DAX+0,47 % EUR/USD0,00 % Gold-0,31 % Öl (Brent)0,00 %

Internetmediahouse/ Wer ist verantwortlich? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich hatte schon mal gefragt wann die Haltefrist für Altaktionäre abläuft, weil ich mir den Kursverfall nicht mehr erklären konnte.

ist schon länger her........
(Sommer)


Jetzt steht schon mal fest, dass sich Altaktionäre massivst von IHU Aktien getrennt haben.

heute stelle ich euch wieder eine Frage.

Wann hat dieser Dr. Hoffmann das Unternehmen verlassen und sitzt in Asien?(Hongkong glaube ich?!)

Cu Momi
Habe gerade nachgeschaut..

Hubertus Hoffmann heisst der Monsieur.

Falls irgendein IHU Vorstand diesen Tread jemals lesen sollte.

Hubertus hat euch alle verscheissert, das ist meine persönliche Meinung zu der Angelegenheit.

Nochwas..... gerade die IHU Aktionäre habe ich immer bewundert, wie sie dieses Desaster aushalten. Ich mag viele von ihnen und deshalb werde ich die "Affäre Hoffmann" genaustens verfolgen.

IHU war eine der interessantesten Neuemmissionen, die gnadenlos kaputt gemacht wurden.

Ob Hoffmann dafür verantwortlich ist wird sich herausstellen.

Cu Momi
(STINKESAUER und AUF DER SPUR)
Hallo, Momi!

Ich hatte auch mal InternetMediaHouse-Aktien.
Das erste Mal habe ich welche für 68e gekauft und 84e weitergegeben.
Das zweite Mal habe ich welche 45e gekauft und dann für 36e abgegeben.
Danach habe ich die Aktie nie wieder angerührt!
Vor ein paar Wochen habe ich in einem IHU-Thread allen empfohlen auszusteigen
und dass der Kurs bis 5e runtersacken wird... viele waren sauer und haben mich
beschimpft. - Jetzt haben wir die 5e gesehen.

Weisst du was ich mittlerweile glaube, wie das im Nemax abläuft?
Es wird eine kleine Firma gegründet... ab in den Nemax... Aktien teuer verticken...
dann Konkurs gehen lassen.... einer anderen Firma kaufen lassen (womöglich noch die
selben Typen)... und dann wieder das ganze Spiel von Anfang!!

Also ich habe mitlerweile sehr viel Mißtrauen in den Neuen Markt.
Kaufe nur noch große bekannte Firmen:
SAP-SI, T-Online, Post.... etc...
oder DAX oder FONDS !

Aber nach einigen Analysten soll der NEMAX ja Februar/März wieder bei 8000 stehen.
Na Mal sehn...

Ciou erstmal
Warum sucht ihr ein Geist das es gar nicht gibt? :eek:

IHU ist ein Opfer des Salamicrashs, genauso wie United Internet.
Presse: Verdacht auf Insiderhandel bei InternetMediaHouse
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach Angaben des Informationsdienstes Prior-Börse haben die Altaktionäre der am Neuen Markt gelisteten InternetMediaHouse (IMH) mindestens 25% des gesamten Kapitals verkauft und möglicherweise den Tabestand des Insiderhandels begangen. Das meldet der Anlegerbrief in seiner Mittwochsausgabe ohne nähere Quellenangabe. In dem Beitrag wird Ex-Unternehmenschef

!!!!!!!!!!Hubertus Hoffmann !!!!!!!!!!!!!!!

verdächtigt, eine unwahre Gewinnprognose abgegeben zu haben.

Das Unternehmen habe lediglich erklärt, Hoffmann habe unterhalb des Ausgabepreises von 20 Euro keine Aktien abgegeben. Den Ex-Firmenchef verdächtigt Prior-Börse, in einem Handelsblatt-Interview vom 22. September 2000 fälschlich einen Gewinn angekündigt zu haben: "Schließlich waren zu diesem Zeitpunkt die ersten neun Bilanzmonate fast schon gelaufen, das Geschäft schon längst gegen die Wand gefahren."/ub/bz/sk



info@dpa-AFX.de
Und was hiesse das, wenn es wahr ist?
Kommt er dann in den Knast und muss Schadenersatz leisten, oder eher nicht???
Wahrscheinlich doch eher letzteres... :cry: :cry: :cry:
Und was hatte der Dauerpusher mit
der ID phoenix mit IHU zu tun?

Der hat hier immer fleissig
neue threads aufgemacht
und versucht neue Kleinaktionäre
in IHU zu locken.


War er einfach nur krank
oder gar von IHU bezahlt?


mfg a.head
Hoffmann sitzt doch sicher in Asien.

Wetten der lacht sich eins ins Fäustchen.

Wie hieß noch der letzte der vom Vorstand übrigblieb?

Werb glaube ich......

Werb ist ebenso aufs Kreuz gelegt worden wie die IHU Aktionäre. (Meine Meinung)

zu Hoffmann kann ich nur sagen :PFUI PFUI PFUI.

sollte Hoffmann diese krumme Tour dort ebenfalls abziehen, denke ich die Asiaten werden ihm schon zeigen wo es langgeht.

CAmidrA
Tja, wer solche Vorbilder hat.... ;-)

DAS BESTE VON DOC HOFFMANN, Teil 1


Finance-online: Wo sehen Sie IMH.com in 3 Jahren?

Dr. Hoffmann: In den nächsten drei Jahren werden wir unsere führende Position in unseren neun Geschäftsfeldern weiter ausbauen und neue führende Positionen in weiteren Segmenten erobern. Unser Vorbild ist EM.TV, die auch klein starteten, doch heute schon fast in den DAX aufgenommen werden könnten.
a.head,

normalerweise gebe ich mich mit so niveaulosen Typen wie Dich nicht ab.

Aber vielleicht solltest Du mal Dein krankhaftes Gehirn auf BSE untersuchen lassen.

Du bist vielleicht eine Witzfigur.


Gruss

phoenix
Phoenix:

Du bist bei IHU DER Versager schlechthin.
Zu seinen Schandtaten sollte man schon stehen. :D
germanasti,

das musst gerade Du sagen. Geh mal rüber auf andere Boards und lass Dich dort auslachen.

Du kleiner arroganter Typ hast doch geschrieben, IMH outperformer, nur um andere rein zujagen.

Noch ein Beispiel letsbuy.it, Du kleiner Zocker und Wichtigmacher.


Also halt gefälligst Deine Klappe und überlege Dir in Zukunft genau was Du schreibst.
-----------------------------------
von phoenix 29.01.00 11:41:38 401799 INTERNETMEDIAHOUSE.COM

Hallo Lokomotive,

......um in Dein Horn zu blasen.


Ich denke Herr Dr. Hoffmann hat das Zeug zum Manager des Jahres 2000
gewählt zu werden.

Ich kann Dir nur zustimmen.

Gruss

phoenix
-----------------------------------

Phoenix, man muss es aussprechen, Du bist der absolute Versager bei IHU, bis zur letzten Minute. :laugh:
Wir bräuchten mal einen IDIOTENPRANGER.
Aber dort würden eher die Analysten ausgestellt werden als PHOENIX (ist doch nur ein armer betrogener Kleinanlager)

Glaube niemals den Firmenaussagen, Analysten und Pushbeiträgen ;)
@germanasti

hör auf mit dem scheiss!!!

es reicht !!! :mad:

Ich glaube Phönix hat WIRKLICH an IHU geglaubt.

Er wollte sein Geld anlegen wie das normalerweise an der Börse üblich ist.

und......... er hat recherchiert.

Lass ihn in Ruhe !!!

CAmidrA :mad:
Klar hat Phoenix an IHU gelgaubt.
Sogar noch dann, als alle andere bereits das Schiff verlassen hatten. :laugh:

Möchte nicht wissen, wieviele er damit in den Abgrund stürzte.
Deshalb, jeder muss zu seinen Fehlern stehen. :D


IHU in 6 Monaten Pennystocks und in max. 12 Monaten in starken liquiditätssorgen.
Kannst Du denn Nie deine freche Klappe halten? :mad:

musst du immer stänkern ? :mad:

musst Du immer provozieren? :mad:

Machst DU nie Fehler? :mad:

Bist DU der allwissende GOTT ? :mad:
@germanasti @a.head

ich denke Phoenix braucht euch nicht, um zu seinen Fehlern zu stehen, die kennt er sehr gut. Deshalb sind eure Kommentare überflüssig.

Mich interessiert viel mehr als euer Gezänke, welche Rolle Doc Hoffmann in diesem ganzen Spiel gespielt hat... - ich hoffe, das deckt mal einer auf!



@all
Von mir erst einmal

"Das Beste von und mit DOC Hoffmann"

Folge 2 "wie wahr - wie wahr!"


Dr. Hoffmann 1995 zum aufkommenden Multimediabusiness:
"Lassen wir uns aber von der Euphorie nicht täuschen: Die Chancen, Geld zu verdienen sind genauso hoch wie die, Geld zu verlieren" (1995, 27).

Hoffmann, Hubertus (1995): Abenteuer Communication Highway. Multimediaaktivitäten der Burda New Media GmbH. In: Karriereführer Special: Multimedia und Telekommunikation (Juli 1995), 27ff, Köln.
Konfuzius:

Was willst Du aufdecken ??? :eek:
Dr. Hoffmann hat genauso viel Dreck am Stecken wie die Haffas und bestimmt die Hälfte aller am Neuen Markt notierten Unternehmen.

Und was passiert ???
Vielleicht eine kleine Vorstrafe, eine moderate Strafe und ein großer Imageverlust.
Ausgleichend bleibt viel viel Geld übrig, das aus den Insiderverkäufen erlöst wurde. :D

Das ist der deutsche Neue Markt. :(

Immer wieder köstlich wie jetzt nach und nach zu Schadensersatzansprüchen aufgerufen wird. Die größten Schäfchen hat jeder ins Trockene gebracht.
Das ist die Wahrheit, auch wenn sie bitter ist.
@germanasti

naja von Schadensersatzansprüchen rede ich ja gar nicht.
Mir ist klar, dass da nix zu holen ist. Nicht bei den laschen Bestimmungen am deutschen Neuen Markt. Ich wünsche mir da schon eher die Regeln der USA.

Dass ich der Sippschaft der IHUianer ziemlich auf den Leim gegangen bin, habe ich abgehakt und kann wieder darüber schmunzlen. Mich interessiert einfach was in Wahrheit in den Köpfen der Hauptakteure abgelaufen ist. Ob die das, was sie immer veröffentlicht haben, auch mal geglaubt haben? Oder war dies von vornherein NUR auf Show angelegt?

Warum ist der Politikwissenschaftler DOC Hoffmann nach Asien gegangen? Vielleicht weil er dort mit Frank Lavin endlich sein geplantes Buch über internationale Aussen- und Sicherheitspolitik schreiben konnte? Verkauft wurde das von der IHU als IMH-ASIA Gründung. Show nix als Show?

Lügenmärchen allerorten? Lehrreich war es allemal!

Gruss Konfuzius, ein bisschen weiser geworden durch die IHU-Lehrstunde

zumindest das Bundesverdienstkreuz könnte man ihm wieder abnehmen... ;)
Von Anfang an war sicherlich nicht alles erschwindelt und erlogen.
Bis zum Platzen der Börsenblase im März stand IHU vor glänzenden Zukunftsaussichten.

Auch das Frühjahr über konnte man noch nicht von einem definitiven Ende IHU´s sprechen, den wenn die Börse wieder angezogen wäre, stände IHU als einer der Hauptprofiteure mit diesem Sektor da.
Jedoch, als sich im Sommer abzeichnete das der Hype "Internet" zuende ist (und es klar war das IHU in dieser Form nicht mehr überleben kann), war die Aussicht auf eine schwarze Jahresnull glattweg gelogen.

Insiderverkäufe sind (wenn überhaupt, man muss vorsichtig sein beim schreiben) auf dem Höhepunkt im Winter geschehen.
IHU hat die gleiche umsatzauffällige Kursspitze wie EM.TV. :D





Merkt ihr was bei den Umsätzen ??? :D
Vergesst die von Herbst letzten Jahres, der Kurs von IHU war da schon fast 90% niedriger und viele Zocker drin.
Wie sticht da die Umsatzspitze raus.
Ich erinnere mich auch noch genau an die Tage um den Höhepunkt herum. Plötzlich stand da eine Order über 1 Mio. Aktien im bid und der Kurs sprang um 15% nach oben.
Seit den Tagen gibt es übrigens diese ominösen 100K-Orders wechselweise im bid und ask. Wenn ihr so wollt, wird da bis heute noch gemogelt. Wenn dem überhaupt so ist.
Übrigens ist um diesen Zeitpunkt herum zum ersten Mal der CHRISTOPH_ in Erscheinung getreten und hat vor einer ganz großen Mogelei und Insiderverkäufen gewarnt.


Doch all das soll nicht mehr unsere Sorge sein. Die nächsten Monate wird noch soviel Schmu und Betrug am Neuen Markt aufgedeckt, den Bösewichten passiert eh nix.
Jetzt, da die schlechten News raus sind und einige schon
im Vorgriff darauf verkauft haben, könnte es morgen zu einer
technischen Gegenreaktion in Richtung 4,80-5 € kommen.
Man kann es auch positiv sehen und sagen, der Verlustbringer
blue orbit ist weg :)
Die verscheissern die Leute bis zum geht nicht mehr!!!
WKN
613860
Name
INTERNETMEDIAHS
BID
4.08 EUR
ASK
4.22 EUR
Zeit
2001-01-24 23:15:54 Uhr

Schlimmer wirds nimmer....(nach 3.60 am Tage)
Keiner redet mehr vom Großreinemachen bei der IMH, und was war mit der Bündelung der Aktien von den Altaktionären und der VTC???????? Die müssen ja schon ziemlich blöd sein, wenn die da noch einsteigen, Oder?!


Mr. Aktie
WKN
613860
Name
INTERNETMEDIAHS
BID
3.48 EUR
ASK
3.60 EUR
Zeit
25.01.01 - 22:01:00 Uhr


:laugh:

Wir sehen uns sehr bald bei 2 Euro wieder.
Dann ist erneut Zocker-Time...
Ex-IMH-Vorstandschef Hoffman weist Vorwurf des Insidergeschäftes zurück

GRÜNWALD (dpa-AFX) - Der Gründer und ehemalige Vorstandschef der InternetMediaHouse AG (IMH) , Hubertus Hoffmann, hat Spekulationen des Anlegerbriefes Prior-Börse widersprochen, wonach er in Insidergeschäfte verwickelt sein soll. "Es gab meinerseits keine Insidergeschäfte bei der IMH AG", hieß es in einer am Donnerstag in Grünwald veröffentlichten Erklärung Hoffmanns. Rechtliche Schritte und Schadensersatzforderungen gegen Egbert Prior würden derzeit geprüft.

Größere Aktienpakete seien von den Gründern im Februar 2000 "zum Zweck der Refinanzierung ihrer sehr risikoreichen privaten Finanzierung der AG (circa 15 Mio. DM) marktschonend an institutionelle Investoren verkauft" worden, hieß es. Am 2. Februar 2000 sei eine Ad hoc-Erklärung veröffentlicht worden.

Er, Hoffman, habe im vierten Quartal 2000 für 2 Mio. DM neue Aktien der IMH erworben, hieß es in der Erklärung. Damit habe er seinen Glauben an die Zukunft des Unternehmens zum Ausdruck gebracht. Zudem sei ein Poolvertrag mit dem neuen Investor VTC abgeschlossen worden. Dadurch seien 500.000 von Hoffmanns Aktien erst ab Januar 2002 verkäuflich.

Weder im August noch im September habe er IMH-Aktien verkauft. Vor diesem Hintergrund habe er auch nichts mit der Talfahrt der Aktie zu tun, deren Entwicklung dem allgemeinen Trend an den Börsen entsprochen hätte.

Bis Ende September und darüber hinaus habe für IMH eine Gewinnerwartung auf Grund des Gewinns im zweiten Quartal (plus 1,5 Mio. DM) und laufender Verhandlungen über die Börsengänge der Blue Orbit AG, BEANS AG, GetMobile AG und Anteilsverkäufe bei BeautySpy und weiteren Beteiligungen gegolten, die hohe zweistellige Millionen-Beiträge einbringen sollte. Der Marktwert der Blue Orbit AG habe gemäß der damaligen Gespräche bei etwa 70 Mio. DM glegen; der IMH-Anteil habe somit einen Wert von über 35 Mio. DM gehabt.

Die Liquiditätsrechnung in der Ausgabe der Prior-Börse vom 24. Januar 2001 sei "weit von der unternehmerischen Realität" von IMH entfernt, teilte IMH am Donnerstag mit. Die Prior-Kalkulation beziehe sich auf die Situation im vergangenen Jahr, als verlustbringende Beteiligungen, wie die BlueOrbit AG, einen hohen Mittelabfluss verursacht hätten.

Durch die vom neuen Management eingeleitete Portfolio-Bereinigung nehme der Mittelverbrauch durch Beteiligungen "drastisch" ab, hieß es weiter. Somit werde das Ergebnis künftig nur noch durch einen "Bruchteil der von Prior genannten Zahl belastet werden". Unter diesen Bedingungen würden die gegenwärtig liquiden Mittel der IMH AG bis weit in das Jahr 2002 reichen. Dabei seien Zuflüsse aus geplanten Unternehmensverkäufen nicht mitgerechnet.

Die Prior-Börse hatte am Mittwoch ohne nähere Quellenangabe berichtet, dass die Altaktionäre von InternetMediaHouse mindestens 25% des gesamten Kapitals verkauft und möglicherweise den Tatbestand des Insiderhandels begangen hätten. In dem Beitrag wird Ex-Unternehmenschef Hubertus Hoffmann verdächtigt, eine unwahre Gewinnprognose abgegeben zu haben./av



Name Letzter Datum Veränderung
INTERNETMEDIAHOUS... 3,70 25.01 19:32 0,00 (0,00%)


Multex Investor-Analyse
Artikel drucken Artikel senden Börsen-ABC
<< ZURÜCK


© 2000 gatrixx AG www.gatrixx.de 26.01.2001 - 01:01

Mainvestor, Prior, und wie sie auch alle heißen.........


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.