DAX+0,49 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,32 % Öl (Brent)+0,36 %

Richtiges Sparen wegen hoher Inflation ! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hi,

es zeigt sich wieder wie wichtig es ist früh, genügend und richtig zu sparen.

Investieren in die klassischen (Lebensversicherung, Riester-Rente) Sparbuch etc. um sicher seine 3% Zinsen zu bekommen, gerade wenn man 20- 40 Jahre alt ist, ist der falsche Weg !

Laut einem Bericht soll die Inlation sich die "wahre" Inflation zwischen 7,0% oder 10,9%? sich bewegen.

http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyi…

Da macht man unterm Strich ein Minus-Geschäft.

Gruß
Richtig sparen kann der Grossteil der Bevölkerung schon mal gar nicht, weil die nicht mal in der Lage sind richtig zu denken.
Dummheit muss bestraft werden um zu lernen. Das ganze Leben ist so ein Prozess. Obwohl es für einige wenige Intelligente gut ist, das die Leute so dumm sind. Denn dadurch bleibt der Gold und Silberpreis noch einige Zeit auf erschwinglichem Niveau.:D:D
Die Inflation wird doch durch die steigenden Zinsen gedämmt..oder liege ich da falsch?

niedrige Zinsen------grosse Geldmenge im Umlauf
hohe Zinsen----------geringere Geldmenge im Umlauf

von dem her sollte sich die Inflation ja nun abschwächen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.625.615 von bakerfriend am 04.06.07 10:12:5080% können nicht sparen, weil sie von der Hand in den Mund leben.

Das merkst du am besten, wenn du gegen Monatsende/Monatsanfang bei Aldi einkaufen willst.

Vielleicht geht es denen später am besten, wenn der Sozialstaat 2.0 aufmacht.
Hallo,

"80% können nicht sparen, weil sie von der Hand in den Mund leben"

Da kommen wieder diese 08/15 Aussagen / Phrasen.

Wie viele davon

- rauchen 1-2 Schachteln Zigaretten am Tag
- einen zu gr. Urlaub / Auto,
- Haben teure/zu viele o. falsche Versicherungen, Lebensmittel
- etc. ?

Also immer schön ehrlich zu sich selber sein !

Gruß
Sparen können Schrempp/Kleinfeld&CO.Mit was soll die Masse heute noch sparen.Wer heute noch einen Job mit über 7.50 Euro Stundenlohn findet kann glücklich sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.626.445 von rg70 am 04.06.07 11:00:17Ich sehe, dass wir übereinstimmen.

Es gibt noch mehr Gründe:

-Nicht-Beherrschung der Grundrechenarten
-Einkaufen an der Tanke
-Zu viele Ratenkäufe, es muss ja immer das neueste Handy/ der neueste Flatscreen sein

etc.

;)
Da Gold und Silber seit 2001 wieder im Aufwärtstrend sind, spricht nichts dagegen, seine Ersparnisse anstatt auf's Sparbuch zu legen regelmäßig in Edelmetalle zu investieren. Man legt sie dabei nur in einem anderen Währungsraum an, da Edelmetalle als Währung betrachtet werden können. Sollte sich die Geldentwertung in einigen Jahren wieder abschwächen, kann man ja wieder ins Papiergeldsystem zurücktauschen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.626.445 von rg70 am 04.06.07 11:00:17wer heutzutage spart ist doch dumm,

wer arbeitslos wird der wird merken warum.

darum also lieber von hand in mund:D
scheint bis auf wenige Ausnahmen nur entweder -oder zu geben. Entweder du knauserst dich durchs Leben, gönnst dir nix, beziehst Rente aus deinem Kapital, oder du läßt dich auf die Sozialwohnung und Hartz 2020 ein;) Bei letzterem brauchst du keine Bestandspflege zu betreiben:D, bei ersterem freuen sich die Erben:laugh:. Alles nicht das Gelbe vom Ei:rolleyes: Aber es soll ja ein paar geben, dies schaffen ohne zuleiden:eek::D
Wenn man allerdings die Inflation richtig mit einrechnet, scheint sparen wirklich Selbstverstümmelung zu sein:laugh::laugh:
Wow, hier sind ja ein paar krasse Typen am Start. BarnyXXL, rg70 - euch empfehle ich mal ein Soziologie-Studium. Da könnt ihr noch sehr sehr viel lernen über unser Bildungssystem und die Chancen, in unserem Land aufzusteigen, Geld zu verdienen und für sich selbst zu sorgen (und zu sparen), wenn man NICHT aus einer wohlhabenden Familie mit hohem Einkommen stammt. Ah, verstehe, ihr meint, dass sich in diesen Fällen die Dummheit sich von den Eltern auf die Kinder überträgt? Alle Wohlhabenden sind intelligent, alle weniger Betuchten ausnahmslos dumm. Ist klar. Ihr seid echt arm! :cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.627.887 von TheodenEdnew am 04.06.07 12:37:32wenn man NICHT aus einer wohlhabenden Familie mit hohem Einkommen stammt

Sorry, meine Mutter war alleinerziehend und hatte einen Halbtagesjob. Wir hatten nie Geld. Es reichte nicht mal für Klassenfahrten.

Trotzdem habe ich Abi gemacht, studiert. Bin seit über 15 Jahren selbständig, Bafög hatte ich nach 4 Jahren zurückgezahlt. Habe meine Mutter bis zu ihrem Tode finanziell unterstützt. Kann sagen, dass ich es "geschafft" habe. Und sicherlich kein Einzelfall.
Die Inflation ist tot, weiß doch inzwischen jeder!
also vergiß den Thread hier!
Also immer schön ehrlich zu sich selber sein !


Wenn die Leute nur noch sparen würden auf das ein und andere verzichten würden dann hätten wir womöglich 15 Millionen Arbeitslose.Also sind wir wieder beim Geld und von dem ist zu wenig
bei der breiten Masse.Wir sollen froh sein,dass die breite Masse ihren letzten cent ausgibt ansonsten wäre das Chaos noch größer.
Zur Zeit ist leider das Paradoxon, daß Arbeit sich nicht lohnen tut. Und solange das so ist, solange sind auch die Sparer wie die Arbeitenden die Dummen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.626.885 von volkmar30 am 04.06.07 11:25:31Es macht aber sicher keinen Sinn mehr, regelmäßig in Gold und Silber anzulegen!
Ich kaufe schon seit 4 jahren immer wieder!
Doch ich würde nur bis max 700$ nachkaufen, besser jetzt kaufen!

Obwohl ich auch denke, in 5-10 Jahren stehen wir beim Gold eher über 2000$ als bei 200$
Manchmal denke ich auch, ich verkaufe besser alle Aktien und habe nur noch Gold und Goldminen im Depot??
Aber ob die Rechnung langfristig so gut ist?
So habe ich 50% in Gold angelegt.

Gold und Silber werden die einzigen waren Investments bleiben. In einnigen Jahren könnte es aber sein, dass private Anlager keinen Zugriff mehr auf Gold haben??:cry:
Verkauf dann nur noch über Schwarzmärkte??

Viel Spass
Marco
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.628.254 von psychopath_91 am 04.06.07 13:01:32Dein Name sagt viel: psychopath-91 (91 steht für Geb.Jahr?) oje!!

Inflation ist sogar sehr groß, dass merkt man nur durch den € nicht so stark! Doch fahre mal mit dem Auto an die Tanke und rechne die Rechnung dann in DM um, dann weißt Du es!!::laugh::laugh:

Marco
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.631.543 von MarcoP111 am 04.06.07 16:26:381/3 in gold, 1/3 investments, 1/3 cash im kopfkissen
so wär´s am besten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.631.613 von schnurzi am 04.06.07 16:30:571/3 Cash unter Kopfkissen ? Auch dass könnte später schnell null Wert sein!
Klasse kauft Ihr schon alle Gold heute?? Der Goldpreis zieht ab!
Hi
interessanter Artikel.

