DAX+0,94 % EUR/USD0,00 % Gold-0,08 % Öl (Brent)-0,06 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 07.03.2019 (Seite 15)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.040.757 von Broker437 am 07.03.19 11:55:32DAX PoC um die 12200.
Zurück, habe mich beeilt...

1. Zurück eine Seite gelesen und den Broker auch: Quatschkopf, dann poste bitte jetzt was wann wie und wo... Dein Long, den Du ohnehin immer hast? Bild? naja ... Du verwirrst einige hier, denke dran! 13000 werden auch kommen, echt!

2. Würde gerne einsteigen, aber wieder kein Bier...

Und jetzt das Eljotische: Draghi kommt! Piv immer noch nicht angelaufen: BTFD oder durch nach unten?

Mist, werde schauen

LJ
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.040.868 von saniix am 07.03.19 12:06:48Das jeden Monat zu machen, Jahre hinweg schaffen nur die Wenigsten wenn überhaupt... denke, man sollte realistisch bleiben. Meine Quote ist wirklich schon hoch, aber deine ist übertrieben oder ein Einzelfall. Mich würde mal dein Money und Riskmanagement interessieren und die übliche Handelsgröße.. mein Risk pro Trade liegt bei 1% übliche Handelsgrößen sind 5 - 25 Lot, wobei auch ein zwei Nachkäufe stets kalkuliert sind. Mehr als 2% riskiere ich nie. Ich stelle das Traden ein, wenn ich 2% verliere, also an dem Tag. Crv mind. 1:2. So jetzt du!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.040.952 von Eljot80 am 07.03.19 12:14:13Tschuldigung, zu schnell geschrieben:

wenn noch ein Dip kommt, den dann kaufen...

Momentan ist das höchstens dippelisch... dappisch ääähhh

Gruß
LJ
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.040.970 von deusmyops am 07.03.19 12:15:15
Zitat von deusmyops: Das jeden Monat zu machen, Jahre hinweg schaffen nur die Wenigsten wenn überhaupt... denke, man sollte realistisch bleiben. Meine Quote ist wirklich schon hoch, aber deine ist übertrieben oder ein Einzelfall. Mich würde mal dein Money und Riskmanagement interessieren und die übliche Handelsgröße.. mein Risk pro Trade liegt bei 1% übliche Handelsgrößen sind 5 - 25 Lot, wobei auch ein zwei Nachkäufe stets kalkuliert sind. Mehr als 2% riskiere ich nie. Ich stelle das Traden ein, wenn ich 2% verliere, also an dem Tag. Crv mind. 1:2. So jetzt du!




Mein Risk pro Trade liegt zwischen 1-2% . Zwei Prozent Risk kommt bei mir dann in Frage bei bestimmten Strategien bzw. wo ich die meiste gute Erfahrung in den Jahren gesammelt habe. Nachkäufe kommen bei mir auch hin und wieder in Frage, meistens dann wenn ich mich verschätzt habe und noch einen weiteren Einstieg im Blick habe.

meine CRV liegt ähnlich wie bei dir. Grundsätzlich strebe ich immer 1:2 an. Jedoch wenn ich ein Stop von nur 50 pip habe, habe ich auch hin und wieder erfolgreiche Trades mit CRV 1:5 und teilweise höher. Ich glaube vorgestern hatte ich einen Long Trade einstieg im Dow gespostet als er 400 pip verloren hatte. Da habe ich darauf den Tag den Trade mit 190 pips + beendet und hatte nur ein Stop von 50pips. War dann schon fast 1:4. Lotgröße ganz unterschiedlich. Kommt auf die Entfernung des Stops natürlich an, aber so zwischen 1-15 ist alles Dabei. Ich schaue halt zuerst wo ich mein Stop platziere, dann rechne ich die Entfernung mit meinem Risk aus und hab dann sozusagen meine Lotgröße.
Mittagsruhe, hihi...

Da hat Standuhr immer sein Schläfchen gemacht...

Offener und deutlicher kann LJ es fast alles nicht schreiben: meine heutigen Posts gingen insbesondere an Lehrlinge zum Beispiel.

Und soeben hat sich meine ign Liste weiter gefüllt... LJ kann Poser nicht leiden und deren vermeintliche Performance... Morgen posten manche dann nix mehr...

Evtl. bin ich aber einfach zu dof, das alles zu kapieren, egal

LJ
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.040.970 von deusmyops am 07.03.19 12:15:15
Guten Tag Deusmyops
freut mich, dass Du im Forum bist. Wenn ich mich recht erinnere, müsstest Du im Moment eigentlich auf dem richtigen Weg sein.

Heute bin ich mal ab Mittag da und bleibe auch bis 14:00h . Hab das Forum heute noch nicht überflogen, gehe aber davon aus, dass schon viel über EZB spekuliert oder geschrieben wurde.

Frage: wo ist Deine Ansicht? Siehst Du Reaktionen auf den EZB Entscheid heute Viertel vor zwei. Bist Du in dessen Bezug eher bullisch, bearisch oder abwartend eingestellt?

Möchte mich gerne engagieren. - Habe schon meine Ideen (erst runter dann rauf) und ich überlege mir gerade, ob wir die Tiefs des Tages schon gesehen haben und jetzt long gehen sollten - oder ob da noch ein Rutsch kommt.

Meine Prognose: könnte heute noch unter 11'500 fallen (aber nicht weit darunter) und dann werden die Amis die Suppe möglicherweise kochen. Je nach deren Befindlichkeit geht es weiter runter - oder aber eher rauf. Ich tippe auf rauf im späten Handel und sogar möglicherweise DAX Schluss im Plus oder in der Nähe von Schlusskurs gestern.

Würde mich freuen, ein Statement von Dir zu hören .

Beste Grüsse
yours Parsival
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.041.165 von Eljot80 am 07.03.19 12:34:36
Hallo Eljot
fleissiger Gast. Wie geht es Dir? Wohin geht die Reise ab jetzt?

(ich bin erst grad eingetroffen und hab noch nicht im Forum geblättert)

Was meinst Du , wird es heute Kurse um 11'570 bis 80 wieder geben? Ich vermute es.

Beste Grüsse
yours Parsival
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.041.414 von Parsival am 07.03.19 12:59:28Hallo Parsival!

Auf eine ehrliche Frage sehr gerne eine ehrliche Antwort:

aufs ganz kurze hin: Daxie hat die S2 noch nicht sauber erfüllt...

Von den Tagesmarken her habe ich meine Wasserwaage ausgepackt: grob am 07.11 und 04.03.aufgelegt...

Sogar die Wochenkerze spricht dafür...

Draghi spricht auch...

Und jetzt der Hemmschuh: wenn jetzt alle up wollen, hauts das Senti um und es wird shortisch...

Daher leider keine konkrete Idee... alles was über 4h hinausgeht liegt auch deutlich über der EMA

Grüsse & Glück

LJ
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben