wallstreet:online
41,90EUR | -0,30 EUR | -0,71 %
DAX-0,14 % EUR/USD+0,15 % Gold-0,07 % Öl (Brent)-0,26 %

Metabox : 1.Partner in Island ist-------> - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Siminn?oder besser,Islands Telekom
so hier nochmal ein extra Thread

Gehe gerade alle größeren isländischen
Telekomfirmen cabels und ISP Provider durch auf iww.is
Iceland pages/Companies durch.
Siminn (simi.is) sieht mir sehr vielversprechend aus
Man lade sich mal den anual report99(pdf) herunter und siehe
da 110000 GSM subscriber,Festnetz 170000(ISDN ganz fett vertreten) große ISP Tochter,bin noch nicht ganz fertig aber
ich glaube das Basherargument(oder wie immer man soetwas nennen möchte) wie 6 stellige Boxenlieferung???
,gib do ga nich ehhhhh!!!!!
können wir auch bald streichen.
So,EL_Kulle verschwindet jetzt wieder in den weiten des Netzes..
da bin ich wieder,
Seite 13 Nearly half of the homes have the possibility of connecting to Siminnn´s cable broadband network.....
bei ADSL ist Siminn auch ganz fett dabei und es geht in riesen Schritten voran.
....und weiter gehts New technology for interavtive connections over broadband network was introduced on an experimental basis in December.....
lese jetzt weiter,sind noch ein paar Seiten,ob man Siminn ausschließen kann oder eben nicht,viele Alternativen wird es Island wohl nicht geben.
So,nach komletter Durchsicht(sehr lesenswert)spricht nichts dagegen.
Werde mir aber noch ein paar Alternativen ansehen.
Super lob, el_Kulle !!!

Ich bin schon den ganzen Nachmittag auf research - habe aber bisher noch nichts brauchbares gefunden.

Das war es !!

P.S.: warst du schon auf der Seite von tele island ??
Na ja, das ist ja fast wie ein Grosskunde auf Sylt!
Alle Achtung.
@ Oliver H.
Geht mir genauso,was hat der Alte nicht schon abgegraßt.
Web.de und los gings.....
Iceland worlwide(iww.is)ist englischtechnisch wohl das umfangreichste,s.o.
@Senkrechtstarter
Jau Du!!,ein ca., na sagen wir mal 60-120 Mio Auftrag
,sprich 50-100TSD Boxen, kommt ja am Neuen Markt täglich vor.
Und das wird erst der Startschuss für ganz Skandinavien sein,nach m.E.
Island ist mit Abstand am weitesten.Punkt aus.
@senkrechtstarter

Du solltest mal Deinen Nick ändern.
Wie wäre es mit Rohrkrepierer oder Dumpfbacke.
Weiterhin solltest Du Dich raushalten, wenn sich Erwachsene
unterhalten. Haben Deine Eltern etwa versäumt Dir dies
beizubringen ?

@El_Kulle

Gute Arbeit ! Nicht unterkriegen lassen.

Gruss

Z...
Hi,

gestern wollte ich mich schon was den Markt in Island betrifft aeussern, leider konnte ich meinen Text nicht absenden. Heute habe ich keine Lust.
Nur ganz kurz, die Islaender sind viel offener fuer technische Neuigkeiten als die Deutschen (etwa 80% haben ein Handy! und das DVD ist schon ueber all) und ich denke, obwohl der Markt in Island klein ist, könnte Metabox und die Partner wichtige Erfahrung hier sammeln. Man kann so eine Box, und den Service "testen" d.h. hier hat man eine fest definierte Zielgruppe. Ausserdem ist die Infrastruktur schon da, das Kabelnetz gibt es schon in dem kleinen Ort Akureyri der am Rande des Polarkreises liegt.

Hier ein Link und die News dazu (nicht ganz neu aber noch aktuell):

http://www.lina.net/english/indexf.asp?id=/english/frettir.a…

Ericsson and Icelandic network operator, Lina.Net, have joined in a ground breaking contract on delivery of “Fiber To The Home” in Reykjavik worth SEK 120 million – one of the most extensive “Fiber To The Home” contracts to date. It is also the first project that brings fiber-optical network to a whole area in a big city.
With up to 100 megabit band width in the new fiber network, the citizens of Reykjavik will benefit from services such as Digital TV, Video-on-demand, high-speed Internet access (100Mbps), advanced security systems, home shopping and education.
“We are proud of this break through on Fiber To The Home. People have been talking about Fiber To The Home for long time. Now, we are able to offer it to thousands of citizens in Reykjavik, and we see great global perspectives in our solutions”, says Eirikur Bragason, Managing Director in Lina.Net.
To Ericsson, the agreement constitutes another success for the trademark on optical fiber network, Ribbonet™. “We are very happy to deliver the concept for one of most innovative and largest Fiber To The Home deals to date. Ericsson provides a total solution including all aspect from network design to delivery of cables and other components”, says Brian Madsen, Product Group Manager, Ericsson Components Distribution.
“Broadband technologies will empower home communication far beyond what is possible today. Consumers will be ‘always on’ and have vast selection of services for entertainment, shopping, home working and much more – with no waiting times”, says Brian Madsen.
Lina.Net was founded by the Reykjavik Energy Company just a year ago in order to provide services for companies in the telecommunication market. “Creating one of the biggest Fiber To The Home projects ever is well in line with Lina.Net’s strategy of being the leader in connecting homes through fiber-optical network”, says Eirikur Bragason.


Ericsson is the leading communications supplier, combining innovation in mobility and Internet in creating the new era of mobile Internet. Ericsson provides total solutions covering everything from systems and applications to mobile phones and other communications tools. With more than 100,000 employees in 140 countries, Ericsson simplifies communications for customers all over the world.
Lina.Net is a Network Operator which has built a high-capacity backbone structure with access over the Cantat-3 ocean cable to Europe and USA. The main objectives of the company are to establish a carrier system for telecommunications within the Reykjavik Metropolitan area, and to establish a distribution system for telecommunications within residential areas.

Read more at http://www.ericsson.com/pressroom
.
Vielen Dank islandia,

immer wieder erstaunlich wie viele Menschen, Kulturkreise, Nationalitäten, Ideen usw. das Internet verbindet. Brainstorming pur. Leider auch negative Aspekte.

Tolles Land Island. Wenn auch die Restaurantpreise einer Islanddiät gleichkommen.

Schade wegen „Markt in Island...aeussern“"... Heute habe ich keine Lust.“

Wäre toll wenn Du dich umstimmen lässt. Insbesondere, da Du vielleicht mehr über die Rolle ericssons zu berichten wüsstest. You’re more than welcome...

Gruß pd

PS Hab ne Schwäche für Björk

PPS Eines der schlimmsten Schimpfworte einer norwegischen Gefährtin, welches ich noch entsinne, ist juksa fitta ( Rechtschreibung sicher grottenfalsch ). Bedeutung ? ;)
hallo,
ich verstehe nicht ganz, wie ihr hier immer mehr aufträge aufspürt und der kurs trotzdem fällt.

macht ihr euch nicht selbst was vor?

humar
Ja, leider..

Aber siehst du humar, im Grunde ist dieses Suchen nach neuen Aufträgen nur eine Kanalisation für die Enttäuschung über den derzeitigen Kurs.
Es beruhigt schon zu erahnen, daß es in Zukunft noch Ereignisse geben wird, die diesen positiv beeinflußen werden.

Muß was menschliches sein..
Dann schlage ich eine Bittprozession aller Investierten nach Hildesheim vor, bei der nach der Melodie von "when time goes by" laut gesungen wird: "Stefan machs noch mal."

Danach ist aber Schluss, dann bekommen die kleinen Esel keine zweite Chance mehr.

Humar
Danke El Kulle (Kulle?)!

@Zöllner

:laugh: (beipflichtend)

A propos Beipflichten:

@ newnoise

Da ist was wahres dran! :)



Z.
.
@Kulle

Vielen Dank für die Spürnase. Hab` noch eine kleine Fährte, die man vielleicht eines Blickes würdigen sollte... ;)

Als ausgemachter Skandinavienfan,

tat es mir im Herzen weh, wenn man diese Region nur belächelt...;)

Daher musste ich folgender Frage des durchaus seriösen User’s b. dringend nachgehen.



zitat b.: „Wieviel Einzelhaushalte gibt es auf Island wenn man die Iglos abzieht?“

---------------------

Konnte leider nicht viel über Iglos, Iglo oder Fischstäbchen finden, blubb. Aber ein bescheidenes, kleines Pilotprojekt mit einem nicht unprominenten Techniksupplier:

---

" Ericsson and Icelandic network operator, Lina.Net, have joined in a ground breaking contract on delivery of “Fiber To The Home” in Reykjavik worth SEK 120 million – one of the most extensive “Fiber To The Home” contracts to date. It is also the first project that brings fiber-optical network to a whole area in a big city.
With up to 100 megabit band width in the new fiber network, the citizens of Reykjavik will benefit from services such as Digital TV, Video-on-demand, high-speed Internet access (100Mbps), advanced security systems, home shopping and education.
“We are proud of this break through on Fiber To The Home. People have been talking about Fiber To The Home for long time. Now, we are able to offer it to thousands of citizens in Reykjavik, and we see great global perspectives in our solutions” , says Eirikur Bragason, Managing Director in Lina.Net.

To Ericsson, the agreement constitutes another success for the trademark on optical fiber network, Ribbonet™. “We are very happy to deliver the concept for one of most innovative and largest Fiber To The Home deals to date. Ericsson provides a total solution including all aspect from network design to delivery of cables and other components”, says Brian Madsen, Product Group Manager, Ericsson Components Distribution.

“Broadband technologies will empower home communication far beyond what is possible today. Consumers will be ‘always on’ and have vast selection of services for entertainment, shopping, home working and much more – with no waiting times”, says Brian Madsen.

Lina.Net was founded by the Reykjavik Energy Company just a year ago in order to provide services for companies in the telecommunication market. “Creating one of the biggest Fiber To The Home projects ever is well in line with Lina.Net’s strategy of being the leader in connecting homes through fiber-optical network”, says Eirikur Bragason.

Ericsson is the leading communications supplier, combining innovation in mobility and Internet in creating the new era of mobile Internet. Ericsson provides total solutions covering everything from systems and applications to mobile phones and other communications tools. With more than 100,000 employees in 140 countries, Ericsson simplifies communications for customers all over the world.

Lina.Net is a Network Operator which has built a high-capacity backbone structure with access over the Cantat-3 ocean cable to Europe and USA. The main objectives of the company are to establish a carrier system for telecommunications within the Reykjavik Metropolitan area, and to establish a distribution system for telecommunications within residential areas.

Read more at http://www.ericsson.com/pressroom ( Zitatende / Thx to Delphin ;) )

( Quelle: http://www.lina.net/english/indexf.asp?id=/english/frettir.a… )

---------------------------

Nachdem leider die spannende Iglo-Frage nicht endgültig zu klären war folgende Assoziationen: ( Hatte dies teilweise schon vor Monaten gepostet )

Sind nur zu diskutierende, spekulative Fragestellungen ( also bitte weder Schaum vorm, noch Wasser im Mund ):

1. Specially an Kulle und Islandia ;): Wie viele iTV – Projekte / iTV Firmen dieser Größenordnung gibt es in Island ?

2. Gibt es ( Dänemark v. D. ausdrücklich ausgenommen ) ein „kleineres, nördlicheres, technisch fortschrittlicheres“ skandinavisches Land ?

3. Ist es richtig, dass ein Ericsson Deutschlandsitz in Hildesheim liegt? War ein Vorstand Marketingchef bei Ericsson. Darf man gute Kontakte unterstellen ?

4. Entwickelt Ericsson - wie etwa Erzrivale Nokia - eigene iTV Set Topboxen ? Wenn ja, wo und welche, Entwicklungsstadium, fertig fürs Islandprojekt ? Wenn nein, haben sie einen Settop – Technogie Partner mit qualitativ hochwertigen Boxen. Würde es Sinn machen, Milliarden in topmoderne Glasfasernetze / - Projekte zu stecken, aber ein zweitklassiges Endgerät zu verwenden ?

5. Welcher andere Settop-Hersteller hat ebenfalls ein ad hoc pflichtiges Loi oder auch nur eine Voranfrage aus Skandinavien in der fraglichen ( & benötigten ) Größenordnung vermeldet ?

6. Funktioniert Motorolas Coldfire Chip auch in einem frostigen Iglo ?

Fragen über Fragen...

Gruß pd

Für die Maus ist die Katze ein Löwe.

= > Für ... wäre Island ....
Interessant ist auch dies hier:

Wired Population Passes 100K in Iceland
According to Pricewaterhouse Coopers (PWC), 121,074 people had Internet access in Iceland in December 1998. PWC says this is 61 percent of the population age 15-75. The findings are the result of a representative survey sample of the Icelandic population.

March 3, 1999


Also waren bereits Ende 1998 (vor 2 Jahren!) 61 % der Isländer online! Verglichen damit ist Deutschland ein echtes HighTech-Entwicklungsland.

Bat
14.6.2000
GMi DIGITAL AND YES TELEVISION AGREE TO CO-OPERATE TO DELIVER INTERACTIVE TELEVISION SERVICES IN ICELAND

Iceland`s GMi Digital and the British company Yes Television have agreed to co-operate in order to deliver interactive television services in Iceland.

The two companies intend to establish a new company, which will build and operate interactive television services to all homes in Iceland.

Yes Television will supply technical expertise alongside Icelandic engineers, computer scientists and technicians to provide applications for video on demand (VOD), broadcast television, Internet access and e-mail to the television set. The companies intend to use the existing telecommunication infrastructure that is available in Iceland such as ADSL and fiber optic cables to deliver services to the homes.

Thomas Kressner, Chairman and Chief Executive of Yes Television, commented:

"The opportunities in Iceland for our Total Television product are very attractive since Icelanders are keen on new technology and home entertainment. Bandwidth to Icelandic homes is also in plentiful supply, making it possible for us to deliver high quality on demand services to the customer."

Sveinbjorn Imsland, Chairman and technical director at GMi, commented:

"After careful consideration we decided to co-operate with Yes Television to deliver interactive television services in Iceland. The reason is that Yes Television is a leading company in the development of VOD and other interactive services and has gained valuable experience from other projects they have participated in. The co-operation with Yes Television will strengthen the development of interactive television services in Iceland."
.
Falls es tatsächlich ( zit. „kurzfristig“ ) zu einer Lieferung in ein „kleines, nordisches Land“ ( Island ? ) kommt, greifen wohl einige gedanklich zu kurz, wenn sie sich auf den Standpunkt stellten, es käme dabei auf die Zahl, der für das Pilotprojekt gelieferten Settops, an.

m. E. würde der impact der potentiellen Mitteilung kaum aus der Quantität resultieren ( zit. „sechstellig“ ) sondern eher aus der Kopfzeile... ;)

Gruß pd
Hat S.D. eigentlich ausdrücklich Island gesagt ?
Zonavi ist nach eigenen Angaben nämlich nicht in Island tätig.
(Muß aber nichts heissen)
In der IN Adhoc stand allerdings was von Investoren aus verschiedenen Ländern, u.a. Island.
@SunSeeker22 :)

In the second stage broadcasting will start in the Greater Reykjavik area. In the capitol the broadcast will vary from one district to the next. This stage will be finished in the year 2000 and by the end of it Com-iTV will reach 230.000 inhabitants or 84% of the population.
In diesem Zusammenhang will ich nur mal an Herrn Ebelings
Aussage im Interview erinnern. Er sagte sinngemäß:
Wenn nur halbwegs etwas von dem Zustande kommt was gerade verhandelt
wird, dann können wir im nächsten Jahr 1 Mio Boxen verkaufen.

Warum sind die Analysten noch skeptisch ?
Ganz einfach: Metabox hat einen Verkauf von 600.000 Boxen
gemeldet. Allerdings werden die nicht alle in 2001 verkauft,
sondern teilweise noch in 2002. Ich schätze von diesen beiden
Aufträgen werden c.a. 450000 in 2001 verkauft. Wenn man auf
einen Jahresumsatz von 600 Mio DM kommen will, dann fehlt also
noch ein wenig Umsatz. Ich vermute, daß wie bei dem
Großbritanien Auftrag, von dem jeder überascht wurde, noch ein
weiterer Vertrag in der Schublade liegt. Man wartet nur auf
den richtigen Zeitpunkt. (Vielleicht Anfang des Jahres,
wenn das Börsenklima sich bessert)

Ich persönlich hoffe, daß sich Metabox auch um die Ausschreibung
von Callahan bewirbt, die Anfang Januar beginnen soll.
Auch wenn vom IN Vertrag noch nichts zustande gekommen ist,
bin ich sehr zuversichtlich. Warum ?
Ganz einfach: Die Konkurrenz ist auch nicht weiter und MBX
hat schon fixed - orders über 600.000 Boxen.

Gruß PT

5.Flaggen sind 5 Länder
Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland, Island

Basta, Pasta
@Prime-Time

Die fixed Orders umfassen 600.000 Boxen, es wurde nicht gesagt das diese alle in 2001 verkauft werden. Aber die 600 Mio resultieren aus den angenommenen Stückzahlen in 2001 und sind nicht auf die gesamten 600.000 Boxen zu sehen, das wären ein paar Mark mehr.
ich glaube es wurde über 500.000 Boxen in 2001 gesprochen, bin mir aber nicht ganz sicher.

Gruß Bulliwulli
Ihr liegt alle richtig. Ihr seid clever. So clever, wie die Jungs aus der Mentos Werbung !!! Alle Achtung. Ihr habts echt drauf!

Wie konntet ihr bloß wissesn, dass MBX so eine Perle ist! Und Ihr seid alle schon fett drin, wenn es andere auch merken. Cool! Hört nicht auf, Euch das ständig wieder gegenseitig zu sagen. Nichts ist besser, als sich in seinem bevorstehendnem Erfolg zu suhlen.

Erst kommt Island und dann die ganze Welt.
Das ist viel besser als Lotto zu spielen. Bei Lotto kann man sich ja nur eine Woche lang auf die Schulter klopfen und sich freuen, dass man so tolle Zahlen getippt hat. Hier kann man das monatelang! Das ist ganz groß! Die Wahrscheinlichkeitsrechnung läßt sich davon zwar ebenso wenig beeinflusssen, wie die mangelnde Kompetenz eines Unternehmensvorstandes, aber hey, was solls.

Ihr seid ja so clever. Komliment! Ich ziehe meinen Hut vor Euch.
Hat noch jemand einen Mentos?
Hab noch was vergessen:

Eure Informationen, die Ihr, emsig wie die Ameisen zusammentragt, sind wirklich investitionsentscheidend. Ich richte alle meine Handlungen an der Börse, nach Euren Recherchen aus. Weil Ihr so cool seid. Und Eure Interpretationen ... wow! Egal was passiert, MBX geht als Gewinner vom Feld. Sind die Aussichten noch so bescheiden - in Euren Szenarien sind es gerade diese Umstände, die erfolgsentscheidend sein werden. Die anderen Wissen es nur nicht. Jeder Aktionär bekommt den Domeyer, den er verdient. Oder anders: Wie der Herr so`s Gescherr.
Hey Leberwurst!

Du lallst ja.Hast du was getrunken?

Und das am hellichten Tage....

Wird doch hoffentlich nur Glühwein sein!?

MfG44673
@KLW

Bitteschön:

Das war smartie ;).

schmunzel pd

PS Wenn`s denn so wäre. Lotto kost nur ne Mark...

Vergleichs mit Olympia: Dabei sein ist alles !
laut Gesundheitsministerium fällt "Kalbsleberwurst" zur Zeit in die höchste BSE-Risikoklasse. Vielleicht ist die Krankheit ja schon ausgebrochen ???!!


Ein amüsierter

Kommdirekt
Hey kallewu

kannst du eigentlich nur Stimmungsmache betreiben oder hast du deinen ausführungen auch Fakten beizutragen.
Ich male mir hier nichts schön, ich trage nur die Fakten zusammen, die ich bisher gefunden habe, wie auch andere hier. Nicht mehr und nicht weniger. Und wenn man das alles betrachtet kommt man eben zu dem Schluss den ich für mich gezogen habe oder eben nicht.
Und die Aussichten sind sehr positiv.

Gruß Bulliwulli
@kalbsleberwurst

du hast post!!

habe einen mentos für dich!!

cu
seeffe
@pd
Irgendwie bist du mir manchmal unheimlich, woher das wohl kommt

@KLW
Wenn man weder von Wirtschaft noch von Börse ne Ahnung hat,
sollte man sein Geld einem Fondmanager geben, oder besser
noch einen Bausparvertrag machen.
Es geht da nämlich nicht um Mentos, Smarties oder Peanuts.
Es geht um Wachstum, Zahlen, Vertrauen und Visionen


sunseeker
.
@Sunnie

Ich habe Tentakel !

Manche davon groß + haarig ROFL

Gruß pd ;)

Du hast schon lange etwas im PF von mir. War ne technische Frage ( Bilder ). Verlorengeganen ?
SunSeeker:

Wie ein guter MBX-Aktionär es nun mal macht, hast auch Du extrem zwischen meinen Zeilen gelesen und Dir eine Interpretation zurechtgelegt, die Dir in den Kram passt.
Schön, wenn man als studierter Ökonom als ahnunglos, was die Wirtschaft anbelangt, bezeichnet wird. Lange nicht mehr so gelacht. Darf ich fragen, ohne Dir zu nahe treten zu wollen, ob Du vielleicht Deine Erfahrungen im Finazsektor bei EuroSpar hinter der Kasse gesammelt hast?
@pd
Soweit bin ich bei v5.0 noch nicht vorgedrungen
aber jetzt: da ist nichts angekommen.

@KLW
Das sich mit einer Investition die subjektive Wahrnehmung verändert ist nicht unproblematisch.
Als studierter Ökonom kannst du sicherlich die Kriterien deiner/einer Investition(en) darlegen?

sunseeker
@pd
Da ist nichts

@KLW
War ja klar, wenns konkret wird, taucht man ab.
Aber keine Antwort ist auch eine Antwort

sunseeker
Grüße an @pd und @kommdi......

......KLW und BSE:D

Studierter Ökonom :D ??? Voll die mit Ahnung :D:D:D, so richtig tief in der Praxis steckend......und beim Prahlen
erwischt zu werden........und dann noch die beleidigte
(Kalbs)Leberwurst spielen:D

Tolle Unterhaltung..........

Lewa
Entschuldigt bitte, dass ich einer echten Beschäftigung nachgehe und nur ab und an während der Arbeit in das Board reinschauen kann. Zuhause schalte ich meinen Rechner nicht mehr an, denn ich habe noch etwas Besseres zu tun, als ständig online zu sein. Das können Leute mit viereckigen Augen, die Ihre Erfüllung im Surren des Festplatten-Lüfters und des Lesens von Schulterklopf-Threads finden, sicher nicht verstehen.

Lewa und SunSeeker:

Lewa, glaubt allen Ernstes, dass man nur ganz viele Smileys in seine Postings einbauen muß, um seine Beiträge fachlich zu untermauern (wie alt bist Du - 12?). Bestimmt spricht er auch in Comic-Sprache und kommentiert seine Worte mit "lachtot" und "schmeißweg". Merke: Dies sind Hilfsmittel, die man nur benötigt, wenn die Möglichkeiten der eigenen Sprache "limitiert" sind (ich benutze mal ein Wort, dass Du bestimmt vom Ordern kennst). Wer Ironie und Humor in seinen Texten kenntlich machen muß, der sollte sich über seine sprachliche Intelligenz mal ein paar Gedanken machen.


SunSeeker:

Subjektive Wahrnehmung - genau das war es, was ich versucht habe Euch mitzuteilen. Ob Ihr es glaubt oder nicht, ich bin selbst MBX Aktionär. Bin zwar günstig eingestiegen, aber trotzdem bin ich realistisch genug, um zu wissen, dass diese Akte nichts anderes ist, als ein ausgefüllter Lottoschein. Wobei ich mich dank Domis merkwürdigen Verhaltens manchmal frage, ob die Gewinnchancen hier nicht vielleicht eher denen eines nicht abgegebenen Lottoscheins gleichkommen.
Meine Investitionsentscheidungen werden kaum andere sein, als Eure. Aber die Dinge ändern sich manchmal und da ist es völlig sinnlos die Situation schön zu schreiben und von imaginären Deals zu träumen oder jede Randnotiz zum Thema Digitales TV als Hinweis auf ein künftiges MBX-Imperium zu interpretieren. Eure augenzwinkernden Hinweise nach dem Motto: "In China gibts viele Menschen, Menschen die alle mal Fernseher kaufen werden. Menschen, die einen Internetzugang benötigen. Und ratet mal, wer eine chinesische Porzelanfigur auf seiner Fensterbank haben soll: Domi. Na, alles klar?"
Ich bin es müde, so einen Scheiss lesen zu müssen. Ich bin sicher, dass bei solchen Postings wirklich gut recherchierte Beiträge einfach untergehen.
Denkt mal darüber nach.
@klbwurst

kein interresse mehr an mentos?

sieh in dein WO-Postfach

cu seeffe
@KLW
Was erwartest du wenn du die Leute offensichtlich
beleidigst und sie als Idioten hinstellst.
Das zu MBX so gut wie alles gesagt wurde ist nichts neues.
Wenn sich dann aber irgendwelche Profilneurotiker hier
darüber aufregen das MBX die meisstdiskutierte Aktie hier
am Board ist, ohne sich die Mühe zu machen die
wesentlichen Postings zu lesen. Dann ist das nichts besonderes.
Diese kommen und gehen wie der Schnee im Winter

sunseeker
SunSeeker:

Schön, dass Du so dezidiert auf mein Posting eingehst. Ich glaube, Ihr könnt alle nicht besonders gut lesen oder schreiben. Und wenn es als Kompliment gemeint war, dass ich meine Zeit nicht mit dem Lesen sinnloser Postings verplempere, dann nehme ich das gerne an. Nur weil viele potentielle Kleinanleger sich zu jedem Schwachsinn, der hier gepostet wird gar nicht erst äußern, heißt das noch lange nicht, dass der Müll nicht gelesen wird. Und Du hast leider recht, wenn Du sagst, die Leute kommen und gehen. Sie nehmen den Schwachsinn zur Kenntnis und werden dann einen Teufel tun und Ihr Geld in ein Papier investieren, zu dessen Anlegern Phantasten gehören, die einfach nur ein neues Hobby brauchten, nachdem sie alle Folge von Star Treck auswendig kannten.

In diesem Sinne:

Beam me up, Domi!
@Kalbsleberwurst


Danke. Besser hätte ich es auch nicht sagen können.
@KLW & artofinvesting
Gut das ihr mich so gut versteht.
Leider ist mir meine Zeit zu schade,
um sie eurem verkappten Zynismus zu
widmen.

Auf die Zinssenkungen in 2001 :D

sunseeker
In der newslosen Zeit mal wieder etwas zum Konsortium in Island.
Hier haben wir wohl den Big Player in Island über den durchaus eine 6 stellige Boxenzahl(über 2 Jahre) gelauncht werden kann und mE. mit großer Wahrscheinlichkeit auch wird.
Hier sitzt alles mit an Bord was Rang und Namen hat,unteranderem die beiden größten Telcos(Siminn und ?) in Island,Fernsehsender etc.,es ist geplant alle Haushalte in Island mit iTV zu versorgen.
Ende 2000 sollte schon gestartet werden,es kann also nicht mehr lange dauern,bis wir hier was hören.
Ein besseres Testgebiet füt iTV,mit so einer enormen Markdurchdringung(keine Konkurrenz),kann ich mir nicht vorstellen.
Das nenne ich mal ein Konsortium,wenn eben dieses der MBX Kunde ist,na dann...gemma,gemma,gemma..........ZIEHHHH!!!

5th september 2000
GMi and Lina.Net agree to co-operate to distribute digital television.
Agreements made with television stations and other content providers.

GMi´s digital television services will reach one thousand homes though Lina.Nets´s fiber-to-the-home network this year. Customers will have various content because of GMi´s agreements with content providers. Icelandic and foreign television stations, VOD, Internet, T-commerce and banking are some of the services that will be available to Icelandic customers in the end of the year.
GMi and Lina.Net have come to an agreement to use Lina.Net´s fiber-to-the-home network to distribute GMi´s digital interactive television services. GMi´s service will be available to all homes in Iceland within three years. The agreement with Lina.Net is the first step in reaching the whole nation.

GMi´s service on Lina.Net´s network will be increased simultaniously with the increase of new customers on the distribution network. Lina.Net has already chosen six areas in the capital of Reykjavik and surrounding suburbs that will be connected in the end of this year. About one thosand homes will be connected now, but Lina.Net expects to connect 18.000 homes in total. The customers will have 100 Mb/s connection on the fiber-to-the-home network.

GMi is offering an open platform, which means that television stations and other content providers can offer their content to GMi´s customers. GMi has already made agreements with both Icelandic and foreign television stations as well as distributors of film and television programs as well as other content that has not been offered on Icelandic television before. The content will be introduced to viewers in the next few weeks.

In order to use GMi´s services, the customers will lease set-top-boxes for free. The customers can then watch television and interact by using their current analog television sets.

Interactive digital television will make it possible for viewers to choose their own television programs and films and give them access to various interactive services. The viewer can therefore design their own television programs, pay for the services they want as well as accessing educational programming and new movies.

Interactive digital television gives television viewers the opportunity to become television users. Television users will have access to various television channels, pay-per-view and video-on-demand. Thus, viewers can pay for the services and television content that they choose to watch when they want as well as giving television users the opportunity to access the Internet through television and various services such as distance learning, television games, banking and television commerce.

About GMi:
GMi develops high-tech business solutions, products that enable business to sell products and services to other businesses and consumers by using interactive media such as television, computers anAbout GMi:
GMi is a leading operator of interactive communication systems enabling companies to sell their products and services business to business and business to consumer, using the internet, digital television and telephony.

GMi provides a wide range of IT services including technical consultation and installation of hardware and software for companies connecting to our interactive communication systems.

GMi bases its operations on a team of very well educated and experienced staff as well as a number of excellent business partners providing technology, logistics and electronic billing and payment services, allowing the company to grow and adapt to the constantly changing business environment.

GMi is on a constant lookout for new opportunities to strenghten and broaden the functions of the company, by looking for new partners and markets within Iceland and abroad. The GMi staff is determined to increase the value of the company, make it grow faster than the marketing enviroment it operates in, and maximize stockholders return on their investment.



Our aim:

To make Iceland a leading country in using the latest technology in communications and electronic commerce, allowing Icelandic and international companies to sell their product and services to customers in Iceland and worldwide.

To make it possible for the entire Icelandic nation to access a huge selection of products and services via our interactive communication systems, such as digital television, pay-pr-view, video-on-demand, high-speed-internet, banking and electronic shopping and purchase these products and services through secure and cost effective business systems.



Future vision:

There will be an increasing demand for electronic interactivity between individuals and companies in the coming years. The possibilities of using todays technology will change drastically and new technology will emerge. E-commerce and interactivity is where the growth is.

No company will succeed in the future without exploring and using new possibilities provided by new technologies. Therefore companies that manage to adopt this new technology and harness new profitable ideas will be leading the Icelandic business environment in the coming years.


d telephones.

About Lina.Net:
Lína.Net is a telecommunication company providing high-speed connections to businesses and homes. The company is using different solutions to provide their services in order to increase competition on the Icelandic telecommunication market.
In der newslosen Zeit mal wieder etwas zum Konsortium in Island.
Hier haben wir wohl den Big Player in Island über den durchaus eine 6 stellige Boxenzahl(über 2 Jahre) gelauncht werden kann und mE. mit großer Wahrscheinlichkeit auch wird.
Hier sitz alles mit an Bord was Rang und Namen hat,unteranderem die beiden größten Telcos(Siminn und ?) in Island,Fernsehsender etc.,es ist geplant alle Haushalte in Island mit iTV zu versorgen.
Ende 2000 sollte schon gestartet werden,es kann also nicht mehr lange dauern,bis wir hier was hören.
Ein besseres Testgebiet füt iTV,mit so einer enormen Markdurchdringung(keine Konkurrenz),kann ich mir nicht vorstellen.
Das nenne ich mal ein Konsortium,wenn MBX tatsächlich der Boxenlieferant ist,na dann..gemma,gemma,gemma...hopp.hopp,hopp......ZIEHHHHH!!!!

5th september 2000
GMi and Lina.Net agree to co-operate to distribute digital television.
Agreements made with television stations and other content providers.

GMi´s digital television services will reach one thousand homes though Lina.Nets´s fiber-to-the-home network this year. Customers will have various content because of GMi´s agreements with content providers. Icelandic and foreign television stations, VOD, Internet, T-commerce and banking are some of the services that will be available to Icelandic customers in the end of the year.
GMi and Lina.Net have come to an agreement to use Lina.Net´s fiber-to-the-home network to distribute GMi´s digital interactive television services. GMi´s service will be available to all homes in Iceland within three years. The agreement with Lina.Net is the first step in reaching the whole nation.

GMi´s service on Lina.Net´s network will be increased simultaniously with the increase of new customers on the distribution network. Lina.Net has already chosen six areas in the capital of Reykjavik and surrounding suburbs that will be connected in the end of this year. About one thosand homes will be connected now, but Lina.Net expects to connect 18.000 homes in total. The customers will have 100 Mb/s connection on the fiber-to-the-home network.

GMi is offering an open platform, which means that television stations and other content providers can offer their content to GMi´s customers. GMi has already made agreements with both Icelandic and foreign television stations as well as distributors of film and television programs as well as other content that has not been offered on Icelandic television before. The content will be introduced to viewers in the next few weeks.

In order to use GMi´s services, the customers will lease set-top-boxes for free. The customers can then watch television and interact by using their current analog television sets.

Interactive digital television will make it possible for viewers to choose their own television programs and films and give them access to various interactive services. The viewer can therefore design their own television programs, pay for the services they want as well as accessing educational programming and new movies.

Interactive digital television gives television viewers the opportunity to become television users. Television users will have access to various television channels, pay-per-view and video-on-demand. Thus, viewers can pay for the services and television content that they choose to watch when they want as well as giving television users the opportunity to access the Internet through television and various services such as distance learning, television games, banking and television commerce.

About GMi:
GMi develops high-tech business solutions, products that enable business to sell products and services to other businesses and consumers by using interactive media such as television, computers anAbout GMi:
GMi is a leading operator of interactive communication systems enabling companies to sell their products and services business to business and business to consumer, using the internet, digital television and telephony.

GMi provides a wide range of IT services including technical consultation and installation of hardware and software for companies connecting to our interactive communication systems.

GMi bases its operations on a team of very well educated and experienced staff as well as a number of excellent business partners providing technology, logistics and electronic billing and payment services, allowing the company to grow and adapt to the constantly changing business environment.

GMi is on a constant lookout for new opportunities to strenghten and broaden the functions of the company, by looking for new partners and markets within Iceland and abroad. The GMi staff is determined to increase the value of the company, make it grow faster than the marketing enviroment it operates in, and maximize stockholders return on their investment.



Our aim:

To make Iceland a leading country in using the latest technology in communications and electronic commerce, allowing Icelandic and international companies to sell their product and services to customers in Iceland and worldwide.

To make it possible for the entire Icelandic nation to access a huge selection of products and services via our interactive communication systems, such as digital television, pay-pr-view, video-on-demand, high-speed-internet, banking and electronic shopping and purchase these products and services through secure and cost effective business systems.



Future vision:

There will be an increasing demand for electronic interactivity between individuals and companies in the coming years. The possibilities of using todays technology will change drastically and new technology will emerge. E-commerce and interactivity is where the growth is.

No company will succeed in the future without exploring and using new possibilities provided by new technologies. Therefore companies that manage to adopt this new technology and harness new profitable ideas will be leading the Icelandic business environment in the coming years.


d telephones.

About Lina.Net:
Lína.Net is a telecommunication company providing high-speed connections to businesses and homes. The company is using different solutions to provide their services in order to increase competition on the Icelandic telecommunication market.
verdammt,doch doppelt,WO ist aber auch manchmal langsam.
Die MBX Dsikussion ist ja absolutely dead momentan.
Kann aber auch mal ganz gut tun.
Ach ne,vergaß die Produktionsbeginndiskussion.
Hoffe wir hören bald was positives,vorher will ich keinen AB.
Die Box wird ja schon seit Tagen in der 5,5-5,7 Range gehalten,bin mal wieder auf 20:06 gespannt,schätze wieder so um die 7000.
Na also,da sindse schon wieder,7000 verkauft um 20:06 und natürlich immer schön 5% unter dem letzten Kurs.
Wat geht ab,ist doch ein Witz!Kerl,Kerl,Kerl!!!
Ich wollte eigentlich einen neuen Thread öffnen, wußte aber nicht wie es geht.

Neue infos aus Island. GMi (gagnvirk midlun) hat mit dem 3. größten Krankenhaus in Island einen Vertrag gemacht. Zusammen wollen diese ein hausinternes Netz aufbauen die es allen ermöglicht aktuelle Informationen auszutauschen. Außerdem wird eine digitale Fernsehwelt aufgebaut, wo z.B. Video on Demand, emails, ecommerce, internetbanking, digitales Fernsehen usw. angeboten wird. Ein Teil des Ganzen wird um sonst während andere Dienste gegen Bezahlung angeboten werden.
Nun bin ich gespannt wer mit GMi in Konsortium sitzt. Ich hatte schon mal meine Meinung geäußert es könnte nicht Metabox sein, da ich mit einem Techniker der GMi telephoniert habe und dieser eher negativ über Metabox sprach. Den Namen kannte er jedoch.
Nun da ich zufällig in diesem Krankenhaus arbeite, bin ich an erster Front und werde den Direktor des Hauses gleich am Montag fragen ob er die technische Ausrüstung schon kennt.

Chiao

islandia
Ja in dem hohen Norden (Akureyri). Wirklich schön zur Zeit, viel Schnee und die Skipisten sind voll.

:-)
@ Islandia

Zufälle bewegen die Welt, das Zusammenleben und oft die Geschichte.
Die Berliner Mauer soll gefallen sein, weil ein H.Scharbowski am 09.11.89 zufällig eine Nachricht verlesen haben soll, die noch nicht "dran" war.

Möchte auch nicht indiskret sein: Aber, wie kommt es, dass jemand zufällig in einem isländischen Krankenhaus arbeitet, das iTV installieren will und sich in ein ausländisches Internet-Board verirrt, das sich speziell mit einer iTV-Box-Aktie befasst.

Märchen oder Zufall ?

cu
Danke Islandia,
da darf man ja richtig auf Montag gespannt sein. :)

Wenn es nicht Met@box ist, gibt es zu GMi eigentlich noch Alternativen?

ciao ZO
Klasse quasi ein(e) Informant(in) vor Ort...

Obwohl ich deine letze Anfrage etwas skeptisch sehe. Von wegen dir reiner Wein von denen einschenken etc.

Wieso sprichst du so gut Deutsch? Gruß tts d
Hi Kimba-1

So sind halt die Zufälle. Ich lebe schon seit meiner Geburt in dieser Stadt in Island und habe Medizin in Deutschland studiert. Da ich mich zufällig auch mit außerbörslichen Aktien beschäftige bin ich sehr früh auf Metabox gestoßen, und bin glaube ich einer von wenigen die noch in diesem Board posten, die an der Erstplazierung der damaligen PIOS teilgenommen haben. Seit dem bin ich der Firma treu, rege mich nicht so über jeden Zwischenfall auf und hoffe nur daß sich die Technik durchsetzt.
Oben drauf kommt noch zu, daß Island oder eher die Isländer sehr technisch interessiert sind und das Land eines des schnellsten sind die sich neue Technologien zunehmen. Das Krankenhaus hat in der letzen Zeit auch sehr wichtige Verträge gemacht, z.B. einen mit DeCode (islensk erfdagreining) einer Firma die eine Datenbank mit allen registrierten Krankheiten aller Isländer in der Geschichte Islands aufbauen möchte und auf Grund dieser versuchen möchte die Genetische Basis wichtiger Krankheiten zu finden. Diese Nachrichten gibt es glaube ich nur leider auf Isländisch (keine Weltbewegende Nachrichten die Einfluß auf den Kurs haben könnten).

So um die Glaubwürdigkeit meiner Beiträge etwas zu erhöhen!

Falls hier einige noch in dem Vorbörslichen Sektor investieren möchte ich nochmal auf die Infinite Technology Corp. hinweisen. Eine wirklich sehr interessante Firma die schon Verträge mit bekannten Firmen wie Intel, TI, HP gemacht hat. Ich weiß daß vorbörsliche Werte momentan out sind aber verfolgt diese firma die schon auf dem Pink sheat gehandelt wird (ITCJ). Homepage itc-usa.com.

islandia
Einen neuen Thread erzeugen:

Hier ein Diskussionsforum aussuchen:
http://www.wallstreet-online.de/ws/community/board/main.php?…
und dann auf "Neues Thema beginnen" klicken.

neuen Thread in "Neuer Markt" aufmachen:
http://www.wallstreet-online.de/ws/community/board/newthread…
neuen Thread in "Aktie im Fokus" aufmachen:
http://www.wallstreet-online.de/ws/community/board/newthread…

ciao ZO
Das mit der ( zit. ) "Märchen"-Unterstellung ist eine geschmacklose Unverschämtheit, Kimba. Spricht Bände über deine Kinderstube.

No Probs Mbox-kritisch zu sein.

Aber Lügner / Betrüger überall zu wittern, wo sich vielleicht einfach jemand ( reg. 21.01.2000 ) besonders engagiert, ist schlicht ein Zeichen mieser Geisinnung. Peinlich für das Board.

Solche Leute beschämen ein Board.

Zumal Islandia weiter oben & im anderen Thread ausdrücklich verneint hat ( nach CGI Telefonat ), dass Mbox / Inordic seines / ihres Wissens dort beteiligt ist.

Bleib doch am Prol-Stammtisch, wenn du dortige Umgangsformen bevorzugst.

Sehr verärgert tt p

PS Sorry for that Islandia
@ Islandia

Vielen Dank für die interessanten Erläuterungen und den Hinweis.
Wünsche Dir bzw. Euch im Nordischen weiter Erfolg.

cu
@ Trlichtrlich

:laugh:
Könnte mich totlachen über Deine Ausführungen.
Was ist denn in Dich gefahren, dass Du über meine Kinderstube spekulierst ?

Greif` Dir einen Duden und versuche den Unterschied zwischen einer Frage und einer Unterstellung zu klären. Du schaffst es !

cu, Kimba, der sich den Bauch vor Lachen hält ...
.
Hi nochmal Kimba-1

Nur um die Zufälle noch etwas zu unterstreichen... Nun wirst Du mir nicht mehr glauben. :-)

Der Sohn des Direktors des Krankenhauses ist ein Urfreund von mir und ist ZUFÄLLIG auch ein Arzt hier im Krankenhaus. Deshalb kenne ich die Familie sehr gut. So ist es halt in einem Land zu leben wo man mit der Hälfte der Einwohner verwandt oder zumindest bekannt ist!
@Trlichtrlich :confused:

Bist du irgendwie mit dem falschen Fuß heute aufgestanden?
Würdest du die Beiträge von Kimba-1 schon etwas länger als seit dem 03.01.2001 (dein Registrierungsdatum) mitverfolgen, könntest du dir sicherlich eher ein Bild über die Kinderstube von Kimba-1 machen!

Gruß Nitrilo
"Märchen oder Zufall ?"

Your words not mine.

Besser wir begegnen uns nicht bei einem Aktionärs-Treffen.

Von einem Dünni erwarte ich nichts anderes. Aber du, als Vollreg., könntest dich über Jemanden der seit Wochen Informatinonen über Island detalliert ergänzt und weiterrecherchiert einfach still freuen.

Ins Blaue hinein Märchen zu unterstellen war m.E. völlig unangebracht und wirft ein schlechtes Licht auf die "Mitunternehnmer" & die WO-Community. I. E. beleidigend. Für mich unverständlich, dass man sich quasi angesichts einer solchen infamen Äusserung rechtfertigen musste. ( "So um die Glaubwürdigkeit meiner Beiträge etwas zu erhöhen!" )


Das du das lediglich zum Lachen findest, zeigt wiederum klar auf, welches feine Fingerspitzengefühl unser TUMBA - Gegenüber sein eigen nennt. Peinlich.

tt d

PS Sorry Isalndia CU @ PF We know each other
Hi islandia,

bin weit davon entfernt, Zufälle zu unterschätzen.
Gerade bei Geschäftsbeziehungen spielen sie eine große Rolle und Vertrauensvorschüsse gelten sehr viel.
Warum sollte es nicht denkbar sein, dass Du als (PIOS-)Aktionärin der ersten Stunde Kompetenzen eingebracht hast, die die jetzige Geschäftspartnerschaft - wenn sie sich so bewahrheiten sollte, wie sie hier verstanden wurde - tatsächlich zum Tragen kommen sollte. Alles möglich.

Have a nice weekend, Kimba
ist das aus medizinischer sicht nicht ungesund, wenn die hälfte der einwohner eines landes miteinander verwandt sind?:laugh:
übrigens, die schwester einer bekannten einer freundin hat einen hund, der zufällig einen anderen hund kennt, dessen besitzer der onkel einer frau ist, die einen gemischtwarenladen besitzt, wo ........
@ Nitrilo

Trlich ist seit dem 3.1 reg. Richtig.

Ich bin es nicht. Hab` lediglich mein WO-pw im Ski-Urlaub nicht dabei.

Kenne Kimba. Nunja, wie soll ich sagen. Phantasievoll...

Aber Islandia anzugreifen war völlig daneben. Das kann man auch einsehen. Ohne große Diskussionen.

Ich glaubte Islandia schon am 14.12.00 und zuvor.

Gruß tt d

@r

Interessant, dass du nun herausgefunden hast, dass du mit dem "Onkel" vom "gemischtwarenladen" verwandt bist. Was meint denn dein "Papi" & cousin dazu ?
@ Trlichtrlich

willst Du auf der Hauptversammlung eine Vorstellung künstlicher Aufgeregtheit geben ? :laugh:
Komme sehr gerne ........

Würde der Inter-Nordic-Deal, der zuletzt fast in Vergessenheit geriet, über eine isländische Geschäftskooperation demnächst eingeleitet, werden sich manche fragen, ob es nun ein Märchen oder Realität ist.
Bleib` bitte etwas auf dem Teppich ...

cu
Metabox wird es ergehen wir Gigabell!
Kursziel unter 1 € - hart aber real!
dw
Hier der Text. Leider nur auf Isländisch.

FSA ist das Krankenhaus. www.fsa.is

GMi ist Gagnvirk midlun www.gmi.is




--------------------------------------------------------------------------------

Viðskipti | 5/1´01 13:51
Samið um upplýsinga- og afþreyingar
SkjáVarp hf., Gagnvirk Miðlun hf. og Fjórðungssjúkrahúsið á Akureyri hafa undirritað viljayfirlýsingu um að standa sameiginlega að uppbyggingu upplýsinga- og afþreyingakerfis í húsakynnum sjúkrahússins. Er gert ráð fyrir því að byggt verði upp staðbundið innanhússkerfi í öllum byggingum FSA þar sem miðlað verði í gegnum sjónvarpsskjái upplýsingum til starfsmanna og viðskiptavina FSA og einnig verði sett upp sjónvarpstæki þar sem viðskiptavinir FSA geti nálgast stafræna sjónvarpsþjónustu Gagnvirkrar miðlunar.

Gert er ráð fyrir að hægt verði að koma á framfæri fréttum og upplýsingum sem koma fram á nýju vefsvæði FSA sem kynnt verður innan skamms. Í kerfinu miðli SkjáVarp jafnframt utanaðkomandi upplýsingum og auglýsingum, þar sem starfsmenn og viðskiptavinir FSA geti fylgst með því sem um er að vera á Akureyri og nágrenni.

Sem dæmi um afþreyingarþjónustu sem gert er ráð fyrir í samningnum nefna samstarfsaðilarnir aðgang að sjónvarpsstöðvum, myndefnaveitu, Netinu og tölvupósti gegnum sjónvarp, aðgang að rafrænni verslun, bankaþjónustu o.fl. Þetta gerir viðskiptavinum FSA kleift að sinna margskonar erindum í gegnum tölvupóst og Netið þó aðgangur að tölvu sé ekki fyrir hendi.

Stefnt er að því að upplýsingakerfið SkjáVarp-FSA verði tilbúið til notkunar í febrúar og að GMi geti boðið stafræna sjónvarpsþjónustu á afþreyingarkerfinu um mitt ár. Afnot af SkjáVarpi-FSA verður án endurgjalds en aðgangur að afþreyingarkerfi GMi verður gegn greiðslu, þar sem notandinn velur þá þjónustu sem hann óskar eftir.
"künstlicher Aufgeregtheit"

Eigentlich weder aufgeregt noch künstlich. Einfach nur verärgert über fehlendes Augenmaß.

Sollte ich mich desselben Vergehens schuldig gemacht haben. Versuche ich mir den eignen Balken aus dem Auge zu ziehen,

indem ich mich meinerseits bzgl. des Ausbruchs entschuldige.

N8 tt d
@Kimba,

ich finde Du hast freundlich und direkt gefragt!
Und das ebenso freundliche antworten von islandia bestätigt dies, m.M. ;)
.
@ Islandia
Wenn, wie ich denke , Du beide Sprachen beherrscht, so solltest Du uns die Freude machen, den isländischen Text zu übersetzen.
Gruß LEO
Also isländisch ist wirlich schwer zu verstehen.

Beim durchblättern der Seiten von www.gmi.is ist mir folgendes aufgefallen

1. Gmi
.....Gmi Digital is the leading company in Iceland in interactive communication....
.....is offering an open platform, which means that television stations and other content providers can offer their content to GMi´s customers
.....In order to use GMi´s services, the customers will lease set-top-boxes for free....
.....The company is now in the process of introducing interactive digital television in Iceland and will connect every home to an interactive digital television network. (www.gmidigital.com bietet mehr Infos.)

2. Yes Television
.....Yes Television has Letters of Intent with Telenor in Norway, GMi in Iceland and Cable and Telecoms in Australia. Other announcements about network deployments are expected to follow.
.....The company has also announced deployments in the Nordic region with Telenor of Norway, in France with Skyline over ADSL and wireless, and in Iceland with GMi. Several other Asian initiatives are expected to be announced soon.
.....It is intended to market the shares to institutional investors world-wide and to retail investors in the UK over the Internet.

3. Reykjavik und Kopenhagen sind Orte die auf den islänischen Seiten von www.gmi.is vorkommen.

Außerdem ist mir bei meiner Recherche aufgefallen, daß folgende Startseiten ähnlich konzipiert sind.

1. www. Tevel.co.il (leider zur Zeit nicht erreichbar)
2. www.ecity.nl .( hat die meiste Ähnlichket mit tevel)
3. www.yestelevision.com ( von der Idee her genauso wie 1+2 nur anderes Layout)

Wenn ich jetzt meine Puzzleteilchen zusammensetze, dann komme ich zu folgendem Schluß:

Y.T. ist die britische Company, die die 100.000 Boxen für den isländischen Markt sowie einige brit. Testmärkte geordert hat. Gmi ist die isländische Betreiber Company, die den Testmarkt für Y.T. und Telenor realisieren. Und für welche Märkte weltweit das ganze gut ist, kann man auf den Internetseiten www.yestelevision.com nachlesen. Y.T schreibt ja ausführlich auf welchen Märkten sie mit welchem Angebot die Ersten sein wollen. Und welche hardware ist dafür am besten geeignet. Sicherlich nicht die d-box, sondern ein Gerät wie die Phönix von MBX.
Außerdem ist mir aufgefallen, daß Philosophie und Geschäftsmodelle von Gmi, Y.T. und MBX fast deckungsgleich sind, also ganz anders als die Vorgehensweise von Leo Kirch und anderen big players.

So, jetzt möchte ich Gegenargumente hören.

Der Magier
Guten Morgen Magier,

sehr schöne Analyse.
Als weiterer Partner fehlt noch Ericsson, die aber keine eigene STB haben.
Mit Ericsson fällt Nokia als STB-Lieferant eigentlich aus, was bleibt denn da noch außer Met@box?

Am Montag kommt hoffentlich eine Bestätigung von islandia.
Wenn doch keine Met@box verwendet wird, dann sieht es allerdings finster aus.

@islandia
beachtenswert, dass Du trotz eigener Aktien Informationen, die auch negativ für MBX sein können, ankündigst.
Kannst Du, natürlich nur bei positiver Nachricht, Island nicht zu Stützkäufen überreden? ;)

ciao ZO
Um den Text aus dem Morgunbladid nur ganz schnell zu übersetzen:

Die Firmen Sjávarp, GMi und FSA haben einen Letter of Intent unterschrieben, in dem sie vorhaben einen gemeinsamen Aufbau eines Informations- und Unterhaltungssystem in den Gebäuden des Krankenhauses (FSA) zu unternehmen. Vorausgesehen ist ein hausinternes Netz in allen Gebäuden des FSA wo Informationen an das Personal wie auch an die Patienten über Fernseher ausgestrahlt werden. Ebenso werden Fernseher aufgebaut wo Patienten die digitale Dienste der GMi benutzen können.
Vorgesehen ist Nachrichten und Informationen von den Webseiten des FSA, welche in Kürze vorgestellt werden, über dieses System auszustrahlen. In dem System Skjavarp werden auch "außer Haus" Informationen angeboten damit Patienten und das Personal wissen was zur Zeit in Akureyri und Umgebung abgeht.
Als Beispiel der Unterhaltungsdienste werden ein Zugang and Fernsehsender, dem WWW, Email über Fernsehen, E-commerce, E-Banking usw. genannt. Dies ermöglicht den Patienten persönliche Aufgaben auszuführen, obwohl kein Computer vorhanden ist.
Es wird angestrebt, das System in Februar 2001 zu starten und GMi wird ihre digitale Dienste Mitte des Jahres anbieten können. Die Nutzung des Skjavarps wird ohne Entgeld angeboten, die Dienste der GMi aber gegen entgeld, wobei der Nutzer die Dienste aussuchen kann die er bevorzugt.

So in etwa lautet die Nachricht.


Außerdem weise ich auf die Hompage der Lina.net hin, einer der größte Kabelnetzbetreiber in Island, der auch mit ERicsson zusammenarbeitet.


www.lina.net

http://www.lina.net/english/indexf.asp?id=/english/thjonusta…
der Vorstand - oder Teile hiervon - hat m.W. sich am 7.1.2000 verpflichtet, seine Aktien ein weiteres Jahr zu halten. Die Haltefrist ist am 6.1.2001 abgelaufen. Könnte es sein, dass morgen Verkäufe stattfinden und der Kurs sinkt?
.
Guten Morgen zusammen,

könnte es sein, dass die Nicht-Kaufleute im Board überwiegen ?

Freue mich natürlich, wenn sich das Mosaik komplettiert bzw. die Plausibilität hinsichtlich des Zusammenwirkens möglicher Kooperationspartner steigt. Ob es, anders als in der Vergangenheit, dem Kurs diesmal hilft ?
Bei der Kurs-Performance von MBX geht es seit Monaten doch in erster Linie um die rein kaufmännische Frage: Werden Umsatz & Gewinn in Planhöhe generiert oder nicht.

Hierauf zielt INFOSAT. Die mE. entscheidende Kritik-Attacke im INFOSAT-Artikel ist die (verm. provokative) Bezugnahme auf die MBX 50 und der Hinweis, die 1000er Box bzw. die Phoenix sei nicht verfügbar.
Damit finden alle Berichterstattungen über die Präsentation am 13.12.00, die schönen techn. Explosions-Darstellungen und techn. Fähigkeiten der Phoenix im Vergleich zu anderen Wettbewerbsprodukten ihre Relativierung bzw. ihre Grenze. Wieder wird die Existenz des Produktes in Zweifel gezogen, d.h. Unsicherheit produziert.
Man kann 100x den Nachweis führen, das eine Produkt sei besser als das andere. Es wird niemanden überzeugen, solange es nicht überprüfbar ist.
Methodisch handelt es sich um eine der wirksamsten Argumentationsketten des Bashings: Was Handlungen und Ereignisse betrifft, die in der Zukunft liegen, sind Zweifel und Risiken des Gelingens allemal überzeugender darstellbar als Chancen des Erfolgs (solange er sich nicht einstellt).

Will verdeutlichen, was ich meine:
Es werden Tickets für Fahrten zum Mond angeboten. Man soll sich Plätze reservieren lassen können. Aber solange die Wartezeit bis zum Start nicht absehbar ist, kann es immer sein, dass der Ticketinhaber reiseunfähig wird, der Mond implodiert oder aus anderen Gründen die Reise ausfällt.
Will sagen, vertragliche Verpflichtungen und vertragliche Erfüllung fallen - zeitlich - so weit auseinander, daß das Zustandekommen des Vertrages selbst ein hochwahrscheinliches Risiko der Nicht-Erfüllung in sich birgt.

Was Island betrifft, wünsche ich, dass die Mosaiksteinchen sich zum Bild zusammenfügen wird und dieses alsbald gerahmt werden kann. Könnte mir - nach den Angaben von islandia - durchaus vorstellen, dass der Hospital-Techniker MBX kennt, weil er bei Gesprächen dabei war und es fachliche Dissonanzen gab, die ihn mißstimmten. Alles möglich.

Bei MBX geht es mE. inzwischen nur noch um die Erfüllung der Ankündigungen (z.B. durch Auslieferung der Produkte oder Nennung von Roß & Reiter).
Die Geschäftsanbahnungen wurden bereits im Jahre 2000 angezeigt. Mit dem Prozeß von der Anbahnung zur Erfüllung hatte MBX offenbar ein - selbstverschuldetes - Kommunikations- und Glaubwürdigkeitsproblem, das mit Durchhalteparolen aller Art gelöst werden sollte, aber nicht gelöst wurde. Der Kurs zeigte, wie Investoren darauf reagierten.

Im übrigen habe ich wegen der INFOSAT-Attacken beinahe schon den Eindruck, als sei die Geheimhaltung der Kunden nicht deren Wunsch, sondern der von MBX, was ebenfalls durchaus nachvollziehbar wäre. Wahrscheinlich decken sich sogar die Interessen von MBX und seinen Kunden.

Schönen Sonntag noch, Kimba
Nochmals mit der Bitte um Statement:
der Vorstand - oder Teile hiervon - hat m.W. sich am 7.1.2000 verpflichtet, seine Aktien ein weiteres Jahr zu halten. Die Haltefrist ist am 6.1.2001 abgelaufen. Könnte es sein, dass morgen Verkäufe stattfinden und der Kurs sinkt?
@MiRath, 100000 mal Diskutiert .

Morgen stehen mindestens 10 000 000 Stücke im ASK :laugh: ;)

Was denn auch sonst ??

FS

PS: Glaubst du ehrlich das irgendwas passiert , die jetzt noch MBX verkaufen kennen die AG nicht , und dazu zähle ich den Vorstand nun wirklich nicht ...

Denk mal drüber nach !
@ Mirath

Wäre ich Vorstand mit Verkaufsgedanken und sähe mir die Umsätze der letzten Tage an, kämen mir starke Zweifel hinsichtlich der Aufnahmebereitschaft des Marktes. Über wieviele Aktien verfügt der Vorstand ? 3 Mio Stücke ?
Das geht derzeit wohl nur außerbörslich, oder ? Vielleicht warten die auch auf bessere Zeiten ? Oder ist das außerbörsliche Verkaufsgeschäft schon eingetütet und wird nach der Lock-up-Frist nur vollzogen ? Dann könnte der Käufer auch schon gegeben haben. Vieles ist denkbar.....

cu
Ich habe nicht die Absicht, einen Kurs nach unten oder oben zu bewegen.
Es geht mir lediglich um das Bewußtsein, dass ab morgen Vorstand + Aufsichtsrat die Möglichkeit haben, börslich zu verkaufen!
Nicht mehr und nicht weniger
@ Islandia

War erst etwas skeptisch, da Du schriebst, daß Du nicht weißt, wie man ein neues Thread eröffnet, es jedoch bereits 13 Threads von Dir gibt. Da Du jedoch das Morgunbladid erwähnt hast, bin ich (fast) überzeugt, daß Du tatsächlich aus Island kommst. (War selbst auch schon 2x dort).

Da das Morgunbladid einen durchaus seriösen Eindruck macht, könnten MBX-Aktionäre durchaus gute Wochen vor sich haben. (Habe selbst noch ein Morgunbladid von 1996 bei mir rumliegen. Verstehe zwar kein Wort Isländisch, habe es aber als kleine Rarität einmal gekauft, wie auch die DV)

http://www.dv.is
@derMagier

Moin,

in einem Punkt muß ich widersprechen:

Bei dem Deal über 100000 Boxen nach GB kann es sich nicht um Boxen für den isländischen Markt handeln, weil Herr Domeyer NACH der Ad-Hoc einen weiteren Auftrag ( fixed order eines ersten Teiles des IN-LOI, der nun wohl in mehreren steps realisiert wird, wobei weiterhin die Technik von mbx exklusiv genutzt werden muß lt. Ad-Hoc IN )in Aussicht gestellt hat, eben eine Lieferung nach Island.

Wären die Boxen des GB-Auftrages z.T. für Island bestimmt, hätte Herr Domeyer einen Auftrag praktisch zweimal angekündigt. Wir warten also weiter auf den angekündigten Auftrag nach Island.....
bin wieder in Island unterwegs gewesen.

Es gibt mehrere Verbindungen zu Ericson. Einmal wie islandia schreibt mit Lina.net (hardwarpartner von der Kabelseite).

zum zweiten wenn man unter GMi die Nachricht vom 5. April 2000 anklickt (allerdins isländisch) kommt man zum link www.gmi.is/e. Dort gehts weiter unter Rubrik Samstarif zum link www. mobilstop.com. Unteranderem ist hier die Nachricht zu lesen: Mobilestop and Ericsson reach agreement to capture. Latin American e-commerce market for wireless products. Wenn man dann den Hinweisen folgt: please view our flash, dann tun sich neue Welten auf.

Hier wird dann eine Weltkarte gezeigt, mit den Niederlassungen: Stockholm, Reykjavik, Seattle, Miami, Buenos Aires, und Sao Paulo. Bitte mich hier nicht misszuverstehen. Gezeigt wird, was mobilstop.com und Ericcson gemeinsam entwickeln. Außerdem kann man lesen welche Fachleute inzwischen bei Mobilstop.com arbeiten, daß diese zum Teil wie der Gründer aus Reykyjavik stammen und einige davon früher bei Ericsson gearbeitet haben. Was dort an Personal eingekauft wurde ist gigantisch.

Wenn nun jemand meint, ganz einfach: das ganze sehe ich mir unter www.mobilstop.com an, dann erlebt man eine absolute Fehlanzeige. Nichts von dem ist sichtbar. Bei verschiedenen Zugängen über 5 Ecken findet man manchmal den Hinweis: This site is for demonstration purposes only. Inwiefern das ganze etwas mit MBX zu tun hat, weiß ich nicht. Aufgefallen ist mir bei der nächtlichen Islandreise nur, welche gigantischen Finanzsummen dahinterstehen müssen und mit welcher Raffinesse die bisherige Entwicklungsarbeit geheimgehalten wird.


Parallelen zu MBX sind bei dieser Vorgehensweise unverkennbar.

Der Magier
@Mirath,

Sollten morgen Verkäufe stattfinden, was ich für extrem unwahrscheinlich halte, dann wüßten wir auf jeden Fall das die Auftraege nicht erfüllt werden, denn warum sollte der Vostand zu solch schlechten Kurs verkaufen, da müßten sie schon zweifeln ob es MBX in ein paar Monaten noch gibt, denn den Kurs noch weiter zu drücken, kann wohl kaum deren Ziel sein. Beim besten Willen es gibt zur Zeit keinen Grund auch nur eine Aktie bei solchem Umfeld und so einer miesen bewertung auf den Markt zu schmeissen, da würde ich am Verstand des Vorstands zweifeln, oder alles wäre gelogen, was ich für unwahrscheinlich halte.

Da der Kurs im Vorfeld auch nicht gefallen ist, die Auftraege dem Bawe vorliegen (also wahr sind) und INvestoren für 20 Mio eingestiegen sind, denke ich es wird überhaupt nichts passieren. Solange bis der Israelkunde präsentiert wird.

Gruß Bulliwulli
@ silberesel

Deine Argumentation klingt logisch.

Aber bedenke folgentes: GMi und Yes Television haben sich zusammengetan um bei Ihren Worten zu bleiben: innerhalb 3-5 Jahren jeden isländischen Haushalt als erster mit iTV und der entsprechenden hardware - for free - zu versorgen.

Wenn Du Dir die beiden Partner ansiehst. GMi ist gegenüber der weltweit tätigen und verflochtenen Y.T. ein ganz kleines Licht. Sie sind für Y.T. nur deshalb interessant, weil es dort einen idealen und extrem aufgeschlossenen Testmarkt gibt.

Außerdem benötigt Y.T selbst hardware für einige Testgebiete in England und in Asien. Was liegt da näher als zu sagen GMi ist für content (daran arbeiten die ja auch mächtig) sowie für subscriber-management zuständig. Y.T könnte für die hardware zuständig sein. Dieses passt ja auch viel besser zu deren finanziellen Möglichkeiten.

Der Magier
Hallo Islandia,

dein Posting einen Tag nach Dreikönig wäre natürlich eine schöne Morgengabe geworden. Weihrauch, Myrrhe gar Gold ;). Thx für die Absicht anyway.

Gds ist es nicht unproblematisch, wenn das sympathische und arglose Rotkäppchen verrät, auf welchem Weg es der Großmutter die tollen Geschenke bringt. Manchmal hört der Wolf zu und ...

man kennt das Ende der Story:

Frage: Großmutter, warum hast du einen so großen Arrrrrr...

Als Arzt kannst du dich vielleicht selbst aus dem Bauch operieren. Vom PF kann der Wolf nichts wissen;). Mail doch deiner Oma einfach!

cu & sorry for inconveniences pd

PS Have a great new year !
Leider keine news, warum wohl? Wer hat Lust auf eine Runde fröhlichen spekulierens?

1) vermutlich hat islandia mit dem Chef gesprochen, weil sonst ein "sorry, ging noch nicht" posting wahrscheinlich wäre.

2) Eine negative Nachricht über MBX war zumindest in der Sache mit dem Techniker von GMi für islandia kein Problem.
Wer würde ein "sorry folks, it`s not MBX ..." auch nicht akzeptieren?

3) Kann es sein, dass bei der allgemeinen Geheimhaltung um die Auftraggeber, der Chef islandia um Verschwiegenheit gebeten hat?
Durchaus denkbar. In diesem Fall ist ein posten unmöglich, da sich glatte Lügen natürlich auch verbieten.

Eines ist sicher: mit der 692120 im Depot stirbt man nicht an Langeweile.

ciao ZO
Ich habe heute früh eine kurze Antwort auf meine Frage bekommen. Tatsächlich handelt es sich bei dem Vertrag um ein Letter of Intent (und wir kennen diese Diskussion schon bei Metabox) und genaue Ausführungen sind den Technikern im Krankenhaus noch nicht bekannt. Ich habe aber auch direkt nach Metabox gefragt, ob sie diesen Namen schon gehört hätten aber leider konnten sie sich nicht daran erinnern.
Also einige Wochen bis Monate werde ich hier wohl auf weiteres warten müssen. Tut mir leid.
@islandia

Wie kommt es eigentlich, dass der LOI am 5. Januar gemeldet wurde und schon Techniker im Krankenhaus am Arbeiten sind?

zugriff auf WO-Postfach:
auf http://www.wallstreet-online.de mit Nickname und Passwort einloggen und dann auf "Userzentrum" oben links klicken.

ciao ZO
Das Krankenhaus hat schon seit ein Paar Jahren einige Techniker, die mit verschiedenen Dingen zu tun haben.
@islandia

okay macht Sinn. Mein Gedanke war, dass man nur auf die Idee kommt die Techniker zu fragen, wenn diese auch mit passenden Arbeiten beschäftigt sind (und nicht nur mit der Reparatur des kaputten Thermostaten).

sorry für meine Fragen, aber
warum wußtest Du nicht wie ein Thread erzeugt wird (posting 06.01.01 19:12:12), wenn Du schon 13 erzeugt hattest?

ciao ZO
ZO: Wohl aus dem gleichen Grund, warum sich viele hier weniger wohlfühlen: Das neue WO 5.0 Design ( letzter T. Mitte 2000 ).
-------------------------
Take it easy islandia. Einloggen in PF geht folgendermaßen:

1. Kästchen oben rechts: Nick + pw

2. Danach erscheint auf gleicher Zeile ganz links: Userzentrum. That`s it. :)

Thx for your effort anyway. Wie viele Betten gibt’s denn bei Euch und wie viele sollen iTV bekommen?
---------------------------

@alle: Das hier beschriebene Projekt macht durchaus Sinn und wurde in ähnlicher Form schon in JP’s Thread: Interactive TV - Markt und Wettbewerb "iTV..." etc. besprochen.

z.B. Posting vom 25.11.00 19:26:47 zu „Business-TV“. u.a Ausstattung von 70 000 Zimmern der 220 Hilton Hotels in USA. ( Quelle: http://www.hilton.com/specials/cais/index.html;//$sessionid/… )
------------------------
„einige Wochen bis Monate“ erscheint auch deshalb - ohne größere Verschwörungstheorien zu bemühen - plausibel, da die Phoenix-Produktion gerade erst ( wohl zunächst in geringeren Einricht-Stückzahlen ) begonnen hat und die Spezifikationen der ersten Charge und Produktionsstraße, die der Israelorder sein werden. Aus vielerlei Gründen ;).
---------------
Manchmal führen die einfachsten, naheliegensden Kombinationen zum Torerfolg. Mit abenteuerlichen Ball ( Ideen ) Manövern hat sich schon so Mancher verheddert. Ich könnte ohne Island leben.

Zeitnahe Infos weiß ich trotzdem sehr zu schätzen... Gruß pd
Hola Placido,

muchas gracias para tu carta
y un feliz y próspero an~o nuevo.

Cordialmente
lark
Ihr seid ja wirklich skeptisch, die WO benutzer. Wie es kommt daß ich nun keinen neuen Thread erzeugen konnte...

Weil ich immer über die 10 meist diskutierten Aktien zu Metabox-Thread gehe und dort diese Funktion nicht gibt. Ich wußte halt nicht mehr wie ich die Funktion das letzte mal gefunden hatte. Ich bin halt nicht wie die meisten hier, die jeden Tag ein Paar neue Threads erzeuge.

islandia
Nur so am Rande. War gerade auf der Telenor Homepage. Der Broadband Service funktioniert nicht. Könnte sein dass die Seite neu aufbereitet wird. Mal abwarten was dort demnächst erscheint.
über die seite www.telenor.dk kann man den broadbandbereich aufrufen, allerdings nicht in englisch, interessant finde ich die flashanimation des vernetzten haushaltes.

mfg
js
Für islandias ( thx ;) ) Aufrichtigkeit lege ich meine Hand ins Feuer ! At WO pretty exclusive... pd
weiß der Geier, ob das was zu sagen hat, aber die Webseite
http://www.gmidigital.com/
schein mir
a) neu
b) schwarz
zu sein.

ciao ZO
Weiß jemand, in welchem Thread http://www.zonavi.com/interactivetv/games.html zuerst erwähnt wurde?

Gibt es eine Verknüpfung zwischen Metabox und den Spielen?
Ähnlich lautende Spiele gibt es auf dem Amiga: "Penguins" und "Treasure Trap" oder "Treasure Island Dizzy".

ciao ZO
Hei! Diese Meldung ist schon älter, aber dennoch
interessant zu lesen. Sie schreibt, dass GMI Digital
seit dem 19. Dezember 2000 offiziell mit >Pix Stream<
zusammenarbeitet (mittlerweile eine Cisco Tochter).
Zusammen erarbeiten sie eine VoD-Lösung für Island.
PixStream entwickelt Hard- und Softwarelösungen für
VoD. Auch Telenor ist ein PixStream Kunde.

http://www.pixstream.com/news/releases/2000_archive/12_19_00…

Delaquente
Keines games mehr: http://www.zonavi.com/interactivetv/index.html
Was sagt man denn dazu? War das vielleicht doch ein Hinweis auf MBX?

Wenn die Kunden ihre Namen genannt hätten, würde MBX wohl auch nicht seinen jetzigen Ruf haben.

ciao ZO
@ZO
Was meinst Du mit Deiner Aussage? Kannst Du näher erläutern.
@tonliner
sorry für die späte Antwort, aber von der Arbeit kann ich nicht mehr posten.
Ich bezog mich auf mein posting vom 25.02.01 13:06:31.
Der dort genannte Link existiert nicht mehr. Vor ein paar Tagen wurden unter dem Link zwei Spiele vorgestellt:
- ein Pinguin im Labyrinth (Grundfarbe blau)
- Schatzsuche auf einer Südseeinsel (Grundfarbe gelb/hellbraun)

Wenn diese Spiele eine Verbindung zu Metabox darstellten, dann wurde der Link möglicherweise deswegen entfernt.
Vielleicht weil man MBX gekündigt hat, oder aber, weil man noch unerkannt bleiben möchte.

ciao ZO
Wer kann norwegisch ?????

( klingt nicht schlecht in Bezug auf IN bzw. Island )Telenor planlegger bredbånds-boks for stua


Av Einar Ryvarden

Publisert 10.05.2000 11:21

Oslo (10.05.2000) - Et nytt selskap i Telenor - Telenor Bredbåndstjenester - planlegger en felles bredbåndsboks for video, spill og Internett, forteller strategisjef Erik Nord.

Etter at fusjonen med Telia ble skrinlagt har Telenor har lagt nye planer. Som et brudd med fortiden, har Tormod Hermansen lansert to prosjekter på tvers av alle datterselskapene i Telenor. Prosjektene skal samle Telenors krefter på både bredbånds-tilgang og innhold for bredbånd.

- Samtidig har vi slått sammen Telenor Satelitte, Telenor TV distribusjon og en del av Elektronisk Marked under et nytt navn, Telenor Bredbåndstjenester, forteller Erik Nord, strategi- og informasjonsdirektør i det nye selskapet til digi.no.

Planen til Telenor og det nye selskapet er oppsiktsvekkende og svært ambesiøs. For hittil har alle planer om Interaktivt TV og Internett-på-TV, blant annet Microsoft WebTV falt i fisk. (Les egen sak: Microsoft skrinlegger WebTV-prosjekt)

- Vi vil lansere et tilbud for bredbåndsnettverk med en ferdig innholdspakke. Dette skal leveres til kundene gjennom en TV-boks som kan kunne kobles til både kabel, satellitt, trådløse datanettverk, ADSL-telefonlinjer og fremtidige høyhastighets mobilnett, forteller Nord til digi.no. Nord forteller at Telenor er ferdig med spesifikasjonen for den nye TV-boksen og forhandler allerede med flere store produsenter om å få en skreddersydd boks til det nordiske markedet.

Hittil har Telenors forskjellige nettverk levd sine egne liv og konkurrert mot hverandre, men nå er planen at kundene ikke tenke så mye på linjetype, men få flere nettverk på kjøpet når de velger en innholds- og tjenestepakke.

Tidshorisonten for Telenors plan er også kort - to til tre år. Det er hva Telenor tror det vil ta dem å få ut første generasjon bredbåndsnett til store deler av befolkningen. For det haster for Telenor skal de fortsette å vokse.
@silberesel

Häkkinen kann Norwegisch.:)

Aber der hat momentan andere Probleme, der muss kräftig an seinem Rennauto schrauben.:D:D:D

antarra.:laugh::laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.