"Erträge von Aktienfonds werden noch immer unterschätzt. Der Großteil der Deutschen unterschätzt die langfristigen Renditechancen von Aktienfonds"

http://www.fondsprofessionell.de/redsys/newsText.php?endDate…
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.627.675 von potterharry am 04.06.07 12:22:24" Entweder du knauserst dich durchs Leben, gönnst dir nix, beziehst Rente aus deinem Kapital, oder du läßt dich auf die Sozialwohnung und Hartz 2020 ein Bei letzterem brauchst du keine Bestandspflege zu betreiben , bei ersterem freuen sich die Erben "

Leider haben wir jetzt eine andere Sachlage, wer spart , sich nie etwas gönnt. wird später komplett durch den Staat ausgeraubt ( Vermögenssteuer, Abgeltungssteuer, reichensteuer..... :cry::cry:)

Und am Ende werden alle gleich gemacht, derjenige, der spart bezahlt das Leben für den, der auf der Tasche des Staates lebt oder für das Großkapital:mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.628.066 von BarnyXXL am 04.06.07 12:48:23Finde ich sehr toll Barny, dass Du es geschafft hast. So etwas verdient meinen höchsten Respekt. Eine Leistung, vor der ich meinen Hut ziehe. Es ist wirklich schwer sich von ganz unten nach oben durchzukämpfen !
IN gold anlegen heißt aber eins außer Acht zu lassen: Gold kann man künstlich herstellen. Das ist dann nur eine Frage des Aufwand/Nutzen Verhältnisses und ab einem bestimmten Preis x rechnet sich das allemal. Wenn Edelmetall, dann eher Silber, denn es gibt zur Zeit kein Rezept zur künstlichen Herstellung desselben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.635.518 von Titus_Livius am 04.06.07 20:13:53:eek: verrate mir doch mal den trick mit dem goldherstellen :eek:

mische quecksilber mit blei, gebe drei spinnenbeine hinzu und fluche
auf den finanzminister?
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.637.116 von schnurzi am 04.06.07 21:41:27das geht nur mithilfe der Nuklearphysik. Auf schemischen Wege ist Gold nicht herzustellen. Gold kann man technisch (theoretisch) herstellen, praktisch aber nicht umsetzbar. Also isch investiere weiterhin in Gold
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.637.654 von Procera am 04.06.07 22:05:26Wieso soll die Goldsynthese praktisch nicht umsetzbar sein? Nur, weil heute dieses Verfahren unwirtschaftlich zu betreiben ist?

http://de.wikipedia.org/wiki/Goldsynthese
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.638.156 von Titus_Livius am 04.06.07 22:24:09praktisch nicht durchzuführen, weil du mit riesigem Aufwand nur Kleinstmengen erhältst.
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.639.745 von Procera am 05.06.07 00:01:17Vor 20 Jahren noch war das Internet auch eine (Fast)Utopie und für Otto Normalverbraucher unerreichbar.
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.640.070 von Titus_Livius am 05.06.07 03:29:43@titus,

nimms bitte nicht übel, aber die theoretisch, mögliche Elementarsynthese, als Argument gegen Edelmetallanlage?:laugh:

Bis jetzt kommt man ja nicht einmal bei Elementen No. 1-2, so richtig voran. Theoretisch viel, viel einfacher, sicher auch notwendiger, die Heliumsynthese. Würde ja bloß, das klitzekleine Energie- und Klimaproblem aus der Welt schaffen.

Edelmetalle sind aktuell, einfach immer noch unterbewertete Asset`s. Gleichzeitig gibt`s für clever, physisch erworbene Bestände, den Charme, der Anonymität einfach gratis dazu. Wird in dieser kontrollierten Welt immer wichtiger.
Nimms mir nicht übel, aber du hast 2x nicht richtig gelesen.

1. Die Praxis hats bestätigt.
2. Ich schrieb: Ab einem Preis x rentiert sich das.
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.625.847 von Matze900 am 04.06.07 10:27:18haha, dann müsste es Minusinflation geben(Deflation)
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.638.156 von Titus_Livius am 04.06.07 22:24:09sieh mal, wenn ich Fort Knock radiaktiv verseuche, ist dein künstliches Gold sprunghaft gestiegen im Wert.

Gold gibts auch auf dem Mars, warum nicht holen? :D

Davon mal abgesehen, Silber ist Gold, und Gold kann nichts dafür....


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.