DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

         Hannover 96 (Seite 2090)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.611.658 von Prof.Dr.B.Scheuert am 11.01.19 16:55:38Ja nee - unter 50 Millionen darf ein solches Talent auch nicht verschleudert werden :rolleyes:


Und im Weserbergland verdichtet sich das Gerücht, dass Naturtalent Max Mütze
von Schwalbe Tündern die Roten zur Rückrunde verstärken wird :D

Auch karl Karlsen von den Sportfreunden Springe wird als Neuzugang gehandelt :)

Könnte aber auch von den Sportfreunden Stiller sein - so genau hab ich
das nicht verstanden, weil es so laut war :cry:

Auf jeden Fall tut sich was :cool:
Alles nur noch schwarzer Humor aber anderes bleibt nicht übrig
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.593.463 von hwzock am 09.01.19 15:28:16
Zitat von hwzock: Das zweite Testspiel im Trainingslager in Marbella steht an. Im ersten Test
gab es zwar keine Tore, dafür aber reichlich Debütanten im Team von Hannover 96.
Gegen SV Zulte Waregem - ESSEVEE feiert Ihlas Bebou sein Comeback für die "Roten".
Neuzugang Nicolai Müller fehlt angeschlagen. :rolleyes:

Da hat wohl der Medizin Test nicht gesehen, dass der Spieler nur noch auf drei Töpfen läuft.
Eindeutig ein Garantiefall und damit kann sich H96 einen Ersatz aus dem Frankfurter Kader wählen. :cool:
Ante Rebić käme da sicherlich in Betracht :eek:
:eek::eek::eek::eek:


Haste Töne :rolleyes:

Guggsu :(

HANNOVER-BOSS KIND
Geheimtreffen
mit Beiersdorfer
:eek:


In Hannover kursierte am Freitag diese (Falsch-)Meldung: Horst Heldt trifft sich
mit Boss Martin Kind, um ihn von weiteren Verpflichtungen zu überzeugen. :)

„Herr Heldt ist in München“, sagt Kind. „Wir haben uns nicht getroffen.“ Dafür
gab es nach BILD-Informationen vor kurzem eine andere brisante Zusammenkunft
zwischen 96-Boss und Bundesliga-Manager. Ein Geheim-Treffen mit Beiersdorfer! :eek:

Auf Nachfrage bestätigt Kind, dass er sich mit Ex-HSV-Boss Dietmar „Didi“
Beiersdorfer (55) getroffen hat. Kind zu BILD: „Ja, das ist richtig.“ :rolleyes:


Wann war das? „Letztes Jahr, irgendwann im Dezember.“ Also in dem Monat,
als die Roten mit zwei Punkten aus fünf Spielen auf Abstiegsplatz 17 abstürzten. :(

Sucht Kind schon einen Nachfolger für Heldt (Vertrag bis 2021) :confused:

:look:


Das bestreitet der 96-Boss: „Es ging nicht um Sportdirektor oder so.
Mit Horst Heldt hatte das nichts zu tun.“ Sondern? „Wir kennen uns
schon lange, es war ein netter, kurzer Gedanken-Austausch.
Das können Sie vergessen.“ :rolleyes:

Trotzdem ist die Sache brisant. Beiersdorfer war bis Ende 2016 Vorstandsvorsitzender
und Direktor Profi-Fußball beim HSV. Davor war der Ex-Profi im Brause-Konzern von
Red Bull als Sportlicher Leiter u.a. für Salzburg, New York und Leipzig zuständig. Seit
zwei Jahren ist Didi ohne Job. :(

Und Heldt steht bei 96 (zusammen mit Trainer André Breitenreiter) nach der miesen
11-Punkte-Hinrunde unter Druck. Kind: „Die Mannschaft ist so von den beiden
zusammengestellt worden. Die eindeutige Aussage war, dass ein stabiler
Mittelplatz erreicht wird.“ Davon ist 96 als Vorletzter weit weg. :cry:

Auch die jüngste Forderung von Breite nach drei weiteren Verstärkungen passt
dem Boss nicht. „Erst hieß es, zwei Neue reichen zum Klassenerhalt“, sagt Kind.
„Jetzt noch mal plus drei – das ist sehr mutig...“ Der Boss stellt klar: „Drei auf
gar keinen Fall! Wir haben zwei Neue (Müller, Akpoguma, die Red.) geholt, um
dann festzustellen, wir schaffen es nicht – das macht keinen Sinn. Aus zwei
werden fünf, dann können wir uns gleich in unser Schicksal fügen.“ :rolleyes:


Auf lange Sicht will Hannover wieder international spielen.
och erst mal muss der Klub nationale Probleme lösen. :(

Aber das will Kind nicht. „Wir werden kämpfen“, betont er. Dafür soll jetzt
„noch ein Stürmer“ kommen. „Aber nur, wenn wir überzeugt sind, dass uns
der Spieler wirklich hilft“, sagt er. „Sonst ist es wieder nur Geld-Vernichtung
wie 2016.“ Da kamen im Winter sechs Neue (u.a. Almeida, Szalai, Yamaguchi)
und mit Schaaf ein neuer Trainer – und am Ende stieg 96 doch ab. :mad:

Damit das nicht passiert, trifft sich Kind Samstag mit Heldt. :cool:
:cry::cry::cry::cry::cry::cry:

Acht Wochen
ohne Bebou
:(


Ein weiterer schwerer Rückschlag für Hannover 96 im Abstiegskampf! Ihlas Bebou (24)
fällt lange aus. Zum Rückrunden-Start in einer Woche gegen Werder, danach in Dortmund,
alle vier Februar-Spiele und auch im März. Das ergab die gestrige MRT-Untersuchung. :mad:

Wieder ein 96-Schock. Mit Niclas Füllkrug (Saison-Aus nach Knorpelschaden) fehlt bereits
der Top-Torjäger. Dazu ist auch Super-Talent Linton Maina (nach Meniskus-OP) verletzt und
Flügel-Rakete Noah Sarenren (Haarriss nicht fit. Und Genki Haraguchi kickt beim Asien-Cup. :(

Jetzt auch noch Bebou! Der Togo-Nationalspieler war nach sieben Wochen Ausfall
erst in Marbella wieder voll eingestiegen. Beim Test gegen Waregem musste er bereits
nach 19 Minuten wieder raus – Muskelbauch-Verletzung im rechten Oberschenkel. :cry:

Offiziell gaben die Roten gestern bekannt, dass Bebou „sechs bis acht Wochen Pause“
machen muss. Bedeutet: Der Offensivmann verpasst acht Spiele, ist erst am 26.
Spieltag in Augsburg (16. März) wieder zurück. :(

Eine Voll-Katastrophe! Denn Bebou ist unersetzlich. Ohne ihn holten die Roten
in den letzten sechs Spielen zwei Punkte und schossen drei Tore. Passiert das
jetzt wieder, ist der Abstieg im März besiegelt – wenn Bebou wieder fit ist. :cry:
:eek::eek::eek::eek::eek::eek:


96-Boss Kind:
Neuer Spieler nur, "wenn realistische
Chance auf Klassenerhalt besteht"
:rolleyes:


2016 holte 96 in der Winterpause sechs neue Spieler und Trainer Schaafm um den Abstieg abzuwenden. Es half nichts. Nun will Clubchef Kind einen weiteren Neuzugang nur genehmigen,
"wenn die realistische Chance auf den Klassenerhalt besteht". :mad:


Telefoniert ha­ben sie schon, aber Horst Heldt war gestern noch in München bei
seiner Familie. Der 96-Manager trifft sich erst am Samstag mit Klubchef Martin
Kind zur Lagebesprechung nach dem Trainingslager in Spanien. :(

Durch die schwere Verletzung von Bebou hat sich die Debatte um mögliche
weitere Verstärkungen verschärft. Trainer André Breitenreiter hatte ja
öffentlich gleich mal drei weitere Spieler gefordert. :cool:


