Preisberechnung Knockout



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hi,

beschäftige mich momentan mit Knockout-Produkten.

Der Preis des Wertpapieres wird ja anhand von
(Basispreis-Kurs des Basiswerts)*0,01 berechnet.

Das würde bei dem o.g. Knockout einen Preis von 2,14 ergeben. Jetzt meine Frage:

Woraus besteht die Differenz zum Briefkurs?
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.184.029 von PatEs2993 am 31.03.20 08:45:33
Zitat von PatEs2993: Hi,

beschäftige mich momentan mit Knockout-Produkten.

Der Preis des Wertpapieres wird ja anhand von
(Basispreis-Kurs des Basiswerts)*0,01 berechnet.

Das würde bei dem o.g. Knockout einen Preis von 2,14 ergeben. Jetzt meine Frage:

Woraus besteht die Differenz zum Briefkurs?


WKN: NG25ZN
ING stellt wohl akt. keine Kurse. warum auch immer. hab eben bei onvista nachgeschaut. Nur F.a.M. wäre möglich
@PatEs2993
(Barriere - DAX) * 0,01 ist der innere Wert eines short KOs. KOs haben kaum Aufgeld. Heute so um 10:30 Uhr betrug der innere Wert von NG25ZN ca 1,00 EUR. Mit einem Geldkurs von 1,95 war Ing da sehr großzügig.

Allerdings liegt der Briefkurs (50000 Stück) seit 8:30 Uhr konstant bei 4,12 EUR. Was das soll, weiss ich nicht. So ein Aufgeld zahle ich nicht.
Die meisten Emis verkaufen im Moment keine Daxscheine unter 5 Euro, weil sie aufgrund der RiesenGAPS in den letzten Wochen Millionnenverluste beim Hedging machen mussten.

Bei dem Schein wird nur ein Geldkurs gestellt, der Schein also nur zurück genommen. Verkauft wird nix........kein Briefkurs (N/A)

Zur Usprungsfrage.......die Differenz zum Briefkurs ist das sogenannte "Aufgeld" (ich nenn das mal GAP-Versicherungskosten). Diese sind im Moment sehr hoch, daher sind alle KO-Produkte sehr teuer.

Entweder sehr teure Scheine auswählen zum Handeln (5-15 Euro)......oder abwarten und Tee trinken, wäre meine Empfehlung momentan.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben