PowerCell Sweden AB - Brennstoffzellen aus Schweden (Seite 112)

eröffnet am 03.04.17 10:39:59 von
neuester Beitrag 15.01.21 22:13:17 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
10.06.20 17:07:37
Beitrag Nr. 1.111 ()
PowerCell Sweden | 28,30 €
Avatar
11.06.20 18:49:15
Beitrag Nr. 1.112 ()
Ich hoffe das die Werte nie mehr in diese Richtung gehen!!!
Dann sind wir wenigsten die Shorties ein für allemal los!
PowerCell Sweden | 27,02 €
Avatar
17.06.20 09:07:34
Beitrag Nr. 1.113 ()
Betreff NIKOLA: ".. Bosch könnte zu den großen Profiteuren des erhofften Wasserstoff-Booms gehören. Der Zulieferer produziert das Herzstück des Brennstoffzellen-Antriebs, die Stacks, zusammen mit der schwedischen PowerCell. Einer der ersten Kunden ist Nikola...

Ist das jetzt schon offiziell mit den PC-Stacks im Nikola-Lkw?
PowerCell Sweden | 29,50 €
3 Antworten
Avatar
17.06.20 10:11:08
Beitrag Nr. 1.114 ()
PowerCell Sweden | 29,76 €
1 Antwort
Avatar
17.06.20 10:22:47
Beitrag Nr. 1.115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.043.265 von Cemby am 17.06.20 10:11:08… sorry - hatte den Link vergessen.
Sieht jetzt aber alles nach POWERCELL-Stacks in den Nikola-FuelCellTrucks aus :lick:
PowerCell Sweden | 29,78 €
Avatar
17.06.20 10:23:28
Beitrag Nr. 1.116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.042.362 von Knorre73 am 17.06.20 09:07:34Zuerst einmal: Wenn Du ein Zitat einstellst, dann bitte auch den Herkunftsort verlinken, damit man das nachvollziehn kann.


Ob Nikola Brennstoffzellen von Powercell verwenden wird, ist unklar. Aber ein paar Indizien sprechen dafür:


1. Nikola hat die Powercell-Zellen ausgiebig getestet.


2. Am 04. April 2019 meldete Powercell dann:

Nikola Motors does not plan to use PowerCell’s fuel cell stacks in serial truck production

https://www.powercell.se/en/newsroom/press-releases/detail/?…

-> Interessant dabei war die Begründung seitens Powercell, daß das Ende der Kooperation keineswegs daran lag, daß die Ergebnisse nicht zufriedenstellend gewesen wären, sondern

"“The tests have been going well but since we viewed Nikola’s proposed business terms as totally unacceptable, and turned them down, Nikola has decided to discontinue our cooperation for serial production”, Per Wassén, CEO of PowerCell said."


3. Am 17. April 2019 (also rund zwei Wochen danach) meldete Bosch:

Bosch macht Nikola Trucks zu rollenden Supercomputern


https://www.bosch-presse.de/pressportal/de/de/bosch-macht-ni…

Zitate:
"Bosch und Nikola haben gemeinsam einen Brennstoffzellenantrieb für den Elektro-Schwerlaster Nikola Two Alpha entwickelt."

"Das Herz des Trucks ist der Brennstoffzellenantrieb, der neue Maßstäbe bei der Fahrzeugreichweite setzt. Bosch und Nikola haben den Antrieb ebenso wie das Fahrzeug-Chassis, in das er integriert ist, gemeinsam entwickelt."


4. Am 29. April 2019 (also nochmals zwei Wochen später) meldete Powercell:


PowerCell and Bosch sign joint development and licensing agreement regarding PowerCell S3

https://www.powercell.se/en/newsroom/press-releases/detail/?…


Zitat:
"The agreement includes a joint development of the S3 and a license whereby Bosch gets the exclusive right to produce and sell the new and improved version of PowerCell S3 for automotive applications such as cars, trucks and buses."



5. Verwendet Nikola nun Powercell-Brennstoffzellen?


Es ist natürlich denkbar, daß ein Alpha-Männiksen wie Trevor Milton es nicht verwinden kann, daß Powercell 2019 seinen offenkundigen Über-den-Tisch-zieh-Versuch brüsk zurückgeweisen hat, und daher alles andere machen wird, als ausgerechnet Brennstoffzellen von Powercell einzusetzen.

Es ist aber auch eine andere Version denkbar. Der enge zeitliche Zusammenenhang der drei obigen Meldungen ist schon sehr auffällig. Es könnte also auch gut so gewesen sein, daß Nikola Bosch benötigte, um den Lkw technisch auszustatten, Bosch wiederum aber nicht nur an Teilen der Technik (E-Axle) sondern vor allem auch am umsatzträchtigen kompletten Brennstoffenzellenantrieb verdienen wollte.

Ob dann Bosch Powercell eine freundliche Pistole auf die Brust gesetzt hat ("Wir können Euch rauskicken, aber wir können Euch auch zum beiderseitigen Vorteil (vor allem aber zu unserem) als Brennstoffzellenlieferant festmachen (und zwar für noch viel mehr Autofirmen als nur Nikola), dafür müßt Ihr Nikola kündigen, und wir bieten gleichzeitig alternativ das Komplettsystem an."), oder ob Powercell gekündigt hat, und Bosch dann die Gelegenheit beim Schopfe ergriffen hat, die ja bei Nikola schon geteste Brennstoffzelle als eigenes Produkt anzubieten, bleibt natürlich totale Spekulation. Die Brennstoffzelle als Bosch-Brennstoffzelle zu vermarkten könnte allerdings wiederum Trevor M. bei der Wahrung seines Gesichts als ausgebuffter Geschäftsmann helfen - und da scheint ihm ja vor allem ein wesentliches Anliegen zu sein.


Fazit:
Nichts genaues weiß man nicht, aber die Chancen stehen nicht schlecht, daß Powercell doch dabei ist. Dafür sprechen zum einen der enorme Zeitdruck, unter dem Milton steht, und unter welchem das testen und anpassen eines neuen Brennstoffzellensystems mit Problemen verbunden sein dürften. Zum zweiten ist es ja, wenn man es genau betrachtet, so, daß Nikola (zumindedst zu Beginn) ja gar kein echter Lkw-Hersteller im klassischen Sinn ist. Er nutzt stattdessen eine vorhanden Lkw-Plattform (Iveco), läßt Bosch dafür die komplette Technik- und Antriebsausstattung entwicklen, einen Chassis-Hersteller die Kabine usw. Bei Nikola selbst bekommt das Ganze dann, überspitzt gesagt, das dicke "N" auf die Motorhaube geklebt und das war's. Die komplette Tankinfrastruktur kommt von NEL und Hanwha, und wird von letzteren auch betrieben. Nikola selbst übernimmt die Marktschreier-Arbeit. Und hofft aufs große Geldverdienen. Ob das klappt, muß sich noch herausstellen. Schon lange vorher aber haben die ganzen Zulieferer ihr Geld verdient.

Und zu denen könnte durchaus auch Powercell zählen.
PowerCell Sweden | 29,78 €
2 Antworten
Avatar
17.06.20 10:35:43
Beitrag Nr. 1.117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.043.430 von Origineller_Name am 17.06.20 10:23:28
Zitat von Origineller_Name: Zuerst einmal: Wenn Du ein Zitat einstellst, dann bitte auch den Herkunftsort verlinken, damit man das nachvollziehn kann.


Ob Nikola Brennstoffzellen von Powercell verwenden wird, ist unklar. Aber ein paar Indizien sprechen dafür:


1. Nikola hat die Powercell-Zellen ausgiebig getestet.


2. Am 04. April 2019 meldete Powercell dann:

Nikola Motors does not plan to use PowerCell’s fuel cell stacks in serial truck production

https://www.powercell.se/en/newsroom/press-releases/detail/?…

-> Interessant dabei war die Begründung seitens Powercell, daß das Ende der Kooperation keineswegs daran lag, daß die Ergebnisse nicht zufriedenstellend gewesen wären, sondern

"“The tests have been going well but since we viewed Nikola’s proposed business terms as totally unacceptable, and turned them down, Nikola has decided to discontinue our cooperation for serial production”, Per Wassén, CEO of PowerCell said."


3. Am 17. April 2019 (also rund zwei Wochen danach) meldete Bosch:

Bosch macht Nikola Trucks zu rollenden Supercomputern


https://www.bosch-presse.de/pressportal/de/de/bosch-macht-ni…

Zitate:
"Bosch und Nikola haben gemeinsam einen Brennstoffzellenantrieb für den Elektro-Schwerlaster Nikola Two Alpha entwickelt."

"Das Herz des Trucks ist der Brennstoffzellenantrieb, der neue Maßstäbe bei der Fahrzeugreichweite setzt. Bosch und Nikola haben den Antrieb ebenso wie das Fahrzeug-Chassis, in das er integriert ist, gemeinsam entwickelt."


4. Am 29. April 2019 (also nochmals zwei Wochen später) meldete Powercell:


PowerCell and Bosch sign joint development and licensing agreement regarding PowerCell S3

https://www.powercell.se/en/newsroom/press-releases/detail/?…


Zitat:
"The agreement includes a joint development of the S3 and a license whereby Bosch gets the exclusive right to produce and sell the new and improved version of PowerCell S3 for automotive applications such as cars, trucks and buses."



