DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)+0,96 %

Biodiesel - Aktie im Discount - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Freunde ,
aktuell erklimmen Aktien alternativer Brennstoffe von Kurshoch zu Kurshoch. So konnten Aktien wie EOP Biodiesel oder Biopetrol rasante Kursgewinne verzeichnen.

Habe unten einige Artikel zu Fortune Management zusammengefaßt.

"....Wir haben Fortune Management gekauft. Wenn alles optimal läuft, dann feiert noch in diesem Jahr die 65%ige Beteiligung GATE ihren Börsengang. Gemessen am Bewertungsniveau einer Biopetrol dürfte der Börsenwert knapp 1 Milliarde Euro betragen. Fortune Management selbst wiegt gerade einmal 200 Millionen Euro. Die Bewertungsdiskrepanz ist eigentlich nur damit zu erklären, dass kaum jemand über die Perle informiert ist, die im Private Equity Fonds von Fortune schlummert!

Sonne im Tank
Aktien von Biodiesel-Produzenten sind derzeit stark gefragt. Zu den weniger bekannten Profiteuren des Biodiesel-Booms zählt die Schweizer Fortune Management.

Nach Plänen der EU soll die Biodiesel-Produktion bis zum Jahr 2010 von zwei Millionen Tonnen in 2004 auf über 13 Millionen Euro steigen. Von diesem Kuchen wollen sich die beiden im Entry Standard gelisteten Biodiesel-Produzenten Biopetrol und EOP ein Stück abschneiden. Vor allem Biopetrol hegt ag- gressive Wachstumspläne und peilt mittelfristig den Aufstieg in die Top 5 Europas an. Die Anleger zeigen sich begeistert: Seit der aktionärs-Empfehlung konnte Biopetrol 75 Prozent zulegen.

IPO-Kandidat im Portfolio
Innerhalb der kommenden zwölf Monate könnte mit Global Alternative Energy International (GATE) ein weiterer Biodiesel-Produzent den Kurszettel bereichern. Dabei wartet GATE mit ähnlich ambitionierten Expansionsplänen wie Biopetrol auf. Ausgehend von aktuell 60.000 Tonnen Biodiesel soll die jährliche Produktionskapazität bis 2008 auf 800.000 Tonnen steigen. Damit würde GATE sogar die an der Börse mit 540 Millionen Euro bewertete Biopetrol übertrumpfen, die einen Ausstoß von 750.000 Tonnen anpeilt. Neben dem Standort Halle sollen bis März 2007 jeweils ein GATE-Werk im österreichischen Enns sowie im ostdeutschen Wittenburg-Pries- teritz in Betrieb gehen. Clevere Anleger können bereits jetzt vom kommenden GATE-Börsengang profitieren. Denn 65 Prozent der GATE-Anteile befinden sich im Besitz der börsennotierten Fortune Management Inc. Die im schweizerischen Zug ansässige Gesellschaft, die auf die Bereiche Asset Management und Private Equity spezialisiert ist, hat die in Luxemburg ansässige GATE gemeinsam mit deutschen Partnern gegründet. Wie Chairman Paul Bagley im Hintergrundgespräch mit dem aktionär erklärt, ist die Finanzierung der beiden neuen GATE-Standorte bereits unter Dach und Fach. Für den Bau zeichnet die Fankfurter Lurgi AG verantwortlich. Bis Jahresende soll die gesamte für 2008 angepeilte Kapazität vertraglich fixiert sein.

Fazit
Mit dem Einstieg in den lukrativen Biodieselmarkt hat Fortune Management den Nerv der Anleger getroffen. Allein die Beteiligung an GATE deckt einen Großteil der aktuellen Bewertung ab. Gelingt der Biodiesel-Tochter in den kommenden Monaten der Sprung an die Börse, dürfte sich der dynamische Aufwärtstrend der Fortune-Aktie fortsetzen. Limitiert kaufen bis zwei Euro.
:laugh:
Das muss aber sehr alt sein...

"Limitiert kaufen bis zwei Euro."
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.110.715 von mfierke am 06.04.06 20:52:03Die Aktie notiert bei 2,52 €!
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.110.202 von HoTsTePPa. am 06.04.06 20:19:07Der Bericht No.2 ist tatsächlich schon min. 2 Wochen alt , sorry dafür. Der Sinn der Übung ist natürlich , in aktueller Situation auf o.g. Wert erneut aufmerksam zu machen. Vermutlich können viele Anleger aufgrund des NAMENS kaum eine Verbindung zu Biokraftstoff herstellen. Fortune Management hat nix mit Fussball zutun ! Der Vorstand nix mit Fortuna Düsseldorf !:laugh::cool:
zierbart


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.