Rechtliche Schritte gegen Wirecard / AR / EY ? (Seite 103)

eröffnet am 24.06.20 20:52:12 von
neuester Beitrag 28.10.20 20:04:39 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
20.09.20 13:26:27
Beitrag Nr. 1.021 ()
Gibt es eigentlich irgendjemanden hier in dem Thread der schon Geld von Wirecard zurückbekommen hat, sei es durch Klagen oder durch die Forderungsanmeldung?
Wirecard | 0,819 €
Avatar
20.09.20 14:46:12
Beitrag Nr. 1.022 ()
Ich hab mich nach dem Wirecard-Desaster monatelang nicht mehr mit der Thematik befassen wollen.
Ich habe auch Geld verloren, für mich viel Geld, aber mein Leben wurde dadurch zum Glück nicht wesentlich beeinträchtigt.

Ich habe mich entschlossen, mich doch nochmal zu informieren, bezüglich möglicher rechtlicher Schritte.

Ich habe keine Rechtsschutzversicherung und mein Vermögensschaden liegt in dem Rahmen, dass ich es nicht wagen will und auch nicht kann, finanziell bezüglich rechtlicher Beratung ins Kostenrisiko zu gehen.

Daher kommt für mich nur eine Sammelklage mit Prozessfinanzierung in Frage.

Natürlich kenne ich schon 1-2 Namen möglicher Kanzleien, aber ich wollte hier nochmal nach einer Empfehlung fragen. Die ist natürlich zu Teilen subjektiv, aber ich nehme jede Meinung, jeden Rat gerne mit
Wirecard | 0,819 €
1 Antwort
Avatar
20.09.20 19:54:11
Beitrag Nr. 1.023 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.134.654 von Levity240 am 20.09.20 13:26:27
Zitat von Levity240: Gibt es eigentlich irgendjemanden hier in dem Thread der schon Geld von Wirecard zurückbekommen hat, sei es durch Klagen oder durch die Forderungsanmeldung?


Keiner kriegt was deshalb probieren sie es nicht umsonst Zeit verschwenden
Wirecard | 0,819 €
Avatar
22.09.20 20:02:55
Beitrag Nr. 1.024 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.135.146 von Clerence_Philipp am 20.09.20 14:46:12
Zitat von Clerence_Philipp: Ich hab mich nach dem Wirecard-Desaster monatelang nicht mehr mit der Thematik befassen wollen.
Ich habe auch Geld verloren, für mich viel Geld, aber mein Leben wurde dadurch zum Glück nicht wesentlich beeinträchtigt.

Ich habe mich entschlossen, mich doch nochmal zu informieren, bezüglich möglicher rechtlicher Schritte.

Ich habe keine Rechtsschutzversicherung und mein Vermögensschaden liegt in dem Rahmen, dass ich es nicht wagen will und auch nicht kann, finanziell bezüglich rechtlicher Beratung ins Kostenrisiko zu gehen.

Daher kommt für mich nur eine Sammelklage mit Prozessfinanzierung in Frage.

Natürlich kenne ich schon 1-2 Namen möglicher Kanzleien, aber ich wollte hier nochmal nach einer Empfehlung fragen. Die ist natürlich zu Teilen subjektiv, aber ich nehme jede Meinung, jeden Rat gerne mit


Ich werde es stand jetzt mit TILP versuchen.
Wirecard | 0,801 €
Avatar
23.09.20 07:16:58
Beitrag Nr. 1.025 ()
Ich kann nur hier & jetzt sagen, wem ich mich ganz sicher NICHT anschließen werde: MINGERS
Wirecard | 0,814 €
Avatar
23.09.20 08:42:32
Beitrag Nr. 1.026 ()
Für alle Klugeriche und Hobbyanwälte !

https://youtu.be/wEwIiz5mKsc
Wirecard | 0,800 €
Avatar
23.09.20 09:51:32
Beitrag Nr. 1.027 ()
Litfin hat soweit eine anwaltskanzlei.
Wirecard | 0,849 €
Avatar
23.09.20 10:23:47
Beitrag Nr. 1.028 ()
Hallo Zusammen,

habe gerade von dem Prozesskostenfinanzierer "LitFin" eine Mail erhalten, dass die die renomierte internationale Großkanzlei "Pinsent Masons" beauftragt haben, die bei LitFin gemeldeten Anleger in einer Sammelklage zu vertreten. Was ich so gelesen habe, hat diese Anwaltsfirma schon in diversen Verfahren den Anlegern geholfen und Forderungen durchgesetzt.

Da diese international tätige Großkanzlei mehr Erfahrung als Tilp, Schirp etc. haben, habe ich LitFin jetzt den Auftragt erteilt, meine Ansprüche mit dieser Großkanzlei durchzusetzen.

Also dann - ich lasse mich überraschen.
Wirecard | 0,838 €
1 Antwort
Avatar
23.09.20 10:30:41
Beitrag Nr. 1.029 ()
Sdk kooperiert mit litfin
Wirecard | 0,872 €
Avatar
23.09.20 12:01:18
Beitrag Nr. 1.030 ()
Habt Ihr eine Empfehlung für Geschädigte mit einem Verlust <5k Euro?
Bin da "leider" knapp drunter :)

Habe keine Rechtsschutzversicherung und würde mich gerne einem seriösen Prozesskostenfinanzierer anschließen, bei dem ich nur im Falle eines Erfolgs mit Kosten zu rechnen habe.

Danke
Wirecard | 0,842 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben