checkAd

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg? (Seite 298)

eröffnet am 30.11.16 06:10:06 von
neuester Beitrag 09.06.21 20:18:40 von


  • 1
  • 298
  • 511

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
27.02.19 14:35:35
Beitrag Nr. 2.133 ()
Corestate Capital - Da passiert was (Focus Money Mi., 27.02.11, Seite 32/33)
Dividendenrendite 7,5 Prozent, Kurs-Gewinn-Verhältnis nur knapp sieben und darüber hinaus noch positive
Prognosen bei einem eher konservativen und berechenbaren Geschäft – eigentlich sollte eine solche Aktie
ein Selbstläufer sein. Beim Immobilienmanager Corestate Capital, der dies alles bietet, kam lediglich der scharfe
Kursverfall seit Mitte 2017 zum Stillstand. Er kostete die Aktie bis zu 50 Prozent ihres Wertes.
Die Analysten halten den SDax-Titel daher durch die Bank für klar zu billig und schätzen den fairen Wert weit
höher ein. „Im Moment notiert die Aktie nur mit dem Sechsfachen des von uns für 2019 erwarteten Gewinns je
Anteil“, rechnet Manuel Martin, Analyst bei Oddo-BHF, vor. Selbst bei einem anspruchslosen Kurs-Gewinn-Verhältnis von neun ergäbe sich ein Kursziel von 47 Euro, fast 50 Prozent höher als zuletzt. Und diese Bewertung sehe dann immer noch attraktiv aus für eine Gesellschaft, die sich als Ziel gesetzt hat, Europas führender Manager von Immobilien-Investments zu werden, unterstreicht Martin. Mehr als erwartet. Die Börse reagierte bisher kaum auf die überraschend guten Zahlen für 2018. Mit einem ausgewiesenen Gewinn von 104 Millionen Euro (+82 Prozent) bei 292 Millionen Umsatz (+50 Prozent) überbot Corestate die eigenen, erst im November 2018 erhöhten Prognosen nochmals. Die vorgesehene Dividende von 2,50 Euro wurde bestätigt. 2019 will die Gesellschaft netto zumindest das Gleiche verdienen. Die Analysten rechnen mit mehr. Der Gewinnsprung 2018 war programmiert, wenn auch nicht in dieser Stärke. Im Jahr zuvor hatte Corestate drei Vermögensverwalter übernommen: von den hessisch-thüringischen Sparkassen die Hannover Leasing, den Spezialisten
für Mezzanine-Finanzierungen Helvetic Financial Services HFS in der Schweiz sowie die Hamburger Atos
Capital. 2018 gingen die drei Neuerwerbe erstmals für ein komplettes Jahr in die Erfolgsrechnung ein. Hinzu kamen Gewinne aus dem Verkauf von Büroimmobilien aus dem Eigenbestand. Insgesamt schwoll das gemanagte Vermögen auf mehr als 25 Milliarden Euro an. 2019 soll es weiter steigen. Der Vorstand schließt dabei neue Zukäufe nicht aus, erwartet aber vor allem auch einfühlbares organisches Wachstum im Kernbereich Immobilienanlagen.
Corestate bedient hier als Dienstleister die komplette Palette: vom Einkauf der Objekte über das Portfolio-
Management samt Gebäudeverwaltung bis hin zum Verkauf und generiert daraus entsprechende Provisionen.
Dabei bieten die Luxemburger ihren renditesuchenden Kunden – institutionelle Investoren, Family-Offices und
private Großanleger – nicht nur traditionelle Wohnungs-, Büro- und Handelsportfolios an, sondern auch Spezialitäten wie Mikro-Apartments oder eben Mezzanine-Anlagen, eine spezielle Art der Firmenfinanzierung. Ziel laut Vorstand: eine höhere Ertragsstabilität. Schwerpunkt ist bisher der deutschsprachige Raum. „Dadurch haben wir noch enormes Wachstumspotenzial in Europa und darüber hinaus“, kommentiert Corestate-Chief-Investment-Officer und Mitgründer Thomas Landschreiber. Die Börse zögert (noch). Allerdings wird die Gesellschaft
2019 die dank der Zukäufe sehr hohen Zuwachsraten aus dem Vorjahr kaum wiederholen können. Der Vorstand
bleibt zunächst vorsichtig und will das 2018 erreichte Niveau halten. Die Analysten sehen eher weiteres Wachstum, verstärkt auch in den Folgejahren. Der Aktienmarkt zeigt sich indes noch zögerlich. Das könnte auch an der kurzen Börsenhistorie Corestates liegen. Die Aktie ist erst seit Herbst 2016 notiert, zunächst im Freiverkehr, dann ab Ende 2017 im amtlichen Handel. Nicht förderlich dürfte ferner der plötzliche Abschied von Ex-Vorstandschef Michael Bütter nach nur einem Jahr zum Ultimo 2018 gewesen sein, obwohl es hieß, die Trennung stehe nicht in Zusammenhang mit der geschäftlichen Entwicklung. Der Kurs-Knoten sollte aber spätestens platzen, wenn Corestate die Prognosen für 2019 bestätigen kann. Die Berichte zum ersten und zweiten Quartal dürften hier erste Signale geben. Vorerst können sich die Anleger auf hohe Dividenden freuen: 2,50 Euro oder 7,5 Prozent nach der HV am 26. April und – bestätigen sich die Erwartungen – zumindest das Gleiche nochmals ein Jahr später. Corestate will um die 50 Prozent seiner Gewinne ausschütten.

Kursziel: 55 EUR
Stoppkurs: 25 EUR
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.02.19 12:12:03
Beitrag Nr. 2.132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.965.255 von Fluglotse am 26.02.19 12:03:14
Zugang zu Analysen der Commerzbank
Kursziele werden bewusst immer ohne Datumsangabe herausgegeben und das wird sich auch niemals ändern. ;)
Es kann also sein, dass hier nur eine Sicht von z.B. 12 Monaten in der Analyse genommen wird. Das ist ein großes Stück weit modellabhängig.

Wer über einen Account bei Commerzbank research verfügt kann die dahinter liegende Studie nachlesen. Da sind die Commerzbankleute immer sehr transparent. Ich schaue mal nach, ob der Account von meinem alten Arbeitgeber noch funktioniert. Ansonsten kann sich auch jeder Privatmann dort registrieren lassen. Es wird allerdings bei Commerzbank (wie auch allen anderen Banken) händisch überprüft, ob man dann Zugriff bekommt. Commerzbank war da in der Vergangenheit lockerer unterwegs als z.B. die sehr restriktiven Kollegen von Berenberg.
Avatar
26.02.19 12:07:47
Beitrag Nr. 2.131 ()
Einen Background wird es wie immer auch bei der Commerzbank Studie nicht geben.

Das ist im Endeffekt immer das gleiche bei den meisten Analysten:

Steigen die Kurse, dann wird das Kursziel nachgezogen und fallen die Kurse, wird irgendwann etwas herunter gestuft.

Für mich haben Analystenkommentare ehrlich gesagt ziemlich wenig Aussagekraft, ich verlasse mich lieber auf die Bilanzen, Unternehmensprognosen, Historie usw. und bilde mir dann meine eigene Meinung. Damit lebt es sich auch viel gesünder und wohler mit den dann ausgewählten Aktien :)

LG
Avatar
26.02.19 12:03:14
Beitrag Nr. 2.130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.956.183 von Fluglotse am 25.02.19 13:46:23
Zitat von Fluglotse:
Zitat von ZZ1950: Fluglotse, mach mich nicht scharf, sonst schmeiße ich diese Flopbude doch gleich raus :D Nur Spaß, ich bleibe noch investiert, weil ich schon daran glaube, dass die Unterbewertung irgendwann abgebaut wird, dann habe ich auch mal 60-70% verdient. Doch wenn mal es auf Rendite p.a. rechnet, ist das doch nicht der Renner. Bis jetzt habe ich ein deutliches Minus damit. Leider.


Das tut mir leid. Gönne jedem Gewinne, egal wo und wie.
Auch ich stehe CCH positiv gegenüber, gemessen an Dividene,KGV und Kurs.
Daher werde ich auch wieder kaufen. Allerdings bin ich vorsichtiger, so viel wie letztes mal werde ich nicht einsetzen.
Die Company scheint nicht gerade Aktionärsfreundlich zu agieren. Das habe ich jetzt mehrmals gemerkt.

Mich wundert dass nix von der Analystenkonferenz zu hören ist...bin ja mal auf die nächsten tage gespnnt...kommt wahrscheinlich wieder ein Buy mit weiter angespecktem Kursziel von 45€

Bla Bla Bla...



Scheinbar liest die Commerzbank hier mit.
Kaum schreib ich es kommt die Commerzbank mit nem Buy und ner Kurszeilsenkung auf 55...frag ich mich nach den Background dafür...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.02.19 11:18:23
Beitrag Nr. 2.129 ()
Es ist lange ruhig um sie gewesen .
Jetzt sind sie wieder aktiv.
PSquared Asset Management AG hat weiter Leer verkauft
Weitere 0,1% auf 2,65 %
Bei der aktuellen Stimmung hier ein guter Moment zum Leerverkaufen
LG Fundamental_a
Avatar
26.02.19 06:13:18
Beitrag Nr. 2.128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.959.252 von Be_eR am 25.02.19 18:55:48
Zitat von Be_eR: @Valueanleger
Hallo Value, du bist ja ein alter Hase und kennst das Unternehmen ebenfall länger. Was ist denn deine Meinung bzw. deine "faire Bewertung" von Corestate anhand des Geschäftsmodells und der vorgelegten Zahlen?


Hallo Be_eR,
wenn ich das weitere Wachstum ausklammere und nur von einer konstanten Dividende für die nächsten Jahr ausgehe komme ich schon auf eine faiere Bewertung um die 45€.
Viele Anleger sagen "wo Rauch ist, ist auch Feuer" oder setzten blind auf die Charttechnik.
Ich setzte mehr auf die Marktlage und die fundamentalen Daten des Unternehmens - und die sagen weiterhin "kaufen". :rolleyes:

Gruß
Value
Avatar
25.02.19 19:29:07
Beitrag Nr. 2.127 ()
Der Chart schaut für mich momentan so aus.
Beide GAPs somit fast geschlossen...bei ca 29,8 das letzte GAP.
Das wäre auch die Unterkante vom Trendkanal. Ich gehe davon aus dass der Kurs dort dreht. Wenn nicht schaut es wieder nach 28 aus. Ich kaufe morgen nochmal 300 Stk

Ich kann mir nicht vorstellen bei den Daten unter 28 zu fallen.

Avatar
25.02.19 19:17:52
Beitrag Nr. 2.126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.959.414 von Linjun am 25.02.19 19:08:54Bei Blue Cap das gleiche....
Avatar
25.02.19 19:08:54
Beitrag Nr. 2.125 ()
Heut ist schon etwas arg, ich gucke rein in lese 7% miese. Bei Zero Nachrichtenlage. Bin mal gespannt wie das Unternehmen auf 10 Jahres Sicht performt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.02.19 18:55:48
Beitrag Nr. 2.124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.958.595 von valueanleger am 25.02.19 17:37:34@Valueanleger
Hallo Value, du bist ja ein alter Hase und kennst das Unternehmen ebenfall länger. Was ist denn deine Meinung bzw. deine "faire Bewertung" von Corestate anhand des Geschäftsmodells und der vorgelegten Zahlen?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 298
  • 511
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg?