DAX+0,08 % EUR/USD-0,32 % Gold+1,20 % Öl (Brent)0,00 %

Thema: Steuerpolitik Thema abonieren

Nachrichten zu "Steuerpolitik"

18.09.2019
Dividendenperlen BAT, Imperial Brands, Altria und Co.: Das übersehen alle Kritiker (und lässt die Chancen steigen!)
...klein gehalten wird. Momentan scheinen viele, auch politische Schicksale an diesem Segment zu hängen. Ein schneller Bruch könnte daher zu gewaltigen Nachteilen führen, was möglicherweise nicht im Sinne der Arbeitsmarktpolitik und der Steuerpolitik ist. Natürlich, es ist nicht auszuschließen, dass weitere Restriktionen gegen die Tabakindustrie erfolgen, und auch nicht, dass die Steuern nicht weiter angehoben werden. Ein finaler Todesstoß, wie manche Investoren das womöglich jedoch... [mehr]
(
7
Bewertungen)
09.09.2019
Brüssel pocht auf europäische Steuerreformen
...auch eine einzige Steuererklärung für ihre Aktivitäten in der gesamten EU abgegeben. Anfang 2019 schlug die Kommission dann noch vor, dass angesichts häufiger Blockaden Entscheidungen in der Steuerpolitik einfacher getroffen werden sollten. Neben der Außenpolitik ist die Steuerpolitik einer der wenigen Bereiche, in denen unter den EU-Staaten einstimmige Beschlüsse notwendig sind. Einer aktuellen Studie des Internationalen Währungsfonds und der Universität Kopenhagen zufolge sind... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Südwestmetall-Chef08.09.2019
IAA wird "von Radikalen missbraucht"
...dass die großen Hersteller Volkswagen, BMW und Daimler sehr wohl die Klimavorgaben bis zum Jahr 2021 erreichen könnten, wenn etwa das Netz an E-Ladesäulen ausgebaut werde. Agora-Direktor Christian Hochfeld regte zudem Anreize in der Steuerpolitik an zur Anschaffung klimaverträglicher Fahrzeuge durch eine niedrigere Kfz-Steuer für emissionsarme Autos. "Diese Begünstigung sollte durch eine Steueranhebung für höher emittierende Fahrzeuge gegenfinanziert werden", sagte er. [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP04.09.2019
Kandidaten wollen SPD wieder glaubwürdig machen
...Gerechtigkeit und höherer Glaubwürdigkeit sind die Kandidaten für den SPD-Parteivorsitz ins Rennen gegangen. Bei ihrer ersten gemeinsamen Vorstellung am Mittwoch in Saarbrücken traten aber auch Differenzen zutage - unter anderem in der Steuerpolitik und bei der Frage, ob die SPD in der großen Koalition bleibe soll. Für eine Überraschung sorgte das Kandidatenduo Simone Lange und Alexander Ahrens: Es zog zum Start der Deutschlandtour der Kandidaten zurück. Die Flensburger... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bundestag30.08.2019
Brinkhaus sieht wenig Gemeinsamkeiten zwischen CDU und Grünen
...und den Grünen. "In der Umwelt- und Klimapolitik haben wir in einigen Feldern ähnliche Ziele, aber die Wege dahin sind unterschiedlich. Auf anderen Feldern, beispielsweise der Außen-, Sicherheits- und Migrationspolitik, der Wirtschafts- und Steuerpolitik, trennt uns wirklich eine Menge", sagte Brinkhaus dem Nachrichtenmagazin Focus. So weigerten sich die Grünen etwa, "nordafrikanische Staaten zu sicheren Herkunftsländern zu erklären und damit die Asylverfahren zu beschleunigen, und ein... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerpolitik24.04.2015
Söder fordert "Entlastungsoffensive"
...seine Pläne für eine Verschärfung der Erbschaftsteuerregeln umgehend aufgeben. Söder griff Schäuble auch persönlich an und machte ihn mitverantwortlich dafür, dass die Steuerpolitik kaum noch zum Markenkern der Unionsprogrammatik gezählt werden könne. "Wir diskutieren ja gar nicht mehr über Steuerpolitik - auch in der Union nicht", klagte der CSU-Minister. Es gehe daher auch um das Profil von CDU und CSU. "Es kann doch nicht sein, dass der einzige steuerpolitische Vorschlag der... [mehr]
(
1
Bewertung)
Steuerpolitik01.04.2014
Andreae fordert Kurskorrektur der Grünen
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Kerstin Andreae, fordert eine steuerpolitische Kurskorrektur ihrer Partei: "Es ist an der Zeit, dass Grüne über Steuerpolitik diskutieren", sagte sie dem "Handelsblatt"... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerpolitik08.11.2017
Linnemann warnt Union vor Abrücken von Steuersenkungsversprechen
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Wirtschaftsflügel der Union warnt die CDU/CSU davor, sich in einem Jamaika-Bündnis in der Steuerpolitik mit einer Abschaffung des Solidaritätszuschlags zufriedenzugeben und das Ziel einer Einkommensteuersenkung aufzugeben: "Wir haben 15 Milliarden Euro Entlastung für untere und mittlere Einkommen versprochen. Dafür werde ich... [mehr]
(
0
Bewertungen)
GroKo12.02.2018
Wenig Neues in der Steuerpolitik
Bekämpfung von Steuerdumping, -betrug, -vermeidung und Geldwäsche und eine gerechte Besteuerung großer Konzerne auf nationaler Ebene ebenso wie in Europa: Das haben sich CDU und SPD auf die ToDo-Liste für die kommende Legislaturperiode gesetzt. Auch eine Erhöhung des Kindergelds, der Mütterrente und die Vereinfachung der Steuererklärung stehen auf der Liste. Insbesondere die kleinen und mittleren Einkommen wollen die Koalitionäre entlasten: Der Solidaritätszuschlag soll ab 2021 durch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerpolitik03.03.2018
Merkel will Unternehmenssteuern an USA orientieren
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeskanzlerin Angela Merkel will, dass sich die Unternehmenssteuersätze auch an der Steuerpolitik in den USA orientieren. "Wenn wir überlegen, wie wir auch eine gemeinsame Bemessungsgrundlage für die Unternehmenssteuern zwischen Frankreich und Deutschland entwickeln, werden auch die Realitäten, die wir jetzt in Amerika vorfinden, da... [mehr]
(
11
Bewertungen)
Steuerpolitik24.04.2015
Söder fordert "Entlastungsoffensive"
...seine Pläne für eine Verschärfung der Erbschaftsteuerregeln umgehend aufgeben. Söder griff Schäuble auch persönlich an und machte ihn mitverantwortlich dafür, dass die Steuerpolitik kaum noch zum Markenkern der Unionsprogrammatik gezählt werden könne. "Wir diskutieren ja gar nicht mehr über Steuerpolitik - auch in der Union nicht", klagte der CSU-Minister. Es gehe daher auch um das Profil von CDU und CSU. "Es kann doch nicht sein, dass der einzige steuerpolitische Vorschlag der... [mehr]
(
1
Bewertung)
Steuerpolitik01.04.2014
Andreae fordert Kurskorrektur der Grünen
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Kerstin Andreae, fordert eine steuerpolitische Kurskorrektur ihrer Partei: "Es ist an der Zeit, dass Grüne über Steuerpolitik diskutieren", sagte sie dem "Handelsblatt"... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerpolitik08.11.2017
Linnemann warnt Union vor Abrücken von Steuersenkungsversprechen
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Wirtschaftsflügel der Union warnt die CDU/CSU davor, sich in einem Jamaika-Bündnis in der Steuerpolitik mit einer Abschaffung des Solidaritätszuschlags zufriedenzugeben und das Ziel einer Einkommensteuersenkung aufzugeben: "Wir haben 15 Milliarden Euro Entlastung für untere und mittlere Einkommen versprochen. Dafür werde ich... [mehr]
(
0
Bewertungen)
GroKo12.02.2018
Wenig Neues in der Steuerpolitik
Bekämpfung von Steuerdumping, -betrug, -vermeidung und Geldwäsche und eine gerechte Besteuerung großer Konzerne auf nationaler Ebene ebenso wie in Europa: Das haben sich CDU und SPD auf die ToDo-Liste für die kommende Legislaturperiode gesetzt. Auch eine Erhöhung des Kindergelds, der Mütterrente und die Vereinfachung der Steuererklärung stehen auf der Liste. Insbesondere die kleinen und mittleren Einkommen wollen die Koalitionäre entlasten: Der Solidaritätszuschlag soll ab 2021 durch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerpolitik03.03.2018
Merkel will Unternehmenssteuern an USA orientieren
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeskanzlerin Angela Merkel will, dass sich die Unternehmenssteuersätze auch an der Steuerpolitik in den USA orientieren. "Wenn wir überlegen, wie wir auch eine gemeinsame Bemessungsgrundlage für die Unternehmenssteuern zwischen Frankreich und Deutschland entwickeln, werden auch die Realitäten, die wir jetzt in Amerika vorfinden, da... [mehr]
(
11
Bewertungen)

Diskussionen zu "Steuerpolitik"

Crystal Exploration, new diamond deal ?!05.07.2019
...bedeutet, dass der berechnete Cut-Off-Gehalt (vorausgesetzt, er ist beim Bohren erfolgreich) eine vernünftige Chance hat, vernünftig niedrig zu sein, aber das hängt immer noch von der intelligenten Technik, den budgetären Ausgaben, der Steuerpolitik, den kulturellen Beziehungen und dem Metallmarkt ab. Hochgradige Deopsits neigen dazu, all diese Hürden zu überwinden, und wo man vorsichtiger sein sollte, ist ein Junior-Unternehmen, das ein geringgradiges Potenzial mit hoher Tonnage... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Crystal Exploration, new diamond deal ?!05.07.2019
...bedeutet, dass der berechnete Cut-Off-Gehalt (vorausgesetzt, er ist beim Bohren erfolgreich) eine vernünftige Chance hat, vernünftig niedrig zu sein, aber das hängt immer noch von der intelligenten Technik, den budgetären Ausgaben, der Steuerpolitik, den kulturellen Beziehungen und dem Metallmarkt ab. Hochgradige Deopsits neigen dazu, all diese Hürden zu überwinden, und wo man vorsichtiger sein sollte, ist ein Junior-Unternehmen, das ein geringgradiges Potenzial mit hoher Tonnage... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
CO2 über 400ppm - Erde irreversibel geschädigt05.06.2019
...über z.B. CO2Steuer zu erzwingen sich zu verändern. Das alte Auto was somit aus den deutschen Markt genommen wird, wird aber exportiert und weiter gefahren. Wir werden also ein riesen CO2-Ausstoß in den nächsten Jahren in Gang setzen über Steuerpolitik, womit sowieso das Ziel nicht erreicht wird. Dabei geht es nur ums Steuersäckle füllen und deine Klima“Modell“Situation wird sich erst mal noch verschlechtern. Und das alles mit der damaligen Umweltministerin Merkel vorweg. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Kühnert: Jeder sollte nur die selbst genutzte Wohnung besitzen dürfen01.05.2019
...seit seiner Wahl zum Bundesvorsitzenden der Jusos. ... Kühnert trat 2005 in die SPD ein und war von 2012 bis 2015 Landesvorsitzender der Jusos Berlin. Ab 2015 fungierte er als stellvertretender Juso-Bundesvorsitzender und war für die Themen Steuerpolitik, Rentenpolitik, Strukturpolitik, Rechtsextremismus und Migrationspolitik sowie für die Social-Media-Arbeit zuständig.[14] Nachdem Johanna Uekermann nicht noch einmal zur Wahl angetreten war, wählte ihn der Bundeskongress in Saarbrücken im... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Steuerbetrug: Insider: Razzia bei BlackRock Deutschland wegen krummer "Cum-Ex"-Aktiendeals07.11.2018
...eines jeden Unternehmens ist, gut zu wirtschaften, und hier bei Black Rock auch für die eigenen Kunden, die Geldanleger sind, eine gute Rendite zu erzielen. Das dazu eine Praktik wohl auch gehörte, die eine Missachtung des Ansinnens der Steuerpolitik betrifft, gleich wohl über Jahre vom Staat geduldet wurde, ist eben so. Der Staat, die Ministeraldirigenten und der Finanzminister haben dabei die grösste Schuld, die diesen Missbrauch überhaupt möglich machte und einige Jahre nicht endlich... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Steuerpolitik: Merkel will Unternehmenssteuern an USA orientieren03.03.2018
...automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "steuerpolitik-merkel-unterneh menssteuern-usa-orientieren" >Steuerpolitik: Merkel will Unternehmenssteuern an USA orientieren" vom Autor Redaktion dts

Bundeskanzlerin Angela Merkel will, dass sich die Unternehmenssteuersätze auch an der Steuerpolitik in den USA orientieren. "Wenn wir überlegen, wie wir auch eine gemeinsame... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Überlebensstrategie für "Schwarzen Freitag"02.07.2002
...besorgt über die jüngsten Lohn- und Gehaltsabschlüsse in einigen Ländern. Der EZB-Chef kritisierte ferner die Steuerpolitik einiger europäischer Länder in den vergangenen Monaten, "die keine ausgeglichene Haushaltslage erreicht haben". VORSICHTIGE STEUERPOLITIK ANGEMAHNT Der Wohlstand der europäischen Bürger hänge aber auch von einer vorsichtigen Steuerpolitik ab. Dazu gehöre, dass die Haushalte aller Länder annähernd ausgeglichen seien oder Überschuss aufweisen, um genügend... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Auch wenn es keiner hören will,20.04.1999
...traditionellen Handelsblatt-Wirtschaftsforum betonte Henkel: „Die Nagelprobe wird in der Steuerpolitik liegen.“ Der BDI-Präsident bezeichnete die Senkung der Unternehmensteuern als dringend notwendig, um den wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland zu befördern. Die Unsicherheiten in der Steuerpolitik führten zu einer gefährlichen Abwartehaltung der Unternehmen. Große Sorge... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum sich über Schröder aufregen währenddem die Merkel Milliarden an die EU vergeigt02.01.2006
...und ernsthafte Debatte über die ökologische Steuerreform führen. Aber, liebe Genossinnen und Genossen, in unserem Wahlprogramm ist deutlich gemacht worden, daß im Zentrum unserer Steuerpolitik die Entlastung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und ihrer Familien steht, daß im Zentrum unserer Steuerpolitik die Entlastung der mittelständischen Unternehmen, der Handwerksbetriebe steht, weil das diejenigen sind, die investieren und Arbeit schaffen in Deutschland. Arbeit zu schaffen, das ist... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
CDU hat panische Angst vor Neuwahlen!26.02.2018
...in meinem Leben nicht mehr in die Verlegenheit, überhaupt auch nur darüber nachzudenken! Aber glaubst Du im Ernst ... "Letztlich macht keine Altpartei mehr eine energische Steuerpolitik für die arbeitende, steuerzahlende Mittelschicht in D, d.h. für 2/3 der Bürger." ... die AfD würde eine andere Steuerpolitik als die Altparteien verfolgen ...??!! Gauland, Weidel, Höcke, Maier, Brandner, von Storch, Poggenburg & Co. ...??!!! [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Steuerpolitik: Merkel will Unternehmenssteuern an USA orientieren03.03.2018
...automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "steuerpolitik-merkel-unterneh menssteuern-usa-orientieren" >Steuerpolitik: Merkel will Unternehmenssteuern an USA orientieren" vom Autor Redaktion dts

Bundeskanzlerin Angela Merkel will, dass sich die Unternehmenssteuersätze auch an der Steuerpolitik in den USA orientieren. "Wenn wir überlegen, wie wir auch eine gemeinsame... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Überlebensstrategie für "Schwarzen Freitag"02.07.2002
...besorgt über die jüngsten Lohn- und Gehaltsabschlüsse in einigen Ländern. Der EZB-Chef kritisierte ferner die Steuerpolitik einiger europäischer Länder in den vergangenen Monaten, "die keine ausgeglichene Haushaltslage erreicht haben". VORSICHTIGE STEUERPOLITIK ANGEMAHNT Der Wohlstand der europäischen Bürger hänge aber auch von einer vorsichtigen Steuerpolitik ab. Dazu gehöre, dass die Haushalte aller Länder annähernd ausgeglichen seien oder Überschuss aufweisen, um genügend... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Auch wenn es keiner hören will,20.04.1999
...traditionellen Handelsblatt-Wirtschaftsforum betonte Henkel: „Die Nagelprobe wird in der Steuerpolitik liegen.“ Der BDI-Präsident bezeichnete die Senkung der Unternehmensteuern als dringend notwendig, um den wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland zu befördern. Die Unsicherheiten in der Steuerpolitik führten zu einer gefährlichen Abwartehaltung der Unternehmen. Große Sorge... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum sich über Schröder aufregen währenddem die Merkel Milliarden an die EU vergeigt02.01.2006
...und ernsthafte Debatte über die ökologische Steuerreform führen. Aber, liebe Genossinnen und Genossen, in unserem Wahlprogramm ist deutlich gemacht worden, daß im Zentrum unserer Steuerpolitik die Entlastung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und ihrer Familien steht, daß im Zentrum unserer Steuerpolitik die Entlastung der mittelständischen Unternehmen, der Handwerksbetriebe steht, weil das diejenigen sind, die investieren und Arbeit schaffen in Deutschland. Arbeit zu schaffen, das ist... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
CDU hat panische Angst vor Neuwahlen!26.02.2018
...in meinem Leben nicht mehr in die Verlegenheit, überhaupt auch nur darüber nachzudenken! Aber glaubst Du im Ernst ... "Letztlich macht keine Altpartei mehr eine energische Steuerpolitik für die arbeitende, steuerzahlende Mittelschicht in D, d.h. für 2/3 der Bürger." ... die AfD würde eine andere Steuerpolitik als die Altparteien verfolgen ...??!! Gauland, Weidel, Höcke, Maier, Brandner, von Storch, Poggenburg & Co. ...??!!! [mehr]
(
0
Empfehlungen)