 Uhr J: Verbraucherpreise Großraum Tokio 2/04 landesweit... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Daytrading/Dax/Hebelprodukte27.02.2004
...mit 95,9 erwartet nach zuvor 95,8. Das Industrievertrauen wird mit unverändert -7 erwartet, der Vertrauensindex der Verbraucher mit -16 nach bereits zuletzt -16 11:00 - ! EU Geschäftsklimaindex Eurozone Februar 12:00 - ! EU Inflation Eurozone Februar 12:00 - ! EU Inflation Januar Für die Eurozone wird ein Monatsrückgang um 0,1 % erwartet nach +0,3 %. Die Jahresteuerung wird mit 1,9 % erwartet nach zuletzt noch 2,0 %. 14:30 - ! US BIP 4. Quartal Erwartet wird das BIP mit 4,0 % nach... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages Trading 28.02.2005: Währungen,Edelmetalle,Öl & sonstiges26.02.2005
...Februar • 10:00 - ! DE Arbeitsmarktdaten Februar • 10:00 - ! EU Einkaufsmanagerindex Eurozone Februar • 10:30 - GB CIPS Einkaufsmanagerindex Februar • 11:00 - ! EU Arbeitslosigkeit Januar • 11:00 - ! EU Inflation Eurozone Februar • 11:00 - IT BIP 2004 • 13:45 - US ICSC-UBS Index (Woche) • 14:30 - CA Erzeugerpreise Industrie Januar • 14:55 - US Redbook (Woche) • 15:00 - CA BoC Sitzungsergebnis • 15:00 - EU EZB Wochenausweis... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Inflation

Suche nach weiteren Themen