DAX-1,80 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,10 % Öl (Brent)-1,49 %

Ein Schwindel, der verjährt. (Seite 276)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.696.114 von rv_2011 am 12.01.18 11:58:51
Zitat von rv_2011: Kurze Erklärung zur diurnalen Drift...
Wenigstens seid ihr um Ausreden nie verlegen, wenn eure Modellrechnungen mal wieder nicht aufgehen. :laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.698.454 von Vitaquelle am 12.01.18 15:01:44Und wieder nichts zur Sache, die du nicht mal verstehen willst. :laugh:

Ohne Korrektur der diurnalen Drift sind die Satellitendaten völlig wertlos.

Und dass dies eine schwierige und fehleranfällige Maßnahme ist, zeigen die gravierenden Änderungen der Trends zwischen den Versionen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.691.467 von mouse_potato am 11.01.18 21:44:28Die Geowissenschaft macht den Klimazirkus, den RV und for4zim veranstalten, nicht mit.
Ich empfehle mal die Lektüre von

http://www.spektrum.de/lexikon/geowissenschaften/holozaen/7053

"Atlantikum (8000-5000 Jahre v.h.): Klimaoptimum des Holozäns. In Norddeutschland lagen die Sommertemperaturen 2-3°C höher als heute; Eichenmischwald mit Alnus (Erle), Ulmus (Ulme) Quercus (Eiche) Tilia (Linde), später auch Fraximus (Esche), z.T. Fagus (Buche) breitet sich aus.

Subatlantikum (2500 Jahre v.h. bis heute): Das Klima wird feuchter und kühler. Fagus breitet sich weiter aus, menschliche Eingriffe in die Vegetation sind klar erkennbar. Im 16.-19. Jh. n.Chr. kam es zur Abkühlung von bis zu 1,5°C gegenüber heute und zum Vorstoß der Gletscher. Diese Zeitspanne wird mit dem Begriff Kleine Eiszeit belegt."

Das hört sich ganz anders an, als der Schwachsinn aus der Feder von Michael Mann und seinen Followern.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.699.327 von nickelich am 12.01.18 16:08:18Ach, Sie versuchen von dem früher doch so geliebten Thema "Hot Spot" abzulenken?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.702.399 von rv_2011 am 12.01.18 20:00:40War noch nie mein Thema, Sie irren sich wieder einmal.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.699.327 von nickelich am 12.01.18 16:08:18Wo haben Sie denn da einen Widerspruch zwischen diesen Einträgen in dem Spektrum Geolexikon und den Ergebnissen von Temperaturrekonstruktionen gefunden?

Es ist doch wohl eher so, dass Sie schon wieder etwas nicht verstanden haben, z.B. von welchen Zeiten und welchen Regionen die Rede ist (im Gegensatz zu globalen oder nordhemissphärischen Daten) und wann nur von Sommertemperaturen, wann von Wintertemperaturen und wann von Jahresmitteltemperaturen.
Es gibt jedenfalls nichts, was hier den Paläotemperaturrekonstruktionen widerspricht. Und Sie sollten zudem endlich zur Kenntnis nehmen, dass es keinen signifikanten Unterschied zwischen den Temperaturrekonstruktionen von Mann et al. 2008 und anderen neueren Temperaturrekonstruktionen gibt. Das wurde Ihnen schon mehrfach geschrieben, Beispiele dafür gezeigt und Literatur angegeben. Ihre gewollte Ignoranz ist ärgerlich, vor allem aber für Sie persönlich peinlich.

Es wirkt auch sehr großmäulig, wenn ein Laie mit auffälligen Wissenslücken über die Publikationen eines international anerkannten Wissenschaftlers wie Michael Mann von Schwachsinn redet, wenn das auf die eigenen verschwörungstheoretischen Ergüsse weit besser passt.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.703.374 von for4zim am 12.01.18 21:31:04
Zitat von for4zim: ...Temperaturrekonstruktionen...
der nächste Euphemismus für die Verfälschung tatsächlich gemessener Temperaturwerte; bisher hieß es "homogenisieren" :cry:

Werte weit in der Vergangenheit ein bißchen absenken, dafür die aktuellsten Werte anheben und schwuppdiwupp die Klimakatastrophe ist da. :laugh:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.703.884 von Vitaquelle am 12.01.18 22:29:24Schon wieder demonstrierst du, dass du nichts kapierst:

Die Temperaturen des Mittelalters lassen sich wohl kaum homogenisieren: Man kann sie nur anhand von Proxies rekonstruieren.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.692.538 von rv_2011 am 12.01.18 00:16:26
Temperaturtrends in den Tropen
Ich habe mal die Temperaturreihen GISS, RSS-TLT und RSS-TTT mit den jeweiligen Trends graphisch dargestellt. Der "Hot Spot" ist deutlich zu erkennen: Der Trend in der Troposphäre ist deutlich stärker als auf der Oberfläche:

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.704.175 von rv_2011 am 12.01.18 23:12:15
Zitat von rv_2011: ...anhand von Proxies rekonstruieren...
Ohjeohje, und wenn man das tut, kommt was heraus? Eine katastrophale Klimakatastrophe? Wir haben es geahnt. :laugh:
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben