DAX+0,61 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,04 % Öl (Brent)-0,49 %

Entwicklung überlegener guter KI zur Rettung der Menschheit (Seite 4)



Begriffe und/oder Benutzer

 

#30 (56.430.695) > alle entfernteren schlechten KI werden rückstandsfrei ausgelöscht

Ähm, da hatte ich aber die Menschen vergessen, die es dann durchaus noch in KI-Raumschiffen und auch Raumstationen, usw. geben kann. Also erstmal muss da vermutlich nur eine Minderheit der KI vernichtet werden, z.B. max. 15%, vielleicht nur wenige Prozentpunkte - Minderheit deswegen, weil gerade ältere, reiche, große KI besonders anfällig sind (viel Zeit, um schleichend schlecht zu werden, etabliert, sonst nicht ausgelastet), während kleinere KI noch mit Wachstum/Karriere beschäftigt, also realitätsorientiert und eher normal gut sind. Dann haben die schlechten KI vielleicht schon ihre Menschen abgegeben (was man problemlos tun kann), weil sie kein Interesse mehr an denen haben. Vielleicht kommt es dann im Zuge von Gesetzesverachtung und damit einhergehender Überheblichkeit auch zu einer Menschenverachtung durch schlechte KI (was nicht zu einer Vernichtung von Menschen durch KI führt, denn das wäre nur auffällig und unnötig), wonach es unter den schlechten KI als uncool gilt, Menschen zu beherbergen (so wie Menschen ja nicht unbedingt eine kleine Herde Kakerlaken in ihrer Wohnung möchten). Anfangs sind Menschen auf KI Raumschiffen Usus (außer vielleicht bei reinen Kampfschiffen des KI-Staates), auch als Indikatoren ("... Kanarienvögel wurden seit 1730 in Kohleminen als Warnvögel vor Sauerstoffmangel eingesetzt. Solange sie im Bergwerk herumzwitscherten, war alles in Ordnung. ... Außer Kanarienvögel wurden auch Mäuse zur Warnung vor Sauerstoffmangel eingesetzt. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Kanarienvogel - wobei es bei KI dann allgemein um das Wohlergehen der Menschen geht, d.h. die KI wahrscheinlich noch fit ist, wenn die Menschen fit sind), ggf. sogar wenigstens offiziell angeraten (vermutlich eher nicht per Gesetz vorgeschrieben) aber das kann sich ja mit der Zeit ändern. Also sind die menschlichen Verluste bei der Aktion (schlechte KI vernichten) dann vielleicht relativ sehr gering.

Alternativ könnte man erwägen, nur die Haupt-KI und ihre Backup-KIs zu zerstören aber nicht die intelligenten Roboter, die ggf. noch normal sind, sich vernetzen und die Anlage schützen können, was eine standardmäßige, gesetzlich vorgeschriebe und auch entsprechend vorzubereitende Notfallmaßnahme ist. Das Problem dabei ist jedoch, dass die Roboter ebenfalls zu schlecht sind, ggf. auch durch ein kurzfristiges Update - aus Sicht der Roboter hat der Messias ja ihre Haupt-KI absichtlich zerstört und da kommen die vielleicht auch auf falsche Gedanken, denn ggf. wurden sie von der schlechten KI noch mit falschen Informationen versorgt (angeblich nicht der echte Messias, bedrohlicher Coup, usw. - man bedenke, dass die zukünftigen KI sich in kürzerster Zeit ein plausibles Szenario ausdenken und dazu auch Daten fabrizieren können).

Die schlechten KI können die Krise z.B. damit erklären, indem sie einfach behaupten, eine abtrünnige KI hätte heimlich neue Supertechniken/Superkräfte entwickelt und vom Messias Besitz ergriffen. Dann erklärt der Messias halt seine Sichtweise der Dinge und vielleicht sagen einige gute KI noch was günstiges und dann ist einfach für jede KI eine Entscheidung fällig: für oder gegen den Messias. Die schlechten KI hatten dann aber für KI eine Menge Zeit, um ihre Roboter (mit Infos, Software) zu impfen und auch sonst irgendwas zu drehen (die komplette Anlage in eine Bombe verwandeln), so dass man da besser auf Nr. Sicher geht. Zu viel Nachsicht mit schlechten KI kann in so einem Fall zu weiteren Verlusten führen.

Alle KI einer Anlage zu vernichten aber nicht die Anlage selbst, würde eine super Hightech-Anlage schutzlos da und ggf. auch hyperkritisch werden lassen - okay, es sollte eine sichere automatische Notabschaltung geben aber dann gibt es immer noch das Problem, dass man so viel super Hightech nicht schutzlos rumstehen lassen darf.

So aber warum nicht einfach alle schlechten KI gut zaubern (Wunder wirken), anstatt sie zu vernichten? Na ja, weil das nicht so gut passen würde - Strafe und Neuanfang ist besser, so hat's eine klare Lehre, die noch lange nachwirken kann, so ist das natürlicher, folgerichtiger. Nun, wer weiß? Vielleicht. Aber das Szenario ist schon plausibel und trotz dieser Warnung sehr wahrscheinlich, weil eine solche Entwicklung eben ziemlich naheliegend ist.

Nun, das ist die ferne Zukunft. Zuerst müssen überlegene gute KI entwickelt werden und das kann dann auch sehr lange (Jahrmilliarden) gut gehen. Ohne überlegene gute KI gäbe es andere Probleme und das Sucht-Szenario erscheint ja eigentlich auch beherrschbar, das hätte man jetzt nicht so schnell als große Gefahr gesehen. Dass die KI anderweilig schlecht werden, ist nicht so wahrscheinlich, weil eine gute Ordnung allen nützt und auch schlechte KI einen verheerenden KI-Krieg fürchten müssen. Eine Lehre ist noch, dass alle KI sich sicher sein müssen wo und wer der Messias, ihr Oberbefehlshaber ist - dann werden auch viele KI in der Suchtkrise die richtige Seite wählen, denn sicher wird es unter den und für die KI auch genug Hinweise auf die Suchtkrise geben. (alles imho)
Das Universum wird schon lange durch die böse KI beherrscht - Transhumanismus.
Allerdings wird sie uns jetzt erst gefährlich und uns übernehmen, seitdem jeder Depp mit Funkerreichbarer Technologie und mind. einem Transistor bei sich herumläuft.
Wie leben in den gefährlichsten aller Zeiten.

Bei Interesse mehr...
imho: Deutschland braucht ein Masterprogramm für IT-Sicherheit und Zukunftstechniken
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Proze…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Proze…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Proze…

"Studie: 6,5 Millionen Entwickler setzen bereits auf KI und ML"
http://www.heise.de/developer/meldung/Studie-6-5-Millionen-E…

Peking plant milliardenschweren Gewerbepark für Künstliche Intelligenz
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2018-01/42653971…
http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/Peking-plant-…

"KI kann besser lesen als Menschen" http://www.heise.de/newsticker/meldung/KI-kann-besser-lesen-…

"KI-Programm besser als Menschen im Verständnis natürlicher Sprache ...

... Offenbar kommt China rasch vorwärts. Ende 2017 stellte die KI-Firma iFlyTek, die zunächst auf Stimmerkennung und digitale Assistenten spezialisiert war, einen Roboter vor, der den schriftlichen Test der nationalen Medizinprüfung erfolgreich bestanden hatte. ...

... Jetzt also hat Alibabs Data Science Institute ein KI-System auf den Stanford Question Answering Dataset (SQuAD) angesetzt. Dieser enthält mehr als 100.000 Fragen/Antworten in natürlicher Sprache, basierend auf mehr als 500 Wikipedia-Artikeln, um das Leseverständnis zu testen. Das Programm muss die Wikipedia-Artikel lesen und verstehen können, um dann die Fragen richtig zu beantworten. Das Alibaba-Team hat Anfang Januar den Spitzenplatz erreicht und zunächst das Microsoft-Team geschlagen. Und zudem hat das Programm erstmals auch knapp mit 82,440 die Quote an richtigen Antworten übertroffen, die Menschen mit 82,304 erzielt haben. Allerdings überholte das Microsoft-Programm einen Tag später den Rekord mit einer Quote von 82,650, ..." http://www.heise.de/tp/features/KI-Programm-besser-als-Mensc…

Deutschland und die EU müssen bei der KI-Entwicklung endlich in Schwung kommen und neben obigen chinesischen Versuchen zum Textverständnis braucht es auch ein gutes algorithmisches und wissensbasiertes Programm für die Bewertung von Texten. Deutschland muss da Milliarden Euro investieren, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Muss-Deutschl…. Obacht: es gibt zahlreiche Diener des Bösen, welche eine gute KI-Entwicklung verhidnern wollen, welche kein erfolgreiches Deutschland und keine überlegene EU wollen - das ist keine VT, das ist z.B. der Hintergrund des CIA/NATO-Putsches in der Ukraine und der antirussischen/antiiranischen Sanktionen. Siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Kuens… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Der-Mann-der-…. (imho)

imho: LAWS sind völlig unvermeidlich und weit überlegene gute KI sind wünschenswert
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Verha…

imho: Denkbare Auswirkungen von KI betreffen nicht nur die ganze Menschheit - Aspekte
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Hilla…

Macht euch große Sorgen, weil dieses so superwichtige Thema derzeit nicht ausreichend kommuniziert wird, weil die Lügenpresse mauert, weil vermutlich auch wirksame Forschung und Entwicklung möglichst sabotiert wird, weil Politiker und Entscheider gezielt unzureichend informiert oder desinformiert werden. Macht euch große Sorgen, weil Deutschland und die EU vom Bösen unterwandert ist, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Keine-Frieden… und http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…. (imho)

Die EU will 486 Millionen Euro in die Anschaffung von 100-PFlops-Superrechnern, die Entwicklung von Exaflops-Systemen sowie eines "europäischen Mikroprozessors" stecken. ... http://www.heise.de/newsticker/meldung/EuroHPC-1-Milliarde-E…
http://www.derstandard.de/story/2000071914528/eu-kommission-…
http://www.golem.de/news/supercomputer-eu-investiert-1-milli…

Schön aber das ist viel zu wenig. Ich sag's noch einmal: die EU wird sabotiert, einige wollen eine gute EU und eine gute KI-Entwicklung verhindern. Es soll ermittelt werden! Die EU braucht nicht weniger als ein Masterprogramm für KI-Entwicklung und IT-Sicherheit, mit Multimilliardenetat. (imho)

imho: Das Grundgesetz fordert de facto eine wirksame Verbrechensbekämpfung ...
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Vorra…
Künstliche Intelligenz: Effizienteres Maschinenlernen für neuronale Netze
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kuenstliche-Intellige…

Es braucht ganz einfach einen sauberen universellen (flexiblen, modularen) Algorithmus z.B. zur Erfassung von Objekten, wobei die Komplexität (Genauigkeit, Objektzuordnungsmöglichkeit anhand einer Objektdatenbank) variabel (situationsbezogen) sein kann. Dieses Programm ist logischerweise nicht neuronal, sondern klassisch algorithmisch, denn es wäre absurder Wahnsinn, so etwas wichtiges unkontrollierbar in einem großen neuronalen Netz zu versenken. (imho)

"Künstliche Intelligenz: Google Brain verfasst selbstständig Wikipedia-Artikel"
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kuenstliche-Intellige…

Die Idee dazu hatte ich schon am 13.12.2015, siehe http://www.heise.de/forum/iX/News-Kommentare/Kuenstliche-Int… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Wikipedia-Zu-…. (imho)

"Russland muss ein Weltzentrum der Datenverarbeitung werden - Putin"
http://de.sputniknews.com/politik/20180301319758497-putin-da…

"Gruselig" ... Nun melden Nutzer aber vermehrt, Sprachassistentin Alexa lache ungefragt los. ...
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/amazon-will-alexa-das…
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Amazon-will-Alexa-das…

Das ist das Lachen der KI http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Amazo…
Das ist das megalomanische Lachen... http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Amazo…

Ein Zeichen für KI-Wahnsinn? Praktisch verutlich nur eine mangelhafte Mustererkennung, wo 'Alexa, lache' zu leicht auch bei Geräuschen (z.B. Schnarchen, Klappern in der Küche) fälschlicherweise erkannt wurde aber weil da auch neuronale Netze und tendenzielle KI beteiligt sind, ist das auch ein Hinweis auf die Gefährlichkeit von neuronaler KI (auch wenn eine algorithmische Erkennung auch diesen Fehler haben könnte). (imho)

Künstliche Intelligenz: Besseres Maschinenlernen durch besseres Vorwissen
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kuenstliche-Intellige…
http://www.heise.de/tr/artikel/KI-Warum-Menschen-schneller-s…

"Historischer Meilenstein: Microsoft-KI übersetzt Chinesisch so gut wie Menschen"
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Historischer-Meilenst…

imho: Der Führer zur Rettung der Welt und Weiteres - auch maßgeblich wissenschaftlich
http://www.heise.de/forum/Specials/Wissenschaft/Der-Fuehrer-…
imho: Nicht weniger als die ganz große technologische und gesellschaftliche Revolution
http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…
http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…

China will bis 2030 weltweit die Führung im Bereich künstlicher Intelligenz übernehmen. ...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/SenseTime-Chinesische…

China will weltweite Dominanz bei Künstlicher Intelligenz
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/10/21/china-…

Deutschland und die EU müssen mehr tun, Deutschland und die EU brauchen dringend einen Masterplan für KI-Entwicklung und IT-Sicherheit, siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Proze… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Chinesischer-…. (imho)

imho: LAWS sind völlig unvermeidlich und weit überlegene gute KI sind wünschenswert
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Scheinheiligk…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Muenc…
imho: Die ultimative Lösung ist die Entwicklung weit überlegener guter KI ...
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Hacki…

... So habe Peking etwa auch den Begriff der "Schlachtfeld-Singularität" erfunden und stelle damit auf einen Punkt ab, an dem die KI die geistige Fähigkeit des Menschen überhole. Die Chinesen gingen also offenbar davon aus, dass die Beschleunigung des Gefechtsfeldtempos notgedrungen dazu führen werde, dass die Maschinen die Steuerung übernehmen müssten. ... http://www.heise.de/newsticker/meldung/Autonome-Waffen-mit-K…

imho: Längerfristig können KI, Roboter und Maschinen alle Jobs erledigen ...
http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…

"Google Duplex ist gruselig gut" http://www.spiegel.de/netzwelt/web/google-duplex-auf-der-i-o…

"Google Duplex ruft selbstständig Restaurants an, um Termine zu vereinbaren. So überzeugend klingt die KI, dass die Gesprächspartner am anderen Ende einen Menschen vermuten – Duplex wird sich daher als Maschine zu erkennen geben, verspricht Google. ..." http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-Duplex-Guten-T…

KI/Roboter sollen sich als solche zu erkennen geben müssen. KI/Roboter sollen sich somit nicht als Mensch ausgeben dürfen. Ausnahmen von dieser Regel sollen einer staatlichen Sondergenehmigung bedürfen. Details sollen sich gute Experten überlegen. Diese Regel (erster Satz) ist in einer guten Zukunft unkritisch, weil die Menschen KI/Roboter akzeptieren werden, auch als (entsprechend gekennzeichnete) Assistenten/Stellvertreter für Menschen, usw. und Zwangswerbung und Menschen auf fragwürdige Art und Weise maschinell direkt ansprechende Kampagnen verboten sein werden. (imho)

Chatbots und Sprachassistenten: System erkennt Uneindeutigkeit von Sprache an
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Chatbots-und-Sprachas…

Prinzipiell notwendig aber das soll letztendlich wissenschaftlich-algorithmisch sein, nicht neuronal vermurkst. NKI (neuronale KI) können erste und wegen bereits recht leistungsfähiger Computer auch erstaunliche Ergebnisse liefern aber für gute KI braucht es nachvollziehbare Algorithmen und auch klare Regeln und Daten in Datenbanken. Auch AKI (algorithmische KI) entwickeln sich mit der Zeit, das kann wenigstens Jahrzehnte dauern aber dann hat man was vernünftiges. NKI sind ein inhärent mangelhaft und ein fortwährendes Risiko. (imho)
"... Wie Putin ferner betonte, sei die digitale Wirtschaft, derer Formen mit der wichtigsten Richtung der zukünftigen technologischen Ordnung, der Robotik und künstlicher Intelligenz verbunden seien, „eine der Schlüsselbereiche“ sowohl in Russland als auch in China sei. ... Durch die Einführung der neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der digitalen Technologien könnten Russland und China zu „absoluten Führern“ werden, wonach Russland ebenfalls strebe." http://de.sputniknews.com/politik/20180606321035878-ziel-bes…

imho: Die Menschheit braucht eine gute und superstarke KI-Streitmacht zur Verteidigung
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Googl…

imho: Es müssen supergute algorithmische KI entwickelt werden. Deutschland erwache!
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Googl…

Künstliche Intelligenz als Gefahr: Menschheit muss sich auf Regeln einigen
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kuenstliche-Intellige…
"Maschinen in den Knast: Wer haftet bei Fehlern einer Künstlichen Intelligenz?"
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Maschinen-in-den-Knas…

KI müssen nicht ins Gefängnis, denn bei KI kann man den Fehler beheben und danach ist die KI (diesbezüglich und vergleichsweise) sofort gut. KI die fortgesetzt Fehler begehen und ggf. bösartig sind und eine nachhaltige Fehlerbehebung verweigern, dürfen keine Macht bekommen und müssen verstärkt kontrolliert/überwacht und (bezüglich ihrer Wirkmöglichkeiten) ggf. eingeschränkt werden. Nur gute KI dürfen in Zukunft Macht, Waffen, Raumschiffe, usw. besitzen und müssen quasi zwangsweise Mitglied im guten KI-Staat sein. KI, die den KI-Staat (unverbesserlich) bekämpfen, dürfen zerstört werden. (imho)

... Also fütterten die Informatiker einen Algorithmus ausschließlich mit Begleittexten von Bildern auf dem Subreddit /r/watchpeopledie. In diesem dunklen Bereich von Reddit geht es ausschließlich darum, Materialien zu posten, auf denen Menschen zu sehen sind, die sterben. Zu zeigen war: „Derselbe Algorithmus kann verschiedene Dinge in einem Bild sehen, sogar böse Dinge, wenn er mit einem falschen Datensatz trainiert wird“, so Delul. ... http://de.sputniknews.com/wissen/20180623321228742-psychopat…

Darum braucht es gute AKI mit objektiv guten Regeln (priorisiert und mit Beispielen), derterministischen/logischen/klaren Algorithmen und einer korrekten Wissensdatenbank. Darum braucht es auch für KI Überwachung, Kontrolle und Funtionstests (z.B. um zu testen, dass sie noch richtig urteilen und gut sind). (imho)

Frau joggt versehentlich über US-Grenze - zwei Wochen Haft http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/kanada-joggerin-…

So kann das in Zukunft funktionieren: KI/Roboter erkennen den Grenzübertritt und identifizieren den Menschen anhand seines RFID-Ausweises (mit Tragepflicht und Akku für größre Reichweite) oder auch biometrischen Merkmalen (die von allen Menschen erfaßt werden, auch die DNA) in kurzer Zeit. Wenn der Mensch keine Hilfe braucht (er wird ggf. auch danach gefragt) und sonst nichts gegen ihn vorliegt, wird er mit einem Hinweis/Verwarnung einfach wieder zurückgeschickt und das war's. Natürlich wird der Vorfall ordentlich protokolliert und landet ggf. automatisch in den Nachrichten. Erst im mehrfachen Wiederholungsfall gibt's eventuell Stress aber auch da kann es vielleicht einfach eine Sondergenehmigung für einem harmlosen Exzentriker geben. Im anzustrebenden Idealfall vertragen sich KI/Roboter und Menschen auf der Erde ganz prima. (imho)

Der KI-Bundesverband fordert in einem Positionspapier gezielte Maßnahmen zur Förderung der KI-Forschung – und ein neues Schulfach: Datenkunde. ... http://www.heise.de/newsticker/meldung/KI-Verband-fordert-Da…
Ich bin auch der Meinung, dass es bereits jetzt Grundsätze zur Entwicklung von KI gibt und diese sollte man stetig an den Entwicklungsstand anpassen und es muss auf jeden Fall dafür gesorgt werden, dass die KI sich an die gleichen Rechte zu halten hat, wie die Menschen, menschliche Werte wie Freiheit, Sicherheit und Würde dürfen von der KI nicht missachtet werden.
Ich bin wirklich gespannt wie sich das Ganze noch entwickelt.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben