DAX-0,38 % EUR/USD0,00 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-2,12 %

++++Dax wird heute nicht mit Minus schliessen++++ - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

...spätestens mit der Ami-eröffnung wird es steil up gehen...ich will bis mitte Mai die 5000 wiedersehen:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.051.415 von Vorteil am 28.04.09 09:27:31DOW - FUTURE notiert zur Stunde bei 7920 - Dein Optimismus in Ehren...
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.051.415 von Vorteil am 28.04.09 09:27:31Endlich mal eine fundierte Analyse :laugh:

Wenn man liest "wird" weiss in der Regel jeder was davon zu halten ist :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.051.415 von Vorteil am 28.04.09 09:27:31Was du sehen willst ist die eine seite,was sein wird die andere.
Vorteil 28.04.09 09:27:31 Beitrag Nr.: 37.051.415
Dieses Posting: versenden | melden

Sie haben die Beiträge dieses Benutzers ausgeblendet
(bearbeiten | Posting für diese Sitzung anzeigen)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.051.415 von Vorteil am 28.04.09 09:27:31ich will bis mitte Mai die 5000 wiedersehen

Hmmm, mitten in der schlimmsten Wirtschaftskrise der letzten 100 Jahre soll die exportorientierte deutsche Wirtschaft den DAX antreiben?:confused::confused::confused:

Das musst Du uns erklären.

Man kann schon froh sein, dass das Bankensystem 2008 nicht kollabiert ist. Es scheint sich da eine gewisse Stabilisierung abzuzeichen. Die Verwerfungen in der Wirtschaft werden aber noch zunehmen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.052.520 von Assetpfleger am 28.04.09 11:55:14Ich gebe zu erklären kann ich so vieles nicht im Vorfeld...aber eins habe ich gelernt im Hexxeneinmaleins der Börse..Erst kommen die Kurse und dann die Nachrichten...mal schauen was man uns später erklären wird:rolleyes::cool:
Im Stundenchart hat die 4572 gehalten...das könnte es gewesen sein..jetzt bitte klein klein up :D
da hat sich wohl einer geirrt heute morgen...
dax wird wohl nicht mehr ins Plus drehen, oder?
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.053.409 von GeorgeSorrows am 28.04.09 13:52:18Der Dax ist viel zu hoch und ist deutlich schneller gestiegen als der DOW. Das werden wir ausbaden müssen. :(

Heute Hüh und morgen Hot :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.053.748 von redwhite83 am 28.04.09 14:42:25...jetzt naht die Stunde der Wahrheit...ich werde mich Anketten:D:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.051.671 von Bernecker1977 am 28.04.09 10:05:49der tägliche sinnlose thread...:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.054.102 von Vorteil am 28.04.09 15:26:29der wird wohl heute nicht mehr grün
mfG
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.054.530 von Primeval am 28.04.09 16:07:54und täglich grüßt das PPT
Put/Call - Ratio - Bärisches Sentiment
Datum 28.04.2009 - Uhrzeit 16:13 (© BörseGo AG 2000-2009, Autor: Rain André, Technischer Analyst, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)
WKN: A0AET0 | ISIN: US78378X1072 | Intradaykurs:

* S&P 500

Heutige Pivot-Punkte:
Pivot-Resist (R2): 874.51
Pivot-High (R1): 866.01
PIVOT-PUNKT: 860.33
Pivot-Low (S1): 851.83
Pivot-Support (S2): 846.15

Die Ratio der gehandelten Aktienoptionen notiert eine dreiviertel Stunde nach Handelsbeginn auf bärischem Terrain bei 1,13 Punkten. Damit zeigt sie einen Überhang bärisch positionierter Marktteilnehmer an und stützt die laufende Kurserholung. Auf dem aktuellen Niveau könnte das kurzfristige Sentiment hemmend gegenüber deutlich fallenden Notierungen wirken.



Die Ratio der gehandelten Aktienoptionen lässt sich vor allem als Kontraindikator werten.

Ein Anstieg zeigt dabei eine Zunahme des Handels der Put-Optionen, also eine Neigung der Marktteilnehmer zur Spekulation auf fallende Notierungen. Erreicht diese Spekulation auf fallende Notierungen einen hohen Grad, geht also die Masse von fallenden Notierungen aus, dann ist dies ein Zeichen eines überverkauften Marktumfelds. Somit wird eine Gegenbewegung nach oben innerhalb des Gesamtmarktes wahrscheinlicher. Zumindest, da zu diesem Zeitpunkt bereits in größerem Ausmaß Put-Optionen gekauft wurden sowie wahrscheinlich auch Aktienbestände verkauft wurden, ist eine Stabilisierung des Marktes wahrscheinlicher.

Die Ratio lässt sich nicht als konkreter Signalgeber für ein Handelssignal sehen, zeigt aber im Zusammenhang zur Marktbewegung häufig ein Übergewicht der Stimmung der Marktteilnehmer in bullischer oder bärischer Richtung an. Dieses sollte dann auf absehbare Zeit zu einer Gegenbewegung des Gesamtmarktes oder zumindest zu einer Stabilisierung führen. Im Bereich von ca. 0,40-1,00 ist die Ratio dabei völlig neutral und kann nicht als Kontraindikator genutzt werden. Oberhalb von 1,00 wird das Sentiment bärisch und lässt eine Markterholung wahrscheinlicher werden. Unter 0,40 ist das Sentiment bullisch und lässt tendenziell eine anstehende Konsolidierung wahrscheinlicher werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.055.681 von Vorteil am 28.04.09 17:54:16und :confused:



Aktien Frankfurt Schluss: DAX schwach - Marke von 4.600 Punkten hält

Kursverluste nach Quartalszahlen von Deutscher Bank und Daimler haben am Dienstag den DAX <DAX.ETR> belastet. Zudem machten Händler die Angst vor einer Grippepandemie für die Marktschwäche verantwortlich, da dadurch die Wirtschaft zusätzlich belastet werden könnte. Der Leitindex konnte jedoch vor allem nach überraschend starken Daten zum US-Verbrauchervertrauen die 4.600 Punkte-Marke wieder überspringen und ging mit einem Abschlag von 1,85 Prozent auf 4.607,42 Zähler aus dem Handel. Sein Tagestief hatte bei 4.548 Punkten gelegen. Der MDAX <MDAX.ETR> verlor 2,23 Prozent auf 5.303,12 Punkte. Der TecDAX <TDXP.ETR> büßte 2,14 Prozent auf 549,37 Zähler ein.

"Auslöser für die Erholung im DAX am Nachmittag war die Wall Street", sagte Händler Christoph Schmidt von der N.M.F. AG in Frankfurt. "Die US-Konsumenten feierten indirekt die Aktienmarktrally, denn das Konsumentenvertrauen ist kräftig gestiegen. Die Anleger feierten im Gegenzug die US-Konsumenten." Laut Händler Stefan Söllner von der Postbank befürchten die Anleger insgesamt aber weiterhin eine Ausweitung der Schweinegrippe, wodurch die Stimmung allgemein getrübt gewesen sei. Zudem hielten sich die Investoren besonders bei Finanztiteln zurück. Hier werde mit Spannung auf die in der kommenden Woche anstehende Bekanntgabe des "Stress-Tests" der großen US-Banken gewartet. Zudem hatte das "Wall Street Journal" berichtet, Citigroup <C.NYS> <TRV.FSE> und Bank of America <BAC.NYS> <NCB.ETR> könnten neues Kapital benötigen./ck/he

AXC0247 2009-04-28/17:51


:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.055.729 von Bernecker1977 am 28.04.09 17:59:36...und:eek:....Kursziel 5000 rückt immer näher:laugh:
Mist...das der Dax heute nicht aus dem Minus kam:mad:...dafür wird er morgen gegen Norden explodieren:eek::D
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.055.806 von Vorteil am 28.04.09 18:08:09achsooo, der Threadtitel war nur ein Locktext damit Du auch paar Klicks hast...najut dann mach mal weiter :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.056.391 von Bernecker1977 am 28.04.09 19:25:02...nobody ist perfect...aber meine Richtung war nicht die Falsche,;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.056.597 von Vorteil am 28.04.09 19:49:20Mir RICHTUNG verdienste an der Börse, insbesondere bei FinanzTERMINgeschäften, die wie der Name impliziert "TERMINE" involviert, rein garnichts...

Kostolany sagte mal "der dumme spekulant hat immer Recht, nur nicht zur rechten Zeit" :p

Denk mal darüber nach und nutze die Erkenntnis zu Deinem "Vorteil" ;)

Adios


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.