DAX+0,82 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,34 % Öl (Brent)+0,82 %

wikifolio.com - Feedback/Kritik/Anregungen (Seite 219)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.207.009 von Chris_M am 13.11.18 19:31:52Mag sein!

Ich finde diese Idee mit der Bewertungsfunktion aber erst recht übel.

Das ist ähnlich wie Bewertungsportale für Arbeitgeber, Ärzte etc.
Und wenn man da dann bei irgendwelchen Leuten unten durch ist, was in Aktienforen schnell mal passiert, kriegt man fragwürdige Bewertungen und Kommentare, die mit der Wahrheit wenig zu tun haben. Ich finde, der AUM ist da eher ein Anzeichen (auch wie er sich verändert), wie zufrieden die Investoren sind.


Meine Bitte nach der Erreichbarkeit dreht sich einfach darum, dass ich bei manchen Wikifolios den Trader gerne nach seiner Strategie fragen würde, gerade dann wenn ich investiert bin und sich die Strategie verändert hat. Beispielsweise wenn er plötzlich zu risikoreich tradet. Dann muss man doch irgendwo per Mail oder in einem Forum fragen können, wieso er so stark seine Strategie ändert.
Aber bei mir war es bisher eher so, dass ich ein paar Wikifolios interessant fand, in denen ich nicht investiert war, aber mehr über den Trader wissen wollte. Da er aber keine Mail-Adresse hatte und auch sonst nirgendwo ansprechbar war, hab ich dann nicht investiert. Insofern haben doch alle Trader etwas davon, wenn sie erreichbar sind. Heißt ja nicht, dass sie auch zwingend antworten müssen, gerade wenn es Mails sind, die nur pöbeln. Hab ich ja auch schon erlebt. Aber da muss man dann drüber stehen und nur die Mails beantworten, die sachliche Fragen beinhalten.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.207.053 von katjuscha-research am 13.11.18 19:40:56
Zitat von katjuscha-research: Mag sein!

Ich finde diese Idee mit der Bewertungsfunktion aber erst recht übel.

Das ist ähnlich wie Bewertungsportale für Arbeitgeber, Ärzte etc.
Und wenn man da dann bei irgendwelchen Leuten unten durch ist, was in Aktienforen schnell mal passiert, kriegt man fragwürdige Bewertungen und Kommentare, die mit der Wahrheit wenig zu tun haben. Ich finde, der AUM ist da eher ein Anzeichen (auch wie er sich verändert), wie zufrieden die Investoren sind.


Sehe ich auch so ... finde es schade das man im Chart auch nicht mehr die Umsätze sehen kann, denn selbst wenn akt. das AUM gering ist, kann es ja mal deutlich höher gewesen sein.

Zitat von katjuscha-research: Meine Bitte nach der Erreichbarkeit dreht sich einfach darum, dass ich bei manchen Wikifolios den Trader gerne nach seiner Strategie fragen würde, gerade dann wenn ich investiert bin und sich die Strategie verändert hat. Beispielsweise wenn er plötzlich zu risikoreich tradet. Dann muss man doch irgendwo per Mail oder in einem Forum fragen können, wieso er so stark seine Strategie ändert.
Aber bei mir war es bisher eher so, dass ich ein paar Wikifolios interessant fand, in denen ich nicht investiert war, aber mehr über den Trader wissen wollte. Da er aber keine Mail-Adresse hatte und auch sonst nirgendwo ansprechbar war, hab ich dann nicht investiert. Insofern haben doch alle Trader etwas davon, wenn sie erreichbar sind. Heißt ja nicht, dass sie auch zwingend antworten müssen, gerade wenn es Mails sind, die nur pöbeln. Hab ich ja auch schon erlebt. Aber da muss man dann drüber stehen und nur die Mails beantworten, die sachliche Fragen beinhalten.


Die Intervention habe ich auch so verstanden .. Einige haben den IREX Machern auch auf FB gefragt, weshalb auf einmal das Risiko so hoch gefahren wird .. Hier auf WSO hat jemand auch eine m.M.n. gut evaluierte Strategie (hoch Spekulativ), hab ihn auf der WL und nach wenigen Wochen Kommentaren kam dann weiter nichts mehr an Aktivität, auch kein Kommentar weshalb pausiert wurde...

Ich persönlich möchte aber auch nicht unzählige Spam Mails lesen, um dann mal eine vom interessierten Investor zu finden. .. gibt ja auch andere Wege der Kommunikation, wie WSO, Blog, FB je nachdem wie sich der Trader kommunikativ aufstellt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.207.021 von katjuscha-research am 13.11.18 19:34:00
Zitat von katjuscha-research: hmmm

ich geb dir ja recht, dass die Aussagekraft vergangenen Wikifolios arg begrenzt ist oder in vielen Fällen sogar gar nicht besteht.

trotzdem versteh ich nach wie vor nicht, wieso sie deshalb geschlossen und nicht mehr sichtbar werden sollen. Und wer entscheidet das? Der Trader etwa selbst? :confused:

Dann ist ja dem Schindluder Tür und Tor geöffnet.



Dementsprechend sind mir deine 2 Vorschläge 2+3 total unklar, wobei ich damit auch leben könnte.

Punkt 1 hatte ich ja schon zugestimmt.



Bei deinem Punkt 2 stört mich eigentlich mehr dein letzter Satz. Tests macht man doch für sich selbst. Das Wort "heimlich" passt da irgendwie nicht. Ist doch ganz normal, wenn unerfahrene Anleger oder neue wikifolioTrader sich erstmal ausprobieren wollen, sowohl um Tradeb zu lernen (wobei man das auch mit einem Musterdepot beim Broker oder einem Finanzportal könnte) als auch um den konkreten Umgang mit wikifolios zu lernen.

Publizierte wikifolios sind hingegen eine ganz andere Geschichte, denn damit will man ja etwas erreichen, nämlich zunächst mal Aufmerksamkeit durch Investoren bekommen. Das ist an sich auch völlig legitim. Darum geht's ja bei wikifolio. Aber dann muss man auch mit der Transparenz leben, die social networking von Haus aus mit sich bringt. Man kann sich ja nicht aussuchen, was der Investor sehen darf und was nicht. Was soll das? Ich versteh gar nicht wieso wir darüber überhaupt diskutieren müssen.

Aber wie gesagt, ich könnte mit deinen drei Punkten auch leben, also alles transparent, auch die Test-wikifolios. Wobei das nicht sein muss, da es in den Tests ja nur darum geht, mal den Ablauf der Threads in so einem wikfolio zu testen und vielleicht eine erste Strategie zu erproben, ohne es zwingend emitieren zu wollen.


Aha, Du möchtest Test auch eher nicht veröffentlichen.

Was aber, wenn ein Trader von dem Status "publiziert" eine ganz andere Vorstellung hat als Du? Ich nämlich sehe sie als reine öffentlich zugängliche Tests an. Nicht mehr und nicht weniger.

In der Phase, in der man die Tests macht, können andere sich das gerne ansehen.
Aber aus meiner Sicht und offensichtlich aus Deiner Sicht auch, macht es wenig Sinn, wenn alte Tests ständig sichtbar blieben.

Für mich ist "publiziert" gleich Test. Erst wenn man es investierbar macht, verlässt man den Zustand "Test". Und mit den Regeln, die damals und aktuell vorherrschen, hatte ich keine Wahl es auch ohne "publiziert" realistisch zu testen, wie der workflow sein wird, wenn ich parallel verschiedene Strategien mit wikifolios abbilde.

Ich selbst störe mich weniger daran, dass meine Tests nun ewig als geschlossene wikifolios sichtbar bleiben. Aber ich lege vielmehr Wert darauf, dass unmittelbar erkennbar wird, dass ich kein einziges investierbares wikifolio jemals geschlossen habe. Denn im Gegensatz zu einer Performance ließe sowas dann aus meiner Sicht schon Rückschlüsse zu, ob ein Trader mit erhöhter Wahrscheinlichkeit investierbare wikifolios dicht macht, oder nicht.
Was ein Trader in seiner wikifolio-Phase alles angestellt hat, um Erfahrung zu sammeln, interessiert mich hingegen weniger. Aber wenn das die Allgemeinheit wissen will, meinetwegen. Nur muss eben erkennbar sein, was nie mehr als ein Test war und was nicht. Und so wie es jetzt ist, kann man das nicht erkennen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.207.118 von Systematiker am 13.11.18 20:05:42
Zitat von Systematiker: ...
Ich selbst störe mich weniger daran, dass meine Tests nun ewig als geschlossene wikifolios sichtbar bleiben. Aber ich lege vielmehr Wert darauf, dass unmittelbar erkennbar wird, dass ich kein einziges investierbares wikifolio jemals geschlossen habe. Denn im Gegensatz zu einer Performance ließe sowas dann aus meiner Sicht schon Rückschlüsse zu, ob ein Trader mit erhöhter Wahrscheinlichkeit investierbare wikifolios dicht macht, oder nicht.
Was ein Trader in seiner wikifolio-Phase alles angestellt hat, um Erfahrung zu sammeln, interessiert mich hingegen weniger. Aber wenn das die Allgemeinheit wissen will, meinetwegen. Nur muss eben erkennbar sein, was nie mehr als ein Test war und was nicht. Und so wie es jetzt ist, kann man das nicht erkennen.

Mit diesem Gedanken zeichnet sich endlich ein erster Kompromiß ab,
den das Unternehmen wikifolio nach meiner Meinung gut umsetzen
kann und sollte.
Es sollte deutlich erkennbar gemacht werden, ob ein wikifolio (nur) aus
dem Status 'publiziert' heraus oder aus dem Status 'investierbar' geschlossen
wurde.
Damit würde endlich eine erste kleine Fairneß auf diesem Gebiet erreicht
werden.

Nicht vergessen werden sollte und katjuscha möge es mir verzeihen,
wenn ich an folgendes erinnere.
Die ersten wikifolios von katjuscha, aber auch von Zahlenfreund
entstanden noch zu einer Zeit, in der man acht wikifolios zeitgleich
im Status 'Test', also nicht 'publiziert' haben konnte.
Ein Luxus, den heutige Trader nicht mehr haben.

Selber bin ich zwar ein Befürworter dieser schon vor ein paar Jahren
eingeführten Neuregelung.
Aber nicht jeder Trader hat die selbe Disziplin und / oder er / sie ist
sich dessen Umfang und Konsequenzen voll bewußt.
Nicht mal ein Dach - wikifolio und ein Handels - Portfolio kann man
derzeit in einem Account gleichzeitig testen.
Und das ist für Neulinge sicher schon mal eine "Hausnummer"!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.207.053 von katjuscha-research am 13.11.18 19:40:56Das mit der Erreichbarkeit der Trader finde ich einen sehr validen Punkt. Hier können aber die Trader selber etwas dafür tun. Einige (das schließt mich mit ein) haben in ihrem Traderprofil einen Link zu einer eigenen Website oder einem Blog hinterlegt, auf dem sowohl weitergehende Hintergrundinformationen zum wikifolio als auch Kontaktmöglichkeiten verfügbar sind. Manchmal ist es auch nur ein FB Account, was aber auch gut geht.

Und Hand auf's Herz - wenn sich ein Trader diese überschaubare Arbeit nicht macht, dann ist dein Ansatz, in so ein wikifolio sicherheitshalber nicht zu investieren vermutlich nicht verkehrt ;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.208.670 von LongTermForever am 14.11.18 08:42:59
Zitat von LongTermForever: Das mit der Erreichbarkeit der Trader finde ich einen sehr validen Punkt. Hier können aber die Trader selber etwas dafür tun. Einige (das schließt mich mit ein) haben in ihrem Traderprofil einen Link zu einer eigenen Website oder einem Blog hinterlegt, auf dem sowohl weitergehende Hintergrundinformationen zum wikifolio als auch Kontaktmöglichkeiten verfügbar sind. Manchmal ist es auch nur ein FB Account, was aber auch gut geht.

Und Hand auf's Herz - wenn sich ein Trader diese überschaubare Arbeit nicht macht, dann ist dein Ansatz, in so ein wikifolio sicherheitshalber nicht zu investieren vermutlich nicht verkehrt ;)


Ich bin mir nicht sicher, aber ich vermute, dass es bei der Möglichkeit der Kontaktaufnahme zum Trader auch um rechtliche Dinge geht.

Der Trader soll eben nicht die Rolle eines Vermögensverwalters spielen. Er tradet nur ganz simpel ein Musterportfolio und gibt wikifolio die Lizenz das zu veröffentlichen und ein Zertifikat daraus zu basteln. Ansprechpartner und Verantwortlicher für das Investmentprodukt ist wikifolio und nicht der Trader.
Es gibt ja ein Dachwikifolio "PLATOW Best Trader Selection", dessen Manager mit den Tradern in Kontakt steht. Dort scheint es also irgendwie möglich zu sein. Ähnlich wie bei "IREX", wo man sich auch nicht an die "Maximal-Acht-Wikifolio"-Regel halten muss.

Die Damen und Herren bei Wikifolio betreiben zwar eine Social-Trading Plattform, aber bei "WICHTIGEN" Tradern ist mehr möglich als bei nicht ganz so wichtigen...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Das soll jetzt nicht zu negativ klingen. Wikifolio hat mich schon des Öfteren unterstützt, beispielsweise was Unterlagen für das Finanzamt angeht. Das funktioniert recht gut.

Mein Eindruck ist trotzdem, dass bei den "klangvollen Namen" einiges mehr möglich ist, als bei "Lieschen Müller". Die "klangvollen Namen" liefern aber nicht immer tolle Resultate ab, das darf man nicht vergesen.

Ausserdem ist Wikifolio eigentlich angetreten, den "Grossen" im Business Konkurrenz zu machen, nicht die Grossen zu Wikifolio zu holen, oder liege ich da falsch?
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.219.881 von ARMEGAS am 15.11.18 09:57:45
Zitat von ARMEGAS: Es gibt ja ein Dachwikifolio "PLATOW Best Trader Selection", dessen Manager mit den Tradern in Kontakt steht. Dort scheint es also irgendwie möglich zu sein. Ähnlich wie bei "IREX", wo man sich auch nicht an die "Maximal-Acht-Wikifolio"-Regel halten muss.

Die Damen und Herren bei Wikifolio betreiben zwar eine Social-Trading Plattform, aber bei "WICHTIGEN" Tradern ist mehr möglich als bei nicht ganz so wichtigen...


Hallo ARMEGAS,

die Kontaktaufnahme zu wikifolio Redakteuren ist nur möglich, wenn diese Kontaktinformationen wie die eigene Webseite o.ä. im Traderprofil verlinken. Wie Systematiker richtig erwähnt hat, kann aus rechtlichen Gründen über uns kein kontakt hergestellt werden.

Sie haben richtig erkannt, einige Redakteure können mehr als acht wikifolios erstellen. Es handelt sich hierbei um die Medienunternehmen und Vermögensverwalter.

Bei Medienunternehmen und Vermögensverwaltern können sich mehrere Personen um die wikifolios kümmern, daher ist die Begrenzung dort aufgehoben.

Bei Privatpersonen darf nur die legitimierte Person die wikifolios betreuen, deshalb die Begrenzung.

Freundliche Grüße
Ihr wikifolio.com Team
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.222.707 von wikifolio am 15.11.18 14:10:06
Zitat von wikifolio: (...) Sie haben richtig erkannt, einige Redakteure können mehr als acht wikifolios erstellen. Es handelt sich hierbei um die Medienunternehmen und Vermögensverwalter.

Bei Medienunternehmen und Vermögensverwaltern können sich mehrere Personen um die wikifolios kümmern, daher ist die Begrenzung dort aufgehoben.

Bei "IREX" arbeitet ja ein ganzer Schwarm, da macht es natürlich Sinn, dass es viele Wikifolios gibt (Thema Schwarmintelligenz).

Spass beiseite. Ist konstruktive Kritik erwünscht oder nicht? Es gab viele spannende Posts, auf die es keine Reaktion gab.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben