checkAd

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg? (Seite 61)

eröffnet am 30.11.16 06:10:06 von
neuester Beitrag 10.05.21 13:37:14 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
20.02.18 08:50:23
Beitrag Nr. 601 ()
Super Ausblick
Die Zahlen sind sogar höher als die September-Prognose. 93 Millionen Nettogewinn und eine Dividende von 2,00€ (Sogar unter 50% Payout-Ratio).

Der Ausblick ist überragend. Nettogewinn zwischen 120-130 Millionen OHNE! neue Akquisitionen, das entspricht mindestens einem Gewinnwachstum von 29% und maximal 40%, auf Basis der neuen Prognose! Wahnsinnig gut!

Wenn hier jetzt nicht der Knoten platzt, Zweifel ich langsam echt an meiner Wahrnehmung!

Heute 14:00 Telefonkonferenz mit Webcast für Analysten und Investoren.
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 08:55:43
Beitrag Nr. 602 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.255 von kuenne_Man am 20.02.18 08:50:23
KGV
2018er KGV von 8 bei einem Gewinnwachstum von 29%-40%, ist klar. Hier wäre ein KGV von 17-20 mehr als angemessen! Für mich bleibt das Kursziel über 100€.

Solch einen vergleichbaren Wert kenne ich nicht. Patrizia stellt maximal 22% Gewinnwachstum in Aussicht.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 09:28:00
Beitrag Nr. 603 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.306 von kuenne_Man am 20.02.18 08:55:43vielleicht rechnest du mal mit den offiziellen 3,28€ EpS...dann passt auch dein KGV
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 09:35:34
Beitrag Nr. 604 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.633 von abstrakto am 20.02.18 09:28:00
Ist doch egal, wie man es rechnet
Wenn ich das EPS von 3,28€ nehme, weil es der Durchschnitt bezogen auf die ausstehenden Aktien ist, dann haben wir nächstes Jahr halt ein EPS-Wachstum von fast 100%, statt meiner vorhin angegebenen 29%-40%.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 09:42:35
Beitrag Nr. 605 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.255 von kuenne_Man am 20.02.18 08:50:23
Zitat von kuenne_Man: Die Zahlen sind sogar höher als die September-Prognose. 93 Millionen Nettogewinn und eine Dividende von 2,00€ (Sogar unter 50% Payout-Ratio).

Der Ausblick ist überragend. Nettogewinn zwischen 120-130 Millionen OHNE! neue Akquisitionen, das entspricht mindestens einem Gewinnwachstum von 29% und maximal 40%, auf Basis der neuen Prognose! Wahnsinnig gut!


Ne, Corestate hat ein "bereinigtes Konzernergebnis" von 93 Mio. Euro berichtet, das ist etwas anders als der Nettogewinn! Der "unbereinigte Konzerngewinn" liegt bei EUR 56 Mio. Euro.

Die Differenz erklärt sich ganz überwiegend aus den hohen Einmalkosten aus den Übernahmen. Zum Verteilen als Dividende steht aber "nur" der unbereinigte Konzerngewinn zur Verfügung, weil die Kosten ja trotzdem angefallen sind.

42 Mio. Euro sollen als Dividenden ausgeschüttet werden (2,- Euro je Aktie), was also einer Payout-Ratio von 75% entspräche.


Versteh mich nicht falsch, ich finde die Zahlen ausgesprochen gut und sie treffen meine (positiven) Erwartungen. Aber ganz so euphorisch, wie Du sieht einordnest, sind sie eben auch nicht.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 09:55:17
Beitrag Nr. 606 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.702 von kuenne_Man am 20.02.18 09:35:34
Zitat von kuenne_Man: Wenn ich das EPS von 3,28€ nehme, weil es der Durchschnitt bezogen auf die ausstehenden Aktien ist, dann haben wir nächstes Jahr halt ein EPS-Wachstum von fast 100%, statt meiner vorhin angegebenen 29%-40%.

Wie kommst Du dann mit einem EPS von 3,28 € auf ein KGV von 8?
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 10:01:34
Beitrag Nr. 607 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.942 von PaleAle am 20.02.18 09:55:17
KGV 2018er Basis
Leute, es ist doch egal, wie das Ergebnis jetzt war. Wenn es "nur" aufgrund von Einmalkisten 56 Millionen Euro waren, dann hat man im nächsten Jahr halt wieder ein EPS Gewinn von fast 100%.

An der Börse wird die Zukunft gehandelt und wenn man die Zahlen für 2018 nimmt, dann hat man an der oberen Spanne 130 Millionen Nettogewinn / 21,3 Mio Aktien = 6,10€ pro Aktie

Aktueller Kurs 52,00€ / 6,10€ = 8,5

Die Zahlen jetzt, zeigen doch nur, zu was Corestate fähig ist, denn die komplette Integration aller Übernahmen ist fast abgeschlossen, sodass dadurch kaum noch Kosten entstehen.

Neue Übernahmen = Neue Gewinne, aber auch neue Integrationskosten.

Für mich ist Corestate einfach viel zu günstig!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 10:08:53
Beitrag Nr. 608 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.942 von PaleAle am 20.02.18 09:55:17er rechnet halt die unbereinigte prognose für 2018 = bereinigtes EpS 2018

kann man machen....muss man aber nicht, erklärt aber warum er immer so verzweifelt ist ob dem für ihn unverständlichen Kursverlaufs
Impulse sollten allerdings aus dem für mich jetzt ziemlich sicheren SDAX Aufstieg kommen,damit wird auch die unterbewertung gegenüber Patrizia für viele Investoren offensichtlicher
Avatar
20.02.18 10:08:54
Beitrag Nr. 609 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.067.005 von kuenne_Man am 20.02.18 10:01:34Die 2018er Prognose ist allerdings auch bereinigt angegeben. Insofern wird das reale KGV wohl etwas höher liegen, vielleicht bei knapp 10-11.

Allerdings ist das im Branchenvergleich auch noch ziemlich günstig. Selbst ein unbereinigtes KGV17 ist mit knapp 16 nicht teuer.
Avatar
20.02.18 10:16:02
Beitrag Nr. 610 ()
Die Ergebnisse sind sehr gut.
Viel wichtiger finde ich jedoch die Tatsache, dass man die strategischen
Zukäufe schnell und erfolgreich in den Konzern integrieren konnte.
Gleichzeitig ist so der Weg für weiteres Wachstum durch Zukäufe frei.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg?