DAX-0,65 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+2,79 %

Gegen wen spielen die angeblichen 80 Prozent Hochfrequenzhandel - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Nehmen die 80 Prozent Hochfrequenzhandel die 20 Prozent Nicht-Hochfrequenzhandel aus, oder batteln sie gegeneinander?
Kurzfristgezocke ist praktisch Nullsummenspiel.
Durch die natürlichen Transaktionskosten (Rechner, Software und Arbeits-/Zeitaufwand) sollte der Durchschnitt Verlust machen.
Doch in der Branche gibt man mit Gewinnen an und verschweigt die Verluste (leider).
Immerhin ist die Marktliquidität ein positiver Effekt (solang es keinen Flash-Crash durch Systemfehler gibt, sollte man evtl hinzufügen).
Zitat von borazon: Kurzfristgezocke ist praktisch Nullsummenspiel.
Durch die natürlichen Transaktionskosten (Rechner, Software und Arbeits-/Zeitaufwand) sollte der Durchschnitt Verlust machen.
Doch in der Branche gibt man mit Gewinnen an und verschweigt die Verluste (leider).
Immerhin ist die Marktliquidität ein positiver Effekt (solang es keinen Flash-Crash durch Systemfehler gibt, sollte man evtl hinzufügen).



Ist halt wie früher bei den Goldgräbern:

Nur ein kleiner Teil der Goldgräber ist durch das Finden von Gold reich geworden.
Reich geworden sind nur diejenigen, die das Equipment zum Goldsuchen verkauft/bereitgestellt haben.
;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.