5. Verwendet Nikola nun Powercell-Brennstoffzellen?


Es ist natürlich denkbar, daß ein Alpha-Männiksen wie Trevor Milton es nicht verwinden kann, daß Powercell 2019 seinen offenkundigen Über-den-Tisch-zieh-Versuch brüsk zurückgeweisen hat, und daher alles andere machen wird, als ausgerechnet Brennstoffzellen von Powercell einzusetzen.

Es ist aber auch eine andere Version denkbar. Der enge zeitliche Zusammenenhang der drei obigen Meldungen ist schon sehr auffällig. Es könnte also auch gut so gewesen sein, daß Nikola Bosch benötigte, um den Lkw technisch auszustatten, Bosch wiederum aber nicht nur an Teilen der Technik (E-Axle) sondern vor allem auch am umsatzträchtigen kompletten Brennstoffenzellenantrieb verdienen wollte.

Ob dann Bosch Powercell eine freundliche Pistole auf die Brust gesetzt hat ("Wir können Euch rauskicken, aber wir können Euch auch zum beiderseitigen Vorteil (vor allem aber zu unserem) als Brennstoffzellenlieferant festmachen (und zwar für noch viel mehr Autofirmen als nur Nikola), dafür müßt Ihr Nikola kündigen, und wir bieten gleichzeitig alternativ das Komplettsystem an."), oder ob Powercell gekündigt hat, und Bosch dann die Gelegenheit beim Schopfe ergriffen hat, die ja bei Nikola schon geteste Brennstoffzelle als eigenes Produkt anzubieten, bleibt natürlich totale Spekulation. Die Brennstoffzelle als Bosch-Brennstoffzelle zu vermarkten könnte allerdings wiederum Trevor M. bei der Wahrung seines Gesichts als ausgebuffter Geschäftsmann helfen - und da scheint ihm ja vor allem ein wesentliches Anliegen zu sein.


Fazit:
Nichts genaues weiß man nicht, aber die Chancen stehen nicht schlecht, daß Powercell doch dabei ist. Dafür sprechen zum einen der enorme Zeitdruck, unter dem Milton steht, und unter welchem das testen und anpassen eines neuen Brennstoffzellensystems mit Problemen verbunden sein dürften. Zum zweiten ist es ja, wenn man es genau betrachtet, so, daß Nikola (zumindedst zu Beginn) ja gar kein echter Lkw-Hersteller im klassischen Sinn ist. Er nutzt stattdessen eine vorhanden Lkw-Plattform (Iveco), läßt Bosch dafür die komplette Technik- und Antriebsausstattung entwicklen, einen Chassis-Hersteller die Kabine usw. Bei Nikola selbst bekommt das Ganze dann, überspitzt gesagt, das dicke "N" auf die Motorhaube geklebt und das war's. Die komplette Tankinfrastruktur kommt von NEL und Hanwha, und wird von letzteren auch betrieben. Nikola selbst übernimmt die Marktschreier-Arbeit. Und hofft aufs große Geldverdienen. Ob das klappt, muß sich noch herausstellen. Schon lange vorher aber haben die ganzen Zulieferer ihr Geld verdient.

Und zu denen könnte durchaus auch Powercell zählen.


Und Bosch ist auch bei Powercell!😇😇😇
PowerCell Sweden | 29,78 €
1 Antwort
Avatar
17.06.20 10:38:37
Beitrag Nr. 1.118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.043.430 von Origineller_Name am 17.06.20 10:23:28Superausführliche Antwort - DANKE (die Entschuldigung für den vergessenen Link kam schon :keks: )
Hab die Historie noch auf dem Schirm und bin trotz hoher Bewertung deshalb in PC investiert .. ob jetzt eine offizielle Meldung zur Verwendung von PC-Stacks kommt oder nicht, ist letztendlich zweitrangig - wird man irgendwann an den Zahlen sehen.
PowerCell Sweden | 29,78 €
Avatar
17.06.20 10:59:04
Beitrag Nr. 1.119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.043.607 von HF1503 am 17.06.20 10:35:43Es wäre ebenso vorstellbar, dass PowerCell raus ist und Bosch gemeinsam mit Nikola eher auf die Technologie von CeresPower setzt:

www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/autozulieferer-bo…
PowerCell Sweden | 29,90 €
Avatar
17.06.20 11:02:20
Beitrag Nr. 1.120 ()
gerade noch mal weiter recherchiert: bei der Kooperation zwischen Ceres u. Bosch scheint es eher um stationäre Anwendungen zu gehen:
www.elektroniknet.de/markt-technik/power/bosch-investiert-in…
PowerCell Sweden | 29,88 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

PowerCell Sweden AB - Brennstoffzellen aus Schweden