Würde Kind der Forderung nachgeben, wäre es wie vor drei Jahren.
Mit dem Einsatz von zehn Millionen Euro hatte 96 im Januar 2016
versucht, dem Abstieg zu entgehen. Es kamen sechs Spieler und
ein Trainer: Thomas Schaaf sowie die Profis Iver Fossum, Yamaguchi,
Adam Szalai, Hugo Almeida, Marius Wolf und Alexander Milosevic.
„So etwas wie 2016 wird nicht noch einmal passieren“, stellte Kind
am Freitag klar. Es endete im Ab­stieg, auch weil der Trainerwechsel
von Schaaf zu Da­niel Stendel zu spät kam. :cry:

Nun steht 96 wieder am Abgrund zur zweiten Liga – und Kind stellt sich die Frage,
wie realistisch die Hoffnung bei nur elf Punkten ist, den Klassenerhalt noch zu
schaffen. „Wir brauchen noch mindestens 24 Punkte, besser 27“, sagt der 74-Jährige. :laugh:

Das wären acht oder sogar neun Siege bei 17 verbleibenden Spielen. In der Hinrunde
hat die Mannschaft nur zwei Partien gewonnen. Das heißt nichts anderes, als das 96
ein Wunder braucht, um die Wende zu schaffen. Fragt sich nur, ob es sinnvoll ist,
in Wunder zu investieren. :(

Dazu will Kind die Einschätzung des Managers hören. "Heldt muss sich po­sitionieren",
fordert Kind. Der 96-Chef ist nur bereit, die Verpflichtung eines weiteren Spielers zu
genehmigen, "wenn die realistische Chance auf den Klassenerhalt besteht." :rolleyes:

Ausgesprochen hat Breitenreiter den Wunsch nach einem weiteren Angreifer. Dass er
dabei den aktuellen Stürmern öffentlich und wiederholt die notwendige Qualität
abgesprochen hat, kam bei Kind nicht gut an – und kann auch den Spielern nicht
gefallen haben. So et­was solle man besser intern formulieren, meint der 96-Chef. :rolleyes:

Dennoch wird Kind wo­möglich einen Stürmer fi­nan­zieren. Nach Kevin Akpoguma
und Nicolai Müller wäre das Verstärkung Nummer drei. Vor dem Rückrundenstart
gegen WerderbBremen am 19. Januar wird das aber wohl nichts mehr. :(

Kind hat jetzt auch die Zahlen zu den Transfers vorgelegt: „Ich hab’s rechnen lassen.
43 Millionen Euro haben wir in den letzten beiden Jahren für Spieler inklusive
Beraterhonorar ausgegeben. Eingenommen haben wir für Spieler in dem Zeitraum
nur 13 Millionen Euro.“ :laugh::laugh::laugh::rolleyes:

Beim Blick auf die Tabelle kommt man nur schwer auf die Idee,
dass sich die Ausgaben gelohnt haben. Der inkompetenten Bader-Mökel-Bande
noch einmal ein herzliches Dankeschön :mad:

Dann freunden wir uns mal wieder mit der 2. Liga an - ich bezweifel aber,
dass es dann gleich wieder nach oben gehen wird. Diesmal wird es wohl dauern. :(

Lautern und 1860 lassen grüßn :cry:
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.616.953 von hwzock am 12.01.19 16:03:56Ja dann geht es in einer Woche mit der Rückrunde los :cool:
Wie schön: Es gibt doch nen Funkel Hoffnung in der Welt:
https://www.express.de/sport/fussball/fortuna-duesseldorf/-e…

Selbst die harten Hunde aus D'Dorf ließen sich durch die Tränen eines älteren Heeren erweichen :kiss: :kiss: :kiss:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.616.983 von NickelChrome am 12.01.19 16:11:56Bei uns ist der ältere Herr Präsident :rolleyes:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.617.013 von hwzock am 12.01.19 16:18:46Tja ... und sein Taschengeld reicht nicht für die erste Liga :confused: :rolleyes: :yawn:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.617.058 von NickelChrome am 12.01.19 16:28:14Vor allem kann er mit jedem neuen Tag schlechter hören ,
denn alle Warnrufe lässt er unbeachtet, mein Chromie :cry::cry::cry:

So langsam wird aus Kind ein Spinner :rolleyes:
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben