wallstreet:online
41,35EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX+0,05 % EUR/USD-0,10 % Gold+0,26 % Öl (Brent)+0,08 %

Semikolon "droht" mit Staatsanwalt - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

9

Das könnte aber ein gewissenhafter Staatsanwalt anders sehen.

Was meinte doch StellaLuna neulich, als ein User hier im Board das Problem erörerte, dass die steuerlich geförderte Riester-Rente, die Klausel enthält, die Steuervorteile wieder zurückzuzahlen zu müssen, wenn der Rentner ins Ausland verzieht?

(Fettgestellte Hervorhebung von mir, ansonsten alles Original)

#5 von StellaLuna 23.07.04 19:55:30 Beitrag Nr.: 13.794.022 13794022
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
Daran sollte es nun nicht scheitern. Möglich wäre doch sich bei den Kindern anzumelden oder bei Freunden und sich die Rente über ein deutsches Konto ins Ausland überweisen zu lassen.

Auch Renten können gekürzt werden bei Verlagerung des Wohnsitzes ins Ausland oder aber man muss im Empfängerland nochmal Steuern auf die Rente zahlen


Eure Meinung hierzu würde mich interessieren!
Könnte diese Aussage ein Straftatbestand sein :confused:
Danke Stella,
dass gerade du mir sogar mal einen ganzen Thread widmest, hätte ich nicht für möglich gehalten.


Das Ergebnis deiner "Umfrage" hier im Board der ehrlichen Steuerzahler interessiert mich natürlich auch sehr.

Du solltest natürlich den Kontext des von mir zitierten Postings klarstellen, denn es kann natürlich schon sein, dass der eine oder andere WO-User mehr Backgrounds wissen will:

Also hier geht es lang:

Thread: FISKUS verzichtet auf türkische MILLIONEN

;
Könnte diese Aussage ein Straftatbestand sein

Wenn Bilder der Verhaftung hier gepostet werden dürfen,
EINDEUTIG JA.

Ich verspreche auch das ich dann immer Frauenknast im TV
anschauen werde.
@aekschonaer

Ein Frauenknast mit StellaLuna als Insasse würde für die übrigen Insassinnen sofort die UNO mit samter Menschenrechtskonvention auf den Plan rufen. So weit wollen wir dann doch nicht gehen.
Ein diskreter Hinweis, mal bezüglich "Steuertipps" mit und ohne "Türken" mal vorsichtiger zu sein, sollte dabei völlig genügen.

;
@Semikolon,
ich vermutete du und Lilo2000 (das war die, die noch nie auf der Autobahn von hinten
einen Bums hatte) und nun Stella?
Muss mich hier mal kurz melden.

Dieses Drohposing von ; hat mich auch etwas erstaunt.

Er ist halt ein strenger Geselle, dieser Semikolon.

Ich könnte mir nicht vorstellen, sowas zu sagen.
:eek:


Wann is denn die Meinungsfreiheit abgeschafft worden :confused:

War mal eben zehn Minuten wech :(
Jeder blamiert sich halt, so gut er kann:

aus Thread: >>>CDU will die Hälfte aller Gesetze streichen<<<:

#1 von Libertus 29.07.04 20:53:05
Die CDU plant, die Zahl der Gesetze, Verordnungen und Vorschriften in Deutschland zu halbieren. Unternehmen könnten Milliardenbeträge sparen.
Dieses Ziel gab der saarländische Ministerpräsident Peter Müller am Donnerstag in Berlin vor. Um kleine Unternehmen zu entlasten, schlägt der Christdemokrat außerdem vor, eine Reihe von Gesetzen für Betriebe mit weniger als 20 Mitarbeitern außer Kraft zu setzen. Darunter sind das umstrittene Kündigungsschutzgesetz ebenso wie das Teilzeitgesetz und das Arbeitsstättengesetz.
...
#2 von StellaLuna 29.07.04 20:53:54
heißt das, dass Raser dann überhaupt nicht mehr bestraft werden, wenn sie jemanden tot fahren?



Ist Madam plötzlich empfindlich, wenn´s um die eigene Person geht? Selbst austeilen ist doch viel netter...
Und, ach nein, Mondsternchen interessiert sich plötzlich für andere Meinungen, na sieh mal an. Etwas irritierend nur, dass da noch etwas mitschwingt, was gar nicht so blasiert anständig daherkommt wie die beiden letzten Zeilen in #1. Da wird nämlich so ein kleiner virtueller Denunzianten-Gartenzwerg aufgestellt.
Um das in #1 kontrollieren zu können ( sie werden es ja wahrscheinlich doch irgendwann merken ) werden wieder die Jobs von 30000 Menschen gesichert, und zwar wahlweile die von der Agentur für Arbeit ( :laugh: ) oder der Zollfahndung ( :mad: )
Also, aus Schloss Unterneuntupfing ergeht kraft meines verlorenen Amtes folgender Schiedsspruch:

1) der Staatsanwalt ist eindeutig schuldig, wie aus Posting #1 klar hervorgeht. Er wird verurteilt zu 4 Monaten Servicetelefon Hartz IV Formularhilfe.
2) StellaLuna ist eindeutig der Aufwiegelung schuld. Sie wird verurteilt, die letzten 850 Beiträge von SittinBull auswendig zu lernen.
3) Semikolon ist schuldfrei, aber nicht unschuldig. Er wird dazu verurteilt wieder mehr Zeit für seine 7Sachen samt Familie zu verbringen statt hier im Forum sinnlos zu versumpern...*zwinker*

Im Namen der rebubblich
Prinz Valium
Oh, welch weiser Schiedsspruch, Euere prinzliche Hoheit.

Ich nehme das Urteil an, vorausgesetzt Stella nimmt es auch an.

Bis später dann.

;
und, gab`s einen Freispruch :D

werd jetzt alles nachlesen, und wehe..... :mad:
Semikolon

und hier ein Aufruf sich Leistungen zu "erschleichen":

...Weitere Spielräume: Vermögen so investieren, dass man es ab 2005 nicht aufbrauchen muss. Dazu kann gehören, vor dem Antrag noch Schulden zu tilgen, meint Künkler. Oder notwendige Anschaffungen wie ein neues Auto, eine neue Waschmaschine vorzunehmen. Höhere Sachwerte zählen bei der Vermögensprüfung nicht mit. Auch könne eine Rentenversicherung abgeschlossen werden, die erst im Ruhestand ausgezahlt wird.

Ganz wichtig: Besteht eine Lebensversicherung, sollte man mit dem Versicherer sprechen und auf Änderung der Police drängen.
"Was vereinbart werden sollte, ist ein teilweiser Verwertungsausschluss", empfiehlt Künkler. Das heißt: Der Versicherte kommt an das Geld bis zum Rentenbeginn nicht ran. Nur dann stehe dem Arbeitslosen der zweite Freibetrag für die private Altersvorsorge zu, die Anlage sei bis zur Freigrenze geschützt. Eine laufende Versicherung muss nur dann nicht verkauft werden, wenn ein Verlust von mehr als zehn Prozent der eingezahlten Beiträge entsteht.

Noch ein Spielraum gilt es zu nutzen: Wer bislang auf Wohngeld verzichtete, obwohl er Anspruch darauf hätte, sollte den Antrag unbedingt nachholen, gibt Künkler zu bedenken. Wohngeldbezieher hätten die Aussicht auf höhere Leistungen aus Arbeitslosengeld II.


Aber da nennt man das "Spielraum nutzen" :D
@ Stella,
Der Autor in #18 beschreibt Möglichkeiten, wie man die Regelungen einhält und daraus einen Vorteil zieht.
Das ist legal.

Deine Aussage war aber:
Daran sollte es nun nicht scheitern. Möglich wäre doch sich bei den Kindern anzumelden oder bei Freunden und sich die Rente über ein deutsches Konto ins Ausland überweisen zu lassen.


Du hast somit eine detaillierte Anleitung gegegeben, wie man einer Behörde oder Einrichtung einen falschen Sachverhalt vorgaukelt, um sich eine Leistung zu erschleichen, bzw. von einer Steuerrückzahlung verschont zu bleiben, die bei richtiger Angabe des tatsächlichen Wohnsitzes etc. fällig wären. Dies wird in der Praxis auch allzuoft zur Erschleichung von Leistungen oder Vermeidung von Nachteilen so getan und stellt eine schlimmen Verstoß gegen das Steuer- und Abgabenrecht dar.


z. B. §370 Abgabenordnung hierzu:

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe wird betsraft, wer

1. den Finanzbehörden oder anderen Behörden über steuerlich erhebliche Tatschen unrichtige oder unvollständige Angaben macht.
2. die Finanzbehörden pflichtwidrig über steuerlich erhebliche Tatsachen in Unkenntnis läßt oder ...

und dadurch Steuern verkürzt oder für sich oder einen anderen nicht gerechtfertigte Steuervorteile erlangt.

(2) Der Versuch ist strafbar



Die juristisch korrekte Aussage einer "sauberen" StellaLuna hätte somit im Zusammenhang dieses Threads, aus welchem der Beitrag stammt, heißen müssen,

nicht:
"Daran sollte es nun nicht scheitern. Möglich wäre doch sich bei den Kindern anzumelden oder bei Freunden und sich die Rente über ein deutsches Konto ins Ausland überweisen zu lassen."

sondern:
"Möglich wäre zwar, sich bei den Kindern anzumelden oder bei Freunden und sich die Rente über ein deutsches Konto ins Ausland überweisen zu lassen, aber man sollte auf Jeden Fall das Finanzamt und die Riester-Behörde davon in Kenntnis setzen, dass man sich nun überwiegend im Ausland aufhält, sonst verstößt man nämlich gegen eine zwingende Vorschrift des Steuerrechts und macht sich möglicherweise strafbar, insbesondere, wenn man sich dadurch seine Steuer verkürzt oder einen nicht gerechtfertigten Vorteil erlangt.
Bei der Steuer-Förderung zur Riester-Rente ist es nämlich erheblich, ob ich im Inland tatsächlich wohne oder, ob ich ins Ausland verziehe."

;
Sittin Bull
im RL hab ich Nachbarn die meine Post lesen,
und im VL gibt`s so ein blockwartähnliches Wesen :laugh:
kürzlich suchte ein User nach Möglichkeiten wo er sein Geld "verstecken" kann und informierte, dass er bereits einen Teil auf XXXXXX hätte!
Das wäre ein neuer Fall für Semikolon :D
der wahre Charakter zeigt sich, wenn man jemanden ans "Bein pinkelt" - virtuell natürlich :D
@ Sittin
Blödsinn, ich wollte nur Jemanden, die gerade anfing so schön in einem Thread über steuerhinterziehende Türken zu lästern, mal einen Wink mit der Zaunlatte geben.

;
Semikolon
ein guter Steuerberater würde mit Dir als Mandant mit einem Fuß im Gefängnis stehen :)
Semikolon
ich habe nicht über steuerhinterziehende Türken gelästert!
Im übrigen was können die dafür wenn ihnen ihre Bank sagt, dass sie Erträge steuerfrei sind?
Ach...

Du bist noch auf der Stufe des Alten Testaments?

:confused:

Wahrlich, ich sage euch...

:D

Selbst bei meinen Kumpels kam das schon durch, die Schlupflöcher scheinen schon genauso Allgemeinwissen zu sein. Warum auch nicht, wer in dieser Welt überleben will muss schon mal an Grenzen gehen.
Schließlich tun alle anderen das auch, oder nicht?
War da nicht was mit Vodafone?

Abgesehen davon, ich bin weg, schönes We!

;)
#22

Dieser User hat sich nicht zufällig gleichzeitig über steuerhinterziehende ausländische Mitbürger abfällig geäußert, Stella?

Wenn ja, stell doch mal den Link rein.

;
Semikolon
:laugh: :laugh: :laugh:
ich glaub nicht, dass der sich abfällig über andere geäussert hat :laugh:
es kommt selten genug vor (bzw soweit ich weiß bisher nicht) das ich mit stella mal einer meinung bin.

hierbei handelt es sich um notwehr einem gierigen, nimmersatten, vernichtenden staat gegenüber!

zudem würde mich die ansicht der eu interessieren. was wohl die italiener oder spanier dazu sagen, wenn die deutschen rentner plötzlich ihr geld nicht mehr in genannten ländern ausgeben können. wie war das noch gleich mit der europäischen freizügigkeit und der freien lebensraumwahl in der eu?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.