Kursziel SYSTAIC 2009 unter oder über 35€? (Bitte Kleinkindfrei bleiben) - 500 Beiträge pro Seite (Seite 8)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 35.297.736 von erfg am 26.09.08 19:29:14Bei Bild 19 ist ein Produktpirat unterwegs. ;)
vielen dank für die infos, klingt doch soweit sehr gut ! und positive spannung für kommende woche, etwas schlechtes würde man ja sicher nicht SO ankündigen.
Hat zwar nicht unmittelbar mit Systaic zu tun, aber ich stelle es trotzdem mal rein.
Habe heute Werbung von einer meiner Banken bekommen:

-Solarkredit/Sonnenrente-

Beispielrechnung:

Dachfläche 65qm
Kosten d. Anlage 31.995 €
Kredit 31.995 €
Eigenkapital -0-
Laufzeit 20 J.
Ertrag in 20 J. 84.551 €
Kosten in 20 J. 60.207 €
Erzielter Gesamtgewinn 24.344 €
Gewinn p. Jahr 1.217 €
Gewinn p. Monat 101 €


Vielleicht sollte Systaic gleich noch die Finanzierung zum Energiedach anbieten?
4 Investors:

systaic: Segmentwechsel naht
26.09.2008 - Bei systaic steht ein Segmentwechsel an. Bisher ntoierte das Unternehmen im Entry Standard. Künftig wird es seine Heimat im regulierten Markt (Prime Standard) haben. Der Wechsel ist für den 30. September angesetzt. Durch den Wechsel in das stärker regulierte Segment wird es für systaic künftig höhere Transparenz- und Berichtspflichten geben.

Der Wechsel erfolgt nach Unternehmensauskunft als nächster Schritt in der Wachstumsstrategie von systaic. Man will so für Investoren interessanter werden.
( js )
im prime standard gibt es zum 1. und 3. Quartal eine Berichtspflicht.
Meine Frage ist diese berichtspflicht rückwirkend zum letzten Quartal (3. Quartal) zu erfüllen ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.329.497 von herwoe am 29.09.08 16:55:32Die Zahlen zum 3. Quartal sind für den 14.11. angekündigt.
in diesem Börsenumfeld nicht abzuschmieren ist doch recht beachtlich!?

Ist das alles auf den Segmentwechsel zurückzuführen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.329.563 von Chaot77 am 29.09.08 16:58:40In der Tat, ein Lichtblick im Depot! :yawn:
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.329.563 von Chaot77 am 29.09.08 16:58:40Nein, sondern auf die guten Fundamentaldaten und auf die guten Aussichten!:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.330.077 von dieselweasel am 29.09.08 17:26:42Sehe ich auch so - fast alle meine Aktien haben dick zweistellig Federn gelassen - vorneweg die zweite Solarposition Colexon mit fast 50%. In der irrationalen Zeit - was gehen die Solaraktien (außer Kreditfreudigkeit und vermutlich Probleme bei Häuslebauern oder Hausgroßspekulanten, denen die Bewertungspreise wegbrechen) denn die geplatzte Superspekulationswettblase an?

Könnte sogar durch Rohstoffpreiskorrekturen und sinkende Immobilienpreise (= mehr Geld in Privathand für Energiesparmaßnahmen) mittelfristig positiv ausgehen. Sehen wir einmal, wie die TUrbulenzen nach der US-Wahl weitergehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.332.173 von Riegerparis am 29.09.08 19:32:04Seh ich auch so.

Ich such mir aktuell immer mehr Wachstumswerte, die zudem auf genug Cash sitzen und hohe EK-Quoten haben. Die dürften von der FInanzkrise eher noch profitieren. Und das Gute ist, man bekommt sie aktuell trotzdem zu absoluten Schnäppchenpreisen. :D

Also echt. KGVs von 5 findet man immer häufiger. Bewertungen nähe Nettocash ebenso. Die Märkte spielen völlig verrückt.

Morgen ist Quartalsende. Ich könnt mir vorstellen, das wir deshalb morgen einen richtigen Ausverkauf bei vielen Aktien sehen, wo Fondsmanager ihre schlecht laufenden Aktien rauswerfen, und dann gehts ab Mittwoch wieder rauf. Vielleicht gibts morgen abend zudem noch ne Zinssenkung. Wär aber okay, wenn man erstmal sich den Markt auskotzen lässt. Doppelboden ist aktuell beim S&P500 auch noch möglich.
Welche Aktien wären denn für dich da denn jetzt unter diesem Aspekt interessant?
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.333.782 von katjuscha am 29.09.08 20:36:34Genau - und wir werden morgen weiter gute Nerven brauchen.

Nach Ablehnung des sogenannten Rettungsplanes in den USA (gegen den ich eigentlich auch zu 49% war - aber die Banken brauchen eine gewisse Liquidität) wird es morgen heftige Wellenbewegungen geben.

Es könnte sein, daß Nicht-Finanz oder solide Investtitel (wie Solar mit garantierten Quoten Einspeisung) plötzlich auf der Gewinnerseite sind, wenn alle Fehlinvestierten ihre letzten Groschen aus Finanz- und Versicherungstiteln holen.

Es kann natürlich auch zu weiterem Abwarten kommen - und wie in den letzten Tagen mit stark sinkenden Kursen bei relativ schwachen Umsätzen.

Abwarten und Geld sammeln für Zukäufe in solide Titel wie hier Systaic und die lächerlich unterbewertete Colexon sobald der Paniktrend dreht !!

Auch Volkswagen, Phoenix und Solarworld sowie Gildemeister und Highlight Communications haben sich dem Trend deutlich entgegengestemmt - wobei ich bei Eurokai (äußerst solide, aber wohl Angst um Rückgang Welthandel) oder auch Gerry Weber wohl eher zuschlagen würde.

Derzeit aber mit Umzugsnachwehen und Berufsortwechsel finanziell und zeitlich gut ausgelastet - sehen wir also einmal, was der November nach dem Herbststurm so übrig läßt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.336.174 von Riegerparis am 29.09.08 22:22:34@ Riegerparis

"Abwarten und Geld sammeln für Zukäufe in solide Titel wie... und die lächerlich unterbewertete Colexon sobald der Paniktrend dreht !!"

Wie oft denn eigentlich noch deine stete Empfehlung für Colexon Herr ObersuperkorrekterThreaderöffner???


Lächerlich und peinlich deine ewigen Durchhalteparolen hier im falschen Thread!!!


PS:Es ist ein verdammt schönes Gefühl, keine Aktien zu besitzen. Auch Bargeld macht glücklich:yawn:
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.337.483 von Elritze am 29.09.08 23:48:29Na du bist ja ein Witzbold.

Wirfst jemanden vor, das er hier eine andere Aktie erwähnst, aber postest hier selbst, obwohl du gar keine Aktien hast. Entscheid dich mal!

Im übrigen kann ich auf solche Leute gerne verzichten, die sich immer melden, wenn andere Kursverluste ausweisen müssen. Ist nen echt netter Zug.


Morgen ist Quartalsende. Das passt ja perfekt. Viele Fondsmanager schließen morgen bereits ihre Bücher zum Geschäftsjahresende, und einige werden auch auf Quartalsbasis ihre Depots bereinigen. Das gibt morgen weltweit nen richtigen Ausverkauf, um nicht zu sagen Crash. Würd mich aber nicht wundern, wenn die Märkte in den USA intraday ins plus drehen, nachdem sie vorher hoffentlich ihre langfristigen Unterstützungen (4% unter jetzigen Kursen) getestet haben. Könnte fast schon zu perfekt laufen.

Einige Einzelwerte sind echt grotesk bewertet. 2fache Ebitdas sind keine Seltenheit, genau wie Bewertungen unter Nettocash (Magix). Dazu kommen Wachstumswerte mit dreistelligem Wachstum wie Systaic oder Asian Bamboo (KGV08 von 5). Da weiß man gar nicht was man zuerst kaufen soll. Glaub kaum, das ne Cashaktie von der Finanzkrise betroffen ist. Diese Unternehmen dürften eher davon profitieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.338.745 von katjuscha am 30.09.08 02:35:40Einen dreifachen:keks: für dich



Im übrigen kann hier posten wer will

Oder stellst du nach Riegerparis jetzt hier die Regeln auf?
Hallo Kinder schaut euch doch mal denn neuen Wertpapierprospekt an
(steht im IR-Bereich seit Freitag zur Verfügung).Der ist ne echte Offenbarung.: z.B. Seite 81 Colonia deal, der ist gekündigt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.342.555 von svengluekspilz am 30.09.08 10:05:24Was bist du den für ein einer:


Benutzername: svengluekspilz
Registriert seit: 30.09.2008 [ seit 0 Tagen ]
Benutzer ist momentan: Offline seit dem 30.09.2008 um 10:31
Erstellte Themen: -
Erstellte Antworten: 1 [ Durchschnittlich 22,8209 Beiträge/Tag ]

Na ha das sagt ja wohl alles.

Außerdem habe ich leider von deiner Äußerung nichts bei Systaic IR gefunden.
Wäre an deiner Stelle etwas vorsichtiger mit deinen Lügen die du hier verbreitest.
Das Internet ist kein rechtsfreier Raum.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.343.466 von edeka1 am 30.09.08 10:54:31da hat er leider recht. Der Vertrag ist gekündigt. Steht auf Seite 81.
Ist schon eine schweinerei damit nicht eher rauszurücken.
Aber die Immobilienfirmen haben alle große Liquiditätsprobleme, hätte mich auch gewundert, wenn Colonia den Vertrag aufrecht gehalten hätte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.342.555 von svengluekspilz am 30.09.08 10:05:24hier werden kapitalmarktanwälte bald ihre freude haben.

sc
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.343.691 von SmartCap am 30.09.08 11:06:47ich möchte mal wissen, wer dir in`s hirn geschissen hat ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.343.691 von SmartCap am 30.09.08 11:06:47war klar das du jetzt wieder aus deinem loch gekrochen kommst.
Klar ... er wittert beste Einkaufskurse
der ist nicht so doof wie er sich gibt, hat schon alles seinen Zweck. Am besten einfach ignorieren.
Gibt es hier bei WO eigentlich eine "ignore"-Funktion?
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.343.969 von Scent am 30.09.08 11:21:55Ja, der dritte Button neben dem Benutzernamen (das durchgestrichene Blatt).
Lasst ihn doch mit sich selbst schwätzen. Gleich habe wir die 8 wieder :D
Ogottogott...warum muss ich hier denn in die Scheisse greifen? Der Vertrag wurde in der Tat gekündigt. Dabei hatte er dem Volumen nach einen sehr hohen Anteil am Gesamtumsatz der Systaic! Warum frage ich mich, gibt es dazu keine Adhoc? Wenn so ein Rahmenvertrag gekündigt wirde, das ist doch kursrelevant!! :confused: Superkommunimation echt! Mit dieser News gab es von mir als Quittierung eine dicke Verkaufsorder eben (Ich hasse die Teilausführungen :laugh: ) ... Sowas kotzt mich an, ich will einfach nur fair behandelt werden als Aktionär...

Weitere News die ich dem Prospekt entnommen habe:

- Rahmenvertrag mit Eurovoltaic für Kraftwerk auf Sardinien geschlossen (war das bekannt?)
- Rahmenvertrag mit GAG Immo zur Ausstattung derer Immos mit systaicdächern

Mein Vertrauen ist nachhaltig beschädigt!
Cu
mit großem tam tam hat man die geplanten colonia-umsätze über die handlanger verbreitet. von 30 mio ebit war die rede. jetzt null.

sc
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.344.674 von Moon am 30.09.08 12:00:31seriösität oder fairness wirst du von diesem vorstand nicht erwarten dürfen.

sc
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.344.308 von dieselweasel am 30.09.08 11:41:02viel Dank für den Hinweis.
Auf Basher kann ich in der aktuellen Zeit verzichten.
Bzgl CRE wäre interessant, wieviel vom Vertrag bereits umgesetzt wurde. Aber diese Art der Informationspolitik gefällt mir auch nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.344.684 von SmartCap am 30.09.08 12:01:05woher nimmst du diese Zahl?
..es wird immer besser....

..Die Eurovoltaic wollte das Projekt Antolin/Guadalin erwerben. Tut sie aber nicht und hat das auch schon mitgeteilt.. Noch besser: die Eurovoltaic erklärt zudem seine Absicht auf evtl. Schadensersatz von Systaic & Cordobesa aufgrund

falscher

- Mitteilungen
- Gewährleistungen
- und Garantien

---> Neben Webasto ist Eurovoltaic der einzige wesentliche Kunde der Systaic, wenn der ggfs. Schadensersatz erklärt, zeichnet das kein besonders gutes Bild auf die derzeitige Beziehung...und Projektierer gibts wie Sand am Meer..
Neueste Technik und Klimawandel sorgen für profitablen Betrieb der ersten Solarfarm im südhessischen Griesheim.


Am 26. September 2007 wird das erste Solarkraftwerk von Eurovoltaic ans Netz gehen. Mit über 2,5 Megawatt peak gehört es zu den größten in Deutschland. Geplant und gebaut wurde das Kraftwerk von der rentaic GmbH, einer 100%igen Tochter der systaic AG, die auch die langfristige Wartung übernommen hat.

Die Umwandlung des Solarstroms in Wechselstrom und die direkte Einspeisung in das Mittelspannungsnetz erfolgt über Wechselrichter von Siemens. Die Abnahme des erzeugten Stroms wird durch die HSE Südhessische Energie AG auf Basis der gesetzlichen Mindestpreisgarantie für 20 Jahre nach dem deutschen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) garantiert.


Energieertrag punktgenau berechnet.

Um den Ertrag für das Solarstrom-Kraftwerk Griesheim abschätzen zu können, wurden Wetterdaten über 19 Jahre ausgewertet. Der deutsche Wetterdienst (DWD) erstellt die so genannte Globalstrahlungskarte, auf der er verzeichnet, wie intensiv die solare Strahlung an verschiedenen Standorten innerhalb Deutschlands ist. Dabei wird jede Art von Strahlung berücksichtigt, direkte wie indirekte.

Nach den zwischen 1996 und 2000 gemessenen Daten ergibt sich für den Standort Griesheim eine mittlere Jahressumme der Globalstrahlung horizontal von 1.068 kWh pro m² und Jahr. Dieser Wert lässt sich durch eine exakte südliche Ausrichtung der Solarstrommodule und durch eine Aufständerung in einem Winkel von 26° auf 1.180 kWh pro m² und Jahr weiter steigern.

In einem amtlichen Gutachten hat der Deutsche Wetterdienst in Offenbach einen Energieumwandlungswert von 2.504.818 kWh berechnet und damit einen profitablen Betrieb auf lange Frist bestätigt.

Weitere Informationen: www.solarpark-griesheim.de
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.345.198 von noa235 am 30.09.08 12:29:29sry nicht aufs datum geachtet, vergesst den Beitrag.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.344.875 von noa235 am 30.09.08 12:11:06von den abzockerbriefen die als handlanger tätig waren/sind

sc
hier die großmaulmeldung

11.04.2008
BetaFaktor

München (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "BetaFaktor" ist die systaic-Aktie (ISIN DE000A0JKYP6 / WKN A0JKYP) ein klarer Kauf.

Colonia Real Estate habe angekündigt, einen Teil seiner Immobilien mit Solarzellen auszurüsten. Dies habe systaic als Partner der Immobiliengesellschaft übernommen. Nur durch diesen Deal werde systaic ein EBIT von rund 30 Mio. Euro erzielen. Dem stehe lediglich eine Marktkapitalisierung von ca. 40 Mio. Euro gegenüber.

Anzeige


Am 10. April 2008 habe die Geschäftsführung der Solarfirma eine Kapitalerhöhung angekündigt. So wolle man 1,176 Mio. neue Aktien ausgeben. Der Bezugspreis solle am 22. April genannt werden.

Bei dem Unternehmen laufe es inzwischen operativ richtig gut und im dritten Quartal sei der Wechsel in den Prime Standard geplant.

Für die Experten von "BetaFaktor" ist die systaic-Aktie ein klarer Kauf. (Ausgabe 15/08b vom 10.04.2008) (11.04.2008/ac/a/nw)
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.345.011 von Moon am 30.09.08 12:19:00Das Ding ist wohl erstmal gegessen und die 200 mill. EUR werden dann natürlich auch nicht erreicht, das Vertrauen in Systaic ist dahin.....deshalb auch der unaufhaltsame Kursverfall in letzter Zeit, Insider dürften verkauft haben, da Systaic wohl momentan zu hoch bewertet ist, was nächstes Jahr kommt, steht in den Sternen...
der langfristige Aufwärtstrend ist auch dahin!
diese 30mio waren ganz sicher nicht für 1 kalenderjahr, sondern für das projekt prognostiziert! ob sys deshalb jetzt dieses GJ 220mio oder 210mio oder 200mio erreicht, dürfte wohl kaum als tragisch zu bezeichnen sein.
auch nicht vergessen, die nächsten tage soll noch ein erfreulicher aktionärsbrief kommen..
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.345.969 von fuxfux am 30.09.08 13:12:32würde das ganze nicht so schwarz malen. War z erwarten, dass sich ein Immo Unternnehmen in so einer Zeit seine Investitionen erstmal zurückfährt.
Neue Kredite wären im Moment nur sehr schwerlich vergeben, selbst McDonalds bekommt im Momment kein neues Geld. Da ist es für Colonia Pflicht ertsmal abzuwarten.

Die 30 mio waren nicht für ein Jahr geplant. Denke das der umsatz dieses Jahr trotzdem ca. 180 - 200 mio wird. In spanien haben sie ja alle Projekte realisiert. Vieleicht gabe es dewegen auch Probleme mit der frist gerechten Fertigung hier...
jetzt wird ja wirklich bisschen übertrieben. wobei 10.000 bestens auf einen schlag eher nach stoploss aussehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.346.065 von fuxfux am 30.09.08 13:18:21Die schlechte Info.poltik wird jetzt gnadenlos bestraft....:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.346.105 von cfh_2003 am 30.09.08 13:20:16na ja, ob sich die verkäufer damit nicht eher selber bestrafen, sei mal dahingestellt.
warum sollte das übrigens unbedingt als adhoc gemeldet werden ? sagen wir einfach mal, es beträfe dieses (!) jahr (was sogar eher unwahrscheinlich sein dürfte, eher für folgejahre relevant) mit 10 mio, eher noch weniger. DAS soll adhoc pflichtig sein ? wenn (das wissen wir natürlich zur zeit noch nicht) trotzdem die umsatzprognose erreicht/überschritten wird ? gibts daimler bekannt, dass sie mal irgendwo 1000 autos NICHT bauen ?
ich sehe das absolut nicht als schlimm an ! mehr (und ob es hätte gemeldet werden sollen) wissen wir erst, wenn die zahlen kommen.
Mann, da werden mal wieder ein paar Zahlen durcheinander gewürfelt.
Wo bitte steht, dass aus einem 100 Mio Rahmenvertrag 30 Mio EBIT entstehen?
Welch Fantasie, welche Gewinnmarge.
Mag sein, dass durch den RAHMENvertrag, der sicherlich noch nicht voll zum Tragen kam, das EBIT geringer ausfällt, nur

war das ein Vertrag mit einer OFFENEN Laufzeit. Wer annimmt dass alle Auswirkungen bereits dieses Jahr zum Tragen kamen/hätten kommen sollen, sollte auch annehmen das ein Teil bereits umsatzwirksam war und auch, dass CRE damit auch keine 10% Option einlösen kann (was bei den aktuellen Kursen für Systaic positiv zu werten ist). Nach der Gewinnwarnung von CRE ist davon auszugehen, dass diese einfach Finanzprobleme hatten und dementsprechend die Option auch nicht hätten ausüben können.
Das der geplatzte Vertrag zwischen CRE und Systaic erst durch das neue Wertpapierprospekt bekannt wird ist schon traurig. Habe ich bei Systaic aber irgendwie auch nicht anders erwartet. Ein denkbar schlechter Start für den Wechsel in den Prime Standard.

Habe das Wertpapieprospekt mal ein bischen überflogen und finde die Aussagen auf den Seiten 81-83 schon erschreckend. Demnach sind aktuell kaum handfeste Verträge vorhanden, sondern fast nur Absichtserklärungen vorhanden. Hinzu die doch schwammigen Aussagen bezüglich der Registrierung und Verkaufs der Solarparks in Spanien. Zudem gibg es wohl mit dem inzwischen einzigen nennenswerten Kunden der Eurovoltaic einige Unstimmigkeiten.

Über ein Jahr nach der Einführung des neuen Energiedaches gibt es für Deutschland einen "Letter of intent" mit Viebrockhaus (auf deren Homepage bisher aber nichts zu sehen war). Schon eine reife Leistung für das "Starprodukt".
Wenn das jedenfalls so stimmt, wie man es so lapidar im Wertpapierprospekt liest, ist es eine echte Sauerei von Systaic. Hat mal jemand schon mit denen Kontakt aufgenommen und sich den Sachverhalt erklären lassen? Wer hat gekündigt und warum?

Andererseits steht dort auch ein neuer Rahmenvertrag mit GAG drin, der am 25.September geschlossen wurde, und den gleichen Bereich betrifft. Auch den hätte man dem Markt mitteilen können/müssen.

Jetzt bin ich ja mal gespannt, welche positive News in dieser Woche noch kommen soll, die man kürzlich angekündigt hat. Wäre ja dann die totale Verarsche, wenn man heute die Anleger rausdrängt zu 7 € und sie dann über 8 € wieder alle eindecken.

Mich würde mal die Meinung zum Thema von Riegerparis und sirius interessieren. Hat's euch die Sprache verschlagen oder seht ihr das nicht so eng?
PS. Rein bewertungstechnisch seh ich das gar nicht so wild. Man dürfte in diesem Jahr immernoch fast 200 Mio € Umsatz machen und das Ebit kann immernoch 10-12 Mio € betragen. Insofern ist Systaic aktuell nur mit dem 5-fachen Ebit bewertet. Unter normalen Umständen also ein glasklarer Kauf.

Das Problem ist das Vertrauen mit Hinblick auf 2009, das durch solche Aktionen leidet.

Andererseits dürfte man aktuell auch auf Buchwert bewertet sein. Welches Solarunternehmen ist das schon?

Schwierige Entscheidung, die man als Anleger zu treffen hat. Würd mich über mehr Meinungen freuen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.345.969 von fuxfux am 30.09.08 13:12:32Hab's gerade überprüft, kann jeder selbst nachlesen.
Investor Relations, links unten Wertpapierprospekt
Punkt 10. S 81 unten
Punkt 13, S.88, 3.Abschnitt
("Einer der potentiellen Investoren, der von der Eurovoltaic plc das Projekt in den Antolin/Guadalin erwerben sollte, hat der SYSTAIC GRUPPE und der Cordobesa_Gruppe mitgeteilt, von der Vereinbarung hinsichtlich des Erwerbs dieser Projekte zurückzutreten. Dieser Investor hat seine Absicht erklärt, evtl. Schadensersatz von der SYSTAIC GRUPPE und der Cordobesa-Gruppe aufgrund falscher Mitteilungen, Gewährleistungen und Garantien zu verlangen. Zur Höhe des möglichen Schadensersatzanspruchs wurde noch nichts mitgeteilt.")
Das ist ja ein dicker Hund!

auch nicht vergessen, die nächsten tage soll noch ein erfreulicher aktionärsbrief kommen

Sag mal, fuxfux, das meinst du doch wohl nicht im Ernst! Ist doch sicher von dir ironisch gemeint, oder? Die können sich mal ihre freundlichen Aktionärsbriefe sonstwo hinstecken ...
Ich hab's ja geahnt, dass mit Colonia nichts mehr läuft (hier vor kurzem angedeutet) und die Sache mit Eurovoltaic war mir nie ganz geheuer. Ich könnt mich in den A.... beißen, dass ich mich von meinen Gefühlen beeinflussen ließ.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.346.357 von katjuscha am 30.09.08 13:33:39Vollkommen richtig!
Ausschlaggebend ist, ob die Prognosen eingehalten werden.
Solange dies der Fall ist, muss auch keine Vertragskündigung per adhoc gemeldet werden.
Selbst wenn weniger als 200Mio€ Umsatz erzeilt werden würden, wäre dies noch kein Beinbruch, da die Bewertung dies bereits eingepreist hätte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.346.403 von edemartini am 30.09.08 13:35:58Jetzt kneifft mal die A...backen zusammen. Ist ja schlimm hier, seid Ihr jetzt alle am Aussteigen?!
Das die Info-Politik bis jetzt s... war ist ja nix neues. Entweder es wird jetzt im PS besser oder wir lagen alle falsch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.346.466 von noa235 am 30.09.08 13:38:45Denke hier sind einige SL´s ausgelöst worden. Die Umsätze sind doch sehr gering. und es geht direkt wieder hoch. Da freuen sich ein paar bei solchen Kursen nachzukaufen. Leider ich nicht:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.346.403 von edemartini am 30.09.08 13:35:58und nochmal : warum sollte ein auftrag, der gestrichen wurde (und gleichzeitig ein neuer auftrag!!) adhoc gemeldet werden ?? möchtet ihr über jeden einzelnen auftrag informiert werden ? tut mir leid, aber das ist naiv, das macht KEINE seriöse firma!
zum thema "das wäre verarsche, bei 7 rausgedrängt" : WER drängt ?? kein mensch ! wer diesen hier durchgekauten punkt für super-relevant hält, der verkauft. ich glaube nicht, dass da jemand mit pistole danebensteht und "drängt"!!
zum thema schadenersatz : was sollte den systaic an falschen sachen/mitteilungen/garantien gegeben haben ? die ankündigung halte ich eher für "welle-machen".
aber, so schön ist börse : wem die aktie nicht mehr gefällt, der steigt aus. aber beschwere sich bitte nicht hinterher, er sei "gedrängt" oder "verarscht" worden, denn genau das ist hier ganz sicher nicht der fall !!
Das ist ja oberpeinlich und beschämend für das Unternehmen, sich so in den Prime Standard einzuführen. Und zeugt von völliger Ignoranz und Arroganz den Aktionären gegenüber.
Wenn da nicht einer mal so zufällig im Wertpapierprospekt geblättert hätte, wer weiß, ob diese Neuigkeiten auch im zu erwartenden "erfreulichen Aktionärsbrief" stehen würden. In der Ad-Hoc von Mitte August war noch keine Rede davon ...
unglaublich, wie manche ihre kohle wegschmeissen nur weil einer panik macht !
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.345.011 von Moon am 30.09.08 12:19:00Moon,

wo liest du eigentlich, das Eurovoltaic das Projekt erwerben wollte und es nicht tut?
Meines Wissens war das so nie geplant. Sondern es geht doch darum, das ein Investor das Projekt von Eurovoltaic erwerben wollte und nach seiner Meinung durch falsche Garantien seitens Systaic jetzt Schadensersatz einklagen will.
Also abgesehen davon, das es solche Klagen häufig gibt und in den meisten Fällen wohl eher keine Aussicht auf Erfolg haben (ich kenne in dem Fall natürlich die Verträge nicht), sehe ich keinen Anlass gleich ein grundsätzliches Problem mit Eurovoltaic zu beschreien. Zumal ich auch nicht ganz verstehe, wieso man Systaic faktisch mit Eurovolataic gleichsetzt. Sicherlich war Eurovoltaic bisher der einzige Partner im KW-Bereich für Systaic, aber das muss ja nicht so bleiben. Aber wie gesagt, nur weil es bei einem Projekt Unstimmigkeiten mit den Abnehmern gibt gleich eine Grundsatzdiskussion daraus zu machen, find ich dann auch ziemlich übertrieben.

Allerdings sollte man von Systaic verlangen, spätestens morgen eine Erklärung sowohl zu Colonia als auch zu Antolin abzugeben. Von mir aus auch zusammen mit den angekündigten positiven News.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.346.707 von edemartini am 30.09.08 13:50:50ist auch nicht bekannt wann der Vertrag gekündigt wurde. Denke, dass das erst vor kurzem passiert ist. Einige grosse Unternehmen haben Projekte (Übernahmen, etc.) zurückgenommen. Die eigene Liwuidität steht jetz an oberster Stelle und nicht die zukünftige Rendite.
Beschämend ist es allerdings schon, aber warten wir erstmal den Brief ab.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.346.747 von katjuscha am 30.09.08 13:52:49Hallo,

Allerdings sollte man von Systaic verlangen, spätestens morgen eine Erklärung sowohl zu Colonia als auch zu Antolin abzugeben. Von mir aus auch zusammen mit den angekündigten positiven News.


und wer sollte das machen ... ?

Grüsse Fritte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.346.747 von katjuscha am 30.09.08 13:52:49@ katjuscha
dann schreib du doch mal an Sys.

@all
Habe schon an Colonia geschrieben. Sobald ich antwort erhalte bekommt Ihr Infos
fuxfux, efrg und noa,

also ich glaub schon das man zwischen der IR und der Bwertung unterscheiden muss.

Systaic ist jetzt weniger als 60 Mio € wert. Damit ist man gemessen an Umsatz und Gewinn für 2008 stark unterbewertet, egal ob jetzt Colonia mit 10 Mio oder 30-40 Mio in diesem Jahr zum Umsatz beiträgt.

Trotzdem ist der Rücktritt von Colonia (ich könnt mir übrigens vorstellen, dass das nur temporärer Natur ist und Colonia wieder einsteigt sobald man die Finanzierungsprobleme gelöst hat) aus meiner Sicht durchaus adhoc-pflichtig. Denn das er kursrelevant ist, sieht man ja an der heutigen Kursreaktion, auch wenn das charttechnische Gründe haben kann. Der Vertrag war eine wichtige Säule in dem Mehrsäulenkonzept von Systaic. Wenn man mit GAG nen neuen Rahmenvertrag geschlossen hat, dann hätte man das eben auch mitteilen können, je nachdem welchen Umfang er hat. Aber aus meiner Erinnerung sollte Colonia 30 Mio pro Jahr zum Umsatz beitragen. Das ist für Systaic nun auch keine Winzigkeit. Das das Scheitern eigentlich im Kurs eingepreist ist, seh ich natürlich auch so. Trotzdem kann es nicht sein, das man sowas fast zufällig auf Seite 81 eines Wertpapierprospekts lesen muss.


Hat mal jemand ne Telefonnummer, wo man mal anrufen kann, um eine Klärung des Sachverhalts zu fordern?
Ihr Ansprechpartner:
Achim Zolke
Head of PR

+49 (0)211 - 828559 - 12
e-mail: a.zolke(at)systaic(dot)com
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.346.912 von katjuscha am 30.09.08 14:01:36sehe ich genauso.

Vieleicht haben die die Sache nicht sofort gemeldet, weil sie ganz frisch ist

oder

die haben sich gedacht, dass es in so schwierigen Zeiten gefährlicher wäre die Meldung Ad-hoc zu melden, als in einem neuen Wertpapierprospekt. Ist auch ne Meldung schlägt aber bei der breiten Masse nicht so stark oder gar nicht ein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.057 von noa235 am 30.09.08 14:09:52dann lieber melden, siehst ja was das für eine Wirkung hat!!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.095 von effe2 am 30.09.08 14:11:43Was meinst Du wohl wie die Wirkung einer Ad-Hoc an einem der schwarzen tage gewesen wäre
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.346.912 von katjuscha am 30.09.08 14:01:36Der colonia Deal sollte für 2008 laut Systaic Meldung 60 Mio Euro Umsatz bringen
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.143 von sucker08 am 30.09.08 14:14:44Hier haben alle ständig nach guten News gerufen. Die hatte Sys zur zeit nicht. Wir wäre es dann gewesen von einem geplatztem Deal zu berichten. Der Kur wäre richtig abgeschmiert.
Stattdessen haben die wahrscheinlich gedacht, erstmal die schwarzen Tage aussitzen, Ps Meldung geben, dann wird es mit Colonia auffallen, und dann einen positiven Aktionärsbrief mit neuen Deals verkünden.
Vieleicht gar nicht so schlecht...
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.205 von noa235 am 30.09.08 14:18:54im übrigen liegen wir chartechnisch immer noch im langfristigen Aufwärtstrend seid 08/2007
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.205 von noa235 am 30.09.08 14:18:54Man kann sich aber auch alles schönreden, gell.
Und der Kurs ist vorher schon kontinuierlich abgeschmiert, nicht erst gestern. Und zwar von nahezu 12 auf fast 8 EUR.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.298 von Elritze am 30.09.08 14:24:19Sich über die Verluste anderer Leute freuen ist unterste Schublade!!! :mad:
Soo, habe bei Herrn Zolke angerufen.

Er war sehr freundlich, aber konnte/durfte mir zum Thema erstmal keine Antwort geben, aber er wird sofort Rücksprache halten mit dem Vorstand und mir heute noch per E-Mail eine Antwort zukommen lassen.

Ich hab ihm natürlich erklärt, das aus meiner Sicht der Kurs unter diesem Vertrauensverlust leidet und die Diskussionen in den Internetforen nicht ohne Grund hochkochen. Er hat sich für den Hinweis bedankt und will das an den Vorstand weiterleiten.

Na ja, kann man jetzt davon halten was man will. Herr Zolke selbst sieht sich wohl eher als PR-Mann und weniger als IR, die in die Geschäftsprozesse und wichtigen Entscheidungen des Vorstands eingeweiht ist und daher solche Fragen/Anmerkungen sofort am Telefon beantworten kann.

Na ja, mal abwarten was bei der Mail rauskommt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.363 von edemartini am 30.09.08 14:27:42da waren Insider am Werke, aber so Sachen hast du bei jedem Unternhemen. Bei den kl. Firmen im ES, fällt sowas leider immer viel zu spät auf und die Bafin ist auch total überfordert.
Vieleicht hast Due recht mit dem schön reden, bin aber im Endeffekt genauso angep... wie Du, trotzdem glaube ich noch an die Story.
Auch wenn mir die Firma Eurovoltaic schon immer Supekt vor kam.
ziel muss es sein von Ihr unabhängig zu werden
PS: Wenn mich die Reaktion in der Mail nicht zufrieden stellt, hab ich auch kein Problem damit, beim Vorstand anzurufen. Werd ich dann sehn.
als geschädigter würde ich mal prüfen lassen, ob und wie die großaktionäre, piossek & co. hier noch rechtzeitig kasse gemacht haben.

sc
Wo sind sirius und Riegerparis heute eigentlich?

Deren Meinung würde mich mal interessieren.


Rekapitulieren wird doch mal.

Im schlimmsten Falle fallen die 60 Mio € völlig aus dem prognostizierten 220 Mio € Umsatz raus. Dann läge man bei 160 Mio € Umsatz. Allerdings hat man im Juli die Planungen noch bestätigt. :rolleyes: Im ersten Halbjahr hat man bei 69 Mio € Umsatz ein Ebit von 3 Mio € erzielt. Rechnet man den schlimmsten Fall inklusive Skaleneffekte hoch, käme man etwa auf einen Umsatz im 2.Halbjahr von 91 Mio € und ein Ebit von 4,5 Mio €. Unterm Strich würde man im Gesamtjahr 2008 etwa einen Überschuss von 4,5-5,0 Mio € verbuchen. Der Buchwert dürfte auf leicht über 50 Mio € ansteigen. Damit hätten wir aktuell ein KGV von 12,5 und ein KBV von 1,1.

Tja, schwer zu sagen, was man daraus machen kann. Langfristig kommst eh mehr auf Webasto und das Energiedach an. Kurzfristig müssen Neuaufträge wie mit GAG her, um das Umsatzniveau zu steigern. Die Ebit-Marge ist im Vergleich zu anderen Solartiteln auch noch steigerbar.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.500 von BWSound am 30.09.08 14:36:06Wie jetzt?

Wars dir gestern schon bekannt? Wieso hast du's dann hier nicht gepostet?
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.625 von katjuscha am 30.09.08 14:43:38Sirius soll doch im Urlaub sein, glaube ich
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.656 von noa235 am 30.09.08 14:45:35ich glaube er meinte diese mail, kam am 26.09.2008:





Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

ab Dienstag, den 30. September 2008 werden die Aktien der systaic im geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse mit gleichzeitiger Zulassung zum Teilbereich des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) notieren.

Mit dem Segmentwechsel trägt SYSTAIC ihrer dynamischen Geschäftsentwicklung und dem wachsenden Interesse des Kapitalmarktes Rechnung. Unsere Gesellschaft hat sich im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse strategisch und wirtschaftlich erfolgreich und sehr dynamisch entwickelt. Die Notierung im Prime Standard ist der logische nächste Schritt in unserer Wachstumsstrategie. Der Segmentwechsel wird helfen, die Präsenz von SYSTAIC am Kapitalmarkt zu erhöhen und die Aktie auf Basis der höheren Transparenz für Investoren noch attraktiver zu machen.

Auch aus Spanien haben wir erfreuliches zu berichten. Wie die meisten von ihnen wissen dürften, läuft das derzeitige spanische Einspeisegesetz Ende dieser Woche aus. Dieses Gesetz hat einen „Run“ der Investoren auf den spanischen Markt ausgelöst, da die Höhe und Dauer der Vergütung einzigartig war. Gleichzeitig kämpfte jedes Unternehmen, dass sich mit der Errichtung von Solarstromkraftwerken beschäftigt damit, die Fristen zur Fertigstelle und Inbetriebnahme einzuhalten. Die systaic Ibérica S.L.U. hat alle von ihr gebauten Kraftwerke fristgerecht fertig gestellt und alle erforderlichen Betriebsgenehmigungen sowie die wichtige Eintragung in das Anlagenregister (RIPRE) erhalten. Damit ist für die Käufer der Anlagen die hohe Einspeisevergütung von bis zu 0,45 Euro je Kilowattstunde sichergestellt.

In den letzten Wochen konnte man vielfältige Kommentare in den Medien zu den Konsequenzen lesen, die das vorgeschlagene neue Einspeisegesetz für die Branche haben könnte. Wir können heute als einer der Ersten melden, dass der spanische Ministerrat entschieden hat, für Freiflächenanlagen, die nach dem 29.09.08 ans Netz gehen, 0,32 Euro je kWh zu vergüten. Ursprünglich waren nur 0,29 Euro vorgesehen. Bei sinkenden Modulpreisen ist der spanische Markt also weiterhin interessant, allerdings nur für die Unternehmen, die über bereits genehmigte Projekte verfügen. Die SYSTAIC Gruppe gehört dazu.

An dieser Stelle möchten wir auch unseren Mitarbeitern in Spanien und allen am Bau der Kraftwerke Beteiligten ein großes Lob und unseren Dank für ihren Einsatz aussprechen. Ohne sie hätten wir heute einen Erfolg weniger zu verzeichnen.

Da das dritte Quartal fast zu Ende gegangen ist, wird der nächste – dann ausführliche – Aktionärsbrief bereits in der nächsten Woche versand. Freuen Sie sich auf weitere interessante Neuigkeiten.

Herzlichst

Der Vorstand





V.i.S.d. Mediendienste-Staatsvertrages (§ 10 Abs. 3)
Michael Pack, Heiko Piossek, Olaf Achilles, Hans-Jörg Hölzenbein
systaic AG
Kasernenstrasse 27
40413 Düsseldorf
Amtsgericht Düsseldorf HRB Nr. 54838
USt.-ID-Nr. DE 814349529
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.649 von katjuscha am 30.09.08 14:45:16bei krimineller energie kannst du imho dein bewertungszeug in die tonne geben

vgl. amitelo, neuer markt

sc
Wenn du jetzt 1 u. 1 an der Börse nach 4 Crashs Erfahrung und 25 Jahre Börsenerfahrung zusammen zählst,da konnte ich mir sowas schon denken!
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.726 von BWSound am 30.09.08 14:49:20von welcher mail hast du nun gesprochen?
Das ich gestern morgen schon angerufen habe und nach dem Colonia Deal gefragt habe und das man mir am gleichen Tag ein Mail schickt! War aber bis jetzt nicht!
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.906 von BWSound am 30.09.08 14:59:28ok, vieleicht soll dieser "Aktionärsbrief" Licht ins Dunkel geben und die wollen nichts vorweg nehmen.
.

... wäre ja auch zu schön wenn s bei systaic gut laufen würde.
Die Eurosystaic äh Eurovoltaik , der hauseigen produzierte Kunde und colonia real rise and fall estate, ist eben etwas zu viel des Guten. Der ehemalige Finanzvorstand von Conergy (siehe deren Finanzen) rechnet bei systaic. Schade, da die Ideen von Systaic gar nicht mal so schlecht sind. Aber so wirds wohl nix. :rolleyes::rolleyes:

..
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.906 von BWSound am 30.09.08 14:59:28Na sag aber mal! Du kannst sie doch nicht so in die Enge treiben!
Das sollte doch ein Geheimnis bleiben!
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.347.693 von noa235 am 30.09.08 14:47:40Bei sinkenden Modulpreisen ist der spanische Markt also weiterhin interessant, allerdings nur für die Unternehmen, die über bereits genehmigte Projekte verfügen. Die SYSTAIC Gruppe gehört dazu.
...

Da das dritte Quartal fast zu Ende gegangen ist, wird der nächste – dann ausführliche – Aktionärsbrief bereits in der nächsten Woche versand. Freuen Sie sich auf weitere interessante Neuigkeiten.



Tja, war das nur der letzte Push vor dem Absturz oder kann man in den nächsten 3 Tagen doch noch interessante News erwarten? Wobei "interessant" ja relativ ist. Die Kündigung von Colonia kann man ja auch als "interessant" bezeichnen. ;)
ich für mich, warte erst mal den aktionärsbrief ab bevor ich weitere entscheidungen bez. nach- oder verkauf treffe. ich halte systaic nach wie vor für unterbewertet und in diesem umfeld kommts schnell zu kettenreaktionen, weil die nerven blanksitzen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.348.010 von strongmint am 30.09.08 15:04:34An deiner Argumentation stimmt ja was nicht.

Wenn Eurovoltaic ein hauseigenen produzierter Kunde wäre (ich glaub wir wissen alle, was du damit andeuten willst), wieso sollte es dann aktuell Probleme mit Systaic geben? Das passt ja nicht zusammen.


Abgesehen davon ... Systaic hat 2007 bereits bei etwas über 30 Mio € Umsatz ein Ebit von 4,5 Mio € erzielt. Ich glaub also kaum, das man Systaic unter Buchwert bewerten wird, nur weil Colonia (so wie es jetzt aussieht) abgesprungen ist. Abwärtspotenzial halte ich daher für stark begrenzt. Erfreulich ist die Sache um Colonia aber ganz sicher nicht. Hat etwas Wachstumsfantasie rausgenommen. Nur mal ehrlich ... wenn Colonia wirklich die 100 Mio € Umsatz (verteilt auf 2 Jahre) gebracht hätte, stände der Kurs von Systaic jetzt wohl eher bei 15 €. Insofern ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.348.300 von herwoe am 30.09.08 15:22:48Dito.

Grüße kof
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.348.478 von katjuscha am 30.09.08 15:32:06das ebit kannst du bei conergy piossek's systaic in die tonne geben. hier zählt die cash flow rn - und die war deutlichst negativ

sc
Hab mir mal den HJ Bericht von Colonia angeschaut.

Am 15.08.08 wurde die Vereinbarung mit Systaic dort noch erwähnt. Auf der HV von Colonia ebenfalls als zukunftsträchtiges Projekt ausgewiesen.

Wenn man sich jedoch anschaut, wie sich die liquiden Mittel bei Colonia entwickelt haben und schaut, mit wem die so kooperiert haben, muss man zum zwingenden Schluß kommen, daß die Kündigung dieser Rahmenvereinbarung eine Folge der Finanzkrise ist.

Wenn ich das richtig interpretiere, sollte ein Solarfonds von Colonia aufgelegt werden.

Wundert mich nicht wirklich, daß die das Projekt mangels Liquidität erstmal aufgegeben haben.



Ändert aber nichts an der Zukunftsfähigkeit des Energiedachs. Muss der Vertrieb eben umso emsiger große Projekte an Land ziehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.348.478 von katjuscha am 30.09.08 15:32:06Erst mal abwarten!

Ich glaube, dass der Vertrag gekündigt wurde, weil Colonia AG wegen der aktuellen Finanzkrise einige Probleme bekommen hat und ihre Verpflichtungen nicht erfüllen konnte.
Das heißt aber nicht, dass für solche Art von Verträgen nicht weiteres Potenzial besteht.
Vielleicht erafhren wir ja in Kürze etwas über den bereits genannten Rahmenvertrag mit GAG.
Jedenfalls gibt es keinen Grund wegen dem gekündigten Colonia-Vertrag Panik zu schieben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.348.715 von Obelisk am 30.09.08 15:47:07sehe ich genauso, warum sonst sollte Coloina den Vertrag stornieren. Wahrscheinlich wurde er mit beidseitigem Einverständnis auf Eis gelegt. Ist auch besser so, stelle sich einer mal vor sys hätte gebaut und Colonia hätte nicht zahlen können. Dann wären beide platt gewesen. Hoffe dass das Projekt in die Zukunft verschoben wurde.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.348.800 von noa235 am 30.09.08 15:52:55Dow im Plus jetzt gehts hoffentlich mal wieder ein bischen nach oben
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.348.842 von noa235 am 30.09.08 15:55:35Und dann ist das geheule wieder gross, weil SIE ausgestiegen sind.
Wie hat Kostolany so schön mal gesagt:

"Wer bei fallenden Kursen austeigt, der hat die Aktie auch nicht mehr, wenn sie steigt."
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.348.870 von noa235 am 30.09.08 15:57:22ja genau, er hat sie aber auch nicht mehr wenn sie weiterfällt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.348.882 von herwoe am 30.09.08 15:58:05das ist richtig, gilt auch nicht für jede Aktie.
Wer hohe Redniten oder Geweinne erzielen will, muss halt auch ein hohes Maß an Risikobereitschaft mit sich bringen
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.348.921 von noa235 am 30.09.08 16:00:42das war die geschichte mit dem kleinen vermögen ?
Uff... da hab ich wohl Schwein gehabt. Ich hab wegen CRE und dem Vertrag in Spanien gestern die IR angeschrieben und dabei auch eine Handvoll anderer Fragen gleich mitgestellt. Mir war extrem mulmig bei der Sache und als gestern das Rettungspaket in den USA gescheitert ist, ist mein vorsichtshalber gesetzter SL durchgebrannt. Ich hab inzwischen eine Antwort von Herrn Zolke auf meine umfangreichen Fragen bekommen und bin eben wieder eingestiegen. Ich fasse die Antworten auf meine Fragen mal hier zusammen:

1. Der Vertrag mit CRE wurde von von SYSTAIC gekündigt. Der Rahmenvertrag hatte vorgesehen, dass bei jedem Einzelnen Projekt CRE eine Anzahlung leistet, es kam aber nichts von CRE, deshalb hat SYSTAIC den Vertrag gekündigt. Aus Planungsleistungen hat man Forderungen gegen die CRE, die man auch eintreiben wird.

Eigene Einschätzung: CRE selbst dürfte im Moment massive Probleme haben. Das sieht man auch daran, dass laut Wertpapierprospekt die CRE ihre Option auf Kauf von Wandelanleihen ausgeübt hat (am 10.9.) und seither der Kurs massiv nach unten ist. Der Absturz von den 11,70 EUR ab dürfte darauf zurückzuführen sein, dass CRE alles versilbert hat, um Liquidität zu sichern. Unter diesem Aspekt halte ich die Kündigung von Seiten SYSTAICs für sinnvoll, wenn ich auch sehr, sehr unbefriedigt über die Informationspolitik bin.

2. Ich hatte wegen jedem mir bekannten größeren Vertrag bei SYSTAIC angefragt, ob er noch Bestand hat, oder auch gekündigt wurde. Die Antwort der IR besagt, dass die Verträge (z.B. mit VIRIDIS, Gebau etc.) Bestand haben und ausgeführt werden.

3. Wegen der Rechtsstreitigkeit in Spanien: Nicht Eurovoltaic hat den Vertrag gekündigt und klagt, sondern Eurovoltaic hatte der Tochter eines US-Hedgefonds ein Vorkaufsrecht eingeräumt. Dieses wurde mehrfach verlängert, aber der Hedgefonds wollte weitere Verlängerungen. Man hatte deshalb Bedenken, dass der Hedgefonds nicht zahlen kann und hat das Vorkaufsrecht nicht verlängert. Daraufhin hat der Fonds Klage angedroht (aber wohl noch nicht eingereicht).
Persönliche Einschätzung: Selbst wenn die Klage erfolgreich sein sollte (wofür ich keine großen Chancen sehe), wird das Risiko auf die Systaic Iberica begrenzt sein. Die Umsätze des ersten HJ sind nicht durch etwaige Rückforderungen gefährdet, da es sich dabei um Meilensteinzahlungen für Planungsleistungen handelt.

4. SYSTAIC hält die Prognose einer Auftragspipeline von 100 MWp außerhalb Spaniens und die Umsatz- und Gewinnerwartungen 2008 aufrecht.

5. Das 50 MWp-Projekt in Italien wird im November in Angriff genommen.


Hoffe, das nimmt jetzt etwas Verunsicherung hier raus. :) Ich hatte wegen der CRE-Geschichte auch deren IR angeschrieben, um ihre Sichtweise zu hören, aber keine Antwort bekommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.349.002 von herwoe am 30.09.08 16:06:28Herwoe, wir haben uns zwar meist "gekabbelt", trotzdem sind wir beide Systaic-Aktionäre. So gesehen versteh ich deine Desillusionierung. Ich selbst hatte so große Illusionen bezüglich Systaic nie, hing aber, da ich fast von Anfang an dabei war, mit einer sentimentalen Hass-Liebe daran. Jetzt, denke ich, ist der Nimbus eines möglichen zukünftigen Solar-Überfliegers erstmal gründlich zerstört, die Goldgräbermentalität ist einem nüchternen Realismus gewichen. Letztlich könnte man sich jetzt für das in Systaic investierte Geld jede andere vielversprechende Aktie kaufen, die Bankenkrise hat den Tisch prall gedeckt. Hab den Finger schon auf Sell, warte nur noch etwas, vielleicht gibts demnächst noch nen kleinen Push auf 8 EUR, mehr versprech ich mir von dem "erfreulichen Aktionärsbrief" nicht (aber auch nur dann, wenn das Umfeld optimal ist!).
Schade, aber Kopf hoch.
(Bin erstaunlich ruhig gewesen die letzten Tage, hab gestern sogar noch Arcandor gekauft und nachts gut geschlafen. Naja, wer Glanz und Desaster des Neuen Marktes mitgemacht hat, den schreckt so schnell nichts mehr).
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.349.163 von phrasenmaeher am 30.09.08 16:16:491000Dank für diesen Beitrag zur allgemeinen Aufklärung! :kiss:
Dieser Thread wurde heute bisher 4.600 mal bisher gelesen. 4.600!!! - Und das bei einer x-beliebigen kleinen Solarbude.

Wenn man sich das Des-interesse bei anderen Aktien ansieht, ist das definitiv nicht normal. Das sieht mir doch alles stark nach "Neue Markt Kapriolen" aus. Fehlen nur noch die Folgen.

Ob man von den Seitenaufrufzahlen auf den Investitionsgrad schliessen kann? :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.349.163 von phrasenmaeher am 30.09.08 16:16:49danke an Phrasenmaeher.
bestätigt nur meinen Ausblick.
Es war für Sys einfach zu unsicher den Vertrag aufrecht zu erhalten. Wie oft ist es schon passiert, dass ein junges Unternehmen, allerdings auch gestandene, durch die Zahlungsunfähigkeit eines Partners/Kunden in Mitleidenschaft gezogen und Insolvenz wurde.

Die Informationspolitik ist unzureichend, aber wie ich schon gesagt hatte, wäre es wohl weitaus schlimmer gekommen, wenn es eine offizielle Ad-Hoc gegeben hätte. Gerade auch, weil alle aud gute Nachrichten gehofft hatte. Durch die schwarzen Tage hätte so eine Meldung zu noch grösseren Kursverlusten geführt(NmM).

Sys muss jetzt versuchen im PS sich erheblich in Punkto IR´s zu steigern und vieleicht haben Sie die "guten News" genau bis zum richtigen Zeitpunkt zurückgehalten. Ich glaube auch, dass der vertrag mit CRE erst vor einenigen tage gekündigt wurde.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.349.163 von phrasenmaeher am 30.09.08 16:16:49Ein interessanter Beitrag. Vielen Dank. Ich glaube, daß die Finanzkrise den Auftragsbüchern und Projekten der Solarbranche noch erheblich zusetzen könnte und wäre erstmal grundsätzlich vorsichtig.
Die hier immer wieder vorgebrachten Argumente gegen die Vergangenheit einzelner Vorstände, würde ich nicht pauschal bejahen. Leider fehlt den meisten Deutschen die Mentalität, sich wenigstens vorstellen zu können, daß es jemand beim zweitenmal evtl. auch besser als beim erstenmal machen kann. Soll natürlich nicht heißen, daß es trotzdem wieder schiefgeht.

Viele Grüße,

LeoF
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.349.313 von Stoni_I am 30.09.08 16:25:16Du hast schon mal so einen Käse geschrieben!

Ich allein habe wegen der Vielzahl der heutigen Beiträge den Thread ca. 30x angeklickt.
Völliger Schwachsinn, was Du hier ablässt!
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.349.294 von edemartini am 30.09.08 16:24:01Tja das stimmt leider, da gibt es einen Hauffen von guten, günstigen (>KGV) Blue Chips, die mittlwerweile "fast"interessanter sind, als ein Invest in Sys.
Wer jetzt nicht mehr drinsteckt und sein Geld früh genug aus dem Markt rausgenommen hat, der kann sih hier schön neu positionieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.349.163 von phrasenmaeher am 30.09.08 16:16:49Schließe mich dem Dank an!
Naja ... alleine von mir sind heute bestimmt 15 Klicks
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.349.163 von phrasenmaeher am 30.09.08 16:16:49Noch einen Nachtrag zu meinem Beitrag: Systaic hat das Projekt Antolin/Dingens (der zweite Name entfällt mir immer) verkauft an Eurovoltaic. An wen die das jetzt weiterverkaufen, ist nicht mehr unser Bier (soweit es die Liquidität der EV nicht beschädigt). Wenn ich mich recht erinnere (ich weiß jetzt leider nicht mehr, ob ich's aus dem Wertpapierprospekt oder der Mail hab), dann hat EV aber bereits nen Nachfolgekäufer, mit dem nun nächsten Monat das abgeschlossen werden soll. Aber da würd ich mir keine Gedanken machen, die alte Einspeisevergütung ist ja gesichert und damit dürfte man das auch in Zeiten einer Kreditklemme recht gut loswerden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.349.469 von noa235 am 30.09.08 16:36:11 Realtime-Kurs
RealPush: undefined Kurs € Zeit Volumen
Geld 7,40 16:38:19 252 Stk.
Brief 7,66 16:38:19 94 Stk

geht doch schon wieder rauf
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.349.581 von phrasenmaeher am 30.09.08 16:42:42denke ich auch, glaube jeder grosse Investor, der noch genug freies Geld hat würde sich den Park kaufen. Wirft doch ne super Rendite ab, mit Garantien von Regierung und Sys. Ich glaube ein besseres Invest gibt es im Moment nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.349.613 von noa235 am 30.09.08 16:45:23Was ist los, so still hier, alle gerade am sell button;)
Hab auch noch mal zugelangt.

Die Antworten der IR überzeugen mich. Hört sich alles sehr plausibel an, auch wenn man durch Colonia dennoch m.E. die 200 Mio € Umsatz vielleicht nicht ganz erreichen wird. Das 3.Quartal dürfte durch die Fertigstellung der Projekte in Spanien aber viele Leute hinterm Ofen hervorlocken. Der Umsatz dürfte in Q3 höher gewesen sein als im 1.Halbjahr. Bin gespannt wie der Markt darauf reagiert.

Fazit: Wenn Systaic ihre IR verbessert und in Q4 noch 2 gute bis sehr gute News zu Neuaufträgen kommen, muss man sich galub ich zur Kursentwicklung keine Sorgen machen. Dafür ist man einfach mit KBV von 1,2 und KGV um die 10 nicht teuer genug. Trotzdem hat edemartini nicht unrecht. Es stellt sich zunehmen ein höheres Realitätsbewusstsein ein. Die ganz große Fantasie ist ein wenig aus den Köpfen der Anleger verschwunden, aber das muss ja nicht schlecht sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.350.023 von katjuscha am 30.09.08 17:15:10Bin auch wieder unschlüssig geworden :confused::look:
sind aber immer noch einige ziemlich verunsichert. Bei deb jetztigen Kursen wollen immer mehr verkaufen. Vieleicht aber auch Daytrader.

Kauf-Orders Volumen Anz. Limit Limit Anz. Volumen Verkauf-Orders
1 1 7,62 7,80 1 346
1.500 2 7,60 7,85 1 600
500 1 7,41 7,87 1 1.000
252 1 7,40 7,88 1 1.000
600 1 7,21 7,90 1 1.000
1.000 1 7,20 7,91 1 1.800
500 1 7,16 7,94 1 1.000
9 1 7,15 7,98 1 3.000
300 1 7,05 8,05 1 400
105 1 7,01 8,10 3 1.560
4.767 11.706 1,00 : 2,45
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.350.154 von edemartini am 30.09.08 17:23:28So ist es mit der Hassliebe, man kommt einfach nicht los davon. ;)

Grüße kof
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.350.321 von king_of_fools am 30.09.08 17:34:09Du auch nicht?
Ich schlaf mal drüber. Ich glaube, heut passiert nicht mehr viel.
Alle ziemlich atemlos ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.350.164 von noa235 am 30.09.08 17:24:13Ohne den Marketmaker stehen weniger als 8k im Ask bis 8,1 €. Würd das nicht gerade als Verkaufsdruck bezeichnen. ;)

Trotzdem wärs schön wenn noch in dieser Woche interessante News kommen und/oder vielleicht auch nochmal öffentlich das erklärt wird, was man phrasenmacher per Mail erklärt hat. Wobei man das vielleicht erst tun sollte, wenn bezüglich dem Projekt in Spanien ein neuer Käufer gefunden wurde oder dieser Hedgefonds gezahlt hat. Grundsätzlich hört sich das Vorgehen von Systaic aber logisch an.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.350.397 von katjuscha am 30.09.08 17:39:16Denke die guten News werden kommen, und es war NmM auch richtig diese erstmal festzuhalten, bis diese sicher sind und das Marktumfeld grosse Abstürze hinter sich hat.

-Vertrag mit GAG
-Auftrag in Iatlien wird interessant
-wahrscheinlich genereller Ausblick für 2009
-dem gegenüber Kündigung mit Colonia aus eigenem Interesse
steht also 3:1

wenn jetzt in den nächsten Tagen ein akzeptables Rettungpaket in den USA durchgeht, haben wir das schlimmste hinter uns. Ansonsten....:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.350.726 von noa235 am 30.09.08 18:03:18Na ja, 3:1 sicherlich nur nach Quantität. Qualitativ war der Colonia-Auftrag ja nicht ohne.
100 Mio € Umsatz, wenn auch auf mehrere Jahre verteilt, muss man erstmal ausgleichen.

Aber okay, erstens scheint man andere Aufträge an Land zu ziehen, und stellt sich somit breiter auf, und zweitens ist der Deal mit Colonia möglicherweise nur auf Eis gelegt bis sich die Finanzkrise zumindest soweit gelegt hat, das sich Colonia wieder aufs operative Geschäft konzentrieren kann. Noch haben Aktien wie Colonia und Vivacon trotz der herben Kursverluste der letzten 12-18 Monate noch genügend Speck auf den Rippen, wenn man sich die Kursentwicklung seit 2003/04 anschaut.

In gewisser Weise käme es mir sogar ganz recht, wenn Systaic dieses Jahr "nur" 170 Mio € Umsatz macht, aber dafür Colonia ab Ende 2009 vielleicht den auf Eis gelegten Auftrag doch noch erteilt. Gibt mehr Fantasie auch 2009 und 2010 noch zu wachsen. Ihr seht, man kann sich alles so zurechtlegen, das man das positive rausgreift. :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.351.067 von katjuscha am 30.09.08 18:32:04ist doch schön dass hier viele ihren Optimismus behalten, schließlich werden ja immer neue Aufträge vermeldet. Wo ist also das Problem, wenn mal hier und da kleine Aufträge verloren gehen?!

Hier nochmal eine kleine Auswahl an nicht eingehaltenen Aussagen von Systaic.

- Eurovoltaic hatte 36 MW für Spanien beauftragt, jetzt sind es noch ca. 20 MW
- die neue Fabrik sollte spätestens Ende März die Produktion aufnehmen, tatsächlich hat sie das erst im August getan
- in Ostdeutschland wurden Solarparks im Wert von 30 Mio beauftragt, diese sind inzwischen komplett in der Versenkung verschwunden
- Das Systaic Dach ist Anfang 2008 regendicht, stattdessen wird weiterhin eine Folie benötigt
- im Mai hieß es noch, das die ersten Colonia Häuser kurzfristig ausgestattet werden, jetzt ist der Vertrag storniert

die Liste kann noch deutlich erweitert werden, aber ist ja vieles schon gesagt worden.

Also weiterhin auf tolle Neuigkeiten freuen, die dann auch evtl. teilweise umgesetzt werden. Inzwischen wird allerdings von Systaic meist nur noch von "Letter of intent" gesprochen, was eigentlich nur bedeutet, dass evtl. ein Auftrag kommen könnte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.349.163 von phrasenmaeher am 30.09.08 16:16:49@phrasenmaeher

Bislang gibt es doch zum 50 MWp-Projekt nur einen letter of intent. Ist das jetzt ein konkreter Auftrag?
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.351.264 von sucker08 am 30.09.08 18:47:36irgenwie erinnert mich systaic etwas an oliver kahn ..........

von den einen vergöttert, von den anderen mit bananen beworfen - aber wurscht war er keinem.

so kann man auch karriere machen?

s29
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.351.475 von sirius29 am 30.09.08 19:03:58kann man schon so sehen, nur dass ich nicht mit Bananen, sondern mit Fakten werfe ;)
ich will die allgemeine Laune nicht zu sehr trüben, aber wer der geschrieben hat, bekam denn tatsächlich eine Antwort? Ich für meinen Teil noch nicht, wobei ich gegen 12 Uhr an ir@systaic.com geschrieben hatte. Diese Adresse wird auf den Homepage als IR-Kontakt angeboten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.351.475 von sirius29 am 30.09.08 19:03:58wieder an board,
wie ist denn dein Fazit der letzten Tage/Woche
das mit den bananen war bildhaft und nicht persönlich an eine bestimmte adresse gemeint

was glaubt ihr, was bei der ir-abteilung in den letzten 2 tagen los war? die haben hunderte mails erhalten, nicht nur von uns, und der übertritt in den prime war ja auch. die können da gar nicht mehr nachkommen, so groß ist die abteilung wieder auch nicht.

ich könnte aber die aufstockung auf 10 mann beantragen vielleicht? dann hätten wir wenigstens den nächsten aufreger, wie die mit unserem geld umgehen? (ich nehme es mittlerweile mit humor)

s29
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.351.600 von Scent am 30.09.08 19:16:31Scent, du hats um 12 Uhr ne Mail geschrieben und noch keine Antwort? Na was erwartest du denn? Du warst heute sicherlich nicht der Einzige. Normalerweise warte ich immer 2-3 Tage bis ich eine Antwort bei anderen Unternehmen erhalte, und darunter sind sogar M-Dax-Unternehmen, die für ihre gute IR ausgezeichnet wurden.

Also das kann ja nun kein Grund sein, auf Systaic sauer zu sein.

Ich gebe zu, bis heute nachmittag auch verunsichert gewesen zu sein. Colonia ist nun mal kein Kleckerauftrag gewesen, sondern aus meiner Sicht eine wichtige Säule für 2008 und 2009. Ich werd das auch nicht einfach so unter den Tisch fallen lassen.

Trotzdem rekapituliert man irgendwann die aktuelle Bewertung, und allein aus dem Grund hatte ich mich entschieden nicht zu verkaufen. Als dann phrasenmacher die Antwortmail reingestellt hat, war mir klar, das ich nochmal nachkaufe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.351.782 von sirius29 am 30.09.08 19:35:00Seh ich auch so.

Was sagst du denn rein fundamental zu den Neuigkeiten? Würd mich von dir ja mal besonders interessieren. Du wirst den Wegfall des Colonia-Auftrags ja sicherlich auch nicht einfach so abgetan haben und zur Tagesordnung übergegangen sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.351.438 von Obelisk am 30.09.08 19:00:42Der endgültige Vertrag wurde noch nicht unterschrieben, aber es gibt schriftliche Vereinbarungen. Juristisch sind diese IMHO als Vorvertrag zu werten, d.h. es gibt von beiden Seiten die Verpflichtung, auf diesen Vertrag hinzuwirken und es gibt vorvertragliche Sorgfaltspflichten, deren Verletzung zu Schadenersatzverpflichtungen führen würde. Ausgehend davon halte ich ein Scheitern dieser Vereinbarung für unwahrscheinlich.

@Sucker:
Ich verstehe deine Skepsis, auch ich bin über die Informationspolitik alles andere als begeistert. Nur ist SYSTAIC wirklich noch ein sehr junges und kleines Unternehmen, bei dem IR - so sehr es uns auch wurmen mag - nicht die größte Priorität besitzen wird. Die dürften mit der Umsetzung ihrer Aufträge mehr als ausgelastet sein. Was deine Skepsis wegen Ankündigung und Realisierung angeht: Ein Großteil der von Dir genannten Punkte wurde noch unter dem etwas sehr optimistischen Herrn Achilles verkündet, unter Herrn Pack wurde die Berichterstattung sehr viel vorsichtiger. Das ist natürlich nicht unbedingt schön, dass es diese Unstimmigkeiten gibt, aber die Halbjahreszahlen haben schon eine recht deutliche Sprache gesprochen, dass man im Ergebnis die Erwartungen erfüllen kann. Ich glaube, es war ein Herr Kohl, der einmal verkündete: "Entscheidend ist, was hinten rauskommt." :cool:

Ich gehe davon aus, dass wir morgen oder übermorgen den versprochenen Aktionärsbrief bekommen und werde davon mein weiteres Vorgehen abhängig machen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.351.887 von katjuscha am 30.09.08 19:45:49Ich wünsche dir, dass dein Vertrauen belohnt wird.
Mein Misstrauen hat sich heute bestätigt. Hab ein SL gesetzt (hoffe natürlich, dass ich noch ein bisschen mehr rausholen kann). Wenn ich rausfliege, ist Systaic für mich gestorben. Zuviel an Vertrauenskredit verspielt in den letzten zwei Jahren.
Jaja, ich weiß, du und andere haben heute scheinbar plausible Erklärungen gefunden und die Enttäuschung zu dämpfen versucht, aber sehr vieles davon war in meinen Augen Schönrederei und Selbstberuhigung.
Schade nur, dass ich nach fast 12 EUR nahezu eine Punktlandung an meinem Einstiegskurs-Mittel machen muss. Alles heiße Luft! Von den psychischen und physischen Investitionnen will ich gar nicht reden ... :(
Habe zunächst auch gedacht, ich sehe nicht richtig.

Erster Impuls: verkaufen.

Dann: Versuch zu analysieren:

1. Unsicherheit, wer gekündigt hat. Befürchtung: Colonia
2. Unsicherheit, ob Investor in Spanien wg. von Systaic
verursachten Problemen ausgestiegen ist; Haftungsrisiko
3. Komplette Abhängigkeit von Eurovoltaic

Die Punkte scheinen mir nun klarer:

ad 1. Dass Colonia Schwierigkeiten hat, lässt sich schon auf Grund
des Kursverlaufes und der allgemeinen Informationen über die
Subprime-Krise vermuten.

ad 2. Dass Investoren Schwierigkeiten haben, derzeit Kredite zu
bekommen, ist auch nachvollziehbar - Probleme daher ebenfalls
verständlich.
Vorteil: staatliche Garantie. Vor dem Hintergrund der
rechtzeitigen Fertigstellung mit in der Folge noch hoher
Einspeisevergütung dürfte sich sicher ein Ersatz finden
lassen. Davon abgesehen, ist das erst einmal das Problem von
EV.

ad 3. Hier scheint es doch Diversifizierungen zu geben, die
allerdings irgendwie nicht so richtig wahrgenommen werden;
Viebrock-Haus, Gebau, Viridis, GAG....Nicht so plakativ wie
der Deal mit Colonia, aber in der Summe und der Breite der
Aufstellung das, was ich mir wünsche.
Dennoch, gegen einen Deal mit Eurovoltaic über 50MW, von dem
dann 25MW tatsächlich umgesetzt werden, hätte ich auch nichts
inzuwenden.

Schade, habe einen Tag zu früh nachgelegt...

Ngn
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.352.224 von edemartini am 30.09.08 20:12:36ede,

ich bin ja an der Börse nicht vor Emotionen geschützt. Das betrifft natürlich auch die Frage, das ich mir möglicherweise etwas schön rede. Und natürlich war ich auch fundamental von der Nachricht zu Colonia nicht amüsiert. Ich glaub das kam heute in meinen Postings ja auch zum Ausdruck.
Nur guck ich mir eben dann auch wieder emotionslos an. Das kann ich ganz, mich dann einfach emotional runterzufahren und mal zu rekapitulieren, wie sich die Gesamtsituation darstellt.
ich hab wie gesagt bereits vor der Antwortmail von phrasenmacher mir die Frage gestellt, ob ich verkaufen, halten oder nachkaufen soll. Da bin ich bei der Aktienanalyse zum Schluß gekommen, das 60 Mio € Börsenwert für die Substanz und die GUV-Daten zu wenig sind. Nachgekauft hätte ich aber ohne die Mail an phrasenmacher nicht, denn erst dadurch hab ich einleuchtende Erklärungen bekommen, wieso man sich ja selbst von Colonia getrennt hat und das man auch in Spanien das Heft des Handels in der Heft hat.
Insofern ergibt sich insgesamt für mich lediglich der wegfallene Umsatz für Colonia in 2008 als negative Auswirkung. Andere Dinge hingegen machen mich heute zuversichtlicher für die Zukunft. Als Fazit für mich bleibt, das ich mein persönliches 6-Monats-Kursziel von 15 € auf 11-12 € herabsetze. Ich glaub das trägt der veränderten Lage genug Rechnung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.352.224 von edemartini am 30.09.08 20:12:36@ edemartini


"3. Wegen der Rechtsstreitigkeit in Spanien: Nicht Eurovoltaic hat den Vertrag gekündigt und klagt, sondern Eurovoltaic hatte der Tochter eines US-Hedgefonds ein Vorkaufsrecht eingeräumt. Dieses wurde mehrfach verlängert, aber der Hedgefonds wollte weitere Verlängerungen. Man hatte deshalb Bedenken, dass der Hedgefonds nicht zahlen kann und hat das Vorkaufsrecht nicht verlängert. Daraufhin hat der Fonds Klage angedroht (aber wohl noch nicht eingereicht)."

Diese Info will Systaic dem User phrasenmaeher persönlich und diskret per e-mail mitgeteilt haben???

Hat dir nicht die gleiche IR auf deine Frage hinsichtlich der gesicherten Finanzierung durch Eurovoltaic im Sommer diesen Jahres noch sinngemäß mitgeteilt, dass man zu deren Finanzgebahren keinerlei Auskünfte geben kann und möchte. Und nun diese Details???
Diese Geschichte mit der verhinderten Tochter eines US-Hedgefonds, der einen Solarpark (mit ner absolut starren Rendite) kaufen wollte:laugh::laugh: ist doch nun wirklich nicht Ernst gemeint.

Wer solchen Mist noch glaubt, ist wirklich selber schuld.

Im Übrigen, was ist eigentlich aus dem angekündigten Fotobeweis über den Firmensitz der Eurovoltaic durch einen User hier geworden??

Grüße elritze
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.352.787 von Elritze am 30.09.08 20:58:57Ich schätze mal, das wurde mir deswegen so detailliert erklärt, weil meine Frage sehr konkret in die Richtung des eventuellen finanziellen Risikos von Systaic ging. Ich habe danach gefragt, wie es um die Wahrscheinlichkeit einer Rückforderung von bereits stattgefundenen Zahlungen (immerhin ja Umsatz des ersten Halbjahres) bestellt ist. Darauf wurden mir sogar noch die detaillierten Zeiträume des Vorkaufsrechts und der angestrebten Verlängerung erläutert. Ich denke, der Unterschied zu dem von Dir angesprochenen Fall ist, dass Systaic diesmal selbst betroffen ist (mutmaßlich beklagte Partei). Letztes Mal hätte man sich zu Angelegenheiten einer Fremdfirma äußern müssen, die Systaic nur mittelbar betroffen hätten, das ist juristisch ein großer Unterschied.

Was aus dem Fotobeweis wurde, kannst Du übrigens ein paar Seiten vorher nachlesen. Ein Ortskundiger hatte recherchiert, dass zwischen beiden Firmen einige hundert Meter Luftlinie in der Düsseldorfer Innenstadt liegen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.352.787 von Elritze am 30.09.08 20:58:57Daran sieht man doch viel eher, das Systaic machen kann was sie wollen. Es wird immer Leute geben, die es kritisieren. Im Sommer hat man kritisiert, das man keine Auskunft geben will, und jetzt kritisiert man das sie Auskunft geben. Vielleicht solltest du dich mal entscheiden!
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.352.880 von phrasenmaeher am 30.09.08 21:07:43Ist der Firmenname des Hedgefonds dir auch bekannt gemacht worden?
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.352.769 von katjuscha am 30.09.08 20:57:23@ Katjuscha
Die Rechnung, die du aufgemacht hast, ist wohl im Großen und Ganzen korrekt - wenn man den Herren vom Management uneingeschränkt Glauben schenkt. Das ist der springende Punkt, und ich bin nach etlichen Erfahrungen der negativen Art bezüglich der Informationspolitik und Ankündigungen, die nicht eingehalten wurden, in einer "Glaubenskrise", die so stark ist, dass ich Systaic keine Träne mehr nachweine (doch, eine kleine schon ...).
Zumal es ja, wie heute schon erwähnt, unter den aktuellen Umständen wahrlich kein Top-Investment mehr ist. Da gibt es billigere Werte, die mehr Substanz und Fantasie haben (z.B. Bauer). Hab sowieso mein Depot vorerst mal von allen Solarwerten gesäubert, war mir zuletzt viel zu volatil und vor allem unberechenbar.

@ elritze (hi, alter Kämpe ;))
Ganz koscher finde ich diese ungewohnt offene Auskunft auch nicht, zumal sie anscheinend nur denen gegeben wurde, die sich direkt an die IR gewendet hatten. Wenn ich diese Info schon für nicht mitteilenswert in Form einer Meldung erachte, sondern sie nur im neuen Wertpapierprospekt kurz und wenig erhellend unterbringe, dann überrascht diese ungewohnte Geschwätzigkeit einem Einzelnen gegenüber schon (wobei damit keine Geringschätzung deiner Person gemeint ist, phrasenmaeher).

Grüße Ede M.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.353.144 von Elritze am 30.09.08 21:34:30Ich glaub kaum, das man den nennen darf.


@edemartini,

wenn du kein Vertrauen hast, versteh ich grundsätzlich nicht, wieso du noch investiert bist. Solange wie du hier schon kritisierst, ist es mir eh ein Rätsel, das du jemals gekauft hast.
Wobei ich ja nichts gegen Kritik und auch Forderungen an Vorstände und IR eines Unternehmens habe, aber so stark wie du oftmals alles in Frage stellst, ist eigentlich keine Basis für ein Investment gegeben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.353.053 von katjuscha am 30.09.08 21:25:10Ist natürlich verständlich, dass du nach deinem Nachkauf heute nun keine Kritik an deiner Systaic mehr hier dulden möchtest !!!

Es soll trotzdem noch Leute geben, die eben nicht sofort alles glauben was man erzählt bekommt.

Geh doch mal auf das Posting von siport zu den diversen nicht eingehaltenen Versprechungen von Systaic ein, wenn du Mumm hast!
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.353.144 von Elritze am 30.09.08 21:34:30Nein, das hätte ich unter den gegebenen Umständen auch nicht erwartet. Die Auskunft lautet wörtlich "Tochter eines US-Hedgefonds".

Du hattest weiter oben gemeint, dass Du es für unrealistisch hältst, dass ein Hedgefond langfristig in Solarkraftwerke investiert. Dem halte ich entgegen, dass es sogar Hedgefonds gibt, die in Wälder investieren(!).
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.353.259 von Elritze am 30.09.08 21:43:04Ich dulde keine Kritik? :laugh:

Bin ja wohl neben den Dauerpessimisten hier noch einer der wenigen, die einiges hinterfragen und kritisieren. Aber mit dir zu diskutieren, bringt doch eh nichts. Letztlich wirst du alles kritisieren, was Systaic tut. Darauf kann man gar nicht vernünftg reagieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.353.238 von katjuscha am 30.09.08 21:41:30wenn du kein Vertrauen hast, versteh ich grundsätzlich nicht, wieso du noch investiert bist

Dazu hab ich mich heute schon geäußert. Und zum anderen:
Bin von Anfang an dabei, weil ich an die Story glaubte (mit Einschränkungen), aber nicht, weil ich ins Management verliebt bin (die Geschichte von der hübschen, vielversprechenden jungen Dame, der man aber lieber nicht alles glauben sollte, was sie so sagt ...)
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.353.259 von Elritze am 30.09.08 21:43:04siport? Was meinst du?

Falls du sucker08 in #3571 meinst, weiß ich nicht was ich darauf reagieren soll. Sind doch alles belegte Tatsachen. Also was soll ich dazu noch schreiben?
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.353.375 von edemartini am 30.09.08 21:53:45glaubte!!! Du glaubst also nicht mehr daran. Insofern würde sich für mich die Frage gar nicht mehr stellen. An deiner Stelle würde ich sofort verkaufen, aber vielleicht sind wir da anders gestrickt. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.353.419 von katjuscha am 30.09.08 21:56:47Für dich nochmal, auch wenn das betreffende Posting direkt an dich gerichtet war:
Mein Misstrauen hat sich heute bestätigt. Hab ein SL gesetzt (hoffe natürlich, dass ich noch ein bisschen mehr rausholen kann). Wenn ich rausfliege, ist Systaic für mich gestorben.

Ergänzung: Hätte natürlich schon eine kleine Rendite, würde mich mit 8,50 - 9 zufrieden geben und dann ab. Das SL dient nur dazu, um nicht vollends in die Miesen zu rutschen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.353.399 von katjuscha am 30.09.08 21:55:28Falls du sucker08 in #3571 meinst, weiß ich nicht was ich darauf reagieren soll. Sind doch alles belegte Tatsachen. Also was soll ich dazu noch schreiben?

Ja eben. Es ist ausreichend belegt, dass diese und weitere Versprechnungen eben nicht erfüllt/eingehalten worden sind.

Genau wie ede schon sagte: die Idee von Systaic mit dem Dach ist Spitze - keine Frage, in Phasen einer Hausse ein sicherer Vervielfacher.
Nur leider leider ist das Vertrauen zum Management so komlett und endgültig verspielt, und das in dieser heiklen Marktphase wo keiner dem anderen so richtig trauen will.
Heute haben sich viele Werte von dem gestrigen Kursrutch nahezu erholt, Systaic ja nun wahrlich nicht.
Wenn du mit deiner Systaic Frieden findest, bitteschön, aber heule nicht, wenns doch die besagte Luftnummer wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.353.593 von Elritze am 30.09.08 22:09:32Hab ich diese Punkte je bestritten?

Die Schlußfolgerungen sehen wir halt unterschiedlich, da ich manchmal auch die Aktienbewertung einfliessen lasse.

Wünsch dir noch was! Bis bald!
wahrlich, ich sage Euch: dieser Wert wird noch schwer abstürzen! :cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.354.020 von crimson am 30.09.08 22:50:21kann meinem vorrredner nur zustimmen! :lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.343.466 von edeka1 am 30.09.08 10:54:31Morgen
Man war ja ganz schön was los hier nach meinem Hinweis auf Seite 81
So und jetzt ?
Ich wurde gestern gefragt was ich für einer bin.
Nun ja ich würde sagen jemand mit etwas Erfahrung. Handele bereits
mehr als 20 Jahren und kenne mich daher auch ein klein wenig aus.

So und was mich halt immer wieder ärgert ist die hoffnungslose Ignoranz und Gleichgültigkeit mit welcher Aktienunternehmen mit ihren Kleinaktionären umgehen. Aber auch genauso einige Anlager
( auch hier im Thread )mit ihrer Dumm.- und Stumpfsinnigkeit.
Jeder versucht einzelne Marktteilnehmer bezüglich ihrer Meinung dahingehend zu beeinflussen wie es gerade mal eben gebraucht wird.
Und dies vor allem mit Hilfe der Medien wo alles nur noch unkontrolliert raus geblasen wird.So und genau hier stecke ich meinen Finger in die Wunde und drehe denn Spieß mal um.
Ich wünsche mir eigentlich nur das alle miteinander fair und offen umgehen, und da gehört eine gewisse Transparenz und Ehrlichkeit einfach dazu. Auch gerade wenn mal was in die Hose geht.
So das da zu, ( Wort zu Sonntag) musste mal sein.
Jetzt zur Aktie, ich rate jeden sich diesen Wertpapierprospeckt genau durch zu lesen, es steht alles drin, es muss nur aufmerksam gelesen werden und auch mal darüber nachgedacht werden was das bedeuten könnte.Ich unterstelle nämlich mal einfach, dass mehr als 50 % aller Nutzer die gestern hier fleißig lamentiert haben dies nicht getan haben. Es sind noch einige Perlen zu finden über die durchaus mal gesprochen werden sollte.
Mal sehen wie lange ihr braucht.
PS. Edeka... erst Gehirn einschalten und dann labern
mfg. Sveni